SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
26. März 2011, 9 – 13 Uhr - Facebook 31. März 2011, 18 – 21.15 Uhr 5. April 2011, 18 – 21.15 Uhr KFB Niederneukirchen   Kursreihe:  Social Web:  Facebook, Youtube & Co
Was passiert heute? 18.00 – 19.30 Facebook – weitere Funktionen 19.45 – 21.15 Tipps zu Gefahren und Fallstricken im Social Web
ist das, was  Du daraus machst. FreundInnen und Bekannte online treffen und tratschen. Alte Bekannte wiederfinden. Sich über Themen informieren und mitdiskutieren.
Kontakte knüpfen!  Nach Menschen suchen Kontakte hinzufügen
Eine Status-meldung mit  Link posten
Nachrichten verschicken Private Nachrichten an einzelne Facebook-NutzerInnen verschicken (ähnlich Email)
Facebook-Seiten / für Organisationen und Themen Bei Klick auf „Gefällt mir“ gibt es regelmässige Infos und die Möglichkeit zum Mitdiskutieren. Seiten-Tipps Katholische  Frauenbewegung OÖ ThemaTisch Arbeitsfreier Sonntag
Facebook-Gruppen  zur Vernetzung Mitglied werden oder selbst eine gründen
Veranstaltungen Teilnehmen oder selbst welche anlegen
Privatsphäre Einstellungen Weniger ist mehr!  Anschauliche, umfangreiche Anleitung zum Ausdrucken http://www.saferinternet.at/staysafe/  -> Facebook Facebook ändert dauernd  was -> Regelmässig  überprüfen!
Zeit zum Ausprobieren. Viel Vergnügen!
 
Gefahren und  Fallstricke im Social Web Das Internet ist ein Wirtshaus oder ein Dorfplatz, kein privates Wohnzimmer. Wissen schützt.  Eltern schützen ihre Kinder am besten, indem sich sich dafür interessieren, was sie tun.
Kommunikationshaltung  im Social Web Selektiv authentisch:  Das, was ich kommuniziere, das stimmt. Aber ich wähle bewusst aus, was ich kommuniziere.
Tipps für Facebook Nur jene Daten angeben, die notwendig sind oder wo es einen selbst nicht stört, dass diese im Internet stehen.  Privatsphäre Einstellungen regelmässig checken.  Vor dem Bestätigen einer Daten-Freigabe alles genau lesen.  Applikationen (= Programmerweiterungen von Facebook) nur akzeptieren, wenn sie bekannt sind.  Automatischen Freundefinder nicht benutzen, keine Email-Adressen von Bekannten an Facebook liefern.  Fotos nur hochladen, wenn die Abgebildeten gefragt wurden (Ausnahme: öffentliche Veranstaltung).
Tipps für E-Commerce Nur, wenn in der Adresszeile der Browsers  https://...  steht handelt es sich um eine gesicherte Verbindung. Kreditkarten-Daten nie über eine ungesicherte Verbindung übertragen (Eine Email ist eine „Postkarte“ und kein verschlossener Brief).  Die Adresszeile vor einer Eingabe heikler Daten noch einmal anschauen.  Online nur bei vertrauenswürdigen Firmen einkaufen, die allgemein bekannt sind.  Geschäftsbedingungen immer genau lesen.  Das WLAN zu Hause mit einem Passwort schützen. http://www.saferinternet.at/themen/einkaufen-im-internet/
Tipps für Passwörter Unterschiedliche Passwörter für unterschiedliche Dienste verwenden.  Sichere Passwörter verwenden (= nichts, was in einem Wörterbuch stehen könnte).  Regelmässig ändern.  Vorschlag – Anfangsbuchstaben eines Satzes:  Mein Geburtsdatum 21 ist kein sicheres Passwort.  MG21iksP
Smarte Social Media Tools http://www.dropbox.com  Ein Ordner, der sich automatisch synchronisiert und auf verschiedenen Computer zugänglich ist. Arbeit im Team möglich.  http://docs.google.com Office-Anwendungen online. Zusammenarbeit mit anderen möglich.
Smarte Social Media Tools http://www.delicious.com/ Bookmarks online speichern – von verschiedenen Computern zugänglich.  http://issuu.com/ PDF-Dokumente online zum Blätter publizieren und einfach in eine Website einbinden (wie bei YouTube).
Mehr Infos und so ... Facebook-E-Book http://www.schwindt-pr.com/facebook_ebook.html Anschauliche Erklärung zum Runterladen und Ausdrucken SaferInternet  http://www.saferinternet.at/ Sicherheit, Privatsphäre, Eltern – Kinder, … Blog Kirche und Social Media http://www.thematisch.at/kirche2null Auch mit Links zu weiteren Ressourcen, z.B. Facebook Pages erstellen, Best Practice Beispiele, Veranstaltungen, …
Credits Bild Uhr, CC by  BenJTsunami Bild Frau mit Kabel, CC by  Martin Neuhof martin-neuhof.com Bild Überwachungskamera, CC by  tschörda Bild Kaffee, CC by dongga BS
Die Folien finden sich unter http://www.slideshare.net/ThemaTisch  im Internet. Andrea Mayer-Edoloeyi ThemaTisch.at

