SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
PRESSEMITTEILUNG
Berlin, den 12. September 2023
Lago Maggiore – Willkommen im „Tal der Maler“
Buntgefärbte Wälder, angenehme Temperaturen, kulinarische Genüsse – es gibt viele
Gründe, den Lago Maggiore und sein bergiges Hinterland im Herbst zu besuchen. Mit
leichten Wanderungen auf den Spuren post-impressionistischer Maler empfiehlt sich das
nahe dem See gelegene Vigezzo-Tal.
Schneebedeckte Berge, sattgrüne Sommerwiesen. Das Tal in jedem Licht und zu jeder Jahreszeit,
mit impressionistischem Pinselschwung auf die Leinwand getupft. Die Gemälde von Carlo Fornara
(1871 -1968) sind gemalte Liebeserklärungen an seine Heimat, das Vigezzo-Tal. Dieses liegt etwa
eine halbe Autostunde vom piemontesischen Westufer des Lago Maggiore entfernt. Nicht nur die
Landschaften, auch die Menschen dieser wenig bekannten Gegend am Südrand der Alpen
faszinierten den Künstler. Frauen und Männer bei der Arbeit hat er ebenso mit Farbpalette und
Pinsel eingefangen wie Menschen, die ihm Modell gesessen und deren authentische Gesichter ihn
offensichtlich fasziniert haben. Fornara, Sohn eines Bauernpaares, war aber nicht der einzige
Maler, der in dieser Umgebung seine Motive fand. Das Val Vigezzo hat einige Kunstschaffende
hervorgebracht, denen es seinen Beinamen „Valle dei pittori“ – „Tal der Maler“ – verdankt.
Im kleinen Santa Maria Maggiore öffnete 1878 eine Schule für die Schönen Künste ihre Tore – die
Scuola di Belle Arti – heute nach ihrem Gründer Giovanni Rossetti Valentini benannt. Dieses Institut
war und ist einzigartig im ländlichen Alpenraum. Rossetti Valentini, ein 1796 im Dörfchen Santa
Maria Maggiore geborener Künstler, hatte den Traum, jungen Talenten seiner Heimat professionelle
Unterricht zuteilwerden lassen. Als Lehrer an der neueröffneten Schule konnte seinerzeit Enrico
Cavalli (1849-1919) gewonnen werden – auch er ein Maler mit lokalen Wurzeln. Cavalli hatte schon
aber früh im Leben einige Jahre in Frankreich verbracht, hatte französische Künstler kennengelernt
und sich mit den damals aktuellen französischen Kunstströmungen, besonders mit der angesagten
Freilich-Malerei, vertraut gemacht. Von diesem erweiterten Horizont haben seine Schüler in Santa
Maria Maggiore profitiert. Auch Fornara lernte bei Cavalli viel über Maltechniken und perfekte Bild-
Kompositionen.
Wandern auf den Spuren der Maler
Auf den Spuren Fornaras, Cavallis und anderer Künstlerpersönlichkeiten lässt sich jetzt ein Stück
Vigezzo Tal erwandern. Ausgangspunkt für die kleinen Natur- und Kunst-Touren ist eben jene
Kunstschule, die im ausgehenden 19. Jahrhundert zu einer Talentschmiede wurde und noch heute
eine vitale Begegnungsstätte für Kunstschaffende und Kunstinteressierte ist. Entlang des 4,5
Kilometer langen Fornara-Wanderwegs geben zehn in die Landschaft gesetzte Tafeln Einblicke in
die Welt des Künstlers, machen mit seinen Gemälden und seinen Gedanken bekannt. Mit Hilfe von
PRESSEMITTEILUNG
QR-Codes lassen sich an jeder Tafel Informationen vertiefen. Die Wanderung kann - normale
Kondition vorausgesetzt - mühelos in zwei Stunden bewältigt werden. Lediglich 110 Höhenmeter
sind auf dem Fornara gewidmeten Parcours zu überwinden.
Vom Tal in die Metropolen der Kunst
Ein weiterer Künstler, der sich von der Landschaft und dem Licht im Vigezzo Tal inspirieren ließ,
war Giovanni Battista Ciolina (1870-1955). Gemeinsam mit dem fast gleichaltrigen Fornara wurde
auch er an der Scuola di Belle Arti von Cavalli unterrichtet. Nur wenige Jahre später hatte sich
Ciolina mit seinen post-impressionistischen Werken in den Kunstmetropolen des italienischen
Nordens einen Namen gemacht. Um 1900 waren seine Bilder bei zahlreichen Ausstellungen in
Mailand, Turin und Venedig zu sehen. Die Wanderung zu den Landschaften Ciolinas beginnt
ebenfalls an der Kunstschule Rossetti Valentini in Santa Maria Maggiore und führt zu einigen der
reizvollsten Orte im „Tal der Maler“. Der Parcours erstreckt sich über sechseinhalb Kilometer und
überwindet einen Höhenunterschied von 280 Metern. Zwei Stunden und 45 Minuten sollten
Wandernde für diese Tour einplanen.
Die Scuola di Belle Arti Rossetti Valentini in Santa Maria Maggiore wurde nach umfangreicher
Restaurierung und Erweiterung kürzlich wiedereröffnet. Noch bis Ende November ist dort eine
Ausstellung zu Ehren ihres berühmtesten Lehrers zu sehen. Erstmals wird das künstlerische und
didaktische Wirken Cavallis im „Tal der Maler“ in allen Facetten gewürdigt.

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Maggioni Gretz Communication & Marketing

Ferrara Buskers Festival: So klingt der Sommer
Ferrara Buskers Festival: So klingt der SommerFerrara Buskers Festival: So klingt der Sommer
Ferrara Buskers Festival: So klingt der Sommer
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Lago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdf
Lago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdfLago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdf
Lago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdf
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Festa dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen geht
Festa dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen gehtFesta dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen geht
Festa dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen geht
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Mädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr Bestes
Mädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr BestesMädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr Bestes
Mädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr Bestes
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Maggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am See
Maggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am SeeMaggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am See
Maggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am See
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Lago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehen
Lago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehenLago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehen
Lago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehen
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Bormio liebt alle Räder - Pressemitteilung
Bormio liebt alle Räder - PressemitteilungBormio liebt alle Räder - Pressemitteilung
Bormio liebt alle Räder - Pressemitteilung
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Comacchio und das Po-Delta feiern den Fisch
Comacchio und das Po-Delta feiern den FischComacchio und das Po-Delta feiern den Fisch
Comacchio und das Po-Delta feiern den Fisch
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Passion für den Glauben, Passion für die Kunst
Passion für den Glauben, Passion für die KunstPassion für den Glauben, Passion für die Kunst
Passion für den Glauben, Passion für die Kunst
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Bormio profiliert sich als Mekka für Ski-Bergsteiger
Bormio profiliert sich als Mekka für Ski-BergsteigerBormio profiliert sich als Mekka für Ski-Bergsteiger
Bormio profiliert sich als Mekka für Ski-Bergsteiger
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Frühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und Rosenduft
Frühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und RosenduftFrühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und Rosenduft
Frühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und Rosenduft
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Schönheit tanken am Lago Maggiore - Pressemitteilung
Schönheit tanken am Lago Maggiore - PressemitteilungSchönheit tanken am Lago Maggiore - Pressemitteilung
Schönheit tanken am Lago Maggiore - Pressemitteilung
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Grand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften See
Grand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften SeeGrand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften See
Grand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften See
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Brescia und seine Provinz verbreiten Weihnachtszauber
Brescia und seine Provinz verbreiten WeihnachtszauberBrescia und seine Provinz verbreiten Weihnachtszauber
Brescia und seine Provinz verbreiten Weihnachtszauber
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Sacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago Maggiore
Sacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago MaggioreSacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago Maggiore
Sacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago Maggiore
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...
Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...
Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Der Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - Pressemitteilung
Der Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - PressemitteilungDer Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - Pressemitteilung
Der Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - Pressemitteilung
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Brescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - Pressemitteilung
Brescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - PressemitteilungBrescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - Pressemitteilung
Brescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - Pressemitteilung
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung
30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung
30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 
Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...
Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...
Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...
Maggioni Gretz Communication & Marketing
 

Mehr von Maggioni Gretz Communication & Marketing (20)

Ferrara Buskers Festival: So klingt der Sommer
Ferrara Buskers Festival: So klingt der SommerFerrara Buskers Festival: So klingt der Sommer
Ferrara Buskers Festival: So klingt der Sommer
 
Lago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdf
Lago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdfLago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdf
Lago Maggiore: von Walsern, Hexen, Pilzen und Weininterlands .pdf
 
Festa dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen geht
Festa dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen gehtFesta dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen geht
Festa dell’Opera in Brescia – wenn Musik zu den Menschen geht
 
Mädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr Bestes
Mädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr BestesMädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr Bestes
Mädchen, Jungen, Esel, Pferde: Beim Palio geben alle ihr Bestes
 
Maggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am See
Maggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am SeeMaggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am See
Maggiore Centro Ticket: Ihr Schlüssel für den perfekten Tag am See
 
Lago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehen
Lago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehenLago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehen
Lago Maggiore: Wo die blauen Flaggen wehen
 
Bormio liebt alle Räder - Pressemitteilung
Bormio liebt alle Räder - PressemitteilungBormio liebt alle Räder - Pressemitteilung
Bormio liebt alle Räder - Pressemitteilung
 
Comacchio und das Po-Delta feiern den Fisch
Comacchio und das Po-Delta feiern den FischComacchio und das Po-Delta feiern den Fisch
Comacchio und das Po-Delta feiern den Fisch
 
Passion für den Glauben, Passion für die Kunst
Passion für den Glauben, Passion für die KunstPassion für den Glauben, Passion für die Kunst
Passion für den Glauben, Passion für die Kunst
 
Bormio profiliert sich als Mekka für Ski-Bergsteiger
Bormio profiliert sich als Mekka für Ski-BergsteigerBormio profiliert sich als Mekka für Ski-Bergsteiger
Bormio profiliert sich als Mekka für Ski-Bergsteiger
 
Frühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und Rosenduft
Frühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und RosenduftFrühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und Rosenduft
Frühling in der Provinz Brescia: Farbenrausch und Rosenduft
 
Schönheit tanken am Lago Maggiore - Pressemitteilung
Schönheit tanken am Lago Maggiore - PressemitteilungSchönheit tanken am Lago Maggiore - Pressemitteilung
Schönheit tanken am Lago Maggiore - Pressemitteilung
 
Grand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften See
Grand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften SeeGrand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften See
Grand Tour del Lago d’Orta: In fünf Tagen um einen zauberhaften See
 
Brescia und seine Provinz verbreiten Weihnachtszauber
Brescia und seine Provinz verbreiten WeihnachtszauberBrescia und seine Provinz verbreiten Weihnachtszauber
Brescia und seine Provinz verbreiten Weihnachtszauber
 
Sacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago Maggiore
Sacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago MaggioreSacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago Maggiore
Sacri Monti – kunstvolle Ziele am Lago Maggiore
 
Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...
Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...
Brescia: herbstliche Gaumenfreuden zwischen Alpenrand, Ebene und Seen - Press...
 
Der Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - Pressemitteilung
Der Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - PressemitteilungDer Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - Pressemitteilung
Der Boxer und die Göttin – eine Beziehung auf Zeit - Pressemitteilung
 
Brescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - Pressemitteilung
Brescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - PressemitteilungBrescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - Pressemitteilung
Brescia: Theater „urlaubt“ mit Konzerten in der Provinz - Pressemitteilung
 
30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung
30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung
30 Jahre Nationalpark Val Grande - Pressemitteilung
 
Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...
Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...
Von Neapel, von der Liebe, von Barock bis Jazz: Das 62. Stresa Festival lässt...
 

Lago Maggiore – Willkommen im „Tal der Maler“ - Pressemitteilung

  • 1. PRESSEMITTEILUNG Berlin, den 12. September 2023 Lago Maggiore – Willkommen im „Tal der Maler“ Buntgefärbte Wälder, angenehme Temperaturen, kulinarische Genüsse – es gibt viele Gründe, den Lago Maggiore und sein bergiges Hinterland im Herbst zu besuchen. Mit leichten Wanderungen auf den Spuren post-impressionistischer Maler empfiehlt sich das nahe dem See gelegene Vigezzo-Tal. Schneebedeckte Berge, sattgrüne Sommerwiesen. Das Tal in jedem Licht und zu jeder Jahreszeit, mit impressionistischem Pinselschwung auf die Leinwand getupft. Die Gemälde von Carlo Fornara (1871 -1968) sind gemalte Liebeserklärungen an seine Heimat, das Vigezzo-Tal. Dieses liegt etwa eine halbe Autostunde vom piemontesischen Westufer des Lago Maggiore entfernt. Nicht nur die Landschaften, auch die Menschen dieser wenig bekannten Gegend am Südrand der Alpen faszinierten den Künstler. Frauen und Männer bei der Arbeit hat er ebenso mit Farbpalette und Pinsel eingefangen wie Menschen, die ihm Modell gesessen und deren authentische Gesichter ihn offensichtlich fasziniert haben. Fornara, Sohn eines Bauernpaares, war aber nicht der einzige Maler, der in dieser Umgebung seine Motive fand. Das Val Vigezzo hat einige Kunstschaffende hervorgebracht, denen es seinen Beinamen „Valle dei pittori“ – „Tal der Maler“ – verdankt. Im kleinen Santa Maria Maggiore öffnete 1878 eine Schule für die Schönen Künste ihre Tore – die Scuola di Belle Arti – heute nach ihrem Gründer Giovanni Rossetti Valentini benannt. Dieses Institut war und ist einzigartig im ländlichen Alpenraum. Rossetti Valentini, ein 1796 im Dörfchen Santa Maria Maggiore geborener Künstler, hatte den Traum, jungen Talenten seiner Heimat professionelle Unterricht zuteilwerden lassen. Als Lehrer an der neueröffneten Schule konnte seinerzeit Enrico Cavalli (1849-1919) gewonnen werden – auch er ein Maler mit lokalen Wurzeln. Cavalli hatte schon aber früh im Leben einige Jahre in Frankreich verbracht, hatte französische Künstler kennengelernt und sich mit den damals aktuellen französischen Kunstströmungen, besonders mit der angesagten Freilich-Malerei, vertraut gemacht. Von diesem erweiterten Horizont haben seine Schüler in Santa Maria Maggiore profitiert. Auch Fornara lernte bei Cavalli viel über Maltechniken und perfekte Bild- Kompositionen. Wandern auf den Spuren der Maler Auf den Spuren Fornaras, Cavallis und anderer Künstlerpersönlichkeiten lässt sich jetzt ein Stück Vigezzo Tal erwandern. Ausgangspunkt für die kleinen Natur- und Kunst-Touren ist eben jene Kunstschule, die im ausgehenden 19. Jahrhundert zu einer Talentschmiede wurde und noch heute eine vitale Begegnungsstätte für Kunstschaffende und Kunstinteressierte ist. Entlang des 4,5 Kilometer langen Fornara-Wanderwegs geben zehn in die Landschaft gesetzte Tafeln Einblicke in die Welt des Künstlers, machen mit seinen Gemälden und seinen Gedanken bekannt. Mit Hilfe von
  • 2. PRESSEMITTEILUNG QR-Codes lassen sich an jeder Tafel Informationen vertiefen. Die Wanderung kann - normale Kondition vorausgesetzt - mühelos in zwei Stunden bewältigt werden. Lediglich 110 Höhenmeter sind auf dem Fornara gewidmeten Parcours zu überwinden. Vom Tal in die Metropolen der Kunst Ein weiterer Künstler, der sich von der Landschaft und dem Licht im Vigezzo Tal inspirieren ließ, war Giovanni Battista Ciolina (1870-1955). Gemeinsam mit dem fast gleichaltrigen Fornara wurde auch er an der Scuola di Belle Arti von Cavalli unterrichtet. Nur wenige Jahre später hatte sich Ciolina mit seinen post-impressionistischen Werken in den Kunstmetropolen des italienischen Nordens einen Namen gemacht. Um 1900 waren seine Bilder bei zahlreichen Ausstellungen in Mailand, Turin und Venedig zu sehen. Die Wanderung zu den Landschaften Ciolinas beginnt ebenfalls an der Kunstschule Rossetti Valentini in Santa Maria Maggiore und führt zu einigen der reizvollsten Orte im „Tal der Maler“. Der Parcours erstreckt sich über sechseinhalb Kilometer und überwindet einen Höhenunterschied von 280 Metern. Zwei Stunden und 45 Minuten sollten Wandernde für diese Tour einplanen. Die Scuola di Belle Arti Rossetti Valentini in Santa Maria Maggiore wurde nach umfangreicher Restaurierung und Erweiterung kürzlich wiedereröffnet. Noch bis Ende November ist dort eine Ausstellung zu Ehren ihres berühmtesten Lehrers zu sehen. Erstmals wird das künstlerische und didaktische Wirken Cavallis im „Tal der Maler“ in allen Facetten gewürdigt.