SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name Klasse Datum KV 1
Zuhören und Verstehen
Thema: Waldtiere
Höre genau, damit du die Aufgaben beantworten kannst.
Der Dachs
Der Dachs ist ein sehr scheues Waldtier.
Er ist viel kräftiger gebaut als der Rotfuchs. Durch ihr breites Hinterteil ist ihr Gang ein
wenig watschelnd. Trotzdem können Dachse schnell laufen und auch gut schwimmen.
Das Fell des Dachses ist grau, auf dem Rücken hat er einen dunklen Strich. Die Beine und
der Hals sind schwarz. Sie haben einen kurzen Schwanz. Am weißen Kopf sind zwei breite,
schwarze Streifen. Diese reichen von der Nase bis zu den kleinen Ohren.
Ihre kurzen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben.
Dachse sind nachtaktiv und suchen abends und nachts nach Nahrung.
Sie fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken, Mäuse und
junge Vögel. Am liebsten jedoch mögen sie Regenwürmer. Mit ihrer langen Schnauze und
den scharfen Krallen graben sie nach ihnen in der Erde. Für den Winter futtern sie sich eine
dicke Speckschicht an.
Dachse leben in einem Bau. Hier bringt das Dachsweibchen im Februar oder März zwei bis
fünf Junge zur Welt. Sie sind winzig klein und blind. Erst nach etwa fünf Wochen öffnen sie
die Augen. Die Mutter säugt ihre Jungen.
Den Winter verbringen die Dachse in ihrem Bau. Sie halten keinen Winterschlaf, aber eine
Winterruhe.
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 2
Ergänze den Lückentext.
Der ____________________________
Der Dachs ist ein sehr ___________________ Waldtier.
Er ist viel _________________ gebaut als der Rotfuchs.
Durch ihr breites ____________________ ist ihr Gang ein
wenig watschelnd. Trotzdem können Dachse schnell
________________ und auch gut ____________________.
Das Fell des Dachses ist _____________, auf dem Rücken
hat er einen ____________ Strich. Die ____________ und
der Hals sind schwarz. Sie haben einen _______________
Schwanz. Am weißen Kopf sind _____________ breite
schwarze Streifen. Diese reichen von der ______________
bis zu den __________________ Ohren.
/13P
1
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 3
Kreuze an.
richtig falsch steht nicht im Text
Der Dachs lebt auch gerne in
Städten.
Dachse sind viel kräftiger gebaut
als der Rotfuchs.
Das Fell des Dachses ist grau, auf
dem Rücken hat er einen hellen
Strich.
Sie haben einen kurzen Schwanz.
Ihre Augen leuchten in der
Dunkelheit.
Am weißen Kopf sind zwei breite
schwarze Streifen, die von der
Nase bis zu den kleinen Ohren
reichen.
Dachse haben lange Vorderbeine.
Die langen, starken Krallen eignen
sich sehr gut zum Graben.
/8P
2
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 4
Welche Sätze sind richtig? Kreuze an.
 Das Fell des Dachses ist grau.
 Das Fell des Fuchses ist grau.
 Das Fell des Dachses ist braun.
 Auf dem Bauch hat er einen dunklen Strich.
 Auf dem Rücken hat er einen dunklen Strich.
 Auf dem Rücken hat er einen hellen Strich.
 Die Ohren und der Hals sind schwarz.
 Die Beine und der Bauch sind schwarz.
 Die Beine und der Hals sind schwarz.
 Sie haben einen langen Schwanz.
 Sie haben einen braunen Schwanz.
 Sie haben einen kurzen Schwanz.
 Am weißen Kopf sind vier breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen
Ohren reichen.
 Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen
Ohren reichen.
 Am braunen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den
kleinen Ohren reichen.
 Ihre langen Vorderbeine mit den kurzen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum
Graben.
 Ihre langen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum
Graben.
 Ihre kurzen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum
Graben.
 Dachse sind tagaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung.
 Dachse sind nachtaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung.
 Dachse sind nachtaktiv, sie suchen morgens und nachts nach Nahrung.
/7P
3
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 5
Lies die Sätze genau. Es haben sich Fehler eingeschlichen. Finde sie und schreibe die
Sätze richtig auf. Achte auf die Rechtschreibung!
a) Dachse fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken, Mäuse
und Greifvögel.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
b) Am wenigsten jedoch mögen sie Regenwürmer.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
c) Mit ihrer kurzen Schnauze und den scharfen Krallen graben sie nach ihnen in der Erde.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
