SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
INDIVIDUELL
INNOVATIV
ENERGIESPAREND
DESIGN-LUFTSCHLEIER
NOUVEAULINE EC
NOUVEAULINE EC
NOUVEAULINE EC
NOUVEAULINE EC
Revisionsklappe
einseitig scharniert, Öffnung nach
unten in Verbindung mit dem Ansauggitter
+
+ Design-Stahl-
Verbundkonstruktion
hochwertig pulverbeschichtet
Einsatzmöglichkeiten
Nouveauline EC ist das Designmodell für den anspruchsvollen
Eingangsbereich. Es findet Anwendung im Shop-bzw. Retail-
bereich, bei Banken und in architektonisch anspruchsvollen
Fassadenbereichen. Überall dort, wo energieeffiziente Lösungen
auf gehobenes Design treffen, erfüllt Nouveauline EC diese
Anforderungen. Montagefertiges, freihängendes Gerät.
Das Besondere
Aus Energiespargründen ist Nouveauline EC mit der neuen
optimierten Jetflow-Düse ausgestattet. Diese patentierte
Ausblasdüse zeichnet sich durch die vielfache Verstellbarkeit
des Ausblaswinkels sowie ihren adaptiven asymmetrischen
Düsenquerschnitt aus. Aufgrund der bewusst gewählten asym-
metrischen Verstellung der Jetflow-Luftleitprofile wird sowohl
eine größere Wurfweite und damit optimierte Abschirmleistung
erreicht als auch die Geräuschentwicklung verringert.
Das Gehäuse
Selbsttragende und im Sichtbereich schraubenlose Stahl-
Verbundkonstruktion in Gebläseform. Hochwertige Pulver-
beschichtung standardmäßig in RAL 9006 (weißaluminium).
Andere Farbgebung möglich. Öffnung der Revisionsklappe in
Verbindung mit dem Ansauggitter nach unten.
Dekor-Ansauggitter – 3D Edelstahl – Feinlochblech mit da-
hinter liegendem Mikrogitter für eine filterlose, servicefreundliche
Anwendung. Schall-und wärmedämmernde Auskleidung.
Heizmedien
Wärmetauscher für unterschiedliche Heizmedien
PWW: für Normaltemperatur PWW 70/50°C und Niedertemperatur
PWW 60/40°C, andere Temperaturen auf Anfrage.
DX: unter Stickstoff gelötete DX-Register für den Betrieb mit
Wärmepumpen (nur Heizbetrieb möglich). Hochwertige Wärmetau-
scher aus Kupferrohr, mit aufgepressten, extra starken Aluminium-
lamellen.
ELEKTRO: 3-stufiger Wärmetauscher 400V, spiralförmig
und korrosionsfest, mit thermischem Überhitzungsschutz und
Nachlaufschaltung.
DESIGN-LUFTSCHLEIER
NOUVEAULINE EC
Patentierte
Jetflow-Düse
für optimierte Abschirmleistung
+
2
Dekor-Ansauggitter
mit dahinter liegendem Mikrogitter
+
Vorteile auf einen Blick
Made in Germany
ErP 2015 ready / EC-Ventilatoren
Zertifiziert durch TÜV-Süd
selbsttragende Stahl-
Verbundkonstruktion
Individuelle Farbe wählbar
(serienmäßig RAL 9006)
Patentierte energiesparende
Jetflow-Düse
Individuelle Gerätelängen bis 2500 mm
Servicefreundlich durch
filterloses Mikroansauggitter
Einfache Montage
Höhere Wurfweiten durch
optimierte Technik
Unterschiedliche Heizmedien möglich
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
EC–Ventilatoren
Der Wirkungsgrad der von TEKADOOR verwendeten EC-Ventila-
toren liegt im Teillastbetrieb bei > 90% und damit 30–35% höher
als bei herkömmlichen AC-Ventilatoren. Dadurch werden nicht
nur die Effizienz gesteigert, sondern auch die Betriebskosten
gesenkt. Die einzeln angetriebenen EC-Ventilatoren mit inte-
griertem Motorschutz sind doppelseitig ansaugend, vibrationsfrei
gelagert und werden mit 0-10 V angesteuert. Sie entsprechen
nicht nur der Richtlinie ErP2015, sondern übertreffen diese Norm
sogar. Zur Abdeckung der Versorgungsleitungen empfehlen wir
unsere Aufhängeverkleidungen.
Montage
Einfache Montage durch auf der Geräteoberseite eingelassene
Nietmuttern (M8) und optional erhältliches Montagematerial. In
der Standardausführung braucht das Gerät für den Elektroan-
schluss nicht geöffnet zu werden. Anschlussklemmen für die
Spannungsversorgung sowie die Steckverbindungen für das
Schaltgerät und den Parallelbetrieb sind von außen zugänglich.
Wartung
Servicefreundliche Reinigung (Mikrogitter) ohne Geräteöffnung durch
einfaches Absaugen des Ansauggitters. Gesicherte Revisionsklappe
(einseitig scharniert) – in Verbindung mit dem Ansauggitter zu Wartungs-
arbeiten leicht zu öffnen.
Steuerung
Elektronische TEKADOOR-Steuerung GTM EC, multi-
funktional, u. a. mit einer optionalen ModBus Schnittstelle
Standardmäßig sind für Geräte mit PWW-Heizung eine GTM 2
EC und für Geräte mit Elektro-Heizung eine GTM 1 E EC Steuerung
inklusive 20m vorkonfektioniertem, abgeschirmtem Datenkabel
bereits im Lieferumfang enthalten. Die 5-stufige Steuerung
GTM 2 EC beinhaltet serienmäßig eine Hand-Automatik und
eine Sommer- / Winterschaltung. Für den Winter-Betrieb kann optional
ein Magnetventil bis 2,5 A angeschlossen werden. Bei der Standard
Steuerung GTM 1 E EC kann die Luftleistung 5-stufig und die
Heizleistung, in Abhängigkeit der Ventilatorstufen, 3-stufig manuell
gewählt werden. Beide Steuerungen verfügen über einen potentialfreien
Kontakt zur Freigabe über jede bauseitige DDC bzw. GLT.
Eine Parallelschaltung von max. 10 Geräten ist möglich.
+
3
Anschlüsse
Heizungsanschlüsse – Vor- und Rücklauf - standardmäßig auf
der Geräteoberseite zum problemlosen Anschluss an das
bauseitige Heizungssystem. (Dimension der Innengewinde
entsprechend Modell)
Anschlussbox
Einfacher Elektroanschluss durch Anschlussbox (Spannungs-
versorgung 230V/50Hz auf der Geräteoberseite).
Ausnahme:
Geräte mit Elektro - Heizung und einer Heizleistung größer als
22,5kW.
	
