SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Literaturverwaltungssysteme im Überblick Brainpool Kurs 19/2010 Mag. (FH) Peter Mayr 27. September 2010
„ [D]er Zettelkasten als Start-Up moderner Wissensmaschinen“ (Zedelmaier, 2008)
Zettelbuch (16. Jh.)
Arcae seu repositorii fabrica  (Placcius um 1689) Aufschreiben der Exzerpte ( scribendi modus) Ordnung der Exzerpte ( digerendi modus) Finden der abgelegten Exzerpte  (utendi modus)
„ Mit dieser  machina lag ein  für Vervollständigungen offenes, von der Ausübung  individueller Gedächtnistechniken  sowie vom  Buch als Gedächtnisort losgelöstes  Verwaltungssystem für Notizen und Exzerpte vor.  Sie eröffnete eine  neue Epoche  der Wissensverarbeitung und Wissensverwaltung.“ (Zedelmaier, 2008)
Universalrepertorium  an der Hofbibliothek Wien (1780)
„ Die Referenzsysteme des Wissens, die Ordnungen des Wissens selbst werden als historische Größen begriffen, die  Vorläufigkeit und permanente Revision alles Wissens  postuliert.  Zugleich beginnt die  große Zeit der Selbst-Denker . Sie haben zunehmend  wohl sortierte Zettelkästen , die allerdings nur gleichsam anonym ihre Texte präfigurieren dürfen.“ (Zedelmaier, 2008)
„ Und heute schon ist das Buch, wie die aktuelle wissenschaftliche Produktionsweise lehrt, eine  veraltete Vermittlung zwischen zwei verschiedenen Kartothekssystemen . Denn alles Wesentliche findet sich im Zettelkasten des Forschers, der’s verfaßte, und der Gelehrte, der darin studiert, assimiliert es seiner eigenen Karthothek“ (Benjamin, 1991)
Die Technik
Technikgeschichte I 1983   Sci-Mate  von ISI
Technikgeschichte II 1985   Oren Patashnik  and  Leslie Lamport  @Book{hicks2001,  author = "von Hicks, III, Michael",  title = "Design of a Carbon Fiber Composite Grid Structure for the GLAST Spacecraft Using a Novel Manufacturing Technique",  publisher = "Stanford Press",  year = 2001,  address = "Palo Alto",  edition = "1st,",  isbn = "0-69-697269-4"  }
Technikgeschichte III Mitte 80er:  BibTeX, EndNote etc. für den PC; seit dem auch informeller Daten-Austausch  Mitte 90er:  Recherche mit Web-Oberfläche  2001/2002:  Individuelle Literaturverwaltung im Web: RefWorks; RefDB, RefBase etc.  2004/2005 : Kollaboration & Tags: CiteULike & Connotea; EndNote Web; Mikroformate  2006/2007:  Individuelle Literaturverwaltung im Browser: Zotero; BibSonomy; RefWorks „2.0“  (Heller, 2008)
Heutige Situation Bekanntheit von Literaturverwaltungsprogrammen (Christensen, 2009b)
Heutige Situation Nutzung von Literaturverwaltungsprogrammen (Christensen, 2009b)
Ausprägungen stand-alone  Programme EndNote, Bibliographix, Synapsen, JabRef … web-basierte Systeme BibSonomy, RefWorks, EndNote Web, Mendeley Mischformen Zotero
Funktionen Die  Organisation  von Literaturangaben Die  Suche  über Literaturangaben in entfernten Datenbanken aus der Software heraus Das  Einfügen  von  Zitatnachweisen  und dem entsprechenden  Literaturverzeichnis  in einem Text (Nicoll, nach Kerschis, 2007)
Bewertungskriterien?
Bewertungskriterien I General Operating system support  Export file formats  Import file formats  Citation styles  Reference list file formats  Word processor integration  Database connectivity  Password "protection" and network versions („Comparison of reference management software“, Wikipedia)
Bewertungskriterien II Input import of references from various retrieval systems Organization indexing and retrieval of references Sharing how references are stored and passed on to others Output formatting of citations and reference lists with MS Word Interoperability transfer of references from one software to another ( http://www.biochem.mpg.de/en/sg/ivs/Bibliographic_Management/Comparison/ , 2010)
