SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Bedeutung von Social Media
in der Investmentbranche - Update
Kommalpha @ BVI Facts, Funds & Food
Frankfurt, 10.09.2012
Social Media von 2010 bis 2012

Agenda
                     6.000.000


Einleitung           5.000.000

Social Media         4.000.000
Status
Chancen              3.000.000
                                                                                               LinkedIn
                                                                                               Xing
Risiken              2.000.000


Best Practices       1.000.000

Kontakt                     0
                                  Mai 10       Mrz 11        Feb 12        Aug 12   Gesamtes
                                                                                    Wachstum
                                                        Mitgliederzahlen




                 2
                        © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Insgesamt viel Aufmerksamkeit
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                 3
                     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Ungleiche Branchenverteilung
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                 4
                     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Erste Gehversuche der Investmentbranche …

Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                 5
                      © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Unternehmen der Vortragsteilnehmer
                     mit ausbaufähiger Social Media Präsenz
Agenda

                     60%
Einleitung
Social Media         50%
Status
                                                                          Xing
Chancen              40%
                                                                          Facebook
Risiken                                                                   LinkedIn
                     30%
Best Practices                                                            Twitter
                                                                          keine Präsenz
Kontakt              20%


                     10%


                      0%
                                                   Social Media Nutzung


                     Positivste Entwicklung: Fidelity Investments konnte seit 2010 die
                     Anzahl der Twitter-Follower auf über 50.000 verzehnfachen

                     Quelle: Kommalpha (September 2012), Blitzrecherche

                 6
                         © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutung von Social Media für Ihr Unternehmen?

Agenda
                                           Welche Social Media Plattformen nutzen Sie für Ihr
                                           Unternehmen am häufigsten?                  61%                                   55%


Einleitung
                                                                                                       2010      2012
Social Media                                                                14%
Status                                                 9% 11%                                                                      10%
                                                                       8%                 9%         8%
                                                                                                          5%       4%
Chancen                                                                                                                                  4%
                                                                                                                        1%
Risiken
Best Practices
Kontakt

                      Facebook
                                                              8,4%
                                27,7%
                                                                            15,7%
                                                                                                    Sehr große Bedeutung

                                                                                                    Große Bedeutung

                                                                                                    Weder noch

                                                                                  14,5%             Geringe Bedeutung

                                                                                                    Keine Bedeutung


                                        33,7%
                     Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie

                 7
                         © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Wie nutzen Sie folgende Social Media Plattform?

Agenda
                                                              Xing
                                        11%               10%                                      Privat
Einleitung                                                                                         Privat &
                           24%                                                                     geschäftlich
Social Media                                                                                       Geschäftlich
Status
                                                                                                   Gar nicht
Chancen
                                                                    54%
Risiken
Best Practices
Kontakt                                                                                                              LinkedIn
                                                                                                                    5,9%              Privat

                                                                                                                              23,5%   Privat &
                                                                                    45,9%                                             geschäftlich
                                                                                                                                      Geschäftlich

                                                                                                                                      Gar nicht

                     Steigende Relevanz von LinkedIn - obwohl erst
                                                                                                                           24,7%
                     2009 auf dt. Markt




                         Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie

                 8
                             © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Was sind die Gründe Ihres Unternehmens für die
                     Nutzung von Social Media Plattformen?
Agenda

                      Steigerung des Bekanntheitsgrades                                                                                  53%
                                                                                                                                                  61%
Einleitung
                                                  Networking                                                                                           63%
                                                                                                                                                 59%
Social Media
Status                    Direkte Kommunikation mit der                                                                                          60%
                                    Zielgruppe                                                                                             55%
Chancen                                              Branding                                                   32%
                                                                                                                                   47%
Risiken                                                                                                                                          Chancen
                               Unternehmenspräsentation                                                          33%
Best Practices
                                                                                                                             42%                 erkannt?
                               Gewinnung von Neukunden                                                                 38%
Kontakt                                                                                                         32%

                                  Feedback für Leistungen                                      21%
                                                                                                         28%

                                                                                                22%
                                 Konkurrenz ist auch aktiv                                             26%              Feedback Management
                                                         Trend                                 21%
                                                                                              20%

                                                      Sonstige              6%
                                                                                    12%

                                          Umsatzsteigerung                        12%
                                                                                 9%
                                                                                                                               2010      2012


                     Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie

                 9
                         © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Wurde in Ihrem Unternehmen eine zentrale
                    Zuständigkeit für Social Media geschaffen? Falls Ja,
Agenda
                    in welchem Bereich?
                                                Nein                                                                        61%
Einleitung                                                                                                     42%

