SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Freitag 13.7.2012

              Tageszeit: 10:00 – 11:00 Uhr

 Thema: Ist die freie Entfaltung des Networking-Gens in
        Netzwerken die Basis größter Erfolge?

     Inhalte: Haben Sie das Networking-Gen bei den
Referenten kennen gelernt? Gibt es ein Networking-Gen?
 Wie wird aus dem Gen reales Networking? Wie entsteht
    die kollektive Intelligenz? Wie wird die kollektive
                    Intelligenz genutzt?

            Referent: Wolfhart Hildebrandt

                  www.netbaes.com
Haben Sie das Networking-Gen bei den Referenten
                  kennen gelernt?

 Alle Referenten haben ausführlich ihre Varianten des
 Networking, damit das Networking-Gen, vorgestellt.

Jeder Referent hat aufgezeigt, dass es eine Reihe von
wichtigen Merkmalen gibt, die auf das Networking-Gen
                     hinweisen.

 Wir alle besitzen das Gen, damit die DNA zur Arbeit in
Gruppen. Unsere Referenten haben erklärt, wie wir diese
    Eigenschaften entwickeln und fördern können.
Gibt es ein Networking-Gen?

Nein, es gibt viele Varianten. Jeder Mensch entwickelt
          sein Networking-Vorgehen anders.

Ein weiteres wichtiges Merkmale ist die Variabilität der
      Erscheinung des Gens. Es passt sich der
          Aufgabenstellung im Netzwerk an.

Networking-Gene brauchen das richtige Umfeld, um zur
              Entfaltung zu kommen.

  Jeder kann sein Gen erkennen und es mit Anderen
                     verbinden.
Wie wird aus dem Gen reales Networking?

    Zuerst durch die Wahrnehmung der Existenz im
                      Menschen.

 Indem einfache, leichte Anwendungen des Networking-
     Gens zur Mitarbeit gesucht und nutzt werden.

 Dadurch, dass weitere Menschen mit gut entwickelten
Genen zur gemeinsamen Netzwerkarbeit gesucht werden.
Wie entsteht die kollektive Intelligenz?

Wenn viele Menschen Ihre Networking-Gene miteinander
           verbinden, entstehen Netzwerke.

Arbeiten die Netzwerke an herausragenden Aufgaben und
  werden die Bedingungen der Netzwerk-Organisation
    eingehalten, dann entsteht kollektive Intelligenz.

     Nehmen Netzwerker erst einmal die Wirkung der
kollektiven Intelligenz wahr, werden sie zunehmend mehr
      nach Einsatzfeldern suchen und auch finden.
Wie wird die kollektive Intelligenz genutzt?

   Indem die Ergebnisse ohne Veränderungen ihrer
           Bestimmung zugeführt werden.

 Ergebnisse der kollektiven Intelligenz brauchen keine
                Anpassungsprozesse.

Ein besonders Merkmal ist die implizite Ausrichtung auf
                  ihre Anwendung.

Jede Aufgabenstellung in unserer Gesellschaft ist in der
  Vergangenheit mit anderen Organisations-Modellen
 bearbeitet worden. Daher wird die kollektive Intelligenz
    als innovativstes Organisationsmodell sie auch
         bearbeiten können. Nur eben effektiver.
Ist die freie Entfaltung des Networking-Gen in Netzwerken die Basis größter Erfolge?

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Ist die freie Entfaltung des Networking-Gen in Netzwerken die Basis größter Erfolge?

Überwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-Prozessen
Überwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-ProzessenÜberwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-Prozessen
Überwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-Prozessen
NETBAES
 
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
NETBAES
 
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher NetzwerkeAuf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
NETBAES
 
Frauen netzwerken am 6. Mai 2020
Frauen netzwerken am 6. Mai 2020Frauen netzwerken am 6. Mai 2020
Frauen netzwerken am 6. Mai 2020
Jutta Pauschenwein
 
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
NETBAES
 
Checklisten für den Bau des effektiven Networkings
Checklisten für den Bau des effektiven NetworkingsChecklisten für den Bau des effektiven Networkings
Checklisten für den Bau des effektiven Networkings
NETBAES
 
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und EinrichtungenS. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Brauchen wir den Networking-TÜV?
Brauchen wir den Networking-TÜV?Brauchen wir den Networking-TÜV?
Brauchen wir den Networking-TÜV?
NETBAES
 
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
NETBAES
 
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales LernenVorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales LernenJohannes Moskaliuk
 
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
NETBAES
 
Lernen durch praxisrelevantes Networking
Lernen durch praxisrelevantes NetworkingLernen durch praxisrelevantes Networking
Lernen durch praxisrelevantes Networking
NETBAES
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Edwin Kanis
 
Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und DienstleistungenNetbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
NETBAES
 
Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten
 Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten
Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten
NETBAES
 
Wo findet Social Media statt?
Wo findet Social Media statt?Wo findet Social Media statt?
Wo findet Social Media statt?Jörg Thoß
 
Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012
Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012
Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012
NETBAES
 
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für ComplianceDie Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Verband Österreichischer Wirtschaftsakademiker
 
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im NetworkingRealisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
NETBAES
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Communardo GmbH
 

Ähnlich wie Ist die freie Entfaltung des Networking-Gen in Netzwerken die Basis größter Erfolge? (20)

Überwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-Prozessen
Überwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-ProzessenÜberwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-Prozessen
Überwindung der eigenen Grenzen in intellektuellen Networking-Prozessen
 
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
 
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher NetzwerkeAuf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
 
Frauen netzwerken am 6. Mai 2020
Frauen netzwerken am 6. Mai 2020Frauen netzwerken am 6. Mai 2020
Frauen netzwerken am 6. Mai 2020
 
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
 
Checklisten für den Bau des effektiven Networkings
Checklisten für den Bau des effektiven NetworkingsChecklisten für den Bau des effektiven Networkings
Checklisten für den Bau des effektiven Networkings
 
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und EinrichtungenS. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
S. Bense, J. Gochermann: Netzwerke innovativer Unternehmen und Einrichtungen
 
Brauchen wir den Networking-TÜV?
Brauchen wir den Networking-TÜV?Brauchen wir den Networking-TÜV?
Brauchen wir den Networking-TÜV?
 
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
 
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales LernenVorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
 
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
 
Lernen durch praxisrelevantes Networking
Lernen durch praxisrelevantes NetworkingLernen durch praxisrelevantes Networking
Lernen durch praxisrelevantes Networking
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
 
Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und DienstleistungenNetbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
 
Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten
 Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten
Drei Bausteine zum Aufbau eigener Open Innovation Aktivitäten
 
Wo findet Social Media statt?
Wo findet Social Media statt?Wo findet Social Media statt?
Wo findet Social Media statt?
 
Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012
Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012
Programm 2. kollektive Intelligenz Eventwoche 27.8. - 31.8.2012
 
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für ComplianceDie Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
Die Bedeutung von Knowledgemanagement für Compliance
 
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im NetworkingRealisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
 
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
Mit Social Business zum vernetzten Unternehmen.
 

Mehr von NETBAES

Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
NETBAES
 
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch CrowdsourcingAnwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
NETBAES
 
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozessee-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
NETBAES
 
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
NETBAES
 
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
NETBAES
 
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
NETBAES
 
Besitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifenBesitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifen
NETBAES
 
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die StadtentwicklungCrowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
NETBAES
 
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.20148. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
NETBAES
 
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
NETBAES
 
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
NETBAES
 
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten  Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
NETBAES
 
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?  Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
NETBAES
 
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider GrenznutzenGeld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
NETBAES
 
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
NETBAES
 
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse? Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
NETBAES
 
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt? Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
NETBAES
 
Crowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im PatentwesenCrowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im Patentwesen
NETBAES
 
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden? Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
NETBAES
 