Bewertungskriterien III Time Money Language OS and Platform Network Canned vs flexible  Structure Export Input Import Searching Output and Sorting Manuscript formatting Internet and web Documentation Assistance Expectations, scope, purpose and use Testing Synthesis, evaluation, analysis Death and history Biased preferences and idiosyncracies Name (Dell'Orso, 2010)
Bewertungskriterien IV UB Augsburg: „ Literaturverwaltungsprogramme: Überblick und Vergleich“ http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/de/service/literaturverwaltung/downloads/vergleich.pdf
Evaluierungsübung I Bitte evaluieren Sie in Kleingruppen (3-4 Leute) jeweils eines der folgenden Systeme Zotero ( http://www.zotero.org )  BibSonomy ( http://www.bibsonomy.org )  Citavi ( http://www.citavi.com )  Connotea ( http://www.connotea.org )  Citeulike ( http://www.citeulike )  2collab ( http://www.2collab.com ) Aigaion ( http://www.aigaion.nl/ )  Mendeley ( http://www.mendeley.com ) - download Bibliographix ( http://www.bibliographix.com ) – download EndNote ( http://www.endnote.com/ ) - download JabRef ( http://jabref.sourceforge.net/ ) - webstart
Evaluierungsübung II Stellen Sie bitte anschließend das ausgewählte Programm kurz vor, erläutern Sie welche Faktoren (und warum?) Sie untersucht haben und zu welchen Ergebnissen Sie gekommen sind.
Praxisteil Einführung in  Citavi Zotero BibSonomy
Bibliotheken und Literaturverwaltungen I „ Projekt Hochschulbibliographie“ Einsatz von Citavi an der RUB Bochum http://www.citavi.com/sub/downloads/de/materialien/Citavi_Projektbeschreibung_RUB-Hochschulbibliographie.pdf   „ Literaturverwaltung als IK-Modul.“ Panel 13. Verbundkonferenz des GBV http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/programm/ag-informationskompetenz/   Citavi Workshops http://www.tub.tu-harburg.de/5777.html   Erfahrungen an der TIB Hannover http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/wp-content/uploads/2009/09/may_citavi.pdf
Bibliotheken und Literaturverwaltungen II „ Projekt Hochschulbibliographie“ Einsatz von Citavi an der RUB Bochum http://www.citavi.com/sub/downloads/de/materialien/Citavi_Projektbeschreibung_RUB-Hochschulbibliographie.pdf   „ Literaturverwaltung als IK-Modul.“ Panel 13. Verbundkonferenz des GBV http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/programm/ag-informationskompetenz/   Citavi Workshops http://www.tub.tu-harburg.de/5777.html   Erfahrungen an der TIB Hannover http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/wp-content/uploads/2009/09/may_citavi.pdf
Bibliotheken und Literaturverwaltungen III Literaturverwaltungsprogramme ein neues "Geschäftsfeld" für Bibliotheken und Bibliothekare? http://log.netbib.de/archives/2009/03/27/literaturverwaltungsprogramme-3/   KUG – KölnerUniversitätsGesamtkatalog http://kug.ub.uni-koeln.de/
Bibliotheken und Literaturverwaltungen III Und Ihre Meinung dazu?
Auf dem Laufenden bleiben.. Twitter Stream abonnieren http://twitter.com/zotero   Suche über Hashtags (z.B.: #zotero) http://twitter.com/#search?q=%23zotero   Blogs auch Beobachten von einzelnen Tags möglich http://log.netbib.de/archives/tag/literaturverwaltung/   http://en.wordpress.com/tag/zotero/   Aggretatoren   http://www.netvibes.com/literaturverwaltung
E-Mail:  [email_address] Twitter:  http://twitter.com/hatorikibble   Blog:  http://hatorikibble.wordpress.com/
Credits Bilder aus dem „Flickr Creative Commons Pool“ http://www.flickr.com/creativecommons/   Folie 1  http://www.flickr.com/photos/zimpenfish/228553888/   Folie 2  http://www.flickr.com/photos/genista/514941699/ Folie 3 http://www.flickr.com/photos/98469445@N00/327471676/ Folie 6 http://www.flickr.com/photos/lauren_pressley/3036071532/ Folie 9 http://www.flickr.com/photos/helico/3328113173/ Folie 16 http://www.flickr.com/photos/dan4th/2498417406/ Folie 27 http://www.flickr.com/photos/cesar/43112712/  Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Folie 4 http://www.mpiwg-berlin.mpg.de/resrep00_01/images/Jahresbericht_img.large/108.jpg

