SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Webbasiert von der Baustellen-
koordinierung zur Genehmigung
Projektpräsentation für das Potsdamer Infrastrukturforum
von der infrest GmbH
Potsdam, den 06.04.2017
Agenda.
06.04.2017
 Portalfunktionen von Baustellenkoordinierung bis Genehmigung
 Zusammenspiel Leitungsauskunftsportal und Baustellenatlas
 Baustellenatlas – Koordinierung ermöglichen
 Digitales Baustelleninformationssystem „PokémonGO für Baustellen“
infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 2
Portalfunktionen von Baustellenkoordinierung bis Genehmigung.
06.04.2017
*NELIDA – Neues elektronisches Verfahren zur Inanspruchnahme des öffentlichen Straßenraumes – Antragstellung und Bearbeitung
**GW 315 Hinweise für Maßnahmen zum Schutz von Versorgungsanlagen bei Bauarbeiten
Ausgangsbasis eStrasse: Leitungsanfragen, -auskünfte und Genehmigungen über ein zentrales Portal
Revisionssicherer, webbasierter und medienbruchfreier Prozess sowie permanente Integration von weiteren Nutzern
Webbasierte Baustellenkoordination und -management
Baurechtliche Genehmigungen nach Straßengesetzen der Länder sowie Telekommunikationsgesetz
infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung
I
Bauvorhaben Baubeginn
Baustellen-
koordinierung
Leitungsanfrage Leitungsauskunft Genehmigungs-
prozess*
Aufgrabe-
meldung**
II III IV V
Baustellenatlas
DienstleistungDienstleistung
Seite 3
Portal eStrasse Portal eStrasseAuskunftsDB Beteiligung
Nachhaltige Strukturen seit 2011.
06.04.2017
Anfragende
infrest – Infrastruktur eStrasse GmbH
Betreibergesellschaft
gegründet am 25.10.2010
Eigentümer:
NBB 67,36% sowie Wärme Berlin
und Stromnetz Berlin mit je 16,32%
Satzung
Zusammenarbeit
infrest – Infrastruktur eStrasse e. V.
gegründet am 30.03.2011
Beirat
gegründet am 22.09.2011
 Fachausschuss Baustellenkoordinierung
 Fachausschuss Austausch digitaler Netzdaten, …
Nutzervertrag
Behörden und
Netzbetreiber
Anbietervertrag
infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 4
Zusammenspiel Leitungsauskunftsportal und Baustellenatlas (1/2).
06.04.2017
Kopplung bei BetroffenheitAnfragender „Verteilzentrum“ **
Planer
Tiefbauer
EVU
Kommune
Leitungsanfrage
Schachtscheinanfrage
Trassengenehmigung
Leitungsauskunft
Schachtscheinauskunft
Genehmigung
Auskunftsdatenbank infrest
Auskunftssystem Dritter (bspw.
Stromnetz Berlin)
Onlineplanauskunft (bspw.
Vodafone Kabeldeutschland)
Formularserver öff. Verwaltung
(Genehmigungsverfahren)
Baustellenatlas / Leerrohrkataster
* Schnittstelle zur automatischen Anlage von Leitungsfragen aus dem SAP-PM / ** Kein Zugriff auf die Bestandsplandokumentation
ADB
DB
SAP*
Kostenfreie Übermittlung via E-Mail
Antwort speicherbar
infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 5
BSA
Zusammenspiel Leitungsauskunftsportal und Baustellenatlas (2/2).
Leitungsauskunftsportal
Mehr als 4.500 Firmen nutzen
die etablierte eStrasse
Reduzierung und Standardi-
sierung der Anfragen durch
zielgerichtete Zustellung und
Darstellung der Nicht-
Zuständigkeit
Prävention von
Leitungsbeschädigungen –
Sicherheit im Tiefbau und Betrieb
Mehr als 1,6 Mio Leitungs-
anfragen und Meldungen in den
letzten 5 Jahren versendet
Nach Registrierung mittels
Nutzungsvereinbarung alle
zuständige Behörden und VU
klassifiziert nach Planung und Bau
nach Verursacherprinzip anfragen
Hohe IT Sicherheit
(u.a. ISO 9001, 20000, 27001)
Seite 6
24/7 verfügbar und komplette
Archivierung über 6 Jahre
06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur
Genehmigung
Ziel des Projekts Baustellenatlas - Start in Berlin.
06.04.2017
MehrwerteSparten Anwendung
ÖPNV
Straßenbauamt
Tiefbauämter
Netzbetreiber
Baustellenatlas
infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 7
Informiert über Aufgrabeverbote, u.a.
Projektpartnerschaft & Kostenteilung
Bundesweit einsetzbar
Transparenz, frühzeitige Koordinierung
Koordiniertes Bauen/Anpassung
Instandhaltungsstrategien
Geänderte Prozesse in Bezug
Planung/Ausschreibung
Funktionsweise des Baustellenatlas.
06.04.2017
Wo gehen die Daten hin?Wo kommen die Daten her? Was geschieht mit den Daten?
Aus GIS per WFS-T
oder Datei-Schnittstelle
Aktuelle Baustellen aus
Portal eStrasse*
dargestellt
Dienste Dritter, wie
Aufgrabeverbote
Erfassung per
Web-Client „on screen“
Visualisierung
Ereignisse
Automat. E-Mails
bei Überlappungen
„Leerrohrkataster“
Automat. E-Mails in
Beobachtungsgebieten
Baustellenatlas
* LAP = Leitungsauskunftsportal eStrasse
Zentrale Datenhaltung
Automat. Prüfung auf Überlappung
DB
infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 8
LAP
Baustellenkoordinierung.
06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 9
Baustellenkommunikation.
06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 10
Digitales Baustelleninformationssystem „PokémonGO für Baustellen“.
 Transparenz:
 Maßnahmen mit Baustellenschild
 Maßnahmen ohne Baustellenschild
 Anforderungen:
 Öffentliche Sicht auf aktuelle Baustellen
 Sichtbarkeit tagesaktuelle Baustellen
 Mobiler, plattformunabhängiger Zugriff
 Transparenz der Investitionen
 Visualisierung durch Augmented Reality
 Umsetzungszeitraum:
 Abschluss Grobkonzept im November 2016
 Umsetzung Prototyp bis März 2017
 GoLive für Juli 2017 geplant
06.04.2017
Bauträger: NBB Berlin Brandenburg
Grund: Störung im Gasnetz
Bauende: Februar 2017
Kontakt: xy@nbb-netzgesellschaft.de
infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 11
© Sämtliche Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 12
infrest –
Infrastruktur eStrasse GmbH
Gründung 25.10.2010
Geschäftsführer Jürgen Besler
Telefon 030 22445258-20
E-Mail j.besler@infrest.de
Mitarbeiter 12
Gesellschafter 67,36% - NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG
16,32% - Stromnetz Berlin GmbH
16,32% - Vattenfall Wärme AG
Sitz Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin
Internet www.infrest.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Jan Tischer "Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung"

cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...
cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...
cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...
bhoeck
 
Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0
Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0
Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0
bhoeck
 
Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...
Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...
Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...
bhoeck
 
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikuscit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
bhoeck
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Praxistage
 
Zentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der Barrierefreiheit
Zentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der BarrierefreiheitZentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der Barrierefreiheit
Zentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der Barrierefreiheit
bhoeck
 
Mehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer Plattform
Mehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer PlattformMehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer Plattform
Mehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer Plattform
bhoeck
 
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in ErfurtOnline-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
bhoeck
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)
Agenda Europe 2035
 
Blockchains in Einkauf und Supply Chain
Blockchains in Einkauf und Supply ChainBlockchains in Einkauf und Supply Chain
Blockchains in Einkauf und Supply Chain
Philipp Roessler
 
Digitale Transformation der Kreditprozesse
Digitale Transformation der Kreditprozesse Digitale Transformation der Kreditprozesse
Digitale Transformation der Kreditprozesse
Joerg Lenz
 
ervXpert Folder
ervXpert FolderervXpert Folder
ervXpert Folder
jurXpert
 
Josef Weissinger (Soroban)
Josef Weissinger (Soroban)Josef Weissinger (Soroban)
Josef Weissinger (Soroban)
Praxistage
 
02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale
02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale
02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale
klickandbau
 
20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk
h-bauer2014
 
ZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale Barrierefreiheit
ZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale BarrierefreiheitZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale Barrierefreiheit
ZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale Barrierefreiheit
Wolfgang Wiese
 
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Praxistage
 
BODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian Langenfeld
BODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian LangenfeldBODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian Langenfeld
BODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian Langenfeld
BerlinOpenDataDay
 
Digitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines Versorgerverbundes
Digitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines VersorgerverbundesDigitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines Versorgerverbundes
Digitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines Versorgerverbundes
iTiZZiMO
 
Blockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen Verwaltung
Blockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen VerwaltungBlockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen Verwaltung
Blockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen Verwaltung
Stadt Wien
 

Ähnlich wie Jan Tischer "Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung" (20)

cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...
cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...
cit: Digitale Lösungen sorgen für Entscheidungsfähigkeit bei Baugenehmigungen...
 
Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0
Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0
Stadt Essen entscheidet sich für Online-Baugenehmigung mit cit und XBau 2.0
 
Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...
Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...
Bauaufsichtsbehörden sollten auf den XBau-2.0-Standard für das Virtuelle Baua...
 
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikuscit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
 
Zentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der Barrierefreiheit
Zentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der BarrierefreiheitZentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der Barrierefreiheit
Zentrale E-Government-Plattformen erleichtern Umsetzung der Barrierefreiheit
 
Mehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer Plattform
Mehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer PlattformMehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer Plattform
Mehr Tempo bei der Umsetzung des OZG nur mit FIM-konformer Plattform
 
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in ErfurtOnline-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung)
 
Blockchains in Einkauf und Supply Chain
Blockchains in Einkauf und Supply ChainBlockchains in Einkauf und Supply Chain
Blockchains in Einkauf und Supply Chain
 
Digitale Transformation der Kreditprozesse
Digitale Transformation der Kreditprozesse Digitale Transformation der Kreditprozesse
Digitale Transformation der Kreditprozesse
 
ervXpert Folder
ervXpert FolderervXpert Folder
ervXpert Folder
 
Josef Weissinger (Soroban)
Josef Weissinger (Soroban)Josef Weissinger (Soroban)
Josef Weissinger (Soroban)
 
02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale
02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale
02 Webtechnologien - Informatiosinstegration und Webportale
 
20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk
 
ZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale Barrierefreiheit
ZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale BarrierefreiheitZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale Barrierefreiheit
ZKI AK Web 2018/2: Vortrag zum Leitfaden Digitale Barrierefreiheit
 
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
 
BODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian Langenfeld
BODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian LangenfeldBODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian Langenfeld
BODDy 2014 - Workshop 5: Lutz Nentwig / Christian Langenfeld
 
Digitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines Versorgerverbundes
Digitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines VersorgerverbundesDigitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines Versorgerverbundes
Digitalisierung der Netzprozesse am Beispiel eines Versorgerverbundes
 
Blockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen Verwaltung
Blockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen VerwaltungBlockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen Verwaltung
Blockchain im Digitalen Wien - Technologie einer innovativen Verwaltung
 

Mehr von GEOkomm e.V.

Copernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, Vermittlung
Copernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, VermittlungCopernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, Vermittlung
Copernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, Vermittlung
GEOkomm e.V.
 
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
GEOkomm e.V.
 
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
GEOkomm e.V.
 
Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...
Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...
Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...
GEOkomm e.V.
 
Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"
Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"
Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"
GEOkomm e.V.
 
Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...
Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...
Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...
GEOkomm e.V.
 
Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"
Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"
Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"
GEOkomm e.V.
 
Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...
Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...
Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...
GEOkomm e.V.
 
Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"
Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"
Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"
GEOkomm e.V.
 
Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...
Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...
Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...
GEOkomm e.V.
 
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
GEOkomm e.V.
 
Ralf Behrens - "Kommunales Kanalmanagement
Ralf Behrens - "Kommunales KanalmanagementRalf Behrens - "Kommunales Kanalmanagement
Ralf Behrens - "Kommunales Kanalmanagement
GEOkomm e.V.
 
Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“
Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“ Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“
Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“ GEOkomm e.V.
 
Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"
Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"
Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"
GEOkomm e.V.
 
Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“
Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“ Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“
Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“
GEOkomm e.V.
 
Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“
Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“
Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“
GEOkomm e.V.
 
Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"
Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"
Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"
GEOkomm e.V.
 
Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"
Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"
Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"GEOkomm e.V.
 
Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"
Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"
Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"GEOkomm e.V.
 

Mehr von GEOkomm e.V. (19)

Copernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, Vermittlung
Copernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, VermittlungCopernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, Vermittlung
Copernicus Relays - Grundlagen, Anwendungen, Vermittlung
 
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
Prof. Dr. Michael Ortgiese "Digitale Landentwicklung - Der Weg vom Labor in d...
 
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
Sirko Hunnius "Open Data - Hype vorbei oder „ready for prime time“?"
 
Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...
Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...
Karin Patenge "DIGITAL TRANSFORMATION DATA DRIVEN BUSINESS Bedeutung und Nutz...
 
Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"
Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"
Wolfram Speer "DIE KOMMUNALWIRTSCHAFT IM KONTEXT DER DIGITALISIERUNG"
 
Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...
Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...
Josephine Paede "Lösungsansätze für digitale Mobilität im öffentlichen Person...
 
Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"
Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"
Dr. Tobias Knobloch "Offene Daten als integraler Bestandteil offenen Regierens"
 
Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...
Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...
Prof. Dr. Moreen Heine "Open Government Data – Datenschätze für Wirtschaft un...
 
Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"
Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"
Rainer Funke / Jens Rauenbusch "Vom Amtsschimmel zum Bürgerross"
 
Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...
Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...
Prof. Dr. Marian Dörk "Neue Formen der Sichtbarmachung komplexer Daten zu urb...
 
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
Joachim Hamann - "Vorteile einer systematischen Straßenerhaltungsplanung"
 
Ralf Behrens - "Kommunales Kanalmanagement
Ralf Behrens - "Kommunales KanalmanagementRalf Behrens - "Kommunales Kanalmanagement
Ralf Behrens - "Kommunales Kanalmanagement
 
Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“
Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“ Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“
Michael Ortgiese - „Verkehrsmanagement trifft Erhaltungsmanagement“
 
Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"
Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"
Matthias Wenk - "CYCLORAMAS - AQUARAMAS"
 
Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“
Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“ Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“
Jürgen Schulz - „Befahrung vs. Befliegung?“
 
Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“
Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“
Carsten Hansen - "Grundlagen der Infrastrukturfinanzierung sind unsicher“
 
Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"
Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"
Jürgen Besler - "Untergrundmanagement – Bündelung von Beteiligten"
 
Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"
Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"
Jürgen Barthauer - "Softwaregestützte Kanalsanierungsplanung"
 
Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"
Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"
Tino Hahn - "Die Schiene damals, heute und in der Zukunft, wo steht Deutschland"
 

Jan Tischer "Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung"

