SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Martin Kuen
Welcher SQL-Server passt zu mir
und wie muss ich ihn konfigurieren
Expressedition Standardedition
– Kostenlos – Kosten abhängig von der Anzahl der Kerne
– Max. 1 GB RAM – Max. 128 GB RAM
– Max. 10 GB DB Größe – Max. 524 PB DB Größe
– Kein Agent – Agent
 Kostengünstig aber begrenzt  Teuer aber flexibel
Nur SQL-Server auf Server
Express Vollversion
– Möglichst leistungsstarke Prozessoren – Möglichst viele Prozessoren
– Ausreichend RAM – Möglichst viel RAM
– 4 Festplatten – 4 Festplatten
Hardware
Nicht so wichtig
Wiederherstellungsmodell Einfach
– Weniger Backupaufwand
– Risiko von Datenverlust
– Nur Backup als Sicherung
– Log-Datei bleibt klein
Datensicherheit
Wichtig
Wiederherstellungsmodell Vollständig
–Transaktionsprotokoll muss regelmäßig
gesichert werden
– Risiko von Datenverlust deutlich geringer
– Wiederherstellen deutlich aufwändiger
Wiederherstellungsmodell Einfach
– Vollständiges Backup
– Mindestens täglich erforderlich
 Daten können nur zum Zeitpunkt des Backups wiederhergestellt werden
Backup
Wiederherstellungsmodell Vollständig
– Backup Transaktionsprotokoll
- Mindestens 1x pro Stunde
– Vollständiges Backup
- So oft wie möglich
- Mindestens 1x pro Woche
 Daten können zu jedem beliebigen Zeitpunkt wiederhergestellt werden
Konfiguration
Serverkonfiguration
– Kompatibilitätsgrad auf das Maximum setzen
– Autoshrink und Autoclose deaktivieren
– Arbeitsspeicher begrenzen
- Express: 1GB
- Standard: 80% des vorhandenen RAM
Konfiguration
– Indizes regelmäßig neu bauen
- Mindestens täglich
- Datenbanktool
- Agent
– Statistiken regelmäßig aktualisieren
- Mindestens wöchentlich
- Datenbanktool
- Agent
– Auslastung des Servers beobachten
- Aktivitätsmonitor  Ressourcenwartevorgänge
- Netzwerk IO
- Buffer IO
- Backup
- Rechnerauslastung
Wartung
Vielen Dank
für Eure Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2
Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2
Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2
Jonathan Weiss
 
Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016
Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016
Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016
Dennis Oderwald
 
JAX 2011 - Garbage collection verstehen
JAX 2011 - Garbage collection verstehenJAX 2011 - Garbage collection verstehen
JAX 2011 - Garbage collection verstehen
Michael Kopp
 
We are WP, we are legion - WP Camp 2013 Berlin
We are WP, we are legion - WP Camp 2013 BerlinWe are WP, we are legion - WP Camp 2013 Berlin
We are WP, we are legion - WP Camp 2013 Berlin
stk_jj
 
Async Job Execution mit Symfony2
Async Job Execution mit Symfony2Async Job Execution mit Symfony2
Async Job Execution mit Symfony2
Wolfgang Münder
 
Website Performance
Website PerformanceWebsite Performance
Website Performance
skyfyre
 
Skalieren einer Web Anwendung
Skalieren einer Web Anwendung Skalieren einer Web Anwendung
Skalieren einer Web Anwendung
Jonathan Weiss
 
Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013
Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013
Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013
Tobias Rojahn
 
Grundlagen puppet
Grundlagen puppetGrundlagen puppet
Grundlagen puppet
inovex GmbH
 
Feedbox - ServerPush Implementierung
Feedbox - ServerPush ImplementierungFeedbox - ServerPush Implementierung
Feedbox - ServerPush Implementierung
Martin Wöginger
 

Was ist angesagt? (10)

Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2
Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2
Skalieren von Rails Anwendungen mit Amazon S3 und EC2
 
Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016
Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016
Startups in „Die Höhle der Löwen“ - SEODAY 2016
 
JAX 2011 - Garbage collection verstehen
JAX 2011 - Garbage collection verstehenJAX 2011 - Garbage collection verstehen
JAX 2011 - Garbage collection verstehen
 
We are WP, we are legion - WP Camp 2013 Berlin
We are WP, we are legion - WP Camp 2013 BerlinWe are WP, we are legion - WP Camp 2013 Berlin
We are WP, we are legion - WP Camp 2013 Berlin
 
Async Job Execution mit Symfony2
Async Job Execution mit Symfony2Async Job Execution mit Symfony2
Async Job Execution mit Symfony2
 
Website Performance
Website PerformanceWebsite Performance
Website Performance
 
Skalieren einer Web Anwendung
Skalieren einer Web Anwendung Skalieren einer Web Anwendung
Skalieren einer Web Anwendung
 
Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013
Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013
Softwarearchitektur eines modernen Onlinespieles - PHPUnconference 2013
 
Grundlagen puppet
Grundlagen puppetGrundlagen puppet
Grundlagen puppet
 
Feedbox - ServerPush Implementierung
Feedbox - ServerPush ImplementierungFeedbox - ServerPush Implementierung
Feedbox - ServerPush Implementierung
 

Mehr von JTL-Software

Jtl_connect keynote_thomas_lisson
Jtl_connect keynote_thomas_lissonJtl_connect keynote_thomas_lisson
Jtl_connect keynote_thomas_lisson
JTL-Software
 