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...
Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...
Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...
GESIS
 
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
flimm
 
Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...
Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...
Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...
TIB Hannover
 
Gemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
Gemeinschaftliche Erfassung von AufsätzenGemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
Gemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
flimm
 
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
flimm
 
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Felix Lohmeier
 
Semantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische Geschichte
Semantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische GeschichteSemantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische Geschichte
Semantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische Geschichte
Jakob .
 

Was ist angesagt? (8)

"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick "Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
 
Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...
Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...
Offenes kollaboratives Schreiben: Eine „Open Science“-Infrastruktur am Beispi...
 
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
 
Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...
Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...
Der Bibliothekskatalog als offene Plattform im Web - und als Werkzeug des per...
 
Gemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
Gemeinschaftliche Erfassung von AufsätzenGemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
Gemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
 
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
 
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
 
Semantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische Geschichte
Semantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische GeschichteSemantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische Geschichte
Semantic Web und Linked Open Data. Eine Bibliothekarische Geschichte
 

Andere mochten auch

Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.
Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.
Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.
Félix Aravena
 
Trabajo de industria
Trabajo de industriaTrabajo de industria
Trabajo de industria
crissportela
 
Power point final 30
Power point final 30Power point final 30
Power point final 30
Sheshy Cesar
 
Electiva i diapositivas
Electiva i diapositivasElectiva i diapositivas
Electiva i diapositivas
faiberivan
 
Marineland
MarinelandMarineland
Marineland
somelsde6
 
Normas apa
Normas apaNormas apa
Gubernaturas de Politicos
Gubernaturas de PoliticosGubernaturas de Politicos
Gubernaturas de Politicos
Maracuyaaaa
 
Presentacion revistas digitales
Presentacion revistas digitalesPresentacion revistas digitales
Presentacion revistas digitales
Tu boda en Cancún
 
Master en Catàlisi Avançada i Modelització Molecular
Master en Catàlisi Avançada i Modelització MolecularMaster en Catàlisi Avançada i Modelització Molecular
Master en Catàlisi Avançada i Modelització Molecular
psalse
 
Recetas con uvas
Recetas con uvasRecetas con uvas
Recetas con uvas
PerlaSarubbi
 
Introduction to Customer Development & LaunchPad Central
Introduction to Customer Development & LaunchPad CentralIntroduction to Customer Development & LaunchPad Central
Introduction to Customer Development & LaunchPad Central
SafariConsulting
 
Proyecto la tic en el proceso enseñanza aprendizaje carmen 2012
Proyecto  la tic en el proceso enseñanza aprendizaje  carmen 2012Proyecto  la tic en el proceso enseñanza aprendizaje  carmen 2012
Proyecto la tic en el proceso enseñanza aprendizaje carmen 2012
Carmen Nereira
 
Semana17
Semana17Semana17
Semana17
colegiommc
 
Cocinando con wonton.pptx nora graciela modolo
Cocinando con wonton.pptx nora graciela modoloCocinando con wonton.pptx nora graciela modolo
Cocinando con wonton.pptx nora graciela modolo
PerlaSarubbi
 
Plantas medicinales ciro
Plantas medicinales ciroPlantas medicinales ciro
Plantas medicinales ciro
Ciro Bryan Guerra Ortiz
 
Resumen de sistemas operativos jesus
Resumen de sistemas operativos jesusResumen de sistemas operativos jesus
Resumen de sistemas operativos jesus
Jesuus Uriias
 
Resumenes para el parcial...
Resumenes para el parcial...Resumenes para el parcial...
Resumenes para el parcial...
Joselo8812
 
éTica ambiente de aprendizaje
éTica ambiente de aprendizajeéTica ambiente de aprendizaje
éTica ambiente de aprendizaje
edufil
 
Presentaci.on ciutadellacurt
Presentaci.on ciutadellacurtPresentaci.on ciutadellacurt
Presentaci.on ciutadellacurt
waltermap
 
Elartedenoenfermarse
ElartedenoenfermarseElartedenoenfermarse
Elartedenoenfermarse
Diego Sevilla
 

Andere mochten auch (20)

Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.
Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.
Sello De Sustentabilidad En Alojamientos Turísticos.
 
Trabajo de industria
Trabajo de industriaTrabajo de industria
Trabajo de industria
 
Power point final 30
Power point final 30Power point final 30
Power point final 30
 
Electiva i diapositivas
Electiva i diapositivasElectiva i diapositivas
Electiva i diapositivas
 
Marineland
MarinelandMarineland
Marineland
 
Normas apa
Normas apaNormas apa
Normas apa
 
Gubernaturas de Politicos
Gubernaturas de PoliticosGubernaturas de Politicos
Gubernaturas de Politicos
 
Presentacion revistas digitales
Presentacion revistas digitalesPresentacion revistas digitales
Presentacion revistas digitales
 
Master en Catàlisi Avançada i Modelització Molecular
Master en Catàlisi Avançada i Modelització MolecularMaster en Catàlisi Avançada i Modelització Molecular
Master en Catàlisi Avançada i Modelització Molecular
 
Recetas con uvas
Recetas con uvasRecetas con uvas
Recetas con uvas
 
Introduction to Customer Development & LaunchPad Central
Introduction to Customer Development & LaunchPad CentralIntroduction to Customer Development & LaunchPad Central
Introduction to Customer Development & LaunchPad Central
 
Proyecto la tic en el proceso enseñanza aprendizaje carmen 2012
Proyecto  la tic en el proceso enseñanza aprendizaje  carmen 2012Proyecto  la tic en el proceso enseñanza aprendizaje  carmen 2012
Proyecto la tic en el proceso enseñanza aprendizaje carmen 2012
 
Semana17
Semana17Semana17
Semana17
 
Cocinando con wonton.pptx nora graciela modolo
Cocinando con wonton.pptx nora graciela modoloCocinando con wonton.pptx nora graciela modolo
Cocinando con wonton.pptx nora graciela modolo
 
Plantas medicinales ciro
Plantas medicinales ciroPlantas medicinales ciro
Plantas medicinales ciro
 
Resumen de sistemas operativos jesus
Resumen de sistemas operativos jesusResumen de sistemas operativos jesus
Resumen de sistemas operativos jesus
 
Resumenes para el parcial...
Resumenes para el parcial...Resumenes para el parcial...
Resumenes para el parcial...
 
éTica ambiente de aprendizaje
éTica ambiente de aprendizajeéTica ambiente de aprendizaje
éTica ambiente de aprendizaje
 
Presentaci.on ciutadellacurt
Presentaci.on ciutadellacurtPresentaci.on ciutadellacurt
Presentaci.on ciutadellacurt
 
Elartedenoenfermarse
ElartedenoenfermarseElartedenoenfermarse
Elartedenoenfermarse
 

Ähnlich wie "Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version

Einführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic WebEinführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic Web
Jakob .
 
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Zukunftswerkstatt
 
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für BibliothekareTagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Jakob .
 
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Zukunftswerkstatt
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
flimm
 
Digitales Publizieren
Digitales PublizierenDigitales Publizieren
Digitales Publizieren
TIB Hannover
 
Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...
Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...
Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...
TIB Hannover
 
20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik
Stefan Gradmann
 
Web 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media MarketingWeb 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media Marketing
Karin Oesten
 
Das Web als Infrastruktur und Werkzeugkasten für die Wissenschaft
Das Web als Infrastruktur und  Werkzeugkasten für die WissenschaftDas Web als Infrastruktur und  Werkzeugkasten für die Wissenschaft
Das Web als Infrastruktur und Werkzeugkasten für die Wissenschaft
TIB Hannover
 
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
infoclio.ch
 
ZBIW: Discovery
ZBIW: DiscoveryZBIW: Discovery
ZBIW: Discovery
Christian Hauschke
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Anne Christensen
 
Bibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU Berlin
Bibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU BerlinBibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU Berlin
Bibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU Berlin
TIB Hannover
 
Netzsensibilität von Museen
Netzsensibilität von MuseenNetzsensibilität von Museen
Netzsensibilität von Museen
Thomas Tunsch
 
Semantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und Wissenschaft
Semantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und WissenschaftSemantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und Wissenschaft
Semantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und Wissenschaft
Katrin Weller
 
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic WebAnforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Katrin Weller
 
BIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_Text
BIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_TextBIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_Text
BIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_Text
Institute for Digital Humanities, University of Cologne
 
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende BibliotheksanswendungenEinbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
redsys
 

Ähnlich wie "Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version (20)

Einführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic WebEinführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic Web
 
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
 
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für BibliothekareTagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
 
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
 
Digitales Publizieren
Digitales PublizierenDigitales Publizieren
Digitales Publizieren
 
Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...
Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...
Wie das Web die Ausbildung von Bibliothekaren verändert – und weiter veränder...
 
20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik
 
Web 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media MarketingWeb 2.0 und Social Media Marketing
Web 2.0 und Social Media Marketing
 
Das Web als Infrastruktur und Werkzeugkasten für die Wissenschaft
Das Web als Infrastruktur und  Werkzeugkasten für die WissenschaftDas Web als Infrastruktur und  Werkzeugkasten für die Wissenschaft
Das Web als Infrastruktur und Werkzeugkasten für die Wissenschaft
 
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
 
ZBIW: Discovery
ZBIW: DiscoveryZBIW: Discovery
ZBIW: Discovery
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
 
Bibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU Berlin
Bibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU BerlinBibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU Berlin
Bibliographieren 2.0 - Workshop für BibliothekarInnen an der FU Berlin
 
Netzsensibilität von Museen
Netzsensibilität von MuseenNetzsensibilität von Museen
Netzsensibilität von Museen
 
Semantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und Wissenschaft
Semantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und WissenschaftSemantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und Wissenschaft
Semantisches und vernetztes Wissensmanagement für Forschung und Wissenschaft
 
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic WebAnforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
 
BIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_Text
BIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_TextBIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_Text
BIT I SoSem 2015 | Basisinformationstechnologie II - 04_Text
 
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende BibliotheksanswendungenEinbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
 
