SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Dirk Hannemann, Berlin

Präsentieren in 10 Schritten
Präsentieren kommt von Präsent
Auf den Inhalt kommt es
letztlich an
Die Verpackung muss
stimmen

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

2

2
„Rhetorik ist Logik …“
Starke These,
schlüssige Argumente,
klarer Aufbau

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

3

3
„Logik in Flammen!“
Lehrreich,
unterhaltsam,
ästhetisch

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

4

4
Vom Auftrag zum Vortrag

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

5
[01] Zielgruppe analysieren
Vor welchem Publikum spreche ich?
Vorkenntnisse
Einstellungen
Lernkanal
Größe
„To Whom It May Concern“
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

7
Tipp: Lernkanäle der Zuhörer beachten
Sehen, Hören, Fühlen
MINT: Logik, Zahlen
Management: Kosten,
Profite
Marketing: Bilder,
Geschichten
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

8

8
[02] Nutzen definieren
Was ist für mein Publikum interessant?
What‘s
In
It
For
You
(WIIIFY)
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

10
Tipp: Ego zurückstellen
Wehe, es läuft gut…

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

11
[03] Eigene Position festlegen
Was ist mein Beitrag zum Thema?
Qualifikation
Erfahrung
Überzeugung
„Alleinstellungsmerkmal“

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

13
Du-Perspektive
„War Stories“ als
Erzählung in
Du-Perspektive

Präsentieren in 10 Schritten

14
[04] Kernaussage bestimmen
Meine Botschaft in einem Satz?
Fokussieren
„Wenn das Publikum nur
einen Satz…“
„Kill Your Babies“
Slogan
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

16
Tipp: Rhetorische Figuren
Satzanfang wiederholen
mit Stilmittel Anaphora:
„I have a dream …“
Slogan einprägsamer
durch Alliteration:
„Wir wählen Willy!“
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

17
[05] Argumentation aufbauen
Welche Belege stützen meine Aussage?
Zahlen, Daten, Fakten
Zitate
Beispiele
Autoritäten
Eigene Erfahrungen
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

19
Tipp: MECE argumentieren
Inhalte ordnen:
Mutually
Exclusive
Collectivly
Exhaustive
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

20
[06] Inhalte inszenieren
Mit welchem Medium präsentiere ich?
Beamer
Flipchart
Pinnwand
Overhead-Projektor
Smartboard
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

22
Tipp: Visualisieren
Botschaft als Diagramm
Metaphern in Sprache

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

23
[07] Testlauf
Wie bekomme ich mehr Sicherheit?
Testlauf zu…
Verständlichkeit
Aufbau
Technik
Zeit
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

25
Tipp: Umgang mit Medien üben

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

26
[08] Präsentation halten
Wie möchte ich als Redner wirken?
Toast – unterhaltsam
Bericht – unparteiisch
Überzeugungsrede –
entschieden
„Schleuder oder Harfe“
Mentor
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

28
Tipp: Unterstützende Gesten
Schneepflug
Stift
Natürlichkeit
Abwechslung

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

29
[09] Fragen beantworten
Von wo ist Gegenwind zu erwarten?
Kritische Fragen
vorausahnen
Souveränität bei Schwächen
Sachlich bleiben
Keine Schlagfertigkeit

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

31
Tipp: Nicht jede Frage ist ein Angriff

Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

32
[10] Feedback einholen
Wie merke ich, ob ich gut war?
Körpersprache des
Publikums
„Goldene Brücke“ für
Feedback bauen
Freund im Publikum
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

34
Tipp: Überzeugen als Persönlichkeit
Sachebene: Nutzen des
Gegenüber ansprechen,
sein Bedürfnis erkennen
Gefühlsebene entscheidet:
Gemeinsamkeit finden,
Sympathie wecken
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

35
Logik in Flammen - Zusammenfassung
1 – Zielgruppe
2 – Nutzen
3 – Position
4 – Kernbotschaft
5 – Argumentation
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

36
Logik in Flammen - Zusammenfassung
6 – Inszenierung
7 – Testlauf
8 – Präsentation
9 – Fragen
10 – Feedback
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

37
Empfehlung
Mach schnell
Deine ersten
100 Fehler!
Präsentieren in 10 Schritten - Hannemann

38
“Wirksam vortragen”
Berlin, 17./18.02.2014
“Bootcamp Präsentieren für
Marketing, PR, Social Media”
Berlin, 05.-09.05.2014

“Workshop Storytelling und
Visualisierung”
Berlin, 03.-07.03.2014

“Karriererhetorik – Erfolg mit
einem authentischem Stil”
Berlin, 03.-07.03.2014

“Werkzeugkoffer Soft Skills”
Berlin, 12.-16.05.2014

“Souverän präsentieren vor
Kunden und Kollegen”
Berlin, 22.-23.05.2014
“Storytelling Workshop”
Frankfurt a.M., 08./09.02.2014

“Werkzeugkasten Soft Skills”
Frankfurt a.M., 10.-14.03.2014

“Storytelling Workshop”
Frankfurt a.M., 21/22.06.2014

“Werkzeugkasten Soft Skills”
Frankfurt a.M., 31.3.-4.4.2014

“Karriererhetorik”
Frankfurt a.M., 05./06.04.2014

“Werkzeugkasten Soft Skills”
Frankfurt a.M., 23.-27.06.2014
“Ziele erreichen in
Verhandlungen”
Frankfurt a.M., 29./30.03.2014

Verhandeln, Diskutieren,
Argumentieren
Berlin, 19.-21.02.2014

“Starke Persönlichkeit – witzig,
schlagfertig, souverän”
Frankfurt a.M., 15./16.03.2014

“Starke Persönlichkeit – witzig,
schlagfertig, souverän”
Frankfurt a.M., 31.5./1.6.2014

“Besprechungen
erfolgreich
moderieren ”
Berlin, 19.-21.05.2014
Bildungsurlaub
Jede(r) Arbeitnehmer(in) hat
das Recht auf 5 Tage
Bildungsurlaub im Jahr
zusätzlich zum Jahresurlaub.
10 Tage für 2 Jahre sind auch
möglich. Die Kosten trägt der
Arbeitnehmer selbst. Antrag
an den Arbeitgeber genügt.
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

42
Zur Person
Dirk Hannemann
Politologe Frankfurt am Main (1997), Personalreferent.
Seit 2005 Trainings und Coachings für Präsentationen und
Gesprächsführung sowie für Persönlichkeitsentwicklung.
Dozent für Personalmanagement bei WBS TRAINING AG (Klett
Verlag) und Industrie- und Handelskammer Berlin (2007-2013).
Lehrtrainer für „Dozent in der Erwachsenenbildung (IHK)“.
Change Management bei PricewaterhouseCoopers (1997-1999),
externes Change Management für Capgemini (2000-2005),
Projekte bei Daimler, Siemens, Aventis, SAP usw.
Journalist und TV-Moderator, Öffentlichkeitsarbeit (bis 1990).
Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann

Kontakt
Dirk Hannemann
Scharnweberstraße 48
10247 Berlin
Tel. 0049 +176 76246098
dirk.hannemann@gmx.de
www.hannemann-training.de

43
Beispielangebot Firmentraining in Berlin
Honorar Tagessatz 790 Euro
Bei Inhouse-Trainings in Berlin und Brandenburg können in der Regel
Reisespesen entfallen, da Wohnort Berlin.

Enthaltene Leistungen
Bei dieser Rechungsstellung wird davon ausgegangen, dass Materialien
wie Flipchart incl. Papier und Stifte vom Auftraggeber gestellt werden,
ebenso der Raum und die Bewirtung am Trainingsort gewährleistet ist.
Jeder Teilnehmer erhält ein reichhaltiges Skript von 100+ Seiten zu allen
Inhalten des Trainings am Tag des Trainings ausgehändigt. Die Erstellung
und Produktion übernimmt der Trainer. Im Preis enthalten sind die Kosten
für Kopien, Leitz-Ordner, Bindung, Register, USB-Stick, Materialien.

Workshop „Auf den Punkt präsentieren“ (2 Tage)
Honorar
1.580
Anreise
0
Übernachtung
0
Skripte (6 Teilnehmer)
300
Material
50
Gesamt
1.930

Endsumme
zzgl. Mwst.
Preis

EUR
EUR
EUR
EUR
EUR
EUR

367 EUR
2.297 EUR

44

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Musculação alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...
Musculação   alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...Musculação   alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...
Musculação alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...
Lucas Lizabelle
 
Pesta siaga
Pesta siagaPesta siaga
Pesta siaga
Tiara Kim
 
GGJ登録マニュアル
GGJ登録マニュアルGGJ登録マニュアル
GGJ登録マニュアル
IGDA JAPAN
 
Juklak gudep perti 180.a 2011
Juklak gudep perti 180.a 2011Juklak gudep perti 180.a 2011
Juklak gudep perti 180.a 2011
Zestra Naibaho
 
digital marketing-rəqəmsal marketinq.pdf
digital marketing-rəqəmsal marketinq.pdfdigital marketing-rəqəmsal marketinq.pdf
digital marketing-rəqəmsal marketinq.pdf
KhataiAsgarov
 
Letter of Appreciation (Jaguar)
Letter of Appreciation (Jaguar)Letter of Appreciation (Jaguar)
Letter of Appreciation (Jaguar)
Shobhit Bafna
 
270493346-KAJIAN-PPDK.pptx
270493346-KAJIAN-PPDK.pptx270493346-KAJIAN-PPDK.pptx
270493346-KAJIAN-PPDK.pptx
dukasaha6
 
Geshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdf
Geshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdfGeshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdf
Geshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdf
MaziluLorena1
 
