SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Dipl. Kfm.
Norbert Hufgard
Geschäftsführer TV touring
Fernsehgesellschaft mbH & Co.
Kochen 2.0
neue Ideen und lokale Rezepte
Sendungsformate von TV touring
1. Frankens Gute Köche
2. Frag den Reiser
Kochen 2.0
neue Ideen und lokale Rezepte
Kochen bei
TV touring
So kocht und schmeckt die Heimat:
• 30-minütige Kochsendung
• wöchentliche Ausstrahlung
• regionale Köche
• regionale Rezepte und Eigenheiten
Mittlerweile die 9. Staffel
Frankens Gute Köche
Lokal und
Regional
So kocht und schmeckt die Heimat:
Zuschauerbewertungen aus der Funkanalyse 2013:
- Marktanteil von über 34 %
- mit über 84% die bekannteste Sendung
- Top Bewertung mit Schulnote 2
- Glaubwürdigkeit über 89 %
 Hauptsponsor: Frischemärkte „kupsch“
Frankens Gute Köche
Top
Bewertungen

Empfohlen für Sie

AgLdrTechGPSReceiver
AgLdrTechGPSReceiverAgLdrTechGPSReceiver
AgLdrTechGPSReceiver
Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?

Der Ingenieur. Ein Träumer? /by Sabrina Gieron at Raum Schiff Erde 2015 http://raumschiffer.de/media/2015/ingenieur.html

rse15rseengineering
B2B-Portale erfolgreich nutzen
B2B-Portale erfolgreich nutzenB2B-Portale erfolgreich nutzen
B2B-Portale erfolgreich nutzen

B2B-Portale bieten produzierenden Unternehmen weltweit Sichtbarkeit und Reichweite im Internet! Auf den Portalseiten stellen sich Unternehmen vor und zeigen, welche Produkte sie anbieten. Sie sind wie eine virtuelle Industrie-Messe. Über die richtigen Portale und einer starken Präsenz erreichen Unternehmen ein Millionenpublikum. Und das mit weit geringeren Kosten als klassische Messen verursachen. Aktuell existieren über 1.500 B2B-Portale. Hier die richtige Auswahl zu treffen und sich auch noch gewinnbringend zu positionieren, ist nicht einfach. Das Whitepaper liefert Ihnen einen fundierten Einblick in die Funktionsweise der Portale und über den Nutzen, der sich daraus für Sie ergibt. Der Einkauf findet über B2B-Portale neue Lieferanten schnell und einfach. Der Verkauf gewinnt Neukunden und informiert und festigt Bestandskunden. In unserem Whitepaper: "Gewinnbringende Präsenz auf B2B-Portalen" werden darum folgende Fragen beantwortet: -Was sind B2B-Portale? -Wie funktionieren B2B-Portale? - Was leisten B2B-Portale? - Die Unternehmenspräsenz: Profil & Content

inbound marketingcontent strategieb2b portale
Entwicklung einer aktiven Internetseite:
www.frankens-gute-koeche.de
- Aktuelle Sendung immer im Blick
- Archiv der letzten Sendungen
- Direkte Rezeptverlinkung unter dem Clip sowie Link auf Rezeptarchiv
- Einbindung der aktuellen Marktnotizen als Blätterversion (Kupsch.de)
- Banner auf Startseite
- In regelmäßigen Abständen Platzierung eines Sliders auf der Startseite
- Regelmäßiges Posten der Sendungen auf facebook
- Grafischer Relaunch der Rezeptvorlagen
Frankens Gute Köche
Online
Weitere Vermarktungsformen und Kommunikationsmittel:
- 12 Anzeigen pro Staffel in Sonntagszeitung
- Gestaltung eines Kochbuchs mit 12 ausgewählten Rezepten
Druckkosten können über Lieferantenanzeigen finanziert werden
- Produktion von Hinweisflyern auf die Sendungen zum auslegen in den
in den Märkten des Hauptsponsors
Frankens Gute Köche
Print
• 30 Minuten Kochshow
• 14-tägige Ausstrahlung
• Aufzeichnung „Auswärts“
• mit Gästen und Einspielern interaktiv gestaltet
• Ausstrahlung über ganz Franken
• im Vorfeld drei Hinweisspots pro Woche
• Die Sendung online in der Mediathek von TV touring
 Hauptsponsor: Frischemärkte „XXXL Möbelhäuser“
Die Kochshow
Erfrischend
„LIVE“
Verbreitungs-
gebiet

