SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„Making of“
  Verlag 3.0 – Wie ein Buch in
Sozialen Medien entstehen kann

  Gerhard Bröthaler, Geschäftsführer
  Dagmar Thurnhofer, Projektleiterin
Habiba Memedoska, Projektmanagement
                                       1
Was wird behandelt?
 Wie sehen die Rahmenbedingungen im
 Verlagswesen aus?
 Was sind die Elemente des Projektes „Soziale
 Bewegungen und Social Media“?
 Was ist so anders als bei anderen Büchern und
 Projekten?
 Was ist die Konklusio?
                                             2
Wie sehen die
 Rahmenbedingungen
im Verlagswesen aus?

                       3
4
5
e-Books, web/books,
  Cross-Media-Books,
enriched/enhanced book,
multichannel-publishing,
 CMS, xml, ePub, Apps,
Social Media, Events+…?
 What the hell…!!!     6
The end of Gutenberg?
The end of Publishing?
                     7
Buchhandel
                                         Online-
     Leser/Käufer                        Buchhandel

                                        Neue
     Internet-                          Dienstleister
Unternehmen




                     Bücher/E-Books
                                          Verlage

 Büchereien,
                                        Unterhaltungs-
 Bibliotheken
                                        elektronik
                                        industrie
      Mobil- und
        Telekom-                      Unterhaltungs-
    Unternehmen                       industrie
                                                         8
Neue Technologien                   Neue Kundenbedürfnisse
•   Neue bzw. erweiterte Produkte   • Erweiterte Produkte
•   Neue Produktionsverfahren       • Bessere Zugriffsmöglichkeiten
•   Digitale Distribution           • Bessere Nutzung
•   Neue Endgeräte



                            WERT-
                          SCHÖPFUNG


                                    •   Globale Player Internet
• Neue Pricingmodelle               •   Globale Player Buchbranche
• Lizenzmanagement                  •   Globale Player Hardware
• Bücher als „Add On“               •   User
Neue Geschäftsmodelle               Neue Wettbewerber
                                                                     9
AutorIn   LeserIn




                    10
Traditionelle Player




                        Buchhandel
AutorIn                                  LeserIn

           Verlage      Bibliotheken




          Druckereien


          Großhandel

                                                          11
Traditionelle Player

                                           Konkurrierende Player

                            Internet-
                          Unternehmen

                            Online-
                          Buchhandel

             Neue
          Dienstleister     Buchhandel
AutorIn                                      LeserIn

             Verlage        Bibliotheken

                             Online-
                          Tauschbörsen

           Druckereien
                           Production on
                              Demand
            Großhandel

                                                              12
Unterhaltungs-                     Traditionelle Player
            elektronik
                                              Konkurrierende Player
             Mobil-            Internet-      Ergänzende Player
          Kommunikation      Unternehmen

                               Online-
                             Buchhandel

                Neue
             Dienstleister     Buchhandel
AutorIn                                         LeserIn

                Verlage        Bibliotheken

                                Online-
                             Tauschbörsen

              Druckereien
                              Production on
                                 Demand
               Großhandel

                                                                  13
Unterhaltungs-                     Traditionelle Player
               elektronik
                                                 Konkurrierende Player
             Mobil-               Internet-      Ergänzende Player
          Kommunikation         Unternehmen

                                  Online-
                                Buchhandel
    Web 2.0        Neue
                Dienstleister     Buchhandel
AutorIn                                            LeserIn

                   Verlage        Bibliotheken

                                   Online-
                                Tauschbörsen

                 Druckereien
                                 Production on
                                    Demand
                  Großhandel

                                                                     14
15
Zielsetzungen von
      #sbsm


                    16
17
Zielsetzungen von #sbsm
 Social Media gehört die Zukunft, auch für
 Verlage…
 Teil unserer Strategie 2015 ist, dass unser
 Unternehmen sowohl als Agentur als auch als
 Fachverlag sowie in verlagsinternen Prozessen
 das Thema Social Media perfekt beherrscht.
 Wir verstehen uns als Vorreiter in der
 Verlagsbranche, der als Erster gesamtheitlich das
 Thema Social Media als Verlag aufgegriffen hat.
                                               18
Zielsetzungen von #sbsm
 Als Erster am Markt sein. Weil es noch immer
 ein Marktfenster für ein Buch gibt in
 Deutschland und Österreich, wo es keine
 Abhandlung zum Thema Soziale Bewegungen
 in Kombination mit Social Media gibt; alle
 anderen Produkte sind unternehmensorientiert.
 Brücken bauen. Weil es eine Plattform bieten
 könnte, um Brücken zu bauen zwischen
 Gewerkschaft, NGOs, Bürgerinitiativen.

