SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„Die intelligente Verzahnung der einzelnen Teilbereiche des Corporate Risk Managements und der
Corporate Governance verbessert die Steuerung des Unternehmens und stellt ein effizientes
Risikomanagement sicher.“
we.CONECT: In welchem Bereich ist
Ihr Unternehmen tätig?
Christof Born: Die Dr. Peter &
Company AG ist eine auf das
Enterprise Risk Management (ERM)
spezialisierte Unternehmens-
beratung. Mit unserer Expertise und
unseren Erfahrungen decken wir die
verschiedenen Elemente des ERM
ab: Business-Risiken, Fraud- und
Compliance-Risiken oder Risiken der
Informationssicherheit. Neben
zahlreichen Finanzdienstleistern
zählen Unternehmen aus Industrie
und Handel zu unserem langjährigen
Kundenstamm.
we.CONECT: Was sind aus Ihrer
Sicht die aktuellen
Herausforderungen und Trends für
Corporate Risk im Unternehmen
und für das Corporate Risk
Management?
Christof Born: Wir sehen als große
aber auch sehr lohnende
Herausforderung die bestmögliche
Verzahnung der einzelnen
Teilbereiche des Corporate Risk
Managements bzw. der Corporate
Governance. Konkret: das
Management von Business-Risiken,
die Arbeit mit Szenarien im Rahmen
der strategischen Planung, das
Notfall- und Krisenmanagement,
Fraud-Compliance, IT-Security und
weitere Teilbereiche. In all diesen
Teilbereichen des Corporate Risk
Managements werden wertvolle
Informationen erhoben, analysiert,
berichtet und auf dieser Basis
Entscheidungen getroffen. Die
intelligente Verzahnung dieser
Informationen verbessert die
Steuerung des Unternehmens und
stellt ein effizientes
Risikomanagement sicher.
we.CONECT: Wie stellt sich Ihr
Unternehmen auf diese
Herausforderungen ein?
Christof Born: Wir haben uns als
Beratungsunternehmen bereits sehr
früh mit dem Aspekt der
Verzahnung der einzelnen Bausteine
des Enterprise Risk Managements
beschäftigt. Unsere Erfahrungen
konnten wir bereits in Projekten bei
mehreren Kunden erfolgreich
umsetzen.
we.CONECT: Beschreiben Sie bitte
das Thema Ihrer Präsentation,
welches Sie auf der Konferenz
vorstellen werden. Warum haben
Sie sich für dieses Thema
entschieden?
Christof Born: Auf der Konferenz
werde ich konkret aus unserem
Umsetzungsprojekt mit Nintendo of
Europe berichten. Der oben
beschriebene Punkt der Verzahnung
und Integration der Teilbereiche des
Risikomanagements stand im
Projekt dort im Vordergrund. Eine
möglichst präzise Modellierung der
Risikopotenziale einzelner
Teilrisiken hingegen spielte, ganz im
Gegensatz zu den Projekten bei
unseren Kunden aus der
Kreditwirtschaft, eine nachgelagerte
Rolle. Das Thema habe ich
ausgewählt, weil ich überzeugt bin,
dass der Schwerpunkt, den unser
Kunde, Nintendo of Europe, für das
Projekt gesetzt hat, absolut richtig
ist. Zum anderen denke ich, dass
man anhand dieses Projektes und
der im Projekt erzielten Ergebnisse
zeigen kann, dass man mit
überschaubarem Aufwand viel
bewegen kann und dem
Management so wertvolle
Steuerungsinformationen für seine
Entscheidungen an die Hand gibt.
we.CONECT: Welche Erwartungen
haben Sie an die Konferenz
„Corporate Risk Minds 2013“?
Welchen Mehrwert erwarten Sie