Crowd-Qualitätsmanagement
Crowd-QualitätsmanagementCrowd-Qualitätsmanagement
Crowd-Qualitätsmanagement
NETBAES
 

Mehr von NETBAES (20)

Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
 
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch CrowdsourcingAnwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
 
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozessee-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
 
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
 
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
 
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
 
Besitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifenBesitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifen
 
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die StadtentwicklungCrowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
 
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.20148. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
 
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
 
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
 
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten  Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
 
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?  Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
 
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider GrenznutzenGeld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
 
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
 
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse? Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
 
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt? Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
 
Crowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im PatentwesenCrowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im Patentwesen
 
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden? Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
 
Crowd-Qualitätsmanagement
Crowd-QualitätsmanagementCrowd-Qualitätsmanagement
Crowd-Qualitätsmanagement
 

Ist die freie Entfaltung des Networking-Gen in Netzwerken die Basis größter Erfolge?

  • 1.
  • 2.
  • 3. Freitag 13.7.2012 Tageszeit: 10:00 – 11:00 Uhr Thema: Ist die freie Entfaltung des Networking-Gens in Netzwerken die Basis größter Erfolge? Inhalte: Haben Sie das Networking-Gen bei den Referenten kennen gelernt? Gibt es ein Networking-Gen? Wie wird aus dem Gen reales Networking? Wie entsteht die kollektive Intelligenz? Wie wird die kollektive Intelligenz genutzt? Referent: Wolfhart Hildebrandt www.netbaes.com
  • 4. Haben Sie das Networking-Gen bei den Referenten kennen gelernt? Alle Referenten haben ausführlich ihre Varianten des Networking, damit das Networking-Gen, vorgestellt. Jeder Referent hat aufgezeigt, dass es eine Reihe von wichtigen Merkmalen gibt, die auf das Networking-Gen hinweisen. Wir alle besitzen das Gen, damit die DNA zur Arbeit in Gruppen. Unsere Referenten haben erklärt, wie wir diese Eigenschaften entwickeln und fördern können.
  • 5. Gibt es ein Networking-Gen? Nein, es gibt viele Varianten. Jeder Mensch entwickelt sein Networking-Vorgehen anders. Ein weiteres wichtiges Merkmale ist die Variabilität der Erscheinung des Gens. Es passt sich der Aufgabenstellung im Netzwerk an. Networking-Gene brauchen das richtige Umfeld, um zur Entfaltung zu kommen. Jeder kann sein Gen erkennen und es mit Anderen verbinden.
  • 6. Wie wird aus dem Gen reales Networking? Zuerst durch die Wahrnehmung der Existenz im Menschen. Indem einfache, leichte Anwendungen des Networking- Gens zur Mitarbeit gesucht und nutzt werden. Dadurch, dass weitere Menschen mit gut entwickelten Genen zur gemeinsamen Netzwerkarbeit gesucht werden.
  • 7. Wie entsteht die kollektive Intelligenz? Wenn viele Menschen Ihre Networking-Gene miteinander verbinden, entstehen Netzwerke. Arbeiten die Netzwerke an herausragenden Aufgaben und werden die Bedingungen der Netzwerk-Organisation eingehalten, dann entsteht kollektive Intelligenz. Nehmen Netzwerker erst einmal die Wirkung der kollektiven Intelligenz wahr, werden sie zunehmend mehr nach Einsatzfeldern suchen und auch finden.
  • 8. Wie wird die kollektive Intelligenz genutzt? Indem die Ergebnisse ohne Veränderungen ihrer Bestimmung zugeführt werden. Ergebnisse der kollektiven Intelligenz brauchen keine Anpassungsprozesse. Ein besonders Merkmal ist die implizite Ausrichtung auf ihre Anwendung. Jede Aufgabenstellung in unserer Gesellschaft ist in der Vergangenheit mit anderen Organisations-Modellen bearbeitet worden. Daher wird die kollektive Intelligenz als innovativstes Organisationsmodell sie auch bearbeiten können. Nur eben effektiver.