Rencana Tindak Lanju KMD Pramuka
Rencana Tindak Lanju KMD PramukaRencana Tindak Lanju KMD Pramuka
Rencana Tindak Lanju KMD Pramuka
veldanmuhammad
 
Prinsip Dasar Kepramukaan & Metode Kepramukaan
Prinsip Dasar Kepramukaan & Metode KepramukaanPrinsip Dasar Kepramukaan & Metode Kepramukaan
Prinsip Dasar Kepramukaan & Metode Kepramukaan
Soedy
 
ZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJA
ZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJAZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJA
ZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJA
Stripovizijacom
 
Gudep.pptx
Gudep.pptxGudep.pptx
Gudep.pptx
NurKaman2
 
Buku panduan saka widya budaya bakti new
Buku panduan saka widya budaya bakti   newBuku panduan saka widya budaya bakti   new
Buku panduan saka widya budaya bakti new
kang gunawan
 
Buku materi-pramuka-penegak-berdiri
Buku materi-pramuka-penegak-berdiriBuku materi-pramuka-penegak-berdiri
Buku materi-pramuka-penegak-berdiri
Ayah Absar
 
managemen resiko pramuka dalam kegiatan.ppt
managemen resiko pramuka dalam kegiatan.pptmanagemen resiko pramuka dalam kegiatan.ppt
managemen resiko pramuka dalam kegiatan.ppt
SunardiSunardi71
 
Tanda jejak
Tanda jejakTanda jejak
Tanda jejak
SBH Cicalengka
 
Manual book presentation
Manual book presentationManual book presentation
Manual book presentation
Idham Lebon
 
Embracing rejection and failure
Embracing rejection and failureEmbracing rejection and failure
Embracing rejection and failure
Jay Van Bavel
 
Panduan penyelesaian sku siaga
Panduan penyelesaian sku siagaPanduan penyelesaian sku siaga
Panduan penyelesaian sku siaga
sumantri aulia
 

Was ist angesagt? (19)

Musculação alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...
Musculação   alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...Musculação   alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...
Musculação alem do anabolismo - waldemar marques guimaraes neto - editora p...
 
Pesta siaga
Pesta siagaPesta siaga
Pesta siaga
 
GGJ登録マニュアル
GGJ登録マニュアルGGJ登録マニュアル
GGJ登録マニュアル
 
Juklak gudep perti 180.a 2011
Juklak gudep perti 180.a 2011Juklak gudep perti 180.a 2011
Juklak gudep perti 180.a 2011
 
digital marketing-rəqəmsal marketinq.pdf
digital marketing-rəqəmsal marketinq.pdfdigital marketing-rəqəmsal marketinq.pdf
digital marketing-rəqəmsal marketinq.pdf
 
Letter of Appreciation (Jaguar)
Letter of Appreciation (Jaguar)Letter of Appreciation (Jaguar)
Letter of Appreciation (Jaguar)
 
270493346-KAJIAN-PPDK.pptx
270493346-KAJIAN-PPDK.pptx270493346-KAJIAN-PPDK.pptx
270493346-KAJIAN-PPDK.pptx
 
Geshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdf
Geshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdfGeshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdf
Geshe Michael Roach, Lama Christie McNally - Slefuitorul de diamante.pdf
 
Rencana Tindak Lanju KMD Pramuka
Rencana Tindak Lanju KMD PramukaRencana Tindak Lanju KMD Pramuka
Rencana Tindak Lanju KMD Pramuka
 
Prinsip Dasar Kepramukaan & Metode Kepramukaan
Prinsip Dasar Kepramukaan & Metode KepramukaanPrinsip Dasar Kepramukaan & Metode Kepramukaan
Prinsip Dasar Kepramukaan & Metode Kepramukaan
 
ZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJA
ZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJAZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJA
ZS - 0102 - Komandant Mark - MOST IZNENADJENJA
 
Gudep.pptx
Gudep.pptxGudep.pptx
Gudep.pptx
 
Buku panduan saka widya budaya bakti new
Buku panduan saka widya budaya bakti   newBuku panduan saka widya budaya bakti   new
Buku panduan saka widya budaya bakti new
 
Buku materi-pramuka-penegak-berdiri
Buku materi-pramuka-penegak-berdiriBuku materi-pramuka-penegak-berdiri
Buku materi-pramuka-penegak-berdiri
 
managemen resiko pramuka dalam kegiatan.ppt
managemen resiko pramuka dalam kegiatan.pptmanagemen resiko pramuka dalam kegiatan.ppt
managemen resiko pramuka dalam kegiatan.ppt
 
Tanda jejak
Tanda jejakTanda jejak
Tanda jejak
 
Manual book presentation
Manual book presentationManual book presentation
Manual book presentation
 
Embracing rejection and failure
Embracing rejection and failureEmbracing rejection and failure
Embracing rejection and failure
 
Panduan penyelesaian sku siaga
Panduan penyelesaian sku siagaPanduan penyelesaian sku siaga
Panduan penyelesaian sku siaga
 

