SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Folgestudie

Schweizer Grossunternehmen
im Social Web 2012
Herausgeber: HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich, Hutter Consult GmbH & Barbara Kunert




                                                                          Social Media Nutzung
                                                                          in Schweizer
   JA: 91 %                                                               Grossunternehmen
                                                                           91% der Schweizer Grossunternehmen
                                                                           nutzen Social Media. 9% sind nicht aktiv.

  NEIN: 9%



      Aktiv gepflegte Social Media Kanäle
                 Facebook                                                                                                       68%
                 You Tube                                                                                                      66%
                 Twitter                                                                                  53%
                 Wikipedia                                                          40%
                 LinkedIn                                                  34%
                 Xing                                                      34%
                 Corporate Blogs                          25%
                 Andere                                 23%
                 Flickr                          17%
                 Slideshare               13%
             0                 10                20            30              40               50              60                70            80
                                                                                                                 Mehrfachnennungen möglich.




      Vergleich der aktiv gepflegten
      Social Media Kanäle gegenüber 2011




       68 %                                           66%
                                                                                            53%
                          45 %
                                                                   28%                                     28%
                                                                                                                                         25% 25%


        2012              2011                        2012          2011                      2012         2011                          2012           2011




      Entscheidungskriterien für
      die Auswahl der Social Media Kanäle

                               64%            Vorhandene Zielgruppen



                                57%           Popularität



                               15%            Plattformkenntnis



                               13%            Andere Kriterien



                                    9%        Dort sein, wo auch die Konkurrenz ist                                        Mehrfachnennungen möglich.




       Wichtigkeit der Social Media Kanäle
   Facebook                           21 %                           30 %                                   32 %                       9%       8%

   Twitter                            19 %                         30 %                          19 %                        23%                9%

   Xing                         11 %                  23 %                             34 %                             17 %               15 %

   Corporate Blogs               12 %            15 %                       30 %                                 28 %                         15 %

   You Tube                    9%                            40 %                                         32 %                         13 %        6%

   LinkedIn                    6%                  28%                                   34 %                              19 %               13 %

   Wikipedia                   6%                      36 %                                26 %                             21 %               11 %

   Flickr                      11 %                    25%                                         47%                                    17 %

   Slideshare                   9%                 23 %                                       47 %                                       21 %



                           0                       20                       40                       60                       80                      100
                               Sehr wichtig              Wichtig           Weniger wichtig            Unwichtig               Weiss nicht


                                                                                                                           Mehrfachnennungen möglich.




                                             51%
                                                 JA

                           22 %                                     Ist eine Social Media
                               JA
                                                                    Strategie vorhanden?
                               2011            2012




       Social Media Ziele

                                          Image-/Reputationsaufbau                                                                              87%
                                                                                                     52%
                                          Employer Branding                                                                      74%
                                                                                                            59%
                                          Dialog mit Zielgruppe                                                     68%
                                                                                                                  64%
                                          Beziehungen zu Kunden pflegen                                           62%
                                                                           35%
                                          Beziehung zu Journalisten pflegen 34%
                                                  10%
                                          Vertrauen in Unternehmen schaffen                                   60%
                                                                          28%
                                          Beziehungen zur Öffentlichkeit pflegen                      51%
                                                                                     41%
                                          Krisen frühzeitig erkennen                  42%
                                                                                  35%
                                          Trend nicht verschlafen                   38%
                                                                            31%
                                          Absatzförderung / Produktinfo      32%
                                                                   21%
                                          Öff. Meinung beeinfl.      23%
                                                           16%

                                      0                      20                     40                     60                       80                   100
                                            2012        2011                                                                   Mehrfachnennungen möglich.




      Social Media Schwächen

                                      57 %          Zeitaufwand für Pflege
                                      55 %          Ressourcenaufwand
                                      53 %          Kontrollverlust
                                      23 %          Öffentliche Kritik
                                      13 %          Andere Schwächen
                                       9%           Indiskretion                                                           Mehrfachnennungen möglich.