                                             19
Zielsetzungen von #sbsm
 Creative Commons. Inhalte sollten digital gratis zur
 nicht-kommerziellen Verwendung zur Verfügung
 gestellt werden. Das ist für einen Verlag ein
 absoluter Kulturbruch. Bei diesem Projekt sind alle
 Inhalte des Buchs kontinuierlich online gestellt
 worden.
 Social Media ganzheitlich. Alle Verlagsprozesse
 verlagsintern, als auch mit Herausgebern und
 Autoren sollten über Social Media abgewickelt
 werden (Blog, Wiki, Facebook, Twitter, Google, etc.)
                                                    20
Zielsetzungen von #sbsm
 Das Projekt sollte viel Innovation in unser
 Unternehmen bringen, weil tagtäglich zig
 Fragestellungen auftauchen, mit denen sich
 Verlage in die letzten 500 Jahre nicht beschäftigen
 mussten.
 Mit dem #sbsmCamp sollte auch versucht werden,
 neue organisatorische Methoden einer
 Konferenzveranstaltung auszuprobieren.

                                                  21
Was sind die Elemente
   des Projektes
„Soziale Bewegungen
 und Social Media“?
                        22
W
W
W
W




    23
Elemente von #sbsm

1. Buch
-     396 Seiten
-     Hochwertige Produktion
-     Spezifisches Layout
-     Vernetzung mit online

Hans Christian Voigt, Thomas Kreiml (Hg.)
ÖGB-Verlag 2011, 396 Seiten,
mit 32 Beiträgen von 47 Autor_innen
aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
ISBN: 978-3-7035-1462-3
Euro 29,90 inkl. "e-Book inside"          24
Elemente von #sbsm

2. „e-Book inside“
-   Personalisiertes
    PDF-e-Book
          absichtlich kein ePub




                                  25
Elemente von #sbsm

                       3. Blog
                       -   Kontinuierliche
                           Projektbegleitung
                       -   Alle Inhalte des Buchs
                           online kostenlos
                           verfügbar
                       -   Kommentare zu den
                           Artikeln

http://www.sozialebewegungen.org
                                                    26
Elemente von #sbsm

                       4. Camp-Blog
                       -   Planung des Camps
                       -   Ankündigung von allen
                           Sessions
                       -   Hintergrund-
                           Informationen




http://camp.sozialebewegungen.org
                                                   27
Elemente von #sbsm

                        5. TV-Kanal
                        -   Zusammenfassung von
                            Videos und Audios rund
                            um #sbsm
                        -   Livestreaming mit
                            interaktiven Elementen




http://tv.sozialebewegungen.org
                                                 28
Elemente von #sbsm

                         6. Facebook
                         -   Teaserfunktion für
                             Informationen rund um
                             das Projekt für
                             Interessierte
                         -   Vernetzung im
                             Arbeitsprozess



http://www.facebook.com/pages/Soziale-Bewegungen-und-
     Social-Media/101311726605162                  29
Elemente von #sbsm

                           7. Twitter
                           -   Teaserfunktion für
                               Informationen rund um
                               das Projekt für
                               Interessierte
                           -   Vernetzung im
                               Arbeitsprozess



http://twitter.com/#!/sozBewegungen
                                                   30
Elemente von #sbsm

                           8. Twitter-Wall
                           -    Zusammenfassung von
                                allen Tweets auf einer
                                Wall




http://wall.sozialebewegungen.org/
                                                         31
Elemente von #sbsm

                         9. Youtube
                         -   Zusammenfassung von
                             Videos auf einem
                             Youtube-Channel




http://www.youtube.com/user/SozialeBewegungen
                                                   32
Elemente von #sbsm

10. Arbeits-WIKI
-   Zusammenarbeit von
    Herausgebern,
    AutorInnen und
    Einheiten des Verlags
    von der Content-
    Generierung bis zum
    fertigen Produkt



                            33
Elemente von #sbsm

                   11. Google / GMail
                   -   Gemeinsame
                       Bearbeitung von Mails
                       und Anmeldungen in
                       einem gemeinsamen
                       Postkorb




http://gmail.com
                                               34
Elemente von #sbsm

                   12. Google / docs
                   -   Gemeinsame – oftmals
                       gleichzeitige, dezentrale
                       – Bearbeitung von
                       Dokumenten in der
                       „Wolke“
                   -   Für Projektteam
                       einsehbare
                       Dokumentation im Web
http://gmail.com
                                              35
Elemente von #sbsm

                   13. Google / Google+
                   -   Teaserfunktion für
                       Informationen rund um
                       das Projekt für
                       Interessierte
                   -   Vernetzung im
                       Arbeitsprozess



http://gmail.com
                                           36
Elemente von #sbsm

14.a Designelemente
-   Logo
-   Basis-CD
-   RollUp
-   Flyer
-   Plakate
-   Kärtchen
-   Buch-Gestaltung
-   …
                      37
http://www.sozialebewegungen.org/blog/2010/10/13/die-frage-der-signalfarbe/
                                                                              38
http://www.sozialebewegungen.org/blog/2010/10/14/tendenz-geht-in-richtung-gelb/
                                                                              39
Rollups   Flyer




                  40
Folder




         41
Plakate




          42
Elemente von #sbsm

                                       14.b Designelemente
                                       -     Avatare




http://tv.sozialebewegungen.org/2011/09/17/sbsm-avatare-making-of-video/#more-17
                                                                             43
Elemente von #sbsm

14. Merchandising
-   Leibchen
-   Taschen
-   Buttons
-   …




                     44
Tshirt   Beutel




                  45
Elemente von #sbsm

                                   16. #sbsm-Taalks
                                   -   ÖGB-Fachbuch-
                                       handlung, 21.9.2011
                                   -   Vorabend zum
                                       #sbsmCamp, 18.10.2011
                                   -   Live-Stream-
                                       Übertragung mit
                                       Interaktion vor und
                                       während des Taalks
http://tv.sozialebewegungen.org/

                                                          46
Elemente von #sbsm

17. Buch-Präsentationen
-   ÖGB-Verlag-
    Buchhandlung
-   Frankfurter Buchmesse
-   Berlin
-   Göttingen
-   …



                        47
Elemente von #sbsm

18. Schulungs-Module
-   Entwicklung von
    Lerneinheiten auf Basis
    des Buch-Contents




                          48
19. Nutzung Social Media Tools
Zur Projektmanagement-Unterstützung wurden
  auch noch folgende Tools eingesetzt:
  Terminabstimmungen im Projektteam über
  doodle
  Übergabe von Präsentationen über slideshare



                                                49
Elemente von #sbsm

                       20. Dokumentation als
                           Verlags-Produkt
                       -   Zusammenfassung von
                           allen Elementen auf
                           einer Subsite, um
                           InteressentInnen einen
                           Gesamtüberblick zu
                           geben


http://www.oegbverlag.at/sbsm
                                                50
Was ist so anders wie
bei anderen Büchern
   und Projekten?

                        51
52
53
54
55
56
http://sbsm.kellerabteil.org
                               57
Anders war für uns …
                … so ziemlich alles:
 Neue verlagstechnische Arbeitsweisen
 Neue interne Arbeitsabläufe und
 Kommunikationsweisen
 Kontinuierliche Projektentwicklung
 Crossmediales Denken und umfassend
 umsetzen – laufend!
                                        58
Was ist die
Konklusio?

              59
Was ist die Konklusio?
 Dieses Projekt-Experiment scheint zu
 funktionieren
 Nicht alle Elemente des Projektes sind auf
 andere Projekte 1:1 umzusetzen!!
 Neue Formen der Zusammenarbeit werden in
 den Regelbetrieb übergehen
 Genaue Evaluierung nach dem Camp!
                                          60
Bei Fragen:

Gerhard Bröthaler, Geschäftsführer
gerhard.broethaler@oegbverlag.at

Dagmar Thurnhofer, Projektleiterin
dagmar.thurnhofer@oegbverlag.at

Habiba Memedoska, Projektmanagement
habiba.memedoska@oegbverlag.at
                                      61
„Making of“
  Verlag 3.0 – Wie ein Buch in
Sozialen Medien entstehen kann

  Gerhard Bröthaler, Geschäftsführer
  Dagmar Thurnhofer, Projektleiterin
Habiba Memedoska, Projektmanagement
                                       62

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!
Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!
Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!
Oolong Media
 
La Valserine-Semine, une rivière d'exception
La Valserine-Semine, une rivière d'exceptionLa Valserine-Semine, une rivière d'exception
La Valserine-Semine, une rivière d'exception
Fonds pour la Conservation des Rivières Sauvages
 
Réunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'Aveyron
Réunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'AveyronRéunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'Aveyron
Réunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'Aveyron
udotsi12
 
passe compose karen chavez UCE
passe compose karen chavez UCEpasse compose karen chavez UCE
passe compose karen chavez UCE
karitalexa
 
Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)
Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)
Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)
CCICONNECT
 
Weekly actions 20_janvier_2012
Weekly actions 20_janvier_2012Weekly actions 20_janvier_2012
Weekly actions 20_janvier_2012
BOUTGRA
 
Transformer une photo en photo humoristique
Transformer une photo en photo humoristiqueTransformer une photo en photo humoristique
Transformer une photo en photo humoristique
EPN Gouvy
 
Globlapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-Nutzung
Globlapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-NutzungGloblapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-Nutzung
Globlapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-Nutzung
QuestBack AG
 
Tiicc luluu
Tiicc  luluuTiicc  luluu
Tiicc luluu
Marilu Chambe
 
Camiloruiz
CamiloruizCamiloruiz
Camiloruiz
ccamiloruizl
 
Kurvendiskussion_beta
Kurvendiskussion_betaKurvendiskussion_beta
Kurvendiskussion_beta
oberprima
 
Un modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lectura
Un modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lecturaUn modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lectura
Un modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lectura
jose enrique tellez pacheco
 
Die Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitDie Neue Eiszeit
Die Neue Eiszeit
E.I.S
 
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Guenter K. Schlamp
 
Actividad del luis carlos mosquera rivas
Actividad del luis carlos mosquera rivasActividad del luis carlos mosquera rivas
Actividad del luis carlos mosquera rivas
Luis Rivas
 
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie MertesZur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
Guenter K. Schlamp
 
Web Zweinull
Web ZweinullWeb Zweinull
Web Zweinull
georgpv
 
Le libre accès et le développement durable
Le libre accès et le développement durableLe libre accès et le développement durable
Le libre accès et le développement durable
Florence Piron
 

Andere mochten auch (20)

Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!
Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!
Comment monter son pc soi-même ? Tous ce que vous devez savoir!
 
La Valserine-Semine, une rivière d'exception
La Valserine-Semine, une rivière d'exceptionLa Valserine-Semine, une rivière d'exception
La Valserine-Semine, une rivière d'exception
 
Réunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'Aveyron
Réunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'AveyronRéunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'Aveyron
Réunion Esprit d'Initiatives du 16 juin 2011 de l'UDOTSI de l'Aveyron
 
passe compose karen chavez UCE
passe compose karen chavez UCEpasse compose karen chavez UCE
passe compose karen chavez UCE
 
Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)
Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)
Made In Aywaille - Présentation socio-économique (SPI)
 
Weekly actions 20_janvier_2012
Weekly actions 20_janvier_2012Weekly actions 20_janvier_2012
Weekly actions 20_janvier_2012
 
Transformer une photo en photo humoristique
Transformer une photo en photo humoristiqueTransformer une photo en photo humoristique
Transformer une photo en photo humoristique
 
Globlapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-Nutzung
Globlapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-NutzungGloblapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-Nutzung
Globlapark Twitter Studie und die Top-5 der Social-Media-Nutzung
 
Tiicc luluu
Tiicc  luluuTiicc  luluu
Tiicc luluu
 
Camiloruiz
CamiloruizCamiloruiz
Camiloruiz
 
Kurvendiskussion_beta
Kurvendiskussion_betaKurvendiskussion_beta
Kurvendiskussion_beta
 
Un modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lectura
Un modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lecturaUn modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lectura
Un modelo evaluador y su metodologia equipo 2 reporte de lectura
 
Die Neue Eiszeit
Die Neue EiszeitDie Neue Eiszeit
Die Neue Eiszeit
 
L'Eucharistie
L'EucharistieL'Eucharistie
L'Eucharistie
 
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
Die Schulbibliothek - Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts. Praesentation fuer ...
 
test
testtest
test
 
Actividad del luis carlos mosquera rivas
Actividad del luis carlos mosquera rivasActividad del luis carlos mosquera rivas
Actividad del luis carlos mosquera rivas
 
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie MertesZur Dissertation von Nathalie Mertes
Zur Dissertation von Nathalie Mertes
 
Web Zweinull
Web ZweinullWeb Zweinull
Web Zweinull
 
Le libre accès et le développement durable
Le libre accès et le développement durableLe libre accès et le développement durable
Le libre accès et le développement durable
 

Ähnlich wie Making of des #sbsm Handbuchs "Soziale Bewegungen und Social Media"

Der Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und Internet
Der Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und InternetDer Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und Internet
Der Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und Internet
University of Stuttgart
 
Social reading - eine Einführung
Social reading - eine EinführungSocial reading - eine Einführung
Social reading - eine Einführung
Rudolf Inderst
 
Bücher planet slideshow
Bücher planet slideshowBücher planet slideshow
Bücher planet slideshow
MexxBooks Ltd
 
Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30
Marcel Koch
 
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen BibliothekenE-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
Zur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der BibliothekenZur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der Bibliotheken
Zukunftswerkstatt
 
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen PublishingE-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
ebook branche
 
Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?
Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?
Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?
Martin Ebner
 
Vortrag bei GEW in Essen
Vortrag bei GEW in EssenVortrag bei GEW in Essen
Vortrag bei GEW in Essen
hc voigt
 
MexxBooks Überblick
MexxBooks ÜberblickMexxBooks Überblick
MexxBooks Überblick
MexxBooks Ltd
 
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HBWie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Ich
 
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-BooksDas (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Rudolf Mumenthaler
 
Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken
Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken
Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken
Christoph Deeg
 
Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.
Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.
Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.
Wibke Ladwig
 
Buchbranche 2020
Buchbranche 2020Buchbranche 2020
Buchbranche 2020
awa1
 
Flexmedia WB4
Flexmedia WB4Flexmedia WB4
Flexmedia WB4
FLEXMEDIA
 
eBooks 2014
eBooks 2014eBooks 2014
eBooks 2014
Jessica Hettich
 
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues MediumMumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Rudolf Mumenthaler
 
'web2.0' und 'social media' - eine orientierung
'web2.0' und 'social media' - eine orientierung'web2.0' und 'social media' - eine orientierung
'web2.0' und 'social media' - eine orientierung
hc voigt
 

Ähnlich wie Making of des #sbsm Handbuchs "Soziale Bewegungen und Social Media" (20)

Der Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und Internet
Der Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und InternetDer Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und Internet
Der Wandel des Buchhandels durch Digitalisierung und Internet
 
Social reading - eine Einführung
Social reading - eine EinführungSocial reading - eine Einführung
Social reading - eine Einführung
 
Bücher planet slideshow
Bücher planet slideshowBücher planet slideshow
Bücher planet slideshow
 
Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30
 
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen BibliothekenE-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
E-Books in Wissenschaftlichen Bibliotheken
 
Zur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der BibliothekenZur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der Bibliotheken
 
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen PublishingE-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
E-Books & E-Papers – Chancen und Zukunft des Digitalen Publishing
 
Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?
Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?
Ist ein Lehrbuch morgen noch ein Buch?
 
