SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Weintourismus in Marokko
Zaghafte Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven

Prof. Dr. Andreas Kagermeier
Freizeit- und Tourismusgeographie, Universität Trier
3. Symposium des Arbeitskreises Weintourismus
der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT)

Wein und Tourismus Eine Wertschöpfungspartnerschaft zur Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe

24. Mai 2013, EURAC-Bozen
Quelle: eigene Aufnahmen
2
Was erwartet Sie ?
1. Tourismusentwicklung in Marokko
2. Weinbau in Marokko
3. Wein und Tourismus: eine natürliche Symbiose?
4. Weintouristische Ansätze in Marokko

5. Inhibierende strukturelle Rahmenbedingungen
6. Perspektiven
Tourismusentwicklung in Marokko:
3 traditionelle Säulen

Badetourismus
(Agadir)
Königsstädte
(Fes, Marakesch)

Quelle: eigene Aufnahmen
5

Straße der
Kasbahs
Tourismusentwicklung in Marokko:
seit 2000 Produktdiversifizierung

Plan Azur

Plan Mada’in
Plan Biladi
Quelle: eigene Aufnahmen
6
Tourismusentwicklung in Marokko:
seit 2000 Produktdiversifizierung
Tanger

Mediterranea
nS

ea

Tétouan

Rif

S.Arbaa Rharb

ebou

Fes
Meknes

Tiflet
Khemisset
Ben Slimane

El Jadida

Azrou

Settat

O

Midelt

d

Oum
er Rbia

Safi

Beni Mellal

as
Atl
h

El Kelâa Srarhna

Marrakesch
Essaouira
e

ed

Tinerhir

Hig

Ziz

Figuig

Errachidia
Erfoud

Ouarzazate
ed

Agadir

s
us

Ou

Bouarfa

Ou

So

Oued

Taourirt
Guercif

Khénifra

ue

Sidi Bennour

Oudja

Taza
ya

Rabat

At

Oued S

Sidi Slimane
Sidi Kacem

Mou
lou

la
nt
ic

O

Kénitra
Sale

Casablanca

Berkane

Taounate

Oued

ce
an

Al Hoceima
Asilah
Nador Saïdia
Larache
Chefchaouen

Dra

a

Taroudannt

Tiznit

las
Anti At

Ifni

Main Tourist Destinations
Guelmim

Tantan

Quelle: eigener Entwurf
7

0

Design: A. Kagermeier

100 200km

Other places
Weinbau in Marokko 1960

Quelle: Atlas du Maroc 1960
8
Weinbauregionen in Marokko
Mediterranea

Tanger

Tétouan

n Sea

Rif

S.Arbaa Rharb

Gharb

Zemmour

Fes
Meknes

Tiflet

Saïss
Zaër Azrou
Chaouïa
Khemisset

At

Casablanca

Ben Slimane

El Jadida

Settat

O

Midelt

d

Safi

Doukkala

Oum
er Rbia

Beni Mellal

s

El Kelâa Srarhna

Val
d'Argan Marrakesch

Essaouira

Tinerhir

se

Figuig

Errachidia
Erfoud

Dra
a

Wine cultivating
regions

Taroudannt

las

Tiznit

Ziz

Ouarzazate
ed

Agadir

a
Atl
h

Hig

us

ed
Ou

Bouarfa

Ou

So

Oued

Taourirt
Guercif

Khénifra

ue

Sidi Bennour

Oudja

Taza
ya

Rabat

ebou

Oued S

Sidi Slimane
Sidi Kacem

Oued

la
nt
ic

O

Kénitra
Sale

Berkane
Bas Moulouya

Taounate

Mou
lou

ce
an

Al Hoceima
Asilah
Nador Saïdia
Larache
Chefchaouen

Anti At

Ifni

Main Tourist Destinations
Guelmim

Tantan

Quelle: eigener Entwurf
9

0

Design: A. Kagermeier

100 200km

Other places
Wein und Tourismus: eine natürliche Symbiose?

