SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Hapticals
Marken mit allen Sinnen erleben
Der Beitrag von Werbeartikeln zum Markenimage
MehrAlsNurWerbeartikel
• Werbeartikel
– Idee, Konzept, Produktion bis zum Versand Gestaltung
– Konzept, Realisation, Werbeartikel-Entwicklung
• Produktion
– Betreuung von Print-Produktionen
13.02.2017
3
Marken-
beratung,
-management
Werbeartikel, -
geschenke
www.brand-energizing.de
www.pluspr.de
www.mob.de
www.alh.de
Werbung
Presse- und
Öffentlichkeits
-arbeit
HAPTICALS (WERBEARTIKEL)
SIND BESTANDTEIL JEDER
KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE
THESE 1:
DIE MARKE
IST DER AUSGANGSPUNKT DER
SELEKTION VON HAPTICALS
THESE 2:
These 1
Warum gehören Hapticals
in jede Kommunikationsstrategie?
7
Weil Hapticals Marken sinnlich erlebbar machen
Sinnlich erlebbare Marken sind starke Marken
Marken sind Sinneseindrücke
8
Traditionell werden die Sinneseindrücke
über Bilder und Texte, Musik und das Wort
induziert
Je mehr Sinne kongruent
angesprochen werden,
desto stärker die
Markenloyalität.
28
43
59
0
10
20
30
40
50
60
70
1 2-3 4-5
Durchschnittliche Markenloyalität (in%)
Markenloyalität in Relation zur Anzahl der
angesprochenen Sinne
11
assoziativ
58
41
45
25
31
0
10
20
30
40
50
60
70
Optik Sound Geruch Haptik Geschmack
Produktgestaltung
Werbegeschenke
Geruch nur
begrenzt
beherrschbar
Worte,
Geräusche,
Musik
Wirkung von
Bildern,
Texten, Farben
bekannt
Wichtigkeit von Sinnen bei der
Markenwahrnehmung (in%)
Werbeartikel und Geschmack und Geruch
• Werbeartikel können Marken schmecken lassen
– Direkt: Apfel
– Indirekt: Assoziationen
– Assoziationen der Marke deckungsähnlich machen mit den
Assoziationen des Werbeartikels.
• Das Optimum wird erreicht,
wenn alle Sinne kongruent
angesprochen werden
GANZ WICHTIG!
Fazit These 1:
• Die hier vertretene holistische Markenauffassung fordert u.a. eine
Markenkommunikation, die auf alle 5 Sinne ausgerichtet ist.
• Werbeartikel füllen die Lücke, die andere Werbemittel nicht bedienen:
– Marke anfassbar machen (fühlen)
– Marken riechen lassen
– Marke schmecken lassen
– Und natürlich: Marke sehen und hören lassen
Hans Markart: Die fünf Sinne
DIE MARKE
IST DER AUSGANGSPUNKT DER
SELEKTION VON HAPTICALS
THESE 2:
…dienen der
Strukturierung und damit
auch Vereinfachung der
Wahrnehmung,
…können von außen
beeinflusst und
gesteuert werden,
…bilden sich ohne
aktiven Einfluss auch
von alleine
…sind gegen
Veränderungen
ziemlich resistent
17
Marken…
rational
emotionalSelbstwert
 Images, Einstellungen,
Vorstellungsbilder, Vorurteile sind
psychische Konstrukte
 bestehend aus
• rationalen (r),
• emotionalen (e) und
• Selbstkonzept-Komponenten (s)
Marke = Image = f (r,e,s,h)
Was ist eine Marke?
Marken-
kern
Trilogie der Markendimension
Markensteuerrad
Fazit These 2:
• Werbeartikel erreichen dann die optimale Wirkung, wenn sie zur Marke passen.
• Voraussetzung: Die Marke muss definiert sein:
– Umfassend
– Alleinstellend
– Sympathisch
• Voraussetzung: Die Markendefinition muss operational sein
– Konkret beschrieben
– Auch für Dienstleister verständlich
Werbeartikel steigern den Markenwert
• Werbeartikel sind aber nicht nur sinnliche Markenerlebnisse,
sondern transportieren auch Markeninhalte:
– Werbeartikel kommunizieren die Marke
– Deshalb ist die markengerechte Auswahl so wichtig
• Werbeartikel leisten kommunikativ das, was nur Werbeartikel können:
Werben mit allen Sinnen!
machen die Marke sichtbar, anfassbar, verleihen der Marke Haptik, Geschmack,
Farbe oder Form oder Ton (holistisches Markenbild)
• Werbeartikel steigern den Markenwert dann am meisten, wenn sie
integrativer Teil des Marketing-Mix sind (nicht nur Kommunikations-Mix)
Fazit:
Wir kümmern uns hier nicht um:
• Juristische Bedingungen
• Zu erreichende Ziele
• Spezifische Zielgruppen
• Neuigkeitsgrad des Werbeartikels
• Dauer der Nutzung beim Beschenkten
• Preise und Stückzahlen
• Handling der Werbeartikel
– Lagerfähigkeit, -bedingungen
– Transportfähigkeit
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Hapticals marken mit allen sinnen erfassen

ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maierausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
Schweizer Kader Organisation SKO
 
7 seconds kitzbrain emotional_logics
7  seconds kitzbrain emotional_logics7  seconds kitzbrain emotional_logics
7 seconds kitzbrain emotional_logics
Michael Kratz
 
Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...
Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...
Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...
Alena Romanenko
 
Marke
MarkeMarke
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_HauptTransfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Olaf Hartmann
 
Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011
Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011
Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011
Torsten Fell
 
Brand Holism Lecture bei think moto
Brand Holism Lecture bei think motoBrand Holism Lecture bei think moto
Brand Holism Lecture bei think moto
Emanuel Jochum
 
Wie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiertWie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiert
elementb
 
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Robert Weller
 
3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing
3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing
3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing
Heimo Adamski
 
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + FreundeBrand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Emanuel Jochum
 
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social MediaBedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Brands and Friends Markenmangement
 
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
markuslackner
 
Markenführung: Die starke Marke
Markenführung: Die starke Marke Markenführung: Die starke Marke
Markenführung: Die starke Marke
brandneu-marketing
 
Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...
Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...
Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...
Ostfalia - University of Applied Sciences; Media Management
 
Brand Energizing Markenguide
Brand Energizing MarkenguideBrand Energizing Markenguide
Brand Energizing Markenguide
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP-E
 

Ähnlich wie Hapticals marken mit allen sinnen erfassen (20)

ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maierausbilder-forum: Referat Torsten Maier
ausbilder-forum: Referat Torsten Maier
 
7 seconds kitzbrain emotional_logics
7  seconds kitzbrain emotional_logics7  seconds kitzbrain emotional_logics
7 seconds kitzbrain emotional_logics
 
Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...
Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...
Felser (2007) Werbe- und konsumentenpsychologie - Zusammenfassung von Alena R...
 
Marke
MarkeMarke
Marke
 
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_HauptTransfer_2_2014_Hartmann_Haupt
Transfer_2_2014_Hartmann_Haupt
 
Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011
Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011
Social Media zum Selbstmarketing beim 8.Ausbildner-Forum 2011
 
Brand Holism Lecture bei think moto
Brand Holism Lecture bei think motoBrand Holism Lecture bei think moto
Brand Holism Lecture bei think moto
 
Wie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiertWie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiert
 
PR Theorie
PR TheoriePR Theorie
PR Theorie
 
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
 
3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing
3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing
3h Media - Grundlagen des multisensorischen Sales & Marketing
 
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + FreundeBrand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
Brand Holism Lecture bei Weber, Mathis + Freunde
 
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social MediaBedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
 
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
 
Lösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PRLösungen für Vertriebs-PR
Lösungen für Vertriebs-PR
 
Markenführung: Die starke Marke
Markenführung: Die starke Marke Markenführung: Die starke Marke
Markenführung: Die starke Marke
 
Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...
Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...
Neue Wege im Marketing: Psychoanalyse - Projektpräsentation Marketing-Club Br...
 
Brand Energizing Markenguide
Brand Energizing MarkenguideBrand Energizing Markenguide
Brand Energizing Markenguide
 
BERNARDI - IfJ Apero Referat
BERNARDI - IfJ Apero ReferatBERNARDI - IfJ Apero Referat
BERNARDI - IfJ Apero Referat
 
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
 

Mehr von Plus PR - Agentur für Public Relations

Der Geschmack der Marke
Der Geschmack der MarkeDer Geschmack der Marke
Die 10 beliebtesten Fehler beim Management von Marken
Die 10 beliebtesten Fehler beim Management von MarkenDie 10 beliebtesten Fehler beim Management von Marken
Die 10 beliebtesten Fehler beim Management von Marken
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
Brandbuilding auf neuen Devices
Brandbuilding auf neuen DevicesBrandbuilding auf neuen Devices
Brandbuilding auf neuen Devices
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
Agentur Leven
Agentur Leven Agentur Leven
Der Geschmack der Marke - Wilfried Leven
Der Geschmack der Marke - Wilfried LevenDer Geschmack der Marke - Wilfried Leven
Der Geschmack der Marke - Wilfried Leven
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
Pressemeldung: Agentur Leven: Das Markensteuerrad
Pressemeldung: Agentur Leven: Das MarkensteuerradPressemeldung: Agentur Leven: Das Markensteuerrad
Pressemeldung: Agentur Leven: Das Markensteuerrad
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
Newsletter agentur leven
Newsletter agentur levenNewsletter agentur leven
Newsletter agentur leven
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
Newsletter agentur leven mai 14
Newsletter agentur leven mai 14Newsletter agentur leven mai 14
Newsletter agentur leven mai 14
Plus PR - Agentur für Public Relations
 