Social Media                 Abteilung Marketing                             13%
                                                                                                  26%
Status
                       Abteilung Kommunikation                         9%
                                                                                              24%
Chancen
Risiken                           Vorstandsebene               3%
                                                                4%
                                                                                                                Es wurde Zuständigkeit
                                                                                                                geschaffen
Best Practices                   Geschäftsführung                4%
                                                                      8%

Kontakt                              Fachabteilung       0%
                                                          1%

                                                               3%
                                                                                                                Strategische Fehler
                                  Externe Agentur         0%

                                           Sonstige         2%
                                                          0%


                                                                                     2010     2012




                    Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie

               10
                        © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Branche bestätigt langfristig große Bedeutung, aber
                     zögert bei der Umsetzung
Agenda
                    Bedeutung von Social Media für Ihr Unternehmen?
Einleitung                     Heute 3%                  33%                               32%                       24%                7%

Social Media         In einem Jahr          9%                      43%                                    32%                   12%     3%
Status
                     In zwei Jahren              22%                                49%                              16%           9%    3%
Chancen
                         Langfristig                      40%                                      42%                       10%    3% 4%
Risiken
                                       0%        10%      20%       30%       40%       50%       60%       70%      80%         90%         100%
Best Practices
                                            Sehr groß     Groß       Weder noch         Gering       Sehr gering         K. A.
Kontakt
                    Handlungsbedarf in Social Media aktiver zu werden
                                                                                     34%
                                                       25%
                                       22%
                                          21%             21%                    20%
                                                                                                            16%
                                                                    9%                                         11%
                                                                         6%                      5% 5%
                                                                                                                           3% 2%




                                                                                                         2010     2012


                     Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie

               11
                         © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Wie schätzen Sie allgemein die zukünftige Bedeutung
                    von Social Media ein?
Agenda

                                              2012: In einem Jahr
Einleitung                                         3% 1%            9%
                                     12%
Social Media                                                                                                   Sehr groß
Status
                                                                                                               Groß
Chancen                                                                                                        Weder noch
Risiken                                                                                                        Gering

Best Practices                                                                                                 Sehr gering
                       32%                                                                 43%
Kontakt                                                                                                        K. A.




                                                                                                         2010: In einem Jahr
                                                                                                                        9%    0% 5%

                                                                                                               25%                    31%




                                                                                                                             31%

                    Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie

               12
                        © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Branche sucht noch nach Orientierung im
                        Social Media Dschungel
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt
                        Startschwierigkeiten durch Informationsdefizit
                        Startschwierigkeiten durch Distanz des Managements
                        Angst vor Kontrollverlust steigert Skepsis
                        Fehlende Zuständigkeiten bei 42% der Befragten
                        Unter 30% der Befragten haben Social Media Strategie
                        Signifikante Wissenslücken im Social Media Monitoring
                        Fehlende Integration in das gesamte Kommunikationsdesign


                    Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie

               13
                         © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Social Media ist …

Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




               14
                     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Social Media ist … schon …
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




               15
                    © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
… Chance
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




               16
                    © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Die Chancen von Social Media im Unternehmen sind
                    vielfältig
Agenda

                                                                                                                   Social Media Chancen
Einleitung
Social Media
Status                                                                                           Nicht nur Unternehmenskommunikation


Chancen
Risiken                                                                    Quelle: Zerfass / Fink & Fuchs PR (2010),
                                                                           Studie Social Media Governance 2010
Best Practices
Kontakt




                                                                                    Social Media Einsatz im Unternehmen


                                                                    Quelle: Zerfass / Fink & Fuchs PR (2010),
                                                                    Studie Social Media Governance 2010




               17
                      © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Social Media verändert die Reichweite klassischer
                       Medien
Agenda
                       Verändertes Leseverhalten bei der Content-Produktion berücksichtigen

Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                    Marketingbudgets müssen neu allokiert werden



                       Bildquelle: www.flipboard.com & www.alphonsolabs.com/

               18
                           © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Chancen Freunde zu gewinnen

Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                                                            Kunden zu Freunden machen



               19
                      © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Finanzproduktion, -kommunikation und -vertrieb mit
                    Social Media kostenneutral internationalisieren
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
                     Finanzproduktion
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt


                      Kommunikation




                                                                    Social Media in der strategischen
                       Finanzvertrieb
                                                                    Unternehmensentwicklung
               20
                      © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Social Media – auch ein Risiko für die
                    Investmentbranche?
Agenda
                                                                   Grösste Risiken für Unternehmen

Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                                                                    Quelle: Zerfass / Fink & Fuchs PR (2010), Studie Social
                                                                    Media Governance 2010




               21
                     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Reputationsrisiko durch PR-Skandale

Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




               22
                     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Bewerten Sie den Nutzen diverser Social Media
                    Plattformen zuerst für sich selbst
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                    Empfehlung: Social Media für die Investmentbranche




               23
                       © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Kommalpha empfiehlt: Kümmern Sie sich nicht nur
                      um die Spitze des Social Media Eisbergs!
Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                                                                        Quelle: Social Media Iceberg,
                                                                        http://www.flickr.com/photos/intersectionconsulting/5332653015/



                    Quelle: Eigene Kommalpha Best Practices 2011

               24
                          © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Was ist Ihr Plan?

Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




               25
                     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Was ist Ihr Plan?

                                              Interner Kunde: Träger                                            Kunden:
 Vernetztes Steuerungs- und                   unternehmerischer                              Entscheider Institutioneller
 Analysekonzept der Kommunikation             Schlüsselfunktionen                                                Anleger             Formale Informationsinhalte im
 einschließlich Resonanzmessung bei                                                                                                                          Dialog
 Interessenten und Multiplikatoren



 Bedürfnisgerechte
 Informationslogistik und                                                                                                                    Informationsinhalte zur
 Entscheidungsunterstützung in                                                                                                           Entscheidungsunterstützung
 Echtzeit
                                                                            Enterprise 2.0
                                                                              Strategie
 Glaubwürdige Social Media-
                                                                                                                                 Kontinuierliche Untermauerung des
 Strategie unter Einbeziehung der
                                                                                                                                                  Profils anhand von
 Rolle des Mitarbeiters als
                                                                                                                                                  Kernkompetenzen
 Markenbotschafter



                                                                                                                                               Nach Bedürfnissen und
                                                                                                                                              Kommunikationsmitteln
 Systematische Grundlage einer
                                                                                                                                    differenzierte, stetige Ansprache
 qualitativen Mitarbeiterentwicklung
                                               Aktuelle und potenzielle                         Potenzielle Kunden und                         von Interessenten und
                                               Mitarbeiter                                                                                             Multiplikatoren
                                                                                                        Multiplikatoren



Abbildung: Kommalpha - Kernzielgruppen einer Enterprise 2.0 Strategie sowie wesentliche Teilprozesse insbesondere im Hinblick auf Kommunikationserfordernisse




                   26
                                 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Diesen Beitrag leistet Kommalpha

Agenda                                                                 Profundes, fachliches Experten Know-how
                                                                       Verständnis für Kunden- & Marktbedürfnisse

Einleitung
                                                                       Gespür für Markttrends
                                                                       Sehr qualifiziertes und motiviertes Team
Social Media                                                           Zugang zu exzellentem Netzwerk
Status
                                                                       Hohe Professionalität
Chancen                                                                Innovative Ideen und Strategien
Risiken                                                                Pragmatische Beratung
Best Practices                                                         Schnelle Umsetzung
                                                                       Übersetzer zwischen FinTech und Markt
Kontakt




               27
                      © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Sie möchten diese Präsentation herunterladen?

Agenda              Scannen Sie diesen QR-Code mit Ihrem Smartphone:


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken
Best Practices
Kontakt




                     Weitere Informationen zum QR-Code erhalten Sie unter
                     http://code.kommalpha.com




               28
                       © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Für Sie erreichbar

Agenda


Einleitung
Social Media
Status
Chancen
Risiken             Hans-Jürgen Dannheisig
                    Vorstandsvorsitzender
Best Practices
                    dannheisig@kommalpha.com
Kontakt

                    Kommalpha AG                                      Kommalpha (Schweiz) AG
                    Sophienstraße 6                                   Baarerstrasse 135
                    D-30159 Hannover                                  CH-6301 Zug
                    Tel. +49 511 3003 468-0                           Tel. +41 41 763 508-6
                    www.kommalpha.com




               29
                        © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Wir verbinden Spezialisten.




