SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Mai 2009

Ausgabe 4
Vorwort
Sehr geehrte Leserin,
Sehr geehrter Leser,
das Personalwesen stellt mannigfaltige Aufgaben an die Betriebe
des Gesundheitswesens. Beschaffung, Einsatzplanung und
Betreuung bei eng gesetzten
Etats fordern ihren Tribut. Hinzu
kommt Personalknappheit in den
Häusern und ein ausgemergelter
Bewerbermarkt. Mit seiner provokanten Frage „Organisieren Sie
noch oder pflegen Sie schon?“
bringt Prof. Dr. Heinz Lohmann
die Situation auf den Punkt. Als
Autor, ausgestattet mit Lehraufträgen an der Hochschule für
Angewandte Wissenschaften in
Hamburg sowie mit 30 Jahren
Erfahrung in der Gesundheitswirtschaft ist er
angesehener
Experte, der
den Energieaufwand außerhalb der
eigentlichen
Kernaufgaben
auf den Prüfstein stellt.
Bereits in der letzten Ausgabe
des Newsletter Medizin & Pflege
berichteten wir über die Zusammenarbeit mit dem Deutschen
Roten Kreuz, Kreisverband Hamburg-Wandsbek, zur Qualifizierung von Pflegekräften. Diese
Initiative wird von allen Beteiligten
unterstützt. Mehr zum Thema
finden Sie in diesem Newsletter.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Newsletter oder unserer
Dienstleistung haben, freuen sich
alle PLUSS-Geschäftsstellen und
selbstverständlich auch ich mich
auf Ihre Kontaktaufnahme ...

Ihre Anke Schwarz
Bereichsleiterin
Care People

Prof. Dr. Lohmann referierte
auf einer Care PeopleVeranstaltung über Pflege als
Erfolgsfaktor der Gesundheitswirtschaft in Hamburg

Organisieren Sie
noch oder pflegen
Sie schon?
„Die Zukunft der Pflege in der
Metropolregion Hamburg“ lautete
der Titel der Kundenveranstaltung
des medizinischen Fachbereichs
Care People der PLUSS-Gruppe
am 25. März 2009. Die Standorte
Hamburg, Harburg, Pinneberg,
Norderstedt
und
Ahrensburg
luden Pflegedienstleister, Pflegeeinrichtungsleiter und weitere
Kunden nach Hamburg zu einem
anregenden Vortrag von Prof. Dr.
Heinz Lohmann ein, der selbst
seit fast 30 Jahren in der Gesundheitswirtschaft und u.a. als
Geschäftsführer der Lohmann
konzept GmbH tätig ist.
In seinem Vortrag „Pflege als
Erfolgsfaktor der Gesundheitswirtschaft: Wunschtraum oder
Realität?“ erklärte er Hamburg
zur Modellregion für den Wandel
der ambulanten und stationären
Medizin. Pflege, so Lohmann, sei
ein elementarer Bestandteil des
Behandlungsprozesses und deshalb Teil der Medizin.
Lohmann betonte, dass die Betreuung und Versorgung kranker
und pflegebedürftiger Menschen
ein Bereich sei, der sich unternehmerisch orientieren und zum
Treiber des Veränderungsprozesses der Gesundheitswirtschaft
werden muss.
Mit der sehr eindringlichen Frage
„Organisieren Sie noch oder
pflegen Sie schon?“ brachte
Lohmann auf den Punkt, dass die
aufwändige Organisation des
Personals zahlreiche Pflegeeinrichtungen Zeit und Kraft koste,
die für Kernaufgaben dringlicher
benötigt werden.
Die PLUSS-Gruppe wird mit ihrem Fachbereich Care People
den hohen Anforderungen der
Pflegebranche gerecht und unterstützt durch ihre Personallösungen gezielt die Entwicklung

pflegerischer Einrichtungen. Weil
die Gesundheit des Menschen an
erster Stelle steht und gerade im
Diesen Newsletter
erhalten medizinische Einrichtungen
per Mail oder in gedruckter Form.
Sie möchten in den Verteiler
aufgenommen werden?
Bitte wenden Sie sich an die
nächstgelegene Geschäftsstelle.