Tourismus

Weinbau

- Attraktive Weinlandschaft

- Neue Zielgruppen

- Wein als zentrales
Reisemotiv

- Chancen für
Direktvermarktung

- Weintouristische
Angebote

Synergie - Zusatzeinkommen für
-Effekte Betriebe

- Ergänzung der
Infrastruktur

- Erhöhung des
Bekanntheitsgrades

- Wein als Imageträger

- Existenzsicherung

Quelle: Haart 2003:
Rahmenbedingungen

ZENTRALEUROPA
 Weinanbau zumeist in Tälern

=> landschaftlich reizvoll und
für Touristen anziehend

Mittelmeerraum
 Weinanbau in Ebenen

 Kleinere Produktionseinheiten &  Teilweise auch Großbetriebe
Weinbaudörfer mit kulturellem
Erbe

=> Weinbauregionen zumeist
auch Destinationen

 Stark auch regionalen und
nationalen Markt ausgerichtet

=> Direktvermarktung spielt
wichtige Rolle

Quelle: eigene Aufnahmen

 Stärker auf internationalen
Markt ausgerichtet
Rahmenbedingungen im Mediterranraum

Basisvoraussetzung:
1) Weinbauregionen und Destinationen müssen
räumlich benachbart sein
2) Zielgruppe eine gewisse Weinaffinität aufweisen
Quelle: eigene Aufnahmen
Weinbauregionen und Hauptdestinationen in Marokko;
=> Basisbedingung erfüllt
Mediterranea

Tanger

Tétouan

n Sea

Rif

S.Arbaa Rharb

Gharb

Zemmour

Fes
Meknes

Tiflet

Saïss
Zaër Azrou
Chaouïa
Khemisset

At

Casablanca

Ben Slimane

El Jadida

Settat

O

Midelt

d

Safi

Doukkala

Oum
er Rbia

Beni Mellal

s

El Kelâa Srarhna

Val
d'Argan Marrakesch

Essaouira

Tinerhir

se

Figuig

Errachidia
Erfoud

Dra
a

Wine cultivating
regions

Taroudannt

las

Tiznit

Ziz

Ouarzazate
ed

Agadir

a
Atl
h

Hig

us

ed
Ou

Bouarfa

Ou

So

Oued

Taourirt
Guercif

Khénifra

ue

Sidi Bennour

Oudja

Taza
ya

Rabat

ebou

Oued S

Sidi Slimane
Sidi Kacem

Oued

la
nt
ic

O

Kénitra
Sale

Berkane
Bas Moulouya

Taounate

Mou
lou

ce
an

Al Hoceima
Asilah
Nador Saïdia
Larache
Chefchaouen

Anti At

Ifni

Main Tourist Destinations
Guelmim

Tantan

Quelle: eigener Entwurf
13

0

Design: A. Kagermeier

100 200km

Other places
Chateau Roslane

Quelle: eigene Aufnahme
Hochwertige Produktion für Export und Hotels

Quelle: eigene Aufnahme
Verlassene und verfallende Weingüter als Folge des
Konzentrationsprozesses

Quelle: eigene Aufnahme
Aufgegebene Weinkeller

Quelle: eigene Aufnahme
Ryad du Vigneron (Ben Slimane)

Quelle: www.guesthousesinmorocco.com,
www.panoramaroc.com und eigene Aufnahme
La Ferme Rouge

Quelle: eigene Aufnahme
Val d‘Argan

Quelle: eigene Aufnahme
Restaurant Val d‘Argan

Quelle: eigene Aufnahme
Ryad des Vignes Val d‘Argan

Quelle: eigene Aufnahme
Inhibierende strukturelle Rahmenbedingungen
Marokko als islamisches Land ?