Andere mochten auch

Mit Fragen führen im Workshop
Mit Fragen führen im Workshop Mit Fragen führen im Workshop
Mit Fragen führen im Workshop
Berlin Office
 
Störungen im Workshop gelassen meistern
Störungen im Workshop gelassen meisternStörungen im Workshop gelassen meistern
Störungen im Workshop gelassen meistern
Berlin Office
 
Selbstwertgefühl, Teil 2 - Übungen
Selbstwertgefühl, Teil 2 - ÜbungenSelbstwertgefühl, Teil 2 - Übungen
Selbstwertgefühl, Teil 2 - Übungen
Berlin Office
 
Acht Typen der Produktivität
Acht Typen der ProduktivitätAcht Typen der Produktivität
Acht Typen der Produktivität
Berlin Office
 
Charisma Training, Berlin und Frankfurt
Charisma Training, Berlin und FrankfurtCharisma Training, Berlin und Frankfurt
Charisma Training, Berlin und Frankfurt
Berlin Office
 
Basiswissen Moderieren - Moderation 101
Basiswissen Moderieren - Moderation 101Basiswissen Moderieren - Moderation 101
Basiswissen Moderieren - Moderation 101
Berlin Office
 
Meine Rechte als Teilnehmer
Meine Rechte als TeilnehmerMeine Rechte als Teilnehmer
Meine Rechte als Teilnehmer
Berlin Office
 
Vor dem Boss präsentieren - Pitch
Vor dem Boss präsentieren - PitchVor dem Boss präsentieren - Pitch
Vor dem Boss präsentieren - Pitch
Berlin Office
 
Stimmen und Bewertungen Trainings Dirk Hannemann
Stimmen und Bewertungen Trainings Dirk HannemannStimmen und Bewertungen Trainings Dirk Hannemann
Stimmen und Bewertungen Trainings Dirk Hannemann
Berlin Office
 
Zehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für PräsentationenZehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für Präsentationen
Berlin Office
 
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's PräsentierenSei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Berlin Office
 
Business Hero
Business HeroBusiness Hero
Business Hero
Berlin Office
 
Sechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den RednerSechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den Redner
Berlin Office
 
Kritische Fragen souverän beantworten
Kritische Fragen souverän beantwortenKritische Fragen souverän beantworten
Kritische Fragen souverän beantworten
Berlin Office
 
Workshop Interne Kommunikation
Workshop Interne KommunikationWorkshop Interne Kommunikation
Workshop Interne Kommunikation
Berlin Office
 
Demokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische Ansätze
Demokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische AnsätzeDemokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische Ansätze
Demokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische Ansätze
Berlin Office
 
Lernen zu lehren - Train the Trainer
Lernen zu lehren - Train the TrainerLernen zu lehren - Train the Trainer
Lernen zu lehren - Train the Trainer
Berlin Office
 
Erfolgsfaktor Persönlichkeit
Erfolgsfaktor Persönlichkeit Erfolgsfaktor Persönlichkeit
Erfolgsfaktor Persönlichkeit
Berlin Office
 
Visualisieren an der Pinnwand für die Moderation
Visualisieren an der Pinnwand für die ModerationVisualisieren an der Pinnwand für die Moderation
Visualisieren an der Pinnwand für die Moderation
Berlin Office
 
Elevator Pitch
Elevator PitchElevator Pitch
Elevator Pitch
Berlin Office
 

Andere mochten auch (20)

Mit Fragen führen im Workshop
Mit Fragen führen im Workshop Mit Fragen führen im Workshop
Mit Fragen führen im Workshop
 
Störungen im Workshop gelassen meistern
Störungen im Workshop gelassen meisternStörungen im Workshop gelassen meistern
Störungen im Workshop gelassen meistern
 
Selbstwertgefühl, Teil 2 - Übungen
Selbstwertgefühl, Teil 2 - ÜbungenSelbstwertgefühl, Teil 2 - Übungen
Selbstwertgefühl, Teil 2 - Übungen
 
Acht Typen der Produktivität
Acht Typen der ProduktivitätAcht Typen der Produktivität
Acht Typen der Produktivität
 
Charisma Training, Berlin und Frankfurt
Charisma Training, Berlin und FrankfurtCharisma Training, Berlin und Frankfurt
Charisma Training, Berlin und Frankfurt
 
Basiswissen Moderieren - Moderation 101
Basiswissen Moderieren - Moderation 101Basiswissen Moderieren - Moderation 101
Basiswissen Moderieren - Moderation 101
 
Meine Rechte als Teilnehmer
Meine Rechte als TeilnehmerMeine Rechte als Teilnehmer
Meine Rechte als Teilnehmer
 
Vor dem Boss präsentieren - Pitch
Vor dem Boss präsentieren - PitchVor dem Boss präsentieren - Pitch
Vor dem Boss präsentieren - Pitch
 