PLUSS Care People
Ihr Partner für innovative
Personal-Lösungen
in Medizin & Pflege

medizinischen Bereich Zeit wertvoll ist, deckt Care People mitunter krankheitsbedingte Personalengpässe und den Bedarf an
zusätzlichem Know-how in Pflegeeinrichtungen schnell, effizient
und anforderungsgenau ab. Der
Einsatz von Zeitarbeitskräften in
Kliniken, Reha-Zentren, Arztpraxen und vielen weiteren pflegerischen Einrichtungen sichert den
Zugewinn an Produktivität und
erspart hohe Personalbeschaffungskosten
und
zusätzliche
Kosten der Personalverwaltung.
Care People optimiert mit seinen
Personallösungen für alle betrieblichen Anforderungen langfristig
die Personalstruktur zahlreicher
Pflegeeinrichtungen und garantiert so im Sinne der aufstrebenden Gesundheitswirtschaft den
Unternehmen mehr Flexibilität
und Wettbewerbsfähigkeit.
Zudem bildet Care People seine
Mitarbeiter/-innen permanent fort
und wird in Zukunft auch eigene
Krankenpfleger/-innen ausbilden,
um seine Kunden mit optimal
geschultem Personal zu unterstützen.
Prof. Dr. Lohmann empfiehlt den
gesundheitswirtschaftlichen Unternehmen im Wettbewerb von
Medizin und Pflege ein „Management des Umdenkens“. Der
demografische
Wandel
in
Deutschland und die steigende
Zahl pflegebedürftiger Menschen
erfordern neue Konzepte in der
Pflege, die sich aus einer Nebenrolle heraus bereits ins Zentrum
der Medizin verschoben hat. Vor
diesem Hintergrund wird Care
People weiterhin den wachsenden Ansprüchen und der vielversprechenden Entwicklung der
Pflegebranche Rechnung tragen.
Die geladenen Gäste der PLUSSGruppe meldeten durchweg positiv zurück, dass der hochgelobte
Vortrag und der anschließende
gemeinsame Austausch sehr
bereichernd für die stets sehr
enge Zusammenarbeit zwischen
Care People und seinen Kunden
gewesen seien.
Enge Zusammenarbeit zur
Begegnung des Personalnotstands im Gesundheitswesen
in Hamburg

Schulterschluss für
Ausbildung in der
Pflegeassistenz
Der Bedarf an Zeitarbeitnehmern
und damit an flexibel einsetzbaren Mitarbeitern im Gesundheitswesen steigt ständig. Doch Personaldienstleister haben Schwierigkeiten, dieser Nachfrage gerecht zu werden. Qualifizierte
Fachkräfte und Pflegehelfer sind
rar auf dem Arbeitsmarkt. PLUSS
Care People, der Kreisverband
Hamburg-Wandsbek des Deutschen Roten Kreuzes und das
Team Zeitarbeit von team.arbeit.
hamburg in Billstedt tragen dieser
Situation nun gemeinsam mit
Krankenhäusern und anderen
medizinischen
Einrichtungen
Rechnung. In enger Zusammenarbeit werden Grundausbildungen
zur Pflegeassistenz angeboten,
um der akuten Personalnot zu begegnen. Der
Startschuss
für die ersten
Kursteilnehmer fällt am
2. Juni 2009.
„Unser Ziel ist es, Weiterbildungen nicht losgelöst von jedem
praktischen Bezug durchzuführen,“ erklärt Dorte Stürmer, Personal-Recruiterin bei PLUSS.
„Die Absolventen des Kurses
werden ambulant oder stationär
in Krankenhäusern und Altenheimen tätig sowie als Assistenz für

