SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2010/2011

Name: Lucas Kathrin


Warum willst Du Pfälzische Weinkönigin werden und seit wann verfolgst Du
dieses Ziel?
Weil mein berufliches Ziel das Marketing um den Wein ist und es mir sehr viel Freude
macht den Pfälzer Wein und den Tourismus zu vertreten. Das Jahr als Weinprinzessin in
unserer Verbandsgemeinde hat mir viel Spaß gemacht, sodass ich mich dafür
entschieden habe weiterzumachen.


Welchen Wein trinkst Du am liebsten und warum gerade diesen?
Riesling bei den Weißweinen, denn keine andere Traube bringt Weine in so ausgeprägter
Vielfalt. Spätburgunder bei den Rotweinen, weil er mit seinem fruchtigen Charakter als
Sorte in unsere Region gut passt.


Wo liegt die Stärke des Pfälzer Weines?
Kein Anbaugebiet bringt sowohl im Weißwein, wie im Rotweinbereich eine solche
Vielfalt erstklassiger Weine auf den Markt.


Die Pfalzweinwerbung benutzt für Ihre Werbung mit Ihren Motiven immer
Werbesprüche. Welchen Werbespruch hast Du für die Pfalz?
Pfalzwein, fehlt uns sonst noch was zum Glück?


Welche Weinfeste besuchst Du gerne und warum?
Die Weinfeste in unserer Verbandsgemeinde Deidesheim, denn jedes von ihnen hat
seinen eigenes ganz besonderes Flair.


Hast Du eine Weinkönigin als Vorbild?
Katja Schweder.
Was magst Du an der Pfälzer Mentalität besonders gerne?
Offenheit, Geselligkeit, aufeinander zugehen, unkomplizierter Umgang.


Was sagt Dein Umfeld dazu, dass Du Dich zur Wahl der Pfälzischen
Weinkönigin stellst?
Sie haben mir alle ihre Unterstützung zugesagt.


Was sind Deine Hobbys, die nichts mit Wein zu tun haben?
Skifahren, Tennis, Fitness, Reisen, Lesen.


Was ist Dein Lieblingsessen?
Unsere typische Pfälzer Küche mag ich sehr gerne, aber auch die Fischgerichte in guten
Restaurants.


Welche Eissorte isst Du am liebsten?
Banane, Schokolade


Wo hast Du Deinen letzten Urlaub verbracht und was ist Dein Traum-Reiseziel?
Skiurlaub in Gerlos. Mein Traum-Reiseziel wäre Südafrika.


Welches Buch liest Du gerade?
Zur Zeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit meinen Unibüchern und
Fachzeitschriften rund um den Wein.


Hast du eine/n Lieblingsautor/in bzw. ein Lieblingsbuch?
Bridget Jones- Schokolade zum Frühstück


Welche Musik hörst Du gerne?
Meine Lieblingsband ist kings of leon, doch gerne höre ich auch House.
Welches ist Dein Lieblingsfilm?
Pretty Woman, Die Braut die sich nicht traut, The Hangover.


Hast Du einen Lieblingsschauspieler/in?
Julia Roberts


Welche TV-Sendung schaust Du am liebsten?
O.C California


Welchen Kleidungsstil bevorzugst Du?
Am Liebsten klassisch: Jeans und Bluse.


Welche Blumen gefallen Dir am besten und warum?
Rosen, denn sie sind so vielfältig in ihrer Art.


Welchen Berufswunsch hattest du in der Grundschule?
In der Grundschule wollte ich Journalistin werden.


Wovor fürchtest Du Dich?
Vor einem schlechten Jahrgang!!! Schlangen und Spinnen.


Welche langfristigen Ziele hast Du?
Mein Studium der internationalen Weinwirtschaft erfolgreich abzuschließen.


Auf was könntest Du in keinem Fall verzichten?
Auf meine Familie und meine Freunde.


Was war Dein verrücktestes Erlebnis?
Mein verrücktestes Erlebnis war in Canada als ich mit dem Boot direkt bis unter die
Niagara Fälle gefahren bin.
Was machst Du an einem Regentag am liebsten?
Am Liebsten sitze ich über unserem überdachten Balkon mit einem guten Glas Wein
und schaue dem Regen zu.