DETAILS
NOUVEAULINE EC
4
Anschluss/Schnittstelle Datenkabel
Standardmäßige Anschlussmöglichkeiten des Datenkabels und
eines optionalen Magnetventils auf der Geräteoberseite durch
einfaches Plug & Play. Auf Anfrage kann der Anschluss versetzt
werden.
Control:
Eingang für das Datenkabel zum Bedienteil.
Auxiliar:
Ausgang zum Parallelbetrieb mit weiteren Geräten.
Jetflow-Ausblasdüse
Jetflow-Ausblasdüse mit adaptivem asymmetrischem
Düsenquerschnitt. Die besondere Konzeption dieser
patentierten Ausblasdüse ermöglicht eine stufenlose
Verstellung des Ausblaswinkels, verbunden mit einem
länger geführten, gleichmäßigen Luftstrahl mit optimaler
Wurfweite.
5
NOUVEAULINE EC
NOUVEAU
EINBAU FREIHÄNGEND
6
ULINE EC
Anschlussfertige freihängende Türluftschleieranlage zur Sichtmontage direkt über der Tür.
Umluftansaugung erfolgt stirnseitig von der Raumseite.
* TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
VORDERANSICHT
DRAUFSICHT
UNTERANSICHT
SEITENANSICHT/SCHNITT
A = VARIABLE GERÄTELÄNGE
Ansaugs
Ansaugseite
Albert-Einstein-Str. 11
D-40764 Langenfeld
Tel.: 049 (0)2173 20766-0
Fax: 049 (0)2173 20766-111
geändert
26.03.2012magezeichnet
GruppvonPos.
Werkstoff
Erstelldatum
Nouveauline Jetflow 12032
Kunde
Benennung
Kundenzeichnung Nr.:
DatumName
OUT
IN
Seitenansicht/Schnitt
540128
295
120
150
A
333
130
255
technische Änderung
Jetflowdüse
40
100
140
40
A = variable Länge
373
Ansaugseite
Ansaugseite
Albert-Einstein-Str. 11
D-40764 Langenfeld
Tel.: 049 (0)2173 20766-0
Fax: 049 (0)2173 20766-111
geändert
26.03.2012magezeichnet
TeileGruppevonPos.
Werkstoff Maßs
Blatt
Erstelldatum
Nouveauline Jetflow 120326
Kunde
Benennung
Kundenzeichnung Nr.:
DatumName
1 von
OUT
IN
Seitenansicht/Schnitt
540128
295
120
150
A
333
130
255
technische Änderungen vorbehalten
Jetflowdüse
40
100
140
40
A = variable Länge
373
7
230V/ 50Hz
3
CONTROL
F 16AT
L N PE
Platine EC
Anschlussbox
bauseitig
Erdung, Nullung oder
Schutzschaltung nach
den Vorschriften des
VDE und des zuständ.
EVU ausführen.
Technische Änderungen vorbehalten
1 211 12 133 4 514 15
0
zum Steuerteil (CONTROL)
Adresse 1-9
8
AUXILIAR NL2 PE
230V / 50Hz
Magnetventil
(OPTIONAL)
L PEN
8
PENL2
internAUX MON
01.08.2014lagezeichnet/signet
TeileGruppevonPos.
Werkstoff Maßstab
Blatt
Erstelldatum
GTM II EC 140801
Kunde
Benennung
Name
Kundenzeichnung Nr.:
DatumName
1 von 1
6 716 17 8 9 10 1918 20
CPU
Adress
Schalter
0 = MASTER
1 - 9 = SLAVE
5
1
23
4
9
87
6
ext.Signalgeber
Störungpot.-frei
Betriebpot.-frei
Frostschutzthermostat
nichtbelegt
nichtbelegt
nichtbelegt
optional
optional
Standard
Anschlusskabel
(20 m) mit
RJ-45 Stecker
1
M
PE
N
L1
zu weiteren
Ventilatoren
blau/blue
gelb/yellow
weiss/white
rot/red
4
Auskühlschutzoptional
Hand
Stufe
MODE
Y 0-10 V
0 V
+10 V
imp.
ext. Signalgeber
Raumthermostat
3142
optional
optional
DDC-Freigabe
Fr 01.08.14 - 11.55
STANDARDSCHALTPLAN FÜR PWW
NOUVEAULINE EC
Steuerung GTM 2 EC mit optionaler ModBus Schnittstelle
2-sprachige (Deutsch/Englisch wählbar), menügeführte elektronische Steuerung für Luftschleier mit
energiesparenden EC-Ventilatoren und PWW-Heizung. Die Bedienung bzw. Navigation erfolgt mit einem
zentralen Multifunktionsrad. Menüführung über 2,4“ großes Farbdisplay mit Klartext- und Symbolanzeige
für verschiedene Betriebszustände. Standardmäßige Anzeige des Datums und der Uhrzeit.
Mehrere Betriebsarten möglich:
1.) Hand
2.) AutoTK = Automatikbetrieb mit Türkontaktsteuerung (einstellbare Nachlaufzeit 10–300 sec)
3.) AutoTK = Automatikbetrieb mit Türkontaktsteuerung und Raumthermostat
4.) AutoTA = Automatikbetrieb mit Auskühlschutz und Türkontaktsteuerung
Funktionen: Hand-Auto Schaltung, 5-stufig, Sommer/Winter Schaltung, einstellbare
Nachlaufschaltung, Frostschaltung.
Eingänge: Raumthermostat (Auskühlschutz), Türkontakt (ext. Signalgeber), Frostschutzthermostat,
Freigabekontakt über bauseitige DDC bzw. GLT.
Ausgänge: potentialfreie Betriebs- u. Störmeldung
Meldungen werden orange und Störungen rot hinterlegt angezeigt! Durch unterschiedliche Kodierung
der Steuerplatinen (Master/Slave) können bis zu 10 Türluftschleier über 1 Bedienteil parallel geschaltet
werden. Last- bzw. Steuerplatine im Türluftschleiergerät eingebaut und 20 m vorkonfektioniertes Daten-
kabel (Verbindung zwischen Türschleier und Bedienteil) sind im Lieferumfang enthalten.
* TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
CONTROL
Plati
1 211 12 133 4 514 15
0
zum Steuerteil (CONTROL)
Adresse 1-9
8
AUXILIAR
Magnetventil
(OPTIONAL)
8
AUX MON
14.06.2017lagezeichnet/signet
Werkstoff
DatumName
6 716 17
CPU
Adress
Schalter
0 = MASTER
1 - 9 = SLAVE
5
123
4
9
87
6
nichtbelegt
nichtbelegt
nichtbelegt
nichtbelegt
Frostschutzthermostatoptional
Standard
Anschlusskabel
(20 m) mit
RJ-45 Stecker
321
RJ 45
MOD Bus 1 2
ON
optionalext.Signalgeber
DDC-Freigabeoptional
MOD Bus Adresse
ModBus
Schnittstelle
(optional)
8
CONTROL
Technische Änderungen vorbehalten
1 211 12 133 4 514 15
0
zum Steuerteil (CONTROL)
Adresse 1-9
8
AUXILIAR
8
AUX MON
01.08.2014lagezeichnet/signet
TeileGruppevonPos.
Werkstoff Maßstab
Blatt
Erstelldatum
GTM I E EC 140801
Kunde
Benennung
Name
Kundenzeichnung Nr.:
DatumName
1 von 1
6 716 17 8 9 10 1918 20
CPU
Adress
Schalter
0 = MASTER
1 - 9 = SLAVE
5
1
23
4
9
87
6
Störungpot.-frei
Betriebpot.-frei
nichtbelegt
nichtbelegt
Standard
Anschlusskabel
(20 m) mit
RJ-45 Stecker
S 50°
K1
K1 K2 K3
S 80°
S 60°
q q
q
q
K1
nichtbelegt
Raumthermostat
nichtbelegt
1
M
PE
N
L1
zu weiteren
Ventilatoren
blau/blue
gelb/yellow
weiss/white
rot/red
optional
4
nichtbelegt
Stufe 2
Stufe 3 = Stufe 1 + Stufe 2
K0
4
3~400V/ 50Hz
3
230V/ 50Hz
K2K3
Stufe 1
Anschlussbox
q
bauseitig
Erdung, Nullung oder
Schutzschaltung nach
den Vorschriften des
VDE und des zuständ.
EVU ausführen.
Platine EC
NL2 PE
PENL2
intern
230V / 50Hz
S 45°
Y 0-10 V
0 V
+10 V
imp.
Hand
Stufe
MODE
DDC-Freigabe
L N PE31 2
S 100°
F 16AT
Fr 01.08.14 - 11.55
SCHALTPLAN ELEKTROWÄRMETAUSCHER
NOUVEAULINE EC
Steuerung GTM 1 E EC mit optionaler ModBus Schnittstelle
2-sprachige (Deutsch/Englisch wählbar), menügeführte elektronische Standard- Steuerung für
Luftschleier mit energiesparenden EC-Motoren und Elektro-Heizung. Die Bedienung bzw. Naviga-
tion erfolgt mit einem zentralen Multifunktionsrad. Menüführung über 2,4“ großes Farbdisplay mit
Klartext- und Symbolanzeige für verschiedene Betriebszustände.
Funktionen: Manuelle Schaltung von 5 Ventilatorstufen und 3 Heizungsstufen.
Eingänge: Freigabekontakt über bauseitige DDC bzw. GLT, Raumthermostat (nur Elektroheizung
Ein/Aus).
Ausgänge: potentialfreie Betriebs- u. Störmeldung.
Meldungen werden orange und Störungen rot hinterlegt angezeigt! Durch unterschiedliche Kodie-
rung der Steuerplatinen (Master/Slave) können bis zu 10 Türluftschleier über 1 Bedienteil parallel
geschaltet werden. Last- bzw. Steuerplatine im Türluftschleiergerät eingebaut und 20 m
vorkonfektioniertes Datenkabel (Verbindung zwischen Türschleier und Bedienteil) sind im
Lieferumfang enthalten.
* TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
CONTROL
Plati
1 211 12 133 4 514 15
0
zum Steuerteil (CONTROL)
Adresse 1-9
8
AUXILIAR
Magnetventil
(OPTIONAL)
8
AUX MON
14.06.2017lagezeichnet/signet
Werkstoff
DatumName
6 716 17
CPU
Adress
Schalter
0 = MASTER
1 - 9 = SLAVE
5
123
4
9
87
6
nichtbelegt
nichtbelegt
nichtbelegt
nichtbelegt
Frostschutzthermostatoptional
Standard
Anschlusskabel
(20 m) mit
RJ-45 Stecker
321
RJ 45
MOD Bus 1 2
ON
optionalext.Signalgeber
DDC-Freigabeoptional
MOD Bus Adresse
ModBus
Schnittstelle
(optional)
9
Thermostatisches
Durchgangsventil
(Einstellbereich + 25 °C bis + 45 °C)
begrenzt die Ausblastemperatur
(konstante Zulufttemperaturbegrenzung).
Auch als 3-Wege-Ventil erhältlich.
Deckenbefestigungsset
Zur problemlosen, schwingungsfreien
Deckenmontage, bestehend aus M8
Gewindestangen, bis 1000 mm Länge,
Schwingungsdämpfern, Spann-
schlössern und Kontermuttern.
Türkontakt-
magnetschalter
Schaltet im Automatikbetrieb den Türluft-
schleier in den vorgewählten Stufen ein –
in Verbindung mit GTM 2 EC, GTM 3 EC
und GTM 2 E EC.
10
ZUBEHÖR OPTIONAL
NOUVEAULINE EC
Frostschutz-
thermostat
Dient der Überwachung
von PWW-Wärmetauschern
bei Frostgefahr. Sobald die
Temperatur unter +7 °C sinkt,
werden die Ventilatoren
ausgeschaltet und ein optio-
nales Magnetventil geöffnet.
Magnetventil
Öffnet oder schließt den
Heizwasserkreislauf in der
Sommer-/Winterstellung des
Bedienteils, um bei Sommer-
betrieb oder Stillstand des
Luftschleiers den Heizwasser-
kreislauf zu schließen
(stromlos geschlossen).
Achtung: Bei Einsatz von
Magnetventilen oder thermo-
elektrischen Absperrventilen
wird der Einbau eines
Frostschutzthermostates
(automatische Ansteuerung)
sowie eines Schmutzfängers
ausdrücklich empfohlen.
Raumthermostat
Verhindert im Automatik-
betrieb eine Überhitzung bzw.
Auskühlung des Raumes/
Windfangs.
Thermoelektrisches
Absperrventil
230 V / 50 Hz, stromlos
geschlossen.
Bauseitiger Einbau in den
Heizungsvorlauf. Ansteuerung
erfolgt über die Sommer-/
Winterschaltung.
Sommerfunktion – geschlossen.
Winterfunktion – geöffnet.
11
TECHNISCHE DATEN
FREIHÄNGEND
NOUVEAULINE M EC
MODELL M 1 M 1,5 M 2 M 2,5
Luftmenge max. m3
/h 1800 2700 3600 4500
Heizleistung    nenn1
PWW 70/50 °C kW 8,5 12,7 17,0 21,2
PWW 60/40 °C kW 8,5 12,7 17,0 21,2
Durchflussmenge PWW 70/50 °C m3
/h 0,37 0,56 0,75 0,93
PWW 60/40 °C m3
/h 0,37 0,55 0,74 0,92
Wasserwiderstände PWW 70/50 °C kPa 0,5 5,7 2,4 3,2
PWW 60/40 °C kPa 3,8 7,0 4,5 3,2
Anschlüsse Nennweite Innengewinde Zoll 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4"
Vorlauf/Rücklauf DN 20 20 20 20
EC-Ventilatoren 3
Spannung V 230 / 1 / N / PE
Frequenz Hz 50
Stromaufnahme A 2,4 3,6 4,7 5,9
Motorleistung kW 0,33 0,5 0,7 0,8
Elektrische Heizregister
3-stufig
Spannung V 400 / 3 / N / PE
Frequenz Hz 50
Heizleistung kW 3/6/9 4/8/12 6/12/18 6/12/18
Schalldruckpegel2
Größte Einstellung dB (A) 58 59 60 61
Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500
Gerätehöhe mm 373 373 373 373
Gerätetiefe mm 540 540 540 540
Gewicht kg 51 65 80 85
Auslegung basiert auf:	 empfohlenem Betriebspunkt
Ansaugtemperatur tLE = +20 °C
Ausblastemperatur tLA = +34 °C
Ausblashöhe = bis 2.70 m
1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben), Ausblastemperaturregelung empfohlen.					
2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren.
3. Steuerspannung 0 -10 V.							
							
Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis.						
								
* TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
12
TECHNISCHE DATEN
FREIHÄNGEND
NOUVEAULINE L EC
MODELL L 1 L 1,5 L 2 L 2,5
Luftmenge max. m3
/h 2700 3600 5400 6300
Heizleistung    nenn1
PWW 70/50 °C kW 12,7 17,0 25,5 29,7
PWW 60/40 °C kW 12,7 17,0 25,5 29,7
Durchflussmenge PWW 70/50 °C m3
/h 0,56 0,75 1,11 1,31
PWW 60/40 °C m3
/h 0,55 0,74 1,11 1,29
Wasserwiderstände PWW 70/50 °C kPa 0,8 2,8 3,7 5,2
PWW 60/40 °C kPa 1,7 3,7 4,2 6,1
Anschlüsse Nennweite Innengewinde Zoll 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4"
Vorlauf/Rücklauf DN 20 20 20 20
EC-Ventilatoren 3
Spannung V 230 / 1 / N / PE
Frequenz Hz 50
Stromaufnahme A 3,5 4,7 7,1 8,2
Motorleistung kW 0,5 0,7 1,0 1,2
Elektrische Heizregister
3-stufig
Spannung V 400 / 3 / N / PE
Frequenz Hz 50
Heizleistung kW 5/10/15 7,5/15/22,5 10/20/30 10,7/21,4/32
Schalldruckpegel2
Größte Einstellung dB (A) 60 61 62 63
Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500
Gerätehöhe mm 373 373 373 373
Gerätetiefe mm 540 540 540 540
Gewicht kg 55 65 85 110
Auslegung basiert auf:	 empfohlenem Betriebspunkt
Ansaugtemperatur tLE = +20 °C
Ausblastemperatur tLA = +34 °C
Ausblashöhe = bis 3.00 m
1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben), Ausblastemperaturregelung empfohlen.					
2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren.
3. Steuerspannung 0 -10 V.							
							
Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis.						
								
* TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
13
TECHNISCHE DATEN
FREIHÄNGEND
NUR HEIZBETRIEB MÖGLICH
NOUVEAULINE
DX-H M EC
MODELL DX-H M 1 DX-H M 1,5 DX-H M 2 DX-H M 2,5
Luftmenge max. m3
/h 1800 2700 3600 4500
Leistung    nenn1
Heizleistung DX kW 8,6 12,9 17,3 21,3
Druck- u. Saugleitung Anschlüsse mm 10/16 10/16 10/18 10/22
EC-Ventilatoren 3
Spannung V 230 / 1 / N / PE
Frequenz Hz 50
Stromaufnahme max. A 2,4 3,6 4,7 5,9
Motorleistung max. kW 0,3 0,5 0,7 0,8
Schalldruckpegel2
Größte Einstellung dB (A) 58 59 60 61
Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500
Gerätehöhe mm 373 373 373 373
Gerätetiefe mm 540 540 540 540
Gewicht kg 53 68 84 90
Auslegung basiert auf:	 empfohlenem Betriebspunkt
Ansaugtemperatur tLE = +20 °C
Ausblastemperatur tLA = +34 °C
Ausblashöhe = bis 2.70 m
Heizgastemperatur = 70 °C
Kondensationstemperatur = 50 °C
Kondensataustritt = 45 °C
Betriebsdruck = max. 45 bar
1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben).
2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren.
3. Steuerspannung 0-10 V							
							
Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis.						
								
* TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
14
TECHNISCHE DATEN
FREIHÄNGEND
NUR HEIZBETRIEB MÖGLICH
NOUVEAULINE
DX-H L EC
MODELL DX-H L 1 DX-H L 1,5 DX-H L 2 DX-H L 2,5
Luftmenge max. m3
/h 2700 3600 5400 6300
Leistung    nenn1
Heizleistung DX kW 12,7 17,0 25,7 29,6
Druck- u. Saugleitung Anschlüsse mm 10/16 10/18 10/22 10/22
EC-Ventilatoren Spannung V 230 / 1 / N / PE
Frequenz Hz 50
Stromaufnahme max. A 3,5 4,7 7,1 8,2
Motorleistung max. kW 0,3 0,7 1,0 1,2
Schalldruckpegel2
Größte Einstellung dB (A) 60 61 62 63
Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500
Gerätehöhe mm 373 373 373 373
Gerätetiefe mm 540 540 540 540
Gewicht kg 57 68 89 115
Auslegung basiert auf:	 empfohlenem Betriebspunkt
Ansaugtemperatur tLE = +20 °C
Ausblastemperatur tLA = +34 °C
Ausblashöhe = bis 3.00 m
Heizgastemperatur = 70 °C
Kondensationstemperatur = 50 °C
Kondensataustritt = 45 °C
Betriebsdruck = max. 45 bar
1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben).
2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren.
3. Steuerspannung 0-10 V							
							
Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis.						
								
* TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN
15
Zentrale Deutschland
TEKADOOR GmbH
Albert-Einstein-Str. 11
D-40764 Langenfeld
T. +49 (0) 2173 - 20766-0
F. +49 (0) 2173 - 20766-111
E. info@tekadoor.de
www.TEKADOOR.de
A = 01.06.2017

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Silencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme Teurluftschleier
Silencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme TeurluftschleierSilencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme Teurluftschleier
Silencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme Teurluftschleier
TEKADOOR GmbH
 
Colum EC - Design-Luftschleier
Colum EC - Design-LuftschleierColum EC - Design-Luftschleier
Colum EC - Design-Luftschleier
TEKADOOR GmbH
 
RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK
RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK
RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK
RÖHM GmbH
 
Kuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayers
Kuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayersKuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayers
Kuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayers
PartCatalogs Net
 
Bedienungsanleitung RESTEK VECTOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK VECTOR VorverstärkerBedienungsanleitung RESTEK VECTOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK VECTOR Vorverstärker
Hifi RESTEK
 

Was ist angesagt? (9)

Silencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme Teurluftschleier
Silencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme TeurluftschleierSilencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme Teurluftschleier
Silencio EC & Silencio Colum EC - Der Geraeuscharme Teurluftschleier
 
Colum EC - Design-Luftschleier
Colum EC - Design-LuftschleierColum EC - Design-Luftschleier
Colum EC - Design-Luftschleier
 
TurboTEC
TurboTECTurboTEC
TurboTEC
 
Take5 Batz Leuchtsysteme
Take5 Batz LeuchtsystemeTake5 Batz Leuchtsysteme
Take5 Batz Leuchtsysteme
 
Webasto 75
Webasto 75Webasto 75
Webasto 75
 
RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK
RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK
RÖHM AUTOMATISIERUNGSTECHNIK
 
Régulateur KS40-v2
Régulateur KS40-v2Régulateur KS40-v2
Régulateur KS40-v2
 
Kuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayers
Kuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayersKuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayers
Kuhn geo-m p 300 vineyards and orchards sprayers
 
Bedienungsanleitung RESTEK VECTOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK VECTOR VorverstärkerBedienungsanleitung RESTEK VECTOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK VECTOR Vorverstärker
 

Ähnlich wie Nouveauline EC - Design-Luftschleier

Energiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme Holleis
Energiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme HolleisEnergiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme Holleis
Energiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme Holleis
Martin Pletzenauer
 
Effizienz und Umweltschutz mit System
Effizienz und Umweltschutz mit SystemEffizienz und Umweltschutz mit System
Effizienz und Umweltschutz mit System
advars network
 
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - PräsentationRevolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
REVOLUM
 
Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...
Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...
Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...
Lika Electronic
 
Black hawk monofase deuk fn
Black hawk monofase deuk fnBlack hawk monofase deuk fn
Black hawk monofase deuk fn
POWERGEN SRL
 
S3 l stromumwandler tlb
S3 l stromumwandler tlbS3 l stromumwandler tlb
S3 l stromumwandler tlb
Dr. Andrea Nestl
 
Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
Rückmeldesysteme für Hubventile und SchwenkantriebeRückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
ifm electronic gmbh
 
alpha.drive - Bedienungsanleitung
alpha.drive - Bedienungsanleitungalpha.drive - Bedienungsanleitung
alpha.drive - Bedienungsanleitung
alphaeosAG
 
Conrad Haus und Garten 2014
Conrad Haus und Garten 2014Conrad Haus und Garten 2014
Conrad Haus und Garten 2014
Wohnnet Medien GmbH
 
ACOEM Tunnel Sensors TSCU R Datenblatt v1.5 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors TSCU R  Datenblatt v1.5 DeutschACOEM Tunnel Sensors TSCU R  Datenblatt v1.5 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors TSCU R Datenblatt v1.5 Deutsch
Manfred Koch
 
Versorgungstechnik
VersorgungstechnikVersorgungstechnik
Versorgungstechnik
Westaflex
 
ACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 DeutschACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 Deutsch
Manfred Koch
 
Danfoss regelkomponenten für fernwärme und trinkwarmwassersysteme
Danfoss regelkomponenten für fernwärme  und trinkwarmwassersystemeDanfoss regelkomponenten für fernwärme  und trinkwarmwassersysteme
Danfoss regelkomponenten für fernwärme und trinkwarmwassersysteme
DanfossDistrictEnergy
 
DAB E sybox - Fornid
DAB E sybox - FornidDAB E sybox - Fornid
DAB E sybox - Fornid
Fornid-Deutschland
 
HKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und Armaturen
HKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und ArmaturenHKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und Armaturen
HKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und Armaturen
HKS Dreh-Antriebe GmbH
 
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-MessumformerAnleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Didactum
 
Smart act 1 German
Smart act 1 GermanSmart act 1 German
Smart act 1 German
Frank Schiere
 
KWL Wohnungslüftung
KWL WohnungslüftungKWL Wohnungslüftung
KWL Wohnungslüftung
Westaflex
 
15 320 produktkatalog_rz_6_72dpi3
15 320 produktkatalog_rz_6_72dpi315 320 produktkatalog_rz_6_72dpi3
15 320 produktkatalog_rz_6_72dpi3
beenkerkollegen
 

Ähnlich wie Nouveauline EC - Design-Luftschleier (20)

Energiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme Holleis
Energiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme HolleisEnergiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme Holleis
Energiespeicher LotusG2 - Alternative Energiesysteme Holleis
 
Effizienz und Umweltschutz mit System
Effizienz und Umweltschutz mit SystemEffizienz und Umweltschutz mit System
Effizienz und Umweltschutz mit System
 
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - PräsentationRevolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
 
Batz Leuchtsysteme Batztronic Trl 22 Dvi
Batz Leuchtsysteme Batztronic Trl 22 DviBatz Leuchtsysteme Batztronic Trl 22 Dvi
Batz Leuchtsysteme Batztronic Trl 22 Dvi
 
Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...
Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...
Inkrementellen, programmierbaren Geber IQ58 / IP58 von Lika Electronic (deuts...
 
Black hawk monofase deuk fn
Black hawk monofase deuk fnBlack hawk monofase deuk fn
Black hawk monofase deuk fn
 
S3 l stromumwandler tlb
S3 l stromumwandler tlbS3 l stromumwandler tlb
S3 l stromumwandler tlb
 
Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
Rückmeldesysteme für Hubventile und SchwenkantriebeRückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
 
alpha.drive - Bedienungsanleitung
alpha.drive - Bedienungsanleitungalpha.drive - Bedienungsanleitung
alpha.drive - Bedienungsanleitung
 
Conrad Haus und Garten 2014
Conrad Haus und Garten 2014Conrad Haus und Garten 2014
Conrad Haus und Garten 2014
 
ACOEM Tunnel Sensors TSCU R Datenblatt v1.5 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors TSCU R  Datenblatt v1.5 DeutschACOEM Tunnel Sensors TSCU R  Datenblatt v1.5 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors TSCU R Datenblatt v1.5 Deutsch
 
Versorgungstechnik
VersorgungstechnikVersorgungstechnik
Versorgungstechnik
 
ACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 DeutschACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 Deutsch
ACOEM Tunnel Sensors CTU Datenblatt v2.1 Deutsch
 
Danfoss regelkomponenten für fernwärme und trinkwarmwassersysteme
Danfoss regelkomponenten für fernwärme  und trinkwarmwassersystemeDanfoss regelkomponenten für fernwärme  und trinkwarmwassersysteme
Danfoss regelkomponenten für fernwärme und trinkwarmwassersysteme
 
DAB E sybox - Fornid
DAB E sybox - FornidDAB E sybox - Fornid
DAB E sybox - Fornid
 
HKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und Armaturen
HKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und ArmaturenHKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und Armaturen
HKS Hydraulische Stellantriebe für Klappen, Ventile und Armaturen
 
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-MessumformerAnleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
 
Smart act 1 German
Smart act 1 GermanSmart act 1 German
Smart act 1 German
 
KWL Wohnungslüftung
KWL WohnungslüftungKWL Wohnungslüftung
KWL Wohnungslüftung
 
15 320 produktkatalog_rz_6_72dpi3
15 320 produktkatalog_rz_6_72dpi315 320 produktkatalog_rz_6_72dpi3
15 320 produktkatalog_rz_6_72dpi3
 

