SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Aufbauschema („Wie wird die Behörde unter Brücksichtung der Grundrechte des A entscheiden?“ „Ist die getroffene Entscheidung rechtmäßig? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Grundrechtsberechtigte natürliche Personen Deutsche  Alle   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Grundrechtsbindung / Drittwirkung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Übersicht ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Freie Entfaltung der Persönlichkeit Art. 2 I GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Das allgemeine Persönlichkeitsrecht Art. 2 I i.V.m. Art 1 I GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],G.d.V Individualsphäre (= in der Öffentlichkeit) Privatsphäre Intimsphäre  (jeder Eingriff  unverhältnismäßig)
Körperliche Unversehrtheit Art. 2 II S.1 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Freiheit der Person Art. 2 II S.2 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Hauptgleichheitsgrundsatz Art. 3 I GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],2.  Eingriff 1) Ungleichbehandlung vergleichbarer Sachverhalte 2) Sachlicher Grund für Ungleichbehandlung ?    Willkürverbot ,[object Object],[object Object],[object Object]
Spezielle Gleichheitsgrundrechte Art. 3 II, III, 6 V ,[object Object],[object Object]
Freiheit des Glaubens Art. 4 I, II GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Umfang :  - Denkens   Freiheit des  - Redens - Handelns Und  negative Glaubensfreiheit Glauben Gewissen Bekenntnis = innere Überzeugung von Gott oder einer anderen höheren Macht = jede für den Einzelnen bindende Wertentscheidung (schon von Glaubensfreiheit umfasst)
Art. 5 I GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Nicht:   - verfälschte Zitate - erwiesen/bewusst unwahre Tatsachenbehauptungen - statistische Daten Umfang : - jede Form der Kundgabe - Empfang (Schutz für den, der Meinung äußert) - negative Meinungsfreiheit (Meinung  nicht  äußern)
Art. 5 I GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Art. 5 I GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Art. 5 I GG 4. Rundfunkfreiheit Wer? Jeder  (auch: öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten) Was? Verbreitung von Informationen durch  physikalische Wellen an unbestimmte  Vielzahl von Personen (Hörfunk, Kabel-,  Fernsehen)    Tatsachen, Werturteile Umfang:  Auch Empfang 5. Filmfreiheit siehe Rundfunkfreiheit    auch Unterhaltungsfilme
Schranken des Art. 5 I GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Ehe und Familie Art. 6 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Versammlungsfreiheit Art. 8 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Art. 8 I ergänzt Art. 5 I zur kollektiven Seite hin!!!    Prüfe 8 + 5 !!!
Vereinigungs-, Koalitionsfreiheit Art. 9 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],2.  Schranken Abs. 1  Abs. 2 Abs. 3  verfassungsimmanente Schranken
Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis Art. 10 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Berufsfreiheit Art. 12 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Schranken des Art. 12 GG Grundsatz der Verhältnismäßigkeit Zulässigkeits- voraussetzungen Berufsausübung Berufswahl ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Schranken des Art. 12 GG 3-Stufen-Theorie des BverfG 1. Stufe 2. Stufe 3. Stufe Berufsausübung Berufswahl subjektive  Zulassungs-vorrausetzungen Berufswahl objektive  Zulassungs-vorrausetzungen vernünftige   Erwägungen des Gemeinwohls (z.B. Robe bei Rechtsanwälten) Schutz eines  wichtigen  Gemeinschaftsguts (z.B. Gaststättenerlaubnis    Schutz der Gäste) Abwehr höchstwahrscheinlicher Gefahr für überragend wichtiges  Gemeinschaftsgut (z.B. Artikel 12 GG    Artikel 33 I GG)
Unverletzlichkeit der Wohnung Art. 13 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],2.  Schranken 2.1 Art. 13 II     Durchsuchung    = ziel- und zweckgerichtetes Suchen 2.2 Art. 13 III-IV     Technische Überwachung   „ Großer Lauschangriff“ 2.3 Art. 13 VII     Sonstiger Eingriff
Recht auf Eigentum Art. 14 GG ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Schranken des Art. 14 GG    Entweder Art. 14 oder  Art. 12	   kann sich auch überschneiden Inhalts- und Schrankenbestimmung (Art. 14 I S.2, II) Enteignung (Art. 14 III) Beachte:  Art. 14 III S.1 Art. 14 III S.2 Art. 14 Art. 12 Schützt das Erworbene Zu Erwerbende

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Konjunktiv ii
Konjunktiv iiKonjunktiv ii
Konjunktiv ii
eoibarakaldo
 
Unterrichtseinheit Zum Konjunktiv
Unterrichtseinheit Zum KonjunktivUnterrichtseinheit Zum Konjunktiv
Unterrichtseinheit Zum Konjunktiv
Katrin Biebighäuser
 
Der Konjunktiv
Der KonjunktivDer Konjunktiv
Der Konjunktiv
RiniTot
 
Konjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckim
Konjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckimKonjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckim
Konjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckim
Łukasz Tyczkowski
 
Langenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatikLangenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatikHikikomoris Tk
 
Personalpronomen
PersonalpronomenPersonalpronomen
PersonalpronomenSchool
 
Kleine deutsche grammatik. cornelsen
Kleine deutsche grammatik. cornelsenKleine deutsche grammatik. cornelsen
Kleine deutsche grammatik. cornelsenHikikomoris Tk
 
El hipopótamo
El hipopótamoEl hipopótamo
El hipopótamo
Diego Sevilla
 
Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014
Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014
Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014
colegiommc
 
Caso clínico envejecimiento
Caso clínico envejecimientoCaso clínico envejecimiento
Caso clínico envejecimiento
Carmen Gómez Delgado
 
Expo electrotecnia (01)tema 2
Expo electrotecnia (01)tema 2Expo electrotecnia (01)tema 2
Expo electrotecnia (01)tema 2
Leonard Louis
 
Tiendas virtuales
Tiendas virtualesTiendas virtuales
Tiendas virtuales
Mary Ilachoque
 
Taller de presentaciones en power point
Taller de presentaciones en power pointTaller de presentaciones en power point
Taller de presentaciones en power point
reiival
 
Texto expositivo
Texto expositivoTexto expositivo
Texto expositivo
Diego Gomez
 
Tecnologias de punta
Tecnologias de puntaTecnologias de punta
Tecnologias de punta
callate77
 
Dropbox
DropboxDropbox
La adolescencia en mexico
La adolescencia  en mexicoLa adolescencia  en mexico
La adolescencia en mexico
arnal33
 
El internet..1(2)
El internet..1(2)El internet..1(2)
El internet..1(2)
oreanass
 

Andere mochten auch (20)

Konjunktiv ii
Konjunktiv iiKonjunktiv ii
Konjunktiv ii
 
Unterrichtseinheit Zum Konjunktiv
Unterrichtseinheit Zum KonjunktivUnterrichtseinheit Zum Konjunktiv
Unterrichtseinheit Zum Konjunktiv
 
Der Konjunktiv
Der KonjunktivDer Konjunktiv
Der Konjunktiv
 
Konjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckim
Konjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckimKonjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckim
Konjunktiv II - tryb przypuszczający w języku niemieckim
 
Langenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatikLangenscheidt deutsche grammatik
Langenscheidt deutsche grammatik
 
Grammatiktafel neu
Grammatiktafel neuGrammatiktafel neu
Grammatiktafel neu
 
Personalpronomen
PersonalpronomenPersonalpronomen
Personalpronomen
 
Kleine deutsche grammatik. cornelsen
Kleine deutsche grammatik. cornelsenKleine deutsche grammatik. cornelsen
Kleine deutsche grammatik. cornelsen
 
El hipopótamo
El hipopótamoEl hipopótamo
El hipopótamo
 
Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014
Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014
Semana del 8 al 12 de septiembre de 2014
 
Caso clínico envejecimiento
Caso clínico envejecimientoCaso clínico envejecimiento
Caso clínico envejecimiento
 
Stage - ODDO 2013
Stage - ODDO 2013Stage - ODDO 2013
Stage - ODDO 2013
 
Expo electrotecnia (01)tema 2
Expo electrotecnia (01)tema 2Expo electrotecnia (01)tema 2
Expo electrotecnia (01)tema 2
 
Tiendas virtuales
Tiendas virtualesTiendas virtuales
Tiendas virtuales
 
Taller de presentaciones en power point
Taller de presentaciones en power pointTaller de presentaciones en power point
Taller de presentaciones en power point
 
Texto expositivo
Texto expositivoTexto expositivo
Texto expositivo
 
Tecnologias de punta
Tecnologias de puntaTecnologias de punta
Tecnologias de punta
 
Dropbox
DropboxDropbox
Dropbox
 
La adolescencia en mexico
La adolescencia  en mexicoLa adolescencia  en mexico
La adolescencia en mexico
 
El internet..1(2)
El internet..1(2)El internet..1(2)
El internet..1(2)
 

Ähnlich wie Grundrechte Überblick

In den sozialen Medien und schon fast im Gefängnis
In den sozialen Medien und schon fast im GefängnisIn den sozialen Medien und schon fast im Gefängnis
In den sozialen Medien und schon fast im GefängnisOliver_Staffelbach
 
Christoph Tschohl - Open Government Data aus Menschenrechtsperspektive
Christoph Tschohl - Open Government Data aus MenschenrechtsperspektiveChristoph Tschohl - Open Government Data aus Menschenrechtsperspektive
Christoph Tschohl - Open Government Data aus Menschenrechtsperspektive
Semantic Web Company
 
Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland)
Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland) Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland)
Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland)
Jörg Brettschneider
 
SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0
SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0
SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0
Social Media Berlin Stammtisch
 