Empfohlen für Sie

Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und PrognosenOnline-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen

Dr. Kai Hudetz, ECC Handel, Köln

Betriebssystem Buch
Betriebssystem BuchBetriebssystem Buch
Betriebssystem Buch
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvieOnline PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie

Präsentation von Martin Schobert, GF tourismusdesign.com am Mediencamp 2010 in Wien #mcvie zum Thema Online PR im Tourismus. Es wird der Prozess skizziert den PR Informationen heute durchlaufen, Arten des PR-Contents und mögliche Verteilungskanäle von Content für Öffentlichkeitsarbeit im Tourismus gezeigt.

ffentlichkeitsarbeitpublic relation 20zukunft
Die Sendung beginnt immer mit einem Schwerpunktthema in Verbindung mit
einem Kochrezept. Die Zutaten, die Zubereitung und Mögliche Varianten
werden hier erläutert.
Im zweiten Teil können Zuschauer Ihre Fragen zu dem Schwerpunktthema
stellen, welche dann beantwortet werden. Die Schwerpunktthemen gehen vor
allem auf Rahmenthemen ein, welche immer gesunde Ernährung beinhalten.
Im dritten Teil wird das fertige Gericht präsentiert und gemeinsam verkostet.
Abschließend wird das Thema der nächsten Sendung genannt.
Aufbau
Erfrischend
„LIVE“
• Spitzenkoch Bernhard Reiser
• Aufzeichnungsort in der Eventmanufaktur Dettelbach
 Eventraum mit einer integrierten Küche mit mehreren
• Gäste zur Aufzeichnung
• Interaktives mitwirken bei der Sendung:
Die Beantwortung von Zuschauerfragen live vor Ort differenziert die
Kochsendung von vergleichbaren Sendungen und wird so zum
umfassenden Küchenratgeber.
XXXL Kochkompetenz
Erfrischend
„LIVE“
Die Interaktion mit dem Zuschauer ist Ziel der Sendung. Jedes
Schwerpunktthema bietet eine Fülle an Fragen, welche die Zuschauer
interessieren. Denkbar ist auch, zu jeder Sendung eine Frage einer lokal
prominente Person einzuholen. Die Frage wird dann im Vorfeld aufgezeichnet
und in der Sendung abgerufen.
Die Kontaktmöglichkeiten für den Seher sind:
• Als Gast im Publikum
• via Email
• via Telefon
• via Brief
• via facebook
Die Fragen
Die besten
Gespräche
finden in der
Küche statt
Product placement:
Produkte werden in der Sendung als Bestandteil der Kochshow integriert.
Zusätzlich werden Sie auf einer Einblend-Tafel im Abspann der Sendung als
Unterstützer mit Logo eingeblendet.
Unsere moderne Küche:

Empfohlen für Sie

Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...

Auf dem 15. Twittwoch zu Berlin trugen vor: Paula Hannemann, WWF Deutschland: „Tu’s für den Tiger – Die erste Petition auf Facebook“ Daniel Kruse, Agentur Nest: „Dann machen wir uns die Energiewende eben selbst! Digital-lokaler Bürgerlobbyismus mit 100ProzentZukunft.de“

ngonon-profit
Digitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
Digitale Mythen – Sinn macht der ZuschauerDigitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
Digitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer

Digitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer. Session zur Social Media Week Hamburg 2015 von Martin Kohler, Kai von Luck, Stefan Wölwer, Matthias Müller-Prove. Video und Referenzen_ http://mprove.de/script/15/smw/index.html

smwhhsmwmyth
eLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne MenscheLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne Mensch

eLecture im Rahmen der Safer Internet Donnerstage im WS 2011/12

saferinternet privatsphaere electure
Alle Infos zur Sendung
• Die einzelnen Folgen
• Rezepte
• Profitipps
• Weintipp
• Kontaktmöglichkeit für Gastanfragen und Rezeptfragen
Online www.frag-den-reiser.de
Product placement:
Ihr Produkt wird in der Sendung als Bestandteil der Kochshow integriert.
Zusätzlich werden Sie auf einer Einblend-Tafel im Abspann der Sendung als
Unterstützer mit Logo eingeblendet.
Unsere moderne Küche:
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnenJenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Lokalrundfunktage
 
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen NetzwerkenSNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
Twittwoch e.V.
 
