SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Versuch einer Bewerbung
    um eine demokratisch
   erwählte Unterstützung
           für mein

 Studium der Hoboe
         zu erhalten.
OfsofsofsofsosfosfP

         Amsterdam, 2012
Inhalt
zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz
I. Hauptstück: Von der Hoboe
Was die Hoboe ist und ein bißchen Historie.
II. Hauptstück: Vom Hoboenstudium
Wo und wie man das Spielen der Hoboe erlernen kann.
III. Hauptstück: Vom nötigen Kleingelde
Wieso ein solches Studium teuer ist.
IV.Hauptstück: Von der richtigen Auswahl
Warum ausgerechnet ich unterstützt werden soll.
I. Hauptstück: Von der Hoboe
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Unter den geblasenen Instrumenten im Orchester
des 18. Jahrhunderts ist die Hoboe das
auffälligste.
Wie schon die wörtliche Übersetzung des
ursprünglichen französischen Wortes Hautbois
sagt, ist sie das laute und hohe
Holzblasinstrument.
Ende des 17. Jahrhunderts aus der
Schalmey entwickelt, war sie in der Barockzeit
eines der beliebtesten Instrumente,
das sich bis zum heutigen Tage- transformiert
zur modernen Oboe- im Symphonieorchester
gehalten hat.

In der 60ern wurde sie als "Barockoboe"
wiederentdeckt und wiederbelebt.
kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk
II. Hauptstück: Vom Hoboenstudium
ßßßßßßßßßßßßßßßß



Dieses ist nur an wenigen Universitäten und
auch nur sehr begrenzt möglich. In meinem
konkreten Fall in Amsterdam als eine von 8
Studenten, die aus allen Teilen der Welt ange-
reist sind, um diese hohe und herausfordernde
Kunst vom Meister aller Meister zu erlernen.
Nicht nur aus dem sowohl körperlich als
auch geistig forderndem stundenlangem
Üben, sondern auch aus ewigem
Rohrebauen (Selberanfertigen der
Mundstücke) und Hieroglyphen-entziffern
(Lesen von historischen Drucken und
Manuskripten) besteht unsere tägliche
Arbeit.
ccccccccccccccccccccccc
III. Hauptstück: Vom nötigen Kleingelde
hhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

Instrumente wollen gekauft werden.
Viele. In allen Größen, Farben und Formen.
Wohnungsvermieter wollen Geld.
Viel. Monatlich.
Käse will gegessen werden.
Ebenfalls viel und regelmüßig. Mit Brot.
Bier und Kaffee will getrunken werden.
Mäßig. Aber doch auch.
Das ist alles in Ordnung.
Leider müssen auch Studiengebühren
beglichen werden,
sonst ist es aus mit der Musik.

Und leider sind diese nicht zu knapp und
wollen daher gerne unterstützt werden.

nmnmnmnmnmnmnmnmnmnmnmn
IV.Hauptstück: Von der richtigen Auswahl
oooooooooooooooooooooooooooooooooo



Hat man mit einem ausgefallenen Studium
bessere oder schlechtere Karten?
Wie auch immer- was noch zu sagen bleibt:
Ich habe mein "normales" Leben in Wien
an den Nagel gehängt, um diese
ungewöhnliche Herausforderung anzunehmen.
Normales Stipendium- keine Chance:
zu alt, im Ausland, Künstler, schon eine Ausbildung.
Aber mein früherer Beruf wird hier nicht
anerkannt, also ist auch das nebenher Geldverdienen
schwerer als zuhause.
Drei Jahre lang hab ich jeden cent umgedreht, um
mit dem Ersparten einigermaßen über die Runden
zu kommen. Jetzt wär es schön, für das vierte
und letzte Jahr zumindest die Sorge um die
Studiengebühren ablegen zu können.
llllllllllllllllllllllll
HERLZLICHEN DANK



      FÜR



  DEINE STIMME

      !!!!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...
Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...
Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...
hyginsc
 
Publicidad
PublicidadPublicidad
Publicidad
julietae2015
 
Robe de mariée.pdf2
Robe de mariée.pdf2Robe de mariée.pdf2
Robe de mariée.pdf2weixianweike
 
La stratégie médias sociaux du festival de Poupet
La stratégie médias sociaux du festival de PoupetLa stratégie médias sociaux du festival de Poupet
La stratégie médias sociaux du festival de Poupetvendeers
 
1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie
1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie
1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie
Livdhyan
 
Certif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing Standard
Certif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing StandardCertif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing Standard
Certif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing Standard
Connected-Blog
 
Services cache claranet juillet2013
Services cache claranet juillet2013Services cache claranet juillet2013
Services cache claranet juillet2013Claranet
 
Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?
Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?
Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?
Connected-Blog
 
Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!
Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!
Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!
Connected-Blog
 
Les articles définis
Les articles  définisLes articles  définis
Les articles définis
DonaFayad
 
Le circuit des cabanes
Le circuit des cabanesLe circuit des cabanes
Le circuit des cabanesmiloo07
 
Las manualides
Las manualidesLas manualides
Las manualides
yesenia-malaver
 
Kinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERP
Kinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERPKinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERP
Kinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERP
Microsoft Décideurs IT
 
A la découverte de Windows Azure part 1 (100)
A la découverte de Windows Azure part 1 (100)A la découverte de Windows Azure part 1 (100)
A la découverte de Windows Azure part 1 (100)Microsoft Décideurs IT
 
Excellence of Execution beim Going Mobile
Excellence of Execution beim Going MobileExcellence of Execution beim Going Mobile
Excellence of Execution beim Going Mobile
Connected-Blog
 
Livre blanc Windows Azure et les éditeurs de logiciel
Livre blanc Windows Azure et les éditeurs de logicielLivre blanc Windows Azure et les éditeurs de logiciel
Livre blanc Windows Azure et les éditeurs de logicielMicrosoft Décideurs IT
 
Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030
Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030
Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030
arbeitsweltdergeographie
 
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
Richard Meier-Sydow
 

Andere mochten auch (20)

Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...
Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...
Bradley associates welt aktuelle news spanien sucht die nächste pm financial ...
 
Publicidad
PublicidadPublicidad
Publicidad
 
Bmw auto x6 catalogue
Bmw auto x6 catalogueBmw auto x6 catalogue
Bmw auto x6 catalogue
 
Robe de mariée.pdf2
Robe de mariée.pdf2Robe de mariée.pdf2
Robe de mariée.pdf2
 
La stratégie médias sociaux du festival de Poupet
La stratégie médias sociaux du festival de PoupetLa stratégie médias sociaux du festival de Poupet
La stratégie médias sociaux du festival de Poupet
 
1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie
1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie
1959 notions-fondamentales-endocrinologie-et-criminologie
 
Certif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing Standard
Certif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing StandardCertif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing Standard
Certif ed Senders Alliance - Der E-Mail Marketing Standard
 
Services cache claranet juillet2013
Services cache claranet juillet2013Services cache claranet juillet2013
Services cache claranet juillet2013
 
Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?
Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?
Ist die Zukunft des Bezahlens wirklich mobil?
 
M.a.n tgx de_100921
M.a.n tgx de_100921M.a.n tgx de_100921
M.a.n tgx de_100921
 
Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!
Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!
Google AdWords - So haben Sie im Web eine Chance!
 
Les articles définis
Les articles  définisLes articles  définis
Les articles définis
 
Le circuit des cabanes
Le circuit des cabanesLe circuit des cabanes
Le circuit des cabanes
 
Las manualides
Las manualidesLas manualides
Las manualides
 
Kinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERP
Kinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERPKinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERP
Kinect, Tablette ou PC, Microsoft Dynamics NAV 2013 la nouvelle expérience ERP
 
A la découverte de Windows Azure part 1 (100)
A la découverte de Windows Azure part 1 (100)A la découverte de Windows Azure part 1 (100)
A la découverte de Windows Azure part 1 (100)
 
Excellence of Execution beim Going Mobile
Excellence of Execution beim Going MobileExcellence of Execution beim Going Mobile
Excellence of Execution beim Going Mobile
 
Livre blanc Windows Azure et les éditeurs de logiciel
Livre blanc Windows Azure et les éditeurs de logicielLivre blanc Windows Azure et les éditeurs de logiciel
Livre blanc Windows Azure et les éditeurs de logiciel
 
Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030
Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030
Diskussionen zum 3. Stadtforum Berlin 2030
 
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
AblaufLotse in: RKW Hessen im Gespräch (auf S. 4)
 

Ohne Göd koa Musi

  • 1. Versuch einer Bewerbung um eine demokratisch erwählte Unterstützung für mein Studium der Hoboe zu erhalten. OfsofsofsofsosfosfP Amsterdam, 2012
  • 2.
  • 3. Inhalt zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz I. Hauptstück: Von der Hoboe Was die Hoboe ist und ein bißchen Historie. II. Hauptstück: Vom Hoboenstudium Wo und wie man das Spielen der Hoboe erlernen kann. III. Hauptstück: Vom nötigen Kleingelde Wieso ein solches Studium teuer ist. IV.Hauptstück: Von der richtigen Auswahl Warum ausgerechnet ich unterstützt werden soll.
  • 4. I. Hauptstück: Von der Hoboe mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm Unter den geblasenen Instrumenten im Orchester des 18. Jahrhunderts ist die Hoboe das auffälligste. Wie schon die wörtliche Übersetzung des ursprünglichen französischen Wortes Hautbois sagt, ist sie das laute und hohe Holzblasinstrument.
  • 5. Ende des 17. Jahrhunderts aus der Schalmey entwickelt, war sie in der Barockzeit eines der beliebtesten Instrumente, das sich bis zum heutigen Tage- transformiert zur modernen Oboe- im Symphonieorchester gehalten hat. In der 60ern wurde sie als "Barockoboe" wiederentdeckt und wiederbelebt. kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk
  • 6.
  • 7. II. Hauptstück: Vom Hoboenstudium ßßßßßßßßßßßßßßßß Dieses ist nur an wenigen Universitäten und auch nur sehr begrenzt möglich. In meinem konkreten Fall in Amsterdam als eine von 8 Studenten, die aus allen Teilen der Welt ange- reist sind, um diese hohe und herausfordernde Kunst vom Meister aller Meister zu erlernen.
  • 8. Nicht nur aus dem sowohl körperlich als auch geistig forderndem stundenlangem Üben, sondern auch aus ewigem Rohrebauen (Selberanfertigen der Mundstücke) und Hieroglyphen-entziffern (Lesen von historischen Drucken und Manuskripten) besteht unsere tägliche Arbeit. ccccccccccccccccccccccc
  • 9.
  • 10. III. Hauptstück: Vom nötigen Kleingelde hhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh Instrumente wollen gekauft werden. Viele. In allen Größen, Farben und Formen. Wohnungsvermieter wollen Geld. Viel. Monatlich. Käse will gegessen werden. Ebenfalls viel und regelmüßig. Mit Brot. Bier und Kaffee will getrunken werden. Mäßig. Aber doch auch. Das ist alles in Ordnung.
  • 11. Leider müssen auch Studiengebühren beglichen werden, sonst ist es aus mit der Musik. Und leider sind diese nicht zu knapp und wollen daher gerne unterstützt werden. nmnmnmnmnmnmnmnmnmnmnmn
  • 12.
  • 13. IV.Hauptstück: Von der richtigen Auswahl oooooooooooooooooooooooooooooooooo Hat man mit einem ausgefallenen Studium bessere oder schlechtere Karten? Wie auch immer- was noch zu sagen bleibt: Ich habe mein "normales" Leben in Wien an den Nagel gehängt, um diese ungewöhnliche Herausforderung anzunehmen.
  • 14. Normales Stipendium- keine Chance: zu alt, im Ausland, Künstler, schon eine Ausbildung. Aber mein früherer Beruf wird hier nicht anerkannt, also ist auch das nebenher Geldverdienen schwerer als zuhause. Drei Jahre lang hab ich jeden cent umgedreht, um mit dem Ersparten einigermaßen über die Runden zu kommen. Jetzt wär es schön, für das vierte und letzte Jahr zumindest die Sorge um die Studiengebühren ablegen zu können. llllllllllllllllllllllll
  • 15. HERLZLICHEN DANK FÜR DEINE STIMME !!!!