Menschen mit Behinderung. Ihre
Aufgabe ist es, examinierte Kräfte
bei den allgemeinpflegerischen
Aufgaben zu entlasten. Die entsprechenden Institutionen bieten
im praktischen Teil der Qualifikation die Möglichkeit, die Aufgaben
und auszuführenden Tätigkeiten
genau kennen zu lernen und sich
ein umfassendes Bild von diesem
Beruf zu machen. Hier unterstützen wir und vermitteln Arbeitgeber, bei denen Praktika durchgeführt werden können und die
Option gegeben ist, dort nach der
Ausbildung eingesetzt zu werden.“ Neben der hervorragenden
Arbeit des DRK als Ausbildungsträger würdigt Stürmer besonders
die Unterstützung von behördlicher Seite. „Das Team Zeitarbeit
von team.arbeit.hamburg in Billstedt hat unsere Initiative von
Beginn an positiv begleitet und
Kontakte zu 90 möglichen Bewerbern hergestellt, die auf freiwilliger Basis zu Informationsrunden eingeladen wurden.“
Die Grundausbildung zur Pflegeassistenz richtet sich an Stellungssuchende ohne Ausbildung
oder Bewerber, die bereits über
etwas Erfahrung aus häuslicher
Pflege oder aus Tätigkeiten bei
ambulanten Hilfsdiensten verfügen. Finanziert über Bildungsgutscheine, deren Ausgabe team.
arbeit.hamburg unterstützt, wird
sie nach einem zweimonatigen
theoretischen und einem einmonatigen praktischen Teil mit einer
schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Mit einer erfolgreichen Teilnahme wird zugleich die Zugangsvoraussetzung zur berufsbegleitenden verkürzten Ausbildung zum staatlich anerkannten
Pflegeassistenten erworben.
Doch nicht nur das. PLUSS gibt
jedem erfolgreichen Absolventen
bereits vor Kursbeginn eine feste
Einstellungszusage! Eine Beschäftigung kann in Teil- oder
Vollzeit angetreten werden und
wird mit Konditionen nach dem
iGZ/DGB-Tarif sowie mit Zulagen
vergütet.
„Zurzeit läuft das Bewerberauswahlverfahren noch. Wer sich
jetzt mit uns in Verbindung setzt,
hat aufgrund der unbeschränkten
Teilnehmerzahl gute Chancen,
den Startkurs am 2. Juni besu-

chen zu können. Sicherlich werden aber auch nach diesem Termin weitere Ausbildungsgänge
stattfinden,“ so Stürmer. Die erste
Gruppe von Bewerbern erhält
Ende Mai Gelegenheit, an weiteren Informationsveranstaltungen
teilzunehmen, die von Einsatzbetrieben durchgeführt werden. Den
Anfang macht hierbei das Marienkrankenhaus mit einer Arbeitsplatzbesichtigung vor Ort.
Ein Kreis, der sich schließt. Private Unternehmen, Vereine, öffentlich-rechtliche Institutionen und
Behörden im Schulterschluss
zum Wohl der Gemeinschaft. Zur
Schaffung von Arbeitsplätzen und
zur Entlastung des personell
überlasteten Gesundheitswesens.
Ein Beispiel, das Schule machen
kann.

Kontakt:
PLUSS Personal Leasing und System
Service GmbH – Care People
22926 Ahrensburg, Große Straße 41,
Tel.: 04102 / 80 38-18, Ahrensburg@care-people.com
10587 Berlin, Ernst-Reuter-Platz 8,
Tel.: 030 / 49 85 70-0, Berlin@care-people.com
38100 Braunschweig, Bohlweg 32,
Tel.: 0531 / 12 92 64 -0, Braunschweig@care-people.com
27432 Bremervörde, Neue Straße 22,
Tel.: 04761 / 923 15 -0, Bremervoerde@care-people.com
21614 Buxtehude, Bahnhofstraße 46,
Tel.: 04161 / 8 66 90, Buxtehude@care-people.com
20097 Hamburg, Frankenstraße 7,
Tel.: 040 / 23 63 0-123, Hamburg@care-people.com
21079 Hamburg, Schellerdamm 22 - 24,
Tel.: 040 / 76 41 43-0, Harburg@care-people.com
30169 Hannover, Hildesheimer Straße 8,
Tel.: 0511 / 123 13 80, Hannover@care-people.com
89518 Heidenheim, Talhofstraße 12,
Tel.: 07321 / 345 66 -0, Heidenheim@care-people.com
24103 Kiel, Walkerdamm 17,
Tel.: 0431 / 66 71 48 -0, Kiel@care-people.com
50667 Köln, Augustinerstraße 7,
Tel.: 0221 / 27 26 38 80, Koeln@care-people.com
97922 Lauda, Kaiser-Ludwig-Straße 1,
Tel.: 09343 / 62 79-0, Lauda@care-people.com
06237 Leuna, Industrietor 2,
Tel.: 03461 / 826 97 -0, Leuna@care-people.com
23558 Lübeck, Kreuzweg 7,
Tel.: 0451 / 70 22 2-12, Luebeck@care-people.com
24539 Neumünster, Wendenstraße 3,
Tel.: 04321 / 97 66-0, Neumuenster@care-people.com
22850 Norderstedt, Am Kielortplatz 130,
Tel.: 040 / 500 17 332, Norderstedt@care-people.com
25421 Pinneberg, Fahltskamp 8/8a,
Tel.: 04101 / 50 95-15, Pinneberg@care-people.com
26382 Wilhelmshaven, Peterstraße 46,
Tel.: 04421 / 748 27 70, Wilhelmshaven@care-people.com