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
 

"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version

  • 1. Literaturverwaltungssysteme im Überblick Brainpool Kurs 19/2010 Mag. (FH) Peter Mayr 27. September 2010
  • 2. „ [D]er Zettelkasten als Start-Up moderner Wissensmaschinen“ (Zedelmaier, 2008)
  • 4. Arcae seu repositorii fabrica (Placcius um 1689) Aufschreiben der Exzerpte ( scribendi modus) Ordnung der Exzerpte ( digerendi modus) Finden der abgelegten Exzerpte (utendi modus)
  • 5. „ Mit dieser machina lag ein für Vervollständigungen offenes, von der Ausübung individueller Gedächtnistechniken sowie vom Buch als Gedächtnisort losgelöstes Verwaltungssystem für Notizen und Exzerpte vor. Sie eröffnete eine neue Epoche der Wissensverarbeitung und Wissensverwaltung.“ (Zedelmaier, 2008)
  • 6. Universalrepertorium an der Hofbibliothek Wien (1780)
  • 7. „ Die Referenzsysteme des Wissens, die Ordnungen des Wissens selbst werden als historische Größen begriffen, die Vorläufigkeit und permanente Revision alles Wissens postuliert. Zugleich beginnt die große Zeit der Selbst-Denker . Sie haben zunehmend wohl sortierte Zettelkästen , die allerdings nur gleichsam anonym ihre Texte präfigurieren dürfen.“ (Zedelmaier, 2008)
  • 8. „ Und heute schon ist das Buch, wie die aktuelle wissenschaftliche Produktionsweise lehrt, eine veraltete Vermittlung zwischen zwei verschiedenen Kartothekssystemen . Denn alles Wesentliche findet sich im Zettelkasten des Forschers, der’s verfaßte, und der Gelehrte, der darin studiert, assimiliert es seiner eigenen Karthothek“ (Benjamin, 1991)
  • 10. Technikgeschichte I 1983 Sci-Mate von ISI
  • 11. Technikgeschichte II 1985 Oren Patashnik and Leslie Lamport @Book{hicks2001, author = "von Hicks, III, Michael", title = "Design of a Carbon Fiber Composite Grid Structure for the GLAST Spacecraft Using a Novel Manufacturing Technique", publisher = "Stanford Press", year = 2001, address = "Palo Alto", edition = "1st,", isbn = "0-69-697269-4" }
  • 12. Technikgeschichte III Mitte 80er: BibTeX, EndNote etc. für den PC; seit dem auch informeller Daten-Austausch Mitte 90er: Recherche mit Web-Oberfläche 2001/2002: Individuelle Literaturverwaltung im Web: RefWorks; RefDB, RefBase etc. 2004/2005 : Kollaboration & Tags: CiteULike & Connotea; EndNote Web; Mikroformate 2006/2007: Individuelle Literaturverwaltung im Browser: Zotero; BibSonomy; RefWorks „2.0“ (Heller, 2008)
  • 13. Heutige Situation Bekanntheit von Literaturverwaltungsprogrammen (Christensen, 2009b)
  • 14. Heutige Situation Nutzung von Literaturverwaltungsprogrammen (Christensen, 2009b)
  • 15. Ausprägungen stand-alone Programme EndNote, Bibliographix, Synapsen, JabRef … web-basierte Systeme BibSonomy, RefWorks, EndNote Web, Mendeley Mischformen Zotero
  • 16. Funktionen Die Organisation von Literaturangaben Die Suche über Literaturangaben in entfernten Datenbanken aus der Software heraus Das Einfügen von Zitatnachweisen und dem entsprechenden Literaturverzeichnis in einem Text (Nicoll, nach Kerschis, 2007)
  • 18. Bewertungskriterien I General Operating system support Export file formats Import file formats Citation styles Reference list file formats Word processor integration Database connectivity Password "protection" and network versions („Comparison of reference management software“, Wikipedia)
  • 19. Bewertungskriterien II Input import of references from various retrieval systems Organization indexing and retrieval of references Sharing how references are stored and passed on to others Output formatting of citations and reference lists with MS Word Interoperability transfer of references from one software to another ( http://www.biochem.mpg.de/en/sg/ivs/Bibliographic_Management/Comparison/ , 2010)
  • 20. Bewertungskriterien III Time Money Language OS and Platform Network Canned vs flexible Structure Export Input Import Searching Output and Sorting Manuscript formatting Internet and web Documentation Assistance Expectations, scope, purpose and use Testing Synthesis, evaluation, analysis Death and history Biased preferences and idiosyncracies Name (Dell'Orso, 2010)
  • 21. Bewertungskriterien IV UB Augsburg: „ Literaturverwaltungsprogramme: Überblick und Vergleich“ http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/de/service/literaturverwaltung/downloads/vergleich.pdf
