SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
istockphoto/Nikada




                      August 2011

                     Umfrage
                     Zukunft der Medienbeobachtung
                     und Medienanalyse
                     von Infopaq Deutschland



                     09.09.2011                Infopaq Deutschland   Seite 1
Key Findings



• Qualität und hohe Trefferquoten, ausreichende Abdeckung des Medien-Sets,
Übersichtlichkeit bei den Ergebnissen und zeitnahe Auswertungen sind die wichtigsten
Anforderungen von PR-Managern und Pressesprechern an die Medienbeobachtung.
Digitale Redaktionssysteme sind auf dem Vormarsch.

• Social Media Monitoring ist der große Trend im Bereich Medienbeobachtung und -analyse.
Zirka 30 Prozent der Befragten beobachten soziale Netzwerke derzeit für das
Kommunikations-Controlling. Für fast 70 Prozent der Teilnehmer wird Social Media
Monitoring zukünftig an Bedeutung zunehmen.

• Auch qualitative Medienanalysen gewinnen in Zukunft an Relevanz: ein Drittel der
Befragten gaben an, dass Auswertungen nach Tonalität, Themen, Trends oder
Kernbotschaften zukünftig für ihre PR-Arbeit wichtiger werden. Bisher nutzen 25 Prozent der
Befragten dieses Instrument für ihr Kommunikations-Controlling.

• International vergleichende Analysen stehen bisher bei den wenigsten PR-Managern und
Pressesprechern auf der Agenda. Das Kommunikations-Controlling ist in der Praxis noch
stark auf Deutschland und die DACH-Region fokussiert.




 09.09.2011                           Infopaq Deutschland                              Seite 2
istockphoto/A-Digit
Infopaq Deutschland führte im August 2011 eine Online-Umfrage unter
276 leitenden Pressesprechern und PR-Managern aus Unternehmen und
Agenturen in Deutschland durch.

09.09.2011                     Infopaq Deutschland                    Seite 3
Qualitative Auswertung noch kein Standard
Welche Instrumente nutzen Sie derzeit für das Controlling Ihrer PR-Arbeit ?




                                                                                           Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
Neben klassischen Monitoring-Instrumenten wie Google Alerts und Pressespiegeln
gehören Auswertungen von Online Medien und Social Media sowie quantitative
Analysen für immer mehr PR-Manager zum Handwerkszeug. Qualitative Aspekte
werden hingegen seltener untersucht.


 09.09.2011                                  Infopaq Deutschland                 Seite 4
Social Media mit Potenzial
Welche Medienarten lassen Sie von der Medienbeobachtung / -analyse auswerten?




                                                                                                   Istockphoto/lushik
Printpublikationen gehören zum Standard der Medienbeobachtung für Unternehmens-
sprecher und Agenturmitarbeiter. Auch Online-Medien und Nachrichtenagenturen haben
die meisten im Blick. Nur knapp ein Drittel der Befragten führt bislang ein Monitoring für
Social Media durch.

 09.09.2011                              Infopaq Deutschland                             Seite 5
Unterstützung von Experten gefragt
Mit wie vielen externen Dienstleistern arbeiten Sie zusammen?




                                                                                              Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
Im Bereich der Medienanalyse und -beobachtung verlassen sich die meisten PR-Manager
auf externe Unterstützung von Profis. Fast alle der Befragten haben in diesem Bereich
Dienstleister beauftragt, fast die Hälfte sogar mehr als einen.



 09.09.2011                                Infopaq Deutschland                      Seite 6
Schnelligkeit ist entscheidend
Wie häufig erhalten Sie die Ergebnisse der Medienanalyse?




                                                                                                Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
Das Gros der PR-Verantwortlichen in Unternehmen und Agenturen hat Medienmonitoring
mindestens täglich oder in der Frequenz der Veröffentlichungen abonniert. Lediglich ein
Viertel der Befragten erhalten die Ergebnisse der Medienauswertung monatlich oder
seltener.


 09.09.2011                                Infopaq Deutschland                        Seite 7
Qualität und Übersichtlichkeit gefragt
Wie wichtig sind für Sie folgende Aspekte
der Medienbeobachtung und -analyse bei Ihrer täglichen Arbeit?



                                    Qualität (Trefferquoten)
                                                Medien-Set
                                           Übersichtlichkeit
                             Zeitfaktor: Zeitnahe Ergebnisse
                                              Datenqualität
                                        Qualitative Aspekte
                                   Individuelle Aufbereitung
                                   Digitale Systemlösungen
                              Benchmarks, Vergleichsgrößen




                                                                                                                             Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
                           Medienbeobachtung und -analyse
              Handlungsempfehlg. + Bewertung d. Ergebnisse                     Anteil der Befragten, die
                         Ergebnisse auf mobilen Endgeräten                     diese Aspekte wichtig oder
                                                                               sehr wichtig einschätzen
                                                               0%   20%       40%      60%       80%        100%


Qualität in Form von korrekten Trefferquoten, ausreichende Abdeckung des Mediensets und
eine übersichtliche Aufbereitung der Ergebnisse sind die zentralen Anforderungen von
Pressesprechern und PR-Verantwortlichen an die Medienbeobachtung. Die Bewertung der
Ergebnisse wird bislang noch selten in die tägliche PR-Arbeit integriert.


 09.09.2011                                             Infopaq Deutschland                                        Seite 8
istockphoto/A-Digit
             Zukünftige Entwicklung und Trends

09.09.2011          Infopaq Deutschland
                          infopaq                Seite 9
Internationales Controlling kaum ein Thema
Wie wichtig ist für Sie zukünftig die
internationale Ausrichtung der Medienbeobachtung?



                      Deutschland


                           DACH


                          Europa


                             USA


                         weltweit




                                                                                                  Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
                            Asien
                                                        Anteil der Befragten, die
                                                        diese Aspekte wichtig oder
                          weitere                       sehr wichtig einschätzen


                                    0%   20%     40%        60%       80%       100%


Die meisten der Befragten haben bei ihrem Kommunikations-Controlling den deutschen
Markt und die DACH-Region auf dem Radar. International vergleichende Analysen z.B.
einschließlich USA oder Asien sind für das Gros der befragten PR-Manager kaum ein Thema.



 09.09.2011                                Infopaq Deutschland                         Seite 10
Quantitative Indikatoren bleiben der Standard
Welche Indikatoren sind zukünftig für Ihre
PR-Arbeit & Ihr Kommunikations-Controlling wichtig?



                                Quantitative Aspekte:

                                      Anzahl Clippings

                             Reichweite/Auflage/Visits

                          Social Media: Fans, Follower

                                     Werbeäquivalenz

                                               Andere

                                  Qualitative Aspekte:

                     Veröffentlichungen nach Themen




                                                                                                                             Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
              Tonalität, Imagefaktoren, Key Influencer
                                                                                     Anteil der Befragten, die
                            Communication Scorecard
                                                                                     diese Aspekte wichtig oder
                                               Andere                                sehr wichtig einschätzen


                                                         0%     20%      40%   60%   80%      100%

Wenngleich PR Manager quantitative Indikatoren auch zukünftig als Standardanforderungen
bewerten, gewinnen für sie auch qualitative Aspekte wie Themen, Tonalität oder ein
Communication Scorecard für die Bewertung der eigenen Kommunikationsaktivitäten in
Unternehmen und Agenturen zunehmend an Bedeutung.


 09.09.2011                                              Infopaq Deutschland                                      Seite 11
Social Media Monitoring auf der Agenda
Welche der folgenden Punkte treffen auf Ihr zukünftiges Medienmonitoring zu?




                                                                                                  Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
Die meisten PR-Manager haben zukünftig vor allem die Beobachtung der Social Media sowie
Online-Medien im Fokus. Die Aufbereitung der Ergebnisse für mobile Endgeräte wird jedoch
für die wenigsten eine Rolle spielen. Fast ein Drittel der Befragten setzen zukünftig stärker
auf qualitative Auswertungen.


 09.09.2011                                Infopaq Deutschland                         Seite 12
Auch qualitative Medienanalysen im Trend
Welche Bedeutung werden folgende Aspekte
der Medienanalysen zukünftig für Ihre Pressearbeit haben?



                 Social Media Monitoring


              Digitale Redaktionssysteme


                        Medienanalysen


                    Mobile Verfügbarkeit


                   Reputations-Analysen

                                                                 Anteil der Befragten, die
                     Krisen-Management




                                                                                                           Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen
                                                                 diesen Aspekten zukünftig
                                                                 mehr oder deutlich mehr
                        Ad-hoc-Analysen                          Relevanz beimessen

                           Pressespiegel


                                           0%   20%      40%          60%     80%        100%

70 Prozent der Befragten gaben an, dass Social Media Monitoring für die Praxis ihrer PR-
Evaluation in Zukunft mehr oder deutlich mehr Relevanz haben wird. Aber auch qualitative
Medienanalysen mit Auswertungen nach Tonalität, Themen, Trends usw. und übersichtliche
Aufbereitung in digitalen Redaktionssystemen in der PR auf dem Vormarsch.


 09.09.2011                                     Infopaq Deutschland                             Seite 13
Basis der Auswertung



                                         Teilnehmer der Befragung:
                                         Netto-Stichprobe: 1.726 Personen
                                         Teilnehmer: 276 Personen
                                         Leitende Pressesprecher und PR-
                                         Managern aus Unternehmen und
                                         Agenturen in Deutschland

                                         Zeitraum
                                         12.08. – 26.08.2011

                                         Umsetzung der Umfrage:
                                         Smart-Research GmbH, Online Markt-
                                         und Meinungsforschung, Herford




                                                                                   istockphoto/A-Digit
09.09.2011             Infopaq Deutschland                              Seite 14
Über Infopaq Deutschland


 Als Experte für Medien-, PR- und Kommunikationsarbeit und einer der führenden
Anbieter in Europa unterstützt Infopaq mehr als 6.500 internationale Kunden
bei ihrer Unternehmenskommunikation. Dabei bieten wir ein umfassendes
Dienstleistungsangebot von der medienübergreifenden Medienbeobachtung und
Pressespiegelerstellung bis zur umfassenden Medienanalyse.

 Ein kompetentes und erfahrenes Team berät unsere Kunden und setzt ihre
individuellen Anforderungen um.

 Infopaq hat seine Konzernzentrale in Kopenhagen und
beschäftigt über 500 Mitarbeiter in Europa.


Infopaq Deutschland
Adresse: Stammheimer Straße 10
D – 70806 Kornwestheim
Website: www.infopaq.de




                                                                                             istockphoto/Nikada
Facebook: www.facebook.com/InfopaqDeutschland
Twitter: www.twitter.com/infopaq_DE




 09.09.2011                          Infopaq Deutschland                          Seite 15

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone UmfrageTomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
TOMORROW FOCUS AG
 
Web-Tools für das Studium
Web-Tools für das StudiumWeb-Tools für das Studium
Web-Tools für das Studium
University St. Gallen
 
Expedition ins Competence Network Business 2.0
Expedition ins Competence Network Business 2.0Expedition ins Competence Network Business 2.0
Expedition ins Competence Network Business 2.0
University St. Gallen
 
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
University St. Gallen
 
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
University St. Gallen
 
Webbased Open Innovation
Webbased Open InnovationWebbased Open Innovation
Webbased Open Innovation
University St. Gallen
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
Sven Ruoss
 
Innovationsmanagement in Schweizer Hochschulbibliotheken
Innovationsmanagement in Schweizer HochschulbibliothekenInnovationsmanagement in Schweizer Hochschulbibliotheken
Innovationsmanagement in Schweizer Hochschulbibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Frederic Matthe
 
LOS ANTIVIRUS
LOS ANTIVIRUSLOS ANTIVIRUS
LOS ANTIVIRUS
Miguel Angel
 
Das deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystemDas deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystem
AndyAustrich
 
Manual del-blogs
Manual del-blogsManual del-blogs
Manual del-blogs
David Queche
 
Biblioteksledermøde & DRs Kulturarvsprojekt
Biblioteksledermøde & DRs KulturarvsprojektBiblioteksledermøde & DRs Kulturarvsprojekt
Biblioteksledermøde & DRs Kulturarvsprojekt
Tobias Golodnoff
 
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Eva Kern
 
Perl 5 Quiz Chemnitz Edition
Perl 5 Quiz Chemnitz EditionPerl 5 Quiz Chemnitz Edition
Perl 5 Quiz Chemnitz Edition
lichtkind
 

Andere mochten auch (20)

Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone UmfrageTomorrow Focus Smartphone Umfrage
Tomorrow Focus Smartphone Umfrage
 
Web-Tools für das Studium
Web-Tools für das StudiumWeb-Tools für das Studium
Web-Tools für das Studium
 
Expedition ins Competence Network Business 2.0
Expedition ins Competence Network Business 2.0Expedition ins Competence Network Business 2.0
Expedition ins Competence Network Business 2.0
 
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
Marktstudie App Economy Schweiz - 2015
 
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunterne...
 
Webbased Open Innovation
Webbased Open InnovationWebbased Open Innovation
Webbased Open Innovation
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
 
Innovationsmanagement in Schweizer Hochschulbibliotheken
Innovationsmanagement in Schweizer HochschulbibliothekenInnovationsmanagement in Schweizer Hochschulbibliotheken
Innovationsmanagement in Schweizer Hochschulbibliotheken
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
 
4 urtekoak lanean
4 urtekoak lanean4 urtekoak lanean
4 urtekoak lanean
 
BVOB - Tagung 2012
BVOB - Tagung 2012 BVOB - Tagung 2012
BVOB - Tagung 2012
 
LOS ANTIVIRUS
LOS ANTIVIRUSLOS ANTIVIRUS
LOS ANTIVIRUS
 
imatics FormEngine
imatics FormEngineimatics FormEngine
imatics FormEngine
 
Mobile Webapps Motivation
Mobile Webapps MotivationMobile Webapps Motivation
Mobile Webapps Motivation
 
Das deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystemDas deutsche bildungssystem
Das deutsche bildungssystem
 
Manual del-blogs
Manual del-blogsManual del-blogs
Manual del-blogs
 
Biblioteksledermøde & DRs Kulturarvsprojekt
Biblioteksledermøde & DRs KulturarvsprojektBiblioteksledermøde & DRs Kulturarvsprojekt
Biblioteksledermøde & DRs Kulturarvsprojekt
 
LEGAL PROJECT_ BUILDING
LEGAL PROJECT_ BUILDINGLEGAL PROJECT_ BUILDING
LEGAL PROJECT_ BUILDING
 
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
Wie sind digitale Medien in die Nachhaltigkeitsinformatik einzuordnen?
 
Perl 5 Quiz Chemnitz Edition
Perl 5 Quiz Chemnitz EditionPerl 5 Quiz Chemnitz Edition
Perl 5 Quiz Chemnitz Edition
 

Ähnlich wie Infopaq Ergebnisse der Umfrage zur Zukunft der Medienbeobachtung und -analyse (Sept. 2011)

Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur UnternehmenskommunikationOnline PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Melanie Tamble
 
Webmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PRWebmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PR
news aktuell
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012
news aktuell
 
smom - Qualitätsanalysen für Social Media
smom - Qualitätsanalysen für Social Mediasmom - Qualitätsanalysen für Social Media
smom - Qualitätsanalysen für Social Media
smom Analyse
 
Marktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen MittelnMarktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen Mitteln
Jörg Hoewner
 
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
ForschungsWeb GmbH
 
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der PraxisSocial Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
mrBenSch
 
Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010
Michael Gebert
 
Social Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und ServicesSocial Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und Services
DIE DIGITALE GmbH
 
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiegenextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
Alexander Rossmann
 
Social Media Excellence 12 Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12   Universität St. GallenSocial Media Excellence 12   Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12 Universität St. Gallen
Olaf Frankfurt
 
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Infopaq Deutschland
 
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Social media analyse potenzial sensemetric
Social media analyse potenzial   sensemetricSocial media analyse potenzial   sensemetric
Social media analyse potenzial sensemetric
Christian Waldheim
 
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemachtAuf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Bernhard Steimel
 
PR-Budgets 2012
PR-Budgets 2012PR-Budgets 2012
PR-Budgets 2012
news aktuell
 
Social Media in Unternehmen
Social Media in UnternehmenSocial Media in Unternehmen
Social Media in Unternehmen
news aktuell
 
Digital Perormance Index - Januar 2021: Handpflege
Digital Perormance Index - Januar 2021: HandpflegeDigital Perormance Index - Januar 2021: Handpflege
Digital Perormance Index - Januar 2021: Handpflege
Dr. Kaske & Smile BI
 
Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde2-0
 
Social Media Xtreme - Sensemetric
Social Media Xtreme - SensemetricSocial Media Xtreme - Sensemetric
Social Media Xtreme - Sensemetric
Christian Waldheim
 

Ähnlich wie Infopaq Ergebnisse der Umfrage zur Zukunft der Medienbeobachtung und -analyse (Sept. 2011) (20)

Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur UnternehmenskommunikationOnline PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
Online PR-Studie zur Unternehmenskommunikation
 
Webmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PRWebmonitoring in der PR
Webmonitoring in der PR
 
Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012Social Media Trendmonitor 2012
Social Media Trendmonitor 2012
 
smom - Qualitätsanalysen für Social Media
smom - Qualitätsanalysen für Social Mediasmom - Qualitätsanalysen für Social Media
smom - Qualitätsanalysen für Social Media
 
Marktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen MittelnMarktforschung mit einfachen Mitteln
Marktforschung mit einfachen Mitteln
 
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
Social Media Monitoring: Eine Einführung in Analysemöglichkeiten, Einsatzbere...
 
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der PraxisSocial Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
 
Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010Vortrag roland fiege   tweetakademie ma 2010
Vortrag roland fiege tweetakademie ma 2010
 
Social Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und ServicesSocial Media Monitoring – Tools und Services
Social Media Monitoring – Tools und Services
 
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiegenextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
nextcc fokusgruppe SM Measurement | Roland Fiege
 
Social Media Excellence 12 Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12   Universität St. GallenSocial Media Excellence 12   Universität St. Gallen
Social Media Excellence 12 Universität St. Gallen
 
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
 
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
Dissertation: Social-Media-Marketing am Beispiel der Versicherungsbranche_Cla...
 
Social media analyse potenzial sensemetric
Social media analyse potenzial   sensemetricSocial media analyse potenzial   sensemetric
Social media analyse potenzial sensemetric
 
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemachtAuf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
Auf Horchstation im Internet - Social Media Monitoring richtig gemacht
 
PR-Budgets 2012
PR-Budgets 2012PR-Budgets 2012
PR-Budgets 2012
 
Social Media in Unternehmen
Social Media in UnternehmenSocial Media in Unternehmen
Social Media in Unternehmen
 
Digital Perormance Index - Januar 2021: Handpflege
Digital Perormance Index - Januar 2021: HandpflegeDigital Perormance Index - Januar 2021: Handpflege
Digital Perormance Index - Januar 2021: Handpflege
 
Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6Kunde 2.0: Beitrag 6
Kunde 2.0: Beitrag 6
 
Social Media Xtreme - Sensemetric
Social Media Xtreme - SensemetricSocial Media Xtreme - Sensemetric
Social Media Xtreme - Sensemetric
 

Mehr von Infopaq Deutschland

Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia HochschuleMedieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Infopaq Deutschland
 
Social Media Analyse US-Wahl 2012
Social Media Analyse US-Wahl 2012Social Media Analyse US-Wahl 2012
Social Media Analyse US-Wahl 2012
Infopaq Deutschland
 
Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)
Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)
Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)
Infopaq Deutschland
 
Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)
Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)
Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)
Infopaq Deutschland
 
Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011
Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011
Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011
Infopaq Deutschland
 
Kurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe Pakistan
Kurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe PakistanKurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe Pakistan
Kurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe Pakistan
Infopaq Deutschland
 
Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010
Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010
Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010
Infopaq Deutschland
 
Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10)
Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10) Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10)
Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10)
Infopaq Deutschland
 
Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)
Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)
Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)
Infopaq Deutschland
 
Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010
Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010
Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010
Infopaq Deutschland
 
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse ProtestbewegungenInfopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Deutschland
 
Streetview in Deutschland 19.11.2010
Streetview in Deutschland 19.11.2010Streetview in Deutschland 19.11.2010
Streetview in Deutschland 19.11.2010
Infopaq Deutschland
 

Mehr von Infopaq Deutschland (12)

Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia HochschuleMedieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
 
Social Media Analyse US-Wahl 2012
Social Media Analyse US-Wahl 2012Social Media Analyse US-Wahl 2012
Social Media Analyse US-Wahl 2012
 
Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)
Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)
Infopaq Social Media Kurzanalyse - Trainerkarussell beim FC Bayern (26.04.11)
 
Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)
Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)
Infopaq Medienanalyse: Nachhaltigkeit von Discountern (16.02.2011)
 
Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011
Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011
Dioxin-Skandal in den Social Media. Infopaq Kurzanalyse 28.01.2011
 
Kurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe Pakistan
Kurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe PakistanKurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe Pakistan
Kurzanalyse Hilfsorganisationen Flutkatastrophe Pakistan
 
Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010
Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010
Medienereignis 2010 Endergebnis 13.12.2010
 
Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10)
Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10) Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10)
Wikileaks in Social Media - Update der Kurzanalyse von Infopaq (9.12.10)
 
Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)
Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)
Wikileaks in Social Media - Eine Kurz-Analyse von Infopaq (7. Dez. 2010)
 
Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010
Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010
Infopaq Medienereignis 2010, Zwischenstand 03. Dezember 2010
 
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse ProtestbewegungenInfopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
Infopaq Social Media Analyse Protestbewegungen
 
Streetview in Deutschland 19.11.2010
Streetview in Deutschland 19.11.2010Streetview in Deutschland 19.11.2010
Streetview in Deutschland 19.11.2010
 

Infopaq Ergebnisse der Umfrage zur Zukunft der Medienbeobachtung und -analyse (Sept. 2011)

  • 1. istockphoto/Nikada August 2011 Umfrage Zukunft der Medienbeobachtung und Medienanalyse von Infopaq Deutschland 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 1
  • 2. Key Findings • Qualität und hohe Trefferquoten, ausreichende Abdeckung des Medien-Sets, Übersichtlichkeit bei den Ergebnissen und zeitnahe Auswertungen sind die wichtigsten Anforderungen von PR-Managern und Pressesprechern an die Medienbeobachtung. Digitale Redaktionssysteme sind auf dem Vormarsch. • Social Media Monitoring ist der große Trend im Bereich Medienbeobachtung und -analyse. Zirka 30 Prozent der Befragten beobachten soziale Netzwerke derzeit für das Kommunikations-Controlling. Für fast 70 Prozent der Teilnehmer wird Social Media Monitoring zukünftig an Bedeutung zunehmen. • Auch qualitative Medienanalysen gewinnen in Zukunft an Relevanz: ein Drittel der Befragten gaben an, dass Auswertungen nach Tonalität, Themen, Trends oder Kernbotschaften zukünftig für ihre PR-Arbeit wichtiger werden. Bisher nutzen 25 Prozent der Befragten dieses Instrument für ihr Kommunikations-Controlling. • International vergleichende Analysen stehen bisher bei den wenigsten PR-Managern und Pressesprechern auf der Agenda. Das Kommunikations-Controlling ist in der Praxis noch stark auf Deutschland und die DACH-Region fokussiert. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 2
  • 3. istockphoto/A-Digit Infopaq Deutschland führte im August 2011 eine Online-Umfrage unter 276 leitenden Pressesprechern und PR-Managern aus Unternehmen und Agenturen in Deutschland durch. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 3
  • 4. Qualitative Auswertung noch kein Standard Welche Instrumente nutzen Sie derzeit für das Controlling Ihrer PR-Arbeit ? Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen Neben klassischen Monitoring-Instrumenten wie Google Alerts und Pressespiegeln gehören Auswertungen von Online Medien und Social Media sowie quantitative Analysen für immer mehr PR-Manager zum Handwerkszeug. Qualitative Aspekte werden hingegen seltener untersucht. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 4
  • 5. Social Media mit Potenzial Welche Medienarten lassen Sie von der Medienbeobachtung / -analyse auswerten? Istockphoto/lushik Printpublikationen gehören zum Standard der Medienbeobachtung für Unternehmens- sprecher und Agenturmitarbeiter. Auch Online-Medien und Nachrichtenagenturen haben die meisten im Blick. Nur knapp ein Drittel der Befragten führt bislang ein Monitoring für Social Media durch. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 5
  • 6. Unterstützung von Experten gefragt Mit wie vielen externen Dienstleistern arbeiten Sie zusammen? Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen Im Bereich der Medienanalyse und -beobachtung verlassen sich die meisten PR-Manager auf externe Unterstützung von Profis. Fast alle der Befragten haben in diesem Bereich Dienstleister beauftragt, fast die Hälfte sogar mehr als einen. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 6
  • 7. Schnelligkeit ist entscheidend Wie häufig erhalten Sie die Ergebnisse der Medienanalyse? Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen Das Gros der PR-Verantwortlichen in Unternehmen und Agenturen hat Medienmonitoring mindestens täglich oder in der Frequenz der Veröffentlichungen abonniert. Lediglich ein Viertel der Befragten erhalten die Ergebnisse der Medienauswertung monatlich oder seltener. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 7
  • 8. Qualität und Übersichtlichkeit gefragt Wie wichtig sind für Sie folgende Aspekte der Medienbeobachtung und -analyse bei Ihrer täglichen Arbeit? Qualität (Trefferquoten) Medien-Set Übersichtlichkeit Zeitfaktor: Zeitnahe Ergebnisse Datenqualität Qualitative Aspekte Individuelle Aufbereitung Digitale Systemlösungen Benchmarks, Vergleichsgrößen Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen Medienbeobachtung und -analyse Handlungsempfehlg. + Bewertung d. Ergebnisse Anteil der Befragten, die Ergebnisse auf mobilen Endgeräten diese Aspekte wichtig oder sehr wichtig einschätzen 0% 20% 40% 60% 80% 100% Qualität in Form von korrekten Trefferquoten, ausreichende Abdeckung des Mediensets und eine übersichtliche Aufbereitung der Ergebnisse sind die zentralen Anforderungen von Pressesprechern und PR-Verantwortlichen an die Medienbeobachtung. Die Bewertung der Ergebnisse wird bislang noch selten in die tägliche PR-Arbeit integriert. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 8
  • 9. istockphoto/A-Digit Zukünftige Entwicklung und Trends 09.09.2011 Infopaq Deutschland infopaq Seite 9
  • 10. Internationales Controlling kaum ein Thema Wie wichtig ist für Sie zukünftig die internationale Ausrichtung der Medienbeobachtung? Deutschland DACH Europa USA weltweit Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen Asien Anteil der Befragten, die diese Aspekte wichtig oder weitere sehr wichtig einschätzen 0% 20% 40% 60% 80% 100% Die meisten der Befragten haben bei ihrem Kommunikations-Controlling den deutschen Markt und die DACH-Region auf dem Radar. International vergleichende Analysen z.B. einschließlich USA oder Asien sind für das Gros der befragten PR-Manager kaum ein Thema. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 10
  • 11. Quantitative Indikatoren bleiben der Standard Welche Indikatoren sind zukünftig für Ihre PR-Arbeit & Ihr Kommunikations-Controlling wichtig? Quantitative Aspekte: Anzahl Clippings Reichweite/Auflage/Visits Social Media: Fans, Follower Werbeäquivalenz Andere Qualitative Aspekte: Veröffentlichungen nach Themen Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen Tonalität, Imagefaktoren, Key Influencer Anteil der Befragten, die Communication Scorecard diese Aspekte wichtig oder Andere sehr wichtig einschätzen 0% 20% 40% 60% 80% 100% Wenngleich PR Manager quantitative Indikatoren auch zukünftig als Standardanforderungen bewerten, gewinnen für sie auch qualitative Aspekte wie Themen, Tonalität oder ein Communication Scorecard für die Bewertung der eigenen Kommunikationsaktivitäten in Unternehmen und Agenturen zunehmend an Bedeutung. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 11
  • 12. Social Media Monitoring auf der Agenda Welche der folgenden Punkte treffen auf Ihr zukünftiges Medienmonitoring zu? Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen Die meisten PR-Manager haben zukünftig vor allem die Beobachtung der Social Media sowie Online-Medien im Fokus. Die Aufbereitung der Ergebnisse für mobile Endgeräte wird jedoch für die wenigsten eine Rolle spielen. Fast ein Drittel der Befragten setzen zukünftig stärker auf qualitative Auswertungen. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 12
  • 13. Auch qualitative Medienanalysen im Trend Welche Bedeutung werden folgende Aspekte der Medienanalysen zukünftig für Ihre Pressearbeit haben? Social Media Monitoring Digitale Redaktionssysteme Medienanalysen Mobile Verfügbarkeit Reputations-Analysen Anteil der Befragten, die Krisen-Management Teilnehmer der Umfrage: 276 Personen diesen Aspekten zukünftig mehr oder deutlich mehr Ad-hoc-Analysen Relevanz beimessen Pressespiegel 0% 20% 40% 60% 80% 100% 70 Prozent der Befragten gaben an, dass Social Media Monitoring für die Praxis ihrer PR- Evaluation in Zukunft mehr oder deutlich mehr Relevanz haben wird. Aber auch qualitative Medienanalysen mit Auswertungen nach Tonalität, Themen, Trends usw. und übersichtliche Aufbereitung in digitalen Redaktionssystemen in der PR auf dem Vormarsch. 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 13
  • 14. Basis der Auswertung Teilnehmer der Befragung: Netto-Stichprobe: 1.726 Personen Teilnehmer: 276 Personen Leitende Pressesprecher und PR- Managern aus Unternehmen und Agenturen in Deutschland Zeitraum 12.08. – 26.08.2011 Umsetzung der Umfrage: Smart-Research GmbH, Online Markt- und Meinungsforschung, Herford istockphoto/A-Digit 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 14
  • 15. Über Infopaq Deutschland  Als Experte für Medien-, PR- und Kommunikationsarbeit und einer der führenden Anbieter in Europa unterstützt Infopaq mehr als 6.500 internationale Kunden bei ihrer Unternehmenskommunikation. Dabei bieten wir ein umfassendes Dienstleistungsangebot von der medienübergreifenden Medienbeobachtung und Pressespiegelerstellung bis zur umfassenden Medienanalyse.  Ein kompetentes und erfahrenes Team berät unsere Kunden und setzt ihre individuellen Anforderungen um.  Infopaq hat seine Konzernzentrale in Kopenhagen und beschäftigt über 500 Mitarbeiter in Europa. Infopaq Deutschland Adresse: Stammheimer Straße 10 D – 70806 Kornwestheim Website: www.infopaq.de istockphoto/Nikada Facebook: www.facebook.com/InfopaqDeutschland Twitter: www.twitter.com/infopaq_DE 09.09.2011 Infopaq Deutschland Seite 15