sich aus dem Austausch mit den
teilnehmenden Unternehmen?
Christof Born: Ich freue mich auf
den Austausch mit vielen
Risikomanagern aus den
teilnehmenden Unternehmen. Das
spannende am Thema
Risikomanagement ist ja, dass es
kein „richtig oder falsch“ gibt. Die
Im Vorfeld zur Corporate Risk Minds 2013 hat we.CONECT mit Christof Born, Senior
Manager bei der Dr. Peter & Company AG, über die intelligente Verzahnung von
Teilbereichen des Corporate Risk Managements und die Bedeutung einer integrativen
Analyse und Auswertung vielschichtiger Informationen für die zielführende
Entscheidungsfindung im Rahmen der Unternehmenssteuerung gesprochen.
Lösung muss zum Unternehmen, zur
Steuerungslogik und auch zum
Risikoverständnis und Risikoappetit
des Managements passen. Wir
präsentieren auf der Konferenz ein
Beispiel für eine Umsetzung. Mich
interessieren die Gedanken der
anderen Konferenzteilnehmer und
deren praktische Erfahrungen.
we.CONECT: Vielen Dank für das
Interview!
Interview: Stefanie Nawrocki &
Christof Born
Christof Born ist Mitglied des
Managementteams der Dr. Peter &
Company AG. Die
Beratungsschwerpunkte von Herrn
Born liegen in der Konzeption von
Lösungen für das Risikomanagement
und die aktive Risikosteuerung.
Seine berufliche Laufbahn begann
Herr Born 1986 mit einer Ausbildung
zum Bankkaufmann bei der
Nassauischen Sparkasse und einem
anschließenden Studium der
Wirtschaftswissenschaften an der
Justus-Liebig-Universität Gießen.
Nach dem Studium war Herr Born
bei der C&L Deutsche Revision AG
(heute PricewaterhouseCoopers) im
Bereich Prüfung und prüfungsnahe
Beratung tätig. Nach einem Wechsel
in den Investmentbereich der Deka-
Gruppe verantwortete Herr Born im
Geschäftsführungsstab die interne
Koordination eines Projektes zur
Umsetzung aktueller Anforderungen
des Managements operationeller
Risiken sowie den Ausbau der
Systeme der Kosten- und
Erlösrechnung.
Über die Konferenz:
Am 20. - 21. Juni 2013 lädt we.CONECT verantwortliche Manager aus den Bereichen Risikomanagement,
Risikocontrolling, Interne Revision, Konzernsteuerung und Strategische Unternehmensführung / -planung zur
Jahrestagung Corporate Risk Minds 2013 ins Berliner Steigenberger Hotel ein. Die Corporate Risk Minds bietet die
einzigartige Gelegenheit zum gezielten Austausch über strategische Ansätze, operative Herausforderungen und mögliche
Lösungen im Risikomanagement der deutschsprachigen Industrie.
Mit mehr als 80 hochrangigen Teilnehmern aus international agierenden Mittelständlern- und Großunternehmen der
(produzierenden und Handel betreibenden) Industrie, ist die Fachtagung die interaktive Plattform im deutschsprachigen
Raum zur Diskussion und gemeinsamen Betrachtung beständiger und zukünftiger Herausforderungen im
unternehmensweiten Risikomanagement.
Weitere Informationen zum Event und zu we.CONECT finden Sie unter http://corporate-risk.we-conect.com/de
Kontakt:
Stefanie Nawrocki I Product Manager
we.CONECT Global Leaders GmbH
Gertraudenstr. 10-12 | 10178 Berlin, Germany
Phone: +49 (0)30 52 10 70 3 - 47 | Fax: +49 (0)30 52 10 70 3 – 30
Email: stefanie.nawrocki@we-conect.com
www.we-conect.com

