SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wie lernen Jugendliche im Zeitalter 
von Social Media? 
Philippe Wampfler, Oktober 2014 
phwa.ch/igel
Datenvernichtung 
]KDZBBBLQGG
Mein Vater findet Twitter 
unmöglich. Er sagt: 
»Warum würde ich 
jemandem erzählen wollen, 
was ich gegessen habe, 
das ist doch privat?!« 
Und ich antworte: »Warum 
sollte ich überhaupt etwas 
essen, wenn ich nicht 
jemandem davon erzählen 
könnte?« 
Lena Dunham
Youtuber
Coca-Cola Social Media Guard 
USA, 2014 - Quelle: phwa.ch/cocacola
Ablauf
Teil 1 
Was bedeutet »lernen«?
»lernen« oder lernen
Suche 
Sachverhalt 
Problem 
Darstellung Austausch 
reales Lernen
Konstruktivismus 
Ich und die Welt
Konnektivismus 
Arbeit in Netzwerken
Konstruktivistisch-konnektivistisches 
Lernen ist Social Media
Was müssen 
Jugendliche lernen?
Kompetenz 1 
Vorbereitung aufs Studium
Kompetenz 2 
Vorbereitung aufs Berufsleben
Autos
Melkroboter
Kompetenz 3 
mündiges Mitglied der Gesellschaft
Das Standardisierungsproblem
(1) Lernen ist nicht standardisierbar 
(2) Menschen sind nicht standardisierbar 
(3) Maschinen arbeiten standardisiert
Teil 2 
Wie lernen Jugendliche mit Smartphones?
Klassenchat
formale 
Lerntechniken 
informelles 
Lernen 
Wirkung 
Zertifikate 
Schule 
digital 
Motivation 
Arbeitswelt
Das Hirn eines Vogel Strauß‘ ist 
kleiner als eines seiner Augen. 
Gelöscht! Gespeichert! Gespeichert 
in Ordner X 
Sparrow et al., 2011
Wir treten mit unseren digitalen 
Hilfsmitteln in eine symbiotische 
Beziehung und erinnern uns immer 
» 
weniger, indem wir Informationen, und 
immer stärker, indem wir Speicherorte 
abrufen. Sparrow et al., 2011
»traditionelle 
Konzentration«
X-probe was presented, and participants had to refer to the cue 
they maintained in the face of distractors (AX and BX trials): 
HMMs were 84 ms slower than LMMs to respond to AX trials, 
t (28) ! 3.27, P # 0.003, and 119 ms slower to respond to BX 
trials, t (28) ! 3.25, P # 0.003, yielding a significant LMM/ 
HMM status*presence of distractors interaction, F (1, 28) ! 
5.21, P # 0.03. These data replicate the results from the filter 
task, again demonstrating that HMMs are less selective in 
allowing information into working memory, and are therefore 
more affected by distractors. Fig. 2. AX-CPT mean response times in the no-distractors and the distractors 
conditions (note that the overall decrease in response times from the no 
distractors to the distractors condition is due to greater predictability of probe 
onset as a result of the rhythmic nature of the distractors; the key data point 
is the difference in the distractors condition between LMMs and HMMs). Error 
bars, SEM. 
Fig. 1. The filter task. (A) A sample trial with a 2-target, 6-distractor array. 
(B) HMM and LMM filter task performance as a function of the number of 
distractors (two targets). Error bars, SEM. 
X-probe was presented, and participants had to refer to the cue 
they maintained in the face of distractors (AX and BX trials): 
Multitasking 
phwa.ch/ophir
n-back-Test
n-back-Test: Brain Workshop
n-back-Test: Brain Workshop
Dumbphone - Smartphone
Teil 3 
Herausforderungen
Verstehen, warum sie tun, was sie tun
Verstehen, was Geräte und Apps tun
Schlafen
problematisches 
Verhalten 
problematische 
Mediennutzung
Über Probleme sprechen
Den Wert von Geduld lernen
Beziehungen online und offline pflegen
anders sein als alle anderen
Teil 4 
Jugendliche begleiten
Paradox der 
Privatsphäre 
Eltern 
verletzen PS 
Jugendliche 
schützen PS 
nicht 
?
offene Gespräche
Vertrauen statt Kontrolle
digitale Pausen anbieten
Medienkompetenz anstreben
»Victim Blaming« vermeiden
»Digital Natives«
Mediennutzung 
reflektieren
Richard David Precht 
ORF heute konkret, 16. Oktober 2014 
Quelle: facebook.com/heutekonkret
Die Angst, etwas zu verpassen 
FOMO
FOMO 
Grundbedürfnisse 
Autonomie 
Kompetenz 
Geliebt-Werden
1. Ich habe Angst, die Erfahrungen anderer Menschen seien reichhaltiger und 
intensiver als meine. 
2. Ich habe Angst, die Erfahrungen meiner Freunde seien reichhaltiger und 
intensiver als meine. 
3. Wenn ich bemerke, dass meine Freunde Spaß haben und ich nicht dabei bin, 
betrübt mich das. 
4. Ich werde nervös, wenn ich nicht weiß, was meine Freunde gerade tun. 
5. Es ist mir wichtig, die Witze zu verstehen, für die man eingeweiht sein muss. 
6. Manchmal frage ich mich, ob ich zu viel Zeit damit verbringe, mich darum zu 
kümmern, was gerade läu! . 
7. Wenn ich eine Gelegenheit verpasse, mich mit meinen Freunden zu tre en, 
stört mich das. 
8. Wenn ich mit Freunden Spaß habe, ist es mir wichtig, das anderen online 
mitzuteilen. 
9. Wenn ich an einem geplanten Tre en mit Freunden nicht teilnehmen kann, 
stört mich das. 
10. Wenn ich in die Ferien fahre, verfolge ich, was meine Freunde gleichzeitig tun. 
Summe
Von der Bring- zur Holinformation
»weak ties«
Bullshit 
Harry G. Frankfurt
Danke! 
Folien: 
Kontakt: 
phwa.ch/igel 
wampfler@schulesocialmedia.ch 
+41 78 704 29 29 
phwampfler

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013
UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013
UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013
francisco_zambrano
 
Informell erworbene Kompetenzen erkennen und benennen
Informell erworbene Kompetenzen erkennen und benennenInformell erworbene Kompetenzen erkennen und benennen
Informell erworbene Kompetenzen erkennen und benennen
Gesellschaft für Arbeit und Bildung der Chance B
 
Que es el internet grupo
Que es el internet grupoQue es el internet grupo
Que es el internet grupo
alexandrarodriguezgodoy
 
Normas apa cristian silva 11 a
Normas apa cristian silva 11 aNormas apa cristian silva 11 a
Normas apa cristian silva 11 a
oncecsch
 
Manejo de tecnologias power point
Manejo de tecnologias power pointManejo de tecnologias power point
Manejo de tecnologias power point
Yohanna Torres
 
didáctica por mayra zurita
didáctica por mayra zuritadidáctica por mayra zurita
didáctica por mayra zurita
mayraely
 
3º grado
3º grado3º grado
3º grado
Maruk-L
 
Aee Renews Juli2009 01
Aee Renews Juli2009 01Aee Renews Juli2009 01
Aee Renews Juli2009 01metropolsolar
 
El ser humano es un ser cultural
El ser humano es un ser culturalEl ser humano es un ser cultural
El ser humano es un ser cultural
Lilian Yuliza Sanchez Serna
 
Stolpersteine in Birkenfeld
Stolpersteine in BirkenfeldStolpersteine in Birkenfeld
Stolpersteine in Birkenfeld
SPD Birkenfeld
 
Social Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den GeschäftserfolgSocial Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den Geschäftserfolg
Herbert Wagger
 
La herencia política y social de la edad
La herencia política y social de la edadLa herencia política y social de la edad
La herencia política y social de la edad
Malee20
 
Business
BusinessBusiness
Tercer indicador de desempeño
Tercer indicador de desempeñoTercer indicador de desempeño
Tercer indicador de desempeño
MarquezEspinosa
 
Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)
Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)
Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)
Jesica Paez
 
Presentacion1
Presentacion1Presentacion1
Presentacion1
mishell_Romero
 
Familias lectoras
Familias lectorasFamilias lectoras
Familias lectoras
María Zamorano
 
Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013metropolsolar
 
Maqueta
MaquetaMaqueta
Maqueta
romeroreyes
 
Henrry dropbox
Henrry dropboxHenrry dropbox
Henrry dropbox
henrry59
 

Andere mochten auch (20)

UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013
UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013
UTE - Emprendimiento Social - Alejandro Zambrano 2013
 
Informell erworbene Kompetenzen erkennen und benennen
Informell erworbene Kompetenzen erkennen und benennenInformell erworbene Kompetenzen erkennen und benennen
Informell erworbene Kompetenzen erkennen und benennen
 
Que es el internet grupo
Que es el internet grupoQue es el internet grupo
Que es el internet grupo
 
Normas apa cristian silva 11 a
Normas apa cristian silva 11 aNormas apa cristian silva 11 a
Normas apa cristian silva 11 a
 
Manejo de tecnologias power point
Manejo de tecnologias power pointManejo de tecnologias power point
Manejo de tecnologias power point
 
didáctica por mayra zurita
didáctica por mayra zuritadidáctica por mayra zurita
didáctica por mayra zurita
 
3º grado
3º grado3º grado
3º grado
 
Aee Renews Juli2009 01
Aee Renews Juli2009 01Aee Renews Juli2009 01
Aee Renews Juli2009 01
 
El ser humano es un ser cultural
El ser humano es un ser culturalEl ser humano es un ser cultural
El ser humano es un ser cultural
 
Stolpersteine in Birkenfeld
Stolpersteine in BirkenfeldStolpersteine in Birkenfeld
Stolpersteine in Birkenfeld
 
Social Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den GeschäftserfolgSocial Media als Chance für den Geschäftserfolg
Social Media als Chance für den Geschäftserfolg
 
La herencia política y social de la edad
La herencia política y social de la edadLa herencia política y social de la edad
La herencia política y social de la edad
 
Business
BusinessBusiness
Business
 
Tercer indicador de desempeño
Tercer indicador de desempeñoTercer indicador de desempeño
Tercer indicador de desempeño
 
Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)
Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)
Tecnologia de la informacion y de la comunicación (1)
 
Presentacion1
Presentacion1Presentacion1
Presentacion1
 
Familias lectoras
Familias lectorasFamilias lectoras
Familias lectoras
 
Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013
Vortrag Horn - Forum 8 - Initiativen und Vereine - VOLLER ENERGIE 2013
 
Maqueta
MaquetaMaqueta
Maqueta
 
Henrry dropbox
Henrry dropboxHenrry dropbox
Henrry dropbox
 

Ähnlich wie Vortrag IGEL - Wie lernen Jugendliche im Zeitalter von Social Media?

Einführung FOMO
Einführung FOMOEinführung FOMO
Einführung FOMO
Philippe Wampfler
 
Internet Safety Kantonsschule Hottingen
Internet Safety Kantonsschule HottingenInternet Safety Kantonsschule Hottingen
Internet Safety Kantonsschule Hottingen
Philippe Wampfler
 
Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015
Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015
Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015
Philippe Wampfler
 
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
didactic_dude
 
Herausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen Däumlinge
Herausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen DäumlingeHerausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen Däumlinge
Herausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen DäumlingePhilippe Wampfler
 
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Tanja Jadin
 
Die Jugend und das Netz
Die Jugend und das NetzDie Jugend und das Netz
Die Jugend und das Netz
Mario Haim
 
Internetsucht
InternetsuchtInternetsucht
Internetsucht
Timm Olesen
 
Medienerziehung
MedienerziehungMedienerziehung
Medienerziehung
friolz
 
FHSG - Bildung und Social Media
FHSG - Bildung und Social MediaFHSG - Bildung und Social Media
FHSG - Bildung und Social Media
Philippe Wampfler
 
Tercera Tarea: Tareas cooperativas
Tercera Tarea: Tareas cooperativasTercera Tarea: Tareas cooperativas
Tercera Tarea: Tareas cooperativas
Alexandra Rösner
 
Der Computer im Kinderzimmer
Der Computer im KinderzimmerDer Computer im Kinderzimmer
Der Computer im Kinderzimmer
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Jugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssen
Jugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssenJugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssen
Jugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssenPhilippe Wampfler
 
Digitale Kompetenzen im Gymnasium
Digitale Kompetenzen im GymnasiumDigitale Kompetenzen im Gymnasium
Digitale Kompetenzen im GymnasiumPhilippe Wampfler
 
Unterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler Vernetzung
Unterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler VernetzungUnterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler Vernetzung
Unterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler Vernetzung
Jöran Muuß-Merholz
 
Referat KKV Spiez 2017
Referat KKV Spiez 2017Referat KKV Spiez 2017
Referat KKV Spiez 2017
Philippe Wampfler
 
Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?
Jan Schmidt
 
Risiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social MediaRisiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social Media
Philippe Wampfler
 
Brunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls MittelschuleBrunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls Mittelschule
Philippe Wampfler
 

Ähnlich wie Vortrag IGEL - Wie lernen Jugendliche im Zeitalter von Social Media? (20)

Einführung FOMO
Einführung FOMOEinführung FOMO
Einführung FOMO
 
Internet Safety Kantonsschule Hottingen
Internet Safety Kantonsschule HottingenInternet Safety Kantonsschule Hottingen
Internet Safety Kantonsschule Hottingen
 
Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015
Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015
Vortrag Philippe Wampfler Didacta Hannover 2015
 
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
Themenabend zur Mediennutzung und Medienbildung, April 2016
 
Herausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen Däumlinge
Herausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen DäumlingeHerausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen Däumlinge
Herausforderungen durch Smartphones - Ein Referat für die Kleinen Däumlinge
 
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
Vortrag Nekompass im Social Web (Projektpräsentation) im Rahmen der Veranstal...
 
Die Jugend und das Netz
Die Jugend und das NetzDie Jugend und das Netz
Die Jugend und das Netz
 
Internetsucht
InternetsuchtInternetsucht
Internetsucht
 
Medienerziehung
MedienerziehungMedienerziehung
Medienerziehung
 
FHSG - Bildung und Social Media
FHSG - Bildung und Social MediaFHSG - Bildung und Social Media
FHSG - Bildung und Social Media
 
Tercera Tarea: Tareas cooperativas
Tercera Tarea: Tareas cooperativasTercera Tarea: Tareas cooperativas
Tercera Tarea: Tareas cooperativas
 
Der Computer im Kinderzimmer
Der Computer im KinderzimmerDer Computer im Kinderzimmer
Der Computer im Kinderzimmer
 
Jugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssen
Jugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssenJugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssen
Jugendmedienschutz und Social Media - Worauf Schulleitungen achten müssen
 
Digitale Kompetenzen im Gymnasium
Digitale Kompetenzen im GymnasiumDigitale Kompetenzen im Gymnasium
Digitale Kompetenzen im Gymnasium
 
Unterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler Vernetzung
Unterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler VernetzungUnterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler Vernetzung
Unterricht 2.0 - Schule und Lernen in digitaler Vernetzung
 
Referat KKV Spiez 2017
Referat KKV Spiez 2017Referat KKV Spiez 2017
Referat KKV Spiez 2017
 
Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?Was ist der Reiz am neuen Netz?
Was ist der Reiz am neuen Netz?
 
Risiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social MediaRisiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social Media
 
Präsentation 2012
Präsentation 2012Präsentation 2012
Präsentation 2012
 
Brunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls MittelschuleBrunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls Mittelschule
 

Mehr von Philippe Wampfler

Was ist digitale Didaktik?
Was ist digitale Didaktik? Was ist digitale Didaktik?
Was ist digitale Didaktik?
Philippe Wampfler
 
Exzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides WampflerExzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Philippe Wampfler
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Philippe Wampfler
 
Computerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im DeutschunterrichtComputerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im Deutschunterricht
Philippe Wampfler
 
Netzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen UnterrichtNetzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen Unterricht
Philippe Wampfler
 
Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen
Philippe Wampfler
 
Digitaler Nonsens - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens  - Kantonsschule HottingenDigitaler Nonsens  - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens - Kantonsschule Hottingen
Philippe Wampfler
 
Digital oder analog schreiben
Digital oder analog schreibenDigital oder analog schreiben
Digital oder analog schreiben
Philippe Wampfler
 
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildungDigitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
Philippe Wampfler
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Philippe Wampfler
 
Eifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und DefinitionEifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und Definition
Philippe Wampfler
 
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der DigitalisierungLernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Philippe Wampfler
 
Generation »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische PerspektiveGeneration »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Philippe Wampfler
 
Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017
Philippe Wampfler
 
Anomalisa: Reddit-Thesen
Anomalisa: Reddit-ThesenAnomalisa: Reddit-Thesen
Anomalisa: Reddit-Thesen
Philippe Wampfler
 
Persönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - ParfitPersönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - Parfit
Philippe Wampfler
 
Slides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung DürscheidSlides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung Dürscheid
Philippe Wampfler
 
BYOD - Burggraben
BYOD - BurggrabenBYOD - Burggraben
BYOD - Burggraben
Philippe Wampfler
 
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
Philippe Wampfler
 
Input Formatio
Input FormatioInput Formatio
Input Formatio
Philippe Wampfler
 

Mehr von Philippe Wampfler (20)

Was ist digitale Didaktik?
Was ist digitale Didaktik? Was ist digitale Didaktik?
Was ist digitale Didaktik?
 
Exzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides WampflerExzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
 
Computerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im DeutschunterrichtComputerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im Deutschunterricht
 
Netzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen UnterrichtNetzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen Unterricht
 
Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen
 
Digitaler Nonsens - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens  - Kantonsschule HottingenDigitaler Nonsens  - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens - Kantonsschule Hottingen
 
Digital oder analog schreiben
Digital oder analog schreibenDigital oder analog schreiben
Digital oder analog schreiben
 
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildungDigitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
 
Eifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und DefinitionEifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und Definition
 
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der DigitalisierungLernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
 
Generation »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische PerspektiveGeneration »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
 
Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017
 
Anomalisa: Reddit-Thesen
Anomalisa: Reddit-ThesenAnomalisa: Reddit-Thesen
Anomalisa: Reddit-Thesen
 
Persönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - ParfitPersönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - Parfit
 
Slides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung DürscheidSlides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung Dürscheid
 
BYOD - Burggraben
BYOD - BurggrabenBYOD - Burggraben
BYOD - Burggraben
 
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
 
Input Formatio
Input FormatioInput Formatio
Input Formatio
 

Vortrag IGEL - Wie lernen Jugendliche im Zeitalter von Social Media?