V.i.S.d.P. / Herausgeber:
PLUSS Personal Leasing
und System Service GmbH,
Fachbereich Medizin & Pflege
Care People, Anke Schwarz
Frankenstraße 7, 20097 Hamburg
Tel.: 040 / 23 63 0-142
A.Schwarz@pluss.de
www.care-people.com

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Newsletter Pluss Care People Vol. 4

2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 17
Newsletter Pluss Care People Vol. 17Newsletter Pluss Care People Vol. 17
Newsletter Pluss Care People Vol. 17
PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 12
Newsletter Pluss Care People Vol. 12Newsletter Pluss Care People Vol. 12
Newsletter Pluss Care People Vol. 12
PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 19
Newsletter Pluss Care People Vol. 19Newsletter Pluss Care People Vol. 19
Newsletter Pluss Care People Vol. 19
PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH
 
Newsletter Care People Vol 22 - September 2014
Newsletter Care People Vol 22 - September 2014Newsletter Care People Vol 22 - September 2014
Newsletter Care People Vol 22 - September 2014
PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 16
Newsletter Pluss Care People Vol. 16Newsletter Pluss Care People Vol. 16
Newsletter Pluss Care People Vol. 16
PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH
 
038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf
038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf
038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Beat Sottas
 
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdfPM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
jobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütter
jobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütterjobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütter
jobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütter
Jobsfürmama Gmbh
 
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
AOK-Bundesverband
 
4809-Neue Auszubildende.pdf
4809-Neue Auszubildende.pdf4809-Neue Auszubildende.pdf
4809-Neue Auszubildende.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
AOK-Bundesverband
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 20
Newsletter Pluss Care People Vol. 20Newsletter Pluss Care People Vol. 20
Newsletter Pluss Care People Vol. 20
PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH
 
Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016
Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016
Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016
Das-richtige-studieren.de
 
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4709-Neue Auszubildende.pdf
4709-Neue Auszubildende.pdf4709-Neue Auszubildende.pdf
4709-Neue Auszubildende.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf
0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf
0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Mit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer Heilung
Mit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer HeilungMit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer Heilung
Mit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer Heilungpr-artcontact
 
4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf
4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf
4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Ähnlich wie Newsletter Pluss Care People Vol. 4 (20)

2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 17
Newsletter Pluss Care People Vol. 17Newsletter Pluss Care People Vol. 17
Newsletter Pluss Care People Vol. 17
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 12
Newsletter Pluss Care People Vol. 12Newsletter Pluss Care People Vol. 12
Newsletter Pluss Care People Vol. 12
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 19
Newsletter Pluss Care People Vol. 19Newsletter Pluss Care People Vol. 19
Newsletter Pluss Care People Vol. 19
 
Newsletter Care People Vol 22 - September 2014
Newsletter Care People Vol 22 - September 2014Newsletter Care People Vol 22 - September 2014
Newsletter Care People Vol 22 - September 2014
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 16
Newsletter Pluss Care People Vol. 16Newsletter Pluss Care People Vol. 16
Newsletter Pluss Care People Vol. 16
 
038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf
038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf
038 Nachwuchssorgen wirksam begegnen.pdf
 
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
 
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdfPM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
 
jobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütter
jobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütterjobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütter
jobsfürmama.ch - das Jobportal für qualifizierte Mütter
 
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
 
4809-Neue Auszubildende.pdf
4809-Neue Auszubildende.pdf4809-Neue Auszubildende.pdf
4809-Neue Auszubildende.pdf
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
 
Newsletter Pluss Care People Vol. 20
Newsletter Pluss Care People Vol. 20Newsletter Pluss Care People Vol. 20
Newsletter Pluss Care People Vol. 20
 
Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016
Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016
Pflege-Studiengänge in Deutschland 2016
 
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
6209-Nachvermittlung -EQ.pdf
 
4709-Neue Auszubildende.pdf
4709-Neue Auszubildende.pdf4709-Neue Auszubildende.pdf
4709-Neue Auszubildende.pdf
 
