SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Content für 
deinen Blog 
schreiben in 5 
Schritten 
Interessanter, hilfreicher 
und wertvoller Content 
bildet die Hauptzutat bei 
deinem Blog, denn 
attraktive Texte sorgen 
für hohe und beständige 
Besucherzahlen. Je 
besser deine Blogtexte 
sind, desto mehr Leser ziehen sie in ihren Bann. Blogartikel sind Mehrwerte 
und sorgen somit auch für mehr Traffic. Google und Co lieben Blogartikel. 
Blogartikel sind auch hervorragend für Retargeting geeignet. Aber dazu in 
einem anderen Artikel mehr. 
Ebenso lassen sich Blogartikel auch in anderen Medien, wie Videos, Podcasts 
usw. recyclen und damit sorgst du wiederum für mehr Traffic auf deiner 
Seite. Erfolgreiche Blogs zeichnen sich eben durch ihren guten Content aus. 
Gute Blogtexte entstehen aber selten auf Anhieb. Vielmehr gliedert sich die 
Content­Erstellung in einigen Schritten,vom ersten Entwurf bis zum fertigen 
Text. Dieser Artikel zeigt dir, wie du in fünf Schritten deine Blogtexte 
erstellst, unter Berücksichtigung der wichtigsten Erfolgszutaten. 
1. Hochwertiger Content lebt von einem passenden 
Thema 
Bei der Themenauswahl 
solltest du die Relevanz 
für deine Leser 
berücksichtigen, wie 
auch deine eigenen 
Interessen. 
Die besten Artikel 
entstehen, wenn du dich 
selbst für das Thema 
begeisterst.Artikel 
Welche Informationen würdest du dir noch zu einem bestimmten Thema 
wünschen? 
Welche Neuigkeiten gibt es in deinem Themenbereich? 
Überlege dir welche Aspekte bei anderen Artikeln noch nicht abgedeckt 
wurden. Anregungen für aktuelle Themen kannst du dir von anderen 
Websites oder Blogs holen. So gibt es zum Beispiel W­Artikel, Fallbeispiele, 
Problem­Lösungs­Artikel, Checklisten­Artikel und noch viele mehr… 
Aber auch ältere Themen können oft Stoff für neuen Content liefern. 
Entscheide dich für ein Thema pro Post und lege die Textsorte fest. 
 
Was soll es werden? 
 
 Ein 
● informativer Fachartikel, 
● eine Anleitung, 
● ein Erfahrungsbericht, 
● eine Dokumentation oder 
● ein Verkaufstext 
 
Wie sollen die Blogartikel sein? 
 
Nützlich​ – Wie Artikel, Checklisten oder Vergleichslisten (hilfreiche Tools), 
Erfahrungsberichte, Fallbeispiele, Problemlösungen 
Authentisch​ – Erfahrungsberichte von mir und von Kolleggen usw. – 
Kennen – Mögen – Vertrauen – Story Artikel 
Feiertagsartikel (zum Beispiel: Die zehn wichtigsten Tipps für das neue Jahr) 
usw. 
Befreundet ­​ Du nutzt Inhalte anderer Leute – Interviews – Gastbeiträge 
Werbend​ – über Produkte Testberichte schreiben oder Erfahrungswerte über 
ein Produkt von dir selbst bekannt geben. In Form eines Tagebuches zum 
Beispiel mit dem ​Affiliate Lifestyle System​ und noch anderen erfolgreichen 
Produkten, so wie ich es mache – so hast du immer wieder einen Artikel. 
Schau dir dazu auch diesen Artikel vom​ Affiliate Lifestyle System​ an. 
Unterhaltend​ – gehe in den Dialog mit deinen Lesern – Fragen Artikel 
(stelle Fragen an den Leser) – Challenge Artikel – Wettbewerb Artikel – 
Vorstellungs Artikel (Mensch­ Produkt usw. Leser Kunde) 
Hier noch ein paar Beispiele wie du Ideen für deine Blogbeiträge findest: 
Entsprechendes Keyword eingeben und auf die Suche gehen. 
 
Google Suche 
Google Keywordplaner 
Google Trends 
Google Suggest 
Suggestit 
Ranking Check 
Ubersuggest 
Openthesaurus 
Buzzsumo 
Gutefrage.net 
 
und noch viele andere. 
 
Informative oder unterhaltsame Beiträge sind also stets gefragt bei 
Blogbesuchern. Überlege dir, wie du dein Thema am besten aufbereitest. 
Schreibe also über Themen, wo du dein Wissen und deine Erfahrungen 
einbringen kannst und woran du selbst Spaß hast. Trage dann sorgfältig alle 
Informationen zusammen. 
Aber natürlich gibt es auch Zeiten wo man schon andere Projekte betreibt 
und das Zeitpensum sehr eingeschränkt ist dann hast du auch die Möglichkeit 
dir die Blogartikel schreiben zu lassen. Lass dir Texte schreiben – passend zu 
den Keywords ­von 
Textbroker.de 
Content.de 
 
oder kaufe einfach mal Exklusivtexte von ​Contentworld.de 
2. Den besten Titel für deine Blogartikel finden 
 
Damit du einen passenden Titel für deinen Blog­Content findest, solltest du 
dich zunächst an die Textsorte orientieren. 
Dementsprechend kann der Titel Lesern etwas 
 
● versprechen, 
● neugierig machen oder 
● provozieren. 
 
Auf jeden Fall muss der Titel einen Hinweis auf den zu erwartenden Inhalt 
haben. Außerdem sollte ein Titel möglichst kurz und informativ sein. Notiere 
dir mehrere Ideen für den Titel. Wähle dabei jeweils einen anderen 
Schwerpunkt oder Schlüsselbegriff aus. Entscheide dich für den Titel, der 
dann am besten zum Inhalt passt. Dein Titel sollte die Kernbotschaft des 
Textes andeuten oder beinhalten. Spreche aber auch möglichst den Nutzen 
für den Leser an. Dein Titel kann ebenso eine Frage enthalten, eine 
Behauptung aufstellen oder ein wenig provozieren. 
 
W­Fragen​ sind besonders zu empfehlen: 
 
● Wie schreibe ich einen eigenen Blog 
● Warum soll ich einen eigenen Blog schreiben 
● Worüber soll ich in meinem Blog schreiben 
● Worauf muss ich beim Blog schreiben achten usw. 
 
Hier kannst du auch dieses Tool dazu nutzen – einfach Keywort eingeben und 
loslegen: ​http://www.oneproseo.com/w­fragen­tool/ 
 
Hier noch eine kleine Anleitung wie du deine Überschriften schreibst: 
3. Content muss zum Lesen animieren: Eine 
informative Einleitung für deine Blogleser 
schreiben 
 
Worum geht es in dem Text? Was erwartet den Leser? Diese Fragen solltest 
du in der Einleitung beantworten. Du bietest also deinen Besuchern eine 
kurze Vorschau und sorgst für den Leseanreiz. Als Leseanreiz eigenen sich 
beispielsweise Behauptungen, Thesen oder Fragen, um das Interesse zu 
wecken. Es gilt, eine gewisse Spannung aufzubauen und gleichzeitig einen 
Überblick über den Inhalt des Contents zu schaffen. Zudem kann der Leser 
schon angesprochen werden, zum Beispiel durch gezielte Fragen oder den 
Hinweis darauf, was dein Artikel für den Blogleser alles bereithält oder 
welche Fragen beantwortet werden. 
4. Das Kernstück des Blogartikels ausarbeiten: 
Details würzen den Hauptteil 
Nun werden alle Aspekte des Themas ausführlich in mehreren Abschnitten 
aufbereitet. Je länger der Text, desto mehr Details und 
Hintergrundinformation sollte es enthalten. 
 
Bei ​Ratgeber­Texten oder Anleitungen​ ist der Aufbau einfach und folgt 
einzelnen Schritten, die zum Endergebnis führen. 
 
Fachartike​l bringen die wichtigsten Fakten zuerst und liefern dafür 
entsprechende Belege. Hierbei kannst du eine Argumentationskette bilden 
und verschiedene Standpunkte oder Aspekte einfließen lassen. Deine 
Aussagen werden mit Fakten untermauert und diverse Quellen genannt.Das 
bedeutet, in einem Fachartikel wird eine Problemstellung nicht einfach nur 
beschrieben, sondern unter verschiedenen Gesichtspunkten untersucht, 
verglichen, überprüft, diskutiert und begründet. ​Hier eine Anleitung wie du 
leicht Fachartikel schreibst. 
 
Verkaufs­Texte​ streichen die Vorteile für den Kunden heraus und verweisen 
auf die Nützlichkeit von Produkten oder Dienstleistungen. ​Hier weitere 
Informationen dazu! 
 
Alle Contentformen können persönliche Erfahrungen enthalten oder Zitate 
bzw. Sichtweisen von anderen. 
Eine bildhafte Sprache, wichtige Einzelheiten und gut gewählte Beispiele 
unterstreichen dein Textanliegen. Und immer sollten deine Leser einbezogen 
werden. 
Die Gliederung von deinem Blogpost lehnt sich selbstverständlich an den 
Inhalt. 
 
Aufzählungen​ lockern den Text auf und bringen die wichtigsten Fakten oder 
Vorteile auf den Punkt.  
Zwischenüberschriften dienen als Anhaltspunkt für deine Blogbesucher und 
führen entweder in weitere Teilaspekte des Themas ein oder bringen einen 
neuen Aspekt. 
 
So kannst du deinen Text leserfreundlich anbieten und sinnvoll gliedern. 
Hinweise auf andere Quellen oder die Empfehlung von anderen Artikeln oder 
Produkten runden deinen Content ab. 
 
Ebenso können Videos, Grafiken und Bilder den Text bereichern. 
5. Deinen Blogartikel ausklingen lassen und 
Blogbesucher einbeziehen 
 
Am Ende des Textes sollten die wichtigsten Aussagen des Textes noch einmal 
aufgegriffen werden. Eine kurze Zusammenfassung reicht völlig aus. 
Ein Fazit ist ebenso möglich oder ein Ausblick darauf, wie sich etwas 
entwickeln könnte oder sollte. Gebe deinen Lesern im Schlussteil noch 
Hinweise auf weitere Artikel von dir.  
Binde deine Besucher durch Call­To­Actions ein, fordere sie beispielsweise 
dazu auf, deinen Content zu teilen oder einen Kommentar zu hinterlassen. 
Deinen Beitrag werden sie eher kommentieren, wenn du verschiedene 
Standpunkte oder Meinungen in deinem Artikel zur Sprache bringst oder eine 
Frage stellst. 
 
Mit diesen fünf systematischen Schritten ist eine klare und logische 
Artikelstruktur für deine Blogposts gegeben. Obwohl es nur fünf Schritte sind 
und das Schreiben von Content nicht allzu viel Zeit beansprucht, ist dein 
Aufwand für die gedankliche Vorarbeit und das Sammeln von Informationen 
und Ideen schon umfangreicher. 
Aber der Aufwand lohnt sich, da interessanter Content gerne geteilt wird und 
gleichermaßen Stammleser und neue Besucher anzieht. 
 
Ich hoffe ich konnte dir damit einen kleinen Leitfaden an die Hand geben. 
Nutze dazu auch die weiterleitenden Links und dir wird jeder Blogartikel gut 
gelingen. 
 
In diesem Artikel enthaltene Links: 
Affiliate Lifestyle System 
Google Suche 
Google Keywordplaner 
Google Trends 
Google Suggest 
Suggestit 
Ranking Check 
Ubersuggest 
Openthesaurus 
Buzzsumo 
Gutefrage.net 
Textbroker.de 
Content.de 
Contentworld.de 
W­Fragen 
Hier eine Anleitung wie du leicht Fachartikel schreibst 
Hier noch eine kleine Anleitung wie du deine Überschriften schreibst: 
Verkaufstexte schreiben 
Aufzählungen 
 

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie In 5 Schritten Content für deinen Blog schreiben

5 SEO-Tipps für Einsteiger
5 SEO-Tipps für Einsteiger5 SEO-Tipps für Einsteiger
5 SEO-Tipps für Einsteiger
Viktoria Atherley
 
Das 1x1 des Blogger SEO
Das 1x1 des Blogger SEODas 1x1 des Blogger SEO
Das 1x1 des Blogger SEO
Franny Fine
 
Wie Sie Ihren Blogerfolg messen können
Wie Sie Ihren Blogerfolg messen könnenWie Sie Ihren Blogerfolg messen können
Wie Sie Ihren Blogerfolg messen können
creazwo
 
Das 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdf
Das 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdfDas 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdf
Das 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdf
Franny Fine
 
hallo.digital: Content Relaunch
hallo.digital: Content Relaunchhallo.digital: Content Relaunch
hallo.digital: Content Relaunch
Eric Kubitz
 
10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen
10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen
10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen
Contentmaker
 
Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…
menze+koch gbr
 
eBook 17 SEO-Mythen
eBook 17 SEO-MytheneBook 17 SEO-Mythen
eBook 17 SEO-Mythen
Standout
 
Social Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichten
Social Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichtenSocial Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichten
Social Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichten
Digicomp Academy AG
 
Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen
Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen
Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen
Timo Stoppacher
 
36 Tipps und Inspirationen für Blogger
36 Tipps und Inspirationen für Blogger36 Tipps und Inspirationen für Blogger
36 Tipps und Inspirationen für Blogger
Nicolai Schwarz
 
Bernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste BlogkonzeptBernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Relations
 
#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot
#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot
#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot
Jennifer Lapp
 
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
Social Media Week 2012 - Bloggen für Anfänger
Social Media Week 2012 - Bloggen für AnfängerSocial Media Week 2012 - Bloggen für Anfänger
Social Media Week 2012 - Bloggen für Anfänger
Simone Janson
 
SEO Blog - Panacom.ch
SEO Blog - Panacom.chSEO Blog - Panacom.ch
SEO Blog - Panacom.ch
Robert Purcell
 
SEO Blog
SEO BlogSEO Blog
SEO Blog
Robert Purcell
 
Content Marketing
Content MarketingContent Marketing
Content Marketing
Scholz Antje
 
Bloggen mit Wordpress - Artwert Sommercampus
Bloggen mit Wordpress - Artwert SommercampusBloggen mit Wordpress - Artwert Sommercampus
Bloggen mit Wordpress - Artwert Sommercampus
Simone Janson
 

Ähnlich wie In 5 Schritten Content für deinen Blog schreiben (20)

5 SEO-Tipps für Einsteiger
5 SEO-Tipps für Einsteiger5 SEO-Tipps für Einsteiger
5 SEO-Tipps für Einsteiger
 
Das 1x1 des Blogger SEO
Das 1x1 des Blogger SEODas 1x1 des Blogger SEO
Das 1x1 des Blogger SEO
 
Wie Sie Ihren Blogerfolg messen können
Wie Sie Ihren Blogerfolg messen könnenWie Sie Ihren Blogerfolg messen können
Wie Sie Ihren Blogerfolg messen können
 
Das 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdf
Das 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdfDas 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdf
Das 1x1 des Blogger SEO - Hot Port Life & Style.pdf
 
hallo.digital: Content Relaunch
hallo.digital: Content Relaunchhallo.digital: Content Relaunch
hallo.digital: Content Relaunch
 
10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen
10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen
10 tolle Tipps um mit attraktivem Content neue Leser zu gewinnen
 
Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…Der Blog ist tot…
Der Blog ist tot…
 
eBook 17 SEO-Mythen
eBook 17 SEO-MytheneBook 17 SEO-Mythen
eBook 17 SEO-Mythen
 
Social Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichten
Social Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichtenSocial Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichten
Social Media Jumpstart - Wordpress Blog einrichten
 
Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen
Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen
Den eigenen Blog fürs Selbstmarketing nutzen
 
SEO Frühlingsserie #4
SEO Frühlingsserie #4SEO Frühlingsserie #4
SEO Frühlingsserie #4
 
36 Tipps und Inspirationen für Blogger
36 Tipps und Inspirationen für Blogger36 Tipps und Inspirationen für Blogger
36 Tipps und Inspirationen für Blogger
 
Bernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste BlogkonzeptBernet Checkliste Blogkonzept
Bernet Checkliste Blogkonzept
 
#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot
#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot
#Contentixx 2021: Content Strategie bei HubSpot
 
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
 
Social Media Week 2012 - Bloggen für Anfänger
Social Media Week 2012 - Bloggen für AnfängerSocial Media Week 2012 - Bloggen für Anfänger
Social Media Week 2012 - Bloggen für Anfänger
 
SEO Blog - Panacom.ch
SEO Blog - Panacom.chSEO Blog - Panacom.ch
SEO Blog - Panacom.ch
 
SEO Blog
SEO BlogSEO Blog
SEO Blog
 
Content Marketing
Content MarketingContent Marketing
Content Marketing
 
Bloggen mit Wordpress - Artwert Sommercampus
Bloggen mit Wordpress - Artwert SommercampusBloggen mit Wordpress - Artwert Sommercampus
Bloggen mit Wordpress - Artwert Sommercampus
 

In 5 Schritten Content für deinen Blog schreiben