  • 22. Evaluierungsübung I Bitte evaluieren Sie in Kleingruppen (3-4 Leute) jeweils eines der folgenden Systeme Zotero ( http://www.zotero.org ) BibSonomy ( http://www.bibsonomy.org ) Citavi ( http://www.citavi.com ) Connotea ( http://www.connotea.org ) Citeulike ( http://www.citeulike ) 2collab ( http://www.2collab.com ) Aigaion ( http://www.aigaion.nl/ ) Mendeley ( http://www.mendeley.com ) - download Bibliographix ( http://www.bibliographix.com ) – download EndNote ( http://www.endnote.com/ ) - download JabRef ( http://jabref.sourceforge.net/ ) - webstart
  • 23. Evaluierungsübung II Stellen Sie bitte anschließend das ausgewählte Programm kurz vor, erläutern Sie welche Faktoren (und warum?) Sie untersucht haben und zu welchen Ergebnissen Sie gekommen sind.
  • 24. Praxisteil Einführung in Citavi Zotero BibSonomy
  • 25. Bibliotheken und Literaturverwaltungen I „ Projekt Hochschulbibliographie“ Einsatz von Citavi an der RUB Bochum http://www.citavi.com/sub/downloads/de/materialien/Citavi_Projektbeschreibung_RUB-Hochschulbibliographie.pdf „ Literaturverwaltung als IK-Modul.“ Panel 13. Verbundkonferenz des GBV http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/programm/ag-informationskompetenz/ Citavi Workshops http://www.tub.tu-harburg.de/5777.html Erfahrungen an der TIB Hannover http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/wp-content/uploads/2009/09/may_citavi.pdf
  • 26. Bibliotheken und Literaturverwaltungen II „ Projekt Hochschulbibliographie“ Einsatz von Citavi an der RUB Bochum http://www.citavi.com/sub/downloads/de/materialien/Citavi_Projektbeschreibung_RUB-Hochschulbibliographie.pdf „ Literaturverwaltung als IK-Modul.“ Panel 13. Verbundkonferenz des GBV http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/programm/ag-informationskompetenz/ Citavi Workshops http://www.tub.tu-harburg.de/5777.html Erfahrungen an der TIB Hannover http://www.sub.uni-hamburg.de/gbv-verbundkonferenz-2009/wp-content/uploads/2009/09/may_citavi.pdf
  • 27. Bibliotheken und Literaturverwaltungen III Literaturverwaltungsprogramme ein neues "Geschäftsfeld" für Bibliotheken und Bibliothekare? http://log.netbib.de/archives/2009/03/27/literaturverwaltungsprogramme-3/ KUG – KölnerUniversitätsGesamtkatalog http://kug.ub.uni-koeln.de/
  • 28. Bibliotheken und Literaturverwaltungen III Und Ihre Meinung dazu?
  • 29. Auf dem Laufenden bleiben.. Twitter Stream abonnieren http://twitter.com/zotero Suche über Hashtags (z.B.: #zotero) http://twitter.com/#search?q=%23zotero Blogs auch Beobachten von einzelnen Tags möglich http://log.netbib.de/archives/tag/literaturverwaltung/ http://en.wordpress.com/tag/zotero/ Aggretatoren http://www.netvibes.com/literaturverwaltung
  • 30. E-Mail: [email_address] Twitter: http://twitter.com/hatorikibble Blog: http://hatorikibble.wordpress.com/
  • 31. Credits Bilder aus dem „Flickr Creative Commons Pool“ http://www.flickr.com/creativecommons/ Folie 1 http://www.flickr.com/photos/zimpenfish/228553888/ Folie 2 http://www.flickr.com/photos/genista/514941699/ Folie 3 http://www.flickr.com/photos/98469445@N00/327471676/ Folie 6 http://www.flickr.com/photos/lauren_pressley/3036071532/ Folie 9 http://www.flickr.com/photos/helico/3328113173/ Folie 16 http://www.flickr.com/photos/dan4th/2498417406/ Folie 27 http://www.flickr.com/photos/cesar/43112712/ Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Folie 4 http://www.mpiwg-berlin.mpg.de/resrep00_01/images/Jahresbericht_img.large/108.jpg

Hinweis der Redaktion

  1. Walter Benjamin: Einbahnstraße, in: ders.: Gesammelte Werke, Rolf Tiedemann u. Hermann Schweppenhäuser (Hg.), Bd. IV, 1, Tillmann Rexroth (Hg.), Frankfurt/M. 1991, S. 83–148, hier: S. 103.
  2. Vgl http://www.slideshare.net/lambo/bibliographieren-20-workshop-fr-bibliothekarinnen-an-der-fu-berlin Vgl Stöhr, M. (2010). Bibliothekarische Dienstleistungen für Literaturverwaltung - Eine vergleichende Analyse des Angebots wissenschaftlicher Bibliotheken unter besonderer Berücksichtigung der Nutzerperspektive (Magisterarbeit). Humboldt-Universität, Berlin.
  3. Bibliography Management Software: with a Detailed Analysis of Some Packages 2nd ed. March 2009 by Francesco Dell'Orso http://www.burioni.it/forum/dellorso/bms-dasp/text/index.html
  4. Zotero.org Bibsonomy.org Citavi.com Connotea.org Bibliographix.de Mendeley.com 2collab.com