SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Krea%ve	
  Workshops,	
  Think	
  Tanks	
  und	
  Labs	
  als	
  Energie-­‐Quelle	
  für	
  Ihre	
  
interne	
  Innova%ons-­‐Befähigung.	
  
Wie	
  entsteht	
  in	
  Ihrem	
  Unternehmen	
  neue	
  Energie	
  für	
  Innova%onen,	
  
Ideen	
  und	
  Inspira%on?	
  
Wir	
  befähigen	
  Unternehmen	
  auf	
  lustvolle	
  und	
  methodische	
  Weise,	
  
ungedachte	
  Ideen	
  zu	
  entwickeln	
  –	
  für	
  eine	
  Innova>onskultur,	
  die	
  spürbare	
  
Ergebnisse	
  erzeugt.	
  
	
  
“Die	
  Welt	
  hat	
  einen	
  Mangel	
  an	
  Ideen	
  
und	
  einen	
  Überfluss	
  an	
  
Funk%onären”.	
  
Sigmund	
  Graff	
  
WIE	
  WERDEN	
  SIE	
  INNOVATIVER?	
  
Think	
  
outside	
  	
  
the	
  Box.	
  
Customer	
  
Perspec%ve	
  	
  
Ergebnis:	
  
Ideen	
  plus	
  Inspira%on	
  
WIR	
  GEBEN	
  ANTWORT	
  AUF	
  DIESE	
  FRAGEN	
  
Wie	
  bewirken	
  wir	
  langfris5g	
  eine	
  nachhal5ge	
  Veränderung?	
  
	
  
WIR	
  GEBEN	
  ANTWORT	
  AUF	
  DIESE	
  FRAGEN	
  
Wie	
  kommen	
  wir	
  zu	
  neuen,	
  bisher	
  nicht	
  gedachten	
  Ideen?	
  
	
  
WIR	
  GEBEN	
  ANTWORT	
  AUF	
  DIESE	
  FRAGEN	
  
Wie	
  leben	
  wir	
  intern	
  und	
  extern	
  eine	
  Kultur	
  des	
  offenen	
  Dialogs?	
  
	
  
WIR	
  GEBEN	
  ANTWORT	
  AUF	
  DIESE	
  FRAGEN	
  
Wie	
  entdecken	
  wir	
  unbekannte	
  Sehnsüchte	
  und	
  wirkliche	
  
Bedürfnisse	
  unserer	
  Kunden?	
  
	
  
WIR	
  GEBEN	
  ANTWORT	
  AUF	
  DIESE	
  FRAGEN	
  
Wie	
  verankern	
  wir	
  eine	
  nachhal5ge	
  und	
  lustvolle	
  Innova5ons-­‐
Kultur	
  im	
  Unternehmen?	
  
IHR	
  EINSTIEG:	
  
der	
  „Ideen-­‐Impuls-­‐Workshop“	
  
u  Die	
  Welt	
  im	
  Wandel	
  –	
  alles	
  verändert	
  sich,	
  
wie	
  reagieren	
  Sie	
  darauf?	
  
u  Was	
  ist	
  Innova%on?	
  Wie	
  werden	
  wir	
  
innova%ver?	
  
u  Ideen	
  sind	
  die	
  Währung	
  für	
  eine	
  gute	
  Zukun]!	
  
u  Wir	
  entwickeln	
  neue	
  Ideen	
  
Zeitrahmen:	
  180	
  Minuten	
  	
  
Teilnehmer-­‐Anzahl:	
  4-­‐16	
  Personen	
  
WORKSHOP	
  OUTPUTS	
  
u  Ein	
  %efes	
  Kundenverständnis.	
  
u  Basis	
  für	
  Produkt-­‐Innova%onen	
  und	
  Lösungsideen.	
  
u  Steigerung	
  der	
  Mitarbeiter-­‐Mo%va%on.	
  
u  Bereitscha]	
  der	
  Mitarbeiter,	
  die	
  Markenstrategie	
  und	
  Werte	
  gerne	
  umzusetzen.	
  
u  Lust,	
  auf	
  	
  Veränderung	
  posi%v	
  zu	
  agieren.	
  
u  Schaffen	
  einer	
  Innova%ons-­‐Kultur.	
  
u  Lebende	
  Kultur	
  des	
  offenen	
  Dialogs.	
  
u  Neue	
  krea(ve	
  Energie	
  und	
  viele	
  neue	
  Ideen.	
  