EinfüHrung In Das Medienrecht 2009 Internet
EinfüHrung In Das Medienrecht 2009 InternetEinfüHrung In Das Medienrecht 2009 Internet
EinfüHrung In Das Medienrecht 2009 Internetdavidroethler
 
Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...
Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...
Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...Raabe Verlag
 
Epicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_final
Epicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_finalEpicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_final
Epicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_final
FESD GKr
 
Jura de 02_zivilrecht_at
Jura de 02_zivilrecht_atJura de 02_zivilrecht_at
Jura de 02_zivilrecht_at
IlonaRiesen
 
Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!
Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!
Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!
EmpressSato
 
Haupt: Bildende Kunst und Urheberrecht
Haupt: Bildende Kunst und UrheberrechtHaupt: Bildende Kunst und Urheberrecht
Haupt: Bildende Kunst und UrheberrechtRaabe Verlag
 
20060421 EU Commission
20060421 EU Commission20060421 EU Commission
20060421 EU Commissionwasikat
 
20060720 bankier eu kommission
20060720 bankier eu kommission20060720 bankier eu kommission
20060720 bankier eu kommissionwasikat
 

Ähnlich wie Grundrechte Überblick (12)

In den sozialen Medien und schon fast im Gefängnis
In den sozialen Medien und schon fast im GefängnisIn den sozialen Medien und schon fast im Gefängnis
In den sozialen Medien und schon fast im Gefängnis
 
Christoph Tschohl - Open Government Data aus Menschenrechtsperspektive
Christoph Tschohl - Open Government Data aus MenschenrechtsperspektiveChristoph Tschohl - Open Government Data aus Menschenrechtsperspektive
Christoph Tschohl - Open Government Data aus Menschenrechtsperspektive
 
Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland)
Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland) Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland)
Zum rechtlichen Umgang mit Bürgerbeschwerden (Deutschland)
 
SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0
SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0
SMB Stammtisch - Präsentation Guido Kluck - Meinungsfreiheit 2.0
 
EinfüHrung In Das Medienrecht 2009 Internet
EinfüHrung In Das Medienrecht 2009 InternetEinfüHrung In Das Medienrecht 2009 Internet
EinfüHrung In Das Medienrecht 2009 Internet
 
Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...
Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...
Schenk, Unverzagt, Harzer: Das Recht für Kunst und Kultur. Kurzdarstellung un...
 
Epicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_final
Epicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_finalEpicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_final
Epicenter works Stellungnahme_Stg-novelle_2017_294_final
 
Jura de 02_zivilrecht_at
Jura de 02_zivilrecht_atJura de 02_zivilrecht_at
Jura de 02_zivilrecht_at
 
Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!
Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!
Brauchen wir den Verfassungsschutz? Nein!
 
Haupt: Bildende Kunst und Urheberrecht
Haupt: Bildende Kunst und UrheberrechtHaupt: Bildende Kunst und Urheberrecht
Haupt: Bildende Kunst und Urheberrecht
 
20060421 EU Commission
20060421 EU Commission20060421 EU Commission
20060421 EU Commission
 
20060720 bankier eu kommission
20060720 bankier eu kommission20060720 bankier eu kommission
20060720 bankier eu kommission
 

Grundrechte Überblick

  • 1.
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9.
  • 10.
  • 11.
  • 12.
  • 13.
  • 14.
  • 15. Art. 5 I GG 4. Rundfunkfreiheit Wer? Jeder (auch: öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten) Was? Verbreitung von Informationen durch physikalische Wellen an unbestimmte Vielzahl von Personen (Hörfunk, Kabel-, Fernsehen)  Tatsachen, Werturteile Umfang: Auch Empfang 5. Filmfreiheit siehe Rundfunkfreiheit  auch Unterhaltungsfilme
  • 16.
  • 17.
  • 18.
  • 19.
  • 20.
  • 21.
  • 22.
  • 23. Schranken des Art. 12 GG 3-Stufen-Theorie des BverfG 1. Stufe 2. Stufe 3. Stufe Berufsausübung Berufswahl subjektive Zulassungs-vorrausetzungen Berufswahl objektive Zulassungs-vorrausetzungen vernünftige Erwägungen des Gemeinwohls (z.B. Robe bei Rechtsanwälten) Schutz eines wichtigen Gemeinschaftsguts (z.B. Gaststättenerlaubnis  Schutz der Gäste) Abwehr höchstwahrscheinlicher Gefahr für überragend wichtiges Gemeinschaftsgut (z.B. Artikel 12 GG  Artikel 33 I GG)
  • 24.
  • 25.
  • 26. Schranken des Art. 14 GG  Entweder Art. 14 oder Art. 12  kann sich auch überschneiden Inhalts- und Schrankenbestimmung (Art. 14 I S.2, II) Enteignung (Art. 14 III) Beachte: Art. 14 III S.1 Art. 14 III S.2 Art. 14 Art. 12 Schützt das Erworbene Zu Erwerbende