      Aufwand im Verhältnis zum Nutzen von Social Media
                                                                                                     Aufwand und Nutzen
                                                                                                     sind ausgeglichen

                                                                                                                      Keine Beurteilung möglich



                                                                    23 %
    25 %                                                            Nutzen
   Aufwand
                                                                                          26 %              26 %




      Messkriterien von Social Media

             Anzahl Fans / Followers / Likes                       60%

                               Anzahl Kommentare                   49%

                                            Anzahl Klicks          45%

                      Qualität der Kommentare                      42%

                                                   Andere          15%

            Einfluss auf den Geschäftserfolg                        8%

                                                               0             10             20              30                 40             50               60
                                                                                                                                  Mehrfachnennungen möglich.




Stehen Personalressourcen für Social
Media zur Verfügung?

                                    68 %


39%                                                          43 %


                                                                                   17 %
                                                                                                      13 %
                                                                                                                      9%                   5% 6%


                    JA                                                NEIN                                  GEPLANT                            EXTERN


    2012                  2011




Involvierung der Geschäftsleitungsmitglieder
in Social Media Aktivitäten

   6% JA, PROAKTIV
  42% JA, MIT UNTERSTÜTZUNG
   9% JA, ABER UNGERN
  36% NEIN, KEIN INTERESSE
   7% NEIN, ÄLTERE GENERATION HAT KEINEN BEZUG ZU SOCIAL MEDIA




Social Media Monitoring

                                                                                                                                         76%
     Ja
                                                                                                     54%

                                 9%
   Nein
                                                             27%

                                            15%                                                                                        2012
Geplant
                                                   19%                                                                                 2011


            0                  10             20             30             40             50              60               70            80




Involvierte Abteilungen in Social Media Aktivitäten
Corporate Communications                                                                                                                        83%
                          Marketing                                                                                                 72%
            Human Resources                                                                               51%
             Customer Service                                        19%
       Andere Abteilungen                                          15%
                                    Sales                          15%
     Product Management                                            15%
            Investor Relations                                 13%
                                             0                     20                    40                      60                      80                    100
                                                                                                                                   Mehrfachnennungen möglich.




Evaluation der Social Media Aktivitäten

                                                                             62%                                      Ja
                                                                                    6%                                Wir sind nicht aktiv
                                                                                         2%                           Nein, nicht geplant
                                                                                                                      und nicht wichtig
                                                                                         8%                           Nein, ist noch nicht geplant
                                                                                                                      Nein, wir planen dies aber
                                                                                                                      in naher Zukunft
                                                                                    22%
                                                                                                                                                                    by koch-k.ch




                                                                                    Folgestudie: Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012
                                                         Barbara                    von Hutter Consult GmbH, HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich,
                                                                                    Kunert Barbara steht unter einer Creative Commons Namens-
                                                         KUNERT                     nennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5 Schweiz Lizenz.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3
Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3
Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3
Goldbach Group AG
 
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Michael Faber
 
Focus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROI
Focus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROIFocus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROI
Focus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROI
TWT
 
Social Media in der Hotellerie
Social Media in der HotellerieSocial Media in der Hotellerie
Social Media in der Hotellerie
Michael Faber
 
Social Media bei Airlines / Fluggesellschaften
Social Media bei Airlines / FluggesellschaftenSocial Media bei Airlines / Fluggesellschaften
Social Media bei Airlines / Fluggesellschaften
Michael Faber
 
Nutzen von Web 2.0 für die Unternehmenskommunikation
Nutzen von Web 2.0 für die UnternehmenskommunikationNutzen von Web 2.0 für die Unternehmenskommunikation
Nutzen von Web 2.0 für die Unternehmenskommunikation
Jonathan Zürcher
 
Was macht eigentlich der digitale Mensch?
Was macht eigentlich der digitale Mensch?Was macht eigentlich der digitale Mensch?
Was macht eigentlich der digitale Mensch?
Markus Winkler
 
NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...
NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...
NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...
Katrin Kiefer
 
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica Munich
 
Mobile Social Communities
Mobile Social CommunitiesMobile Social Communities
Mobile Social Communities
Dirk Engel
 
Milieu & Web 2.0
Milieu & Web 2.0Milieu & Web 2.0
Umfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler Anwendungen
Umfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler AnwendungenUmfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler Anwendungen
Umfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler Anwendungen
dvdh
 
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-MarketingkommunikationSocial Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
tubsmarketing
 
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisseaetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka
 
Ausbildung Wertewandel
Ausbildung WertewandelAusbildung Wertewandel
Ausbildung Wertewandel
Corporate Learning & Change GmbH
 
Lokales Online-marketing & sportplatz.sh
Lokales Online-marketing & sportplatz.shLokales Online-marketing & sportplatz.sh
Lokales Online-marketing & sportplatz.sh
larsnotleast
 

Was ist angesagt? (18)

Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3
Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3
Seminar "Bewegtbild" 04/2012 - Teil 3
 
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
 
Focus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROI
Focus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROIFocus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROI
Focus Research Studie: Marketing-Instrument für optimalen ROI
 
Social Media in der Hotellerie
Social Media in der HotellerieSocial Media in der Hotellerie
Social Media in der Hotellerie
 
Social Media bei Airlines / Fluggesellschaften
Social Media bei Airlines / FluggesellschaftenSocial Media bei Airlines / Fluggesellschaften
Social Media bei Airlines / Fluggesellschaften
 
Nutzen von Web 2.0 für die Unternehmenskommunikation
Nutzen von Web 2.0 für die UnternehmenskommunikationNutzen von Web 2.0 für die Unternehmenskommunikation
Nutzen von Web 2.0 für die Unternehmenskommunikation
 
Was macht eigentlich der digitale Mensch?
Was macht eigentlich der digitale Mensch?Was macht eigentlich der digitale Mensch?
Was macht eigentlich der digitale Mensch?
 
NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...
NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...
NPOs im Social Web - Aktuelle Entwicklungen und Erfolgsmessung des Engagement...
 
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
 
Mobile Social Communities
Mobile Social CommunitiesMobile Social Communities
Mobile Social Communities
 
Michael Spohrer
Michael SpohrerMichael Spohrer
Michael Spohrer
 
Milieu & Web 2.0
Milieu & Web 2.0Milieu & Web 2.0
Milieu & Web 2.0
 
Wenn keiner mitmacht
Wenn keiner mitmachtWenn keiner mitmacht
Wenn keiner mitmacht
 
Umfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler Anwendungen
Umfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler AnwendungenUmfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler Anwendungen
Umfrageergebnisse: [Cross-Platform-] Entwicklung mobiler Anwendungen
 
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-MarketingkommunikationSocial Media in der B2B-Marketingkommunikation
Social Media in der B2B-Marketingkommunikation
 
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisseaetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
 
Ausbildung Wertewandel
Ausbildung WertewandelAusbildung Wertewandel
Ausbildung Wertewandel
 
Lokales Online-marketing & sportplatz.sh
Lokales Online-marketing & sportplatz.shLokales Online-marketing & sportplatz.sh
Lokales Online-marketing & sportplatz.sh
 

Andere mochten auch

File maker konferenz 2014 inkasso
File maker konferenz 2014   inkassoFile maker konferenz 2014   inkasso
File maker konferenz 2014 inkasso
Verein FM Konferenz
 
Indonesien
IndonesienIndonesien
Indonesien
jintopurba
 
FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)
FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)
FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)
Verein FM Konferenz
 
E-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-Shop
E-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-ShopE-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-Shop
E-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-Shop
Qbus Werbeagentur
 
Wahhabismus in koranübersetzungen
Wahhabismus in koranübersetzungenWahhabismus in koranübersetzungen
Wahhabismus in koranübersetzungen
Sanussi
 
FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich
FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang WunderlichFMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich
FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich
Verein FM Konferenz
 
Mitarbeiterplanung über alle Projekte hinweg
Mitarbeiterplanung über alle Projekte hinwegMitarbeiterplanung über alle Projekte hinweg
Mitarbeiterplanung über alle Projekte hinweg
Pentamino GmbH
 
Grüne Märkte
Grüne MärkteGrüne Märkte
Grüne Märkte
jhuber_
 
As exam
As examAs exam
As exam
gmoustaka
 
NOTAS
NOTASNOTAS
Umschwung in der Instandhaltung.
Umschwung in der Instandhaltung.Umschwung in der Instandhaltung.
Umschwung in der Instandhaltung.
dankl+partner consulting gmbh
 
FMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg Köster
FMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg KösterFMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg Köster
FMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg Köster
Verein FM Konferenz
 
Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!
Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!
Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!
Solid_Deutschland
 
FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...
FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...
FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...
Verein FM Konferenz
 
FMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian Schmitz
FMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian SchmitzFMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian Schmitz
FMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian Schmitz
Verein FM Konferenz
 
Lösungen hsp115 118
Lösungen hsp115 118Lösungen hsp115 118
Lösungen hsp115 118
kkreienbrink
 
Psalmen 8 Malbuch
Psalmen 8 MalbuchPsalmen 8 Malbuch
Psalmen 8 Malbuch
Freekidstories
 
QS von IT-Consulting bis Software Development
QS von IT-Consulting bis Software DevelopmentQS von IT-Consulting bis Software Development
QS von IT-Consulting bis Software Development
adesso AG
 

Andere mochten auch (18)

File maker konferenz 2014 inkasso
File maker konferenz 2014   inkassoFile maker konferenz 2014   inkasso
File maker konferenz 2014 inkasso
 
Indonesien
IndonesienIndonesien
Indonesien
 
FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)
FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)
FMK2014: MBS FileMaker Plugin by Christian Schmitz (sponsored Session)
 
E-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-Shop
E-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-ShopE-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-Shop
E-Communication ist mehr als Bannerwerbung und ein Online-Shop
 
Wahhabismus in koranübersetzungen
Wahhabismus in koranübersetzungenWahhabismus in koranübersetzungen
Wahhabismus in koranübersetzungen
 
FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich
FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang WunderlichFMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich
FMK2015: FrameWork Konzepte in FileMaker Pro by Wolfgang Wunderlich
 
Mitarbeiterplanung über alle Projekte hinweg
Mitarbeiterplanung über alle Projekte hinwegMitarbeiterplanung über alle Projekte hinweg
Mitarbeiterplanung über alle Projekte hinweg
 
Grüne Märkte
Grüne MärkteGrüne Märkte
Grüne Märkte
 
As exam
As examAs exam
As exam
 
NOTAS
NOTASNOTAS
NOTAS
 
Umschwung in der Instandhaltung.
Umschwung in der Instandhaltung.Umschwung in der Instandhaltung.
Umschwung in der Instandhaltung.
 
FMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg Köster
FMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg KösterFMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg Köster
FMK2015: Neue Funktionen in FileMaker Go 14 by Jörg Köster
 
Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!
Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!
Risikomanagement und Kreativität - Vergessen Sie Standardlösungen!
 
FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...
FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...
FMK2013: FileMaker und Kerio Connect by Bernhard Schulz - schubec GmbH und Ca...
 
FMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian Schmitz
FMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian SchmitzFMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian Schmitz
FMK2014: FileMaker Plugin erzeugen by Christian Schmitz
 
Lösungen hsp115 118
Lösungen hsp115 118Lösungen hsp115 118
Lösungen hsp115 118
 
Psalmen 8 Malbuch
Psalmen 8 MalbuchPsalmen 8 Malbuch
Psalmen 8 Malbuch
 
QS von IT-Consulting bis Software Development
QS von IT-Consulting bis Software DevelopmentQS von IT-Consulting bis Software Development
QS von IT-Consulting bis Software Development
 

Ähnlich wie Infografik Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012, Folgestudie

Umfrage zur Facebook Werbung 2012
Umfrage zur Facebook Werbung 2012Umfrage zur Facebook Werbung 2012
Umfrage zur Facebook Werbung 2012
Scheidtweiler PR
 
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbung
Scheidtweiler PR
 
Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012
Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012
Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012
MSL Germany
 
Enormes Wachstum bei Pinterest
Enormes Wachstum bei PinterestEnormes Wachstum bei Pinterest
Enormes Wachstum bei Pinterest
TWT
 
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für SozialmanagerSocial Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Susanne Plaumann
 
Social Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWT
Social Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWTSocial Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWT
Social Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWT
TWT
 
Web 2.0 - Studie
Web 2.0 - StudieWeb 2.0 - Studie
Web 2.0 - Studie
Christoph Goertz
 
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
news aktuell
 
Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)
Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)
Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)
news aktuell
 
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Stephan Tschierschwitz
 
20100521 social mediabefragung_auswertung
20100521 social mediabefragung_auswertung20100521 social mediabefragung_auswertung
20100521 social mediabefragung_auswertung
mapolis AG
 
Understanding Social Media
Understanding Social MediaUnderstanding Social Media
Understanding Social Media
Dirk Engel
 
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWTÜbersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
TWT
 
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
JustRelate
 
Digital diamonds
Digital diamonds Digital diamonds
Digital diamonds
jhuber_
 
Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113
Madlen Nicolaus
 

Ähnlich wie Infografik Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012, Folgestudie (17)

Umfrage zur Facebook Werbung 2012
Umfrage zur Facebook Werbung 2012Umfrage zur Facebook Werbung 2012
Umfrage zur Facebook Werbung 2012
 
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung120626 scheidtweiler pr   umfrage facebook werbung
120626 scheidtweiler pr umfrage facebook werbung
 
Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012
Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012
Neues aud dem Virtuellen Wartezimmer - MSL-Gesundheitsstudie 2012
 
Enormes Wachstum bei Pinterest
Enormes Wachstum bei PinterestEnormes Wachstum bei Pinterest
Enormes Wachstum bei Pinterest
 
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für SozialmanagerSocial Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
 
Social Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWT
Social Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWTSocial Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWT
Social Media: Unternehmen bevorzugen Facebook by TWT
 
Web 2.0 - Studie
Web 2.0 - StudieWeb 2.0 - Studie
Web 2.0 - Studie
 
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
Medien-Trendmonitor 2010 (Kurz)
 
Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)
Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)
Social Media Trendmonitor 2012 (kurz)
 
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
 
20100521 social mediabefragung_auswertung
20100521 social mediabefragung_auswertung20100521 social mediabefragung_auswertung
20100521 social mediabefragung_auswertung
 
IMEX 2011: Vortrag von Felix Haas: Twitter bei Events
IMEX 2011: Vortrag von Felix Haas: Twitter bei EventsIMEX 2011: Vortrag von Felix Haas: Twitter bei Events
IMEX 2011: Vortrag von Felix Haas: Twitter bei Events
 
Understanding Social Media
Understanding Social MediaUnderstanding Social Media
Understanding Social Media
 
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWTÜbersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
 
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
Online-Studie "Web-Aktivität und Erfolg von Direktkandidaten zur Bundestagsw...
 
Digital diamonds
Digital diamonds Digital diamonds
Digital diamonds
 
Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113Wef 2013 social_media_analyse280113
Wef 2013 social_media_analyse280113
 

Infografik Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012, Folgestudie

  • 1. Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012 Herausgeber: HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich, Hutter Consult GmbH & Barbara Kunert Social Media Nutzung in Schweizer JA: 91 % Grossunternehmen 91% der Schweizer Grossunternehmen nutzen Social Media. 9% sind nicht aktiv. NEIN: 9% Aktiv gepflegte Social Media Kanäle Facebook 68% You Tube 66% Twitter 53% Wikipedia 40% LinkedIn 34% Xing 34% Corporate Blogs 25% Andere 23% Flickr 17% Slideshare 13% 0 10 20 30 40 50 60 70 80 Mehrfachnennungen möglich. Vergleich der aktiv gepflegten Social Media Kanäle gegenüber 2011 68 % 66% 53% 45 % 28% 28% 25% 25% 2012 2011 2012 2011 2012 2011 2012 2011 Entscheidungskriterien für die Auswahl der Social Media Kanäle 64% Vorhandene Zielgruppen 57% Popularität 15% Plattformkenntnis 13% Andere Kriterien 9% Dort sein, wo auch die Konkurrenz ist Mehrfachnennungen möglich. Wichtigkeit der Social Media Kanäle Facebook 21 % 30 % 32 % 9% 8% Twitter 19 % 30 % 19 % 23% 9% Xing 11 % 23 % 34 % 17 % 15 % Corporate Blogs 12 % 15 % 30 % 28 % 15 % You Tube 9% 40 % 32 % 13 % 6% LinkedIn 6% 28% 34 % 19 % 13 % Wikipedia 6% 36 % 26 % 21 % 11 % Flickr 11 % 25% 47% 17 % Slideshare 9% 23 % 47 % 21 % 0 20 40 60 80 100 Sehr wichtig Wichtig Weniger wichtig Unwichtig Weiss nicht Mehrfachnennungen möglich. 51% JA 22 % Ist eine Social Media JA Strategie vorhanden? 2011 2012 Social Media Ziele Image-/Reputationsaufbau 87% 52% Employer Branding 74% 59% Dialog mit Zielgruppe 68% 64% Beziehungen zu Kunden pflegen 62% 35% Beziehung zu Journalisten pflegen 34% 10% Vertrauen in Unternehmen schaffen 60% 28% Beziehungen zur Öffentlichkeit pflegen 51% 41% Krisen frühzeitig erkennen 42% 35% Trend nicht verschlafen 38% 31% Absatzförderung / Produktinfo 32% 21% Öff. Meinung beeinfl. 23% 16% 0 20 40 60 80 100 2012 2011 Mehrfachnennungen möglich. Social Media Schwächen 57 % Zeitaufwand für Pflege 55 % Ressourcenaufwand 53 % Kontrollverlust 23 % Öffentliche Kritik 13 % Andere Schwächen 9% Indiskretion Mehrfachnennungen möglich. Aufwand im Verhältnis zum Nutzen von Social Media Aufwand und Nutzen sind ausgeglichen Keine Beurteilung möglich 23 % 25 % Nutzen Aufwand 26 % 26 % Messkriterien von Social Media Anzahl Fans / Followers / Likes 60% Anzahl Kommentare 49% Anzahl Klicks 45% Qualität der Kommentare 42% Andere 15% Einfluss auf den Geschäftserfolg 8% 0 10 20 30 40 50 60 Mehrfachnennungen möglich. Stehen Personalressourcen für Social Media zur Verfügung? 68 % 39% 43 % 17 % 13 % 9% 5% 6% JA NEIN GEPLANT EXTERN 2012 2011 Involvierung der Geschäftsleitungsmitglieder in Social Media Aktivitäten 6% JA, PROAKTIV 42% JA, MIT UNTERSTÜTZUNG 9% JA, ABER UNGERN 36% NEIN, KEIN INTERESSE 7% NEIN, ÄLTERE GENERATION HAT KEINEN BEZUG ZU SOCIAL MEDIA Social Media Monitoring 76% Ja 54% 9% Nein 27% 15% 2012 Geplant 19% 2011 0 10 20 30 40 50 60 70 80 Involvierte Abteilungen in Social Media Aktivitäten Corporate Communications 83% Marketing 72% Human Resources 51% Customer Service 19% Andere Abteilungen 15% Sales 15% Product Management 15% Investor Relations 13% 0 20 40 60 80 100 Mehrfachnennungen möglich. Evaluation der Social Media Aktivitäten 62% Ja 6% Wir sind nicht aktiv 2% Nein, nicht geplant und nicht wichtig 8% Nein, ist noch nicht geplant Nein, wir planen dies aber in naher Zukunft 22% by koch-k.ch Folgestudie: Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012 Barbara von Hutter Consult GmbH, HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich, Kunert Barbara steht unter einer Creative Commons Namens- KUNERT nennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.5 Schweiz Lizenz.