SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
KRASS! Was Kunst bewirkt.
DAS MACHT
„In allenRegionender Weltsoll Kindernund Jugendlichenaus sozialschwachem Umfeldeinkostenloserund
schwellenfreierZugangzuKultur und Bildung ermöglichtwerden.“
Das Ziel istdie Persönlichkeitsstärkung undFörderung vonKindern und Jugendlichenaus sozialschwachemUmfeld.Sie werdenmotiviert
und begeistertingemeinsamenAktionen, über individuelle Betreuungsangebote undStipendien sowieKooperationenmitöffentlichen
und privatenInstitutionen. Gleichzeitig gibtder VereinKinderndurchÖffentlichkeitsarbeiteine Stimme undmachtauf ihre Belange
aufmerksam.
Kinder öffnen beim Malen nicht nur Farbtöpfe, sondern auch ihre Herzen.
DIE VISION
DER VEREIN
Wir glaubenfestdaran, dass jedes einzelne KindungeachtetseinessozialenHintergrunds einAnrecht
auf einsorgenfreiesAufwachsenmitfreiem ZugangzuKunsthabensoll.
… stehtfür eine breite Plattform zugunstennachhaltigerBildungs- und Kunstvermittlung für
Kinderund Jugendliche aus finanzschwachenFamilienundzur Förderung derenKinder
… kümmertsichum direkte Integration von Flüchtlingskinder
… erteiltKurse im kulturellenSektor direktvor Ort in sozialschwachen Segmenten
… ca.150 Ehrenamtliche aus allenBerufszweigenundtätig inDeutschland, Griechenland,
Belgien, Kambodscha, China undAfrika
... hat keine Festangestellten
KRASS e.V. …
WAS BEWIRKT KUNST
Kreativitätbedeutetinerster Linie geistige Freiheit. Kunsthilft Ängste zuüberwinden, verhilftProbleme auszudrückenund
Handlungskompetenzenauszuarbeiten. Kunstund Kultur dient der Stärkung der Wahrnehmung, der gelungenenIntegration
in die Gesellschaft, sensibilisiertfür das soziale Miteinander. Kultur öffnetdenBlicküber den Tellerrand.
Durchdie künstlerische Förderungensozial benachteiligterKinder undJugendlicher werdendiverse Kompetenzenspielerischausgebaut:
• Selbstkompetenz(Entscheidungsfindung, ÜberwindungvonSchwellenängsten)
• Sozialkompetenz (Kunstals Kommunikationskanal)
• Methodenkompetenzen(Traumatische Erlebnisse könnenspielerischbetrachtetundaufgelöstwerden)
• Problemlösungs- und Planungskompetenzen(Ausprobierenundscheitern, AusprobierenundErfolge feiern)
Zudem ist Kunst Impulsgeber für AustauschzwischenElternundKind.
KRASS e.V.Programme decken folgende Kunstbereiche ab:
Bildende Kunst // Darstellende Kunst//Musik // Theater //Literatur
Wir legenbesonderenWertauf die Einhaltung pädagogischerStandards, drum arbeitenbei uns
immer ausgebildete Pädagogenmitzusätzlicher Unterstützung vonEhrenamtlichenmitdenKindern.
Seit 2014 geben wir Kurse undAngebote in Flüchtlingsheimenin Düsseldorf,die sich im Schwerpunktan Kinder undJugendliche zwischen
4 bis 18 Jahren richtet.Die Anzahl der Teilnehmer indiesem Zeitraum warenbisher 3.760 Kinder& Jugendliche.
Unsere akademischundpädagogischausgebildetenKünstler steuernderzeit11 verschiedene Flüchtlingsunterkünfte inDüsseldorf an.
Innerhalbder Kurse stehendenKindern und JugendlichenMaterialienzur Verfügung, die sie frei innerhalbeiner thematischen Klammer