Welche Eigenschaften schätzen andere an dir?
Meine offene, fröhliche, herzliche, manchmal naiv-kindliche Art.


Welche Laster hast Du?
Unordentlich, manchmal etwas nachlässig und sehr schnell impulsiv.


Wenn Du neue Menschen kennenlernst, wohin schaust Du zuerst?
In die Augen.


Welche Eigenschaften schätzt Du bei einem Mann?
Fleiß, Intelligenz, Höflichkeit, Einfühlvermögen, auch mal Genießer sein zu können!


Und welche Eigenschaften bei einer Frau?
Liebevoll, ansonsten die gleichen Eigenschaften wie bei einem Mann.


Was charakterisiert für Dich einen Genießer?
Ein gebildeter Mensch, der es versteht gutes Essen und guten Wein, sowie die
stimmungsvolle Atmosphäre die ihn, umgibt auf sich wirken zu lassen.


Welchen Luxus leistest Du dir gelegentlich?
Gourmet- Küche und guten Wein.


Was bedeutet für Dich Weihnachten?
Weihnachten ist für mich das Fest der Familie. Ich liebe es an Heilig Abend mit meiner
ganzen Familie zusammenzusitzen, schön zu essen und gute Tropfen zu trinken.
Wie feierst Du dieses Jahr Silvester?
Wäre schön wenn ich es im Schnee verbringen könnte mit Freunden oder Familie.


Was ist deine liebste Jahreszeit und warum?
Ich liebe den Herbst, wenn sich am Haardtrand die Blätter verfärben und die Zeit der
Weinlese einfach eine zwar hektische aber wunderschöne und produktive Zeit ist.


Welche Möglichkeiten (Vorteile, Nachteile) siehst du im Internet?
Das Internet ist eine riesige Informationsplattform, eine tolle Erfindung der
Kommunikationsmöglichkeit. Nachteil: kriminelle Zugriffe auf die Privatsphäre.


Was würdest Du unsere Bundeskanzlerin fragen, wenn Du sie einmal treffen
würdest?
Ich würde sie fragen wann sie denn endlich mal unsere schöne Pfalz besucht 


Welche Persönlichkeit bewunderst du?
Julia Klöckner


Wen würdest Du gerne einmal kennenlernen und warum?
Julia Roberts! Ich bin ein großer Bewunderer ihrer Filme und finde sie ist eine tolle
Persönlichkeit.


Die größten Leistungen der Menschheit?
Erfindungen im medizinischen und technischen Bereich.


Die größten Fehltritte der Menschheit?
Kriege, Nationalsozialismus, Diktaturen.


Dein Lebensmotto
Viva la Vida!
Wie stellst Du Dir das kommende Amtsjahr vor und was wünschst Du Dir für
dieses?
Abwechslungsreich, aktiv, viel Kontakt mit Menschen. Ich wünsche mir, dass ich es
schaffe unsere Weine erfolgreich zu vertreten und die Ideen unserer Werbung richtig
herüberzubringen.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

CONJUNTO K-SA
CONJUNTO K-SACONJUNTO K-SA
Así se vivió el primer día de nuestra Pascua Juvenil
Así se vivió el primer día de nuestra Pascua JuvenilAsí se vivió el primer día de nuestra Pascua Juvenil
Así se vivió el primer día de nuestra Pascua Juvenil
Adminpatoral
 
07002 d
07002   d07002   d
07002 d
karol1992
 
PI-02_2012.pdf
PI-02_2012.pdfPI-02_2012.pdf
ciberbullyng
ciberbullyng ciberbullyng
ciberbullyng
Luisfah
 
Landesbeste 2012.pdf
Landesbeste 2012.pdfLandesbeste 2012.pdf
Landesbeste 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
IDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOS
IDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOSIDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOS
IDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOS
Rocío Figueroa
 
Bekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdf
Bekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdfBekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdf
Bekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Mis amores cami y mia
Mis amores cami y miaMis amores cami y mia
Mis amores cami y mia
Christian Espinoza Coronel
 
pi950.pdf
pi950.pdfpi950.pdf
Martin Coper
Martin CoperMartin Coper
Martin Coper
tecnopro
 
Las4 estaciones
Las4 estacionesLas4 estaciones
pi958.pdf
pi958.pdfpi958.pdf
charity star collection.pdf
charity star collection.pdfcharity star collection.pdf
charity star collection.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Schulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung IntevSchulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung IntevChristian Kullmann
 
El Suelo
El SueloEl Suelo
Variavles
VariavlesVariavles
Variavles
Dylan Sanchez
 
A pulir para que brille - Trabajo de Tecnología
A pulir para que brille - Trabajo de TecnologíaA pulir para que brille - Trabajo de Tecnología
A pulir para que brille - Trabajo de Tecnología
Luis Eduardo Vega Chepillo
 
Web 2 . 0
Web 2 . 0Web 2 . 0
Web 2 . 0
DaissyYaneth2608
 

Andere mochten auch (20)

CONJUNTO K-SA
CONJUNTO K-SACONJUNTO K-SA
CONJUNTO K-SA
 
Así se vivió el primer día de nuestra Pascua Juvenil
Así se vivió el primer día de nuestra Pascua JuvenilAsí se vivió el primer día de nuestra Pascua Juvenil
Así se vivió el primer día de nuestra Pascua Juvenil
 
07002 d
07002   d07002   d
07002 d
 
PI-02_2012.pdf
PI-02_2012.pdfPI-02_2012.pdf
PI-02_2012.pdf
 
ciberbullyng
ciberbullyng ciberbullyng
ciberbullyng
 
Landesbeste 2012.pdf
Landesbeste 2012.pdfLandesbeste 2012.pdf
Landesbeste 2012.pdf
 
IDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOS
IDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOSIDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOS
IDENTIFICACION DE LOS ELEMENTOS CLASICOS
 
Bekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdf
Bekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdfBekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdf
Bekanntgabe Laureus World Sports Awards 2011_.pdf
 
Mis amores cami y mia
Mis amores cami y miaMis amores cami y mia
Mis amores cami y mia
 
pi950.pdf
pi950.pdfpi950.pdf
pi950.pdf
 
Martin Coper
Martin CoperMartin Coper
Martin Coper
 
Las4 estaciones
Las4 estacionesLas4 estaciones
Las4 estaciones
 
pi958.pdf
pi958.pdfpi958.pdf
pi958.pdf
 
Nycollas gabriel
Nycollas gabriel Nycollas gabriel
Nycollas gabriel
 
charity star collection.pdf
charity star collection.pdfcharity star collection.pdf
charity star collection.pdf
 
Schulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung IntevSchulung Angebotserstellung Intev
Schulung Angebotserstellung Intev
 
El Suelo
El SueloEl Suelo
El Suelo
 
Variavles
VariavlesVariavles
Variavles
 
A pulir para que brille - Trabajo de Tecnología
A pulir para que brille - Trabajo de TecnologíaA pulir para que brille - Trabajo de Tecnología
A pulir para que brille - Trabajo de Tecnología
 
Web 2 . 0
Web 2 . 0Web 2 . 0
Web 2 . 0
 

Ähnlich wie Lucas Kathrin fr.pdf

Fragebogen_2012AndreaRömmich.pdf
Fragebogen_2012AndreaRömmich.pdfFragebogen_2012AndreaRömmich.pdf
Fragebogen_2012AndreaRömmich.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Winkler Sabinedoc.pdf
Winkler Sabinedoc.pdfWinkler Sabinedoc.pdf
Winkler Sabinedoc.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Fragebogen_2012 Freya Lichti.pdf
Fragebogen_2012 Freya Lichti.pdfFragebogen_2012 Freya Lichti.pdf
Fragebogen_2012 Freya Lichti.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Wolf Martina Fragrbogen.pdf
Wolf Martina Fragrbogen.pdfWolf Martina Fragrbogen.pdf
Wolf Martina Fragrbogen.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Fragebogen_2012 Carina Krack.pdf
Fragebogen_2012 Carina Krack.pdfFragebogen_2012 Carina Krack.pdf
Fragebogen_2012 Carina Krack.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Fragebogen_2012MonaBäder.pdf
Fragebogen_2012MonaBäder.pdfFragebogen_2012MonaBäder.pdf
Fragebogen_2012MonaBäder.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Weinfunatiker magazin märz
Weinfunatiker magazin märzWeinfunatiker magazin märz
Weinfunatiker magazin märz
Dieter Freiermuth
 

Ähnlich wie Lucas Kathrin fr.pdf (7)

Fragebogen_2012AndreaRömmich.pdf
Fragebogen_2012AndreaRömmich.pdfFragebogen_2012AndreaRömmich.pdf
Fragebogen_2012AndreaRömmich.pdf
 
Winkler Sabinedoc.pdf
Winkler Sabinedoc.pdfWinkler Sabinedoc.pdf
Winkler Sabinedoc.pdf
 
Fragebogen_2012 Freya Lichti.pdf
Fragebogen_2012 Freya Lichti.pdfFragebogen_2012 Freya Lichti.pdf
Fragebogen_2012 Freya Lichti.pdf
 
Wolf Martina Fragrbogen.pdf
Wolf Martina Fragrbogen.pdfWolf Martina Fragrbogen.pdf
Wolf Martina Fragrbogen.pdf
 
Fragebogen_2012 Carina Krack.pdf
Fragebogen_2012 Carina Krack.pdfFragebogen_2012 Carina Krack.pdf
Fragebogen_2012 Carina Krack.pdf
 
Fragebogen_2012MonaBäder.pdf
Fragebogen_2012MonaBäder.pdfFragebogen_2012MonaBäder.pdf
Fragebogen_2012MonaBäder.pdf
 
Weinfunatiker magazin märz
Weinfunatiker magazin märzWeinfunatiker magazin märz
Weinfunatiker magazin märz
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

Lucas Kathrin fr.pdf

  • 1. Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2010/2011 Name: Lucas Kathrin Warum willst Du Pfälzische Weinkönigin werden und seit wann verfolgst Du dieses Ziel? Weil mein berufliches Ziel das Marketing um den Wein ist und es mir sehr viel Freude macht den Pfälzer Wein und den Tourismus zu vertreten. Das Jahr als Weinprinzessin in unserer Verbandsgemeinde hat mir viel Spaß gemacht, sodass ich mich dafür entschieden habe weiterzumachen. Welchen Wein trinkst Du am liebsten und warum gerade diesen? Riesling bei den Weißweinen, denn keine andere Traube bringt Weine in so ausgeprägter Vielfalt. Spätburgunder bei den Rotweinen, weil er mit seinem fruchtigen Charakter als Sorte in unsere Region gut passt. Wo liegt die Stärke des Pfälzer Weines? Kein Anbaugebiet bringt sowohl im Weißwein, wie im Rotweinbereich eine solche Vielfalt erstklassiger Weine auf den Markt. Die Pfalzweinwerbung benutzt für Ihre Werbung mit Ihren Motiven immer Werbesprüche. Welchen Werbespruch hast Du für die Pfalz? Pfalzwein, fehlt uns sonst noch was zum Glück? Welche Weinfeste besuchst Du gerne und warum? Die Weinfeste in unserer Verbandsgemeinde Deidesheim, denn jedes von ihnen hat seinen eigenes ganz besonderes Flair. Hast Du eine Weinkönigin als Vorbild? Katja Schweder.
  • 2. Was magst Du an der Pfälzer Mentalität besonders gerne? Offenheit, Geselligkeit, aufeinander zugehen, unkomplizierter Umgang. Was sagt Dein Umfeld dazu, dass Du Dich zur Wahl der Pfälzischen Weinkönigin stellst? Sie haben mir alle ihre Unterstützung zugesagt. Was sind Deine Hobbys, die nichts mit Wein zu tun haben? Skifahren, Tennis, Fitness, Reisen, Lesen. Was ist Dein Lieblingsessen? Unsere typische Pfälzer Küche mag ich sehr gerne, aber auch die Fischgerichte in guten Restaurants. Welche Eissorte isst Du am liebsten? Banane, Schokolade Wo hast Du Deinen letzten Urlaub verbracht und was ist Dein Traum-Reiseziel? Skiurlaub in Gerlos. Mein Traum-Reiseziel wäre Südafrika. Welches Buch liest Du gerade? Zur Zeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit meinen Unibüchern und Fachzeitschriften rund um den Wein. Hast du eine/n Lieblingsautor/in bzw. ein Lieblingsbuch? Bridget Jones- Schokolade zum Frühstück Welche Musik hörst Du gerne? Meine Lieblingsband ist kings of leon, doch gerne höre ich auch House.
  • 3. Welches ist Dein Lieblingsfilm? Pretty Woman, Die Braut die sich nicht traut, The Hangover. Hast Du einen Lieblingsschauspieler/in? Julia Roberts Welche TV-Sendung schaust Du am liebsten? O.C California Welchen Kleidungsstil bevorzugst Du? Am Liebsten klassisch: Jeans und Bluse. Welche Blumen gefallen Dir am besten und warum? Rosen, denn sie sind so vielfältig in ihrer Art. Welchen Berufswunsch hattest du in der Grundschule? In der Grundschule wollte ich Journalistin werden. Wovor fürchtest Du Dich? Vor einem schlechten Jahrgang!!! Schlangen und Spinnen. Welche langfristigen Ziele hast Du? Mein Studium der internationalen Weinwirtschaft erfolgreich abzuschließen. Auf was könntest Du in keinem Fall verzichten? Auf meine Familie und meine Freunde. Was war Dein verrücktestes Erlebnis? Mein verrücktestes Erlebnis war in Canada als ich mit dem Boot direkt bis unter die Niagara Fälle gefahren bin.
  • 4. Was machst Du an einem Regentag am liebsten? Am Liebsten sitze ich über unserem überdachten Balkon mit einem guten Glas Wein und schaue dem Regen zu. Welche Eigenschaften schätzen andere an dir? Meine offene, fröhliche, herzliche, manchmal naiv-kindliche Art. Welche Laster hast Du? Unordentlich, manchmal etwas nachlässig und sehr schnell impulsiv. Wenn Du neue Menschen kennenlernst, wohin schaust Du zuerst? In die Augen. Welche Eigenschaften schätzt Du bei einem Mann? Fleiß, Intelligenz, Höflichkeit, Einfühlvermögen, auch mal Genießer sein zu können! Und welche Eigenschaften bei einer Frau? Liebevoll, ansonsten die gleichen Eigenschaften wie bei einem Mann. Was charakterisiert für Dich einen Genießer? Ein gebildeter Mensch, der es versteht gutes Essen und guten Wein, sowie die stimmungsvolle Atmosphäre die ihn, umgibt auf sich wirken zu lassen. Welchen Luxus leistest Du dir gelegentlich? Gourmet- Küche und guten Wein. Was bedeutet für Dich Weihnachten? Weihnachten ist für mich das Fest der Familie. Ich liebe es an Heilig Abend mit meiner ganzen Familie zusammenzusitzen, schön zu essen und gute Tropfen zu trinken.
  • 5. Wie feierst Du dieses Jahr Silvester? Wäre schön wenn ich es im Schnee verbringen könnte mit Freunden oder Familie. Was ist deine liebste Jahreszeit und warum? Ich liebe den Herbst, wenn sich am Haardtrand die Blätter verfärben und die Zeit der Weinlese einfach eine zwar hektische aber wunderschöne und produktive Zeit ist. Welche Möglichkeiten (Vorteile, Nachteile) siehst du im Internet? Das Internet ist eine riesige Informationsplattform, eine tolle Erfindung der Kommunikationsmöglichkeit. Nachteil: kriminelle Zugriffe auf die Privatsphäre. Was würdest Du unsere Bundeskanzlerin fragen, wenn Du sie einmal treffen würdest? Ich würde sie fragen wann sie denn endlich mal unsere schöne Pfalz besucht  Welche Persönlichkeit bewunderst du? Julia Klöckner Wen würdest Du gerne einmal kennenlernen und warum? Julia Roberts! Ich bin ein großer Bewunderer ihrer Filme und finde sie ist eine tolle Persönlichkeit. Die größten Leistungen der Menschheit? Erfindungen im medizinischen und technischen Bereich. Die größten Fehltritte der Menschheit? Kriege, Nationalsozialismus, Diktaturen. Dein Lebensmotto Viva la Vida!
  • 6. Wie stellst Du Dir das kommende Amtsjahr vor und was wünschst Du Dir für dieses? Abwechslungsreich, aktiv, viel Kontakt mit Menschen. Ich wünsche mir, dass ich es schaffe unsere Weine erfolgreich zu vertreten und die Ideen unserer Werbung richtig herüberzubringen.