SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ich lebe seit fast zwei Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Friedenauer Kiez. Hier finde

ich es angenehm zu leben.

Wenn ich Berlin verlasse, würde ich auf jeden fall das kulturelle Angebot sehr vermissen, würde

mich aber über etwas mehr Natur und Ruhe freuen.

In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass vermehrt jüngere Leute hier

herziehen. Das finde ich an sich ganz nett. Ansonsten ist es teilweise auf Grund der vielen

Menschen und der weiten Wege stressig in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder

an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich auerhaft den Wohnungsbesitzern einen

Riegel vor die ständigen Mietpreiserhöhungen schieben, die S-Bahn verstaatlichen und auf die

nächste Wahl hoffen.

Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Mieterstruktur aufgrund der Mieterhöhungen
Ich lebe seit fast zwei Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Hermannplatz/Schönleinstraße Kiez.

Hier finde ich es großartig zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, dann nur, um wiederzukommen.


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass die Mieten enorm steigen. Das finde

ich kacke. Ansonsten finde ich es toll in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an

ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich das Spreeufer frei machen, bedingungsloses

Grundeinkommen zahlen, die Gema rausschmeißen und mehr Bauernhöfe fördern.


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich durch son paar dumme Yuppies zuviel


in meinem Kiez ändert.
Ich lebe seit 8 Monaten in Berlin. Zur Zeit wohne ich im angrenzend an den Schiller


Kiez. Hier finde ich es tagsüber schön, nachts etwas gruselig zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, tue ich das um Ruhe zu finden.


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass er weiterhin sehr


problematisch ist aber auch viele Angebote entstehen. Das finde ich ganz gut,


solange es nicht ausartet. Ansonsten finde ich es meistens super in Berlin zu

wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich

irgendwie mehr Ruhe reinbringen und den ganzen Hype stoppen.


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die mediterrane und multikulturelle


Atmosphäre


in meinem Kiez ändert.
Ich lebe seit ¾ Jahr in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Friedenauer Kiez. Hier finde ich

es schön zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, merke ich, dass ich hier ein zu Hause gefunden

habe, was ich sehr zu schätzen weiß.


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass man wunderbar durch

die schönen Straßen hier ziehen kann und auch in der Stadt

Blumensträuße pflücken kann. Das finde ich toll. Ansonsten habe ich

eine gewisse Zeit gebraucht gerne in Berlin zu wohnen. Wenn ich an

meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich mir hier eine

schöne Bar wünschen.


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die vielen Altbauten


in meinem Kiez ändert (ändern).
Ich lebe seit 1 3/4 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Moabit(er) Kiez. Hier

finde ich es anstrengend (Berlin) und wunderschön (Moabit)

zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, bin ich traurig, aus Angst etwas zu

verpassen und glücklich über die plötzliche Ruhe.


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass mehr und mehr

Kinder geboren werden und die Vögel im Sommer so

schön zwitschern. Das finde ich gut. Ansonsten genieße ich,

wenn Sommer ist, in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz

Berlin etwas ändern könnte, würde ich die S-Bahn verstaatlichen,

Fahrräder subventionieren und verbieten, Casinos zu

eröffnen.


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich der MIetpreis


in meinem Kiez ändert.
Ich lebe seit 2 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Schiller-Kiez. Hier

finde ich es recht entspannt zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, werde ich entweder direkt zurück

wollen oder mir mein eigenes heiles Dorf zum Kinder

machen suchen.


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass immer mehr

Kneipen und Cafés eröffnen. Das finde ich ganz gut, solange es

nicht zu viele werden und man die schönen Dinge immer

noch ein bisschen suchen muss. Ansonsten kann es ganz

schön anstrengend sein in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez

oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich die S-Bahn durch

die U-Bahn ersetzten, die Parks Parks seien lassen,

die Mietpreise nicht mehr steigen lassen und die

Verbauung der Stadt stoppen.


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Zusammensetzung der

unterschiedlichen Kulturen in meinem Kiez ändert.
Ich lebe seit 0,75 Jahren in Berlin. Zurzeit wohne ich im äh

Hermannstraßen/Silbersteinstraßen Kiez (hat glaub ich keinen Kieznamen.

Neukölln, Baby). Hier finde ich es ziemlich gut zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, dann muss es sich schon wirklich lohnen.


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass es eben doch ein rauhes

Pflaster ist. Das finde ich ein wenig beunruhigend, aber nicht unbedingt ne

Riesen Katastrophe. Ansonsten ist es einfach spannend und

abwechslungsreich in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz

Berlin etwas ändern könnte, würde ich mir wünschen, dass die Stadt ein bisschen

weniger öffentlichkeitswirksam gefeiert wird . (sonst können wir uns gleich in

Schwaben 2.0 umbenennen)


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Mieten und das Tempelhofer Feld


in meinem Kiez ändert.
Ich lebe seit 3 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Wrangel- Kiez. Hier finde ich es

ganz wunderbar zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, freue ich mich schon darauf zurück zu kommen. Außer es

ist Winter...


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass viele Kanalarbeiten

durcheführt werden. Das finde ich manchmal ein bisschen nervig. Ansonsten finde

ich es super in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas

ändern könnte, würde ich leerstehende Häuser legal „zwangsvermieten“ und dafür

sorgen das Mieten niedrig bleiben.


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Bunte Mischung der Bewohner


in meinem Kiez ändert.
Ich lebe seit ca. 2 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Simon-Dach Kiez. Hier finde ich es

angenehm abwechslungsreich zu leben.


Wenn ich Berlin verlasse, dann wegen der miserablen Jobsituation.


In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass das Publikum zunehmend asozial

wird (Pöbeln, Flaschen werfen, Schlägereien). Das finde ich ziemlich abartig. Ansonsten genieße ich

es jeden Tag, in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas

ändern könnte, würde ich die exorbitanten Mietsteigerungen in den Kiezen verhindern, den Erhalt

der Clubkultur fördern und interessante Jobangebote schaffen .


Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die (sub-)kulturelle Vielfalt und die Lebensqualität


in meinem Kiez ändert.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi
6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi
6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi
Jessi Ortiz
 
respeto
respetorespeto
respeto
lisslokiss
 
Liesje Vettenburg & Maglie De Maeseneire
Liesje Vettenburg & Maglie De MaeseneireLiesje Vettenburg & Maglie De Maeseneire
Liesje Vettenburg & Maglie De Maeseneire
klas2kob
 
Fit für Projekterfolg
Fit für ProjekterfolgFit für Projekterfolg
Fit für Projekterfolg
Dr. Thomas Juli
 
Zeit
ZeitZeit
Jahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches Überraschungspaket
Jahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches ÜberraschungspaketJahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches Überraschungspaket
Jahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches Überraschungspaket
STORIES & FRIENDS
 
Presentacion pirela
Presentacion pirelaPresentacion pirela
Presentacion pirela
Anyi Pirela
 
Act6 mgsc
Act6 mgscAct6 mgsc
Act6 mgsc
evanellysalazar
 
Todo es Arte
Todo es ArteTodo es Arte
Todo es Arte
MelanieYCarolina
 
V
VV
Reichstag, Berlim
Reichstag, BerlimReichstag, Berlim
Reichstag, Berlim
free lancer
 
Suche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum Ziel
Suche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum ZielSuche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum Ziel
Suche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum Ziel
frankstaude
 
Medio ambiente
Medio ambienteMedio ambiente
Medio ambiente
Darwin Alexander Luskers
 
Online Shops Verschlafen Neue Shopping Trends
Online Shops Verschlafen Neue Shopping TrendsOnline Shops Verschlafen Neue Shopping Trends
Online Shops Verschlafen Neue Shopping Trends
Hagen Fisbeck
 
Wusstest Du....
Wusstest Du....Wusstest Du....
Wusstest Du....
Jorge Peralta
 
Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009
Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009
Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009
Markus von Aschoff
 
NudeL fe@t. PommeS
NudeL fe@t. PommeSNudeL fe@t. PommeS
NudeL fe@t. PommeS
tInG
 

Andere mochten auch (18)

6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi
6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi
6 el-docente-ante-los-retos-educativos-del-siglo-xxi
 
respeto
respetorespeto
respeto
 
Liesje Vettenburg & Maglie De Maeseneire
Liesje Vettenburg & Maglie De MaeseneireLiesje Vettenburg & Maglie De Maeseneire
Liesje Vettenburg & Maglie De Maeseneire
 
Fit für Projekterfolg
Fit für ProjekterfolgFit für Projekterfolg
Fit für Projekterfolg
 
Zeit
ZeitZeit
Zeit
 
Jahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches Überraschungspaket
Jahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches ÜberraschungspaketJahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches Überraschungspaket
Jahrmarkt der Geschenke - Ein literarisches Überraschungspaket
 
Markpaket Goldener Herbst 2014 Markt Belgien
Markpaket Goldener Herbst 2014 Markt BelgienMarkpaket Goldener Herbst 2014 Markt Belgien
Markpaket Goldener Herbst 2014 Markt Belgien
 
Presentacion pirela
Presentacion pirelaPresentacion pirela
Presentacion pirela
 
Act6 mgsc
Act6 mgscAct6 mgsc
Act6 mgsc
 
Todo es Arte
Todo es ArteTodo es Arte
Todo es Arte
 
V
VV
V
 
Reichstag, Berlim
Reichstag, BerlimReichstag, Berlim
Reichstag, Berlim
 
Suche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum Ziel
Suche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum ZielSuche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum Ziel
Suche war gestern – Mit Facettierter Navigation schneller zum Ziel
 
Medio ambiente
Medio ambienteMedio ambiente
Medio ambiente
 
Online Shops Verschlafen Neue Shopping Trends
Online Shops Verschlafen Neue Shopping TrendsOnline Shops Verschlafen Neue Shopping Trends
Online Shops Verschlafen Neue Shopping Trends
 
Wusstest Du....
Wusstest Du....Wusstest Du....
Wusstest Du....
 
Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009
Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009
Die Kraft Der Liebe In Der Heilung 2009
 