Spielt nicht die zentrale Rolle

1) Monopolisierter Markt
2) SODEA als staatliche Agrargesellschaft
3) Absentismus
4) Umstellung auf Traubenproduktion
 Fokus primär auf Weinproduktion, keine Anreize für
Orientierung auf Weintourismus

23
Voraussetzungen für Weintourismus
Modell von Haart (2003) greift zu kurz bzw. blendet zentrale
Voraussetzungen aus
 Basisvoraussetzung: Weinbau und Tourismus räumlich
verschränkt und entsprechende Zielgruppe vorhanden
 Kein Verkäufermarkt: zusätzliche Einkommensgenerierung
durch Weintourismus ist anstrebenswert
 Keine Monopolstrukturen: Wettbewerb als Innovationsmotor
 Mittlere Betriebsgrößen: Eigenproduktion von Wein
 Privatbesitz
Ein Dank an die Kollegen und Begleiter auf dem Field-Trip
Tim Harms und Brahim El Fasskaoui

Quelle: eigene Aufnahme
Ich danke für Ihre
Aufmerksamkeit …
… und freue mich auf
eine angeregte
Diskussion
Kagermeier Wein Tourismus Marokko DGT AK-Wein 2013 20_05_2013_komp

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Centro UEC Lehrerfortbildung Bayreuth
Centro UEC Lehrerfortbildung BayreuthCentro UEC Lehrerfortbildung Bayreuth
Centro UEC Lehrerfortbildung BayreuthAndreas Kagermeier
 
Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006
Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006
Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006Andreas Kagermeier
 
Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1
Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1
Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1Andreas Kagermeier
 
Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...
Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...
Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...Andreas Kagermeier
 
Social Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurz
Social Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurzSocial Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurz
Social Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurzAndreas Kagermeier
 
Kagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 Kiel
Kagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 KielKagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 Kiel
Kagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 KielAndreas Kagermeier
 
Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011
Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011
Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011Andreas Kagermeier
 
Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012
Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012 Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012
Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012
Agencia IDEA
 
Kagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 Konstanz
Kagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 KonstanzKagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 Konstanz
Kagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 KonstanzAndreas Kagermeier
 
Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...
Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...
Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...Andreas Kagermeier
 
Kagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 def
Kagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 defKagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 def
Kagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 def
Andreas Kagermeier
 
Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009
Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009
Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009
Andreas Kagermeier
 
Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003
Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003
Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003
Andreas Kagermeier
 
From distant criticism to constructive engagement: A philippic on the future...
From distant criticism to constructive engagement:  A philippic on the future...From distant criticism to constructive engagement:  A philippic on the future...
From distant criticism to constructive engagement: A philippic on the future...
Andreas Kagermeier
 
Moroccan port: Tangier Med
Moroccan port: Tangier MedMoroccan port: Tangier Med
Moroccan port: Tangier Med
www.everything-moroccan.com
 
PLAN D’AMENAGEMENT (PA)
PLAN D’AMENAGEMENT (PA)PLAN D’AMENAGEMENT (PA)
PLAN D’AMENAGEMENT (PA)sabouni21
 
Wie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigern
Wie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigernWie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigern
Wie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigern
Connected-Blog
 
Art Patricia Karg
 Art    Patricia Karg Art    Patricia Karg
Art Patricia Karg
Reinhard Wieser
 
Présentation alp finale 14-05-13
Présentation alp finale 14-05-13Présentation alp finale 14-05-13
Présentation alp finale 14-05-13FernanPatty
 

Andere mochten auch (20)

Centro UEC Lehrerfortbildung Bayreuth
Centro UEC Lehrerfortbildung BayreuthCentro UEC Lehrerfortbildung Bayreuth
Centro UEC Lehrerfortbildung Bayreuth
 
Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006
Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006
Kulturtourismus AK JT Eichstaett 20_10_2006
 
Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1
Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1
Kagermeier Fahrradtourismus Marketing Stralsund AK FTG JT 27_05_2011_4_auf_1
 
Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...
Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...
Social Media Markeweintourismusmarketing_kagermeier_harms_dgt_wein_2012_22_04...
 
Social Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurz
Social Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurzSocial Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurz
Social Web im Tourismus Kagermeier DGT JT Chur 12_2010_kurz
 
Kagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 Kiel
Kagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 KielKagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 Kiel
Kagermeier Mobilitätsangebote Verkehrswissenschaft DVWG JT 2013 Kiel
 
Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011
Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011
Kagermeier fes demographie udn tourismus _def 2011
 
Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012
Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012 Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012
Présentation Agence Urbaine de Tánger 2012
 
L'articulation entre le pole portuaire de Tanger et son contexte territorial
L'articulation entre le pole portuaire de Tanger et son contexte territorialL'articulation entre le pole portuaire de Tanger et son contexte territorial
L'articulation entre le pole portuaire de Tanger et son contexte territorial
 
Kagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 Konstanz
Kagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 KonstanzKagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 Konstanz
Kagermeier Cross Border Tourismus Montenegro Albanien AK-TF JT 2013 Konstanz
 
Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...
Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...
Kagermeier Destination Governance Performance Destination Kenya DGT JT 2012 2...
 
Kagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 def
Kagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 defKagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 def
Kagermeier Workshop Aalborg 27_05_2009 def
 
Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009
Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009
Kagermeier Atlas Revive Roman Times Tourism RSA 28_05_2009
 
Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003
Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003
Kagermeier RGS London 2003 trg_module_2_01_09_2003
 
From distant criticism to constructive engagement: A philippic on the future...
From distant criticism to constructive engagement:  A philippic on the future...From distant criticism to constructive engagement:  A philippic on the future...
From distant criticism to constructive engagement: A philippic on the future...
 
Moroccan port: Tangier Med
Moroccan port: Tangier MedMoroccan port: Tangier Med
Moroccan port: Tangier Med
 
PLAN D’AMENAGEMENT (PA)
PLAN D’AMENAGEMENT (PA)PLAN D’AMENAGEMENT (PA)
PLAN D’AMENAGEMENT (PA)
 
Wie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigern
Wie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigernWie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigern
Wie Sie ohne Mehraufwand Ihre Klickraten steigern
 
Art Patricia Karg
 Art    Patricia Karg Art    Patricia Karg
Art Patricia Karg
 
Présentation alp finale 14-05-13
Présentation alp finale 14-05-13Présentation alp finale 14-05-13
Présentation alp finale 14-05-13
 

Mehr von Andreas Kagermeier

Herausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen Raum
Herausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen RaumHerausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen Raum
Herausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen Raum
Andreas Kagermeier
 
Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...
Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...
Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...
Andreas Kagermeier
 
Kagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdf
Kagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdfKagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdf
Kagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdf
Andreas Kagermeier
 
Einfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdf
Einfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdfEinfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdf
Einfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdf
Andreas Kagermeier
 
Vortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdf
Vortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdfVortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdf
Vortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdf
Andreas Kagermeier
 
VCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdf
VCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdfVCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdf
VCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdf
Andreas Kagermeier
 
2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf
2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf
2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf
Andreas Kagermeier
 
2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf
2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf
2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf
Andreas Kagermeier
 
2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf
2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf
2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf
Andreas Kagermeier
 
2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf
2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf
2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf
Andreas Kagermeier
 
Challenges to reconciling the interests of residents with those of visitors
Challenges to reconciling the interests of residents with those of visitorsChallenges to reconciling the interests of residents with those of visitors
Challenges to reconciling the interests of residents with those of visitors
Andreas Kagermeier
 
Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...
Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...
Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...
Andreas Kagermeier
 
RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...
RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...
RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...
Andreas Kagermeier
 
RADENTSCHEID in FREISING
RADENTSCHEID in FREISINGRADENTSCHEID in FREISING
RADENTSCHEID in FREISING
Andreas Kagermeier
 
Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...
Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...
Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...
Andreas Kagermeier
 
Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus im ländlichen Raum Mar...
Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus  im ländlichen Raum Mar...Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus  im ländlichen Raum Mar...
Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus im ländlichen Raum Mar...
Andreas Kagermeier
 
Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Andreas Kagermeier
 
Erlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel Berlin
Erlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel BerlinErlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel Berlin
Erlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel Berlin
Andreas Kagermeier
 
Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Andreas Kagermeier
 
The Overtourism phenomenon: explorations on the iceberg below the water surface
The Overtourism phenomenon:  explorations on the iceberg below the water surfaceThe Overtourism phenomenon:  explorations on the iceberg below the water surface
The Overtourism phenomenon: explorations on the iceberg below the water surface
Andreas Kagermeier
 

Mehr von Andreas Kagermeier (20)

Herausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen Raum
Herausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen RaumHerausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen Raum
Herausforderungen eines attraktiven ÖPNV im Ländlichen Raum
 
Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...
Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...
Kagermeier-Herausforderung_Resilienzsteigerung_Deidesheim_2023-11-09_Stand-20...
 
Kagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdf
Kagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdfKagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdf
Kagermeier-Governance-Morocco_SOUSSE-2022-11-2_final.pdf
 
Einfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdf
Einfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdfEinfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdf
Einfach-Anfangen_Radgesetz-Bayern_VCD_Rosenheim_2023-07-12_web.pdf
 
Vortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdf
Vortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdfVortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdf
Vortrag-VCD-Debatte-Paris_2023-10-19_Kagermeier_web.pdf
 
VCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdf
VCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdfVCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdf
VCD_LA_Radgesetz-Bayern_2023-06-27.pdf
 
2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf
2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf
2023-01-16_RE-BY_Praesentation_VCD-MV-STA-FFB_final.pdf
 
2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf
2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf
2023-03-02_RE-BY_Praesentation_Coburg_2023-02-29-Start_2-auf-1.pdf
 
2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf
2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf
2023-03-29_RE-BY_Praesentation_VCD-Debatte-MUC_Revision-web.pdf
 
2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf
2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf
2023-05-11_Kagermeier_Radverkehrsfoerderung-Bayern_DVWG-Nordbayern_final.pdf
 
Challenges to reconciling the interests of residents with those of visitors
Challenges to reconciling the interests of residents with those of visitorsChallenges to reconciling the interests of residents with those of visitors
Challenges to reconciling the interests of residents with those of visitors
 
Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...
Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...
Optimiser les approches de gouvernance du tourisme rural au Maroc Opportunit...
 
RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...
RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...
RE-BY_Praesentation-Green-World-Tour-Muenchen_VCD-Kagermeier_Entwurf_Stand_20...
 
RADENTSCHEID in FREISING
RADENTSCHEID in FREISINGRADENTSCHEID in FREISING
RADENTSCHEID in FREISING
 
Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...
Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...
Destinations vs living environment: the ambivalence of concurrent/competing c...
 
Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus im ländlichen Raum Mar...
Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus  im ländlichen Raum Mar...Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus  im ländlichen Raum Mar...
Optimierung von Governance-Ansätzen für den Tourismus im ländlichen Raum Mar...
 
Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
 
Erlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel Berlin
Erlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel BerlinErlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel Berlin
Erlebnisorientierung im New Urban Tourism. Spurensuche am Beispiel Berlin
 
Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
Overtourismus-Effekte: Entstehungskontexte und Handlungsoptionen
 
The Overtourism phenomenon: explorations on the iceberg below the water surface
The Overtourism phenomenon:  explorations on the iceberg below the water surfaceThe Overtourism phenomenon:  explorations on the iceberg below the water surface
The Overtourism phenomenon: explorations on the iceberg below the water surface
 

