SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Intelliact AG
Siewerdtstrasse 8
CH-8050 Zürich
T. +41 (44) 315 67 40
mail@intelliact.ch
www.intelliact.ch
Low-Code- und No-Code-Apps im PLM
Andreas Rückauer, Dr. Martin Probst, 13. Juni 2022
INTELLIACT AG
PLM Open Hour
Ausgangslage und Marktbedürfnisse
Merkmale von Low-/No-/Pro-Code Applikationen
Anwendungsgebiete
Risiken
Selektionskriterien
Empfehlungen
Agenda
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
2
Low-/No-Code: Just a Hype?
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
3
Strategic Planning Assumption (Gartner)
“By 2025, 70% of new applications developed by
enterprises will use low-code or no-code
technologies, up from less than 25% in 2020.”
Auswahl von No-/Low-Code-Anbietern (nicht abschliessend)
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
4
No-code
Low-code
Die Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen ist oft mit nicht unbedeutenden Kosten
verbunden
Nicht alle Projekte erfordern unbedingt eine komplett eigen-entwickelte Lösung
Engineering möchte schnell eine neue Funktionalität ausprobieren
Operations möchte kleinere Anpassungen selbst durchführen
Customer Service möchte schnell auf Änderungen reagieren
Beispiele für Anwendungsfälle
automatische Zusammenstellung einer Agenda für Jour Fixes gemäss definierter Kriterien
Darstellung von Artikeldaten aus ERP
Zusammenstellung von Datenpaketen für externe Lieferanten/Dienstleister
Erstellung von Schulungszertifikaten aufgrund von Teilnehmerlisten
Bedürfnisse des Marktes
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
5
Pro-Code (Professional Developer)
vollständige Eigenentwicklung von Applikationen
evtl. Verwendung von internen/externen Libraries
Low-Code (IT or Power User)
Entwicklung von Anwendungen, für die nur wenige Programmierkenntnisse erforderlich sind
Low-Code-Entwicklungsumgebungen bieten einen Baukasten an, aus dem sich Applikationen zusammenbauen
lassen (Lego®-Prinzip)
Zusätzlich kann auch eigener Programmcode verwendet werden
No-Code (Citizen Developer)
gleiche Ausprägung wie Low-Code, nur dass hier kein eigener Code geschrieben wird
à Die Trennlinie zwischen Low- und No-Code ist fliessend, weshalb die Begriffe oft synonym verwendet
werden.
Pro-Code – Low-Code – No-Code
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
6
Über intelligente Metadaten werden vorgefertigte
Standardsoftwaremodule miteinander verknüpft, um
das gewünschte Programmverhalten zu erreichen.
Module gibt es u.a. für die Bereiche:
Datenmodell, Persistierung von Daten
Externe Daten, Anbindung von Drittanbieter-Ressourcen
(Konnektoren)
Anwendungslogik, Realisierung der Arbeitsabläufe
Benutzerschnittstelle (i.d.R. GUI), evtl. plattformübergreifend
Definition Low-Code
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
7
„Low-code development platforms are:
Products and/or cloud services for application
development that employ visual, declarative
techniques instead of programming and are
available to customers at low or no cost in
money and training time to begin, with costs
rising in proportion of the business value of
the platforms.“
[John R. Rymer (2017). Forrester, Vendor Landscape: A Fork In The Road For Low-
Code Development Platforms]
Keine Operations-Kosten durch Cloud-basierte Bereitstellung (Betrieb, Updates, etc.)
Rasche Erstellung von Prototypen
Modellgetriebene Entwicklung (visuelle Modellierung)
Wiederverwendbarkeit von Applikationen und/oder Komponenten
Support über reine Entwicklungsphase hinaus
minimale Abhängigkeit von den Entwicklern
Stärken von Low-/No-Code
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
8
Stärken von Low-/No-Code: Vorteile
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
9
[smapOne Studie: No-Code-Plattformen, Juli 2021]
Stärken von Low-/No-Code: Nutzen
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
10
[smapOne Studie: No-Code-Plattformen, Juli 2021]
Kann jeder ein Entwickler sein?
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
11
Selektionskriterien
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
12
[based on Paurush Saxena | President & CEO at iShift.io | June 2021]
Low-Code
(app-based licenses)
Pro-Code
Low-Code
(user-based licenses)
No-Code
Business Komplexität
Skalierbarkeit
10
500
1’000+
Prozesse
100’000
Benutzer
10’000
100
Jedes Low-/No-Code Produkt kann eingesetzt
werden
Hier glänzen Low-Code-Plattformen
unabhängig von der Lizenzvereinbarung
Einsatz einer benutzerdefinierten, evtl. cloud-
nativen Anwendungsarchitektur
Low-Code-Plattform mit benutzerbasierten
Lizenzen
Low-Code-Plattform mit anwendungsbasierten
Lizenzen
Einsatz von Low-Code-Plattformen möglich,
sofern diese einen hohen Reifegrad aufweisen
und durch ein erfahrenes Team betreut werden
Hier kann beinahe jede No-Code-, Low-Code-
oder Pro-Code-Lösung funktionieren.
Sorgfältige Prüfung der Möglichkeiten nötig.
Von der Zielsetzung zur Verwendung einer Applikation
13
Geschäftsziele
Nutzen für Anwender
Relevantes
Produktsortiment
Anwendergruppe/
Personas
Wie die Applikation genutzt
wird (Customer Journey)
Grafik der Lösung
(Wireframes)
Anforderungen
Technische Architektur
Evaluation bestehender
Unternehmensapplikationen
und zusätzliche Software
Spezifikation Spezial-
komponenten & Schnittstellen
Umsetzung Applikation
Integration Komponenten
Zielsetzung Konzeption Evaluation Umsetzung Verwendung
Erfolgreiche Verwendung
der Applikationen
Analyse und Reporting
Optimierung Marketing-
Aktivitäten
System-neutral System- und Komponenten-spezifisch
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
Funktionsumfang
Standard Konnektoren (Schnittstellen zu Umsystemen)
Einsatzgebiet/Anwendungsart des Systems
Komplexität (Bedienung, Architektur, etc.)
Skalierbarkeit
Benutzer (Kosten!)
Rechte und Rollen (Verwaltungsaufwand, Technologie)
Transformation zu Full-Code Applikationen
Datensicherheit
Flexibilität bei Erweiterungen
Anbieter
Referenzen und Zielgruppe
strategische Ausrichtung: Wohin entwickelt sich das Portfolio des Anbieters?
Mögliche Kriterien für die Auswahl von Anbietern
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
14
Einige IT-Experten bezweifeln, dass Low-Code-Entwicklungsplattformen
dafür geeignet sind, skalierbare und unternehmenskritische
Applikationen zu entwickeln.
Andere bezweifeln die in Aussicht gestellten Kosteneinsparungen und
Vereinfachungen bei der Entwicklung.
Bedenken äussern zudem CIOs, dass die Einführung von Low-Code-
Entwicklungsplattformen zu einem Anstieg von nicht unterstützten
Anwendungen im Bereich der Schatten-IT führen könnte.
Risiken
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
15
[smapOne Studie: No-Code-Plattformen, Juli 2021]
Quelle: https://www.opex.de/lexikon/low-code
Verständnis für mögliche Einsatzgebiete von Low-/No-Code Applikationen schaffen
Proof of Concept, Umsetzung “einfacher” Anwendungsfälle
Verifikation der verfügbaren Konnektoren
Skalierung in den Bereichen Benutzer und Applikationskomplexität im Auge behalten (Grenzen beachten)
Governance von Low-Code/No-Code Applikationen einführen
Wiederverwendung von Komponenten sicherstellen
Schatten-IT vermeiden
Mehrwert ausweisen
Businessnutzen und ROI müssen stimmen
Verifikation durch die Umsetzung kleiner Schritte
Empfehlungen
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
16
There is one more thing…
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
17
Low-Code@Intelliact 2019
LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
18
Melden Sie sich jetzt zur nächsten «PLM Open Hour» an
19
NÄCHSTE PLM OPEN HOUR
https://intelliact.ch/events/plm-open-hours
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf
WAS SIND IHRE HERAUSFORDERUNGEN?
20
Dr. Martin Probst
Senior Consultant
Dipl. Masch.-Ing. ETH,
EMBA SCM
+41 79 370 89 93
probst@intelliact.ch
Andi Rückauer
Application Engineer
BSc Maschinentechnik | Innovation
+41 44 315 67 55
rueckauer@intelliact.ch
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
22

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

The Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational Goals
The Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational GoalsThe Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational Goals
The Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational Goals
Corporate Education Group (CEG)
 
Aula 1 requisitos
Aula 1   requisitosAula 1   requisitos
Aula 1 requisitos
licardino
 
Demand and Portfolio Management
Demand and Portfolio ManagementDemand and Portfolio Management
Demand and Portfolio Management
Intland Software GmbH
 
Low code application platforms
Low code application platformsLow code application platforms
Low code application platforms
Matthew Weaver
 
Business analysis in IT
Business analysis in ITBusiness analysis in IT
Business analysis in IT
Dmitriy Volosevich
 
Shopify Mulesoft Integrations
Shopify Mulesoft IntegrationsShopify Mulesoft Integrations
Shopify Mulesoft Integrations
NeerajKumar1965
 
Low code development platform
Low code development platform Low code development platform
Low code development platform
madisonsmith415303
 
What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?
What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?
What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?
kintone
 
S&OP Thought Leadership.
S&OP Thought Leadership.S&OP Thought Leadership.
How to Sell the Quickstart Methodology
How to Sell the Quickstart MethodologyHow to Sell the Quickstart Methodology
How to Sell the Quickstart Methodology
Odoo
 
Business Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan Tanev
Business Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan TanevBusiness Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan Tanev
Business Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan Tanev
CBS Competitiveness Platform
 
Manual da Marca Brasil
Manual da Marca BrasilManual da Marca Brasil
Manual da Marca Brasil
Beto Lima Branding
 
Arquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NET
Arquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NETArquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NET
Arquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NET
Renato Groff
 
No-code low-code marketing perspective
No-code low-code marketing perspectiveNo-code low-code marketing perspective
No-code low-code marketing perspective
Digital Wednesday
 

Was ist angesagt? (14)

The Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational Goals
The Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational GoalsThe Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational Goals
The Strategic Business Analyst: Aligning Projects with Organizational Goals
 
Aula 1 requisitos
Aula 1   requisitosAula 1   requisitos
Aula 1 requisitos
 
Demand and Portfolio Management
Demand and Portfolio ManagementDemand and Portfolio Management
Demand and Portfolio Management
 
Low code application platforms
Low code application platformsLow code application platforms
Low code application platforms
 
Business analysis in IT
Business analysis in ITBusiness analysis in IT
Business analysis in IT
 
Shopify Mulesoft Integrations
Shopify Mulesoft IntegrationsShopify Mulesoft Integrations
Shopify Mulesoft Integrations
 
Low code development platform
Low code development platform Low code development platform
Low code development platform
 
What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?
What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?
What is No-Code/Low-Code App Development and Why Should Your Business Care?
 
S&OP Thought Leadership.
S&OP Thought Leadership.S&OP Thought Leadership.
S&OP Thought Leadership.
 