WER	
  WIR	
  SIND	
  
Wer	
  wir	
  sind.	
  
Wir	
  befähigen	
  Sie	
  und	
  Ihre	
  Mitarbeiter	
  auf	
  lustvolle	
  und	
  methodische	
  
Weise,	
  Innova%onen	
  zu	
  entwickeln.	
  Folgende	
  Methodiken	
  erlernen	
  Sie,	
  ganz	
  
spielerisch	
  und	
  strukturiert:	
  
u  Wie	
  Sie	
  die	
  Bedürfnisse	
  Ihrer	
  Kunden	
  besser	
  verstehen,	
  
u  Wie	
  Sie	
  für	
  diese	
  Sehnsüchte	
  passende	
  Lösungen	
  entwickeln,	
  
u  Wie	
  Sie	
  Ideen	
  schnell	
  testen	
  und	
  op%mieren,	
  
u  Wie	
  Sie	
  diese	
  erfolgreich	
  auf	
  den	
  Markt	
  bringen.	
  
So	
  holen	
  Sie	
  sich	
  diese	
  Innova5onsbefähigung	
  ins	
  Haus:	
  	
  
u  Auf	
  Basis	
  von	
  Workshops	
  oder	
  Ideen-­‐Sessions,	
  einmalig	
  oder	
  regelmäßig.	
  
u  In	
  Form	
  eines	
  dauerha]en	
  Think	
  Tanks	
  bzw.	
  Labs.	
  
u  Als	
  Sparring,	
  punktuelle	
  Beratung	
  oder	
  Experten-­‐Vermihlung.	
  
u  Immer	
  auf	
  Ihre	
  spezifischen	
  Anforderungen	
  abges%mmt.	
  
	
  
Was	
  haben	
  Sie	
  von	
  unserer	
  Zusammenarbeit?	
  
u  Sie	
  verfügen	
  über	
  ungedachte	
  Produkt-­‐	
  oder	
  Service-­‐Innova%onen	
  –	
  für	
  spürbare	
  
Erfolge.	
  Aus	
  eigenem	
  Haus,	
  aus	
  eigener	
  Kra].	
  
u  Sie	
  gewinnen	
  neue,	
  wertvolle	
  Inputs,	
  was	
  Kunden	
  sich	
  wünschen.	
  
u  Sie	
  schaffen	
  eine	
  Innova%ons-­‐	
  und	
  Dialog-­‐Kultur	
  voll	
  krea%ver	
  Energie.	
  
u  Durch	
  ak%ves	
  Involvement	
  steigern	
  Sie	
  die	
  Mo%va%on	
  Ihrer	
  Mitarbeiter/innen	
  und	
  
deren	
  Lust	
  auf	
  Veränderung.	
  
u  Sie	
  befähigen	
  Ihre	
  Mitarbeiter/innen,	
  Ihre	
  Marke	
  mit	
  Leben	
  zu	
  füllen	
  –	
  von	
  innen	
  
nach	
  außen.	
  
	
  
KUNDEN	
  
NAVIGATIONLAB	
  
WWW.NAVIGATIONLAB.DE	
  
	
  
REINHARD	
  PLÜCKTHUN	
  
+49	
  151	
  524	
  00	
  596	
  
RP@NAVIGATIONLAB.DE	
  
	
  
DISCOVER	
  NEW	
  IDEAS	
  

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Newsletter 4 - Führung in der Krise
Newsletter 4 - Führung in der KriseNewsletter 4 - Führung in der Krise
Newsletter 4 - Führung in der Kriseemotion banking
 
Agilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte Thesen
Agilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte ThesenAgilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte Thesen
Agilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte Thesen
FÖHR Agentur für Innovationskulturen
 
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige FragestellungInnovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Me & Company GmbH
 
Wie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kann
Wie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kannWie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kann
Wie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kann
Björn Schotte
 
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem KulturwandelVon der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Matthias Blaß
 
Digitalisierung alles in Bewegung
Digitalisierung alles in BewegungDigitalisierung alles in Bewegung
Digitalisierung alles in Bewegung
Björn Schotte
 
Bettgeschichte zur Innovationskultur
Bettgeschichte zur Innovationskultur Bettgeschichte zur Innovationskultur
Bettgeschichte zur Innovationskultur
FÖHR Agentur für Innovationskulturen
 
design thinking - ein überblick
design thinking - ein überblickdesign thinking - ein überblick
design thinking - ein überblick
Inga Wiele
 
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
FÖHR Agentur für Innovationskulturen
 
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Jochen Guertler
 
Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!
Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!
Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!
Daniel Bartel
 
Product Owner 2 Product CEO
Product Owner 2 Product CEOProduct Owner 2 Product CEO
Product Owner 2 Product CEO
Björn Schotte
 
Warum sich (gute) Berater überflüssig machen müssen
Warum sich (gute) Berater überflüssig machen müssenWarum sich (gute) Berater überflüssig machen müssen
Warum sich (gute) Berater überflüssig machen müssen
Lean Knowledge Base UG
 
Stimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukastenStimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukasten
Stimmt AG
 
Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)
Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)
Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)
Ragnar Heil
 
Culture wins
Culture winsCulture wins
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
Learning Factory
 
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Ayelt Komus
 
Newsletter 9
Newsletter 9Newsletter 9
Newsletter 9
emotion banking
 

Was ist angesagt? (19)

Newsletter 4 - Führung in der Krise
Newsletter 4 - Führung in der KriseNewsletter 4 - Führung in der Krise
Newsletter 4 - Führung in der Krise
 
Agilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte Thesen
Agilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte ThesenAgilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte Thesen
Agilität ist nicht das Ziel. Agil arbeiten - 10 visualisierte Thesen
 
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige FragestellungInnovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
 
Wie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kann
Wie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kannWie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kann
Wie ein kleiner Product Owner Grossartiges bewirken kann
 
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem KulturwandelVon der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
Von der Führungskraft zum agilen Teammitglied - Umgang mit dem Kulturwandel
 
Digitalisierung alles in Bewegung
Digitalisierung alles in BewegungDigitalisierung alles in Bewegung
Digitalisierung alles in Bewegung
 
Bettgeschichte zur Innovationskultur
Bettgeschichte zur Innovationskultur Bettgeschichte zur Innovationskultur
Bettgeschichte zur Innovationskultur
 
design thinking - ein überblick
design thinking - ein überblickdesign thinking - ein überblick
design thinking - ein überblick
 
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
 
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
 
Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!
Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!
Design Thinking Hands-on - Innovationen erleben!
 
Product Owner 2 Product CEO
Product Owner 2 Product CEOProduct Owner 2 Product CEO
Product Owner 2 Product CEO
 
Warum sich (gute) Berater überflüssig machen müssen
Warum sich (gute) Berater überflüssig machen müssenWarum sich (gute) Berater überflüssig machen müssen
Warum sich (gute) Berater überflüssig machen müssen
 
Stimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukastenStimmt ag workshop_baukasten
Stimmt ag workshop_baukasten
 
Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)
Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)
Learntec: Working Out Loud mit Office 365 (Netmedianer, Microsoft)
 
Culture wins
Culture winsCulture wins
Culture wins
 
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
„Mutausbrüche“ – Eine Anstiftung zu Change mit Gestaltungslust
 
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
Management im komplex chaotischen Kontext Alternativen zu etablierten Projekt...
 