AgLdrTechGPSReceiver
AgLdrTechGPSReceiverAgLdrTechGPSReceiver
AgLdrTechGPSReceiver
Jan Leslie
 
Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?
Matthias Mueller-Prove
 
B2B-Portale erfolgreich nutzen
B2B-Portale erfolgreich nutzenB2B-Portale erfolgreich nutzen
B2B-Portale erfolgreich nutzen
PARK 7 GmbH | Büro für digitale Wertschöpfung
 
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und PrognosenOnline-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
Trusted Shops
 
Betriebssystem Buch
Betriebssystem BuchBetriebssystem Buch
Betriebssystem Buch
Sobooks
 
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvieOnline PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
Martin Schobert
 
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
Twittwoch e.V.
 
Digitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
Digitale Mythen – Sinn macht der ZuschauerDigitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
Digitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
Matthias Mueller-Prove
 
eLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne MenscheLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne Mensch
aquarana
 
Cattier cremedusche
Cattier cremeduscheCattier cremedusche
Cattier cremedusche
calp1
 

Andere mochten auch (13)

Die Europäische währungsunion stärken
Die Europäische währungsunion stärkenDie Europäische währungsunion stärken
Die Europäische währungsunion stärken
 
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnenJenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
 
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen NetzwerkenSNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
 
AgLdrTechGPSReceiver
AgLdrTechGPSReceiverAgLdrTechGPSReceiver
AgLdrTechGPSReceiver
 
Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?
 
B2B-Portale erfolgreich nutzen
B2B-Portale erfolgreich nutzenB2B-Portale erfolgreich nutzen
B2B-Portale erfolgreich nutzen
 
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und PrognosenOnline-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
Online-Handel 2010 - Fakten, Trends und Prognosen
 
Betriebssystem Buch
Betriebssystem BuchBetriebssystem Buch
Betriebssystem Buch
 
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvieOnline PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
Online PR. Der Prozess. mediencamp 2010 #mcvie
 
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
Social Media Marketing für die gute Sache | 15. Twittwoch zu Berlin am 13. Ok...
 
Digitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
Digitale Mythen – Sinn macht der ZuschauerDigitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
Digitale Mythen – Sinn macht der Zuschauer
 
eLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne MenscheLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne Mensch
 
Cattier cremedusche
Cattier cremeduscheCattier cremedusche
Cattier cremedusche
 

Mehr von Lokalrundfunktage

MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat StorytellingMMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und FiktionMMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale BegleiterMMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual RealityMMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
Lokalrundfunktage
 
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online NewsMMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented RealityMMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battlegroundMMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und KatastrophenMMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile VideoMMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy SchweizLokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne KärntenLokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio fLokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus WasmeierLokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fmLokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles StorytellingLokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNickLokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage
 

Mehr von Lokalrundfunktage (20)

MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat StorytellingMMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
 
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und FiktionMMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
 
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale BegleiterMMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
 
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual RealityMMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
 
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online NewsMMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
 
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
 
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
 
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented RealityMMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
 
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battlegroundMMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
 
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und KatastrophenMMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
 
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile VideoMMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
 
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy SchweizLokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
 
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne KärntenLokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
 
Lokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio fLokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio f
 
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus WasmeierLokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
 
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fmLokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
 
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles StorytellingLokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
 
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
 
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
 
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNickLokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
 