Vortrag bei GEW in Essen
Vortrag bei GEW in EssenVortrag bei GEW in Essen
Vortrag bei GEW in Essen
 
MexxBooks Überblick
MexxBooks ÜberblickMexxBooks Überblick
MexxBooks Überblick
 
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HBWie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
Wie kommt das E-Book zum Leser? AK Vertriebsleiter Börsenverein LV NDS/HB
 
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-BooksDas (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
Das (noch) nicht genutzte Potential von E-Books
 
Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken
Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken
Digitale Gesamtstrategien für Bibliotheken
 
Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.
Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.
Social Media für Verlage. Einführung und Überblick.
 
Buchtage 2011: Programmheft
Buchtage 2011: ProgrammheftBuchtage 2011: Programmheft
Buchtage 2011: Programmheft
 
Buchbranche 2020
Buchbranche 2020Buchbranche 2020
Buchbranche 2020
 
Flexmedia WB4
Flexmedia WB4Flexmedia WB4
Flexmedia WB4
 
eBooks 2014
eBooks 2014eBooks 2014
eBooks 2014
 
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues MediumMumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
Mumenthaler/Wenk E-books als neues Medium
 
'web2.0' und 'social media' - eine orientierung
'web2.0' und 'social media' - eine orientierung'web2.0' und 'social media' - eine orientierung
'web2.0' und 'social media' - eine orientierung
 

Mehr von hc voigt

Arbeitsrecht und Corona-Krise
Arbeitsrecht und Corona-KriseArbeitsrecht und Corona-Krise
Arbeitsrecht und Corona-Krise
hc voigt
 
Visualisierungstypen
VisualisierungstypenVisualisierungstypen
Visualisierungstypen
hc voigt
 
Bildstatistik
BildstatistikBildstatistik
Bildstatistik
hc voigt
 
Vortrag: Social Media und Soziale Bewegungen
Vortrag: Social Media und Soziale BewegungenVortrag: Social Media und Soziale Bewegungen
Vortrag: Social Media und Soziale Bewegungen
hc voigt
 
Passwörter
PasswörterPasswörter
Passwörter
hc voigt
 
Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0
Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0
Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0
hc voigt
 
bbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensive
bbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensivebbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensive
bbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensive
hc voigt
 
Vortrag Arbeiterkammer Linz
Vortrag Arbeiterkammer LinzVortrag Arbeiterkammer Linz
Vortrag Arbeiterkammer Linz
hc voigt
 
Unibrennt Mythen Und Wirklichkeit
Unibrennt Mythen Und WirklichkeitUnibrennt Mythen Und Wirklichkeit
Unibrennt Mythen Und Wirklichkeit
hc voigt
 
Solidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.Unibrennt
Solidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.UnibrenntSolidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.Unibrennt
Solidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.Unibrennt
hc voigt
 
unibrennt arbeitet
unibrennt arbeitetunibrennt arbeitet
unibrennt arbeitet
hc voigt
 
Die Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer Felder
Die Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer FelderDie Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer Felder
Die Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer Felder
hc voigt
 
Die Web2.0 Herausforderung für BRs und Gewerkschaften
Die Web2.0 Herausforderung für BRs und GewerkschaftenDie Web2.0 Herausforderung für BRs und Gewerkschaften
Die Web2.0 Herausforderung für BRs und Gewerkschaften
hc voigt
 
Web2.0 Presentation for global UNIon
Web2.0 Presentation for global UNIonWeb2.0 Presentation for global UNIon
Web2.0 Presentation for global UNIon
hc voigt
 
Vgl. Bildungssysteme
Vgl. BildungssystemeVgl. Bildungssysteme
Vgl. Bildungssysteme
hc voigt
 
Web2.0 for AUGE/UG
Web2.0 for AUGE/UGWeb2.0 for AUGE/UG
Web2.0 for AUGE/UG
hc voigt
 
Verhandlungen Herbstlohnrunde 07
Verhandlungen Herbstlohnrunde 07Verhandlungen Herbstlohnrunde 07
Verhandlungen Herbstlohnrunde 07
hc voigt
 
Geschichte Sozialpartnerschaft
Geschichte SozialpartnerschaftGeschichte Sozialpartnerschaft
Geschichte Sozialpartnerschaft
hc voigt
 