Newsletter 9
Newsletter 9Newsletter 9
Newsletter 9
 

Ähnlich wie Navigationlab ideen workshops

NavigationLab Portrait
NavigationLab PortraitNavigationLab Portrait
NavigationLab Portrait
NavigationLab GmbH
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
Ahmet Emre Acar
 
Ingosu BroschüRe
Ingosu BroschüReIngosu BroschüRe
Ingosu BroschüReguest59eff8
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?
Ludwig Lingg
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Kathrin Scheel
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Patrick Stähler
 
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Beat Nussbaumer
 
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Kathrin von Kaiz
 
Design Thinking BEE moved slideshare
Design Thinking BEE moved slideshareDesign Thinking BEE moved slideshare
Design Thinking BEE moved slideshare
BEE moved
 
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Jochen Guertler
 
SwissQ Culture Code
SwissQ Culture CodeSwissQ Culture Code
SwissQ Culture Code
SwissQ Consulting AG
 
UQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECON
UQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECONUQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECON
UQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECON
Marc Wagner
 
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
Jörg Hoewner
 
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für GenossenschaftenLast 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Corporate Startup Summit
 
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking ProzessModul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
caniceconsulting
 
Brand Inspiration Days
Brand Inspiration DaysBrand Inspiration Days
Brand Inspiration Days
Torsten Henning Hensel
 
Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012
Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012
Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012Atizo AG
 
Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012
Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012
Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012Daniel Krebser
 
EU-Gelder für KMU
EU-Gelder für KMUEU-Gelder für KMU
Social TV made in Switzerland
Social TV made in SwitzerlandSocial TV made in Switzerland
Social TV made in Switzerland
Nicolas Noth
 

Ähnlich wie Navigationlab ideen workshops (20)

NavigationLab Portrait
NavigationLab PortraitNavigationLab Portrait
NavigationLab Portrait
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
 
Ingosu BroschüRe
Ingosu BroschüReIngosu BroschüRe
Ingosu BroschüRe
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
 
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
 
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
 
Design Thinking BEE moved slideshare
Design Thinking BEE moved slideshareDesign Thinking BEE moved slideshare
Design Thinking BEE moved slideshare
 
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014
 
SwissQ Culture Code
SwissQ Culture CodeSwissQ Culture Code
SwissQ Culture Code
 
UQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECON
UQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECONUQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECON
UQBATE & PITCHIT - ENTREPRENEURSHIP bei der TELEKOM & DETECON
 
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
 
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für GenossenschaftenLast 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
Last 1000 Blumen blühen - Innovation für Genossenschaften
 
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking ProzessModul 11 – Der Design Thinking Prozess
Modul 11 – Der Design Thinking Prozess
 
Brand Inspiration Days
Brand Inspiration DaysBrand Inspiration Days
Brand Inspiration Days
 
Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012
Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012
Lehrgang an der SOMEX Cloud, Daniel Krebser, April 2012
 
Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012
Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012
Social Media Lehrgang SOMEX cloud, Daniel Krebser, April 2012
 
EU-Gelder für KMU
EU-Gelder für KMUEU-Gelder für KMU
EU-Gelder für KMU
 
Social TV made in Switzerland
Social TV made in SwitzerlandSocial TV made in Switzerland
Social TV made in Switzerland
 