30
     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
Urheberrecht
     Dieses Dokument wurde von Kommalpha AG in Deutschland und von Kommalpha (Schweiz)
     AG (Kommalpha) an ihre Kunden als vertrauliche, geschützte Information herausgegeben.
     Die Gesellschaft, die dieses Dokument liest und benutzt (der Empfänger) verpflichtet sich,
     die hierin enthaltenen Informationen und das geistige Eigentum vertraulich zwischen
     Kommalpha und dem Empfänger zu behandeln. Kein Teil dieser Publikation darf in
     irgendeiner Form oder zu irgendeinem Zweck ohne die ausdrückliche schriftliche
     Genehmigung von Kommalpha reproduziert oder übertragen werden.

     Die von Kommalpha bereitgestellten Informationen bleiben das alleinige Eigentum von
     Kommalpha und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Etwaige erwähnte
     externe Firmen-, Produkt- oder Servicebezeichnungen werden lediglich zu
     Identifikationszwecken verwendet und können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein.

     © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.




31
         © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

El Portal de los Niños - P. Gumercindo Diaz, SDB
El Portal de los Niños  - P. Gumercindo Diaz, SDBEl Portal de los Niños  - P. Gumercindo Diaz, SDB
El Portal de los Niños - P. Gumercindo Diaz, SDB
Espiritualidad Salesiana
 
Modelo triptico talle trabajo alemania
Modelo triptico talle trabajo          alemaniaModelo triptico talle trabajo          alemania
Modelo triptico talle trabajo alemaniaCharo García
 
20150213 tarragona quimica
20150213 tarragona quimica20150213 tarragona quimica
ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...
ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...
ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...
ELISA GASSERT
 
Boletin feb2011
Boletin feb2011Boletin feb2011
Boletin feb2011
MARIA TRAPOS
 
SugarCRM Enterprise Data Sheet
SugarCRM Enterprise Data SheetSugarCRM Enterprise Data Sheet
SugarCRM Enterprise Data Sheet
Darren Flood
 
La mariposa espia
La mariposa espiaLa mariposa espia
La mariposa espia
Juan Esteban Hernandes
 
Tutorial evaluacion 1 tema 3
Tutorial evaluacion 1 tema 3Tutorial evaluacion 1 tema 3
Tutorial evaluacion 1 tema 3
jomave500
 
Flippa ditt klassrum 26 februari 2013
Flippa ditt klassrum 26 februari 2013Flippa ditt klassrum 26 februari 2013
Flippa ditt klassrum 26 februari 2013
Ingela Lundh Pedagogiskt Centrum, GR Utbildning
 
Maltrato infantil Sara y Alicia
Maltrato infantil Sara y AliciaMaltrato infantil Sara y Alicia
Maltrato infantil Sara y Alicia
David Aragonés
 
Tercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel Fundador
Tercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel FundadorTercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel Fundador
Tercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel Fundador
guest055032e
 
Ahorro Total - Verano 2014
Ahorro Total - Verano 2014Ahorro Total - Verano 2014
Ahorro Total - Verano 2014
Ahorro Total Muebles
 
JuniorTour
JuniorTourJuniorTour
JuniorTour
ivris
 
Maria jose palomar_sanchez01
Maria jose palomar_sanchez01Maria jose palomar_sanchez01
Maria jose palomar_sanchez01
Limber Aneiva Torrico
 
Ins alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofia
Ins alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofiaIns alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofia
Ins alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofia
Montserrat Garcia
 
Osi mats
Osi matsOsi mats
Osi mats
Clifford Stone
 
Cómo hacer marketing en internet
Cómo hacer marketing en internetCómo hacer marketing en internet
Cómo hacer marketing en internet
CARLOS VILLARROEL PALOMINO
 
Presentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SL
Presentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SLPresentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SL
Presentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SL
TALLERES CORTES, S.L.
 
Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.
Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.
Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.
designtn
 
Vikas_Kumar_Resume_S_Update
Vikas_Kumar_Resume_S_UpdateVikas_Kumar_Resume_S_Update
Vikas_Kumar_Resume_S_Update
Vikas Kumar
 

Andere mochten auch (20)

El Portal de los Niños - P. Gumercindo Diaz, SDB
El Portal de los Niños  - P. Gumercindo Diaz, SDBEl Portal de los Niños  - P. Gumercindo Diaz, SDB
El Portal de los Niños - P. Gumercindo Diaz, SDB
 
Modelo triptico talle trabajo alemania
Modelo triptico talle trabajo          alemaniaModelo triptico talle trabajo          alemania
Modelo triptico talle trabajo alemania
 
20150213 tarragona quimica
20150213 tarragona quimica20150213 tarragona quimica
20150213 tarragona quimica
 
ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...
ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...
ELISA GASSERT - Hand painted furniture and customized rooms for babies and ch...
 
Boletin feb2011
Boletin feb2011Boletin feb2011
Boletin feb2011
 
SugarCRM Enterprise Data Sheet
SugarCRM Enterprise Data SheetSugarCRM Enterprise Data Sheet
SugarCRM Enterprise Data Sheet
 
La mariposa espia
La mariposa espiaLa mariposa espia
La mariposa espia
 
Tutorial evaluacion 1 tema 3
Tutorial evaluacion 1 tema 3Tutorial evaluacion 1 tema 3
Tutorial evaluacion 1 tema 3
 
Flippa ditt klassrum 26 februari 2013
Flippa ditt klassrum 26 februari 2013Flippa ditt klassrum 26 februari 2013
Flippa ditt klassrum 26 februari 2013
 
Maltrato infantil Sara y Alicia
Maltrato infantil Sara y AliciaMaltrato infantil Sara y Alicia
Maltrato infantil Sara y Alicia
 
Tercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel Fundador
Tercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel FundadorTercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel Fundador
Tercera reunión AgroCapital jueves 15 de abril Hotel Fundador
 
Ahorro Total - Verano 2014
Ahorro Total - Verano 2014Ahorro Total - Verano 2014
Ahorro Total - Verano 2014
 
JuniorTour
JuniorTourJuniorTour
JuniorTour
 
Maria jose palomar_sanchez01
Maria jose palomar_sanchez01Maria jose palomar_sanchez01
Maria jose palomar_sanchez01
 
Ins alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofia
Ins alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofiaIns alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofia
Ins alfons costafreda tàrrega-seleccionats fotofilosofia
 
Osi mats
Osi matsOsi mats
Osi mats
 
Cómo hacer marketing en internet
Cómo hacer marketing en internetCómo hacer marketing en internet
Cómo hacer marketing en internet
 
Presentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SL
Presentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SLPresentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SL
Presentación de productos y servicios de TALLERES CORTES SL
 
Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.
Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.
Gms melakrishnanpudhur,kanyakumari dt.
 
Vikas_Kumar_Resume_S_Update
Vikas_Kumar_Resume_S_UpdateVikas_Kumar_Resume_S_Update
Vikas_Kumar_Resume_S_Update
 

Ähnlich wie Die Bedeutung von Social Media in der Investmentbranche - Update 2012

Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?Kommalpha AG
 
nextcc11 | Social Media & Banking
nextcc11 | Social Media & Bankingnextcc11 | Social Media & Banking
nextcc11 | Social Media & Banking
Alexander Rossmann
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012
news aktuell
 
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica Munich
 
Social Media Survey 2011 Results
Social Media Survey 2011 ResultsSocial Media Survey 2011 Results
Social Media Survey 2011 Results
Omri Bergman
 
Community Building: Strategie & Positionierung
Community Building: Strategie & PositionierungCommunity Building: Strategie & Positionierung
Community Building: Strategie & Positionierung
mixxt
 
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf UnternehmenswebsitesBusiness Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Goldbach Group AG
 
Impulsvortrag 06.09.2011: Social Media in Unternehmen
Impulsvortrag 06.09.2011: Social Media in UnternehmenImpulsvortrag 06.09.2011: Social Media in Unternehmen
Impulsvortrag 06.09.2011: Social Media in Unternehmen
Susanne Plaumann
 
Studie: Next Corporate Communication 12
Studie: Next Corporate Communication 12Studie: Next Corporate Communication 12
Studie: Next Corporate Communication 12
Virtual Identity AG
 
Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?
Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?
Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?
Martschenko Markenberatung
 
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-MarketingkommunikationSocial Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
tubsmarketing
 
SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0
SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0
SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0
Uwe Baltner
 
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für SozialmanagerSocial Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Susanne Plaumann
 
Social media-report-2012-de
Social media-report-2012-deSocial media-report-2012-de
Social media-report-2012-deOlaf Frankfurt
 
Social media 2012 trends in marketing und marktforschung
Social media 2012   trends in marketing und marktforschungSocial media 2012   trends in marketing und marktforschung
Social media 2012 trends in marketing und marktforschungMichael Di Figlia
 
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Henner Knabenreich
 
Namics Social Media Studie 2011 - Vollversion
Namics Social Media Studie 2011 - VollversionNamics Social Media Studie 2011 - Vollversion
Namics Social Media Studie 2011 - Vollversion
Namics – A Merkle Company
 
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die ErgebnisseNamics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Michael Rottmann
 
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja BettVortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Katja Bett
 

Ähnlich wie Die Bedeutung von Social Media in der Investmentbranche - Update 2012 (20)

Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
 
nextcc11 | Social Media & Banking
nextcc11 | Social Media & Bankingnextcc11 | Social Media & Banking
nextcc11 | Social Media & Banking
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012
 
Trendmonitor Interne Kommunikation 2011
Trendmonitor Interne Kommunikation 2011Trendmonitor Interne Kommunikation 2011
Trendmonitor Interne Kommunikation 2011
 
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
 
Social Media Survey 2011 Results
Social Media Survey 2011 ResultsSocial Media Survey 2011 Results
Social Media Survey 2011 Results
 
Community Building: Strategie & Positionierung
Community Building: Strategie & PositionierungCommunity Building: Strategie & Positionierung
Community Building: Strategie & Positionierung
 
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf UnternehmenswebsitesBusiness Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
Business Seminar: Social-Media-Integration auf Unternehmenswebsites
 
Impulsvortrag 06.09.2011: Social Media in Unternehmen
Impulsvortrag 06.09.2011: Social Media in UnternehmenImpulsvortrag 06.09.2011: Social Media in Unternehmen
Impulsvortrag 06.09.2011: Social Media in Unternehmen
 
Studie: Next Corporate Communication 12
Studie: Next Corporate Communication 12Studie: Next Corporate Communication 12
Studie: Next Corporate Communication 12
 
Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?
Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?
Social Media in Unternehmen: Hype oder Trend?
 
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-MarketingkommunikationSocial Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
 
SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0
SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0
SMO14: Social Media im Mittelstand - 2.0
 
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für SozialmanagerSocial Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
 
Social media-report-2012-de
Social media-report-2012-deSocial media-report-2012-de
Social media-report-2012-de
 
Social media 2012 trends in marketing und marktforschung
Social media 2012   trends in marketing und marktforschungSocial media 2012   trends in marketing und marktforschung
Social media 2012 trends in marketing und marktforschung
 
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
Social Media Personalmarketing ja, aber nicht überstürzt - Zürich - Personal ...
 
Namics Social Media Studie 2011 - Vollversion
Namics Social Media Studie 2011 - VollversionNamics Social Media Studie 2011 - Vollversion
Namics Social Media Studie 2011 - Vollversion
 
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die ErgebnisseNamics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
Namics Social Media Studie 2011 - die Ergebnisse
 
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja BettVortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
Vortrag Generation Online - Dr. Katja Bett
 

Die Bedeutung von Social Media in der Investmentbranche - Update 2012

  • 1. Die Bedeutung von Social Media in der Investmentbranche - Update Kommalpha @ BVI Facts, Funds & Food Frankfurt, 10.09.2012
  • 2. Social Media von 2010 bis 2012 Agenda 6.000.000 Einleitung 5.000.000 Social Media 4.000.000 Status Chancen 3.000.000 LinkedIn Xing Risiken 2.000.000 Best Practices 1.000.000 Kontakt 0 Mai 10 Mrz 11 Feb 12 Aug 12 Gesamtes Wachstum Mitgliederzahlen 2 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 3. Insgesamt viel Aufmerksamkeit Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 3 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 4. Ungleiche Branchenverteilung Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 4 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 5. Erste Gehversuche der Investmentbranche … Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 5 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 6. Unternehmen der Vortragsteilnehmer mit ausbaufähiger Social Media Präsenz Agenda 60% Einleitung Social Media 50% Status Xing Chancen 40% Facebook Risiken LinkedIn 30% Best Practices Twitter keine Präsenz Kontakt 20% 10% 0% Social Media Nutzung Positivste Entwicklung: Fidelity Investments konnte seit 2010 die Anzahl der Twitter-Follower auf über 50.000 verzehnfachen Quelle: Kommalpha (September 2012), Blitzrecherche 6 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 7. Bedeutung von Social Media für Ihr Unternehmen? Agenda Welche Social Media Plattformen nutzen Sie für Ihr Unternehmen am häufigsten? 61% 55% Einleitung 2010 2012 Social Media 14% Status 9% 11% 10% 8% 9% 8% 5% 4% Chancen 4% 1% Risiken Best Practices Kontakt Facebook 8,4% 27,7% 15,7% Sehr große Bedeutung Große Bedeutung Weder noch 14,5% Geringe Bedeutung Keine Bedeutung 33,7% Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie 7 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 8. Wie nutzen Sie folgende Social Media Plattform? Agenda Xing 11% 10% Privat Einleitung Privat & 24% geschäftlich Social Media Geschäftlich Status Gar nicht Chancen 54% Risiken Best Practices Kontakt LinkedIn 5,9% Privat 23,5% Privat & 45,9% geschäftlich Geschäftlich Gar nicht Steigende Relevanz von LinkedIn - obwohl erst 24,7% 2009 auf dt. Markt Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie 8 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 9. Was sind die Gründe Ihres Unternehmens für die Nutzung von Social Media Plattformen? Agenda Steigerung des Bekanntheitsgrades 53% 61% Einleitung Networking 63% 59% Social Media Status Direkte Kommunikation mit der 60% Zielgruppe 55% Chancen Branding 32% 47% Risiken Chancen Unternehmenspräsentation 33% Best Practices 42% erkannt? Gewinnung von Neukunden 38% Kontakt 32% Feedback für Leistungen 21% 28% 22% Konkurrenz ist auch aktiv 26% Feedback Management Trend 21% 20% Sonstige 6% 12% Umsatzsteigerung 12% 9% 2010 2012 Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie 9 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 10. Wurde in Ihrem Unternehmen eine zentrale Zuständigkeit für Social Media geschaffen? Falls Ja, Agenda in welchem Bereich? Nein 61% Einleitung 42% Social Media Abteilung Marketing 13% 26% Status Abteilung Kommunikation 9% 24% Chancen Risiken Vorstandsebene 3% 4% Es wurde Zuständigkeit geschaffen Best Practices Geschäftsführung 4% 8% Kontakt Fachabteilung 0% 1% 3% Strategische Fehler Externe Agentur 0% Sonstige 2% 0% 2010 2012 Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie 10 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 11. Branche bestätigt langfristig große Bedeutung, aber zögert bei der Umsetzung Agenda Bedeutung von Social Media für Ihr Unternehmen? Einleitung Heute 3% 33% 32% 24% 7% Social Media In einem Jahr 9% 43% 32% 12% 3% Status In zwei Jahren 22% 49% 16% 9% 3% Chancen Langfristig 40% 42% 10% 3% 4% Risiken 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Best Practices Sehr groß Groß Weder noch Gering Sehr gering K. A. Kontakt Handlungsbedarf in Social Media aktiver zu werden 34% 25% 22% 21% 21% 20% 16% 9% 11% 6% 5% 5% 3% 2% 2010 2012 Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie 11 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 12. Wie schätzen Sie allgemein die zukünftige Bedeutung von Social Media ein? Agenda 2012: In einem Jahr Einleitung 3% 1% 9% 12% Social Media Sehr groß Status Groß Chancen Weder noch Risiken Gering Best Practices Sehr gering 32% 43% Kontakt K. A. 2010: In einem Jahr 9% 0% 5% 25% 31% 31% Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie 12 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 13. Branche sucht noch nach Orientierung im Social Media Dschungel Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt  Startschwierigkeiten durch Informationsdefizit  Startschwierigkeiten durch Distanz des Managements  Angst vor Kontrollverlust steigert Skepsis  Fehlende Zuständigkeiten bei 42% der Befragten  Unter 30% der Befragten haben Social Media Strategie  Signifikante Wissenslücken im Social Media Monitoring  Fehlende Integration in das gesamte Kommunikationsdesign Quelle: Kommalpha (Juni 2012), Die Bedeutung von Social Media in der Investmentindustrie 13 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 14. Social Media ist … Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 14 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 15. Social Media ist … schon … Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 15 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 16. … Chance Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 16 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 17. Die Chancen von Social Media im Unternehmen sind vielfältig Agenda Social Media Chancen Einleitung Social Media Status Nicht nur Unternehmenskommunikation Chancen Risiken Quelle: Zerfass / Fink & Fuchs PR (2010), Studie Social Media Governance 2010 Best Practices Kontakt Social Media Einsatz im Unternehmen Quelle: Zerfass / Fink & Fuchs PR (2010), Studie Social Media Governance 2010 17 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 18. Social Media verändert die Reichweite klassischer Medien Agenda Verändertes Leseverhalten bei der Content-Produktion berücksichtigen Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt Marketingbudgets müssen neu allokiert werden Bildquelle: www.flipboard.com & www.alphonsolabs.com/ 18 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 19. Chancen Freunde zu gewinnen Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt Kunden zu Freunden machen 19 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 20. Finanzproduktion, -kommunikation und -vertrieb mit Social Media kostenneutral internationalisieren Agenda Einleitung Social Media Status Finanzproduktion Chancen Risiken Best Practices Kontakt Kommunikation Social Media in der strategischen Finanzvertrieb Unternehmensentwicklung 20 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 21. Social Media – auch ein Risiko für die Investmentbranche? Agenda Grösste Risiken für Unternehmen Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt Quelle: Zerfass / Fink & Fuchs PR (2010), Studie Social Media Governance 2010 21 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 22. Reputationsrisiko durch PR-Skandale Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 22 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 23. Bewerten Sie den Nutzen diverser Social Media Plattformen zuerst für sich selbst Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt Empfehlung: Social Media für die Investmentbranche 23 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 24. Kommalpha empfiehlt: Kümmern Sie sich nicht nur um die Spitze des Social Media Eisbergs! Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt Quelle: Social Media Iceberg, http://www.flickr.com/photos/intersectionconsulting/5332653015/ Quelle: Eigene Kommalpha Best Practices 2011 24 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 25. Was ist Ihr Plan? Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt 25 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 26. Was ist Ihr Plan? Interner Kunde: Träger Kunden: Vernetztes Steuerungs- und unternehmerischer Entscheider Institutioneller Analysekonzept der Kommunikation Schlüsselfunktionen Anleger Formale Informationsinhalte im einschließlich Resonanzmessung bei Dialog Interessenten und Multiplikatoren Bedürfnisgerechte Informationslogistik und Informationsinhalte zur Entscheidungsunterstützung in Entscheidungsunterstützung Echtzeit Enterprise 2.0 Strategie Glaubwürdige Social Media- Kontinuierliche Untermauerung des Strategie unter Einbeziehung der Profils anhand von Rolle des Mitarbeiters als Kernkompetenzen Markenbotschafter Nach Bedürfnissen und Kommunikationsmitteln Systematische Grundlage einer differenzierte, stetige Ansprache qualitativen Mitarbeiterentwicklung Aktuelle und potenzielle Potenzielle Kunden und von Interessenten und Mitarbeiter Multiplikatoren Multiplikatoren Abbildung: Kommalpha - Kernzielgruppen einer Enterprise 2.0 Strategie sowie wesentliche Teilprozesse insbesondere im Hinblick auf Kommunikationserfordernisse 26 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 27. Diesen Beitrag leistet Kommalpha Agenda  Profundes, fachliches Experten Know-how  Verständnis für Kunden- & Marktbedürfnisse Einleitung  Gespür für Markttrends  Sehr qualifiziertes und motiviertes Team Social Media  Zugang zu exzellentem Netzwerk Status  Hohe Professionalität Chancen  Innovative Ideen und Strategien Risiken  Pragmatische Beratung Best Practices  Schnelle Umsetzung  Übersetzer zwischen FinTech und Markt Kontakt 27 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 28. Sie möchten diese Präsentation herunterladen? Agenda Scannen Sie diesen QR-Code mit Ihrem Smartphone: Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Best Practices Kontakt Weitere Informationen zum QR-Code erhalten Sie unter http://code.kommalpha.com 28 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 29. Für Sie erreichbar Agenda Einleitung Social Media Status Chancen Risiken Hans-Jürgen Dannheisig Vorstandsvorsitzender Best Practices dannheisig@kommalpha.com Kontakt Kommalpha AG Kommalpha (Schweiz) AG Sophienstraße 6 Baarerstrasse 135 D-30159 Hannover CH-6301 Zug Tel. +49 511 3003 468-0 Tel. +41 41 763 508-6 www.kommalpha.com 29 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 30. Wir verbinden Spezialisten. 30 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.
  • 31. Urheberrecht Dieses Dokument wurde von Kommalpha AG in Deutschland und von Kommalpha (Schweiz) AG (Kommalpha) an ihre Kunden als vertrauliche, geschützte Information herausgegeben. Die Gesellschaft, die dieses Dokument liest und benutzt (der Empfänger) verpflichtet sich, die hierin enthaltenen Informationen und das geistige Eigentum vertraulich zwischen Kommalpha und dem Empfänger zu behandeln. Kein Teil dieser Publikation darf in irgendeiner Form oder zu irgendeinem Zweck ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Kommalpha reproduziert oder übertragen werden. Die von Kommalpha bereitgestellten Informationen bleiben das alleinige Eigentum von Kommalpha und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Etwaige erwähnte externe Firmen-, Produkt- oder Servicebezeichnungen werden lediglich zu Identifikationszwecken verwendet und können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein. © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten. 31 © 2012, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.