Gesetzgebungsverfahren und Sozialpartnerschaft
Gesetzgebungsverfahren und SozialpartnerschaftGesetzgebungsverfahren und Sozialpartnerschaft
Gesetzgebungsverfahren und Sozialpartnerschaft
hc voigt
 
polPraxis Medien und Politik
polPraxis Medien und PolitikpolPraxis Medien und Politik
polPraxis Medien und Politik
hc voigt
 

Mehr von hc voigt (20)

Arbeitsrecht und Corona-Krise
Arbeitsrecht und Corona-KriseArbeitsrecht und Corona-Krise
Arbeitsrecht und Corona-Krise
 
Visualisierungstypen
VisualisierungstypenVisualisierungstypen
Visualisierungstypen
 
Bildstatistik
BildstatistikBildstatistik
Bildstatistik
 
Vortrag: Social Media und Soziale Bewegungen
Vortrag: Social Media und Soziale BewegungenVortrag: Social Media und Soziale Bewegungen
Vortrag: Social Media und Soziale Bewegungen
 
Passwörter
PasswörterPasswörter
Passwörter
 
Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0
Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0
Skowronek: Betriebsrat und Web 2.0
 
bbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensive
bbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensivebbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensive
bbk10: Bilanz von 3 Jahren BlogOffensive
 
Vortrag Arbeiterkammer Linz
Vortrag Arbeiterkammer LinzVortrag Arbeiterkammer Linz
Vortrag Arbeiterkammer Linz
 
Unibrennt Mythen Und Wirklichkeit
Unibrennt Mythen Und WirklichkeitUnibrennt Mythen Und Wirklichkeit
Unibrennt Mythen Und Wirklichkeit
 
Solidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.Unibrennt
Solidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.UnibrenntSolidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.Unibrennt
Solidarisierungen mit dem Audimax.Unsereuni.Unibrennt
 
unibrennt arbeitet
unibrennt arbeitetunibrennt arbeitet
unibrennt arbeitet
 
Die Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer Felder
Die Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer FelderDie Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer Felder
Die Emergenz des 'web2.0' als Bedingung der Möglichkeit neuer Politischer Felder
 
Die Web2.0 Herausforderung für BRs und Gewerkschaften
Die Web2.0 Herausforderung für BRs und GewerkschaftenDie Web2.0 Herausforderung für BRs und Gewerkschaften
Die Web2.0 Herausforderung für BRs und Gewerkschaften
 
Web2.0 Presentation for global UNIon
Web2.0 Presentation for global UNIonWeb2.0 Presentation for global UNIon
Web2.0 Presentation for global UNIon
 
Vgl. Bildungssysteme
Vgl. BildungssystemeVgl. Bildungssysteme
Vgl. Bildungssysteme
 
Web2.0 for AUGE/UG
Web2.0 for AUGE/UGWeb2.0 for AUGE/UG
Web2.0 for AUGE/UG
 
Verhandlungen Herbstlohnrunde 07
Verhandlungen Herbstlohnrunde 07Verhandlungen Herbstlohnrunde 07
Verhandlungen Herbstlohnrunde 07
 
Geschichte Sozialpartnerschaft
Geschichte SozialpartnerschaftGeschichte Sozialpartnerschaft
Geschichte Sozialpartnerschaft
 
Gesetzgebungsverfahren und Sozialpartnerschaft
Gesetzgebungsverfahren und SozialpartnerschaftGesetzgebungsverfahren und Sozialpartnerschaft
Gesetzgebungsverfahren und Sozialpartnerschaft
 
polPraxis Medien und Politik
polPraxis Medien und PolitikpolPraxis Medien und Politik
polPraxis Medien und Politik
 

Kürzlich hochgeladen

Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 

Kürzlich hochgeladen (9)

Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 

Making of des #sbsm Handbuchs "Soziale Bewegungen und Social Media"