Jtl_connect jtl_fuer_einsteiger
Jtl_connect jtl_fuer_einsteigerJtl_connect jtl_fuer_einsteiger
Jtl_connect jtl_fuer_einsteiger
JTL-Software
 
Jtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtl
Jtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtlJtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtl
Jtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtl
JTL-Software
 
Jtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practices
Jtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practicesJtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practices
Jtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practices
JTL-Software
 
JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...
JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...
JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...
JTL-Software
 
JTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der Endpoints
JTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der EndpointsJTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der Endpoints
JTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der Endpoints
JTL-Software
 
JTL-Wawi | eBay Designvorlagen
JTL-Wawi | eBay DesignvorlagenJTL-Wawi | eBay Designvorlagen
JTL-Wawi | eBay Designvorlagen
JTL-Software
 
JTL-Wawi | Workflows
JTL-Wawi | WorkflowsJTL-Wawi | Workflows
JTL-Wawi | Workflows
JTL-Software
 
Wie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTL
Wie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTLWie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTL
Wie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTL
JTL-Software
 
Eröffnung JTL-Connect 2015
Eröffnung JTL-Connect 2015Eröffnung JTL-Connect 2015
Eröffnung JTL-Connect 2015
JTL-Software
 

Mehr von JTL-Software (10)

Jtl_connect keynote_thomas_lisson
Jtl_connect keynote_thomas_lissonJtl_connect keynote_thomas_lisson
Jtl_connect keynote_thomas_lisson
 
Jtl_connect jtl_fuer_einsteiger
Jtl_connect jtl_fuer_einsteigerJtl_connect jtl_fuer_einsteiger
Jtl_connect jtl_fuer_einsteiger
 
Jtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtl
Jtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtlJtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtl
Jtl_connect dhl_abendzustellung_mit_jtl
 
Jtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practices
Jtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practicesJtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practices
Jtl_connect jtl_shop_evo_template_best_practices
 
JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...
JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...
JTL-Connector | Entwicklung neuer Schnittstellen und Anbindung weiterer Platt...
 
JTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der Endpoints
JTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der EndpointsJTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der Endpoints
JTL-Connector | Anpassung & Erweiterung der Endpoints
 
JTL-Wawi | eBay Designvorlagen
JTL-Wawi | eBay DesignvorlagenJTL-Wawi | eBay Designvorlagen
JTL-Wawi | eBay Designvorlagen
 
JTL-Wawi | Workflows
JTL-Wawi | WorkflowsJTL-Wawi | Workflows
JTL-Wawi | Workflows
 
Wie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTL
Wie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTLWie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTL
Wie geht's weiter nach der 1.0? Einblick in die Entwicklungsabteilungen von JTL
 
Eröffnung JTL-Connect 2015
Eröffnung JTL-Connect 2015Eröffnung JTL-Connect 2015
Eröffnung JTL-Connect 2015
 

JTL-PartnerConvention: Welcher SQL-Server passt zu mir

  • 1. Martin Kuen Welcher SQL-Server passt zu mir und wie muss ich ihn konfigurieren
  • 2. Expressedition Standardedition – Kostenlos – Kosten abhängig von der Anzahl der Kerne – Max. 1 GB RAM – Max. 128 GB RAM – Max. 10 GB DB Größe – Max. 524 PB DB Größe – Kein Agent – Agent  Kostengünstig aber begrenzt  Teuer aber flexibel
  • 3. Nur SQL-Server auf Server Express Vollversion – Möglichst leistungsstarke Prozessoren – Möglichst viele Prozessoren – Ausreichend RAM – Möglichst viel RAM – 4 Festplatten – 4 Festplatten Hardware
  • 4. Nicht so wichtig Wiederherstellungsmodell Einfach – Weniger Backupaufwand – Risiko von Datenverlust – Nur Backup als Sicherung – Log-Datei bleibt klein Datensicherheit Wichtig Wiederherstellungsmodell Vollständig –Transaktionsprotokoll muss regelmäßig gesichert werden – Risiko von Datenverlust deutlich geringer – Wiederherstellen deutlich aufwändiger
  • 5. Wiederherstellungsmodell Einfach – Vollständiges Backup – Mindestens täglich erforderlich  Daten können nur zum Zeitpunkt des Backups wiederhergestellt werden Backup
  • 6. Wiederherstellungsmodell Vollständig – Backup Transaktionsprotokoll - Mindestens 1x pro Stunde – Vollständiges Backup - So oft wie möglich - Mindestens 1x pro Woche  Daten können zu jedem beliebigen Zeitpunkt wiederhergestellt werden Konfiguration
  • 7. Serverkonfiguration – Kompatibilitätsgrad auf das Maximum setzen – Autoshrink und Autoclose deaktivieren – Arbeitsspeicher begrenzen - Express: 1GB - Standard: 80% des vorhandenen RAM Konfiguration
  • 8. – Indizes regelmäßig neu bauen - Mindestens täglich - Datenbanktool - Agent – Statistiken regelmäßig aktualisieren - Mindestens wöchentlich - Datenbanktool - Agent – Auslastung des Servers beobachten - Aktivitätsmonitor  Ressourcenwartevorgänge - Netzwerk IO - Buffer IO - Backup - Rechnerauslastung Wartung
  • 9. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit