SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
15. Münchner Fortbildungsseminar Geoinformationssysteme08.-11. März 2010INSPIRE, GMES & GNSS als Motor für das GeobusinessDr. Martin Fornefeld
MICUS Management Consulting GmbH: das UnternehmenZwei StandorteDüsseldorf
BerlinOrganisation und StrategieIhr Partner von der Konzeption bis zur UmsetzungMarktstudien, Machbarkeitsstudien (Breitband, weiße Flecken)
E-Government, Prozessanalyse und -OptimierungAktuelles zum Thema GeoBusiness:Aktuell: Die europäische Gesetzgebung als Motor für das deutsche GeoBusiness
Assessment of the Re-use of Public Sector Information (PSI) in the Geographical Information, Meteorological Information and Legal Information Sectors, 2009
Chancen für Geschäftsmodelle deutscher Unternehmen im europäischen und globalen Geoinformationsmarkt, 2008Das Volumen der wichtigsten Branchenim Geoinformationsmarkt ist seit 2000 um ca. 50% gewachsenAber: 	Nahezu ohne Beteiligung des öffentlichen Bereichs! 	Öffentliche Daten werden durch private Daten substituiert.
Öffentliche Daten werden nachgefragt – sind aber nicht beziehbarWürden Sie gern weitere öffentliche Daten beziehen?Quelle: PSI-Studie, MICUS, 200979% der Weiterverwender im Geoinformationsmarktwürden gern mehr öffentliche Daten beziehen!
INSPIRE, GMES, Galileo:drei Säulen des europäischen Geodaten-Ensembles	GMES: Erdbeobachtungs-	daten auf europäischer Ebene in nutzerorientierte Anwendungen integrieren.Galileo/ GNSS: LokalisierungsdienstePotential für GeobusinessINSPIRE: Die Geodaten der europäischen Länderin einer einheitlichen Struktur fassen und zur Verfügung stellen (GDI).
EU-Richtlinie INSPIRE fordert die Bereitstellung interoperabler, einheitlicher Geodaten von den Behörden Nationale GDIGDI AGDI BGDI CCABGDI Kommune AGDI Kommune CGDI Kommune BEU GeoportalEuropäische Geodateninfrastruktur (INSPIRE)Einheitliche Anforderungen an Daten und DiensteGDI-NutzerAlle Daten sind:grenzübergreifend verfügbar
öffentlich zugänglich
interoperabel und einheitlich verfügbarVon Daten über Dienste zu Anwendungen: Zunehmende Wertschöpfung und Probleme DatenproduzentenINSPIRE konforme BereitstellungDatendiensteAnwendungsebeneGMESgeoland2MyOcean…öffentliche AnwendungenGMESGMESGMESGMESVermessungGeodatenPlattform(INSPIRE)GMESGMESDWDLizenzen?privat- wirtschaftlicheAnwendungenGMESGMESGeologischeLandesämterGMESGMES…
Geobusiness: von den Daten zur Anwendung (Service)x 10x 5Marktwertx 1BasisdatenInformations- systemeInformation-basierte DiensteGeobasisdatenFachdatenKombination und Verschneidung verschiedener DatenMappingGeocodingAnalysetoolsEndnutzerZusätzliche Daten und FunktionalitätenGeodaten-ProduzentService ProviderAnwendungsorientiert: Service für den Nutzer
Privat/ öffentlich: Arbeitsteilung?Arbeitsplätze schaffen,selbsttragende Geschäftsmodelle entwickelnz.B. Navteq, Teleatlas, GeoEyeMarkt (Nutzer)Private UnternehmenWer soll mehr investieren?Wie werden öffentliche Daten dem privaten Markt zur Verfügung gestellt?Welche Services sind eine „öffentliche Aufgabe“?z.B. Vermessung,ÖbVi, Umweltinformation, WetterinformationÖffentlicher DienstDatenerhebung (kostenintensiv)Anwendung(Einnahmepotenzial)Auf die qualitätsorientierte Datenerhebung durch öffentliche Stellen kann der Markt auf Dauer nicht verzichten. Wie soll bzw. kann sie nachhaltig finanziert werden?
Aber: Weiterverwender beklagen noch immer Defizite bei Lizenzierung und Preisgestaltung öffentlicher DatenAus welchen Gründen beziehen Sie keine weiteren öffentlichen Daten?Quelle: PSI-Studie, MICUS, 2009Insbesondere unklare Lizenz- und Preisbedingungenhemmen die Weiterverwendung öffentlicher Daten.
Datenbezug: Theorie und PraxisTheorie:  alle Daten sind da,
  können auch als Dienst (z.B. WMS) bezogen werden,
  es reicht eine Anfrage.Praxis:Für die Lärmkartierung des EBA:  etwa 100 Datensätze (WMS/ Datenträger)
  mehr als 2,5 Mannjahre Aufwand im Datenbezug,
  kein einziger Standard-Lizenzvertrag (Einzelabsprachen).Im normalen Geschäftsumfeld nicht realisierbar!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie INSPIRE, GMES & GNSS als Motor für das Geo-Business

ADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social Web
ADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social WebADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social Web
ADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social Web
ADTELLIGENCE GmbH
 
Linked Open Data Business
Linked Open Data BusinessLinked Open Data Business
Linked Open Data Business
Open Knowledge Austria
 
Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)
Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)
Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)
Nico Zorn
 
Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...
Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...
Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...
Axel Springer Marktforschung
 
Ökonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den StandortÖkonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den Standort
Open Knowledge Austria
 
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Anke Domscheit-Berg
 
BLM Studie zu Location based Services 2013
BLM Studie zu Location based Services 2013BLM Studie zu Location based Services 2013
BLM Studie zu Location based Services 2013
Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)
 
Vernetzte serviceökonomie
Vernetzte serviceökonomieVernetzte serviceökonomie
Vernetzte serviceökonomie
Gunnar Sohn
 
Open Data & API Economy
Open Data & API EconomyOpen Data & API Economy
Open Data & API Economy
André Nitze
 
Facebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian Heinemann
Facebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian HeinemannFacebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian Heinemann
Facebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian Heinemann
Florian Heinemann
 
Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...
Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...
Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...
VICO Research & Consulting GmbH
 
Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
Michael Fanning
 
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
René C.G. Arnold
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
Die Experton Big Data Studie und Splunk
Die Experton Big Data Studie und SplunkDie Experton Big Data Studie und Splunk
Die Experton Big Data Studie und Splunk
Georg Knon
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015
Robert Koch
 
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversionGoldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia Group
 
Open Government Data
Open Government DataOpen Government Data
Open Government Data
Peter Parycek
 

Ähnlich wie INSPIRE, GMES & GNSS als Motor für das Geo-Business (20)

ADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social Web
ADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social WebADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social Web
ADTELLIGENCE - die Zukunft der online Werbung im Social Web
 
CE-Market forecast 2010
CE-Market forecast 2010CE-Market forecast 2010
CE-Market forecast 2010
 
Linked Open Data Business
Linked Open Data BusinessLinked Open Data Business
Linked Open Data Business
 
Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)
Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)
Location based Marketing und Location based Marketing (Workshop)
 
Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...
Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...
Rich Media erzeugt eine signifikante Wirkungssteigerungen bei Mobile-Display-...
 
Ökonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den StandortÖkonomisches Potential ür den Standort
Ökonomisches Potential ür den Standort
 
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
Open Data – eine Einführung (bitkom, 09/2010)
 
BLM Studie zu Location based Services 2013
BLM Studie zu Location based Services 2013BLM Studie zu Location based Services 2013
BLM Studie zu Location based Services 2013
 
Vernetzte serviceökonomie
Vernetzte serviceökonomieVernetzte serviceökonomie
Vernetzte serviceökonomie
 
Open Data & API Economy
Open Data & API EconomyOpen Data & API Economy
Open Data & API Economy
 
Facebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian Heinemann
Facebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian HeinemannFacebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian Heinemann
Facebook Marketing Summit 2015 - Keynote Florian Heinemann
 
Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...
Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...
Speerspitzenprojekte der globalen Daten Ökonomie – Applikationen für das Mark...
 
Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
Das IWG–Netzwerk e.V. stellt sich vor!
 
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und  gesellschaftliche Bed...
Internetbasierte Plattformen: Ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Bed...
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
2_Broschuere
2_Broschuere2_Broschuere
2_Broschuere
 
Die Experton Big Data Studie und Splunk
Die Experton Big Data Studie und SplunkDie Experton Big Data Studie und Splunk
Die Experton Big Data Studie und Splunk
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015
 
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversionGoldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
 
Open Government Data
Open Government DataOpen Government Data
Open Government Data
 

INSPIRE, GMES & GNSS als Motor für das Geo-Business

  • 1. 15. Münchner Fortbildungsseminar Geoinformationssysteme08.-11. März 2010INSPIRE, GMES & GNSS als Motor für das GeobusinessDr. Martin Fornefeld
  • 2. MICUS Management Consulting GmbH: das UnternehmenZwei StandorteDüsseldorf
  • 3. BerlinOrganisation und StrategieIhr Partner von der Konzeption bis zur UmsetzungMarktstudien, Machbarkeitsstudien (Breitband, weiße Flecken)
  • 4. E-Government, Prozessanalyse und -OptimierungAktuelles zum Thema GeoBusiness:Aktuell: Die europäische Gesetzgebung als Motor für das deutsche GeoBusiness
  • 5. Assessment of the Re-use of Public Sector Information (PSI) in the Geographical Information, Meteorological Information and Legal Information Sectors, 2009
  • 6. Chancen für Geschäftsmodelle deutscher Unternehmen im europäischen und globalen Geoinformationsmarkt, 2008Das Volumen der wichtigsten Branchenim Geoinformationsmarkt ist seit 2000 um ca. 50% gewachsenAber: Nahezu ohne Beteiligung des öffentlichen Bereichs! Öffentliche Daten werden durch private Daten substituiert.
  • 7. Öffentliche Daten werden nachgefragt – sind aber nicht beziehbarWürden Sie gern weitere öffentliche Daten beziehen?Quelle: PSI-Studie, MICUS, 200979% der Weiterverwender im Geoinformationsmarktwürden gern mehr öffentliche Daten beziehen!
  • 8. INSPIRE, GMES, Galileo:drei Säulen des europäischen Geodaten-Ensembles GMES: Erdbeobachtungs- daten auf europäischer Ebene in nutzerorientierte Anwendungen integrieren.Galileo/ GNSS: LokalisierungsdienstePotential für GeobusinessINSPIRE: Die Geodaten der europäischen Länderin einer einheitlichen Struktur fassen und zur Verfügung stellen (GDI).
  • 9. EU-Richtlinie INSPIRE fordert die Bereitstellung interoperabler, einheitlicher Geodaten von den Behörden Nationale GDIGDI AGDI BGDI CCABGDI Kommune AGDI Kommune CGDI Kommune BEU GeoportalEuropäische Geodateninfrastruktur (INSPIRE)Einheitliche Anforderungen an Daten und DiensteGDI-NutzerAlle Daten sind:grenzübergreifend verfügbar
  • 11. interoperabel und einheitlich verfügbarVon Daten über Dienste zu Anwendungen: Zunehmende Wertschöpfung und Probleme DatenproduzentenINSPIRE konforme BereitstellungDatendiensteAnwendungsebeneGMESgeoland2MyOcean…öffentliche AnwendungenGMESGMESGMESGMESVermessungGeodatenPlattform(INSPIRE)GMESGMESDWDLizenzen?privat- wirtschaftlicheAnwendungenGMESGMESGeologischeLandesämterGMESGMES…
  • 12. Geobusiness: von den Daten zur Anwendung (Service)x 10x 5Marktwertx 1BasisdatenInformations- systemeInformation-basierte DiensteGeobasisdatenFachdatenKombination und Verschneidung verschiedener DatenMappingGeocodingAnalysetoolsEndnutzerZusätzliche Daten und FunktionalitätenGeodaten-ProduzentService ProviderAnwendungsorientiert: Service für den Nutzer
  • 13. Privat/ öffentlich: Arbeitsteilung?Arbeitsplätze schaffen,selbsttragende Geschäftsmodelle entwickelnz.B. Navteq, Teleatlas, GeoEyeMarkt (Nutzer)Private UnternehmenWer soll mehr investieren?Wie werden öffentliche Daten dem privaten Markt zur Verfügung gestellt?Welche Services sind eine „öffentliche Aufgabe“?z.B. Vermessung,ÖbVi, Umweltinformation, WetterinformationÖffentlicher DienstDatenerhebung (kostenintensiv)Anwendung(Einnahmepotenzial)Auf die qualitätsorientierte Datenerhebung durch öffentliche Stellen kann der Markt auf Dauer nicht verzichten. Wie soll bzw. kann sie nachhaltig finanziert werden?
  • 14. Aber: Weiterverwender beklagen noch immer Defizite bei Lizenzierung und Preisgestaltung öffentlicher DatenAus welchen Gründen beziehen Sie keine weiteren öffentlichen Daten?Quelle: PSI-Studie, MICUS, 2009Insbesondere unklare Lizenz- und Preisbedingungenhemmen die Weiterverwendung öffentlicher Daten.
  • 15. Datenbezug: Theorie und PraxisTheorie: alle Daten sind da,
  • 16. können auch als Dienst (z.B. WMS) bezogen werden,
  • 17. es reicht eine Anfrage.Praxis:Für die Lärmkartierung des EBA: etwa 100 Datensätze (WMS/ Datenträger)
  • 18. mehr als 2,5 Mannjahre Aufwand im Datenbezug,
  • 19. kein einziger Standard-Lizenzvertrag (Einzelabsprachen).Im normalen Geschäftsumfeld nicht realisierbar!
  • 20. In Großbritannien und USA: die Nutzung öffentlicher Datenwird als Wachstumschance erkanntdata.gov.uk (GB)data.gov (USA)Vorreiter: Data.gov und Data.gov.uk haben ihren Fokus auf Sozial- und Wirtschaftsdaten Haus- und Grundstückspreise
  • 21. KriminalitätSie bieten darüber hinaus ein Forum, Ideen- und ein Apps-Center
  • 22. Eine GMES-Anwendung: myOceanDatenDiensteAnwendungOffene Fragen: Kostenloser Service? Wie wird der Markt reagieren? Stehen die Daten auch Unternehmen kostenlos zur Verfügung? (Diskriminierungsfreiheit)
  • 23. Öffentliche Nachfrageals Motor zur technischen EntwicklungÖffentliche Nachfrage: Investitionen der öffentlichen Hand in innovative Technologien können Markteffekte in vielfacher Höhe erzeugen.(vgl. militärische Rüstungsprogramme in den USA)In Deutschland: Höchstes Potenzial bei intelligenten Verkehrssystemen(z.B. ÖPNV, Blaulicht).
  • 24. Nutzen von GNSS-Anwendungen für den öffentlichen Sektor auf Basis von 10 Bereichen Jährl. Effizienzgewinne: 93,7 Mio. €
  • 25. Public Procurement gesamt: 590,6 Mio. €Berechnungen MICUS für das BMVBS - 2010
  • 26. Investitionspolitik: Base Case und Best CaseÖffentliche Investitionen in den Bereichen Verkehr und Logistik in Höhe von 267 Mio. € über die nächsten zehn Jahre. Zwei Möglichkeiten:Berechnungen MICUS für das BMVBS - 2010
  • 27. Innovationsförderung durch öffentliche Nachfrage lohnt sich – wenn man den Zug nicht verpasst.Base/ Best Case: gleiches InvestitionsvolumenBase Case: Höhepunkt der Investition 2020 / Best Case: Höhepunkt 2015Markteffekte: +70%!Berechnungen MICUS für das BMVBS - 2010
  • 28. FazitAussage 1: Der Markt für geobasierte Services wächst rasant
  • 31. Aktueller Trend: Mobiles Internet + GNSS = LBS (Location Based Services)
  • 32. Aussage 2: Öffentliche Daten bleiben dem Markt praktisch unzugänglich
  • 33. Soll durch INSPIRE verbessert werden
  • 34. Lizenzen und Preise sind immer noch ein großes Problem
  • 35. Aussage 3: Über die Daten hinaus gibt es viele ungeklärte Fragen
  • 36. Welche Dienste werden als öffentliche Aufgabe subventioniert (z.B. touristische Routenplaner, GMES), welche bleiben dem Markt überlassen?
  • 37. Wird die öffentliche Nachfrage genutzt, um technische Entwicklung und Innovation am Standort Deutschland zu beschleunigen?
  • 38. Wie wird eine qualitätsorientierte Datenerhebung nachhaltig finanziert, oder wird sie substituiert?Lesen Sie auch unsere weiteren Marktstudien unter:www.micus.de