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Interview christof born

Corporate risk minds 2013 topstories
Corporate risk minds 2013 topstoriesCorporate risk minds 2013 topstories
Corporate risk minds 2013 topstoriesMaria Willamowius
 
Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...
Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...
Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...
Andri Mengiardi
 
Einladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wienEinladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wien
Heimo Teubenbacher
 
Main Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT FinanceMain Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT FinanceKevin Beims
 
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
sdohmen
 
Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019
Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019
Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019
STOIKA CONSULT UNTERNEHMENSBERATUNG + STRATEGIE + MARKEN + AGENTUR
 
GUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview HartuschGUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview HartuschSabrina Hartusch
 
Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)
Filipe Felix
 
Corporate Governance Compliance Strategies 2013 - Topstories
Corporate Governance Compliance Strategies 2013 -  TopstoriesCorporate Governance Compliance Strategies 2013 -  Topstories
Corporate Governance Compliance Strategies 2013 - Topstories
Maria Willamowius
 
P8 krisenkommunikation industrie
P8 krisenkommunikation industrieP8 krisenkommunikation industrie
P8 krisenkommunikation industrieP8 Marketing
 
PPI-Blog: Digitalisierung bei Versicherungsunternehmen
PPI-Blog: Digitalisierung bei VersicherungsunternehmenPPI-Blog: Digitalisierung bei Versicherungsunternehmen
PPI-Blog: Digitalisierung bei Versicherungsunternehmen
PPI AG
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
BPIMittelstand
 
Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017
Hays
 
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)Ian Nguyen
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Corporate Startup Summit
 
Bereich Organisationsberatung
Bereich OrganisationsberatungBereich Organisationsberatung
Bereich OrganisationsberatungBITE GmbH
 
Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"
Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"
Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"emotion banking
 
Markenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker Arbeitgebermarken
Markenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker ArbeitgebermarkenMarkenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker Arbeitgebermarken
Markenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker Arbeitgebermarken
GMK Markenberatung
 

Ähnlich wie Interview christof born (20)

Corporate risk minds 2013 topstories
Corporate risk minds 2013 topstoriesCorporate risk minds 2013 topstories
Corporate risk minds 2013 topstories
 
Interview stephan schnieber
Interview stephan schnieberInterview stephan schnieber
Interview stephan schnieber
 
Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...
Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...
Gastauftritt ZHAW MAS Insurance Management: „Marketing und Vertrieb von Versi...
 
Wc1306 review for_blogs
Wc1306 review for_blogsWc1306 review for_blogs
Wc1306 review for_blogs
 
Einladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wienEinladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wien
 
Main Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT FinanceMain Mailer DigIT Finance
Main Mailer DigIT Finance
 
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
 
Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019
Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019
Vortrag IHK Koblenz CRM Hybride Kunden 2019
 
GUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview HartuschGUI_RISK_Interview Hartusch
GUI_RISK_Interview Hartusch
 
Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)
 
Corporate Governance Compliance Strategies 2013 - Topstories
Corporate Governance Compliance Strategies 2013 -  TopstoriesCorporate Governance Compliance Strategies 2013 -  Topstories
Corporate Governance Compliance Strategies 2013 - Topstories
 
P8 krisenkommunikation industrie
P8 krisenkommunikation industrieP8 krisenkommunikation industrie
P8 krisenkommunikation industrie
 
PPI-Blog: Digitalisierung bei Versicherungsunternehmen
PPI-Blog: Digitalisierung bei VersicherungsunternehmenPPI-Blog: Digitalisierung bei Versicherungsunternehmen
PPI-Blog: Digitalisierung bei Versicherungsunternehmen
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
 
Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017
 
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
 
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch StartupsHöhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
Höhere Innovationskraft in Großkonzernen durch Startups
 
Bereich Organisationsberatung
Bereich OrganisationsberatungBereich Organisationsberatung
Bereich Organisationsberatung
 
Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"
Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"
Interview mit Dr. Christian Rauscher "Herausforderungen am Bankenmarkt"
 
Markenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker Arbeitgebermarken
Markenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker ArbeitgebermarkenMarkenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker Arbeitgebermarken
Markenstandpunkt Employer Branding: Aufbau starker Arbeitgebermarken
 

Mehr von Maria Willamowius

Tech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated driving
Tech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated drivingTech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated driving
Tech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated driving
Maria Willamowius
 
Car HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIs
Car HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIsCar HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIs
Car HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIs
Maria Willamowius
 
OSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ Automation
OSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ AutomationOSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ Automation
OSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ Automation
Maria Willamowius
 
Tech.AD China 2019
Tech.AD China 2019Tech.AD China 2019
Tech.AD China 2019
Maria Willamowius
 
SAMS 2016
SAMS 2016SAMS 2016
Pressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.ConectPressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.ConectMaria Willamowius
 
Press release - we conect
Press release - we conectPress release - we conect
Press release - we conect
Maria Willamowius
 
IT Security Perspektive 2015
IT Security Perspektive 2015IT Security Perspektive 2015
IT Security Perspektive 2015
Maria Willamowius
 
Review SAMS AWARD 2015
Review SAMS AWARD 2015Review SAMS AWARD 2015
Review SAMS AWARD 2015
Maria Willamowius
 
Auto Apps Evolution 2014
Auto Apps Evolution 2014 Auto Apps Evolution 2014
Auto Apps Evolution 2014
Maria Willamowius
 
Pharma M2R Minds 2014 Top Stories
Pharma M2R Minds 2014 Top StoriesPharma M2R Minds 2014 Top Stories
Pharma M2R Minds 2014 Top Stories
Maria Willamowius
 
Interview with wayne state university
Interview with wayne state universityInterview with wayne state university
Interview with wayne state university
Maria Willamowius
 
Interview with parkopedia
Interview with parkopediaInterview with parkopedia
Interview with parkopedia
Maria Willamowius
 
Interview with bbc
Interview with bbcInterview with bbc
Interview with bbc
Maria Willamowius
 
Umfrage report - smart.Remote Service 2014
Umfrage report - smart.Remote Service 2014Umfrage report - smart.Remote Service 2014
Umfrage report - smart.Remote Service 2014
Maria Willamowius
 
Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions.
 Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions. Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions.
Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions.
Maria Willamowius
 
DTIM Europe 2014 - Keynotes
DTIM Europe 2014 - KeynotesDTIM Europe 2014 - Keynotes
DTIM Europe 2014 - Keynotes
Maria Willamowius
 
Agile PEP Minds 2014
Agile PEP Minds 2014Agile PEP Minds 2014
Agile PEP Minds 2014
Maria Willamowius
 
CAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORT
CAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORTCAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORT
CAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORT
Maria Willamowius
 
Review smart variant.con 2014
Review smart variant.con 2014Review smart variant.con 2014
Review smart variant.con 2014
Maria Willamowius
 

Mehr von Maria Willamowius (20)

Tech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated driving
Tech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated drivingTech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated driving
Tech.AD Europe 2019 - Defining the future of automated driving
 
Car HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIs
Car HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIsCar HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIs
Car HMI USA 2019 - Intuitive Vehicles + Next Generation UX + HMIs
 
OSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ Automation
OSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ AutomationOSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ Automation
OSS.5 USA Operational, System and Functional Safety for Level 4+ Automation
 
Tech.AD China 2019
Tech.AD China 2019Tech.AD China 2019
Tech.AD China 2019
 
SAMS 2016
SAMS 2016SAMS 2016
SAMS 2016
 
Pressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.ConectPressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.Conect
 
Press release - we conect
Press release - we conectPress release - we conect
Press release - we conect
 
IT Security Perspektive 2015
IT Security Perspektive 2015IT Security Perspektive 2015
IT Security Perspektive 2015
 
Review SAMS AWARD 2015
Review SAMS AWARD 2015Review SAMS AWARD 2015
Review SAMS AWARD 2015
 
Auto Apps Evolution 2014
Auto Apps Evolution 2014 Auto Apps Evolution 2014
Auto Apps Evolution 2014
 
Pharma M2R Minds 2014 Top Stories
Pharma M2R Minds 2014 Top StoriesPharma M2R Minds 2014 Top Stories
Pharma M2R Minds 2014 Top Stories
 
Interview with wayne state university
Interview with wayne state universityInterview with wayne state university
Interview with wayne state university
 
Interview with parkopedia
Interview with parkopediaInterview with parkopedia
Interview with parkopedia
 
Interview with bbc
Interview with bbcInterview with bbc
Interview with bbc
 
Umfrage report - smart.Remote Service 2014
Umfrage report - smart.Remote Service 2014Umfrage report - smart.Remote Service 2014
Umfrage report - smart.Remote Service 2014
 
Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions.
 Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions. Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions.
Apps Evolution 2014: Main Topics, Top speakers, Interactive Sessions.
 