Kagermeier Wein Tourismus Marokko DGT AK-Wein 2013 20_05_2013_komp

  • 1. Weintourismus in Marokko Zaghafte Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven Prof. Dr. Andreas Kagermeier Freizeit- und Tourismusgeographie, Universität Trier 3. Symposium des Arbeitskreises Weintourismus der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) Wein und Tourismus Eine Wertschöpfungspartnerschaft zur Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe 24. Mai 2013, EURAC-Bozen
  • 3. Was erwartet Sie ? 1. Tourismusentwicklung in Marokko 2. Weinbau in Marokko 3. Wein und Tourismus: eine natürliche Symbiose? 4. Weintouristische Ansätze in Marokko 5. Inhibierende strukturelle Rahmenbedingungen 6. Perspektiven
  • 4. Tourismusentwicklung in Marokko: 3 traditionelle Säulen Badetourismus (Agadir) Königsstädte (Fes, Marakesch) Quelle: eigene Aufnahmen 5 Straße der Kasbahs
  • 5. Tourismusentwicklung in Marokko: seit 2000 Produktdiversifizierung Plan Azur Plan Mada’in Plan Biladi Quelle: eigene Aufnahmen 6
  • 6. Tourismusentwicklung in Marokko: seit 2000 Produktdiversifizierung Tanger Mediterranea nS ea Tétouan Rif S.Arbaa Rharb ebou Fes Meknes Tiflet Khemisset Ben Slimane El Jadida Azrou Settat O Midelt d Oum er Rbia Safi Beni Mellal as Atl h El Kelâa Srarhna Marrakesch Essaouira e ed Tinerhir Hig Ziz Figuig Errachidia Erfoud Ouarzazate ed Agadir s us Ou Bouarfa Ou So Oued Taourirt Guercif Khénifra ue Sidi Bennour Oudja Taza ya Rabat At Oued S Sidi Slimane Sidi Kacem Mou lou la nt ic O Kénitra Sale Casablanca Berkane Taounate Oued ce an Al Hoceima Asilah Nador Saïdia Larache Chefchaouen Dra a Taroudannt Tiznit las Anti At Ifni Main Tourist Destinations Guelmim Tantan Quelle: eigener Entwurf 7 0 Design: A. Kagermeier 100 200km Other places
  • 7. Weinbau in Marokko 1960 Quelle: Atlas du Maroc 1960 8
  • 8. Weinbauregionen in Marokko Mediterranea Tanger Tétouan n Sea Rif S.Arbaa Rharb Gharb Zemmour Fes Meknes Tiflet Saïss Zaër Azrou Chaouïa Khemisset At Casablanca Ben Slimane El Jadida Settat O Midelt d Safi Doukkala Oum er Rbia Beni Mellal s El Kelâa Srarhna Val d'Argan Marrakesch Essaouira Tinerhir se Figuig Errachidia Erfoud Dra a Wine cultivating regions Taroudannt las Tiznit Ziz Ouarzazate ed Agadir a Atl h Hig us ed Ou Bouarfa Ou So Oued Taourirt Guercif Khénifra ue Sidi Bennour Oudja Taza ya Rabat ebou Oued S Sidi Slimane Sidi Kacem Oued la nt ic O Kénitra Sale Berkane Bas Moulouya Taounate Mou lou ce an Al Hoceima Asilah Nador Saïdia Larache Chefchaouen Anti At Ifni Main Tourist Destinations Guelmim Tantan Quelle: eigener Entwurf 9 0 Design: A. Kagermeier 100 200km Other places
  • 9. Wein und Tourismus: eine natürliche Symbiose? Tourismus Weinbau - Attraktive Weinlandschaft - Neue Zielgruppen - Wein als zentrales Reisemotiv - Chancen für Direktvermarktung - Weintouristische Angebote Synergie - Zusatzeinkommen für -Effekte Betriebe - Ergänzung der Infrastruktur - Erhöhung des Bekanntheitsgrades - Wein als Imageträger - Existenzsicherung Quelle: Haart 2003:
