SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vom Bildungscontrolling zum
Learning Value Management
LEARNTEC 2011, Sektion Bildungscontrolling
Karlsruhe, 01. Februar 2011
Dr. Christoph Meier
© scil All rights reserved.
swiss centre for innovations in learning
2 27.04.2013Dr. Christoph Meier
© scil All rights reserved.
Leitfragen
Dr. Christoph Meier 3 27.04.2013
Warum eine Erweiterung
zu Learning Value
Management?
Worin besteht diese
Erweiterung?
Wo stehen Unternehmen
im Hinblick auf
die Umsetzung?
Wie kann
Learning Value Management
umgesetzt werden?
ROI  ROE
© scil All rights reserved.
Warum eine Erweiterung
von Bildungscontrolling?
Dr. Christoph Meier 4 27.04.2013
Bildungs-
controlling
erforderliche
Erwei-
terungen
Stand
der
Umsetzung
Anliegen der
Bildungsorganisation
& Auftraggeber
im Vordergrund
Angebotsumfang & Nutzung
Auslastung
TN-Zufriedenheit
Kosten
nur zum Teil
systematisch
Anspruchsgruppen-
spezifische
Kommunikation von
Leistungen;
Heben nicht realisierter
Nutzenpotenziale;
Relevante Anspruchsgruppen
systematisch einbinden;
informelles
Lernens berücksichtigen;
Evaluation auf höheren
Ebenen (Transfer!);
Ermitteln nicht realisierter
Nutzenpotenziale;
Rahmenbedingungen
für Lernen;
Planen Messen Bewerten Steuern
© scil All rights reserved.
Leitfragen
Dr. Christoph Meier 5 27.04.2013
Warum eine Erweiterung
zu Learning Value
Management?
Worin besteht diese
Erweiterung?
Wo stehen Unternehmen
im Hinblick auf
die Umsetzung?
Wie kann
Learning Value Management
umgesetzt werden?
ROI  ROE
© scil All rights reserved.
Was erwarten die verschiedenen Anspruchsgruppen?
› Top Management
› …
› Management von Geschäftseinheiten
› …
› Kunden / externe Partner
› …
› Vorgesetzte
› …
› Mitarbeitende
› …
› Arbeitnehmervertretung
› …
› …
Dr. Christoph Meier 6 27.04.2013
Erweiterung 1:
Anspruchsgruppen
© scil All rights reserved.
Learnscapes / Lernlandschaften
› umfassen viel mehr als formal organisiertes Training
› sind die "Produktionshallen" von Wissensorganisationen
Dr. Christoph Meier 7 27.04.2013
Quellen: Jay Cross, Informal Learning 2.0, August 2009
http://www.internettime.com/2009/08/informal-learning-2-0/
http://static.scribd.com/profiles/images/ebjlsdeybukv5-full.jpg
Erweiterung 2:
Kompetenzentwicklung
© scil All rights reserved.
Nicht genutzte Wertpotenziale identifizieren & heben
Dr. Christoph Meier 8 27.04.2013
Anwendung neuer Kompetenzen,
Ergebnisse mit Wertbeitrag
Teilweise Anwendung
neuer Kompetenzen,
keine Ergebnisse mit Wertbeitrag
Keine Anwendung
neuer Kompetenzen
Realisierte Werte
(Erfassung durch ROI-Analyse)
Nicht realisiertes Wertpotenzial
Nach: Brinkerhoff (2006): Telling trainings' story, S. 26.
› Identifikation von Teilnehmenden / TN-Gruppen mit grossem / geringem Lern-/Transfererfolg
› Identifikation der Rahmenbedingungen, die zu grossem / geringen Lernerfolg beitragen
› Anpassung des Programms / der Massnahme / der Rahmenbedingungen
Erweiterung 3:
nicht genutzte Potenziale
© scil All rights reserved.
Formen der Kommunikation
von Leistungen
Dr. Christoph Meier 9 27.04.2013
Erweiterung 4:
Zielgruppenspezifisch
kommunizieren
© scil All rights reserved.
Zwischenfazit: LVM heisst…
Dr. Christoph Meier 10 27.04.2013
Einbindung aller
relevanten
Anspruchs-
gruppen
Rahmen-
bedingungen
für Lernen
Evaluation
von Kompetenz-
entwicklung
Kommunikation
von Ergebnissen /
Leistungen
Was sind deren
messbare / überprüfbare
Erwartungen an die
Bildungsorganisation /
an Programme &
Massnahmen?
Bedarfsorientierung
Transferorientierung
informelles Lernen
anspruchsvollere
Zielsetzungen
für die Evaluation
Überprüfung der
Erwartungserfüllung
Anspruchsgruppen-
spezifische
Formen der
Kommunikation
von Leistungen
© scil All rights reserved.
Leitfragen
Dr. Christoph Meier 11 27.04.2013
Warum eine Erweiterung
zu Learning Value
Management?
Worin besteht diese
Erweiterung?
Wo stehen Unternehmen
im Hinblick auf
die Umsetzung?
Wie kann
Learning Value Management
umgesetzt werden?
ROI  ROE
© scil All rights reserved.
Benchmarking im scil-Innovationskreis:
zentrale Ergebnisse (1)
Dr. Christoph Meier 12 27.04.2013
Systematisches Aufnehmen von
Anforderungen & Erwartungen
verschiedener Anspruchsgruppen
Transferorientierte Gestaltung von
Massnahmen zur
Kompetenzentwicklung
Einbindung von Vorgesetzten /
Führungskräften
in die Kompetenzentwicklung
© scil All rights reserved.
Benchmarking im scil-Innovationskreis:
zentrale Ergebnisse (2)
Dr. Christoph Meier 13 27.04.2013
Evaluation von Massnahmen zur
Kompetenzentwicklung
Überprüfung des Ausmasses, in dem
Erwartungen verschiedener
Anspruchsgruppen erfüllt werden
Systematische Kommunikation von
Leistungen & Ergebnissen für
verschiedene Anspruchsgruppen
Rahmenbedingungen für
informelle Kompetenzentwicklung
© scil All rights reserved.
Leitfragen
Dr. Christoph Meier 14 27.04.2013
Warum eine Erweiterung
zu Learning Value
Management?
Worin besteht diese
Erweiterung?
Wo stehen Unternehmen
im Hinblick auf
die Umsetzung?
Wie kann
Learning Value Management
umgesetzt werden?
ROI  ROE
© scil All rights reserved.
4 Schritte zur Umsetzung
Dr. Christoph Meier 15 27.04.2013
Einbindung von
Anspruchsgruppen
(Erwartungen &
Unterstützung)
Analyse der
Rahmenbedingungen
für Kompetenz-
entwicklung
Evaluation
von Kompetenz-
entwicklung
Kommunikation
der Ergebnisse
& Ableiten von
Massnahmen
© scil All rights reserved.
Fazit
Dr. Christoph Meier 16 27.04.2013
Die Praxis des BC
fokussiert zu sehr auf das,
was leicht zu messen ist &
auf das Ziel ROI-Bestimmung
Notwendige Erweiterungen:
Anspruchsgruppenorientierung,
Rahmenbedingungen,
Wertpotenziale,
Kommunikationsformen
Bei vielen Aspekten von
LVM gibt es erhebliches
Entwicklungspotenzial
Die Umsetzung von LVM
beinhaltet 4 zentrale Schritte.
Das Einbinden von
Anspruchsgruppen steht
am Anfang und am Ende
ROI  ROE
Bildungsorganisationen müssen nicht nur den
Nachweis, sondern auch das Management des
Wertbeitrags von Kompetenzentwicklung
systematisch verfolgen
© scil All rights reserved.
Dr. Christoph Meier
swiss centre for innovations in learning (scil)
Universität St. Gallen
Mail: christoph.meier@unisg.ch
Tel.: +41 71 224 7595
Web: www.scil.ch / www.scil-blog.ch
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Kontakt & Information:
17 27.04.2013Dr. Christoph Meier

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ecuacion general de la circunferencia
Ecuacion general de la circunferenciaEcuacion general de la circunferencia
Ecuacion general de la circunferencia
jhenifer lopez
 
S64 dez-jan 26.11
S64 dez-jan 26.11S64 dez-jan 26.11
S64 dez-jan 26.11
Szene64
 
Contabilidad gubernamental
Contabilidad gubernamentalContabilidad gubernamental
Contabilidad gubernamental
telveralfredo
 
Grupo # 1
Grupo # 1Grupo # 1
Grupo # 1
Nena Suriaga
 
Miriadax 01
Miriadax 01Miriadax 01
Energia renovables
Energia renovablesEnergia renovables
Energia renovables
v560
 
Fenómenos naturales en nuestro planeta.
Fenómenos naturales en nuestro planeta.Fenómenos naturales en nuestro planeta.
Fenómenos naturales en nuestro planeta.
anahirodri
 
El cerebro adicto
El cerebro adictoEl cerebro adicto
El cerebro adicto
stefydayana
 
Deporte
DeporteDeporte
Deporte
BigDany10
 
Les bibliothèques du pays de Pouzauges
Les bibliothèques du pays de PouzaugesLes bibliothèques du pays de Pouzauges
Les bibliothèques du pays de Pouzaugesbibliopayspouzauges
 
admineo - Exceed2013 Berlin
admineo - Exceed2013 Berlinadmineo - Exceed2013 Berlin
admineo - Exceed2013 BerlinEugen Martin
 
Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1
Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1 Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1
Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1
comlasne
 
Redes sociales en la educacion
Redes sociales en la educacionRedes sociales en la educacion
Redes sociales en la educacion
Rosendo Sanchez
 
APRENDER A APRENDER
APRENDER A APRENDER APRENDER A APRENDER

Andere mochten auch (15)

Ecuacion general de la circunferencia
Ecuacion general de la circunferenciaEcuacion general de la circunferencia
Ecuacion general de la circunferencia
 
Pfaere numerique
Pfaere numeriquePfaere numerique
Pfaere numerique
 
S64 dez-jan 26.11
S64 dez-jan 26.11S64 dez-jan 26.11
S64 dez-jan 26.11
 
Contabilidad gubernamental
Contabilidad gubernamentalContabilidad gubernamental
Contabilidad gubernamental
 
Grupo # 1
Grupo # 1Grupo # 1
Grupo # 1
 
Miriadax 01
Miriadax 01Miriadax 01
Miriadax 01
 
Energia renovables
Energia renovablesEnergia renovables
Energia renovables
 
Fenómenos naturales en nuestro planeta.
Fenómenos naturales en nuestro planeta.Fenómenos naturales en nuestro planeta.
Fenómenos naturales en nuestro planeta.
 
El cerebro adicto
El cerebro adictoEl cerebro adicto
El cerebro adicto
 
Deporte
DeporteDeporte
Deporte
 
Les bibliothèques du pays de Pouzauges
Les bibliothèques du pays de PouzaugesLes bibliothèques du pays de Pouzauges
Les bibliothèques du pays de Pouzauges
 
admineo - Exceed2013 Berlin
admineo - Exceed2013 Berlinadmineo - Exceed2013 Berlin
admineo - Exceed2013 Berlin
 
Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1
Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1 Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1
Vie à Lasne 136 - Juin 2015 - partie 1
 
Redes sociales en la educacion
Redes sociales en la educacionRedes sociales en la educacion
Redes sociales en la educacion
 
APRENDER A APRENDER
APRENDER A APRENDER APRENDER A APRENDER
APRENDER A APRENDER
 

Ähnlich wie Vom Bildungscontrolling zum Learning Value Management

Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessPraxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
Digicomp Academy AG
 
LeanCertification
LeanCertificationLeanCertification
LeanCertification
Learning Factory
 
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch versionVorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
Willem E.A.J. Scheepers
 
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the programLearning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
TOTVET
 
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
scil CH
 
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Alexander Goettling
 
L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)
PhilipSchwidetzki1
 
Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment
Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment  Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment
Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment
ANXO MANAGEMENT CONSULTING
 
Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24
scil CH
 
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung VorgehensmodellSTRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIMgroup
 
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing IiStudienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Deutsches Institut für Marketing
 
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Alexander Goettling
 
Werte sind das neue wissen
Werte sind das neue wissenWerte sind das neue wissen
Werte sind das neue wissen
INOLUTION Innovative Solution AG
 
ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365
ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365
ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365
IOZ AG
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
Benefits Broschüre
Benefits BroschüreBenefits Broschüre
Benefits Broschüre
Deloitte Deutschland
 
Antizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denken
Antizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denkenAntizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denken
Antizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denken
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Eva Eckenhofer
 
personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...
personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...
personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Personalentwicklung ist unternehmensentwicklung
Personalentwicklung ist unternehmensentwicklungPersonalentwicklung ist unternehmensentwicklung
Personalentwicklung ist unternehmensentwicklung
INOLUTION Innovative Solution AG
 

Ähnlich wie Vom Bildungscontrolling zum Learning Value Management (20)

Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessPraxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
 
LeanCertification
LeanCertificationLeanCertification
LeanCertification
 
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch versionVorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
 
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the programLearning tool M4_T4_Assesment and improving the program
Learning tool M4_T4_Assesment and improving the program
 
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
 
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
Den Anforderungen gerecht werden - Das Kompetenzmodell für Controller
 
L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)L&D Trend Report 2023 (DE)
L&D Trend Report 2023 (DE)
 
Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment
Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment  Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment
Market Intelligence bietet enormes Potenzial für Unternehmen im B-2-B-Segment
 
Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24Meier_social-learning_2013-09-24
Meier_social-learning_2013-09-24
 
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung VorgehensmodellSTRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
STRIM Strategische Personalplanung Vorgehensmodell
 
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing IiStudienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
Studienergebnisse Berufseinsteiger Im Marketing Ii
 
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
Nachhaltige Investitionen in Training - Durch einen konsequenten Ansatz messb...
 
Werte sind das neue wissen
Werte sind das neue wissenWerte sind das neue wissen
Werte sind das neue wissen
 
ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365
ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365
ISO 9001:2015: Praktische Inputs zur Integration in Office 365
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
 
Benefits Broschüre
Benefits BroschüreBenefits Broschüre
Benefits Broschüre
 
Antizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denken
Antizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denkenAntizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denken
Antizipatives Kompetenzmanagement - Vorwärts denken
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
 
personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...
personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...
personalSCHWEIZ Sonderausgabe «Weiterbildung» März 2015: Kompetenzorientierte...
 
Personalentwicklung ist unternehmensentwicklung
Personalentwicklung ist unternehmensentwicklungPersonalentwicklung ist unternehmensentwicklung
Personalentwicklung ist unternehmensentwicklung
 

Mehr von scil CH

Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
scil CH
 
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
scil CH
 
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionalsLearning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
scil CH
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
scil CH
 
CLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&DCLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&D
scil CH
 
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolioCLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
scil CH
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
scil CH
 
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
scil CH
 
Establishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learningEstablishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learning
scil CH
 
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
scil CH
 
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
scil CH
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
scil CH
 
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
scil CH
 
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
scil CH
 
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
scil CH
 
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
scil CH
 
Mobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challengesMobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challenges
scil CH
 
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D unitsFrom formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
scil CH
 
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learningTrends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
scil CH
 
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionalsscil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil CH
 

Mehr von scil CH (20)

Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
Digitale Transformation und L&D - SAP Education Forum 2017
 
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
Digitale Transformation und L&D - Personal Süd 2017
 
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionalsLearning in a digital world: trends & implications for learning professionals
Learning in a digital world: trends & implications for learning professionals
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
 
CLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&DCLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&D
 
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolioCLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
CLC 2016 digitale transformation + leistungsportfolio
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
 
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
Digital transformation: implications for the L&D function (ICELW 2016)
 
Establishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learningEstablishing value: success with & business impact of learning
Establishing value: success with & business impact of learning
 
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
 
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
Gestaltung von Räumen für formales und informelles Lernen - Verwaltungsakadem...
 
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
Digitales Lehren und Lernen, Tag der Lehre 2016
 
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
Digitale Transformation: Folgen für die Bildung? Maturandentag 2016
 
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
5th scil Trend Study 2015/2016 - What are the trends for learning professiona...
 
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
A pedagogical perspective on MOOCs: What are the implications for learning an...
 
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
Meier cyp mobile-learning-2014-10-22
 
Mobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challengesMobile learning: current status, examples, challenges
Mobile learning: current status, examples, challenges
 
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D unitsFrom formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
From formal to informal learning and back: extending the portfolio of L&D units
 
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learningTrends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
Trends in Learning Management - Leaders as facilitators of learning
 
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionalsscil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
scil academy: Kompetenzentwicklung für learning professionals
 

Vom Bildungscontrolling zum Learning Value Management

  • 1. Vom Bildungscontrolling zum Learning Value Management LEARNTEC 2011, Sektion Bildungscontrolling Karlsruhe, 01. Februar 2011 Dr. Christoph Meier
  • 2. © scil All rights reserved. swiss centre for innovations in learning 2 27.04.2013Dr. Christoph Meier
  • 3. © scil All rights reserved. Leitfragen Dr. Christoph Meier 3 27.04.2013 Warum eine Erweiterung zu Learning Value Management? Worin besteht diese Erweiterung? Wo stehen Unternehmen im Hinblick auf die Umsetzung? Wie kann Learning Value Management umgesetzt werden? ROI  ROE
  • 4. © scil All rights reserved. Warum eine Erweiterung von Bildungscontrolling? Dr. Christoph Meier 4 27.04.2013 Bildungs- controlling erforderliche Erwei- terungen Stand der Umsetzung Anliegen der Bildungsorganisation & Auftraggeber im Vordergrund Angebotsumfang & Nutzung Auslastung TN-Zufriedenheit Kosten nur zum Teil systematisch Anspruchsgruppen- spezifische Kommunikation von Leistungen; Heben nicht realisierter Nutzenpotenziale; Relevante Anspruchsgruppen systematisch einbinden; informelles Lernens berücksichtigen; Evaluation auf höheren Ebenen (Transfer!); Ermitteln nicht realisierter Nutzenpotenziale; Rahmenbedingungen für Lernen; Planen Messen Bewerten Steuern
  • 5. © scil All rights reserved. Leitfragen Dr. Christoph Meier 5 27.04.2013 Warum eine Erweiterung zu Learning Value Management? Worin besteht diese Erweiterung? Wo stehen Unternehmen im Hinblick auf die Umsetzung? Wie kann Learning Value Management umgesetzt werden? ROI  ROE
  • 6. © scil All rights reserved. Was erwarten die verschiedenen Anspruchsgruppen? › Top Management › … › Management von Geschäftseinheiten › … › Kunden / externe Partner › … › Vorgesetzte › … › Mitarbeitende › … › Arbeitnehmervertretung › … › … Dr. Christoph Meier 6 27.04.2013 Erweiterung 1: Anspruchsgruppen
  • 7. © scil All rights reserved. Learnscapes / Lernlandschaften › umfassen viel mehr als formal organisiertes Training › sind die "Produktionshallen" von Wissensorganisationen Dr. Christoph Meier 7 27.04.2013 Quellen: Jay Cross, Informal Learning 2.0, August 2009 http://www.internettime.com/2009/08/informal-learning-2-0/ http://static.scribd.com/profiles/images/ebjlsdeybukv5-full.jpg Erweiterung 2: Kompetenzentwicklung
  • 8. © scil All rights reserved. Nicht genutzte Wertpotenziale identifizieren & heben Dr. Christoph Meier 8 27.04.2013 Anwendung neuer Kompetenzen, Ergebnisse mit Wertbeitrag Teilweise Anwendung neuer Kompetenzen, keine Ergebnisse mit Wertbeitrag Keine Anwendung neuer Kompetenzen Realisierte Werte (Erfassung durch ROI-Analyse) Nicht realisiertes Wertpotenzial Nach: Brinkerhoff (2006): Telling trainings' story, S. 26. › Identifikation von Teilnehmenden / TN-Gruppen mit grossem / geringem Lern-/Transfererfolg › Identifikation der Rahmenbedingungen, die zu grossem / geringen Lernerfolg beitragen › Anpassung des Programms / der Massnahme / der Rahmenbedingungen Erweiterung 3: nicht genutzte Potenziale
  • 9. © scil All rights reserved. Formen der Kommunikation von Leistungen Dr. Christoph Meier 9 27.04.2013 Erweiterung 4: Zielgruppenspezifisch kommunizieren
  • 10. © scil All rights reserved. Zwischenfazit: LVM heisst… Dr. Christoph Meier 10 27.04.2013 Einbindung aller relevanten Anspruchs- gruppen Rahmen- bedingungen für Lernen Evaluation von Kompetenz- entwicklung Kommunikation von Ergebnissen / Leistungen Was sind deren messbare / überprüfbare Erwartungen an die Bildungsorganisation / an Programme & Massnahmen? Bedarfsorientierung Transferorientierung informelles Lernen anspruchsvollere Zielsetzungen für die Evaluation Überprüfung der Erwartungserfüllung Anspruchsgruppen- spezifische Formen der Kommunikation von Leistungen
  • 11. © scil All rights reserved. Leitfragen Dr. Christoph Meier 11 27.04.2013 Warum eine Erweiterung zu Learning Value Management? Worin besteht diese Erweiterung? Wo stehen Unternehmen im Hinblick auf die Umsetzung? Wie kann Learning Value Management umgesetzt werden? ROI  ROE
  • 12. © scil All rights reserved. Benchmarking im scil-Innovationskreis: zentrale Ergebnisse (1) Dr. Christoph Meier 12 27.04.2013 Systematisches Aufnehmen von Anforderungen & Erwartungen verschiedener Anspruchsgruppen Transferorientierte Gestaltung von Massnahmen zur Kompetenzentwicklung Einbindung von Vorgesetzten / Führungskräften in die Kompetenzentwicklung
  • 13. © scil All rights reserved. Benchmarking im scil-Innovationskreis: zentrale Ergebnisse (2) Dr. Christoph Meier 13 27.04.2013 Evaluation von Massnahmen zur Kompetenzentwicklung Überprüfung des Ausmasses, in dem Erwartungen verschiedener Anspruchsgruppen erfüllt werden Systematische Kommunikation von Leistungen & Ergebnissen für verschiedene Anspruchsgruppen Rahmenbedingungen für informelle Kompetenzentwicklung
  • 14. © scil All rights reserved. Leitfragen Dr. Christoph Meier 14 27.04.2013 Warum eine Erweiterung zu Learning Value Management? Worin besteht diese Erweiterung? Wo stehen Unternehmen im Hinblick auf die Umsetzung? Wie kann Learning Value Management umgesetzt werden? ROI  ROE
  • 15. © scil All rights reserved. 4 Schritte zur Umsetzung Dr. Christoph Meier 15 27.04.2013 Einbindung von Anspruchsgruppen (Erwartungen & Unterstützung) Analyse der Rahmenbedingungen für Kompetenz- entwicklung Evaluation von Kompetenz- entwicklung Kommunikation der Ergebnisse & Ableiten von Massnahmen
  • 16. © scil All rights reserved. Fazit Dr. Christoph Meier 16 27.04.2013 Die Praxis des BC fokussiert zu sehr auf das, was leicht zu messen ist & auf das Ziel ROI-Bestimmung Notwendige Erweiterungen: Anspruchsgruppenorientierung, Rahmenbedingungen, Wertpotenziale, Kommunikationsformen Bei vielen Aspekten von LVM gibt es erhebliches Entwicklungspotenzial Die Umsetzung von LVM beinhaltet 4 zentrale Schritte. Das Einbinden von Anspruchsgruppen steht am Anfang und am Ende ROI  ROE Bildungsorganisationen müssen nicht nur den Nachweis, sondern auch das Management des Wertbeitrags von Kompetenzentwicklung systematisch verfolgen
  • 17. © scil All rights reserved. Dr. Christoph Meier swiss centre for innovations in learning (scil) Universität St. Gallen Mail: christoph.meier@unisg.ch Tel.: +41 71 224 7595 Web: www.scil.ch / www.scil-blog.ch Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt & Information: 17 27.04.2013Dr. Christoph Meier