Navigationlab ideen workshops

  • 1. Krea%ve  Workshops,  Think  Tanks  und  Labs  als  Energie-­‐Quelle  für  Ihre   interne  Innova%ons-­‐Befähigung.   Wie  entsteht  in  Ihrem  Unternehmen  neue  Energie  für  Innova%onen,   Ideen  und  Inspira%on?  
  • 2. Wir  befähigen  Unternehmen  auf  lustvolle  und  methodische  Weise,   ungedachte  Ideen  zu  entwickeln  –  für  eine  Innova>onskultur,  die  spürbare   Ergebnisse  erzeugt.    
  • 3. “Die  Welt  hat  einen  Mangel  an  Ideen   und  einen  Überfluss  an   Funk%onären”.   Sigmund  Graff  
  • 4.
  • 5. WIE  WERDEN  SIE  INNOVATIVER?   Think   outside     the  Box.   Customer   Perspec%ve     Ergebnis:   Ideen  plus  Inspira%on  
  • 6. WIR  GEBEN  ANTWORT  AUF  DIESE  FRAGEN   Wie  bewirken  wir  langfris5g  eine  nachhal5ge  Veränderung?    
  • 7. WIR  GEBEN  ANTWORT  AUF  DIESE  FRAGEN   Wie  kommen  wir  zu  neuen,  bisher  nicht  gedachten  Ideen?    
  • 8. WIR  GEBEN  ANTWORT  AUF  DIESE  FRAGEN   Wie  leben  wir  intern  und  extern  eine  Kultur  des  offenen  Dialogs?    
  • 9. WIR  GEBEN  ANTWORT  AUF  DIESE  FRAGEN   Wie  entdecken  wir  unbekannte  Sehnsüchte  und  wirkliche   Bedürfnisse  unserer  Kunden?    
  • 10. WIR  GEBEN  ANTWORT  AUF  DIESE  FRAGEN   Wie  verankern  wir  eine  nachhal5ge  und  lustvolle  Innova5ons-­‐ Kultur  im  Unternehmen?  
  • 11. IHR  EINSTIEG:   der  „Ideen-­‐Impuls-­‐Workshop“   u  Die  Welt  im  Wandel  –  alles  verändert  sich,   wie  reagieren  Sie  darauf?   u  Was  ist  Innova%on?  Wie  werden  wir   innova%ver?   u  Ideen  sind  die  Währung  für  eine  gute  Zukun]!   u  Wir  entwickeln  neue  Ideen   Zeitrahmen:  180  Minuten     Teilnehmer-­‐Anzahl:  4-­‐16  Personen  
  • 12. WORKSHOP  OUTPUTS   u  Ein  %efes  Kundenverständnis.   u  Basis  für  Produkt-­‐Innova%onen  und  Lösungsideen.   u  Steigerung  der  Mitarbeiter-­‐Mo%va%on.   u  Bereitscha]  der  Mitarbeiter,  die  Markenstrategie  und  Werte  gerne  umzusetzen.   u  Lust,  auf    Veränderung  posi%v  zu  agieren.   u  Schaffen  einer  Innova%ons-­‐Kultur.   u  Lebende  Kultur  des  offenen  Dialogs.   u  Neue  krea(ve  Energie  und  viele  neue  Ideen.  
  • 13. WER  WIR  SIND   Wer  wir  sind.  
  • 14. Wir  befähigen  Sie  und  Ihre  Mitarbeiter  auf  lustvolle  und  methodische   Weise,  Innova%onen  zu  entwickeln.  Folgende  Methodiken  erlernen  Sie,  ganz   spielerisch  und  strukturiert:   u  Wie  Sie  die  Bedürfnisse  Ihrer  Kunden  besser  verstehen,   u  Wie  Sie  für  diese  Sehnsüchte  passende  Lösungen  entwickeln,   u  Wie  Sie  Ideen  schnell  testen  und  op%mieren,   u  Wie  Sie  diese  erfolgreich  auf  den  Markt  bringen.  
  • 15. So  holen  Sie  sich  diese  Innova5onsbefähigung  ins  Haus:     u  Auf  Basis  von  Workshops  oder  Ideen-­‐Sessions,  einmalig  oder  regelmäßig.   u  In  Form  eines  dauerha]en  Think  Tanks  bzw.  Labs.   u  Als  Sparring,  punktuelle  Beratung  oder  Experten-­‐Vermihlung.   u  Immer  auf  Ihre  spezifischen  Anforderungen  abges%mmt.    
  • 16. Was  haben  Sie  von  unserer  Zusammenarbeit?   u  Sie  verfügen  über  ungedachte  Produkt-­‐  oder  Service-­‐Innova%onen  –  für  spürbare   Erfolge.  Aus  eigenem  Haus,  aus  eigener  Kra].   u  Sie  gewinnen  neue,  wertvolle  Inputs,  was  Kunden  sich  wünschen.   u  Sie  schaffen  eine  Innova%ons-­‐  und  Dialog-­‐Kultur  voll  krea%ver  Energie.   u  Durch  ak%ves  Involvement  steigern  Sie  die  Mo%va%on  Ihrer  Mitarbeiter/innen  und   deren  Lust  auf  Veränderung.   u  Sie  befähigen  Ihre  Mitarbeiter/innen,  Ihre  Marke  mit  Leben  zu  füllen  –  von  innen   nach  außen.    
  • 18. NAVIGATIONLAB   WWW.NAVIGATIONLAB.DE     REINHARD  PLÜCKTHUN   +49  151  524  00  596   RP@NAVIGATIONLAB.DE     DISCOVER  NEW  IDEAS