  • 1. „Making of“ Verlag 3.0 – Wie ein Buch in Sozialen Medien entstehen kann Gerhard Bröthaler, Geschäftsführer Dagmar Thurnhofer, Projektleiterin Habiba Memedoska, Projektmanagement 1
  • 2. Was wird behandelt? Wie sehen die Rahmenbedingungen im Verlagswesen aus? Was sind die Elemente des Projektes „Soziale Bewegungen und Social Media“? Was ist so anders als bei anderen Büchern und Projekten? Was ist die Konklusio? 2
  • 3. Wie sehen die Rahmenbedingungen im Verlagswesen aus? 3
  • 4. 4
  • 5. 5
  • 6. e-Books, web/books, Cross-Media-Books, enriched/enhanced book, multichannel-publishing, CMS, xml, ePub, Apps, Social Media, Events+…? What the hell…!!! 6
  • 7. The end of Gutenberg? The end of Publishing? 7
  • 8. Buchhandel Online- Leser/Käufer Buchhandel Neue Internet- Dienstleister Unternehmen Bücher/E-Books Verlage Büchereien, Unterhaltungs- Bibliotheken elektronik industrie Mobil- und Telekom- Unterhaltungs- Unternehmen industrie 8
  • 9. Neue Technologien Neue Kundenbedürfnisse • Neue bzw. erweiterte Produkte • Erweiterte Produkte • Neue Produktionsverfahren • Bessere Zugriffsmöglichkeiten • Digitale Distribution • Bessere Nutzung • Neue Endgeräte WERT- SCHÖPFUNG • Globale Player Internet • Neue Pricingmodelle • Globale Player Buchbranche • Lizenzmanagement • Globale Player Hardware • Bücher als „Add On“ • User Neue Geschäftsmodelle Neue Wettbewerber 9
  • 10. AutorIn LeserIn 10
  • 11. Traditionelle Player Buchhandel AutorIn LeserIn Verlage Bibliotheken Druckereien Großhandel 11
  • 12. Traditionelle Player Konkurrierende Player Internet- Unternehmen Online- Buchhandel Neue Dienstleister Buchhandel AutorIn LeserIn Verlage Bibliotheken Online- Tauschbörsen Druckereien Production on Demand Großhandel 12
  • 13. Unterhaltungs- Traditionelle Player elektronik Konkurrierende Player Mobil- Internet- Ergänzende Player Kommunikation Unternehmen Online- Buchhandel Neue Dienstleister Buchhandel AutorIn LeserIn Verlage Bibliotheken Online- Tauschbörsen Druckereien Production on Demand Großhandel 13
  • 14. Unterhaltungs- Traditionelle Player elektronik Konkurrierende Player Mobil- Internet- Ergänzende Player Kommunikation Unternehmen Online- Buchhandel Web 2.0 Neue Dienstleister Buchhandel AutorIn LeserIn Verlage Bibliotheken Online- Tauschbörsen Druckereien Production on Demand Großhandel 14
  • 15. 15
  • 16. Zielsetzungen von #sbsm 16
  • 17. 17
  • 18. Zielsetzungen von #sbsm Social Media gehört die Zukunft, auch für Verlage… Teil unserer Strategie 2015 ist, dass unser Unternehmen sowohl als Agentur als auch als Fachverlag sowie in verlagsinternen Prozessen das Thema Social Media perfekt beherrscht. Wir verstehen uns als Vorreiter in der Verlagsbranche, der als Erster gesamtheitlich das Thema Social Media als Verlag aufgegriffen hat. 18
  • 19. Zielsetzungen von #sbsm Als Erster am Markt sein. Weil es noch immer ein Marktfenster für ein Buch gibt in Deutschland und Österreich, wo es keine Abhandlung zum Thema Soziale Bewegungen in Kombination mit Social Media gibt; alle anderen Produkte sind unternehmensorientiert. Brücken bauen. Weil es eine Plattform bieten könnte, um Brücken zu bauen zwischen Gewerkschaft, NGOs, Bürgerinitiativen. 19
  • 20. Zielsetzungen von #sbsm Creative Commons. Inhalte sollten digital gratis zur nicht-kommerziellen Verwendung zur Verfügung gestellt werden. Das ist für einen Verlag ein absoluter Kulturbruch. Bei diesem Projekt sind alle Inhalte des Buchs kontinuierlich online gestellt worden. Social Media ganzheitlich. Alle Verlagsprozesse verlagsintern, als auch mit Herausgebern und Autoren sollten über Social Media abgewickelt werden (Blog, Wiki, Facebook, Twitter, Google, etc.) 20
  • 21. Zielsetzungen von #sbsm Das Projekt sollte viel Innovation in unser Unternehmen bringen, weil tagtäglich zig Fragestellungen auftauchen, mit denen sich Verlage in die letzten 500 Jahre nicht beschäftigen mussten. Mit dem #sbsmCamp sollte auch versucht werden, neue organisatorische Methoden einer Konferenzveranstaltung auszuprobieren. 21
  • 22. Was sind die Elemente des Projektes „Soziale Bewegungen und Social Media“? 22
  • 23. W W W W 23
  • 24. Elemente von #sbsm 1. Buch - 396 Seiten - Hochwertige Produktion - Spezifisches Layout - Vernetzung mit online Hans Christian Voigt, Thomas Kreiml (Hg.) ÖGB-Verlag 2011, 396 Seiten, mit 32 Beiträgen von 47 Autor_innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ISBN: 978-3-7035-1462-3 Euro 29,90 inkl. "e-Book inside" 24
  • 25. Elemente von #sbsm 2. „e-Book inside“ - Personalisiertes PDF-e-Book absichtlich kein ePub 25
  • 26. Elemente von #sbsm 3. Blog - Kontinuierliche Projektbegleitung - Alle Inhalte des Buchs online kostenlos verfügbar - Kommentare zu den Artikeln http://www.sozialebewegungen.org 26
  • 27. Elemente von #sbsm 4. Camp-Blog - Planung des Camps - Ankündigung von allen Sessions - Hintergrund- Informationen http://camp.sozialebewegungen.org 27
  • 28. Elemente von #sbsm 5. TV-Kanal - Zusammenfassung von Videos und Audios rund um #sbsm - Livestreaming mit interaktiven Elementen http://tv.sozialebewegungen.org 28
  • 29. Elemente von #sbsm 6. Facebook - Teaserfunktion für Informationen rund um das Projekt für Interessierte - Vernetzung im Arbeitsprozess http://www.facebook.com/pages/Soziale-Bewegungen-und- Social-Media/101311726605162 29
  • 30. Elemente von #sbsm 7. Twitter - Teaserfunktion für Informationen rund um das Projekt für Interessierte - Vernetzung im Arbeitsprozess http://twitter.com/#!/sozBewegungen 30
  • 31. Elemente von #sbsm 8. Twitter-Wall - Zusammenfassung von allen Tweets auf einer Wall http://wall.sozialebewegungen.org/ 31
  • 32. Elemente von #sbsm 9. Youtube - Zusammenfassung von Videos auf einem Youtube-Channel http://www.youtube.com/user/SozialeBewegungen 32
  • 33. Elemente von #sbsm 10. Arbeits-WIKI - Zusammenarbeit von Herausgebern, AutorInnen und Einheiten des Verlags von der Content- Generierung bis zum fertigen Produkt 33
  • 34. Elemente von #sbsm 11. Google / GMail - Gemeinsame Bearbeitung von Mails und Anmeldungen in einem gemeinsamen Postkorb http://gmail.com 34
  • 35. Elemente von #sbsm 12. Google / docs - Gemeinsame – oftmals gleichzeitige, dezentrale – Bearbeitung von Dokumenten in der „Wolke“ - Für Projektteam einsehbare Dokumentation im Web http://gmail.com 35
  • 36. Elemente von #sbsm 13. Google / Google+ - Teaserfunktion für Informationen rund um das Projekt für Interessierte - Vernetzung im Arbeitsprozess http://gmail.com 36
  • 37. Elemente von #sbsm 14.a Designelemente - Logo - Basis-CD - RollUp - Flyer - Plakate - Kärtchen - Buch-Gestaltung - … 37
  • 40. Rollups Flyer 40
  • 41. Folder 41
  • 42. Plakate 42
  • 43. Elemente von #sbsm 14.b Designelemente - Avatare http://tv.sozialebewegungen.org/2011/09/17/sbsm-avatare-making-of-video/#more-17 43
  • 44. Elemente von #sbsm 14. Merchandising - Leibchen - Taschen - Buttons - … 44
  • 45. Tshirt Beutel 45
  • 46. Elemente von #sbsm 16. #sbsm-Taalks - ÖGB-Fachbuch- handlung, 21.9.2011 - Vorabend zum #sbsmCamp, 18.10.2011 - Live-Stream- Übertragung mit Interaktion vor und während des Taalks http://tv.sozialebewegungen.org/ 46
  • 47. Elemente von #sbsm 17. Buch-Präsentationen - ÖGB-Verlag- Buchhandlung - Frankfurter Buchmesse - Berlin - Göttingen - … 47
  • 48. Elemente von #sbsm 18. Schulungs-Module - Entwicklung von Lerneinheiten auf Basis des Buch-Contents 48
  • 49. 19. Nutzung Social Media Tools Zur Projektmanagement-Unterstützung wurden auch noch folgende Tools eingesetzt: Terminabstimmungen im Projektteam über doodle Übergabe von Präsentationen über slideshare 49
  • 50. Elemente von #sbsm 20. Dokumentation als Verlags-Produkt - Zusammenfassung von allen Elementen auf einer Subsite, um InteressentInnen einen Gesamtüberblick zu geben http://www.oegbverlag.at/sbsm 50
  • 51. Was ist so anders wie bei anderen Büchern und Projekten? 51
  • 52. 52
  • 53. 53
  • 54. 54
  • 55. 55
  • 56. 56
  • 58. Anders war für uns … … so ziemlich alles: Neue verlagstechnische Arbeitsweisen Neue interne Arbeitsabläufe und Kommunikationsweisen Kontinuierliche Projektentwicklung Crossmediales Denken und umfassend umsetzen – laufend! 58
  • 60. Was ist die Konklusio? Dieses Projekt-Experiment scheint zu funktionieren Nicht alle Elemente des Projektes sind auf andere Projekte 1:1 umzusetzen!! Neue Formen der Zusammenarbeit werden in den Regelbetrieb übergehen Genaue Evaluierung nach dem Camp! 60
  • 61. Bei Fragen: Gerhard Bröthaler, Geschäftsführer gerhard.broethaler@oegbverlag.at Dagmar Thurnhofer, Projektleiterin dagmar.thurnhofer@oegbverlag.at Habiba Memedoska, Projektmanagement habiba.memedoska@oegbverlag.at 61
  • 62. „Making of“ Verlag 3.0 – Wie ein Buch in Sozialen Medien entstehen kann Gerhard Bröthaler, Geschäftsführer Dagmar Thurnhofer, Projektleiterin Habiba Memedoska, Projektmanagement 62