SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Konzept | Weiterführende Informationen
Information
Julia Rafetseder, Landesgeschäftsführerin der Salzburger SPÖ-Frauen
Wartelsteinstraße 1, 5020 Salzburg
T. 0664/830 44 90
E. julia.rafetseder@spoe.at
GRUNDSÄTZLICHES
• Start Herbst/Winter 2010/11
• vierteiliges Ausbildungsprogramm (vier 1 bis 1,5-tägige Module)
• verpflichtende Anwesenheit bei drei Modulen
• schriftliche Bewerbung der Interessentinnen per E-Mail/Brief an die
Landesfrauenorganisation
• Lehrgangszertifikat
• Teilnahmebeitrag von € 100,-- /Teilnehmerin
• schriftliche Bewerbung bis 30. November
ZIELGRUPPE
Politische Neueinsteigerinnen und (neue) Gemeindevertreterinnen bis 45 Jahre
ZIELE
Die vierteilige Frauenakademie.Salzburg umfasst ein zeitgemäßes Qualifizierungsangebot,
fachliche und strategische Hilfen beim Einstieg in die politische Arbeit und den Aufbau von
nachhaltigen Mentoring-Beziehungen. Weiters soll sie:
• die Motivation für die politische Arbeit stärken
• persönliche Stärkung und selbstsicheres Auftreten in der politischen Arbeit
ermöglichen
• Stärkung des frauenpolitischen Bewusstseins erzeugen
• Identifikation mit der Salzburger SPÖ stärken
• Vernetzung und Erfahrungsaustausch mit Frauen aus anderen Bezirken ermöglichen
• Diskurs mit Politikerinnen auf Bezirks-, Landes-, und Bundesebene ermöglichen
• 1:1 Mentoring – MentorIn wird für Teilnehmerinnen gezielt gesucht
TERMINE
• Willkommenstreffen mit Bezirksfrauenvorsitzenden und Landesfrauenvorsitzender
LAbg. Ingrid Riezler, 28. Jänner 2011
• Modul 1, 29. Jänner 2011, 9.00 bis 17.00 Uhr
• restliche Termine noch offen
ARBEITSZEITEN
• Freitag, 17.00 bis 20.00 Uhr
• Samstag, 9.00 bis 17.00 Uhr
SEMINARORTE
• Renner-Institut Salzburg
• FH Puch/Urstein
• Bestwestern Parkhotel Salzburg (ehemals Josef-Brunauer-Hotel)
SEMINARPROGRAMM
MODUL 1: „WIR FRAUEN!“
Trainerinnen: Ingrid Riezler, LAbg. Landesfrauenvorsitzende und Julia Rafetseder,
Landesgeschäftsführerin d. SPÖ-Frauen Salzburg
Datum: 29. Jänner 2011, 9.00 bis 17.00 Uhr
• Kennen lernen
• Begriffsklärungen (Feminismus, Emanzipation, Gleichstellung etc.)
• Frauen machen Geschichte – Einführung in die Frauengeschichte
• Frauenleben in den verschiedenen historischen Epochen/Frauenbewegungen
• Salzburger SPÖ-Frauen Organisation,
MODUL 2: RHETORIK„UNSERE ARGUMENTE ÜBERZEUGEN!“
Trainerin: Alexandra Mendez, Kommunikationstrainerin, Mediatorin und Coach
Datum: noch offen
• Diskutieren – Argumentieren – Präsentieren
• Zielorientierte Argumentationstechnik
• Durchsetzungsstrategien entwickeln
• Tipps und Tricks für hitzige Debatten in Rollenspielen
MODUL 3: „POLITSCHE HANDLUNGSFELDER IN DER GEMEINDE!“
Trainerin: Monika Brennsteiner, Bezirksgeschäftsführerin Pinzgau
Datum: noch offen
• Die politische Arbeit auf Gemeindeebene
• Handlungsspielräume sichtbar machen
• Grundlagen des Projektmanagements
• Aktionen planen und umsetzen
• Grundzüge der Medienarbeit
MODUL 4: „POLITIK, BERUF, FAMILIE –ZEITMANAGEMENT
Trainerin: voraussichtlich Julia Kuderna, Beraterin und Coach
Datum: noch offen
• wie bringe ich Politik, Beruf und Familie unter einen Hut
• Zielarbeit – Ziele formulieren und erreichen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ergebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen Vorstands
Ergebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen VorstandsErgebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen Vorstands
Ergebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen Vorstands
German UPA
 
ºº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºº
ºº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºººº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºº
ºº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºº
NATSUKI89
 
Windows
WindowsWindows
Web Analytics: Der schnelle und richtige Einstieg
Web Analytics: Der schnelle und richtige EinstiegWeb Analytics: Der schnelle und richtige Einstieg
Web Analytics: Der schnelle und richtige Einstieg
TWT
 
Teléfono black berry exposicion!
Teléfono black berry exposicion!Teléfono black berry exposicion!
Teléfono black berry exposicion!
Luii Galiindo
 
Inteligencia actividad 5
Inteligencia actividad 5Inteligencia actividad 5
Inteligencia actividad 5
waltersuarezreyes
 
Presentación tarea de jclic
Presentación  tarea de jclicPresentación  tarea de jclic
Presentación tarea de jclic
aftnsdc
 
La educacion preescolar 1997- 1999
La educacion preescolar  1997- 1999La educacion preescolar  1997- 1999
La educacion preescolar 1997- 1999
arlincita
 
Concepto de Marca en la Web 2.0
Concepto de Marca en la Web 2.0 Concepto de Marca en la Web 2.0
Concepto de Marca en la Web 2.0
reputaciondigital
 
1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger
1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger
1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger
Andreas Langegger
 
Trabajo de beachynsi
Trabajo de beachynsiTrabajo de beachynsi
Technik Preise Golf[1]
Technik Preise Golf[1]Technik Preise Golf[1]
Technik Preise Golf[1]
guest1c4c90
 
Unidad 1- Conceptos básicos informática
Unidad 1- Conceptos básicos informáticaUnidad 1- Conceptos básicos informática
Unidad 1- Conceptos básicos informática
ceciliapenichet
 
tarea matematicas 1
tarea matematicas 1tarea matematicas 1
tarea matematicas 1
sayykomonnzter
 
partes del teclado
partes del tecladopartes del teclado
partes del teclado
aleja-cas97
 
17 informaticaweb
17 informaticaweb17 informaticaweb
17 informaticaweb
Gerardo Hurtado Juarez
 
JuanEnriqueAlfaro_Practica1
JuanEnriqueAlfaro_Practica1JuanEnriqueAlfaro_Practica1
JuanEnriqueAlfaro_Practica1
A08002674
 
Mi pueblo
Mi puebloMi pueblo
Mi pueblo
setelsectorseis
 
Biachi
BiachiBiachi
Universidad 779 7-9
Universidad 779 7-9Universidad 779 7-9
Universidad 779 7-9
Fernando Valenzuela Migoya
 

Andere mochten auch (20)

Ergebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen Vorstands
Ergebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen VorstandsErgebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen Vorstands
Ergebnisse der Mitgliederbefragung und Programm des neuen Vorstands
 
ºº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºº
ºº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºººº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºº
ºº*~+DiBuJoS IlUsTrAdOrA: ViCtOrIa FrAnCeS+~~ºº
 
Windows
WindowsWindows
Windows
 
Web Analytics: Der schnelle und richtige Einstieg
Web Analytics: Der schnelle und richtige EinstiegWeb Analytics: Der schnelle und richtige Einstieg
Web Analytics: Der schnelle und richtige Einstieg
 
Teléfono black berry exposicion!
Teléfono black berry exposicion!Teléfono black berry exposicion!
Teléfono black berry exposicion!
 
Inteligencia actividad 5
Inteligencia actividad 5Inteligencia actividad 5
Inteligencia actividad 5
 
Presentación tarea de jclic
Presentación  tarea de jclicPresentación  tarea de jclic
Presentación tarea de jclic
 
La educacion preescolar 1997- 1999
La educacion preescolar  1997- 1999La educacion preescolar  1997- 1999
La educacion preescolar 1997- 1999
 
Concepto de Marca en la Web 2.0
Concepto de Marca en la Web 2.0 Concepto de Marca en la Web 2.0
Concepto de Marca en la Web 2.0
 
1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger
1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger
1st Open Government Data Meetup Austria, Keynote by Andreas Langegger
 
Trabajo de beachynsi
Trabajo de beachynsiTrabajo de beachynsi
Trabajo de beachynsi
 
Technik Preise Golf[1]
Technik Preise Golf[1]Technik Preise Golf[1]
Technik Preise Golf[1]
 
Unidad 1- Conceptos básicos informática
Unidad 1- Conceptos básicos informáticaUnidad 1- Conceptos básicos informática
Unidad 1- Conceptos básicos informática
 
tarea matematicas 1
tarea matematicas 1tarea matematicas 1
tarea matematicas 1
 
partes del teclado
partes del tecladopartes del teclado
partes del teclado
 
17 informaticaweb
17 informaticaweb17 informaticaweb
17 informaticaweb
 
JuanEnriqueAlfaro_Practica1
JuanEnriqueAlfaro_Practica1JuanEnriqueAlfaro_Practica1
JuanEnriqueAlfaro_Practica1
 
Mi pueblo
Mi puebloMi pueblo
Mi pueblo
 
Biachi
BiachiBiachi
Biachi
 
Universidad 779 7-9
Universidad 779 7-9Universidad 779 7-9
Universidad 779 7-9
 

Infoblatt frauenakademie.salzburg

  • 1. Konzept | Weiterführende Informationen Information Julia Rafetseder, Landesgeschäftsführerin der Salzburger SPÖ-Frauen Wartelsteinstraße 1, 5020 Salzburg T. 0664/830 44 90 E. julia.rafetseder@spoe.at
  • 2. GRUNDSÄTZLICHES • Start Herbst/Winter 2010/11 • vierteiliges Ausbildungsprogramm (vier 1 bis 1,5-tägige Module) • verpflichtende Anwesenheit bei drei Modulen • schriftliche Bewerbung der Interessentinnen per E-Mail/Brief an die Landesfrauenorganisation • Lehrgangszertifikat • Teilnahmebeitrag von € 100,-- /Teilnehmerin • schriftliche Bewerbung bis 30. November ZIELGRUPPE Politische Neueinsteigerinnen und (neue) Gemeindevertreterinnen bis 45 Jahre ZIELE Die vierteilige Frauenakademie.Salzburg umfasst ein zeitgemäßes Qualifizierungsangebot, fachliche und strategische Hilfen beim Einstieg in die politische Arbeit und den Aufbau von nachhaltigen Mentoring-Beziehungen. Weiters soll sie: • die Motivation für die politische Arbeit stärken • persönliche Stärkung und selbstsicheres Auftreten in der politischen Arbeit ermöglichen • Stärkung des frauenpolitischen Bewusstseins erzeugen • Identifikation mit der Salzburger SPÖ stärken • Vernetzung und Erfahrungsaustausch mit Frauen aus anderen Bezirken ermöglichen • Diskurs mit Politikerinnen auf Bezirks-, Landes-, und Bundesebene ermöglichen • 1:1 Mentoring – MentorIn wird für Teilnehmerinnen gezielt gesucht TERMINE • Willkommenstreffen mit Bezirksfrauenvorsitzenden und Landesfrauenvorsitzender LAbg. Ingrid Riezler, 28. Jänner 2011 • Modul 1, 29. Jänner 2011, 9.00 bis 17.00 Uhr • restliche Termine noch offen
  • 3. ARBEITSZEITEN • Freitag, 17.00 bis 20.00 Uhr • Samstag, 9.00 bis 17.00 Uhr SEMINARORTE • Renner-Institut Salzburg • FH Puch/Urstein • Bestwestern Parkhotel Salzburg (ehemals Josef-Brunauer-Hotel) SEMINARPROGRAMM MODUL 1: „WIR FRAUEN!“ Trainerinnen: Ingrid Riezler, LAbg. Landesfrauenvorsitzende und Julia Rafetseder, Landesgeschäftsführerin d. SPÖ-Frauen Salzburg Datum: 29. Jänner 2011, 9.00 bis 17.00 Uhr • Kennen lernen • Begriffsklärungen (Feminismus, Emanzipation, Gleichstellung etc.) • Frauen machen Geschichte – Einführung in die Frauengeschichte • Frauenleben in den verschiedenen historischen Epochen/Frauenbewegungen • Salzburger SPÖ-Frauen Organisation, MODUL 2: RHETORIK„UNSERE ARGUMENTE ÜBERZEUGEN!“ Trainerin: Alexandra Mendez, Kommunikationstrainerin, Mediatorin und Coach Datum: noch offen • Diskutieren – Argumentieren – Präsentieren • Zielorientierte Argumentationstechnik • Durchsetzungsstrategien entwickeln • Tipps und Tricks für hitzige Debatten in Rollenspielen
  • 4. MODUL 3: „POLITSCHE HANDLUNGSFELDER IN DER GEMEINDE!“ Trainerin: Monika Brennsteiner, Bezirksgeschäftsführerin Pinzgau Datum: noch offen • Die politische Arbeit auf Gemeindeebene • Handlungsspielräume sichtbar machen • Grundlagen des Projektmanagements • Aktionen planen und umsetzen • Grundzüge der Medienarbeit MODUL 4: „POLITIK, BERUF, FAMILIE –ZEITMANAGEMENT Trainerin: voraussichtlich Julia Kuderna, Beraterin und Coach Datum: noch offen • wie bringe ich Politik, Beruf und Familie unter einen Hut • Zielarbeit – Ziele formulieren und erreichen