NudeL fe@t. PommeS
NudeL fe@t. PommeSNudeL fe@t. PommeS
NudeL fe@t. PommeS
 

Merged document1

  • 1. Ich lebe seit fast zwei Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Friedenauer Kiez. Hier finde ich es angenehm zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, würde ich auf jeden fall das kulturelle Angebot sehr vermissen, würde mich aber über etwas mehr Natur und Ruhe freuen. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass vermehrt jüngere Leute hier herziehen. Das finde ich an sich ganz nett. Ansonsten ist es teilweise auf Grund der vielen Menschen und der weiten Wege stressig in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich auerhaft den Wohnungsbesitzern einen Riegel vor die ständigen Mietpreiserhöhungen schieben, die S-Bahn verstaatlichen und auf die nächste Wahl hoffen. Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Mieterstruktur aufgrund der Mieterhöhungen
  • 2. Ich lebe seit fast zwei Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Hermannplatz/Schönleinstraße Kiez. Hier finde ich es großartig zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, dann nur, um wiederzukommen. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass die Mieten enorm steigen. Das finde ich kacke. Ansonsten finde ich es toll in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich das Spreeufer frei machen, bedingungsloses Grundeinkommen zahlen, die Gema rausschmeißen und mehr Bauernhöfe fördern. Auf keinen Fall will ich aber, dass sich durch son paar dumme Yuppies zuviel in meinem Kiez ändert.
  • 3. Ich lebe seit 8 Monaten in Berlin. Zur Zeit wohne ich im angrenzend an den Schiller Kiez. Hier finde ich es tagsüber schön, nachts etwas gruselig zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, tue ich das um Ruhe zu finden. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass er weiterhin sehr problematisch ist aber auch viele Angebote entstehen. Das finde ich ganz gut, solange es nicht ausartet. Ansonsten finde ich es meistens super in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich irgendwie mehr Ruhe reinbringen und den ganzen Hype stoppen. Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die mediterrane und multikulturelle Atmosphäre in meinem Kiez ändert.
  • 4. Ich lebe seit ¾ Jahr in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Friedenauer Kiez. Hier finde ich es schön zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, merke ich, dass ich hier ein zu Hause gefunden habe, was ich sehr zu schätzen weiß. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass man wunderbar durch die schönen Straßen hier ziehen kann und auch in der Stadt Blumensträuße pflücken kann. Das finde ich toll. Ansonsten habe ich eine gewisse Zeit gebraucht gerne in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich mir hier eine schöne Bar wünschen. Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die vielen Altbauten in meinem Kiez ändert (ändern).
  • 5. Ich lebe seit 1 3/4 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Moabit(er) Kiez. Hier finde ich es anstrengend (Berlin) und wunderschön (Moabit) zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, bin ich traurig, aus Angst etwas zu verpassen und glücklich über die plötzliche Ruhe. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass mehr und mehr Kinder geboren werden und die Vögel im Sommer so schön zwitschern. Das finde ich gut. Ansonsten genieße ich, wenn Sommer ist, in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich die S-Bahn verstaatlichen, Fahrräder subventionieren und verbieten, Casinos zu eröffnen. Auf keinen Fall will ich aber, dass sich der MIetpreis in meinem Kiez ändert.
  • 6. Ich lebe seit 2 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Schiller-Kiez. Hier finde ich es recht entspannt zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, werde ich entweder direkt zurück wollen oder mir mein eigenes heiles Dorf zum Kinder machen suchen. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass immer mehr Kneipen und Cafés eröffnen. Das finde ich ganz gut, solange es nicht zu viele werden und man die schönen Dinge immer noch ein bisschen suchen muss. Ansonsten kann es ganz schön anstrengend sein in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich die S-Bahn durch die U-Bahn ersetzten, die Parks Parks seien lassen, die Mietpreise nicht mehr steigen lassen und die Verbauung der Stadt stoppen. Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Zusammensetzung der unterschiedlichen Kulturen in meinem Kiez ändert.
  • 7. Ich lebe seit 0,75 Jahren in Berlin. Zurzeit wohne ich im äh Hermannstraßen/Silbersteinstraßen Kiez (hat glaub ich keinen Kieznamen. Neukölln, Baby). Hier finde ich es ziemlich gut zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, dann muss es sich schon wirklich lohnen. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass es eben doch ein rauhes Pflaster ist. Das finde ich ein wenig beunruhigend, aber nicht unbedingt ne Riesen Katastrophe. Ansonsten ist es einfach spannend und abwechslungsreich in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich mir wünschen, dass die Stadt ein bisschen weniger öffentlichkeitswirksam gefeiert wird . (sonst können wir uns gleich in Schwaben 2.0 umbenennen) Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Mieten und das Tempelhofer Feld in meinem Kiez ändert.
  • 8. Ich lebe seit 3 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Wrangel- Kiez. Hier finde ich es ganz wunderbar zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, freue ich mich schon darauf zurück zu kommen. Außer es ist Winter... In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass viele Kanalarbeiten durcheführt werden. Das finde ich manchmal ein bisschen nervig. Ansonsten finde ich es super in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich leerstehende Häuser legal „zwangsvermieten“ und dafür sorgen das Mieten niedrig bleiben. Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die Bunte Mischung der Bewohner in meinem Kiez ändert.
  • 9. Ich lebe seit ca. 2 Jahren in Berlin. Zur Zeit wohne ich im Simon-Dach Kiez. Hier finde ich es angenehm abwechslungsreich zu leben. Wenn ich Berlin verlasse, dann wegen der miserablen Jobsituation. In der letzten Zeit ist mir in meinem Kiez aufgefallen, dass das Publikum zunehmend asozial wird (Pöbeln, Flaschen werfen, Schlägereien). Das finde ich ziemlich abartig. Ansonsten genieße ich es jeden Tag, in Berlin zu wohnen. Wenn ich an meinem Kiez oder an ganz Berlin etwas ändern könnte, würde ich die exorbitanten Mietsteigerungen in den Kiezen verhindern, den Erhalt der Clubkultur fördern und interessante Jobangebote schaffen . Auf keinen Fall will ich aber, dass sich die (sub-)kulturelle Vielfalt und die Lebensqualität in meinem Kiez ändert.