SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
38 ·
Nr. 15 · 3. Mai 2013
Steirische Wirtschaft
Sorgen für eine elektronische Revolution in den Regalen: Michael Moosburger und Andreas Rößl (v. l.).
Handel auf Großeinkauf bei
Revolution im Regal: Das
Unternehmen Imagotag
will mit elektronischen
Preisdisplays den Welt-
markt erobern.
Von Veronika Pranger
veronika.pranger@wko.at
Dass die Steirer tüchtig tüfteln, ist
bekannt. Doch auch hier gibt es
immer wieder „Ausreißer“, die ih-
resgleichen suchen. So geschehen
beim Unternehmen „Imagotag“
im Süden von Graz. Denn was
2010 als kleines Grazer Start-
up begonnen hat, setzt jetzt
mit 17 Mitarbeitern über
sechs Millionen Euro um
und ist dabei, die „Weltherr-
schaft“ in den Handelsrega-
len zu übernehmen.
Womit es die findigen
Unternehmer Michael
Moosburger und Andre-
as Rößl zu Partnern von
Lebensmittel- und Elek-
tronikriesen internati-
onaler Größe geschafft
haben? „Mit kleinen, un-
scheinbaren Schildern, hin-
Innovative
Geister
Serie
Foto:Fischer
IV-Literaturpreis
geht nach Graz
Die in Graz lebende Schrift-
stellerin Olga Flor erhält
den von der österreichischen
Industrie gestifteten „Litera-
turpreis der Österreichischen
Industrie – Anton Wildgans“
2012. Der nunmehr mit
15.000 Euro dotierte Preis
wird bereits seit 1962 von
einer unabhängigen Jury ver-
geben und im Oktober von
IV-Präsident Georg Kapsch
überreicht.
In Kürze
Eine echt „bärige“ Geschäftsidee
Ob Unternehmen oder
Privatkunde: Zwei findige
Jungunternehmer liefern
jetzt Lebensmitttel-Ein-
käufe direkt zur Haustür.
Kaffee oder Obst für die Firmentee-
küche oder dringend benötigte Le-
bensmittelfürzuHause:Jetztmuss
man dafür nicht selbst ins Geschäft
laufen und sich zusätzlichem
Stress aussetzen, denn seit kurzem
liefert der „Einkaufsbär“ die Zuta-
ten ins Büro bzw. vor die Haustür.
Die beiden Murauer Harald Midl
und Stefan Schmidhofer schnei-
dern individuelle Lieferservices
für Kunden aller Art: „Ob Grillfete,
wo schnell noch Kohle und Bier
benötigt werden, oder Wochen-
endeinkauf – alle profitieren von
unserem Dienst. Und Barzahlung
ist natürlich auch möglich.“
Wer glaubt, online auf www.ein-
kaufsbär.at bei speziellen Zutaten
nicht fündig zu werden, irrt. Denn
hierfindetsichÖsterreichsgrößtes
Lebensmittelsortiment inklusive
eigener Bio-Lebensmittel-Seite.■
Einkäufe direkt zum Kunden: Ha-
rald Midl und Stefan Schmidhofer.
· Unternehmer · 39
Nr. 15 · 3. Mai 2013
Steirische Wirtschaft
EntgeltlicheEinschaltung
EntgeltlicheEinschaltung
Medieninhaber, Herausgeber
(Verleger) und Produzent:
Wirtschaftskammer Steiermark,
8021 Graz, Körblergasse 111–113,
Tel. 0316/601-657, Fax DW 308.
Offenlegung: wko.at/stmk/offen-
legung
Chefredakteur Mag. Mario ­Lugger
Redaktion: Mag. Karin Satt-
ler; redaktionelle Mitarbeiter der
WKO|Inhouse GmbH: Veronika
Pranger, Bakk. phil., Mag. (FH)
Markus Rodlauer, Klaus ­Krainer.
Kontakt: redak­tion.stwi@wkst-
mk.at
Anzeigenverwaltung: TRICOM
OG, Körösistraße 9, A-8010 Graz,
Mobil: 0664 / 467 10 12, www.
tricom.at
Druck: Druck Styria, Graz
Fotos ohne Autorenhinweis stam-
men aus unserem Archiv. Die in
mit „Werbung“ gekennzeichneten
Artikeln vertretene Meinung muss
nicht mit jener der Wirtschafts-
kammer Steiermark übereinstim-
men. Die inhaltliche Verantwor-
tung selbiger liegt beim jeweiligen
Auftraggeber.
Verbreitete Auflage Inland (2. Hj. 2012):
62.813
Impressum
Besichtigung vor Ort: 6. und 7. Mai 2013 von 9 bis 16 Uhr
sowie 8. Mai 2013 von 9 bis 14 Uhr
versteigert werden ca. 2000 Positionen:
große Menge an Elektromaterial wie Leuchtmittel, Rauchmelder, Schalter, Ta-
ster, Wippschalter, Einbausteckdosen, CEE-Kupplungen, Netzwerkdosen, Steck-
dosen, Abdeckleisten, Sicherungen, Klemmen, Schellen, Anker, Schrauben,
Dübel, versch. Kabel und Leitungen, Steckmuffen, Wechselrichter für Photovol-
taikanlagen, Einziehdrähte, div. Montagematerial sowie Installationsmaterial,
Befestigungsmaterial, Handwerkzeug wie Akkuschrauber, Akkubohrmaschine,
Werkstatteinrichtung, Büroeinrichtung, KFZ, Schaltschränke, Stehleiter, Mate-
rialcontainer, Reifen usw ...
Auktionsende: Freitag, 10. Mai 2013
sowie Samstag, 11. Mai 2013 ab 7 Uhr
Firma Elektroteam Stadtwerke Braunau GmbH
Erlachweg 4 in A-5280 Braunau
ONLINE - VERSTEIGERUNG
AUF WWW.OSWALD-VERSTEIGERUNGEN.AT
Nähere Auskünfte erhalten Sie unter:
Maschinen u.
Betriebsverwertungs GmbH
A-8583 Modriach 93
Tel. 03146/21 08, Fax 03146/21 08 4
oder Mobil: 0664/44 22 880
E-Mail:office@oswald-versteigerungen.at,Internet:www.oswald-versteigerungen.at
Tradition trifft Innovation
Meisterhafte Betriebsübergabe
WISSEN WIE’S
GELINGT.
Kofinanziert von der Europäischen Union
Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)
Investitionen in Ihre Zukunft
Projektträger:
Projektpartner:
„Zu einer erfolgreichen Unter-
nehmensplanung gehört auch die
Planung einer optimierten Betriebsü-
bernahme und Betriebsübertragung.“
Im Rahmen einer umfassenden Un-
ternehmensplanung können Fragen
der Betriebsübertragungen und
Betriebsübernahmen in Verbindung
mit einer optimalen Rechtsformwahl
diskutiert werden. Es gilt dabei
rechtliche, steuerliche, organisato-
rische vor allem aber auch finanzielle
Themen vorab zu klären um ein
schlüssiges Nachfolgekonzept aus-
zuarbeiten. Die optimale Gestaltung
aus steuerlicher und wirtschaftlicher
Sicht erfolgt dabei individuell und
soll Konflikte bereits im Vorfeld
bereinigen.
Kompetent darauf zu achten, dass
ein Unternehmen optimiert überge-
ben werden kann, um es ertragssi-
cher und steuerschonend weiterzu-
führen, ist eine Herausforderung, der
sich die SteuerberaterInnen gerne
stellen.
Foto:Jungwirth
KAMMER DER WIRTSCHAFTS-
TREUHÄNDER | STEIERMARK
Premiumpartner Follow me
Mag. Michaela
Christiner
Präsidentin Kammer
der Wirtschaftstreu-
händer | Steiermark
KONTAKT
Mag. Dagmar Rottensteiner
BFP Wirtschaftsprüfungs-
und Steuerberatungs GmbH
0316/36 37-500 | www.bfp-graz.at
drottensteiner@bfp-graz.at
ter denen eine Menge Hirn-
schmalz, Hightech und zwei Milli-
onen Euro Forschungsinvestition
stecken“, erklärt „Imagotag“-Chef
Moosburger zu Recht mit Stolz.
Denn damit hat man die alten
Papierschilder in den Ruhestand
geschickt und die Preisauszeich-
nung revolutioniert.
„Die Billa-Bestpreisgarantie
wird beispielsweise mit uns
umgesetzt. Vereinfacht gesagt
sind die Schilder elektronische
Etiketten, die zentral gesteuert
undinEchtzeitumgestelltwerden
können“, verdeutlicht Moosbur-
ger die Innovation. Die händische
Preiskorrektur in über 1.000 Billa-
Filialen, aber auch bei Media-
markt in der Lugner City gehört
somit der Vergangenheit an – ein
weiterer Elektronikriese testet die
revolutionäre Erfindung aktuell.
Aber damit gibt man sich bei
„Imagotag“ nicht zufrieden, hier
strebt man kontinuierlich die
„Weltherrschaft in den Regalen“
an. „Der Markt bei elektronischen
Labels liegt bei rund 700 Milli-
onen Etiketten allein im globa-
len Lebensmittelhandel. Wir sind
Technologieführer und werden
uns hier einen würdigen Platz
erarbeiten“, gibt Moosburger die
Richtung vor. Doch nicht nur in
den Regalen ist „Imagotag“ vorne
mit dabei, seit wenigen Tagen ist
man auch bei der Westbahn mit an
Bord. Hier testet man ein neuarti-
ges Sitzplatzreservierungssystem
mit den Imagotag-Labels.■
Grazer Preistüftlern
Quergefragt
Mein Alternativberuf…
Ich habe keinen Plan B. Meinen
Traumberuf habe ich hier gefun-
den, etwas anderes möchte ich
nicht machen.
Darauf wartet die Welt…
Auf eine leistbare, leistungsfähige
Batterie, die es erlaubt, die Elek-
tromobilität endlich nachhaltig
und effizient zu nutzen. Das brau-
chen wir wirklich dringend.
In 15 Jahren bin ich…
Hoffentlich im wohlverdienten
Unruhestand auf einer gemütli-
chen kleinen Almhütte. Aber na-
türlich mit Internetanschluss und
mobilem Büro.
Alle weiteren In-
formationen zum
Unternehmen fin-
den Sie auf www.
imagotag.com.
Medieninhaber, Herausgeber
(Verleger) und Produzent:
Wirtschaftskammer Steiermark,
8021 Graz, Körblergasse 111–113,
Tel. 0316/601-657, Fax DW 308.
Offenlegung: wko.at/stmk/offen-
legung
Chefredakteur Mag. Mario ­Lugger
Redaktion: Mag. Karin Satt-
ler; redaktionelle Mitarbeiter der
WKO|Inhouse GmbH: Veronika
Pranger, Bakk. phil., Mag. (FH)
Markus Rodlauer, Klaus ­Krainer.
Kontakt: redak­tion.stwi@wkst-
mk.at
Anzeigenverwaltung: TRICOM
OG, Körösistraße 9, A-8010 Graz,
Mobil: 0664 / 467 10 12, www.
tricom.at
Druck: Druck Styria, Graz
Fotos ohne Autorenhinweis stam-
men aus unserem Archiv. Die in
mit „Werbung“ gekennzeichneten
Artikeln vertretene Meinung muss
nicht mit jener der Wirtschafts-
kammer Steiermark übereinstim-
men. Die inhaltliche Verantwor-
tung selbiger liegt beim jeweiligen
Auftraggeber.
Verbreitete Auflage Inland (2. Hj. 2012):
62.813
Impressum

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Imagotag stwi

Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und StrukturwandelNr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?
NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?
NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?
NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?
NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015
Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015
Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015
stwirtschaft
 
Nr. 6/2023 - Nachhaltigkeit
Nr. 6/2023 - NachhaltigkeitNr. 6/2023 - Nachhaltigkeit
Nr. 6/2023 - Nachhaltigkeit
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Nr. 6/2021 - Fachkräfte und Energie
Nr. 6/2021 - Fachkräfte und EnergieNr. 6/2021 - Fachkräfte und Energie
Nr. 6/2021 - Fachkräfte und Energie
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013
P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013
P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013
Helfried Schmidt
 
metrobasel report 2015
metrobasel report 2015metrobasel report 2015
metrobasel report 2015
metrobasel
 
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Branchenthemen März 2010
Branchenthemen März 2010Branchenthemen März 2010
infobroker Branchenthemen Dezember 2009
infobroker Branchenthemen Dezember 2009infobroker Branchenthemen Dezember 2009
infobroker Branchenthemen Dezember 2009
infobroker .de - Datenbank Informationsdienst Michael Klems
 
Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.
Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.
Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.
Lars Rominger
 
„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?
„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?
„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?
WG-DATA GmbH
 
Nr. 4/2023 - Energie und ökologische Transformation
Nr. 4/2023 - Energie und ökologische TransformationNr. 4/2023 - Energie und ökologische Transformation
Nr. 4/2023 - Energie und ökologische Transformation
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Studie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real EstateStudie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real Estate
Thomas Gawlitta
 
Nr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle Herausforderungen
Nr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle HerausforderungenNr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle Herausforderungen
Nr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle Herausforderungen
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
NUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiter
NUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiterNUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiter
NUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiter
Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...
Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...
Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
mep 02/2016
mep 02/2016mep 02/2016
mep 02/2016
MICEboard
 
ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014
ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014
ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014
Herbert Huber
 

Ähnlich wie Imagotag stwi (20)

Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und StrukturwandelNr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
Nr. 3/2022 Digitalisierung und Strukturwandel
 
NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?
NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?
NUVO - Nr. 3/2019 - Kommt die Energiewende in Ostdeutschland?
 
NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?
NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?
NUVO - Nr. 1/2019 - Wie international muss der ostdeutsche Mittelstand werden?
 
Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015
Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015
Steirische Wirtschaft, Ausgabe 24/2015
 
Nr. 6/2023 - Nachhaltigkeit
Nr. 6/2023 - NachhaltigkeitNr. 6/2023 - Nachhaltigkeit
Nr. 6/2023 - Nachhaltigkeit
 
Nr. 6/2021 - Fachkräfte und Energie
Nr. 6/2021 - Fachkräfte und EnergieNr. 6/2021 - Fachkräfte und Energie
Nr. 6/2021 - Fachkräfte und Energie
 
P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013
P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013
P.T. Magazin, Ausgabe 5/2013
 
metrobasel report 2015
metrobasel report 2015metrobasel report 2015
metrobasel report 2015
 
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
Einzelhandelsmarktbericht Stuttgart 2010
 
Branchenthemen März 2010
Branchenthemen März 2010Branchenthemen März 2010
Branchenthemen März 2010
 
infobroker Branchenthemen Dezember 2009
infobroker Branchenthemen Dezember 2009infobroker Branchenthemen Dezember 2009
infobroker Branchenthemen Dezember 2009
 
Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.
Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.
Zuger Zeitung: Lars war's - Kreativ in neue Galaxien.
 
„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?
„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?
„Digitalisierung des Bankgeschäfts, Kundenbindung durch Ökosysteme“ – möglich?
 
Nr. 4/2023 - Energie und ökologische Transformation
Nr. 4/2023 - Energie und ökologische TransformationNr. 4/2023 - Energie und ökologische Transformation
Nr. 4/2023 - Energie und ökologische Transformation
 
Studie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real EstateStudie Digital meets Real Estate
Studie Digital meets Real Estate
 
Nr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle Herausforderungen
Nr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle HerausforderungenNr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle Herausforderungen
Nr. 2/2022 - Mittelstandsfinanzierung – aktuelle Herausforderungen
 
NUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiter
NUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiterNUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiter
NUVO - Nr. 6/2020 - Fachkräftemangel verschärft sich weiter
 
Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...
Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...
Presseinformation: MIPIM 2012 – Stuttgart ist erstklassiger Immobilienstandor...
 
mep 02/2016
mep 02/2016mep 02/2016
mep 02/2016
 
ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014
ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014
ECHT KRASS - Ausgabe Nr. 5 / April 2014
 

Imagotag stwi

  • 1. 38 · Nr. 15 · 3. Mai 2013 Steirische Wirtschaft Sorgen für eine elektronische Revolution in den Regalen: Michael Moosburger und Andreas Rößl (v. l.). Handel auf Großeinkauf bei Revolution im Regal: Das Unternehmen Imagotag will mit elektronischen Preisdisplays den Welt- markt erobern. Von Veronika Pranger veronika.pranger@wko.at Dass die Steirer tüchtig tüfteln, ist bekannt. Doch auch hier gibt es immer wieder „Ausreißer“, die ih- resgleichen suchen. So geschehen beim Unternehmen „Imagotag“ im Süden von Graz. Denn was 2010 als kleines Grazer Start- up begonnen hat, setzt jetzt mit 17 Mitarbeitern über sechs Millionen Euro um und ist dabei, die „Weltherr- schaft“ in den Handelsrega- len zu übernehmen. Womit es die findigen Unternehmer Michael Moosburger und Andre- as Rößl zu Partnern von Lebensmittel- und Elek- tronikriesen internati- onaler Größe geschafft haben? „Mit kleinen, un- scheinbaren Schildern, hin- Innovative Geister Serie Foto:Fischer IV-Literaturpreis geht nach Graz Die in Graz lebende Schrift- stellerin Olga Flor erhält den von der österreichischen Industrie gestifteten „Litera- turpreis der Österreichischen Industrie – Anton Wildgans“ 2012. Der nunmehr mit 15.000 Euro dotierte Preis wird bereits seit 1962 von einer unabhängigen Jury ver- geben und im Oktober von IV-Präsident Georg Kapsch überreicht. In Kürze Eine echt „bärige“ Geschäftsidee Ob Unternehmen oder Privatkunde: Zwei findige Jungunternehmer liefern jetzt Lebensmitttel-Ein- käufe direkt zur Haustür. Kaffee oder Obst für die Firmentee- küche oder dringend benötigte Le- bensmittelfürzuHause:Jetztmuss man dafür nicht selbst ins Geschäft laufen und sich zusätzlichem Stress aussetzen, denn seit kurzem liefert der „Einkaufsbär“ die Zuta- ten ins Büro bzw. vor die Haustür. Die beiden Murauer Harald Midl und Stefan Schmidhofer schnei- dern individuelle Lieferservices für Kunden aller Art: „Ob Grillfete, wo schnell noch Kohle und Bier benötigt werden, oder Wochen- endeinkauf – alle profitieren von unserem Dienst. Und Barzahlung ist natürlich auch möglich.“ Wer glaubt, online auf www.ein- kaufsbär.at bei speziellen Zutaten nicht fündig zu werden, irrt. Denn hierfindetsichÖsterreichsgrößtes Lebensmittelsortiment inklusive eigener Bio-Lebensmittel-Seite.■ Einkäufe direkt zum Kunden: Ha- rald Midl und Stefan Schmidhofer.
  • 2. · Unternehmer · 39 Nr. 15 · 3. Mai 2013 Steirische Wirtschaft EntgeltlicheEinschaltung EntgeltlicheEinschaltung Medieninhaber, Herausgeber (Verleger) und Produzent: Wirtschaftskammer Steiermark, 8021 Graz, Körblergasse 111–113, Tel. 0316/601-657, Fax DW 308. Offenlegung: wko.at/stmk/offen- legung Chefredakteur Mag. Mario ­Lugger Redaktion: Mag. Karin Satt- ler; redaktionelle Mitarbeiter der WKO|Inhouse GmbH: Veronika Pranger, Bakk. phil., Mag. (FH) Markus Rodlauer, Klaus ­Krainer. Kontakt: redak­tion.stwi@wkst- mk.at Anzeigenverwaltung: TRICOM OG, Körösistraße 9, A-8010 Graz, Mobil: 0664 / 467 10 12, www. tricom.at Druck: Druck Styria, Graz Fotos ohne Autorenhinweis stam- men aus unserem Archiv. Die in mit „Werbung“ gekennzeichneten Artikeln vertretene Meinung muss nicht mit jener der Wirtschafts- kammer Steiermark übereinstim- men. Die inhaltliche Verantwor- tung selbiger liegt beim jeweiligen Auftraggeber. Verbreitete Auflage Inland (2. Hj. 2012): 62.813 Impressum Besichtigung vor Ort: 6. und 7. Mai 2013 von 9 bis 16 Uhr sowie 8. Mai 2013 von 9 bis 14 Uhr versteigert werden ca. 2000 Positionen: große Menge an Elektromaterial wie Leuchtmittel, Rauchmelder, Schalter, Ta- ster, Wippschalter, Einbausteckdosen, CEE-Kupplungen, Netzwerkdosen, Steck- dosen, Abdeckleisten, Sicherungen, Klemmen, Schellen, Anker, Schrauben, Dübel, versch. Kabel und Leitungen, Steckmuffen, Wechselrichter für Photovol- taikanlagen, Einziehdrähte, div. Montagematerial sowie Installationsmaterial, Befestigungsmaterial, Handwerkzeug wie Akkuschrauber, Akkubohrmaschine, Werkstatteinrichtung, Büroeinrichtung, KFZ, Schaltschränke, Stehleiter, Mate- rialcontainer, Reifen usw ... Auktionsende: Freitag, 10. Mai 2013 sowie Samstag, 11. Mai 2013 ab 7 Uhr Firma Elektroteam Stadtwerke Braunau GmbH Erlachweg 4 in A-5280 Braunau ONLINE - VERSTEIGERUNG AUF WWW.OSWALD-VERSTEIGERUNGEN.AT Nähere Auskünfte erhalten Sie unter: Maschinen u. Betriebsverwertungs GmbH A-8583 Modriach 93 Tel. 03146/21 08, Fax 03146/21 08 4 oder Mobil: 0664/44 22 880 E-Mail:office@oswald-versteigerungen.at,Internet:www.oswald-versteigerungen.at Tradition trifft Innovation Meisterhafte Betriebsübergabe WISSEN WIE’S GELINGT. Kofinanziert von der Europäischen Union Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) Investitionen in Ihre Zukunft Projektträger: Projektpartner: „Zu einer erfolgreichen Unter- nehmensplanung gehört auch die Planung einer optimierten Betriebsü- bernahme und Betriebsübertragung.“ Im Rahmen einer umfassenden Un- ternehmensplanung können Fragen der Betriebsübertragungen und Betriebsübernahmen in Verbindung mit einer optimalen Rechtsformwahl diskutiert werden. Es gilt dabei rechtliche, steuerliche, organisato- rische vor allem aber auch finanzielle Themen vorab zu klären um ein schlüssiges Nachfolgekonzept aus- zuarbeiten. Die optimale Gestaltung aus steuerlicher und wirtschaftlicher Sicht erfolgt dabei individuell und soll Konflikte bereits im Vorfeld bereinigen. Kompetent darauf zu achten, dass ein Unternehmen optimiert überge- ben werden kann, um es ertragssi- cher und steuerschonend weiterzu- führen, ist eine Herausforderung, der sich die SteuerberaterInnen gerne stellen. Foto:Jungwirth KAMMER DER WIRTSCHAFTS- TREUHÄNDER | STEIERMARK Premiumpartner Follow me Mag. Michaela Christiner Präsidentin Kammer der Wirtschaftstreu- händer | Steiermark KONTAKT Mag. Dagmar Rottensteiner BFP Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs GmbH 0316/36 37-500 | www.bfp-graz.at drottensteiner@bfp-graz.at ter denen eine Menge Hirn- schmalz, Hightech und zwei Milli- onen Euro Forschungsinvestition stecken“, erklärt „Imagotag“-Chef Moosburger zu Recht mit Stolz. Denn damit hat man die alten Papierschilder in den Ruhestand geschickt und die Preisauszeich- nung revolutioniert. „Die Billa-Bestpreisgarantie wird beispielsweise mit uns umgesetzt. Vereinfacht gesagt sind die Schilder elektronische Etiketten, die zentral gesteuert undinEchtzeitumgestelltwerden können“, verdeutlicht Moosbur- ger die Innovation. Die händische Preiskorrektur in über 1.000 Billa- Filialen, aber auch bei Media- markt in der Lugner City gehört somit der Vergangenheit an – ein weiterer Elektronikriese testet die revolutionäre Erfindung aktuell. Aber damit gibt man sich bei „Imagotag“ nicht zufrieden, hier strebt man kontinuierlich die „Weltherrschaft in den Regalen“ an. „Der Markt bei elektronischen Labels liegt bei rund 700 Milli- onen Etiketten allein im globa- len Lebensmittelhandel. Wir sind Technologieführer und werden uns hier einen würdigen Platz erarbeiten“, gibt Moosburger die Richtung vor. Doch nicht nur in den Regalen ist „Imagotag“ vorne mit dabei, seit wenigen Tagen ist man auch bei der Westbahn mit an Bord. Hier testet man ein neuarti- ges Sitzplatzreservierungssystem mit den Imagotag-Labels.■ Grazer Preistüftlern Quergefragt Mein Alternativberuf… Ich habe keinen Plan B. Meinen Traumberuf habe ich hier gefun- den, etwas anderes möchte ich nicht machen. Darauf wartet die Welt… Auf eine leistbare, leistungsfähige Batterie, die es erlaubt, die Elek- tromobilität endlich nachhaltig und effizient zu nutzen. Das brau- chen wir wirklich dringend. In 15 Jahren bin ich… Hoffentlich im wohlverdienten Unruhestand auf einer gemütli- chen kleinen Almhütte. Aber na- türlich mit Internetanschluss und mobilem Büro. Alle weiteren In- formationen zum Unternehmen fin- den Sie auf www. imagotag.com. Medieninhaber, Herausgeber (Verleger) und Produzent: Wirtschaftskammer Steiermark, 8021 Graz, Körblergasse 111–113, Tel. 0316/601-657, Fax DW 308. Offenlegung: wko.at/stmk/offen- legung Chefredakteur Mag. Mario ­Lugger Redaktion: Mag. Karin Satt- ler; redaktionelle Mitarbeiter der WKO|Inhouse GmbH: Veronika Pranger, Bakk. phil., Mag. (FH) Markus Rodlauer, Klaus ­Krainer. Kontakt: redak­tion.stwi@wkst- mk.at Anzeigenverwaltung: TRICOM OG, Körösistraße 9, A-8010 Graz, Mobil: 0664 / 467 10 12, www. tricom.at Druck: Druck Styria, Graz Fotos ohne Autorenhinweis stam- men aus unserem Archiv. Die in mit „Werbung“ gekennzeichneten Artikeln vertretene Meinung muss nicht mit jener der Wirtschafts- kammer Steiermark übereinstim- men. Die inhaltliche Verantwor- tung selbiger liegt beim jeweiligen Auftraggeber. Verbreitete Auflage Inland (2. Hj. 2012): 62.813 Impressum