d) Für den Frühling futtern sich die Dachse eine dicke Hautschicht an.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
e) Dachse leben in ihrem Baum.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
f) Im Bau bringt das Dachsmännchen im Februar oder März zwölf bis fünf Junge zur Welt.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
4
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 6
g) Sie sind klein und blond.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
h) Erst nach etwa fünf Tagen öffnen die Dachsjungen die Ohren.
___________________________________________________________________
___________________________________________________________________
i) Den Sommer verbringen die Dachse in ihrem Bau.
___________________________________________________________________
/27P
Geschafft!
Du hast ___ / 55P erreicht.
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 7
Lösungen
Lückentext
Der Dachs
Der Dachs ist ein sehr scheues Waldtier. Er ist viel kräftiger gebaut als der Rotfuchs.
Durch ihr breites Hinterteil ist ihr Gang ein wenig watschelnd. Trotzdem können sie
schnell laufen und auch gut schwimmen. Das Fell des Dachses ist grau, auf dem
Rücken hat er einen dunklen Strich. Die Beine und der Hals sind schwarz. Sie haben
einen kurzen Schwanz. Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen. Diese
reichen von der Nase bis zu den kleinen Ohren.
Kreuze an.
richtig falsch steht nicht im Text
Der Dachs lebt auch gerne in
Städten. x
Dachse sind viel kräftiger gebaut
als der Rotfuchs. x
Das Fell des Dachses ist grau, auf
dem Rücken hat er einen hellen
Strich.
x
Sie haben einen kurzen Schwanz.
x
Ihre Augen leuchten in der
Dunkelheit. x
Am weißen Kopf sind zwei breite
schwarze Streifen, die von der
Nase bis zu den kleinen Ohren
reichen.
x
Dachse haben lange Vorderbeine.
x
Die langen, starken Krallen eignen
sich sehr gut zum Graben. x
1
2
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 8
Welche Sätze sind richtig? Kreuze an.
x Das Fell des Dachses ist grau.
 Das Fell des Fuchses ist grau.
 Das Fell des Dachses ist braun.
 Auf dem Bauch hat er einen dunklen Strich.
x Auf dem Rücken hat er einen dunklen Strich.
 Auf dem Rücken hat er einen hellen Strich.
 Die Ohren und der Hals sind schwarz.
 Die Beine und der Bauch sind schwarz.
x Die Beine und der Hals sind schwarz.
 Sie haben einen langen Schwanz.
 Sie haben einen braunen Schwanz.
x Sie haben einen kurzen Schwanz.
 Am weißen Kopf sind vier breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen
Ohren reichen.
x Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen
Ohren reichen.
 Am braunen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den
kleinen Ohren reichen.
 Ihre langen Vorderbeine mit den kurzen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum
Graben.
 Ihre langen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum
Graben.
x Ihre kurzen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum
Graben.
 Dachse sind tagaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung.
x Dachse sind nachtaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung.
 Dachse sind nachtaktiv, sie suchen morgens und nachts nach Nahrung.
3
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte
vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen
Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Textquellen: Beate Kurt, Einbeck
Name: Klasse: Datum: KV 9
Fehler finden und Sätze richtig schreiben
a) Dachse fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken,
Mäuse und Greifvögel.
Sie fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken, Mäuse
und kleine Vögel.
b) Am wenigsten jedoch mögen sie Regenwürmer.
Am liebsten jedoch mögen sie Regenwürmer.
c) Mit ihrer kurzen Schnauze und den scharfen Krallen graben sie nach ihnen in der
Erde.
Mit ihrer langen Schnauze und den scharfen Krallen graben sie
nach ihnen in der Erde.
d) Für den Frühling futtern sie sich eine dicke Hautschicht an.
Für den Winter futtern sie sich eine dicke Speckschicht an.
e) Dachse leben in ihrem Baum.
Dachse leben in ihrem Bau.
f) Hier bringt das Dachsmännchen im Februar oder März zwölf bis fünf Junge zur
Welt.
Hier bringt das Dachsweibchen im Februar oder März zwei bis fünf Junge zur
Welt.
g) Sie sind klein und blond.
Sie sind klein und blind.
h) Erst nach etwa fünf Wochen öffnen sie die Ohren.
Erst nach etwa fünf Wochen öffnen sie die Augen.
i) Den Sommer verbringen diese Tiere in ihrem Bau.
Den Winter verbringen diese Tiere in ihrem Bau.
4

Weitere ähnliche Inhalte

Empfohlen

How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
ThinkNow
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
marketingartwork
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
Skeleton Technologies
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
Neil Kimberley
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
contently
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
Albert Qian
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Kurio // The Social Media Age(ncy)
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Search Engine Journal
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
SpeakerHub
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
Tessa Mero
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Lily Ray
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
Rajiv Jayarajah, MAppComm, ACC
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
Christy Abraham Joy
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
Vit Horky
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
MindGenius
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
RachelPearson36
 
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Applitools
 
12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at Work12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at Work
GetSmarter
 
ChatGPT webinar slides
ChatGPT webinar slidesChatGPT webinar slides
ChatGPT webinar slides
Alireza Esmikhani
 

Empfohlen (20)

How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
 
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
 
12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at Work12 Ways to Increase Your Influence at Work
12 Ways to Increase Your Influence at Work
 
ChatGPT webinar slides
ChatGPT webinar slidesChatGPT webinar slides
ChatGPT webinar slides
 

Grundschulblog_Deutsch_Piri_Test_Hoerverstehen_Dachs.docx

  • 1. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name Klasse Datum KV 1 Zuhören und Verstehen Thema: Waldtiere Höre genau, damit du die Aufgaben beantworten kannst. Der Dachs Der Dachs ist ein sehr scheues Waldtier. Er ist viel kräftiger gebaut als der Rotfuchs. Durch ihr breites Hinterteil ist ihr Gang ein wenig watschelnd. Trotzdem können Dachse schnell laufen und auch gut schwimmen. Das Fell des Dachses ist grau, auf dem Rücken hat er einen dunklen Strich. Die Beine und der Hals sind schwarz. Sie haben einen kurzen Schwanz. Am weißen Kopf sind zwei breite, schwarze Streifen. Diese reichen von der Nase bis zu den kleinen Ohren. Ihre kurzen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben. Dachse sind nachtaktiv und suchen abends und nachts nach Nahrung. Sie fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken, Mäuse und junge Vögel. Am liebsten jedoch mögen sie Regenwürmer. Mit ihrer langen Schnauze und den scharfen Krallen graben sie nach ihnen in der Erde. Für den Winter futtern sie sich eine dicke Speckschicht an. Dachse leben in einem Bau. Hier bringt das Dachsweibchen im Februar oder März zwei bis fünf Junge zur Welt. Sie sind winzig klein und blind. Erst nach etwa fünf Wochen öffnen sie die Augen. Die Mutter säugt ihre Jungen. Den Winter verbringen die Dachse in ihrem Bau. Sie halten keinen Winterschlaf, aber eine Winterruhe.
  • 2. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 2 Ergänze den Lückentext. Der ____________________________ Der Dachs ist ein sehr ___________________ Waldtier. Er ist viel _________________ gebaut als der Rotfuchs. Durch ihr breites ____________________ ist ihr Gang ein wenig watschelnd. Trotzdem können Dachse schnell ________________ und auch gut ____________________. Das Fell des Dachses ist _____________, auf dem Rücken hat er einen ____________ Strich. Die ____________ und der Hals sind schwarz. Sie haben einen _______________ Schwanz. Am weißen Kopf sind _____________ breite schwarze Streifen. Diese reichen von der ______________ bis zu den __________________ Ohren. /13P 1
  • 3. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 3 Kreuze an. richtig falsch steht nicht im Text Der Dachs lebt auch gerne in Städten. Dachse sind viel kräftiger gebaut als der Rotfuchs. Das Fell des Dachses ist grau, auf dem Rücken hat er einen hellen Strich. Sie haben einen kurzen Schwanz. Ihre Augen leuchten in der Dunkelheit. Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen. Dachse haben lange Vorderbeine. Die langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben. /8P 2
  • 4. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 4 Welche Sätze sind richtig? Kreuze an.  Das Fell des Dachses ist grau.  Das Fell des Fuchses ist grau.  Das Fell des Dachses ist braun.  Auf dem Bauch hat er einen dunklen Strich.  Auf dem Rücken hat er einen dunklen Strich.  Auf dem Rücken hat er einen hellen Strich.  Die Ohren und der Hals sind schwarz.  Die Beine und der Bauch sind schwarz.  Die Beine und der Hals sind schwarz.  Sie haben einen langen Schwanz.  Sie haben einen braunen Schwanz.  Sie haben einen kurzen Schwanz.  Am weißen Kopf sind vier breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen.  Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen.  Am braunen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen.  Ihre langen Vorderbeine mit den kurzen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben.  Ihre langen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben.  Ihre kurzen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben.  Dachse sind tagaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung.  Dachse sind nachtaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung.  Dachse sind nachtaktiv, sie suchen morgens und nachts nach Nahrung. /7P 3
  • 5. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 5 Lies die Sätze genau. Es haben sich Fehler eingeschlichen. Finde sie und schreibe die Sätze richtig auf. Achte auf die Rechtschreibung! a) Dachse fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken, Mäuse und Greifvögel. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ b) Am wenigsten jedoch mögen sie Regenwürmer. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ c) Mit ihrer kurzen Schnauze und den scharfen Krallen graben sie nach ihnen in der Erde. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ d) Für den Frühling futtern sich die Dachse eine dicke Hautschicht an. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ e) Dachse leben in ihrem Baum. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ f) Im Bau bringt das Dachsmännchen im Februar oder März zwölf bis fünf Junge zur Welt. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ 4
  • 6. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 6 g) Sie sind klein und blond. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ h) Erst nach etwa fünf Tagen öffnen die Dachsjungen die Ohren. ___________________________________________________________________ ___________________________________________________________________ i) Den Sommer verbringen die Dachse in ihrem Bau. ___________________________________________________________________ /27P Geschafft! Du hast ___ / 55P erreicht.
  • 7. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 7 Lösungen Lückentext Der Dachs Der Dachs ist ein sehr scheues Waldtier. Er ist viel kräftiger gebaut als der Rotfuchs. Durch ihr breites Hinterteil ist ihr Gang ein wenig watschelnd. Trotzdem können sie schnell laufen und auch gut schwimmen. Das Fell des Dachses ist grau, auf dem Rücken hat er einen dunklen Strich. Die Beine und der Hals sind schwarz. Sie haben einen kurzen Schwanz. Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen. Diese reichen von der Nase bis zu den kleinen Ohren. Kreuze an. richtig falsch steht nicht im Text Der Dachs lebt auch gerne in Städten. x Dachse sind viel kräftiger gebaut als der Rotfuchs. x Das Fell des Dachses ist grau, auf dem Rücken hat er einen hellen Strich. x Sie haben einen kurzen Schwanz. x Ihre Augen leuchten in der Dunkelheit. x Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen. x Dachse haben lange Vorderbeine. x Die langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben. x 1 2
  • 8. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 8 Welche Sätze sind richtig? Kreuze an. x Das Fell des Dachses ist grau.  Das Fell des Fuchses ist grau.  Das Fell des Dachses ist braun.  Auf dem Bauch hat er einen dunklen Strich. x Auf dem Rücken hat er einen dunklen Strich.  Auf dem Rücken hat er einen hellen Strich.  Die Ohren und der Hals sind schwarz.  Die Beine und der Bauch sind schwarz. x Die Beine und der Hals sind schwarz.  Sie haben einen langen Schwanz.  Sie haben einen braunen Schwanz. x Sie haben einen kurzen Schwanz.  Am weißen Kopf sind vier breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen. x Am weißen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen.  Am braunen Kopf sind zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase bis zu den kleinen Ohren reichen.  Ihre langen Vorderbeine mit den kurzen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben.  Ihre langen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben. x Ihre kurzen Vorderbeine mit den langen, starken Krallen eignen sich sehr gut zum Graben.  Dachse sind tagaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung. x Dachse sind nachtaktiv, sie suchen abends und nachts nach Nahrung.  Dachse sind nachtaktiv, sie suchen morgens und nachts nach Nahrung. 3
  • 9. © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 | www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten.Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Textquellen: Beate Kurt, Einbeck Name: Klasse: Datum: KV 9 Fehler finden und Sätze richtig schreiben a) Dachse fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken, Mäuse und Greifvögel. Sie fressen Früchte, Beeren und Wurzeln, aber auch Insekten, Schnecken, Mäuse und kleine Vögel. b) Am wenigsten jedoch mögen sie Regenwürmer. Am liebsten jedoch mögen sie Regenwürmer. c) Mit ihrer kurzen Schnauze und den scharfen Krallen graben sie nach ihnen in der Erde. Mit ihrer langen Schnauze und den scharfen Krallen graben sie nach ihnen in der Erde. d) Für den Frühling futtern sie sich eine dicke Hautschicht an. Für den Winter futtern sie sich eine dicke Speckschicht an. e) Dachse leben in ihrem Baum. Dachse leben in ihrem Bau. f) Hier bringt das Dachsmännchen im Februar oder März zwölf bis fünf Junge zur Welt. Hier bringt das Dachsweibchen im Februar oder März zwei bis fünf Junge zur Welt. g) Sie sind klein und blond. Sie sind klein und blind. h) Erst nach etwa fünf Wochen öffnen sie die Ohren. Erst nach etwa fünf Wochen öffnen sie die Augen. i) Den Sommer verbringen diese Tiere in ihrem Bau. Den Winter verbringen diese Tiere in ihrem Bau. 4