Stimmen und Bewertungen Trainings Dirk Hannemann
Stimmen und Bewertungen Trainings Dirk HannemannStimmen und Bewertungen Trainings Dirk Hannemann
Stimmen und Bewertungen Trainings Dirk Hannemann
 
Zehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für PräsentationenZehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für Präsentationen
 
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's PräsentierenSei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
 
Business Hero
Business HeroBusiness Hero
Business Hero
 
Sechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den RednerSechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den Redner
 
Kritische Fragen souverän beantworten
Kritische Fragen souverän beantwortenKritische Fragen souverän beantworten
Kritische Fragen souverän beantworten
 
Workshop Interne Kommunikation
Workshop Interne KommunikationWorkshop Interne Kommunikation
Workshop Interne Kommunikation
 
Demokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische Ansätze
Demokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische AnsätzeDemokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische Ansätze
Demokratischer Weltstaat. Perspektiven für kritische Ansätze
 
Lernen zu lehren - Train the Trainer
Lernen zu lehren - Train the TrainerLernen zu lehren - Train the Trainer
Lernen zu lehren - Train the Trainer
 
Erfolgsfaktor Persönlichkeit
Erfolgsfaktor Persönlichkeit Erfolgsfaktor Persönlichkeit
Erfolgsfaktor Persönlichkeit
 
Visualisieren an der Pinnwand für die Moderation
Visualisieren an der Pinnwand für die ModerationVisualisieren an der Pinnwand für die Moderation
Visualisieren an der Pinnwand für die Moderation
 
Elevator Pitch
Elevator PitchElevator Pitch
Elevator Pitch
 

Ähnlich wie In 10 Schritten zur Präsentation

Bootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social Media
Bootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social MediaBootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social Media
Bootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social Media
BootcampBerlin
 
Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template
Berlin Office
 
Karrierefaktor Rhetorik - Seminarprogramm
Karrierefaktor Rhetorik - SeminarprogrammKarrierefaktor Rhetorik - Seminarprogramm
Karrierefaktor Rhetorik - Seminarprogramm
BootcampBerlin
 
Speak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle Präsentationen
Speak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle PräsentationenSpeak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle Präsentationen
Speak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle Präsentationen
BusinessVillage GmbH
 
Selbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke Ich
Selbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke IchSelbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke Ich
Selbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke Ich
Berlin Office
 
Was Sie über Ihre Zuhörer wissen sollten
Was Sie über Ihre Zuhörer wissen solltenWas Sie über Ihre Zuhörer wissen sollten
Was Sie über Ihre Zuhörer wissen sollten
bmstrauss
 
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills TrainingKlenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk Hoursch
 
Presentation Skills Training
Presentation Skills TrainingPresentation Skills Training
Presentation Skills Training
Daniel J. Hanke
 
Pitch & Invest Präsentation.pptx
Pitch & Invest Präsentation.pptxPitch & Invest Präsentation.pptx
Pitch & Invest Präsentation.pptx
wdlange1
 
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
U-Form:e Testsysteme
 
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die ProjektarbeitCultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Christian Dingenotto
 
Die Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der Profis
Die Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der ProfisDie Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der Profis
Die Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der Profis
Berlin Office
 
Willkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining Deutschlands
Willkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining DeutschlandsWillkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining Deutschlands
Willkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining Deutschlands
Manuel Hein
 
Redeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentieren
Redeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentierenRedeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentieren
Redeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentieren
olik88
 
Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...
Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...
Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...
Stephan Heinrich
 
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNGwob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob AG
 
Tutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schalten
Tutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schaltenTutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schalten
Tutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schalten
Sonja Funke
 
Quicky - Ideen für Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltungen
Quicky - Ideen für Mitarbeiter- oder KundenveranstaltungenQuicky - Ideen für Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltungen
Quicky - Ideen für Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltungen
Stephan Ehlers
 

Ähnlich wie In 10 Schritten zur Präsentation (20)

Bootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social Media
Bootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social MediaBootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social Media
Bootcamp Präsentieren für Marketing, PR und Social Media
 
Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template Start Up Pitch - German Template
Start Up Pitch - German Template
 
Karrierefaktor Rhetorik - Seminarprogramm
Karrierefaktor Rhetorik - SeminarprogrammKarrierefaktor Rhetorik - Seminarprogramm
Karrierefaktor Rhetorik - Seminarprogramm
 
Speak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle Präsentationen
Speak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle PräsentationenSpeak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle Präsentationen
Speak Limbic - Das Ideenbuch für wirkungsvolle Präsentationen
 
Selbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke Ich
Selbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke IchSelbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke Ich
Selbstmarketing Einführung - 10 Schritte zur Marke Ich
 
Speakers impulse live kw 20 06.05.15
Speakers impulse live kw 20 06.05.15Speakers impulse live kw 20 06.05.15
Speakers impulse live kw 20 06.05.15
 