How to Sell the Quickstart Methodology
How to Sell the Quickstart MethodologyHow to Sell the Quickstart Methodology
How to Sell the Quickstart Methodology
 
Business Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan Tanev
Business Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan TanevBusiness Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan Tanev
Business Model Design: Discovery, Re-invention & Innovation - Stoyan Tanev
 
Manual da Marca Brasil
Manual da Marca BrasilManual da Marca Brasil
Manual da Marca Brasil
 
Arquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NET
Arquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NETArquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NET
Arquitetura de Serviços - SOA, REST, Microservices e a plataforma .NET
 
No-code low-code marketing perspective
No-code low-code marketing perspectiveNo-code low-code marketing perspective
No-code low-code marketing perspective
 

Ähnlich wie Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen

DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DNUG e.V.
 
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
Philipp_Koenigs
 
Global de
Global deGlobal de
Global de
Simona Giosa
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Dedagroup
 
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdfdachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
DNUG e.V.
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Praxistage
 
Digitalisierung leicht gemacht - Keynote
Digitalisierung leicht gemacht - KeynoteDigitalisierung leicht gemacht - Keynote
Digitalisierung leicht gemacht - Keynote
Detlev Sandel
 
Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...
Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...
Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...
QAware GmbH
 
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud PlattformMigration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
QAware GmbH
 
MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software
MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software
MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software
Intland Software GmbH
 
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
IBsolution GmbH
 
Vorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in Echtzeit
Vorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in EchtzeitVorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in Echtzeit
Vorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in Echtzeit
Intland Software GmbH
 
Windows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-EntwicklungWindows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-Entwicklung
Matthias Jauernig
 
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
DNUG e.V.
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
Gernot Sauerborn
 
BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...
BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...
BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...
Rainer Stropek
 
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - FirmenprofilSynaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH
 
Zertifizierter projektmanager verfügbar
Zertifizierter projektmanager verfügbarZertifizierter projektmanager verfügbar
Zertifizierter projektmanager verfügbar
Datamatics Global Services GmbH
 
Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie
Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie
Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie
Intland Software GmbH
 

Ähnlich wie Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen (20)

DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdfDACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
DACHNUG50 MX Digitalisierung - DACHNUG Vortrag.pdf
 
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
 
Global de
Global deGlobal de
Global de
 
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinausErp in der zukunft: über die funktionen hinaus
Erp in der zukunft: über die funktionen hinaus
 
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdfdachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
dachnug51 - Business Adapter in Volt MX Foundry.pdf
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
 
Digitalisierung leicht gemacht - Keynote
Digitalisierung leicht gemacht - KeynoteDigitalisierung leicht gemacht - Keynote
Digitalisierung leicht gemacht - Keynote
 
Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...
Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...
Cloud Native Migration: Wie IT-Landschaften ihren Weg auf eine Cloud-Native-P...
 
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud PlattformMigration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
Migration von Aftersales Systemen auf eine Cloud Plattform
 
MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software
MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software
MediaInfo: Git DVCS & Requirements Management InfoDay@Intland Software
 
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
SAP IdM Wartungsende 2027... und was nun?
 
2010 09 29 13-00 marc vietor
2010 09 29 13-00 marc vietor2010 09 29 13-00 marc vietor
2010 09 29 13-00 marc vietor
 
Vorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in Echtzeit
Vorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in EchtzeitVorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in Echtzeit
Vorteil: Wissen. Collaboration Solutions für Wissensmanagement in Echtzeit
 
Windows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-EntwicklungWindows 8 Business-App-Entwicklung
Windows 8 Business-App-Entwicklung
 
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
Entwicklung mit Volt MX und Co. | Teil 1
 
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der HandIT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
IT-Provider-Management: So behalten Sie die Hebel in der Hand
 
BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...
BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...
BASTA Spring 2018: User Interface, quo vadis? Überlebensstrategien eines Soft...
 