  • 10. Rahmenbedingungen ZENTRALEUROPA  Weinanbau zumeist in Tälern => landschaftlich reizvoll und für Touristen anziehend Mittelmeerraum  Weinanbau in Ebenen  Kleinere Produktionseinheiten &  Teilweise auch Großbetriebe Weinbaudörfer mit kulturellem Erbe => Weinbauregionen zumeist auch Destinationen  Stark auch regionalen und nationalen Markt ausgerichtet => Direktvermarktung spielt wichtige Rolle Quelle: eigene Aufnahmen  Stärker auf internationalen Markt ausgerichtet
  • 11. Rahmenbedingungen im Mediterranraum Basisvoraussetzung: 1) Weinbauregionen und Destinationen müssen räumlich benachbart sein 2) Zielgruppe eine gewisse Weinaffinität aufweisen Quelle: eigene Aufnahmen
  • 12. Weinbauregionen und Hauptdestinationen in Marokko; => Basisbedingung erfüllt Mediterranea Tanger Tétouan n Sea Rif S.Arbaa Rharb Gharb Zemmour Fes Meknes Tiflet Saïss Zaër Azrou Chaouïa Khemisset At Casablanca Ben Slimane El Jadida Settat O Midelt d Safi Doukkala Oum er Rbia Beni Mellal s El Kelâa Srarhna Val d'Argan Marrakesch Essaouira Tinerhir se Figuig Errachidia Erfoud Dra a Wine cultivating regions Taroudannt las Tiznit Ziz Ouarzazate ed Agadir a Atl h Hig us ed Ou Bouarfa Ou So Oued Taourirt Guercif Khénifra ue Sidi Bennour Oudja Taza ya Rabat ebou Oued S Sidi Slimane Sidi Kacem Oued la nt ic O Kénitra Sale Berkane Bas Moulouya Taounate Mou lou ce an Al Hoceima Asilah Nador Saïdia Larache Chefchaouen Anti At Ifni Main Tourist Destinations Guelmim Tantan Quelle: eigener Entwurf 13 0 Design: A. Kagermeier 100 200km Other places
  • 14. Hochwertige Produktion für Export und Hotels Quelle: eigene Aufnahme
  • 15. Verlassene und verfallende Weingüter als Folge des Konzentrationsprozesses Quelle: eigene Aufnahme
  • 17. Ryad du Vigneron (Ben Slimane) Quelle: www.guesthousesinmorocco.com, www.panoramaroc.com und eigene Aufnahme
  • 18. La Ferme Rouge Quelle: eigene Aufnahme
  • 21. Ryad des Vignes Val d‘Argan Quelle: eigene Aufnahme
  • 22. Inhibierende strukturelle Rahmenbedingungen Marokko als islamisches Land ? Spielt nicht die zentrale Rolle 1) Monopolisierter Markt 2) SODEA als staatliche Agrargesellschaft 3) Absentismus 4) Umstellung auf Traubenproduktion  Fokus primär auf Weinproduktion, keine Anreize für Orientierung auf Weintourismus 23
  • 23. Voraussetzungen für Weintourismus Modell von Haart (2003) greift zu kurz bzw. blendet zentrale Voraussetzungen aus  Basisvoraussetzung: Weinbau und Tourismus räumlich verschränkt und entsprechende Zielgruppe vorhanden  Kein Verkäufermarkt: zusätzliche Einkommensgenerierung durch Weintourismus ist anstrebenswert  Keine Monopolstrukturen: Wettbewerb als Innovationsmotor  Mittlere Betriebsgrößen: Eigenproduktion von Wein  Privatbesitz
  • 24. Ein Dank an die Kollegen und Begleiter auf dem Field-Trip Tim Harms und Brahim El Fasskaoui Quelle: eigene Aufnahme
  • 25. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit … … und freue mich auf eine angeregte Diskussion