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie KFB Niederneukirchen Teil 2

Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Tahara Santl-Velder
 
Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013
Anntheres
 
Facebook Handreichung für Lehrpersonen
Facebook Handreichung für LehrpersonenFacebook Handreichung für Lehrpersonen
Facebook Handreichung
Facebook Handreichung Facebook Handreichung
Facebook Handreichung
Stefan Kontschieder
 
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale ArbeitSocial Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Sandra Sabitzer
 
Facebook Sicherheit
Facebook SicherheitFacebook Sicherheit
Facebook Sicherheit
Christian Czech
 
Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010
Tanja Jadin
 
Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?
Jan Schmidt
 
Hier bekommt Facebook ein Gesicht!
Hier bekommt Facebook ein Gesicht! Hier bekommt Facebook ein Gesicht!
Hier bekommt Facebook ein Gesicht!
ThemaTisch
 
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, KonsequenzenInternet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Jan Schmidt
 
Chancen und Risiken des Internets - für Senioren
Chancen und Risiken des Internets - für SeniorenChancen und Risiken des Internets - für Senioren
Chancen und Risiken des Internets - für Senioren
Anntheres
 
Soziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für DolmetscherSoziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für Dolmetscher
Ignacio Hermo
 
Social Media Basics für Eltern
Social Media Basics für ElternSocial Media Basics für Eltern
Social Media Basics für Eltern
ThemaTisch
 
Networking mit Social Media
Networking mit Social MediaNetworking mit Social Media
Networking mit Social Media
KOHLFÜRST Online Marketing Beratung
 
Social Media Basics II
Social Media Basics IISocial Media Basics II
Social Media Basics II
Sandra Sabitzer
 
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social WebStudientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
ThemaTisch
 
Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?
Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?
Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?
Mag.Natascha Ljubic
 
Facebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnenFacebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnen
Kirche 2.0
 
Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11
Karin Janner
 
Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011
Karin Janner
 

Ähnlich wie KFB Niederneukirchen Teil 2 (20)

Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
Chancen und Risiken von Facebook.Šance a rizika Facebooku
 
Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013Soziale Netzwerke 01.09.2013
Soziale Netzwerke 01.09.2013
 
Facebook Handreichung für Lehrpersonen
Facebook Handreichung für LehrpersonenFacebook Handreichung für Lehrpersonen
Facebook Handreichung für Lehrpersonen
 
Facebook Handreichung
Facebook Handreichung Facebook Handreichung
Facebook Handreichung
 
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale ArbeitSocial Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale Arbeit
 
Facebook Sicherheit
Facebook SicherheitFacebook Sicherheit
Facebook Sicherheit
 
Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010Facebook, twitter...phdl 13102010
Facebook, twitter...phdl 13102010
 
Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?
 
Hier bekommt Facebook ein Gesicht!
Hier bekommt Facebook ein Gesicht! Hier bekommt Facebook ein Gesicht!
Hier bekommt Facebook ein Gesicht!
 