anwendenkönnen. Besondere künstlerische Fähigkeitensindhier nichterforderlich- die Kurse sind für Jedermannund gebeneinStück
Beschäftigung undAbwechslung im Alltag der Kinder. Die Kurse findeninden Räumlichkeitender Heime statt.
FLÜCHTLINGSHILFE - Die Kunst, die WILLKOMMEN heißt
Flüchtlingskinder habenschreckliches erlebt. Um ihneneinStück UnbeschwertheitundLebensfreude zu
gebenistdas kulturelle, künstlerische Spiel einförderndes Element.
Zur aktivenIntegrationgibtes bereits Mittwochs Nachmittags Kurse für
Kinder öffentlicher SchulenundFlüchtlingskindernzusammen.
FLÜCHTLINGSHILFE
Ein wichtiges Instrumentzur Integrationinunsere westliche Kultur und der Förderung der Sprache,
aber auchin sozial-pädagogischerHinsicht, sindTheaterprojekte.
Erfahrungenaus anderenEinrichtungenzeigen,dass das integrative Theaterspiel(Ensemble Deutschsprachiger und
Flüchtlinge mit geringer Sprachkenntnis)bereits innerhalbweniger Monate die Sprachkompetenz soweit steigern kann,
dass Flüchtlinge in Förderschulen „eingeschult“ werden können.
Hier bestehenvonKRASS e. V. initiierte, fertige Konzepte speziell für unbegleiteteFlüchtling inDüsseldorf zur zeitnahen
Umsetzung zur Verfügung.
SOCIAL FRANCHISING
Gemeinsam sindwir starkund können mehr erreichen. KRASS nutztSocial Franchising, um Kinder und Jugendliche
flächendeckendundnachhaltig zuerreichen.
Wer sichmit unserer Visionidentifizierenkannundgernvor Ort aktiv Initiative zeigenmöchte, denunterstützenwir gerne
beim Aufbau und in der Außenkommunikation. Um somehr Städte sichzusammentun, destomehr können wir erreichen.
Für mehr Info:info@krass-ev.de
In folgendenStädtenund Ländernwerdenschon Projekte realisiert:
• KRASS e.V.in Europa: Deutschland Düsseldorf
Aachen// Essen// Günzburg // Hamburg//
Limburg // Rösrath // Stuttgart// Trier
Belgien Eupen
Griechenland Athen
• KRASS e.V.weltweit: China Shanghai
Kambodscha Siem Reap
AUSGEZEICHNET
Guiness Weltrekord: „Größtes Kinderaltelier“
Claudia Seidensticker erzählt, wie aus einer Idee einVereinwurde:
„Dabei hatte icheigentlich2008 eineintägiges Eventgeplant, als ichKinder – gleichwelcher Nationalitätundsozialer Schicht–
aufrief, gleichzeitigeine 60 Meterlange Leinwandzubemalen. MeinZiel, das ichmitHilfe vonvielenEhrenamtlerInnen erreichte:
Kinder konnten denganzenTag unter BegleitungvonprofessionellenKünstlerInnendem Spiel mitFarbenfreienLauf lassen, denn
Kinder öffnenbeim Malennichtnur Farbtöpfe, sondernauchihre Herzen.“
2008
Deutschland- Landder Ideen2009
Nominiertfür Leuchtturmprojekt,UNESCOundHelferHerzen2010
Solidaritätspreis NRZ und Freddy Fischer Stiftung2011
Nominiertfür Deutschen Engagement Preis2012
Kurt Kreuser Preis für Soziales Engagement
Stfitung Mitarbeit NRW-Engagiert stifteteinenImagefilm
2013
Nominiertfür den DeutschenEngagementPreis
Empfang beim Bundespräsidentenanlässlichder Festivitätenzum tag der DeutschenEinheit
Martinstaler der Stadt Düsseldorffür ehrenamtliches Engagement
2014
2015
IN ZAHLEN
Nur die pädagogischausgebildetenKünstler sindHonorarkräfte, um denAnspruchander Arbeitam Kind
zu gewährleisten. AnsonstenhatKRASS e.V. inehrenamtlicher TätigkeitmitkeinenFestangestellten
… 68 Projekte,25 Programmeund 15 Aktionen
... mitdem größten Gesamtbudgetvon 198.000,- in 2014
und < 10 % Overheadkosten in 2014und 2015
... In 30 Ländern auf 3 Kontinenten
… rund 20.000 Kinder und Jugendliche haben KRASS Workshops besucht
davon warenca. 4.000 Flüchtlingskinder
… 22 Förderkinder haben ein dauerhaftes Stipendiumerhalten
… ca.150 freiwillige Helfer haben rund 137.150 Stundengemeinnützige Arbeitgeleistet
allein 2015waren es 21.650 unbezahltgeleistete Stunden für das Gemeinwesen,
bei einem Stundensatz von 10,-€/Stundesind das 216.500 Euro
seit2009
RESSOURCENEINSATZ
Einnahmen:
2014 wurden 86 %der Kosten aus Fördergeldern und9 % aus Spenden generiert
2015 wurden 80 %der Kosten aus Fördergeldern und11 %aus Spenden generiert
8,25 % Ausgabenfür Verwaltung & Werbung
90 % Ausgabenfür Förderung
Bei uns gehen die Gelder direkt
an die Kinder…
DAS KANN
6 JAHRE ERFAHRUNG MIT STETIGEM WACHSTUM
… Reputationaus mit108 Projektenund Programmenim sozialschwachenUmfeld
... Entlastung des Bildungssystems durchkostenlosenUnterrichtim kreativenBereich
... Interkulturelles ArbeitenführtzuIntegration mit Spaßund Motivation
… fortgeschrittenerLernprozess im Umgang mitEhrenamtsmanagement, KooperationspartnernundNetzwerken
… Evaluation undProzesskettenoptimierung
20112009 2013 2015 2017 2019
Ohne
Angestellte
DAS KÖNNTE
20112009 2013 2015 2017 2019
Ohne
Angestellte
Effizienz-
steigerung
Mit Infra-
struktur
Einstieg für neue Partner
DAS BRAUCHT
BRAUCHT EINEN PARTNER...
• dem Kreativitätundsichdaraus entwickelnde Zukunftsperspektivenam Herzenliegt
• der sich für die Förderung benachteiligterKinder undJugendlicher einsetzt
• der internationale Verknüpfung schaffenmöchte
• der sein Engagementperspektivischundlangfristigplanenwill
• der Erfolge seiner Förderung hautnahmiterlebenwill
Wir möchten einenPartnernfür unsere Idee gewinnen, um die Finanzierung vonKRASS auf noch solidere Beine stellen
und um in unserer Planung unabhängiger zuwerden:
• um KRASS weiter gesundwachsenzulassen
• für unsere freienProjekte anSchulenund Dachverbändender Wohlfahrt
• für unsere Stipendiaten
• für Mitarbeiter undderenWeiterbildung
Wir wollen nicht nur nehmen, sondern auch ZURÜCK GEBEN!
SCHAFFUNG EINER NOTWENDIGEN INFRASTRUKTUR
… einBüro als Anlaufstelle für 3-4 Mitarbeiterundeinem Meetingraum
... zunächsteiner Assistenz des Vorstands undeiner Stelle für Fundraising
... weiterhineinbis zwei Sozialarbeiter zur Betreuungder Ehrenamtler undder Projekte
20112009 2013 2015 2017 2019
Förderprojekte
+ Vitalfunktion
Ohne Risiko
MACHT KINDER STARK!MACHT KINDER STARK!
KRASS! Was Kunst bewirkt.
KRASS e.V. Grafenberger Allee269, 40237 Düsseldorf
Claudia Seidensticker-Fountis
Kontakt: info@krass-ev.de
Deutschland: +49 211 310 54 714
Griechenland:+30694 86 54 864
SKYPE: KRASS2010
Spendenkonto:
Deutsche Bank
Nr.: 2223410
BLZ: 30070024
IBAN: DE07 3007 0024 02223410 00
BIC: DEUTDEDBDUE

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie KRASS! Was Kunst bewirkt.

StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
Anastasios (Tassos) Fountis
 
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter BildungspartnerschaftStuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
Landeshauptstadt Stuttgart
 
Migranten machen Schule
Migranten machen SchuleMigranten machen Schule
Migranten machen Schule
Landeshauptstadt Stuttgart
 
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Fachstelle GLiS - Globales Lernen in der Schule
 
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
Sabine Kronenberger PR für Nachhaltigkeit und Werte
 
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
Kirsten Vino
 
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Bildungspaten gesucht
Bildungspaten gesuchtBildungspaten gesucht
Bildungspaten gesucht
Landeshauptstadt Stuttgart
 
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemãoMerkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
GiulliaVenus
 
Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome
Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome
Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome
World Café Europe
 
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9xFree Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
SidePlaysYT
 
AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...
AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...
AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...
worked as: time traveller
 
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle SchulentwicklungLeitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
BLLV
 
magazin-vision-2016-world-vision-schweiz-de
magazin-vision-2016-world-vision-schweiz-demagazin-vision-2016-world-vision-schweiz-de
magazin-vision-2016-world-vision-schweiz-de
Reto Gerber
 
Anlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdf
Anlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdfAnlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdf
Anlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-AusschreibungWIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
Malte Paw
 
kinderwelten Broschüre
kinderwelten Broschürekinderwelten Broschüre
kinderwelten Broschüre
Petra von Borstel
 
kinderwelten 2010
kinderwelten 2010kinderwelten 2010
kinderwelten 2010
tspe
 

Ähnlich wie KRASS! Was Kunst bewirkt. (20)

StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-FountisStiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
StiftungsWelt 2012 Claudia Seidensticker-Fountis
 
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
StiftungsWelt Seidensticker-Fountis (in German)
 
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter BildungspartnerschaftStuttgarter Bildungspartnerschaft
Stuttgarter Bildungspartnerschaft
 
Migranten machen Schule
Migranten machen SchuleMigranten machen Schule
Migranten machen Schule
 
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
 
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
house of young adults - Potenziale heben, miteinander leben - #HOYA Wiesbaden.
 
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
FWD Kultur und Bildung: Einsatzstellenbesuche
 
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
378_Integrationsfonds 2012 der Region Hannover.pdf
 
Bildungspaten gesucht
Bildungspaten gesuchtBildungspaten gesucht
Bildungspaten gesucht
 
web_brosch
web_broschweb_brosch
web_brosch
 
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemãoMerkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
Merkheft04_Zirkus_Screen.pdfum livro sobre circo nas escolas em alemão
 
Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome
Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome
Gemeinsam Miteinander - Integration von geflüchteten Menschen #RefugeesWelcome
 
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9xFree Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
Free Money on this https://bit.ly/3CMSQ9x
 
AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...
AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...
AUTOBIOGRAPHISCHE THEATERFICTION ALS INNOVATIVES WERKZEUG, UM DIE MENSCHLICHE...
 
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle SchulentwicklungLeitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
 
magazin-vision-2016-world-vision-schweiz-de
magazin-vision-2016-world-vision-schweiz-demagazin-vision-2016-world-vision-schweiz-de
magazin-vision-2016-world-vision-schweiz-de
 
Anlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdf
Anlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdfAnlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdf
Anlage DS II 525_Ausführliche Beschreibung der Projekte.pdf
 
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-AusschreibungWIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
WIssenschaftsjahr 2013 - Planspiel-Ausschreibung
 
kinderwelten Broschüre
kinderwelten Broschürekinderwelten Broschüre
kinderwelten Broschüre
 
kinderwelten 2010
kinderwelten 2010kinderwelten 2010
kinderwelten 2010
 

KRASS! Was Kunst bewirkt.

  • 3. „In allenRegionender Weltsoll Kindernund Jugendlichenaus sozialschwachem Umfeldeinkostenloserund schwellenfreierZugangzuKultur und Bildung ermöglichtwerden.“ Das Ziel istdie Persönlichkeitsstärkung undFörderung vonKindern und Jugendlichenaus sozialschwachemUmfeld.Sie werdenmotiviert und begeistertingemeinsamenAktionen, über individuelle Betreuungsangebote undStipendien sowieKooperationenmitöffentlichen und privatenInstitutionen. Gleichzeitig gibtder VereinKinderndurchÖffentlichkeitsarbeiteine Stimme undmachtauf ihre Belange aufmerksam. Kinder öffnen beim Malen nicht nur Farbtöpfe, sondern auch ihre Herzen. DIE VISION
  • 4. DER VEREIN Wir glaubenfestdaran, dass jedes einzelne KindungeachtetseinessozialenHintergrunds einAnrecht auf einsorgenfreiesAufwachsenmitfreiem ZugangzuKunsthabensoll. … stehtfür eine breite Plattform zugunstennachhaltigerBildungs- und Kunstvermittlung für Kinderund Jugendliche aus finanzschwachenFamilienundzur Förderung derenKinder … kümmertsichum direkte Integration von Flüchtlingskinder … erteiltKurse im kulturellenSektor direktvor Ort in sozialschwachen Segmenten … ca.150 Ehrenamtliche aus allenBerufszweigenundtätig inDeutschland, Griechenland, Belgien, Kambodscha, China undAfrika ... hat keine Festangestellten KRASS e.V. …
  • 5. WAS BEWIRKT KUNST Kreativitätbedeutetinerster Linie geistige Freiheit. Kunsthilft Ängste zuüberwinden, verhilftProbleme auszudrückenund Handlungskompetenzenauszuarbeiten. Kunstund Kultur dient der Stärkung der Wahrnehmung, der gelungenenIntegration in die Gesellschaft, sensibilisiertfür das soziale Miteinander. Kultur öffnetdenBlicküber den Tellerrand. Durchdie künstlerische Förderungensozial benachteiligterKinder undJugendlicher werdendiverse Kompetenzenspielerischausgebaut: • Selbstkompetenz(Entscheidungsfindung, ÜberwindungvonSchwellenängsten) • Sozialkompetenz (Kunstals Kommunikationskanal) • Methodenkompetenzen(Traumatische Erlebnisse könnenspielerischbetrachtetundaufgelöstwerden) • Problemlösungs- und Planungskompetenzen(Ausprobierenundscheitern, AusprobierenundErfolge feiern) Zudem ist Kunst Impulsgeber für AustauschzwischenElternundKind. KRASS e.V.Programme decken folgende Kunstbereiche ab: Bildende Kunst // Darstellende Kunst//Musik // Theater //Literatur Wir legenbesonderenWertauf die Einhaltung pädagogischerStandards, drum arbeitenbei uns immer ausgebildete Pädagogenmitzusätzlicher Unterstützung vonEhrenamtlichenmitdenKindern.
  • 6. Seit 2014 geben wir Kurse undAngebote in Flüchtlingsheimenin Düsseldorf,die sich im Schwerpunktan Kinder undJugendliche zwischen 4 bis 18 Jahren richtet.Die Anzahl der Teilnehmer indiesem Zeitraum warenbisher 3.760 Kinder& Jugendliche. Unsere akademischundpädagogischausgebildetenKünstler steuernderzeit11 verschiedene Flüchtlingsunterkünfte inDüsseldorf an. Innerhalbder Kurse stehendenKindern und JugendlichenMaterialienzur Verfügung, die sie frei innerhalbeiner thematischen Klammer anwendenkönnen. Besondere künstlerische Fähigkeitensindhier nichterforderlich- die Kurse sind für Jedermannund gebeneinStück Beschäftigung undAbwechslung im Alltag der Kinder. Die Kurse findeninden Räumlichkeitender Heime statt. FLÜCHTLINGSHILFE - Die Kunst, die WILLKOMMEN heißt Flüchtlingskinder habenschreckliches erlebt. Um ihneneinStück UnbeschwertheitundLebensfreude zu gebenistdas kulturelle, künstlerische Spiel einförderndes Element. Zur aktivenIntegrationgibtes bereits Mittwochs Nachmittags Kurse für Kinder öffentlicher SchulenundFlüchtlingskindernzusammen.
  • 7. FLÜCHTLINGSHILFE Ein wichtiges Instrumentzur Integrationinunsere westliche Kultur und der Förderung der Sprache, aber auchin sozial-pädagogischerHinsicht, sindTheaterprojekte. Erfahrungenaus anderenEinrichtungenzeigen,dass das integrative Theaterspiel(Ensemble Deutschsprachiger und Flüchtlinge mit geringer Sprachkenntnis)bereits innerhalbweniger Monate die Sprachkompetenz soweit steigern kann, dass Flüchtlinge in Förderschulen „eingeschult“ werden können. Hier bestehenvonKRASS e. V. initiierte, fertige Konzepte speziell für unbegleiteteFlüchtling inDüsseldorf zur zeitnahen Umsetzung zur Verfügung.
  • 8. SOCIAL FRANCHISING Gemeinsam sindwir starkund können mehr erreichen. KRASS nutztSocial Franchising, um Kinder und Jugendliche flächendeckendundnachhaltig zuerreichen. Wer sichmit unserer Visionidentifizierenkannundgernvor Ort aktiv Initiative zeigenmöchte, denunterstützenwir gerne beim Aufbau und in der Außenkommunikation. Um somehr Städte sichzusammentun, destomehr können wir erreichen. Für mehr Info:info@krass-ev.de In folgendenStädtenund Ländernwerdenschon Projekte realisiert: • KRASS e.V.in Europa: Deutschland Düsseldorf Aachen// Essen// Günzburg // Hamburg// Limburg // Rösrath // Stuttgart// Trier Belgien Eupen Griechenland Athen • KRASS e.V.weltweit: China Shanghai Kambodscha Siem Reap
  • 9. AUSGEZEICHNET Guiness Weltrekord: „Größtes Kinderaltelier“ Claudia Seidensticker erzählt, wie aus einer Idee einVereinwurde: „Dabei hatte icheigentlich2008 eineintägiges Eventgeplant, als ichKinder – gleichwelcher Nationalitätundsozialer Schicht– aufrief, gleichzeitigeine 60 Meterlange Leinwandzubemalen. MeinZiel, das ichmitHilfe vonvielenEhrenamtlerInnen erreichte: Kinder konnten denganzenTag unter BegleitungvonprofessionellenKünstlerInnendem Spiel mitFarbenfreienLauf lassen, denn Kinder öffnenbeim Malennichtnur Farbtöpfe, sondernauchihre Herzen.“ 2008 Deutschland- Landder Ideen2009 Nominiertfür Leuchtturmprojekt,UNESCOundHelferHerzen2010 Solidaritätspreis NRZ und Freddy Fischer Stiftung2011 Nominiertfür Deutschen Engagement Preis2012 Kurt Kreuser Preis für Soziales Engagement Stfitung Mitarbeit NRW-Engagiert stifteteinenImagefilm 2013 Nominiertfür den DeutschenEngagementPreis Empfang beim Bundespräsidentenanlässlichder Festivitätenzum tag der DeutschenEinheit Martinstaler der Stadt Düsseldorffür ehrenamtliches Engagement 2014 2015
  • 10. IN ZAHLEN Nur die pädagogischausgebildetenKünstler sindHonorarkräfte, um denAnspruchander Arbeitam Kind zu gewährleisten. AnsonstenhatKRASS e.V. inehrenamtlicher TätigkeitmitkeinenFestangestellten … 68 Projekte,25 Programmeund 15 Aktionen ... mitdem größten Gesamtbudgetvon 198.000,- in 2014 und < 10 % Overheadkosten in 2014und 2015 ... In 30 Ländern auf 3 Kontinenten … rund 20.000 Kinder und Jugendliche haben KRASS Workshops besucht davon warenca. 4.000 Flüchtlingskinder … 22 Förderkinder haben ein dauerhaftes Stipendiumerhalten … ca.150 freiwillige Helfer haben rund 137.150 Stundengemeinnützige Arbeitgeleistet allein 2015waren es 21.650 unbezahltgeleistete Stunden für das Gemeinwesen, bei einem Stundensatz von 10,-€/Stundesind das 216.500 Euro seit2009
  • 11. RESSOURCENEINSATZ Einnahmen: 2014 wurden 86 %der Kosten aus Fördergeldern und9 % aus Spenden generiert 2015 wurden 80 %der Kosten aus Fördergeldern und11 %aus Spenden generiert 8,25 % Ausgabenfür Verwaltung & Werbung 90 % Ausgabenfür Förderung Bei uns gehen die Gelder direkt an die Kinder…
  • 13. 6 JAHRE ERFAHRUNG MIT STETIGEM WACHSTUM … Reputationaus mit108 Projektenund Programmenim sozialschwachenUmfeld ... Entlastung des Bildungssystems durchkostenlosenUnterrichtim kreativenBereich ... Interkulturelles ArbeitenführtzuIntegration mit Spaßund Motivation … fortgeschrittenerLernprozess im Umgang mitEhrenamtsmanagement, KooperationspartnernundNetzwerken … Evaluation undProzesskettenoptimierung 20112009 2013 2015 2017 2019 Ohne Angestellte
  • 15. 20112009 2013 2015 2017 2019 Ohne Angestellte Effizienz- steigerung Mit Infra- struktur Einstieg für neue Partner
  • 17. BRAUCHT EINEN PARTNER... • dem Kreativitätundsichdaraus entwickelnde Zukunftsperspektivenam Herzenliegt • der sich für die Förderung benachteiligterKinder undJugendlicher einsetzt • der internationale Verknüpfung schaffenmöchte • der sein Engagementperspektivischundlangfristigplanenwill • der Erfolge seiner Förderung hautnahmiterlebenwill Wir möchten einenPartnernfür unsere Idee gewinnen, um die Finanzierung vonKRASS auf noch solidere Beine stellen und um in unserer Planung unabhängiger zuwerden: • um KRASS weiter gesundwachsenzulassen • für unsere freienProjekte anSchulenund Dachverbändender Wohlfahrt • für unsere Stipendiaten • für Mitarbeiter undderenWeiterbildung Wir wollen nicht nur nehmen, sondern auch ZURÜCK GEBEN!
  • 18. SCHAFFUNG EINER NOTWENDIGEN INFRASTRUKTUR … einBüro als Anlaufstelle für 3-4 Mitarbeiterundeinem Meetingraum ... zunächsteiner Assistenz des Vorstands undeiner Stelle für Fundraising ... weiterhineinbis zwei Sozialarbeiter zur Betreuungder Ehrenamtler undder Projekte 20112009 2013 2015 2017 2019 Förderprojekte + Vitalfunktion Ohne Risiko
  • 19. MACHT KINDER STARK!MACHT KINDER STARK!
  • 21. KRASS e.V. Grafenberger Allee269, 40237 Düsseldorf Claudia Seidensticker-Fountis Kontakt: info@krass-ev.de Deutschland: +49 211 310 54 714 Griechenland:+30694 86 54 864 SKYPE: KRASS2010 Spendenkonto: Deutsche Bank Nr.: 2223410 BLZ: 30070024 IBAN: DE07 3007 0024 02223410 00 BIC: DEUTDEDBDUE