Was Sie über Ihre Zuhörer wissen sollten
Was Sie über Ihre Zuhörer wissen solltenWas Sie über Ihre Zuhörer wissen sollten
Was Sie über Ihre Zuhörer wissen sollten
 
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills TrainingKlenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
 
Presentation Skills Training
Presentation Skills TrainingPresentation Skills Training
Presentation Skills Training
 
Pitch & Invest Präsentation.pptx
Pitch & Invest Präsentation.pptxPitch & Invest Präsentation.pptx
Pitch & Invest Präsentation.pptx
 
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
 
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die ProjektarbeitCultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit
 
Die Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der Profis
Die Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der ProfisDie Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der Profis
Die Welt des Verkaufens. Techniken, Tipps und Tricks der Profis
 
Willkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining Deutschlands
Willkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining DeutschlandsWillkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining Deutschlands
Willkommen im ökonomischsten Verhandlungstraining Deutschlands
 
Redeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentieren
Redeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentierenRedeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentieren
Redeangst ist überflüssig - erfolgreich präsentieren
 
Seminarprogramm Herbst 2012
Seminarprogramm Herbst 2012Seminarprogramm Herbst 2012
Seminarprogramm Herbst 2012
 
Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...
Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...
Beratung erfolgreich verkaufen - 4 Prinzipien für betriebswirtschaftlichen Er...
 
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNGwob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
 
Tutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schalten
Tutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schaltenTutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schalten
Tutorial: Schalte Facebook Ads - Facebook Werbeanzeigen schalten
 
Quicky - Ideen für Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltungen
Quicky - Ideen für Mitarbeiter- oder KundenveranstaltungenQuicky - Ideen für Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltungen
Quicky - Ideen für Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltungen
 

Mehr von Berlin Office

'Endlich Meetings mit Ergebnissen' Ablaufplane.pdf
'Endlich Meetings mit Ergebnissen'  Ablaufplane.pdf'Endlich Meetings mit Ergebnissen'  Ablaufplane.pdf
'Endlich Meetings mit Ergebnissen' Ablaufplane.pdf
Berlin Office
 
'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips
'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips
'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips
Berlin Office
 
Transkription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED Talkf
Transkription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED TalkfTranskription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED Talkf
Transkription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED Talkf
Berlin Office
 
Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"
Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"
Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"
Berlin Office
 
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk HannemannKurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Berlin Office
 
Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"
Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"
Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"
Berlin Office
 
"Train the Trainer" Selbstlerneinheit
"Train the Trainer" Selbstlerneinheit"Train the Trainer" Selbstlerneinheit
"Train the Trainer" Selbstlerneinheit
Berlin Office
 
Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)
Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)
Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)
Berlin Office
 
[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)
[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)
[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)
Berlin Office
 
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
Berlin Office
 
Visualisierung für Bildung, Beruf, Beratung
Visualisierung für Bildung, Beruf, BeratungVisualisierung für Bildung, Beruf, Beratung
Visualisierung für Bildung, Beruf, Beratung
Berlin Office
 
Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"
Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"
Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"
Berlin Office
 
Dirty Tricks der Rhetorik - Training
Dirty Tricks der Rhetorik - TrainingDirty Tricks der Rhetorik - Training
Dirty Tricks der Rhetorik - Training
Berlin Office
 
Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht
Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht
Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht
Berlin Office
 
Train the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die PraxisTrain the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Berlin Office
 
Seminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Fotoprotokoll
Seminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - FotoprotokollSeminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Fotoprotokoll
Seminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Fotoprotokoll
Berlin Office
 
Vision und Mission für die Marke Ich
Vision und Mission für die Marke IchVision und Mission für die Marke Ich
Vision und Mission für die Marke Ich
Berlin Office
 
TED and more. Top 50 Präsentationen online
TED and more. Top 50 Präsentationen onlineTED and more. Top 50 Präsentationen online
TED and more. Top 50 Präsentationen online
Berlin Office
 
Ziele SMART definieren
Ziele SMART definierenZiele SMART definieren
Ziele SMART definieren
Berlin Office
 
Storytelling in Präsentationen
Storytelling in PräsentationenStorytelling in Präsentationen
Storytelling in Präsentationen
Berlin Office
 

Mehr von Berlin Office (20)

'Endlich Meetings mit Ergebnissen' Ablaufplane.pdf
'Endlich Meetings mit Ergebnissen'  Ablaufplane.pdf'Endlich Meetings mit Ergebnissen'  Ablaufplane.pdf
'Endlich Meetings mit Ergebnissen' Ablaufplane.pdf
 
'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips
'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips
'Tod durch PowerPoint' Screenshots eines TED Talks von David Phillips
 
Transkription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED Talkf
Transkription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED TalkfTranskription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED Talkf
Transkription 'Magic of Storytelling' David Phillips TED Talkf
 
Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"
Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"
Workshop "Endlich schöne Flipcharts!"
 