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, KonsequenzenInternet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
 
Chancen und Risiken des Internets - für Senioren
Chancen und Risiken des Internets - für SeniorenChancen und Risiken des Internets - für Senioren
Chancen und Risiken des Internets - für Senioren
 
Soziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für DolmetscherSoziale Netzwerke für Dolmetscher
Soziale Netzwerke für Dolmetscher
 
Social Media Basics für Eltern
Social Media Basics für ElternSocial Media Basics für Eltern
Social Media Basics für Eltern
 
Networking mit Social Media
Networking mit Social MediaNetworking mit Social Media
Networking mit Social Media
 
Social Media Basics II
Social Media Basics IISocial Media Basics II
Social Media Basics II
 
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social WebStudientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
Studientag Kirche sein, wo die Menschen sind - auch im Social Web
 
Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?
Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?
Welche Auswirkungen hat eine Veröffentlichung meiner Daten im Internet?
 
Facebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnenFacebook für EinsteigerInnen
Facebook für EinsteigerInnen
 
Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11Workshop bühnenverein-feb11
Workshop bühnenverein-feb11
 
Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011Workshop bühnenverein-januar2011
Workshop bühnenverein-januar2011
 

Mehr von ThemaTisch

Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im WandelSonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
ThemaTisch
 
Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0
ThemaTisch
 
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
ThemaTisch
 
Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ
ThemaTisch
 
Übersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖÜbersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖ
ThemaTisch
 
KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3 KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3
ThemaTisch
 
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellenAnleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
ThemaTisch
 
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlWeiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
ThemaTisch
 
Pimp up your Internet
Pimp up your InternetPimp up your Internet
Pimp up your Internet
ThemaTisch
 
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch! Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
ThemaTisch
 
Programmvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt KonkretProgrammvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt Konkret
ThemaTisch
 
Kommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KAKommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KA
ThemaTisch
 
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖAus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
ThemaTisch
 
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
ThemaTisch
 
Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0
ThemaTisch
 

Mehr von ThemaTisch (15)

Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im WandelSonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
Sonntagsruhe? Teilhabechancen an gemeinsamer Zeit im Wandel
 
Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0Webmontag Kirche 2.0
Webmontag Kirche 2.0
 
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
Social Media ist eine Bottom-Up-Bewegung in der Kirche
 
Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ Übersicht social media Kirche OÖ
Übersicht social media Kirche OÖ
 
Übersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖÜbersicht social media in der Kirche OÖ
Übersicht social media in der Kirche OÖ
 
KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3 KFB Niederneukirchen Teil 3
KFB Niederneukirchen Teil 3
 
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellenAnleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
Anleitung: Eine Facebook-Seite erstellen
 
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlWeiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
 
Pimp up your Internet
Pimp up your InternetPimp up your Internet
Pimp up your Internet
 
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch! Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
Workshop Das Web wird Web 2.0 - Ich will das auch!
 
Programmvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt KonkretProgrammvorschlag öKt Konkret
Programmvorschlag öKt Konkret
 
Kommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KAKommunikationswege der Kirche und KA
Kommunikationswege der Kirche und KA
 
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖAus der Web 2.0 Werkstattder Katholischen Aktion OÖ
Aus der Web 2.0 Werkstatt der Katholischen Aktion OÖ
 
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09Thema Tisch Webmontag 27.7.09
Thema Tisch Webmontag 27.7.09
 
Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0Katholische Aktion @ Web 2.0
Katholische Aktion @ Web 2.0
 

KFB Niederneukirchen Teil 2

  • 1. 26. März 2011, 9 – 13 Uhr - Facebook 31. März 2011, 18 – 21.15 Uhr 5. April 2011, 18 – 21.15 Uhr KFB Niederneukirchen Kursreihe:  Social Web: Facebook, Youtube & Co
  • 2. Was passiert heute? 18.00 – 19.30 Facebook – weitere Funktionen 19.45 – 21.15 Tipps zu Gefahren und Fallstricken im Social Web
  • 3. ist das, was Du daraus machst. FreundInnen und Bekannte online treffen und tratschen. Alte Bekannte wiederfinden. Sich über Themen informieren und mitdiskutieren.
  • 4. Kontakte knüpfen! Nach Menschen suchen Kontakte hinzufügen
  • 6. Nachrichten verschicken Private Nachrichten an einzelne Facebook-NutzerInnen verschicken (ähnlich Email)
  • 7. Facebook-Seiten / für Organisationen und Themen Bei Klick auf „Gefällt mir“ gibt es regelmässige Infos und die Möglichkeit zum Mitdiskutieren. Seiten-Tipps Katholische Frauenbewegung OÖ ThemaTisch Arbeitsfreier Sonntag
  • 8. Facebook-Gruppen zur Vernetzung Mitglied werden oder selbst eine gründen
  • 9. Veranstaltungen Teilnehmen oder selbst welche anlegen
  • 10. Privatsphäre Einstellungen Weniger ist mehr! Anschauliche, umfangreiche Anleitung zum Ausdrucken http://www.saferinternet.at/staysafe/ -> Facebook Facebook ändert dauernd was -> Regelmässig überprüfen!
  • 11. Zeit zum Ausprobieren. Viel Vergnügen!
  • 12.  
  • 13. Gefahren und Fallstricke im Social Web Das Internet ist ein Wirtshaus oder ein Dorfplatz, kein privates Wohnzimmer. Wissen schützt. Eltern schützen ihre Kinder am besten, indem sich sich dafür interessieren, was sie tun.
  • 14. Kommunikationshaltung im Social Web Selektiv authentisch: Das, was ich kommuniziere, das stimmt. Aber ich wähle bewusst aus, was ich kommuniziere.
  • 15. Tipps für Facebook Nur jene Daten angeben, die notwendig sind oder wo es einen selbst nicht stört, dass diese im Internet stehen. Privatsphäre Einstellungen regelmässig checken. Vor dem Bestätigen einer Daten-Freigabe alles genau lesen. Applikationen (= Programmerweiterungen von Facebook) nur akzeptieren, wenn sie bekannt sind. Automatischen Freundefinder nicht benutzen, keine Email-Adressen von Bekannten an Facebook liefern. Fotos nur hochladen, wenn die Abgebildeten gefragt wurden (Ausnahme: öffentliche Veranstaltung).
  • 16. Tipps für E-Commerce Nur, wenn in der Adresszeile der Browsers https://... steht handelt es sich um eine gesicherte Verbindung. Kreditkarten-Daten nie über eine ungesicherte Verbindung übertragen (Eine Email ist eine „Postkarte“ und kein verschlossener Brief). Die Adresszeile vor einer Eingabe heikler Daten noch einmal anschauen. Online nur bei vertrauenswürdigen Firmen einkaufen, die allgemein bekannt sind. Geschäftsbedingungen immer genau lesen. Das WLAN zu Hause mit einem Passwort schützen. http://www.saferinternet.at/themen/einkaufen-im-internet/
  • 17. Tipps für Passwörter Unterschiedliche Passwörter für unterschiedliche Dienste verwenden. Sichere Passwörter verwenden (= nichts, was in einem Wörterbuch stehen könnte). Regelmässig ändern. Vorschlag – Anfangsbuchstaben eines Satzes: Mein Geburtsdatum 21 ist kein sicheres Passwort. MG21iksP
  • 18. Smarte Social Media Tools http://www.dropbox.com Ein Ordner, der sich automatisch synchronisiert und auf verschiedenen Computer zugänglich ist. Arbeit im Team möglich. http://docs.google.com Office-Anwendungen online. Zusammenarbeit mit anderen möglich.
  • 19. Smarte Social Media Tools http://www.delicious.com/ Bookmarks online speichern – von verschiedenen Computern zugänglich. http://issuu.com/ PDF-Dokumente online zum Blätter publizieren und einfach in eine Website einbinden (wie bei YouTube).
  • 20. Mehr Infos und so ... Facebook-E-Book http://www.schwindt-pr.com/facebook_ebook.html Anschauliche Erklärung zum Runterladen und Ausdrucken SaferInternet http://www.saferinternet.at/ Sicherheit, Privatsphäre, Eltern – Kinder, … Blog Kirche und Social Media http://www.thematisch.at/kirche2null Auch mit Links zu weiteren Ressourcen, z.B. Facebook Pages erstellen, Best Practice Beispiele, Veranstaltungen, …
  • 21. Credits Bild Uhr, CC by BenJTsunami Bild Frau mit Kabel, CC by Martin Neuhof martin-neuhof.com Bild Überwachungskamera, CC by tschörda Bild Kaffee, CC by dongga BS
  • 22. Die Folien finden sich unter http://www.slideshare.net/ThemaTisch im Internet. Andrea Mayer-Edoloeyi ThemaTisch.at