Nouveauline EC - Design-Luftschleier

  • 2. Revisionsklappe einseitig scharniert, Öffnung nach unten in Verbindung mit dem Ansauggitter + + Design-Stahl- Verbundkonstruktion hochwertig pulverbeschichtet Einsatzmöglichkeiten Nouveauline EC ist das Designmodell für den anspruchsvollen Eingangsbereich. Es findet Anwendung im Shop-bzw. Retail- bereich, bei Banken und in architektonisch anspruchsvollen Fassadenbereichen. Überall dort, wo energieeffiziente Lösungen auf gehobenes Design treffen, erfüllt Nouveauline EC diese Anforderungen. Montagefertiges, freihängendes Gerät. Das Besondere Aus Energiespargründen ist Nouveauline EC mit der neuen optimierten Jetflow-Düse ausgestattet. Diese patentierte Ausblasdüse zeichnet sich durch die vielfache Verstellbarkeit des Ausblaswinkels sowie ihren adaptiven asymmetrischen Düsenquerschnitt aus. Aufgrund der bewusst gewählten asym- metrischen Verstellung der Jetflow-Luftleitprofile wird sowohl eine größere Wurfweite und damit optimierte Abschirmleistung erreicht als auch die Geräuschentwicklung verringert. Das Gehäuse Selbsttragende und im Sichtbereich schraubenlose Stahl- Verbundkonstruktion in Gebläseform. Hochwertige Pulver- beschichtung standardmäßig in RAL 9006 (weißaluminium). Andere Farbgebung möglich. Öffnung der Revisionsklappe in Verbindung mit dem Ansauggitter nach unten. Dekor-Ansauggitter – 3D Edelstahl – Feinlochblech mit da- hinter liegendem Mikrogitter für eine filterlose, servicefreundliche Anwendung. Schall-und wärmedämmernde Auskleidung. Heizmedien Wärmetauscher für unterschiedliche Heizmedien PWW: für Normaltemperatur PWW 70/50°C und Niedertemperatur PWW 60/40°C, andere Temperaturen auf Anfrage. DX: unter Stickstoff gelötete DX-Register für den Betrieb mit Wärmepumpen (nur Heizbetrieb möglich). Hochwertige Wärmetau- scher aus Kupferrohr, mit aufgepressten, extra starken Aluminium- lamellen. ELEKTRO: 3-stufiger Wärmetauscher 400V, spiralförmig und korrosionsfest, mit thermischem Überhitzungsschutz und Nachlaufschaltung. DESIGN-LUFTSCHLEIER NOUVEAULINE EC Patentierte Jetflow-Düse für optimierte Abschirmleistung + 2
  • 3. Dekor-Ansauggitter mit dahinter liegendem Mikrogitter + Vorteile auf einen Blick Made in Germany ErP 2015 ready / EC-Ventilatoren Zertifiziert durch TÜV-Süd selbsttragende Stahl- Verbundkonstruktion Individuelle Farbe wählbar (serienmäßig RAL 9006) Patentierte energiesparende Jetflow-Düse Individuelle Gerätelängen bis 2500 mm Servicefreundlich durch filterloses Mikroansauggitter Einfache Montage Höhere Wurfweiten durch optimierte Technik Unterschiedliche Heizmedien möglich + + + + + + + + + + EC–Ventilatoren Der Wirkungsgrad der von TEKADOOR verwendeten EC-Ventila- toren liegt im Teillastbetrieb bei > 90% und damit 30–35% höher als bei herkömmlichen AC-Ventilatoren. Dadurch werden nicht nur die Effizienz gesteigert, sondern auch die Betriebskosten gesenkt. Die einzeln angetriebenen EC-Ventilatoren mit inte- griertem Motorschutz sind doppelseitig ansaugend, vibrationsfrei gelagert und werden mit 0-10 V angesteuert. Sie entsprechen nicht nur der Richtlinie ErP2015, sondern übertreffen diese Norm sogar. Zur Abdeckung der Versorgungsleitungen empfehlen wir unsere Aufhängeverkleidungen. Montage Einfache Montage durch auf der Geräteoberseite eingelassene Nietmuttern (M8) und optional erhältliches Montagematerial. In der Standardausführung braucht das Gerät für den Elektroan- schluss nicht geöffnet zu werden. Anschlussklemmen für die Spannungsversorgung sowie die Steckverbindungen für das Schaltgerät und den Parallelbetrieb sind von außen zugänglich. Wartung Servicefreundliche Reinigung (Mikrogitter) ohne Geräteöffnung durch einfaches Absaugen des Ansauggitters. Gesicherte Revisionsklappe (einseitig scharniert) – in Verbindung mit dem Ansauggitter zu Wartungs- arbeiten leicht zu öffnen. Steuerung Elektronische TEKADOOR-Steuerung GTM EC, multi- funktional, u. a. mit einer optionalen ModBus Schnittstelle Standardmäßig sind für Geräte mit PWW-Heizung eine GTM 2 EC und für Geräte mit Elektro-Heizung eine GTM 1 E EC Steuerung inklusive 20m vorkonfektioniertem, abgeschirmtem Datenkabel bereits im Lieferumfang enthalten. Die 5-stufige Steuerung GTM 2 EC beinhaltet serienmäßig eine Hand-Automatik und eine Sommer- / Winterschaltung. Für den Winter-Betrieb kann optional ein Magnetventil bis 2,5 A angeschlossen werden. Bei der Standard Steuerung GTM 1 E EC kann die Luftleistung 5-stufig und die Heizleistung, in Abhängigkeit der Ventilatorstufen, 3-stufig manuell gewählt werden. Beide Steuerungen verfügen über einen potentialfreien Kontakt zur Freigabe über jede bauseitige DDC bzw. GLT. Eine Parallelschaltung von max. 10 Geräten ist möglich. + 3
  • 4. Anschlüsse Heizungsanschlüsse – Vor- und Rücklauf - standardmäßig auf der Geräteoberseite zum problemlosen Anschluss an das bauseitige Heizungssystem. (Dimension der Innengewinde entsprechend Modell) Anschlussbox Einfacher Elektroanschluss durch Anschlussbox (Spannungs- versorgung 230V/50Hz auf der Geräteoberseite). Ausnahme: Geräte mit Elektro - Heizung und einer Heizleistung größer als 22,5kW. DETAILS NOUVEAULINE EC 4
  • 5. Anschluss/Schnittstelle Datenkabel Standardmäßige Anschlussmöglichkeiten des Datenkabels und eines optionalen Magnetventils auf der Geräteoberseite durch einfaches Plug & Play. Auf Anfrage kann der Anschluss versetzt werden. Control: Eingang für das Datenkabel zum Bedienteil. Auxiliar: Ausgang zum Parallelbetrieb mit weiteren Geräten. Jetflow-Ausblasdüse Jetflow-Ausblasdüse mit adaptivem asymmetrischem Düsenquerschnitt. Die besondere Konzeption dieser patentierten Ausblasdüse ermöglicht eine stufenlose Verstellung des Ausblaswinkels, verbunden mit einem länger geführten, gleichmäßigen Luftstrahl mit optimaler Wurfweite. 5
  • 7. ULINE EC Anschlussfertige freihängende Türluftschleieranlage zur Sichtmontage direkt über der Tür. Umluftansaugung erfolgt stirnseitig von der Raumseite. * TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN VORDERANSICHT DRAUFSICHT UNTERANSICHT SEITENANSICHT/SCHNITT A = VARIABLE GERÄTELÄNGE Ansaugs Ansaugseite Albert-Einstein-Str. 11 D-40764 Langenfeld Tel.: 049 (0)2173 20766-0 Fax: 049 (0)2173 20766-111 geändert 26.03.2012magezeichnet GruppvonPos. Werkstoff Erstelldatum Nouveauline Jetflow 12032 Kunde Benennung Kundenzeichnung Nr.: DatumName OUT IN Seitenansicht/Schnitt 540128 295 120 150 A 333 130 255 technische Änderung Jetflowdüse 40 100 140 40 A = variable Länge 373 Ansaugseite Ansaugseite Albert-Einstein-Str. 11 D-40764 Langenfeld Tel.: 049 (0)2173 20766-0 Fax: 049 (0)2173 20766-111 geändert 26.03.2012magezeichnet TeileGruppevonPos. Werkstoff Maßs Blatt Erstelldatum Nouveauline Jetflow 120326 Kunde Benennung Kundenzeichnung Nr.: DatumName 1 von OUT IN Seitenansicht/Schnitt 540128 295 120 150 A 333 130 255 technische Änderungen vorbehalten Jetflowdüse 40 100 140 40 A = variable Länge 373 7