Norbert Hufgart: Kochen 2.0

  • 1. Dipl. Kfm. Norbert Hufgard Geschäftsführer TV touring Fernsehgesellschaft mbH & Co. Kochen 2.0 neue Ideen und lokale Rezepte
  • 2. Sendungsformate von TV touring 1. Frankens Gute Köche 2. Frag den Reiser Kochen 2.0 neue Ideen und lokale Rezepte Kochen bei TV touring
  • 3. So kocht und schmeckt die Heimat: • 30-minütige Kochsendung • wöchentliche Ausstrahlung • regionale Köche • regionale Rezepte und Eigenheiten Mittlerweile die 9. Staffel Frankens Gute Köche Lokal und Regional
  • 4. So kocht und schmeckt die Heimat: Zuschauerbewertungen aus der Funkanalyse 2013: - Marktanteil von über 34 % - mit über 84% die bekannteste Sendung - Top Bewertung mit Schulnote 2 - Glaubwürdigkeit über 89 %  Hauptsponsor: Frischemärkte „kupsch“ Frankens Gute Köche Top Bewertungen
  • 5. Entwicklung einer aktiven Internetseite: www.frankens-gute-koeche.de - Aktuelle Sendung immer im Blick - Archiv der letzten Sendungen - Direkte Rezeptverlinkung unter dem Clip sowie Link auf Rezeptarchiv - Einbindung der aktuellen Marktnotizen als Blätterversion (Kupsch.de) - Banner auf Startseite - In regelmäßigen Abständen Platzierung eines Sliders auf der Startseite - Regelmäßiges Posten der Sendungen auf facebook - Grafischer Relaunch der Rezeptvorlagen Frankens Gute Köche Online
  • 6. Weitere Vermarktungsformen und Kommunikationsmittel: - 12 Anzeigen pro Staffel in Sonntagszeitung - Gestaltung eines Kochbuchs mit 12 ausgewählten Rezepten Druckkosten können über Lieferantenanzeigen finanziert werden - Produktion von Hinweisflyern auf die Sendungen zum auslegen in den in den Märkten des Hauptsponsors Frankens Gute Köche Print
  • 7. • 30 Minuten Kochshow • 14-tägige Ausstrahlung • Aufzeichnung „Auswärts“ • mit Gästen und Einspielern interaktiv gestaltet • Ausstrahlung über ganz Franken • im Vorfeld drei Hinweisspots pro Woche • Die Sendung online in der Mediathek von TV touring  Hauptsponsor: Frischemärkte „XXXL Möbelhäuser“ Die Kochshow Erfrischend „LIVE“
  • 9. Die Sendung beginnt immer mit einem Schwerpunktthema in Verbindung mit einem Kochrezept. Die Zutaten, die Zubereitung und Mögliche Varianten werden hier erläutert. Im zweiten Teil können Zuschauer Ihre Fragen zu dem Schwerpunktthema stellen, welche dann beantwortet werden. Die Schwerpunktthemen gehen vor allem auf Rahmenthemen ein, welche immer gesunde Ernährung beinhalten. Im dritten Teil wird das fertige Gericht präsentiert und gemeinsam verkostet. Abschließend wird das Thema der nächsten Sendung genannt. Aufbau Erfrischend „LIVE“
  • 10. • Spitzenkoch Bernhard Reiser • Aufzeichnungsort in der Eventmanufaktur Dettelbach  Eventraum mit einer integrierten Küche mit mehreren • Gäste zur Aufzeichnung • Interaktives mitwirken bei der Sendung: Die Beantwortung von Zuschauerfragen live vor Ort differenziert die Kochsendung von vergleichbaren Sendungen und wird so zum umfassenden Küchenratgeber. XXXL Kochkompetenz Erfrischend „LIVE“
  • 11. Die Interaktion mit dem Zuschauer ist Ziel der Sendung. Jedes Schwerpunktthema bietet eine Fülle an Fragen, welche die Zuschauer interessieren. Denkbar ist auch, zu jeder Sendung eine Frage einer lokal prominente Person einzuholen. Die Frage wird dann im Vorfeld aufgezeichnet und in der Sendung abgerufen. Die Kontaktmöglichkeiten für den Seher sind: • Als Gast im Publikum • via Email • via Telefon • via Brief • via facebook Die Fragen Die besten Gespräche finden in der Küche statt
  • 12. Product placement: Produkte werden in der Sendung als Bestandteil der Kochshow integriert. Zusätzlich werden Sie auf einer Einblend-Tafel im Abspann der Sendung als Unterstützer mit Logo eingeblendet. Unsere moderne Küche:
  • 13. Alle Infos zur Sendung • Die einzelnen Folgen • Rezepte • Profitipps • Weintipp • Kontaktmöglichkeit für Gastanfragen und Rezeptfragen Online www.frag-den-reiser.de
  • 14. Product placement: Ihr Produkt wird in der Sendung als Bestandteil der Kochshow integriert. Zusätzlich werden Sie auf einer Einblend-Tafel im Abspann der Sendung als Unterstützer mit Logo eingeblendet. Unsere moderne Küche:
  • 15. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit