SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Seminar: Innovationsmanagement - Erfolgsfaktor in
     Wissenschaft und Unternehmenspraxis
Univ.-Prof. Dr. habil. Dipl.-Kffr., Dipl.-Ing.(FH) Marion Weissenberger-Eibl




        • Innovationsgrund – Internet eine
    Betrachtung neuer Chancen und Risiken




                            • Präsentation:
       Team: Faustas Tolkusinas und Hilger Schneider
Bedeutung des Begriffs Innovation




• allgemein "Erneuerung", Neuerung, Verbesserung, fachlich:
  die Umsetzung von (neuen) Ideen in Produkte,
  Dienstleistungen, Service, Prozesse, Strukturen,
  Verhaltensweisen. Dabei können Kreativitätstechniken eine
  wichtige Rolle spielen. Die Entwicklung neuer Ideen wird
  "Invention" genannt. Die Nutzung des Potenzials der
  Mitarbeitenden für Innovationen ist Ziel von
  Ideenmanagement bzw. des Vorschlagswesens.

• Also das erste erfolgreiche einbringen in den Markt (in
  unserem Fall den Internetmarkt)




     Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Einige Zahlen und Daten:
               grösster Anteil an Internet-Nutzer




Innovationsgrund: Internet - eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Einige Zahlen und Daten:
              Anteil der Internet-Nutzer weltweit




Innovationsgrund: Internet - eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Einige Zahlen und Daten:
            Anteil der Internet-Nutzer europaweit




Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Einige Zahlen und Daten:
               Anteil der Internet-Nutzer weltweit




Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Innovationsmöglichkeiten u. Arten im Internet




• Das Internet kann man benutzen um Innovationen im
  Unternehmensbetrieb einzuführen (Verkauf, Lieferung
  digitaler Produkte, Informationsaustausch zwischen
  Abteilungen, etc.)

• Forschungsinnovationen (wie SETI)

• Kommunikationsinnovationen (wie Skype)

• Benutzerinnovationen (wie GENY p e  p l e )


     Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Bereiche und Managementaufgaben bei Technologiegründungen



                            Innovations-
                            Management
                    • Produktentwicklung
                    • Prozessentwicklung
                    • Marktdurchsetzung


                                                Gründungs-
              Projekt-                          management
            Management                     • Chancen/
                                           Opportunities
         • Prozessplanung                  • Ressourcen/
         • Prozess-                        Strukturen
         durchsetzung                      • Risiken
         • Prozess-                        • Innenfunktion
         controlling                       • Aussenfunktion



Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Chancen und Möglichkeiten im Internet
                        Potentiale des Electronic Business



    Kosten             Zeit               Absatz         Wettbewerb         Kunden
• Beschaffung    • Entwicklungs-     • Kont.            • Kooperation    • Service
• F&E              zeiten             Marktpräsenz      •                • Kundenbindung
• Produktion     • Reaktionszeiten   • Neue Kunden Differenzierung       • Customization
• Lagerhaltung   • Durchlaufzeiten   • Neue Produkte • Diversifikation   • Entertainment
• Marketing/     • Abwicklungs-      und Märkte         • Vertikalität   • Convenience
Vertrieb          zeiten             • Internationale   •…
• Kundendienst   •…                  • Markt-
•…                                    erschliessung
                                     •…
Kosten-          Zeiteinsparungen    Steigerung des     Verbesserung     Verbesserung der
einsparungen                         Absatzpotentials   der              Kunden-
                                                        Wettbewerbs-     orientierung
                                                        situation




          Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
2 Innovationsausrichtungen
               Prozessinnovation vs. Produktinnovation
                      Schwierigkeiten - Risiken



  Business - Transformation            New – Business – Creation
 Ausbau und Neuausrichtung           Aufbau neuer Geschäftsfelder
 bestehender Geschäftsfelder
• Interne Neuausrichtung             • externe Neuausrichtung
• Prozessinnovation                  • Produktinnovation
• Strategie der                      •Strategie der Differenzierung
Marktentwicklung                      und Diversifikation
 und Marktdurchdringung              • Hoher Ressourcen- und
• Evolutionärer Prozess               Know – How - Bedarf


     Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Geschäftsmodell – Idee am Beispiel einer Kommunikations- u.
                          Benutzerinnovation


Geschäftsidee – Innovation   GENY p e  p l e
Individuelle Zusammenführen von Menschen über IuK-
Technologien Planung und Gestaltung gemeinsamer
Freizeitaktivitäten

Matching System (Push-/ Pull-Funktionen)

Indirekt: Plattform zum Aufbau und Pflege von
Freundschaftsnetzwerken

Instrument für das Direktmarketing

G E N Y [dschini:] – Ein Markenkunstwort
      genial = gesellig, belebend, freundlich, wohltuend

    Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Branche und Markt – Freundschaftsnetzwerke*




Neuer Trend aus USA


Schnelles Wachstum (30% pro Monat)


In Deutschland erst ein Freizeit-Anbieter (Freizeittreff.net)


Interesse von Kundenseite vorhanden


*Quelle: Online Dating Report 2004

        Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Branche und Markt – Kontaktplattformen*


Umsatz 38 Mio. Euro in 2004, deutscher Markt


14 Mio. Mitglieder auf Kontaktplattformen in Deutschland


4,6 Mio. aktive Nutzer


Jährlicher Zuwachs von 30%


1,25 Euro pro Kopf Umsatz in USA

*Quelle: Online Dating Report 2004
        Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
SWOT - Analyse



                                Stärken                             Chancen
                  • ganzheitliches Technologiekonzept • Erschließung neuer
                  (mobil, stationär)                     Marktsegmente
                  • Ad-Hoc Funktionalitäten           • First Mover




                                                                                            Externe Analyse
Interne Analyse




                  • Partnernetzwerk                   • technologische Trends (zB. Video
                  • Erweiterter Mehrwert für Nutzer   Telefonie)
                  (Geny Card)                         • Flexibilität des Geschäftsmodells
                  • regionaler Bezug                  • Etablierung der Marke GP
                              Schwächen                              Risiken
                  • Unerfahrenheit                    • Trends verpassen
                  • Finanzierung nicht gesichert      • Angebot nicht am Nutzer
                  • Personelle Besetzung nicht        ausgerichtet
                  gesichert                           • Partnerfindung
                  • noch kein entwickeltes Produkt    • Kritische Schwelle wird nicht
                                                        überwunden



                   Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
Vielen Dank für die
                                  erteilte Aufmerksamkeit!




Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Progarmación educación artística
Progarmación educación artísticaProgarmación educación artística
Progarmación educación artística
Germán Lopez-Rey Fortuna
 
CE11 bautista marcos
CE11 bautista marcosCE11 bautista marcos
CE11 bautista marcos
Marcos Bautista
 
PURACASONCCO-PEDRO TI2
PURACASONCCO-PEDRO TI2PURACASONCCO-PEDRO TI2
PURACASONCCO-PEDRO TI2
Royer Puraca Tristan
 
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel HernandezTaller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
Dan Hdz
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Vorname Nachname
 
111112 workshop medienkooperationen mittweida lindner
111112 workshop medienkooperationen mittweida lindner111112 workshop medienkooperationen mittweida lindner
111112 workshop medienkooperationen mittweida lindnerMatthias Lindner
 
Ingenieria de vias b, trabajo 1
Ingenieria de vias b, trabajo 1Ingenieria de vias b, trabajo 1
Ingenieria de vias b, trabajo 1
Ingrid Rueda
 
Fotos todas
Fotos todasFotos todas
Fotos todas
web6321
 
Accion tu 1_
Accion tu 1_Accion tu 1_
gold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discount
gold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discountgold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discount
gold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discount
Netto_Blogger
 
Evolución de la web
Evolución de la webEvolución de la web
Evolución de la web
David Seis
 
Zamora
ZamoraZamora
Zamora
Maraiana33
 
Trabajo gestión programación didáctica
Trabajo gestión programación didáctica Trabajo gestión programación didáctica
Trabajo gestión programación didáctica
Germán Lopez-Rey Fortuna
 
Kretschmann workshop videoediting_2011
Kretschmann workshop videoediting_2011Kretschmann workshop videoediting_2011
Kretschmann workshop videoediting_2011vonspecht-esw
 
EL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVA
EL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVAEL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVA
EL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVA
owaj
 
Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)
Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)
Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)
Vorname Nachname
 
Evolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresaEvolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresa
Diego Bladimir
 
Qué hace que todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez Rosas
Qué hace que  todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez RosasQué hace que  todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez Rosas
Qué hace que todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez Rosas
Luis Salvador Velasquez Rosas
 
Presentación
PresentaciónPresentación
Presentación
Elena Palacios
 

Andere mochten auch (20)

Progarmación educación artística
Progarmación educación artísticaProgarmación educación artística
Progarmación educación artística
 
CE11 bautista marcos
CE11 bautista marcosCE11 bautista marcos
CE11 bautista marcos
 
PURACASONCCO-PEDRO TI2
PURACASONCCO-PEDRO TI2PURACASONCCO-PEDRO TI2
PURACASONCCO-PEDRO TI2
 
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel HernandezTaller #1, 9-f Daniel Hernandez
Taller #1, 9-f Daniel Hernandez
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
 
111112 workshop medienkooperationen mittweida lindner
111112 workshop medienkooperationen mittweida lindner111112 workshop medienkooperationen mittweida lindner
111112 workshop medienkooperationen mittweida lindner
 
Ingenieria de vias b, trabajo 1
Ingenieria de vias b, trabajo 1Ingenieria de vias b, trabajo 1
Ingenieria de vias b, trabajo 1
 
Fotos todas
Fotos todasFotos todas
Fotos todas
 
Ablachen
AblachenAblachen
Ablachen
 
Accion tu 1_
Accion tu 1_Accion tu 1_
Accion tu 1_
 
gold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discount
gold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discountgold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discount
gold im Juni 2015 – das STAR-MAGAZIN von Netto Marken-Discount
 
Evolución de la web
Evolución de la webEvolución de la web
Evolución de la web
 
Zamora
ZamoraZamora
Zamora
 
Trabajo gestión programación didáctica
Trabajo gestión programación didáctica Trabajo gestión programación didáctica
Trabajo gestión programación didáctica
 
Kretschmann workshop videoediting_2011
Kretschmann workshop videoediting_2011Kretschmann workshop videoediting_2011
Kretschmann workshop videoediting_2011
 
EL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVA
EL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVAEL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVA
EL DERECHO A LA TUTELA JUDICIAL EFECTIVA
 
Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)
Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)
Minergie-Eco im Kontext des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS)
 
Evolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresaEvolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresa
 
Qué hace que todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez Rosas
Qué hace que  todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez RosasQué hace que  todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez Rosas
Qué hace que todos tengamos rostros diferentes. Luis Salvador Velasquez Rosas
 
Presentación
PresentaciónPresentación
Presentación
 

Ähnlich wie Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken

Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...
Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...
Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...
Nico Weiner
 
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
Matthias Schwarzenberg
 
Ergebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
Ergebnisse der Expertenbefragung zu InnovationsflüssenErgebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
Ergebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
integro
 
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum GeschäftsmodellDr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
Börsenverein des Deutschen Buchhandels
 
Atizo woman's first 101013
Atizo woman's first 101013Atizo woman's first 101013
Atizo woman's first 101013Atizo AG
 
Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...
Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...
Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...Nico Weiner
 
Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6
Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6
Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6
Mindlab Solutions GmbH
 
Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1
Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1
Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1
Bellaada
 
Atizo für Cert. Innovation Manager
Atizo für Cert. Innovation ManagerAtizo für Cert. Innovation Manager
Atizo für Cert. Innovation ManagerAtizo AG
 
Berner Fachhochschule
Berner FachhochschuleBerner Fachhochschule
Berner FachhochschuleAtizo AG
 
Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...
Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...
Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...Michael Altendorf
 
Stützen der Innovationskraft!
Stützen der Innovationskraft!Stützen der Innovationskraft!
Stützen der Innovationskraft!
Simon Dierks
 
SMC Zürich - Januar 2011
SMC Zürich - Januar 2011SMC Zürich - Januar 2011
SMC Zürich - Januar 2011Atizo AG
 
Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015
Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015
Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015
Roman Dinkel
 
Enterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung
Enterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der EinführungEnterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung
Enterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung
Centrestage
 
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Stützen der Innovationskraft
Stützen der InnovationskraftStützen der Innovationskraft
Stützen der Innovationskraft
förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 
Stützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-Programme
Stützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-ProgrammeStützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-Programme
Stützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-Programme
förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 
NineSigma Vorstellung 0912
NineSigma Vorstellung 0912NineSigma Vorstellung 0912
NineSigma Vorstellung 0912
MarcelZillig
 
UX aus Sicht eines Concepters
UX aus Sicht eines ConceptersUX aus Sicht eines Concepters
UX aus Sicht eines Concepters
uxHH
 

Ähnlich wie Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken (20)

Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...
Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...
Social networks evolving into service platforms - the Facebook-case from a bu...
 
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
Digitale Transformation erfolgreich umsetzen: Herausforderungen für die deuts...
 
Ergebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
Ergebnisse der Expertenbefragung zu InnovationsflüssenErgebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
Ergebnisse der Expertenbefragung zu Innovationsflüssen
 
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum GeschäftsmodellDr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
Dr. Christan Lüdtke: Von der Idee zum Geschäftsmodell
 
Atizo woman's first 101013
Atizo woman's first 101013Atizo woman's first 101013
Atizo woman's first 101013
 
Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...
Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...
Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Das methodische Verständnis von Ge...
 
Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6
Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6
Präsentation netmind Sphere - powered by Radian6
 
Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1
Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1
Neues Denken in Sales und Marketing - Tag 1
 
Atizo für Cert. Innovation Manager
Atizo für Cert. Innovation ManagerAtizo für Cert. Innovation Manager
Atizo für Cert. Innovation Manager
 
Berner Fachhochschule
Berner FachhochschuleBerner Fachhochschule
Berner Fachhochschule
 
Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...
Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...
Kapitel 2 Wie schreibt man einen Businessplan? Michael Altendorf FH Salzburg ...
 
Stützen der Innovationskraft!
Stützen der Innovationskraft!Stützen der Innovationskraft!
Stützen der Innovationskraft!
 
SMC Zürich - Januar 2011
SMC Zürich - Januar 2011SMC Zürich - Januar 2011
SMC Zürich - Januar 2011
 
Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015
Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015
Inventx - Präsentation Innovationstag Digital Banking Liechtenstein 2015
 
Enterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung
Enterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der EinführungEnterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung
Enterprise 2.0 – Zehn Einblicke in den Stand der Einführung
 
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
 
Stützen der Innovationskraft
Stützen der InnovationskraftStützen der Innovationskraft
Stützen der Innovationskraft
 
Stützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-Programme
Stützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-ProgrammeStützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-Programme
Stützen der Innovationskraft - Ausgewählte Bundes- und EU-Programme
 
NineSigma Vorstellung 0912
NineSigma Vorstellung 0912NineSigma Vorstellung 0912
NineSigma Vorstellung 0912
 
UX aus Sicht eines Concepters
UX aus Sicht eines ConceptersUX aus Sicht eines Concepters
UX aus Sicht eines Concepters
 

Mehr von Hilger Schneider

Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews anhand der Objekt...
Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews 	anhand der Objekt...Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews 	anhand der Objekt...
Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews anhand der Objekt...
Hilger Schneider
 
Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den Verhandlungsstil
Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den VerhandlungsstilDer Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den Verhandlungsstil
Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den VerhandlungsstilHilger Schneider
 
E-Business Ventures: GennyPeople-Freunschaftsportal
E-Business Ventures: GennyPeople-FreunschaftsportalE-Business Ventures: GennyPeople-Freunschaftsportal
E-Business Ventures: GennyPeople-FreunschaftsportalHilger Schneider
 
Varianten qualitativer Interviews
Varianten qualitativer InterviewsVarianten qualitativer Interviews
Varianten qualitativer InterviewsHilger Schneider
 
Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...
Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...
Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...Hilger Schneider
 
Präsentation im Grundmodul zu TopSim II General Management
Präsentation im Grundmodul zu TopSim II General ManagementPräsentation im Grundmodul zu TopSim II General Management
Präsentation im Grundmodul zu TopSim II General ManagementHilger Schneider
 

Mehr von Hilger Schneider (6)

Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews anhand der Objekt...
Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews 	anhand der Objekt...Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews 	anhand der Objekt...
Ein Forschungsbericht zur Analyse eines Experteninterviews anhand der Objekt...
 
Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den Verhandlungsstil
Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den VerhandlungsstilDer Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den Verhandlungsstil
Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf den Verhandlungsstil
 
E-Business Ventures: GennyPeople-Freunschaftsportal
E-Business Ventures: GennyPeople-FreunschaftsportalE-Business Ventures: GennyPeople-Freunschaftsportal
E-Business Ventures: GennyPeople-Freunschaftsportal
 
Varianten qualitativer Interviews
Varianten qualitativer InterviewsVarianten qualitativer Interviews
Varianten qualitativer Interviews
 
Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...
Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...
Neuro-Linguistische-Programmierung und Verkaufsgesprächsführung: Eine kritisc...
 
Präsentation im Grundmodul zu TopSim II General Management
Präsentation im Grundmodul zu TopSim II General ManagementPräsentation im Grundmodul zu TopSim II General Management
Präsentation im Grundmodul zu TopSim II General Management
 

Innovationsmanagement: Innovationsgrund Internet Chancen + Risiken

  • 1. Seminar: Innovationsmanagement - Erfolgsfaktor in Wissenschaft und Unternehmenspraxis Univ.-Prof. Dr. habil. Dipl.-Kffr., Dipl.-Ing.(FH) Marion Weissenberger-Eibl • Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken • Präsentation: Team: Faustas Tolkusinas und Hilger Schneider
  • 2. Bedeutung des Begriffs Innovation • allgemein "Erneuerung", Neuerung, Verbesserung, fachlich: die Umsetzung von (neuen) Ideen in Produkte, Dienstleistungen, Service, Prozesse, Strukturen, Verhaltensweisen. Dabei können Kreativitätstechniken eine wichtige Rolle spielen. Die Entwicklung neuer Ideen wird "Invention" genannt. Die Nutzung des Potenzials der Mitarbeitenden für Innovationen ist Ziel von Ideenmanagement bzw. des Vorschlagswesens. • Also das erste erfolgreiche einbringen in den Markt (in unserem Fall den Internetmarkt) Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 3. Einige Zahlen und Daten: grösster Anteil an Internet-Nutzer Innovationsgrund: Internet - eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 4. Einige Zahlen und Daten: Anteil der Internet-Nutzer weltweit Innovationsgrund: Internet - eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 5. Einige Zahlen und Daten: Anteil der Internet-Nutzer europaweit Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 6. Einige Zahlen und Daten: Anteil der Internet-Nutzer weltweit Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 7. Innovationsmöglichkeiten u. Arten im Internet • Das Internet kann man benutzen um Innovationen im Unternehmensbetrieb einzuführen (Verkauf, Lieferung digitaler Produkte, Informationsaustausch zwischen Abteilungen, etc.) • Forschungsinnovationen (wie SETI) • Kommunikationsinnovationen (wie Skype) • Benutzerinnovationen (wie GENY p e  p l e ) Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 8. Bereiche und Managementaufgaben bei Technologiegründungen Innovations- Management • Produktentwicklung • Prozessentwicklung • Marktdurchsetzung Gründungs- Projekt- management Management • Chancen/ Opportunities • Prozessplanung • Ressourcen/ • Prozess- Strukturen durchsetzung • Risiken • Prozess- • Innenfunktion controlling • Aussenfunktion Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 9. Chancen und Möglichkeiten im Internet Potentiale des Electronic Business Kosten Zeit Absatz Wettbewerb Kunden • Beschaffung • Entwicklungs- • Kont. • Kooperation • Service • F&E zeiten Marktpräsenz • • Kundenbindung • Produktion • Reaktionszeiten • Neue Kunden Differenzierung • Customization • Lagerhaltung • Durchlaufzeiten • Neue Produkte • Diversifikation • Entertainment • Marketing/ • Abwicklungs- und Märkte • Vertikalität • Convenience Vertrieb zeiten • Internationale •… • Kundendienst •… • Markt- •… erschliessung •… Kosten- Zeiteinsparungen Steigerung des Verbesserung Verbesserung der einsparungen Absatzpotentials der Kunden- Wettbewerbs- orientierung situation Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 10. 2 Innovationsausrichtungen Prozessinnovation vs. Produktinnovation Schwierigkeiten - Risiken Business - Transformation New – Business – Creation Ausbau und Neuausrichtung Aufbau neuer Geschäftsfelder bestehender Geschäftsfelder • Interne Neuausrichtung • externe Neuausrichtung • Prozessinnovation • Produktinnovation • Strategie der •Strategie der Differenzierung Marktentwicklung und Diversifikation und Marktdurchdringung • Hoher Ressourcen- und • Evolutionärer Prozess Know – How - Bedarf Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 11. Geschäftsmodell – Idee am Beispiel einer Kommunikations- u. Benutzerinnovation Geschäftsidee – Innovation GENY p e  p l e Individuelle Zusammenführen von Menschen über IuK- Technologien Planung und Gestaltung gemeinsamer Freizeitaktivitäten Matching System (Push-/ Pull-Funktionen) Indirekt: Plattform zum Aufbau und Pflege von Freundschaftsnetzwerken Instrument für das Direktmarketing G E N Y [dschini:] – Ein Markenkunstwort genial = gesellig, belebend, freundlich, wohltuend Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 12. Branche und Markt – Freundschaftsnetzwerke* Neuer Trend aus USA Schnelles Wachstum (30% pro Monat) In Deutschland erst ein Freizeit-Anbieter (Freizeittreff.net) Interesse von Kundenseite vorhanden *Quelle: Online Dating Report 2004 Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 13. Branche und Markt – Kontaktplattformen* Umsatz 38 Mio. Euro in 2004, deutscher Markt 14 Mio. Mitglieder auf Kontaktplattformen in Deutschland 4,6 Mio. aktive Nutzer Jährlicher Zuwachs von 30% 1,25 Euro pro Kopf Umsatz in USA *Quelle: Online Dating Report 2004 Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 14. SWOT - Analyse Stärken Chancen • ganzheitliches Technologiekonzept • Erschließung neuer (mobil, stationär) Marktsegmente • Ad-Hoc Funktionalitäten • First Mover Externe Analyse Interne Analyse • Partnernetzwerk • technologische Trends (zB. Video • Erweiterter Mehrwert für Nutzer Telefonie) (Geny Card) • Flexibilität des Geschäftsmodells • regionaler Bezug • Etablierung der Marke GP Schwächen Risiken • Unerfahrenheit • Trends verpassen • Finanzierung nicht gesichert • Angebot nicht am Nutzer • Personelle Besetzung nicht ausgerichtet gesichert • Partnerfindung • noch kein entwickeltes Produkt • Kritische Schwelle wird nicht überwunden Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken
  • 15. Vielen Dank für die erteilte Aufmerksamkeit! Innovationsgrund – Internet eine Betrachtung neuer Chancen und Risiken