  • 8. 230V/ 50Hz 3 CONTROL F 16AT L N PE Platine EC Anschlussbox bauseitig Erdung, Nullung oder Schutzschaltung nach den Vorschriften des VDE und des zuständ. EVU ausführen. Technische Änderungen vorbehalten 1 211 12 133 4 514 15 0 zum Steuerteil (CONTROL) Adresse 1-9 8 AUXILIAR NL2 PE 230V / 50Hz Magnetventil (OPTIONAL) L PEN 8 PENL2 internAUX MON 01.08.2014lagezeichnet/signet TeileGruppevonPos. Werkstoff Maßstab Blatt Erstelldatum GTM II EC 140801 Kunde Benennung Name Kundenzeichnung Nr.: DatumName 1 von 1 6 716 17 8 9 10 1918 20 CPU Adress Schalter 0 = MASTER 1 - 9 = SLAVE 5 1 23 4 9 87 6 ext.Signalgeber Störungpot.-frei Betriebpot.-frei Frostschutzthermostat nichtbelegt nichtbelegt nichtbelegt optional optional Standard Anschlusskabel (20 m) mit RJ-45 Stecker 1 M PE N L1 zu weiteren Ventilatoren blau/blue gelb/yellow weiss/white rot/red 4 Auskühlschutzoptional Hand Stufe MODE Y 0-10 V 0 V +10 V imp. ext. Signalgeber Raumthermostat 3142 optional optional DDC-Freigabe Fr 01.08.14 - 11.55 STANDARDSCHALTPLAN FÜR PWW NOUVEAULINE EC Steuerung GTM 2 EC mit optionaler ModBus Schnittstelle 2-sprachige (Deutsch/Englisch wählbar), menügeführte elektronische Steuerung für Luftschleier mit energiesparenden EC-Ventilatoren und PWW-Heizung. Die Bedienung bzw. Navigation erfolgt mit einem zentralen Multifunktionsrad. Menüführung über 2,4“ großes Farbdisplay mit Klartext- und Symbolanzeige für verschiedene Betriebszustände. Standardmäßige Anzeige des Datums und der Uhrzeit. Mehrere Betriebsarten möglich: 1.) Hand 2.) AutoTK = Automatikbetrieb mit Türkontaktsteuerung (einstellbare Nachlaufzeit 10–300 sec) 3.) AutoTK = Automatikbetrieb mit Türkontaktsteuerung und Raumthermostat 4.) AutoTA = Automatikbetrieb mit Auskühlschutz und Türkontaktsteuerung Funktionen: Hand-Auto Schaltung, 5-stufig, Sommer/Winter Schaltung, einstellbare Nachlaufschaltung, Frostschaltung. Eingänge: Raumthermostat (Auskühlschutz), Türkontakt (ext. Signalgeber), Frostschutzthermostat, Freigabekontakt über bauseitige DDC bzw. GLT. Ausgänge: potentialfreie Betriebs- u. Störmeldung Meldungen werden orange und Störungen rot hinterlegt angezeigt! Durch unterschiedliche Kodierung der Steuerplatinen (Master/Slave) können bis zu 10 Türluftschleier über 1 Bedienteil parallel geschaltet werden. Last- bzw. Steuerplatine im Türluftschleiergerät eingebaut und 20 m vorkonfektioniertes Daten- kabel (Verbindung zwischen Türschleier und Bedienteil) sind im Lieferumfang enthalten. * TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN CONTROL Plati 1 211 12 133 4 514 15 0 zum Steuerteil (CONTROL) Adresse 1-9 8 AUXILIAR Magnetventil (OPTIONAL) 8 AUX MON 14.06.2017lagezeichnet/signet Werkstoff DatumName 6 716 17 CPU Adress Schalter 0 = MASTER 1 - 9 = SLAVE 5 123 4 9 87 6 nichtbelegt nichtbelegt nichtbelegt nichtbelegt Frostschutzthermostatoptional Standard Anschlusskabel (20 m) mit RJ-45 Stecker 321 RJ 45 MOD Bus 1 2 ON optionalext.Signalgeber DDC-Freigabeoptional MOD Bus Adresse ModBus Schnittstelle (optional) 8
  • 9. CONTROL Technische Änderungen vorbehalten 1 211 12 133 4 514 15 0 zum Steuerteil (CONTROL) Adresse 1-9 8 AUXILIAR 8 AUX MON 01.08.2014lagezeichnet/signet TeileGruppevonPos. Werkstoff Maßstab Blatt Erstelldatum GTM I E EC 140801 Kunde Benennung Name Kundenzeichnung Nr.: DatumName 1 von 1 6 716 17 8 9 10 1918 20 CPU Adress Schalter 0 = MASTER 1 - 9 = SLAVE 5 1 23 4 9 87 6 Störungpot.-frei Betriebpot.-frei nichtbelegt nichtbelegt Standard Anschlusskabel (20 m) mit RJ-45 Stecker S 50° K1 K1 K2 K3 S 80° S 60° q q q q K1 nichtbelegt Raumthermostat nichtbelegt 1 M PE N L1 zu weiteren Ventilatoren blau/blue gelb/yellow weiss/white rot/red optional 4 nichtbelegt Stufe 2 Stufe 3 = Stufe 1 + Stufe 2 K0 4 3~400V/ 50Hz 3 230V/ 50Hz K2K3 Stufe 1 Anschlussbox q bauseitig Erdung, Nullung oder Schutzschaltung nach den Vorschriften des VDE und des zuständ. EVU ausführen. Platine EC NL2 PE PENL2 intern 230V / 50Hz S 45° Y 0-10 V 0 V +10 V imp. Hand Stufe MODE DDC-Freigabe L N PE31 2 S 100° F 16AT Fr 01.08.14 - 11.55 SCHALTPLAN ELEKTROWÄRMETAUSCHER NOUVEAULINE EC Steuerung GTM 1 E EC mit optionaler ModBus Schnittstelle 2-sprachige (Deutsch/Englisch wählbar), menügeführte elektronische Standard- Steuerung für Luftschleier mit energiesparenden EC-Motoren und Elektro-Heizung. Die Bedienung bzw. Naviga- tion erfolgt mit einem zentralen Multifunktionsrad. Menüführung über 2,4“ großes Farbdisplay mit Klartext- und Symbolanzeige für verschiedene Betriebszustände. Funktionen: Manuelle Schaltung von 5 Ventilatorstufen und 3 Heizungsstufen. Eingänge: Freigabekontakt über bauseitige DDC bzw. GLT, Raumthermostat (nur Elektroheizung Ein/Aus). Ausgänge: potentialfreie Betriebs- u. Störmeldung. Meldungen werden orange und Störungen rot hinterlegt angezeigt! Durch unterschiedliche Kodie- rung der Steuerplatinen (Master/Slave) können bis zu 10 Türluftschleier über 1 Bedienteil parallel geschaltet werden. Last- bzw. Steuerplatine im Türluftschleiergerät eingebaut und 20 m vorkonfektioniertes Datenkabel (Verbindung zwischen Türschleier und Bedienteil) sind im Lieferumfang enthalten. * TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN CONTROL Plati 1 211 12 133 4 514 15 0 zum Steuerteil (CONTROL) Adresse 1-9 8 AUXILIAR Magnetventil (OPTIONAL) 8 AUX MON 14.06.2017lagezeichnet/signet Werkstoff DatumName 6 716 17 CPU Adress Schalter 0 = MASTER 1 - 9 = SLAVE 5 123 4 9 87 6 nichtbelegt nichtbelegt nichtbelegt nichtbelegt Frostschutzthermostatoptional Standard Anschlusskabel (20 m) mit RJ-45 Stecker 321 RJ 45 MOD Bus 1 2 ON optionalext.Signalgeber DDC-Freigabeoptional MOD Bus Adresse ModBus Schnittstelle (optional) 9
  • 10. Thermostatisches Durchgangsventil (Einstellbereich + 25 °C bis + 45 °C) begrenzt die Ausblastemperatur (konstante Zulufttemperaturbegrenzung). Auch als 3-Wege-Ventil erhältlich. Deckenbefestigungsset Zur problemlosen, schwingungsfreien Deckenmontage, bestehend aus M8 Gewindestangen, bis 1000 mm Länge, Schwingungsdämpfern, Spann- schlössern und Kontermuttern. Türkontakt- magnetschalter Schaltet im Automatikbetrieb den Türluft- schleier in den vorgewählten Stufen ein – in Verbindung mit GTM 2 EC, GTM 3 EC und GTM 2 E EC. 10 ZUBEHÖR OPTIONAL NOUVEAULINE EC
  • 11. Frostschutz- thermostat Dient der Überwachung von PWW-Wärmetauschern bei Frostgefahr. Sobald die Temperatur unter +7 °C sinkt, werden die Ventilatoren ausgeschaltet und ein optio- nales Magnetventil geöffnet. Magnetventil Öffnet oder schließt den Heizwasserkreislauf in der Sommer-/Winterstellung des Bedienteils, um bei Sommer- betrieb oder Stillstand des Luftschleiers den Heizwasser- kreislauf zu schließen (stromlos geschlossen). Achtung: Bei Einsatz von Magnetventilen oder thermo- elektrischen Absperrventilen wird der Einbau eines Frostschutzthermostates (automatische Ansteuerung) sowie eines Schmutzfängers ausdrücklich empfohlen. Raumthermostat Verhindert im Automatik- betrieb eine Überhitzung bzw. Auskühlung des Raumes/ Windfangs. Thermoelektrisches Absperrventil 230 V / 50 Hz, stromlos geschlossen. Bauseitiger Einbau in den Heizungsvorlauf. Ansteuerung erfolgt über die Sommer-/ Winterschaltung. Sommerfunktion – geschlossen. Winterfunktion – geöffnet. 11
  • 12. TECHNISCHE DATEN FREIHÄNGEND NOUVEAULINE M EC MODELL M 1 M 1,5 M 2 M 2,5 Luftmenge max. m3 /h 1800 2700 3600 4500 Heizleistung    nenn1 PWW 70/50 °C kW 8,5 12,7 17,0 21,2 PWW 60/40 °C kW 8,5 12,7 17,0 21,2 Durchflussmenge PWW 70/50 °C m3 /h 0,37 0,56 0,75 0,93 PWW 60/40 °C m3 /h 0,37 0,55 0,74 0,92 Wasserwiderstände PWW 70/50 °C kPa 0,5 5,7 2,4 3,2 PWW 60/40 °C kPa 3,8 7,0 4,5 3,2 Anschlüsse Nennweite Innengewinde Zoll 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4" Vorlauf/Rücklauf DN 20 20 20 20 EC-Ventilatoren 3 Spannung V 230 / 1 / N / PE Frequenz Hz 50 Stromaufnahme A 2,4 3,6 4,7 5,9 Motorleistung kW 0,33 0,5 0,7 0,8 Elektrische Heizregister 3-stufig Spannung V 400 / 3 / N / PE Frequenz Hz 50 Heizleistung kW 3/6/9 4/8/12 6/12/18 6/12/18 Schalldruckpegel2 Größte Einstellung dB (A) 58 59 60 61 Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500 Gerätehöhe mm 373 373 373 373 Gerätetiefe mm 540 540 540 540 Gewicht kg 51 65 80 85 Auslegung basiert auf: empfohlenem Betriebspunkt Ansaugtemperatur tLE = +20 °C Ausblastemperatur tLA = +34 °C Ausblashöhe = bis 2.70 m 1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben), Ausblastemperaturregelung empfohlen. 2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren. 3. Steuerspannung 0 -10 V. Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis. * TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN 12
  • 13. TECHNISCHE DATEN FREIHÄNGEND NOUVEAULINE L EC MODELL L 1 L 1,5 L 2 L 2,5 Luftmenge max. m3 /h 2700 3600 5400 6300 Heizleistung    nenn1 PWW 70/50 °C kW 12,7 17,0 25,5 29,7 PWW 60/40 °C kW 12,7 17,0 25,5 29,7 Durchflussmenge PWW 70/50 °C m3 /h 0,56 0,75 1,11 1,31 PWW 60/40 °C m3 /h 0,55 0,74 1,11 1,29 Wasserwiderstände PWW 70/50 °C kPa 0,8 2,8 3,7 5,2 PWW 60/40 °C kPa 1,7 3,7 4,2 6,1 Anschlüsse Nennweite Innengewinde Zoll 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4" 2 x 3/4" Vorlauf/Rücklauf DN 20 20 20 20 EC-Ventilatoren 3 Spannung V 230 / 1 / N / PE Frequenz Hz 50 Stromaufnahme A 3,5 4,7 7,1 8,2 Motorleistung kW 0,5 0,7 1,0 1,2 Elektrische Heizregister 3-stufig Spannung V 400 / 3 / N / PE Frequenz Hz 50 Heizleistung kW 5/10/15 7,5/15/22,5 10/20/30 10,7/21,4/32 Schalldruckpegel2 Größte Einstellung dB (A) 60 61 62 63 Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500 Gerätehöhe mm 373 373 373 373 Gerätetiefe mm 540 540 540 540 Gewicht kg 55 65 85 110 Auslegung basiert auf: empfohlenem Betriebspunkt Ansaugtemperatur tLE = +20 °C Ausblastemperatur tLA = +34 °C Ausblashöhe = bis 3.00 m 1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben), Ausblastemperaturregelung empfohlen. 2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren. 3. Steuerspannung 0 -10 V. Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis. * TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN 13
  • 14. TECHNISCHE DATEN FREIHÄNGEND NUR HEIZBETRIEB MÖGLICH NOUVEAULINE DX-H M EC MODELL DX-H M 1 DX-H M 1,5 DX-H M 2 DX-H M 2,5 Luftmenge max. m3 /h 1800 2700 3600 4500 Leistung    nenn1 Heizleistung DX kW 8,6 12,9 17,3 21,3 Druck- u. Saugleitung Anschlüsse mm 10/16 10/16 10/18 10/22 EC-Ventilatoren 3 Spannung V 230 / 1 / N / PE Frequenz Hz 50 Stromaufnahme max. A 2,4 3,6 4,7 5,9 Motorleistung max. kW 0,3 0,5 0,7 0,8 Schalldruckpegel2 Größte Einstellung dB (A) 58 59 60 61 Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500 Gerätehöhe mm 373 373 373 373 Gerätetiefe mm 540 540 540 540 Gewicht kg 53 68 84 90 Auslegung basiert auf: empfohlenem Betriebspunkt Ansaugtemperatur tLE = +20 °C Ausblastemperatur tLA = +34 °C Ausblashöhe = bis 2.70 m Heizgastemperatur = 70 °C Kondensationstemperatur = 50 °C Kondensataustritt = 45 °C Betriebsdruck = max. 45 bar 1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben). 2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren. 3. Steuerspannung 0-10 V Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis. * TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN 14
  • 15. TECHNISCHE DATEN FREIHÄNGEND NUR HEIZBETRIEB MÖGLICH NOUVEAULINE DX-H L EC MODELL DX-H L 1 DX-H L 1,5 DX-H L 2 DX-H L 2,5 Luftmenge max. m3 /h 2700 3600 5400 6300 Leistung    nenn1 Heizleistung DX kW 12,7 17,0 25,7 29,6 Druck- u. Saugleitung Anschlüsse mm 10/16 10/18 10/22 10/22 EC-Ventilatoren Spannung V 230 / 1 / N / PE Frequenz Hz 50 Stromaufnahme max. A 3,5 4,7 7,1 8,2 Motorleistung max. kW 0,3 0,7 1,0 1,2 Schalldruckpegel2 Größte Einstellung dB (A) 60 61 62 63 Maße nach Zeichnung Gerätebreite ( A ) mm 1000 1500 2000 2500 Gerätehöhe mm 373 373 373 373 Gerätetiefe mm 540 540 540 540 Gewicht kg 57 68 89 115 Auslegung basiert auf: empfohlenem Betriebspunkt Ansaugtemperatur tLE = +20 °C Ausblastemperatur tLA = +34 °C Ausblashöhe = bis 3.00 m Heizgastemperatur = 70 °C Kondensationstemperatur = 50 °C Kondensataustritt = 45 °C Betriebsdruck = max. 45 bar 1. Nennbetrieb bezogen auf Betriebspunkt (siehe oben). 2. gemessen in 3 m seitlichem Abstand. Schalldruckpegel können je nach Umgebungsbedingungen variieren. 3. Steuerspannung 0-10 V Voraussetzung für eine einwandfreie Funktion ist u.a. ein ausgeglichenes Druckverhältnis. * TECHNISCHE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN 15
  • 16. Zentrale Deutschland TEKADOOR GmbH Albert-Einstein-Str. 11 D-40764 Langenfeld T. +49 (0) 2173 - 20766-0 F. +49 (0) 2173 - 20766-111 E. info@tekadoor.de www.TEKADOOR.de A = 01.06.2017