Newsletter Markencockpit
Newsletter MarkencockpitNewsletter Markencockpit
Newsletter Markencockpit
Plus PR - Agentur für Public Relations
 

Mehr von Plus PR - Agentur für Public Relations (20)

Der Geschmack der Marke
Der Geschmack der MarkeDer Geschmack der Marke
Der Geschmack der Marke
 
Die 10 beliebtesten Fehler beim Management von Marken
Die 10 beliebtesten Fehler beim Management von MarkenDie 10 beliebtesten Fehler beim Management von Marken
Die 10 beliebtesten Fehler beim Management von Marken
 
Brandbuilding auf neuen Devices
Brandbuilding auf neuen DevicesBrandbuilding auf neuen Devices
Brandbuilding auf neuen Devices
 
Agentur Leven
Agentur Leven Agentur Leven
Agentur Leven
 
Der Geschmack der Marke - Wilfried Leven
Der Geschmack der Marke - Wilfried LevenDer Geschmack der Marke - Wilfried Leven
Der Geschmack der Marke - Wilfried Leven
 
Make or buy broschüre
Make or buy broschüreMake or buy broschüre
Make or buy broschüre
 
Plus PR - Agentur für Public Relation
Plus PR - Agentur für Public RelationPlus PR - Agentur für Public Relation
Plus PR - Agentur für Public Relation
 
KiM - Kommunikation im Marketing - und wie die Agentur Leven das sieht
KiM - Kommunikation im Marketing - und wie die Agentur Leven das siehtKiM - Kommunikation im Marketing - und wie die Agentur Leven das sieht
KiM - Kommunikation im Marketing - und wie die Agentur Leven das sieht
 
Alh creative power2014_anzeige
Alh creative power2014_anzeigeAlh creative power2014_anzeige
Alh creative power2014_anzeige
 
Pressemeldung: Brand Energizing zeigt Kultur-Engagement
Pressemeldung: Brand Energizing zeigt Kultur-Engagement Pressemeldung: Brand Energizing zeigt Kultur-Engagement
Pressemeldung: Brand Energizing zeigt Kultur-Engagement
 
Pressemeldung: Agentur Leven: Das Markensteuerrad
Pressemeldung: Agentur Leven: Das MarkensteuerradPressemeldung: Agentur Leven: Das Markensteuerrad
Pressemeldung: Agentur Leven: Das Markensteuerrad
 
werbewirkungsmessung aus agentursicht vortrag
werbewirkungsmessung aus agentursicht   vortragwerbewirkungsmessung aus agentursicht   vortrag
werbewirkungsmessung aus agentursicht vortrag
 
marken führen heißt marken aktuell halten
marken führen heißt marken aktuell haltenmarken führen heißt marken aktuell halten
marken führen heißt marken aktuell halten
 
2004 was ist eine marke
2004 was ist eine marke2004 was ist eine marke
2004 was ist eine marke
 
Erfolg mit 5000 Euro
Erfolg mit 5000 EuroErfolg mit 5000 Euro
Erfolg mit 5000 Euro
 
Interview
InterviewInterview
Interview
 
einkaufen als erlebnis so kommen kunden wieder
einkaufen als erlebnis   so kommen kunden wiedereinkaufen als erlebnis   so kommen kunden wieder
einkaufen als erlebnis so kommen kunden wieder
 
Newsletter agentur leven
Newsletter agentur levenNewsletter agentur leven
Newsletter agentur leven
 
Newsletter agentur leven mai 14
Newsletter agentur leven mai 14Newsletter agentur leven mai 14
Newsletter agentur leven mai 14
 
Newsletter Markencockpit
Newsletter MarkencockpitNewsletter Markencockpit
Newsletter Markencockpit
 

Hapticals marken mit allen sinnen erfassen

  • 1. Hapticals Marken mit allen Sinnen erleben Der Beitrag von Werbeartikeln zum Markenimage
  • 2. MehrAlsNurWerbeartikel • Werbeartikel – Idee, Konzept, Produktion bis zum Versand Gestaltung – Konzept, Realisation, Werbeartikel-Entwicklung • Produktion – Betreuung von Print-Produktionen
  • 4. HAPTICALS (WERBEARTIKEL) SIND BESTANDTEIL JEDER KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE THESE 1:
  • 5. DIE MARKE IST DER AUSGANGSPUNKT DER SELEKTION VON HAPTICALS THESE 2:
  • 7. Warum gehören Hapticals in jede Kommunikationsstrategie? 7 Weil Hapticals Marken sinnlich erlebbar machen Sinnlich erlebbare Marken sind starke Marken
  • 8. Marken sind Sinneseindrücke 8 Traditionell werden die Sinneseindrücke über Bilder und Texte, Musik und das Wort induziert
  • 9. Je mehr Sinne kongruent angesprochen werden, desto stärker die Markenloyalität. 28 43 59 0 10 20 30 40 50 60 70 1 2-3 4-5 Durchschnittliche Markenloyalität (in%) Markenloyalität in Relation zur Anzahl der angesprochenen Sinne
  • 10. 11 assoziativ 58 41 45 25 31 0 10 20 30 40 50 60 70 Optik Sound Geruch Haptik Geschmack Produktgestaltung Werbegeschenke Geruch nur begrenzt beherrschbar Worte, Geräusche, Musik Wirkung von Bildern, Texten, Farben bekannt Wichtigkeit von Sinnen bei der Markenwahrnehmung (in%)
  • 11. Werbeartikel und Geschmack und Geruch • Werbeartikel können Marken schmecken lassen – Direkt: Apfel – Indirekt: Assoziationen – Assoziationen der Marke deckungsähnlich machen mit den Assoziationen des Werbeartikels.
  • 12. • Das Optimum wird erreicht, wenn alle Sinne kongruent angesprochen werden GANZ WICHTIG!
  • 13. Fazit These 1: • Die hier vertretene holistische Markenauffassung fordert u.a. eine Markenkommunikation, die auf alle 5 Sinne ausgerichtet ist. • Werbeartikel füllen die Lücke, die andere Werbemittel nicht bedienen: – Marke anfassbar machen (fühlen) – Marken riechen lassen – Marke schmecken lassen – Und natürlich: Marke sehen und hören lassen
  • 14. Hans Markart: Die fünf Sinne
  • 15. DIE MARKE IST DER AUSGANGSPUNKT DER SELEKTION VON HAPTICALS THESE 2:
  • 16. …dienen der Strukturierung und damit auch Vereinfachung der Wahrnehmung, …können von außen beeinflusst und gesteuert werden, …bilden sich ohne aktiven Einfluss auch von alleine …sind gegen Veränderungen ziemlich resistent 17 Marken…
  • 17. rational emotionalSelbstwert  Images, Einstellungen, Vorstellungsbilder, Vorurteile sind psychische Konstrukte  bestehend aus • rationalen (r), • emotionalen (e) und • Selbstkonzept-Komponenten (s) Marke = Image = f (r,e,s,h) Was ist eine Marke? Marken- kern Trilogie der Markendimension
  • 19. Fazit These 2: • Werbeartikel erreichen dann die optimale Wirkung, wenn sie zur Marke passen. • Voraussetzung: Die Marke muss definiert sein: – Umfassend – Alleinstellend – Sympathisch • Voraussetzung: Die Markendefinition muss operational sein – Konkret beschrieben – Auch für Dienstleister verständlich
  • 20. Werbeartikel steigern den Markenwert • Werbeartikel sind aber nicht nur sinnliche Markenerlebnisse, sondern transportieren auch Markeninhalte: – Werbeartikel kommunizieren die Marke – Deshalb ist die markengerechte Auswahl so wichtig • Werbeartikel leisten kommunikativ das, was nur Werbeartikel können: Werben mit allen Sinnen! machen die Marke sichtbar, anfassbar, verleihen der Marke Haptik, Geschmack, Farbe oder Form oder Ton (holistisches Markenbild) • Werbeartikel steigern den Markenwert dann am meisten, wenn sie integrativer Teil des Marketing-Mix sind (nicht nur Kommunikations-Mix) Fazit:
  • 21. Wir kümmern uns hier nicht um: • Juristische Bedingungen • Zu erreichende Ziele • Spezifische Zielgruppen • Neuigkeitsgrad des Werbeartikels • Dauer der Nutzung beim Beschenkten • Preise und Stückzahlen • Handling der Werbeartikel – Lagerfähigkeit, -bedingungen – Transportfähigkeit
  • 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!