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk HannemannKurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
 
Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"
Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"
Kursinhalte "Train the Trainer kompakt (Online)"
 
"Train the Trainer" Selbstlerneinheit
"Train the Trainer" Selbstlerneinheit"Train the Trainer" Selbstlerneinheit
"Train the Trainer" Selbstlerneinheit
 
Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)
Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)
Seminardesign "Train the Trainer Grundausbildung" (5 Tage, Bildungsurlaub)
 
[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)
[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)
[Wiesbaden] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung" (Wiesbaden)
 
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
[Berlin] Training "Dozent/in in der Erwachsenenbildung"
 
Visualisierung für Bildung, Beruf, Beratung
Visualisierung für Bildung, Beruf, BeratungVisualisierung für Bildung, Beruf, Beratung
Visualisierung für Bildung, Beruf, Beratung
 
Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"
Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"
Trainingsdesign "Dirty Tricks der Rhetorik"
 
Dirty Tricks der Rhetorik - Training
Dirty Tricks der Rhetorik - TrainingDirty Tricks der Rhetorik - Training
Dirty Tricks der Rhetorik - Training
 
Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht
Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht
Sprache der Ohnmacht vs. Sprache der Macht
 
Train the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die PraxisTrain the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
 
Seminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Fotoprotokoll
Seminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - FotoprotokollSeminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Fotoprotokoll
Seminar Erfolgsfaktor Persönlichkeit - Fotoprotokoll
 
Vision und Mission für die Marke Ich
Vision und Mission für die Marke IchVision und Mission für die Marke Ich
Vision und Mission für die Marke Ich
 
TED and more. Top 50 Präsentationen online
TED and more. Top 50 Präsentationen onlineTED and more. Top 50 Präsentationen online
TED and more. Top 50 Präsentationen online
 
Ziele SMART definieren
Ziele SMART definierenZiele SMART definieren
Ziele SMART definieren
 
Storytelling in Präsentationen
Storytelling in PräsentationenStorytelling in Präsentationen
Storytelling in Präsentationen
 

In 10 Schritten zur Präsentation

  • 2. Präsentieren kommt von Präsent Auf den Inhalt kommt es letztlich an Die Verpackung muss stimmen Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 2 2
  • 3. „Rhetorik ist Logik …“ Starke These, schlüssige Argumente, klarer Aufbau Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 3 3
  • 5. Vom Auftrag zum Vortrag Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 5
  • 7. Vor welchem Publikum spreche ich? Vorkenntnisse Einstellungen Lernkanal Größe „To Whom It May Concern“ Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 7
  • 8. Tipp: Lernkanäle der Zuhörer beachten Sehen, Hören, Fühlen MINT: Logik, Zahlen Management: Kosten, Profite Marketing: Bilder, Geschichten Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 8 8
  • 10. Was ist für mein Publikum interessant? What‘s In It For You (WIIIFY) Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 10
  • 11. Tipp: Ego zurückstellen Wehe, es läuft gut… Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 11
  • 12. [03] Eigene Position festlegen
  • 13. Was ist mein Beitrag zum Thema? Qualifikation Erfahrung Überzeugung „Alleinstellungsmerkmal“ Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 13
  • 14. Du-Perspektive „War Stories“ als Erzählung in Du-Perspektive Präsentieren in 10 Schritten 14
  • 16. Meine Botschaft in einem Satz? Fokussieren „Wenn das Publikum nur einen Satz…“ „Kill Your Babies“ Slogan Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 16
  • 17. Tipp: Rhetorische Figuren Satzanfang wiederholen mit Stilmittel Anaphora: „I have a dream …“ Slogan einprägsamer durch Alliteration: „Wir wählen Willy!“ Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 17
  • 19. Welche Belege stützen meine Aussage? Zahlen, Daten, Fakten Zitate Beispiele Autoritäten Eigene Erfahrungen Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 19
  • 20. Tipp: MECE argumentieren Inhalte ordnen: Mutually Exclusive Collectivly Exhaustive Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 20
  • 22. Mit welchem Medium präsentiere ich? Beamer Flipchart Pinnwand Overhead-Projektor Smartboard Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 22
  • 23. Tipp: Visualisieren Botschaft als Diagramm Metaphern in Sprache Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 23
  • 25. Wie bekomme ich mehr Sicherheit? Testlauf zu… Verständlichkeit Aufbau Technik Zeit Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 25
  • 26. Tipp: Umgang mit Medien üben Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 26
  • 28. Wie möchte ich als Redner wirken? Toast – unterhaltsam Bericht – unparteiisch Überzeugungsrede – entschieden „Schleuder oder Harfe“ Mentor Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 28
  • 31. Von wo ist Gegenwind zu erwarten? Kritische Fragen vorausahnen Souveränität bei Schwächen Sachlich bleiben Keine Schlagfertigkeit Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 31
  • 32. Tipp: Nicht jede Frage ist ein Angriff Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 32
  • 34. Wie merke ich, ob ich gut war? Körpersprache des Publikums „Goldene Brücke“ für Feedback bauen Freund im Publikum Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 34
  • 35. Tipp: Überzeugen als Persönlichkeit Sachebene: Nutzen des Gegenüber ansprechen, sein Bedürfnis erkennen Gefühlsebene entscheidet: Gemeinsamkeit finden, Sympathie wecken Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 35
  • 36. Logik in Flammen - Zusammenfassung 1 – Zielgruppe 2 – Nutzen 3 – Position 4 – Kernbotschaft 5 – Argumentation Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 36
  • 37. Logik in Flammen - Zusammenfassung 6 – Inszenierung 7 – Testlauf 8 – Präsentation 9 – Fragen 10 – Feedback Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 37
  • 38. Empfehlung Mach schnell Deine ersten 100 Fehler! Präsentieren in 10 Schritten - Hannemann 38
  • 39. “Wirksam vortragen” Berlin, 17./18.02.2014 “Bootcamp Präsentieren für Marketing, PR, Social Media” Berlin, 05.-09.05.2014 “Workshop Storytelling und Visualisierung” Berlin, 03.-07.03.2014 “Karriererhetorik – Erfolg mit einem authentischem Stil” Berlin, 03.-07.03.2014 “Werkzeugkoffer Soft Skills” Berlin, 12.-16.05.2014 “Souverän präsentieren vor Kunden und Kollegen” Berlin, 22.-23.05.2014
  • 40. “Storytelling Workshop” Frankfurt a.M., 08./09.02.2014 “Werkzeugkasten Soft Skills” Frankfurt a.M., 10.-14.03.2014 “Storytelling Workshop” Frankfurt a.M., 21/22.06.2014 “Werkzeugkasten Soft Skills” Frankfurt a.M., 31.3.-4.4.2014 “Karriererhetorik” Frankfurt a.M., 05./06.04.2014 “Werkzeugkasten Soft Skills” Frankfurt a.M., 23.-27.06.2014
  • 41. “Ziele erreichen in Verhandlungen” Frankfurt a.M., 29./30.03.2014 Verhandeln, Diskutieren, Argumentieren Berlin, 19.-21.02.2014 “Starke Persönlichkeit – witzig, schlagfertig, souverän” Frankfurt a.M., 15./16.03.2014 “Starke Persönlichkeit – witzig, schlagfertig, souverän” Frankfurt a.M., 31.5./1.6.2014 “Besprechungen erfolgreich moderieren ” Berlin, 19.-21.05.2014
  • 42. Bildungsurlaub Jede(r) Arbeitnehmer(in) hat das Recht auf 5 Tage Bildungsurlaub im Jahr zusätzlich zum Jahresurlaub. 10 Tage für 2 Jahre sind auch möglich. Die Kosten trägt der Arbeitnehmer selbst. Antrag an den Arbeitgeber genügt. Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann 42
  • 43. Zur Person Dirk Hannemann Politologe Frankfurt am Main (1997), Personalreferent. Seit 2005 Trainings und Coachings für Präsentationen und Gesprächsführung sowie für Persönlichkeitsentwicklung. Dozent für Personalmanagement bei WBS TRAINING AG (Klett Verlag) und Industrie- und Handelskammer Berlin (2007-2013). Lehrtrainer für „Dozent in der Erwachsenenbildung (IHK)“. Change Management bei PricewaterhouseCoopers (1997-1999), externes Change Management für Capgemini (2000-2005), Projekte bei Daimler, Siemens, Aventis, SAP usw. Journalist und TV-Moderator, Öffentlichkeitsarbeit (bis 1990). Präsentieren in 10 Schritten – Hannemann Kontakt Dirk Hannemann Scharnweberstraße 48 10247 Berlin Tel. 0049 +176 76246098 dirk.hannemann@gmx.de www.hannemann-training.de 43
  • 44. Beispielangebot Firmentraining in Berlin Honorar Tagessatz 790 Euro Bei Inhouse-Trainings in Berlin und Brandenburg können in der Regel Reisespesen entfallen, da Wohnort Berlin. Enthaltene Leistungen Bei dieser Rechungsstellung wird davon ausgegangen, dass Materialien wie Flipchart incl. Papier und Stifte vom Auftraggeber gestellt werden, ebenso der Raum und die Bewirtung am Trainingsort gewährleistet ist. Jeder Teilnehmer erhält ein reichhaltiges Skript von 100+ Seiten zu allen Inhalten des Trainings am Tag des Trainings ausgehändigt. Die Erstellung und Produktion übernimmt der Trainer. Im Preis enthalten sind die Kosten für Kopien, Leitz-Ordner, Bindung, Register, USB-Stick, Materialien. Workshop „Auf den Punkt präsentieren“ (2 Tage) Honorar 1.580 Anreise 0 Übernachtung 0 Skripte (6 Teilnehmer) 300 Material 50 Gesamt 1.930 Endsumme zzgl. Mwst. Preis EUR EUR EUR EUR EUR EUR 367 EUR 2.297 EUR 44