  • 1. Webbasiert von der Baustellen- koordinierung zur Genehmigung Projektpräsentation für das Potsdamer Infrastrukturforum von der infrest GmbH Potsdam, den 06.04.2017
  • 2. Agenda. 06.04.2017  Portalfunktionen von Baustellenkoordinierung bis Genehmigung  Zusammenspiel Leitungsauskunftsportal und Baustellenatlas  Baustellenatlas – Koordinierung ermöglichen  Digitales Baustelleninformationssystem „PokémonGO für Baustellen“ infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 2
  • 3. Portalfunktionen von Baustellenkoordinierung bis Genehmigung. 06.04.2017 *NELIDA – Neues elektronisches Verfahren zur Inanspruchnahme des öffentlichen Straßenraumes – Antragstellung und Bearbeitung **GW 315 Hinweise für Maßnahmen zum Schutz von Versorgungsanlagen bei Bauarbeiten Ausgangsbasis eStrasse: Leitungsanfragen, -auskünfte und Genehmigungen über ein zentrales Portal Revisionssicherer, webbasierter und medienbruchfreier Prozess sowie permanente Integration von weiteren Nutzern Webbasierte Baustellenkoordination und -management Baurechtliche Genehmigungen nach Straßengesetzen der Länder sowie Telekommunikationsgesetz infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung I Bauvorhaben Baubeginn Baustellen- koordinierung Leitungsanfrage Leitungsauskunft Genehmigungs- prozess* Aufgrabe- meldung** II III IV V Baustellenatlas DienstleistungDienstleistung Seite 3 Portal eStrasse Portal eStrasseAuskunftsDB Beteiligung
  • 4. Nachhaltige Strukturen seit 2011. 06.04.2017 Anfragende infrest – Infrastruktur eStrasse GmbH Betreibergesellschaft gegründet am 25.10.2010 Eigentümer: NBB 67,36% sowie Wärme Berlin und Stromnetz Berlin mit je 16,32% Satzung Zusammenarbeit infrest – Infrastruktur eStrasse e. V. gegründet am 30.03.2011 Beirat gegründet am 22.09.2011  Fachausschuss Baustellenkoordinierung  Fachausschuss Austausch digitaler Netzdaten, … Nutzervertrag Behörden und Netzbetreiber Anbietervertrag infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 4
  • 5. Zusammenspiel Leitungsauskunftsportal und Baustellenatlas (1/2). 06.04.2017 Kopplung bei BetroffenheitAnfragender „Verteilzentrum“ ** Planer Tiefbauer EVU Kommune Leitungsanfrage Schachtscheinanfrage Trassengenehmigung Leitungsauskunft Schachtscheinauskunft Genehmigung Auskunftsdatenbank infrest Auskunftssystem Dritter (bspw. Stromnetz Berlin) Onlineplanauskunft (bspw. Vodafone Kabeldeutschland) Formularserver öff. Verwaltung (Genehmigungsverfahren) Baustellenatlas / Leerrohrkataster * Schnittstelle zur automatischen Anlage von Leitungsfragen aus dem SAP-PM / ** Kein Zugriff auf die Bestandsplandokumentation ADB DB SAP* Kostenfreie Übermittlung via E-Mail Antwort speicherbar infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 5 BSA
  • 6. Zusammenspiel Leitungsauskunftsportal und Baustellenatlas (2/2). Leitungsauskunftsportal Mehr als 4.500 Firmen nutzen die etablierte eStrasse Reduzierung und Standardi- sierung der Anfragen durch zielgerichtete Zustellung und Darstellung der Nicht- Zuständigkeit Prävention von Leitungsbeschädigungen – Sicherheit im Tiefbau und Betrieb Mehr als 1,6 Mio Leitungs- anfragen und Meldungen in den letzten 5 Jahren versendet Nach Registrierung mittels Nutzungsvereinbarung alle zuständige Behörden und VU klassifiziert nach Planung und Bau nach Verursacherprinzip anfragen Hohe IT Sicherheit (u.a. ISO 9001, 20000, 27001) Seite 6 24/7 verfügbar und komplette Archivierung über 6 Jahre 06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung
  • 7. Ziel des Projekts Baustellenatlas - Start in Berlin. 06.04.2017 MehrwerteSparten Anwendung ÖPNV Straßenbauamt Tiefbauämter Netzbetreiber Baustellenatlas infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 7 Informiert über Aufgrabeverbote, u.a. Projektpartnerschaft & Kostenteilung Bundesweit einsetzbar Transparenz, frühzeitige Koordinierung Koordiniertes Bauen/Anpassung Instandhaltungsstrategien Geänderte Prozesse in Bezug Planung/Ausschreibung
  • 8. Funktionsweise des Baustellenatlas. 06.04.2017 Wo gehen die Daten hin?Wo kommen die Daten her? Was geschieht mit den Daten? Aus GIS per WFS-T oder Datei-Schnittstelle Aktuelle Baustellen aus Portal eStrasse* dargestellt Dienste Dritter, wie Aufgrabeverbote Erfassung per Web-Client „on screen“ Visualisierung Ereignisse Automat. E-Mails bei Überlappungen „Leerrohrkataster“ Automat. E-Mails in Beobachtungsgebieten Baustellenatlas * LAP = Leitungsauskunftsportal eStrasse Zentrale Datenhaltung Automat. Prüfung auf Überlappung DB infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 8 LAP
  • 9. Baustellenkoordinierung. 06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 9
  • 10. Baustellenkommunikation. 06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 10
  • 11. Digitales Baustelleninformationssystem „PokémonGO für Baustellen“.  Transparenz:  Maßnahmen mit Baustellenschild  Maßnahmen ohne Baustellenschild  Anforderungen:  Öffentliche Sicht auf aktuelle Baustellen  Sichtbarkeit tagesaktuelle Baustellen  Mobiler, plattformunabhängiger Zugriff  Transparenz der Investitionen  Visualisierung durch Augmented Reality  Umsetzungszeitraum:  Abschluss Grobkonzept im November 2016  Umsetzung Prototyp bis März 2017  GoLive für Juli 2017 geplant 06.04.2017 Bauträger: NBB Berlin Brandenburg Grund: Störung im Gasnetz Bauende: Februar 2017 Kontakt: xy@nbb-netzgesellschaft.de infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 11
  • 12. © Sämtliche Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 06.04.2017 infrest - Webbasiert von der Baustellenkoordinierung zur Genehmigung Seite 12 infrest – Infrastruktur eStrasse GmbH Gründung 25.10.2010 Geschäftsführer Jürgen Besler Telefon 030 22445258-20 E-Mail j.besler@infrest.de Mitarbeiter 12 Gesellschafter 67,36% - NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG 16,32% - Stromnetz Berlin GmbH 16,32% - Vattenfall Wärme AG Sitz Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin Internet www.infrest.de