DTIM Europe 2014 - Keynotes
DTIM Europe 2014 - KeynotesDTIM Europe 2014 - Keynotes
DTIM Europe 2014 - Keynotes
 
Agile PEP Minds 2014
Agile PEP Minds 2014Agile PEP Minds 2014
Agile PEP Minds 2014
 
CAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORT
CAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORTCAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORT
CAR HMI TRENDS & FORCES 2014 - SURVEY REPORT
 
Review smart variant.con 2014
Review smart variant.con 2014Review smart variant.con 2014
Review smart variant.con 2014
 

Interview christof born

  • 1. „Die intelligente Verzahnung der einzelnen Teilbereiche des Corporate Risk Managements und der Corporate Governance verbessert die Steuerung des Unternehmens und stellt ein effizientes Risikomanagement sicher.“ we.CONECT: In welchem Bereich ist Ihr Unternehmen tätig? Christof Born: Die Dr. Peter & Company AG ist eine auf das Enterprise Risk Management (ERM) spezialisierte Unternehmens- beratung. Mit unserer Expertise und unseren Erfahrungen decken wir die verschiedenen Elemente des ERM ab: Business-Risiken, Fraud- und Compliance-Risiken oder Risiken der Informationssicherheit. Neben zahlreichen Finanzdienstleistern zählen Unternehmen aus Industrie und Handel zu unserem langjährigen Kundenstamm. we.CONECT: Was sind aus Ihrer Sicht die aktuellen Herausforderungen und Trends für Corporate Risk im Unternehmen und für das Corporate Risk Management? Christof Born: Wir sehen als große aber auch sehr lohnende Herausforderung die bestmögliche Verzahnung der einzelnen Teilbereiche des Corporate Risk Managements bzw. der Corporate Governance. Konkret: das Management von Business-Risiken, die Arbeit mit Szenarien im Rahmen der strategischen Planung, das Notfall- und Krisenmanagement, Fraud-Compliance, IT-Security und weitere Teilbereiche. In all diesen Teilbereichen des Corporate Risk Managements werden wertvolle Informationen erhoben, analysiert, berichtet und auf dieser Basis Entscheidungen getroffen. Die intelligente Verzahnung dieser Informationen verbessert die Steuerung des Unternehmens und stellt ein effizientes Risikomanagement sicher. we.CONECT: Wie stellt sich Ihr Unternehmen auf diese Herausforderungen ein? Christof Born: Wir haben uns als Beratungsunternehmen bereits sehr früh mit dem Aspekt der Verzahnung der einzelnen Bausteine des Enterprise Risk Managements beschäftigt. Unsere Erfahrungen konnten wir bereits in Projekten bei mehreren Kunden erfolgreich umsetzen. we.CONECT: Beschreiben Sie bitte das Thema Ihrer Präsentation, welches Sie auf der Konferenz vorstellen werden. Warum haben Sie sich für dieses Thema entschieden? Christof Born: Auf der Konferenz werde ich konkret aus unserem Umsetzungsprojekt mit Nintendo of Europe berichten. Der oben beschriebene Punkt der Verzahnung und Integration der Teilbereiche des Risikomanagements stand im Projekt dort im Vordergrund. Eine möglichst präzise Modellierung der Risikopotenziale einzelner Teilrisiken hingegen spielte, ganz im Gegensatz zu den Projekten bei unseren Kunden aus der Kreditwirtschaft, eine nachgelagerte Rolle. Das Thema habe ich ausgewählt, weil ich überzeugt bin, dass der Schwerpunkt, den unser Kunde, Nintendo of Europe, für das Projekt gesetzt hat, absolut richtig ist. Zum anderen denke ich, dass man anhand dieses Projektes und der im Projekt erzielten Ergebnisse zeigen kann, dass