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - FirmenprofilSynaptic Network GmbH - Firmenprofil
Synaptic Network GmbH - Firmenprofil
 
Zertifizierter projektmanager verfügbar
Zertifizierter projektmanager verfügbarZertifizierter projektmanager verfügbar
Zertifizierter projektmanager verfügbar
 
Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie
Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie
Collaboration Software Solutions für die Automobilindustrie
 

Mehr von Intelliact AG

Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für SieSaasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Intelliact AG
 
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der ProduktentwicklungKünstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Intelliact AG
 
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Intelliact AG
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Intelliact AG
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Intelliact AG
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Intelliact AG
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Intelliact AG
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Intelliact AG
 
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Intelliact AG
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Intelliact AG
 
PLM-Zukunftsthemen
PLM-ZukunftsthemenPLM-Zukunftsthemen
PLM-Zukunftsthemen
Intelliact AG
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Intelliact AG
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
Intelliact AG
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
Intelliact AG
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Intelliact AG
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Intelliact AG
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
Intelliact AG
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
Intelliact AG
 
CAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: DatenmigrationCAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: Datenmigration
Intelliact AG
 
PLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der ZukunftPLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der Zukunft
Intelliact AG
 

Mehr von Intelliact AG (20)

Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für SieSaasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
Saasifizierung im PLM: Ein Ausblick für Sie
 
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der ProduktentwicklungKünstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktentwicklung
 
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - WebinarEffizientes Change Management im PLM - Webinar
Effizientes Change Management im PLM - Webinar
 
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
Wie Sie mit einer Sales-App Ihren B2B-Bestellprozess optimieren und Produkte ...
 
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für CompliancethemenWerkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
Werkstoffmanagement als Basis für Compliancethemen
 
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtigerService-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
Service-orientierte PLM-Architektur: Das wird wichtiger
 
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-DatenMehrwert mit 3D-CAD-Daten
Mehrwert mit 3D-CAD-Daten
 
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM ProjektenQuantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
Quantitativer und qualitativer Nutzen von PLM Projekten
 
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
Einflussfaktoren auf das E2E BOM Management (Sales, Produktion, Entwicklung/PM)
 
Compliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-KontextCompliance-Themen im PLM-Kontext
Compliance-Themen im PLM-Kontext
 
PLM-Zukunftsthemen
PLM-ZukunftsthemenPLM-Zukunftsthemen
PLM-Zukunftsthemen
 
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales JourneyProduktkataloge als Teil der Sales Journey
Produktkataloge als Teil der Sales Journey
 
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante AspektePDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
PDM-Datenmigration: erfolgs- und aufwandsrelevante Aspekte
 
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)CommerceSo verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
So verbinden Sie PLM mit (e)Commerce
 
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden könnenMehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
Mehrwert aus CAD Daten und wo diese noch überall verwendet werden können
 
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen InterfacesCloud-PLM mit modernen Interfaces
Cloud-PLM mit modernen Interfaces
 
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
B2B-Shop der Thommen Medical AG: Mit vernetzten Produktdaten zum Wettbewerbsv...
 
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-WechselPDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
PDM-Datenmigration mit CAD-Wechsel
 
CAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: DatenmigrationCAD/PDM: Datenmigration
CAD/PDM: Datenmigration
 
PLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der ZukunftPLM-Architektur der Zukunft
PLM-Architektur der Zukunft
 

Low-Code- und No-Code-Apps im PLM: Einordnung, Nutzen, Risiken, Chancen

  • 1. Intelliact AG Siewerdtstrasse 8 CH-8050 Zürich T. +41 (44) 315 67 40 mail@intelliact.ch www.intelliact.ch Low-Code- und No-Code-Apps im PLM Andreas Rückauer, Dr. Martin Probst, 13. Juni 2022 INTELLIACT AG PLM Open Hour
  • 2. Ausgangslage und Marktbedürfnisse Merkmale von Low-/No-/Pro-Code Applikationen Anwendungsgebiete Risiken Selektionskriterien Empfehlungen Agenda LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 2
  • 3. Low-/No-Code: Just a Hype? LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 3 Strategic Planning Assumption (Gartner) “By 2025, 70% of new applications developed by enterprises will use low-code or no-code technologies, up from less than 25% in 2020.”
  • 4. Auswahl von No-/Low-Code-Anbietern (nicht abschliessend) LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 4 No-code Low-code
  • 5. Die Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen ist oft mit nicht unbedeutenden Kosten verbunden Nicht alle Projekte erfordern unbedingt eine komplett eigen-entwickelte Lösung Engineering möchte schnell eine neue Funktionalität ausprobieren Operations möchte kleinere Anpassungen selbst durchführen Customer Service möchte schnell auf Änderungen reagieren Beispiele für Anwendungsfälle automatische Zusammenstellung einer Agenda für Jour Fixes gemäss definierter Kriterien Darstellung von Artikeldaten aus ERP Zusammenstellung von Datenpaketen für externe Lieferanten/Dienstleister Erstellung von Schulungszertifikaten aufgrund von Teilnehmerlisten Bedürfnisse des Marktes LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 5
  • 6. Pro-Code (Professional Developer) vollständige Eigenentwicklung von Applikationen evtl. Verwendung von internen/externen Libraries Low-Code (IT or Power User) Entwicklung von Anwendungen, für die nur wenige Programmierkenntnisse erforderlich sind Low-Code-Entwicklungsumgebungen bieten einen Baukasten an, aus dem sich Applikationen zusammenbauen lassen (Lego®-Prinzip) Zusätzlich kann auch eigener Programmcode verwendet werden No-Code (Citizen Developer) gleiche Ausprägung wie Low-Code, nur dass hier kein eigener Code geschrieben wird à Die Trennlinie zwischen Low- und No-Code ist fliessend, weshalb die Begriffe oft synonym verwendet werden. Pro-Code – Low-Code – No-Code LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 6
  • 7. Über intelligente Metadaten werden vorgefertigte Standardsoftwaremodule miteinander verknüpft, um das gewünschte Programmverhalten zu erreichen. Module gibt es u.a. für die Bereiche: Datenmodell, Persistierung von Daten Externe Daten, Anbindung von Drittanbieter-Ressourcen (Konnektoren) Anwendungslogik, Realisierung der Arbeitsabläufe Benutzerschnittstelle (i.d.R. GUI), evtl. plattformübergreifend Definition Low-Code LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 7 „Low-code development platforms are: Products and/or cloud services for application development that employ visual, declarative techniques instead of programming and are available to customers at low or no cost in money and training time to begin, with costs rising in proportion of the business value of the platforms.“ [John R. Rymer (2017). Forrester, Vendor Landscape: A Fork In The Road For Low- Code Development Platforms]
  • 8. Keine Operations-Kosten durch Cloud-basierte Bereitstellung (Betrieb, Updates, etc.) Rasche Erstellung von Prototypen Modellgetriebene Entwicklung (visuelle Modellierung) Wiederverwendbarkeit von Applikationen und/oder Komponenten Support über reine Entwicklungsphase hinaus minimale Abhängigkeit von den Entwicklern Stärken von Low-/No-Code LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 8
  • 9. Stärken von Low-/No-Code: Vorteile LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 9 [smapOne Studie: No-Code-Plattformen, Juli 2021]
  • 10. Stärken von Low-/No-Code: Nutzen LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 10 [smapOne Studie: No-Code-Plattformen, Juli 2021]
  • 11. Kann jeder ein Entwickler sein? LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 11
  • 12. Selektionskriterien LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 12 [based on Paurush Saxena | President & CEO at iShift.io | June 2021] Low-Code (app-based licenses) Pro-Code Low-Code (user-based licenses) No-Code Business Komplexität Skalierbarkeit 10 500 1’000+ Prozesse 100’000 Benutzer 10’000 100 Jedes Low-/No-Code Produkt kann eingesetzt werden Hier glänzen Low-Code-Plattformen unabhängig von der Lizenzvereinbarung Einsatz einer benutzerdefinierten, evtl. cloud- nativen Anwendungsarchitektur Low-Code-Plattform mit benutzerbasierten Lizenzen Low-Code-Plattform mit anwendungsbasierten Lizenzen Einsatz von Low-Code-Plattformen möglich, sofern diese einen hohen Reifegrad aufweisen und durch ein erfahrenes Team betreut werden Hier kann beinahe jede No-Code-, Low-Code- oder Pro-Code-Lösung funktionieren. Sorgfältige Prüfung der Möglichkeiten nötig.
  • 13. Von der Zielsetzung zur Verwendung einer Applikation 13 Geschäftsziele Nutzen für Anwender Relevantes Produktsortiment Anwendergruppe/ Personas Wie die Applikation genutzt wird (Customer Journey) Grafik der Lösung (Wireframes) Anforderungen Technische Architektur Evaluation bestehender Unternehmensapplikationen und zusätzliche Software Spezifikation Spezial- komponenten & Schnittstellen Umsetzung Applikation Integration Komponenten Zielsetzung Konzeption Evaluation Umsetzung Verwendung Erfolgreiche Verwendung der Applikationen Analyse und Reporting Optimierung Marketing- Aktivitäten System-neutral System- und Komponenten-spezifisch LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM
  • 14. Funktionsumfang Standard Konnektoren (Schnittstellen zu Umsystemen) Einsatzgebiet/Anwendungsart des Systems Komplexität (Bedienung, Architektur, etc.) Skalierbarkeit Benutzer (Kosten!) Rechte und Rollen (Verwaltungsaufwand, Technologie) Transformation zu Full-Code Applikationen Datensicherheit Flexibilität bei Erweiterungen Anbieter Referenzen und Zielgruppe strategische Ausrichtung: Wohin entwickelt sich das Portfolio des Anbieters? Mögliche Kriterien für die Auswahl von Anbietern LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 14
  • 15. Einige IT-Experten bezweifeln, dass Low-Code-Entwicklungsplattformen dafür geeignet sind, skalierbare und unternehmenskritische Applikationen zu entwickeln. Andere bezweifeln die in Aussicht gestellten Kosteneinsparungen und Vereinfachungen bei der Entwicklung. Bedenken äussern zudem CIOs, dass die Einführung von Low-Code- Entwicklungsplattformen zu einem Anstieg von nicht unterstützten Anwendungen im Bereich der Schatten-IT führen könnte. Risiken LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 15 [smapOne Studie: No-Code-Plattformen, Juli 2021] Quelle: https://www.opex.de/lexikon/low-code
  • 16. Verständnis für mögliche Einsatzgebiete von Low-/No-Code Applikationen schaffen Proof of Concept, Umsetzung “einfacher” Anwendungsfälle Verifikation der verfügbaren Konnektoren Skalierung in den Bereichen Benutzer und Applikationskomplexität im Auge behalten (Grenzen beachten) Governance von Low-Code/No-Code Applikationen einführen Wiederverwendung von Komponenten sicherstellen Schatten-IT vermeiden Mehrwert ausweisen Businessnutzen und ROI müssen stimmen Verifikation durch die Umsetzung kleiner Schritte Empfehlungen LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 16
  • 17. There is one more thing… LOW-/NO-CODE APPS FÜR PLM 17
  • 19. Melden Sie sich jetzt zur nächsten «PLM Open Hour» an 19 NÄCHSTE PLM OPEN HOUR https://intelliact.ch/events/plm-open-hours
  • 20. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf WAS SIND IHRE HERAUSFORDERUNGEN? 20 Dr. Martin Probst Senior Consultant Dipl. Masch.-Ing. ETH, EMBA SCM +41 79 370 89 93 probst@intelliact.ch Andi Rückauer Application Engineer BSc Maschinentechnik | Innovation +41 44 315 67 55 rueckauer@intelliact.ch
  • 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
  • 22. 22