0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf
0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf
0410- Einstieg Beruf-Ausbildungsmesse.pdf
 
Mit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer Heilung
Mit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer HeilungMit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer Heilung
Mit HUMANIS und dem "Better In - Better Out-Konzept" zu schnellerer Heilung
 
4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf
4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf
4410- Es gibt noch Ausbildungsplätze.doc.pdf
 

Newsletter Pluss Care People Vol. 4

  • 1. Mai 2009 Ausgabe 4 Vorwort Sehr geehrte Leserin, Sehr geehrter Leser, das Personalwesen stellt mannigfaltige Aufgaben an die Betriebe des Gesundheitswesens. Beschaffung, Einsatzplanung und Betreuung bei eng gesetzten Etats fordern ihren Tribut. Hinzu kommt Personalknappheit in den Häusern und ein ausgemergelter Bewerbermarkt. Mit seiner provokanten Frage „Organisieren Sie noch oder pflegen Sie schon?“ bringt Prof. Dr. Heinz Lohmann die Situation auf den Punkt. Als Autor, ausgestattet mit Lehraufträgen an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg sowie mit 30 Jahren Erfahrung in der Gesundheitswirtschaft ist er angesehener Experte, der den Energieaufwand außerhalb der eigentlichen Kernaufgaben auf den Prüfstein stellt. Bereits in der letzten Ausgabe des Newsletter Medizin & Pflege berichteten wir über die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Hamburg-Wandsbek, zur Qualifizierung von Pflegekräften. Diese Initiative wird von allen Beteiligten unterstützt. Mehr zum Thema finden Sie in diesem Newsletter. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Newsletter oder unserer Dienstleistung haben, freuen sich alle PLUSS-Geschäftsstellen und selbstverständlich auch ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme ... Ihre Anke Schwarz Bereichsleiterin Care People Prof. Dr. Lohmann referierte auf einer Care PeopleVeranstaltung über Pflege als Erfolgsfaktor der Gesundheitswirtschaft in Hamburg Organisieren Sie noch oder pflegen Sie schon? „Die Zukunft der Pflege in der Metropolregion Hamburg“ lautete der Titel der Kundenveranstaltung des medizinischen Fachbereichs Care People der PLUSS-Gruppe am 25. März 2009. Die Standorte Hamburg, Harburg, Pinneberg, Norderstedt und Ahrensburg luden Pflegedienstleister, Pflegeeinrichtungsleiter und weitere Kunden nach Hamburg zu einem anregenden Vortrag von Prof. Dr. Heinz Lohmann ein, der selbst seit fast 30 Jahren in der Gesundheitswirtschaft und u.a. als Geschäftsführer der Lohmann konzept GmbH tätig ist. In seinem Vortrag „Pflege als Erfolgsfaktor der Gesundheitswirtschaft: Wunschtraum oder Realität?“ erklärte er Hamburg zur Modellregion für den Wandel der ambulanten und stationären Medizin. Pflege, so Lohmann, sei ein elementarer Bestandteil des Behandlungsprozesses und deshalb Teil der Medizin. Lohmann betonte, dass die Betreuung und Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen ein Bereich sei, der sich unternehmerisch orientieren und zum Treiber des Veränderungsprozesses der Gesundheitswirtschaft werden muss. Mit der sehr eindringlichen Frage „Organisieren Sie noch oder pflegen Sie schon?