man mit überschaubarem Aufwand viel bewegen kann und dem Management so wertvolle Steuerungsinformationen für seine Entscheidungen an die Hand gibt. we.CONECT: Welche Erwartungen haben Sie an die Konferenz „Corporate Risk Minds 2013“? Welchen Mehrwert erwarten Sie sich aus dem Austausch mit den teilnehmenden Unternehmen? Christof Born: Ich freue mich auf den Austausch mit vielen Risikomanagern aus den teilnehmenden Unternehmen. Das spannende am Thema Risikomanagement ist ja, dass es kein „richtig oder falsch“ gibt. Die Im Vorfeld zur Corporate Risk Minds 2013 hat we.CONECT mit Christof Born, Senior Manager bei der Dr. Peter & Company AG, über die intelligente Verzahnung von Teilbereichen des Corporate Risk Managements und die Bedeutung einer integrativen Analyse und Auswertung vielschichtiger Informationen für die zielführende Entscheidungsfindung im Rahmen der Unternehmenssteuerung gesprochen.
  • 2. Lösung muss zum Unternehmen, zur Steuerungslogik und auch zum Risikoverständnis und Risikoappetit des Managements passen. Wir präsentieren auf der Konferenz ein Beispiel für eine Umsetzung. Mich interessieren die Gedanken der anderen Konferenzteilnehmer und deren praktische Erfahrungen. we.CONECT: Vielen Dank für das Interview! Interview: Stefanie Nawrocki & Christof Born Christof Born ist Mitglied des Managementteams der Dr. Peter & Company AG. Die Beratungsschwerpunkte von Herrn Born liegen in der Konzeption von Lösungen für das Risikomanagement und die aktive Risikosteuerung. Seine berufliche Laufbahn begann Herr Born 1986 mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Nassauischen Sparkasse und einem anschließenden Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach dem Studium war Herr Born bei der C&L Deutsche Revision AG (heute PricewaterhouseCoopers) im Bereich Prüfung und prüfungsnahe Beratung tätig. Nach einem Wechsel in den Investmentbereich der Deka- Gruppe verantwortete Herr Born im Geschäftsführungsstab die interne Koordination eines Projektes zur Umsetzung aktueller Anforderungen des Managements operationeller Risiken sowie den Ausbau der Systeme der Kosten- und Erlösrechnung. Über die Konferenz: Am 20. - 21. Juni 2013 lädt we.CONECT verantwortliche Manager aus den Bereichen Risikomanagement, Risikocontrolling, Interne Revision, Konzernsteuerung und Strategische Unternehmensführung / -planung zur Jahrestagung Corporate Risk Minds 2013 ins Berliner Steigenberger Hotel ein. Die Corporate Risk Minds bietet die einzigartige Gelegenheit zum gezielten Austausch über strategische Ansätze, operative Herausforderungen und mögliche Lösungen im Risikomanagement der deutschsprachigen Industrie. Mit mehr als 80 hochrangigen Teilnehmern aus international agierenden Mittelständlern- und Großunternehmen der (produzierenden und Handel betreibenden) Industrie, ist die Fachtagung die interaktive Plattform im deutschsprachigen Raum zur Diskussion und gemeinsamen Betrachtung beständiger und zukünftiger Herausforderungen im unternehmensweiten Risikomanagement. Weitere Informationen zum Event und zu we.CONECT finden Sie unter http://corporate-risk.we-conect.com/de Kontakt: Stefanie Nawrocki I Product Manager we.CONECT Global Leaders GmbH Gertraudenstr. 10-12 | 10178 Berlin, Germany Phone: +49 (0)30 52 10 70 3 - 47 | Fax: +49 (0)30 52 10 70 3 – 30 Email: stefanie.nawrocki@we-conect.com www.we-conect.com