“ brachte Lohmann auf den Punkt, dass die aufwändige Organisation des Personals zahlreiche Pflegeeinrichtungen Zeit und Kraft koste, die für Kernaufgaben dringlicher benötigt werden. Die PLUSS-Gruppe wird mit ihrem Fachbereich Care People den hohen Anforderungen der Pflegebranche gerecht und unterstützt durch ihre Personallösungen gezielt die Entwicklung pflegerischer Einrichtungen. Weil die Gesundheit des Menschen an erster Stelle steht und gerade im Diesen Newsletter erhalten medizinische Einrichtungen per Mail oder in gedruckter Form. Sie möchten in den Verteiler aufgenommen werden? Bitte wenden Sie sich an die nächstgelegene Geschäftsstelle. PLUSS Care People Ihr Partner für innovative Personal-Lösungen in Medizin & Pflege medizinischen Bereich Zeit wertvoll ist, deckt Care People mitunter krankheitsbedingte Personalengpässe und den Bedarf an zusätzlichem Know-how in Pflegeeinrichtungen schnell, effizient und anforderungsgenau ab. Der Einsatz von Zeitarbeitskräften in Kliniken, Reha-Zentren, Arztpraxen und vielen weiteren pflegerischen Einrichtungen sichert den Zugewinn an Produktivität und erspart hohe Personalbeschaffungskosten und zusätzliche Kosten der Personalverwaltung. Care People optimiert mit seinen Personallösungen für alle betrieblichen Anforderungen langfristig die Personalstruktur zahlreicher Pflegeeinrichtungen und garantiert so im Sinne der aufstrebenden Gesundheitswirtschaft den Unternehmen mehr Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit. Zudem bildet Care People seine Mitarbeiter/-innen permanent fort und wird in Zukunft auch eigene Krankenpfleger/-innen ausbilden, um seine Kunden mit optimal geschultem Personal zu unterstützen. Prof. Dr. Lohmann empfiehlt den gesundheitswirtschaftlichen Unternehmen im Wettbewerb von Medizin und Pflege ein „Management des Umdenkens“. Der demografische Wandel in Deutschland und die steigende Zahl pflegebedürftiger Menschen erfordern neue Konzepte in der Pflege, die sich aus einer Nebenrolle heraus bereits ins Zentrum
  • 2. der Medizin verschoben hat. Vor diesem Hintergrund wird Care People weiterhin den wachsenden Ansprüchen und der vielversprechenden Entwicklung der Pflegebranche Rechnung tragen. Die geladenen Gäste der PLUSSGruppe meldeten durchweg positiv zurück, dass der hochgelobte Vortrag und der anschließende gemeinsame Austausch sehr bereichernd für die stets sehr enge Zusammenarbeit zwischen Care People und seinen Kunden gewesen seien. Enge Zusammenarbeit zur Begegnung des Personalnotstands im Gesundheitswesen in Hamburg Schulterschluss für Ausbildung in der Pflegeassistenz Der Bedarf an Zeitarbeitnehmern und damit an flexibel einsetzbaren Mitarbeitern im Gesundheitswesen steigt ständig. Doch Personaldienstleister haben Schwierigkeiten, dieser Nachfrage gerecht zu werden. Qualifizierte Fachkräfte und Pflegehelfer sind rar auf dem Arbeitsmarkt. PLUSS Care People, der Kreisverband Hamburg-Wandsbek des Deutschen Roten Kreuzes und das Team Zeitarbeit von team.arbeit. hamburg in Billstedt tragen dieser Situation nun gemeinsam mit Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen Rechnung. In enger Zusammenarbeit werden Grundausbildungen zur Pflegeassistenz angeboten, um der akuten Personalnot zu begegnen. Der Startschuss für die ersten Kursteilnehmer fällt am 2. Juni 2009. „Unser Ziel ist es, Weiterbildungen nicht losgelöst von jedem praktischen Bezug durchzuführen,“ erklärt Dorte Stürmer, Personal-Recruiterin bei PLUSS. „Die Absolventen des Kurses werden ambulant oder stationär in Krankenhäusern und Altenheimen tätig sowie als Assistenz für Menschen mit Behinderung. Ihre Aufgabe ist es, examinierte Kräfte bei den allgemeinpflegerischen Aufgaben zu entlasten. Die entsprechenden Institutionen bieten im praktischen Teil der Qualifikation die Möglichkeit, die Aufgaben und auszuführenden Tätigkeiten genau kennen zu lernen und sich ein umfassendes Bild von diesem Beruf zu machen. Hier unterstützen wir und vermitteln Arbeitgeber, bei denen Praktika durchgeführt werden können und die Option gegeben ist, dort nach der Ausbildung eingesetzt zu werden.“ Neben der hervorragenden Arbeit des DRK als Ausbildungsträger würdigt Stürmer besonders die Unterstützung von behördlicher Seite. „Das Team Zeitarbeit von team.arbeit.hamburg in Billstedt hat unsere Initiative von Beginn an positiv begleitet und Kontakte zu 90 möglichen Bewerbern hergestellt, die auf freiwilliger Basis zu Informationsrunden eingeladen wurden.“ Die Grundausbildung zur Pflegeassistenz richtet sich an Stellungssuchende ohne Ausbildung oder Bewerber, die bereits über etwas Erfahrung aus häuslicher Pflege oder aus Tätigkeiten bei ambulanten Hilfsdiensten verfügen. Finanziert über Bildungsgutscheine, deren Ausgabe team. arbeit.hamburg unterstützt, wird sie nach einem zweimonatigen theoretischen und einem einmonatigen praktischen Teil mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Mit einer erfolgreichen Teilnahme wird zugleich die Zugangsvoraussetzung zur berufsbegleitenden verkürzten Ausbildung zum staatlich anerkannten Pflegeassistenten erworben. Doch nicht nur das. PLUSS gibt jedem erfolgreichen Absolventen bereits vor Kursbeginn eine feste Einstellungszusage! Eine Beschäftigung kann in Teil- oder Vollzeit angetreten werden und wird mit Konditionen nach dem iGZ/DGB-Tarif sowie mit Zulagen vergütet. „Zurzeit läuft das Bewerberauswahlverfahren noch. Wer sich jetzt mit uns in Verbindung setzt, hat aufgrund der unbeschränkten Teilnehmerzahl gute Chancen, den Startkurs am 2. Juni besu- chen zu können. Sicherlich werden aber auch nach diesem Termin weitere Ausbildungsgänge stattfinden,“ so Stürmer. Die erste Gruppe von Bewerbern erhält Ende Mai Gelegenheit, an weiteren Informationsveranstaltungen teilzunehmen, die von Einsatzbetrieben durchgeführt werden. Den Anfang macht hierbei das Marienkrankenhaus mit einer Arbeitsplatzbesichtigung vor Ort. Ein Kreis, der sich schließt. Private Unternehmen, Vereine, öffentlich-rechtliche Institutionen und Behörden im Schulterschluss zum Wohl der Gemeinschaft. Zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Entlastung des personell überlasteten Gesundheitswesens. Ein Beispiel, das Schule machen kann. Kontakt: PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH – Care People 22926 Ahrensburg, Große Straße 41, Tel.: 04102 / 80 38-18, Ahrensburg@care-people.com 10587 Berlin, Ernst-Reuter-Platz 8, Tel.: 030 / 49 85 70-0, Berlin@care-people.com 38100 Braunschweig, Bohlweg 32, Tel.: 0531 / 12 92 64 -0, Braunschweig@care-people.com 27432 Bremervörde, Neue Straße 22, Tel.: 04761 / 923 15 -0, Bremervoerde@care-people.com 21614 Buxtehude, Bahnhofstraße 46, Tel.: 04161 / 8 66 90, Buxtehude@care-people.com 20097 Hamburg, Frankenstraße 7, Tel.: 040 / 23 63 0-123, Hamburg@care-people.com 21079 Hamburg, Schellerdamm 22 - 24, Tel.: 040 / 76 41 43-0, Harburg@care-people.com 30169 Hannover, Hildesheimer Straße 8, Tel.: 0511 / 123 13 80, Hannover@care-people.com 89518 Heidenheim, Talhofstraße 12, Tel.: 07321 / 345 66 -0, Heidenheim@care-people.com 24103 Kiel, Walkerdamm 17, Tel.: 0431 / 66 71 48 -0, Kiel@care-people.com 50667 Köln, Augustinerstraße 7, Tel.: 0221 / 27 26 38 80, Koeln@care-people.com 97922 Lauda, Kaiser-Ludwig-Straße 1, Tel.: 09343 / 62 79-0, Lauda@care-people.com 06237 Leuna, Industrietor 2, Tel.: 03461 / 826 97 -0, Leuna@care-people.com 23558 Lübeck, Kreuzweg 7, Tel.: 0451 / 70 22 2-12, Luebeck@care-people.com 24539 Neumünster, Wendenstraße 3, Tel.: 04321 / 97 66-0, Neumuenster@care-people.com 22850 Norderstedt, Am Kielortplatz 130, Tel.: 040 / 500 17 332, Norderstedt@care-people.com 25421 Pinneberg, Fahltskamp 8/8a, Tel.: 04101 / 50 95-15, Pinneberg@care-people.com 26382 Wilhelmshaven, Peterstraße 46, Tel.: 04421 / 748 27 70, Wilhelmshaven@care-people.com V.i.S.d.P. / Herausgeber: PLUSS Personal Leasing und System Service GmbH, Fachbereich Medizin & Pflege Care People, Anke Schwarz Frankenstraße 7, 20097 Hamburg Tel.: 040 / 23 63 0-142 A.Schwarz@pluss.de www.care-people.com