SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Energieanalyse und -optimierung
   als unternehmensinterner
    Geschäftsprozess der IT
    Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein
                November 2012
Ausgangssituation: Energieeinsparmaßnahmen sind
gekennzeichnet durch ein fehlendes Zielsystem
Herausforderung bei unternehmerischen Entscheidungen
Entscheidungen basieren auf Amortisation der Investitionen und
Produktivität – die Energieeffizienz spielt eine untergeordnete Rolle


Ursachen:
•   Energieverbrauch bekannt aber nicht in bestehendes Zielsystem/ KPI´s/ Optimierungsprozesse
    eingebunden; zudem oft kein Energiebeauftragten im Geschäftsleiterkreis


 Keine koordinierte Umsetzung/Nachverfolgung von Maßnahmen und Entwicklungen
Entwicklung der Energieanalyse und -optimierung
als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT
Auslösende            Unternehmensinterner   Transfer auf Mittelstand
Entwicklungen         Geschäftsprozess
•Klimaziele der                                Verantwortlichkeiten
 Konzerne                                          Maßnahmen
•Zertifizierung und                                anpassen
 Einsparpotentiale
 durch die Summe                                   Wirtschaftlichkeit
 aller Maßnahmen                                   untersuchen

                                               In Prozess integrieren

 Lückenschluss zwischen Initiativen von Großunternehmen und Maßnahmen
  für Kleinverbraucher (z.B. Haushalte)
Technologische Entwicklungen werden durch
      Standarisierung zu qualifizierbaren Prozessbausteinen
Geschäftsmodell                             Qualifizierbare Prozessbausteine
                                                                                          Standort 1
• Übertragbare Maßnahmen
                                                Maßnahme 1




                                                                                                       Montage-Produktionswerke
• Zentrale Verantwortung                         Maßnahme 2      KPI     KVP, Beispiele   Verwaltung
                                                 Maßnahme 3      KVP
• Wirtschaftlichkeit in Referenzprozessen         Maßnahme 4                              Standort 2
• Aufbau Energiecontrolling                        Maßnahme n   Energie- Maßnahmen
                                                             management
• Integration in laufende Prozesse                                                        Montage
Technologie                                             Standards                         Standort n
• Mobile Energiemesssysteme                   Umsetzung mit     Aufnahme von
• Energieeffiziente Server und Endgeräte     Fachabteilungen   ökologischen KPI
                                                                                          Verwaltung
• Steuerungsintegration                      Etablierung von    Einbindung in
 Energiemanagement                               KVP mit       Entscheidungs-
                                            Ressourcenbezug        prozesse               Montage
• Techn. Gebäudeausstattung
Maßnahmen-Analyse in Referenzmontagewerk
der Automotive Produktion
                 Initialisierung             Unternehmensweiter Prozess
               Untersuchung von
                 Maßnahmen                           Maßnahmen-
                                                       katalog
Erfolgsfaktoren                       Übertragung                      Auswahl
• Überdimensionierte Strukturen       in Referenz-    Transfer in     geeigneter
                                        prozesse     verschiedene Maßnahmen
  anpassen
                                                      Standorte
• Kleine Effekte nutzen                                         Umsetzung und
                                         Controlling
• Verbraucher - Steuerung integrieren     durch KPIs
                                                                    Prozess-
                                                                  integration
• Mitarbeiter motivieren
 Katalog mit wirtschaftlichen Referenzmaßnahmen
 Kontinuierliche Weiterentwicklung & Übertragung auf verschiedene
  Standorte
Schrittweises Vorgehen zur Untersuchung von
SAS Cockpit Montage (Automotive)
Beispielprozess   Vorgehen            Ergebnis
                                                        Maßnahmen zur
                                                   Organisationsveränderung
                                            - Einbindung in Entscheidungsprozesse
                                            - Energie-Controlling mit
                                              Zielvereinbarungen

                                                             Maßnahmen zur
                                                           Prozessveränderung
                                                      - Steuerungsintegration
                                                        durch Energie-
                                                        managementsystem
                                                      - Kapazitäten
                                                        interdisziplinär abstimmen
Im Referenzwerk der SAS Autosystemtechnik konnten
  9 % Energie (entspricht 100 t CO2/a) eingespart werden.
Maßnahme                                                                                                                     Einsparung         Einsparung
                                                                                                                             pro Werk*         Durchschnitt
Organisatorische Integration in Unternehmensprozesse – z.B. Energieverbrauch als
                                                                                                                            47,2 t CO2 /a        ca. 4 %
Entscheidungskriterium bei Beschaffungen; Aufnahme in die Zielvereinbarungen
Steuerungsintegration in der Montage – z.B. Abschaltung von Teilsystemen (Schraubern,
                                                                                                                            35,8 t CO2 /a          3%
Transportbändern) mit Bezug auf Arbeitstakt und Pausenzeiten; Anpassung der Beleuchtung
Strukturelle Optimierungen – z.B. Anpassung/Dimensionierung Drucklufterzeugung:
                                                                                                                            10,4 t CO2 /a          2%
Ersatzbeschaffung durch energieeffiziente Systeme (Beleuchtung etc.)
Konzepte für energieeffiziente Serverräume – z.B. Optimierung der Klimatisierung;
                                                                                                                             5,1 t CO2 /a         48 %
Virtualisierung, USV-Anpassung etc.
Einführung eines Energiecockpits - Controlling & Steuerung von IP fähigen Endgeräten (PCs,
                                                                                                                             2,2 t CO2 /a         37 %
Telefone, Bildschirme) in Büro und Produktion

      * durchschnittlicher Energieverbrauch pro Arbeitsplatz 250 W– ohne zentrale Verwaltung – ausgehend von 20 Arbeitsplätzen und 2 Servern
Folgende Partner waren am Projekt beteiligt
SAS Autosystemtechnik Verwaltungs GmbH - www.sas-automotive.com
• Joint Venture zwischen Continental und Faurecia
• Systemlieferant von Automobilcockpits (Referenzprozess)

IMW Synetics GmbH - www.imw-synetics.de
• Forschungs- und Entwicklungsdientleistungen

Universität Siegen - www.uni-siegen.de/fb11/lfa/
• Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Montage
• Technologieanalyse und Ableitung qualifizierbarer Prozessbausteine
Fazit - Energieanalyse und -optimierung als
    unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT
•   Zuordnung der Verantwortung der IT für
                                                                Qualifizierbare
    Energieeffizienz demonstriert
                                                               Prozessbausteine
•   Technologien untersucht und erprobt
•   Energieoptimierung in laufende                               Geschäfts-
                                                 Mittelstand                      Technologie
                                                                  modell
    Geschäftsmodelle integriert
•   Qualifizierbare Prozessbausteine identifiziert
    und in Maßnahmenkatalog gesammelt
                                                         Erprobt in Referenzprozess
•   Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen im
    Referenzprozess bestätigt
•   Übertragbarkeit in Mittelstand gewährleistet
                                                       Übertragbar und standardisiert

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Green IT BB Award 2012 - Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT

Movicon Pro.Energy German
Movicon Pro.Energy GermanMovicon Pro.Energy German
Movicon Pro.Energy GermanPROGEA s.r.l.
 
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON AG
 
Business Aligned IT - Kurzfassung
Business Aligned IT - KurzfassungBusiness Aligned IT - Kurzfassung
Business Aligned IT - Kurzfassung
Semalytix
 
AIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaA
AIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaAAIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaA
AIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaA
AIS Management GmbH
 
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
ScheerManagement
 
AIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AG
AIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AGAIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AG
AIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AG
AIS Management GmbH
 
Anpassungen energieeffizienz
Anpassungen energieeffizienz Anpassungen energieeffizienz
Anpassungen energieeffizienz bh-ch-migration
 
Edl-G - der Weg zur Gesetzeskonformität
Edl-G - der Weg zur GesetzeskonformitätEdl-G - der Weg zur Gesetzeskonformität
Edl-G - der Weg zur Gesetzeskonformität
eSightEnergy
 
Präsentation RUP
Präsentation RUPPräsentation RUP
Präsentation RUP
Christin2209
 
Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...
Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...
Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...
smartB Energy Management GmbH
 
Feinplanung von Fertigungsaufträgen
Feinplanung von FertigungsaufträgenFeinplanung von Fertigungsaufträgen
Feinplanung von Fertigungsaufträgen
Thomas Schulz
 
IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012
IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012
IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012IBM Switzerland
 
YOUR SL GmbH
YOUR SL GmbHYOUR SL GmbH
Green IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-Konsolidierung
Green IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-KonsolidierungGreen IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-Konsolidierung
Green IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-KonsolidierungNetzwerk GreenIT-BB
 
DIN EN ISO 50001 Einführung
DIN EN ISO 50001 EinführungDIN EN ISO 50001 Einführung
DIN EN ISO 50001 Einführung
Isabell_Echemendia_Camejo
 
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-PracticeNachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Lean Knowledge Base UG
 
SYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen EnergieSYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen EnergieSYNECO
 
Datenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenDatenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenVizlib Ltd.
 
Wie sich ECM-Projekte rechnen
Wie sich ECM-Projekte rechnenWie sich ECM-Projekte rechnen
Wie sich ECM-Projekte rechnenChristoph Tylla
 

Ähnlich wie Green IT BB Award 2012 - Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT (20)

Movicon Pro.Energy German
Movicon Pro.Energy GermanMovicon Pro.Energy German
Movicon Pro.Energy German
 
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen OrganisationenKEGON agile entwicklung in großen Organisationen
KEGON agile entwicklung in großen Organisationen
 
2011 10 05 10-15 knut mertens
2011 10 05 10-15 knut mertens2011 10 05 10-15 knut mertens
2011 10 05 10-15 knut mertens
 
Business Aligned IT - Kurzfassung
Business Aligned IT - KurzfassungBusiness Aligned IT - Kurzfassung
Business Aligned IT - Kurzfassung
 
AIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaA
AIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaAAIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaA
AIS-Success-Story: Henkel AG & Co. KGaA
 
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
Factsheet - Process Tailor - E-World 2012
 
AIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AG
AIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AGAIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AG
AIS-Success-Story: Generali Deutschland Holding AG
 
Anpassungen energieeffizienz
Anpassungen energieeffizienz Anpassungen energieeffizienz
Anpassungen energieeffizienz
 
Edl-G - der Weg zur Gesetzeskonformität
Edl-G - der Weg zur GesetzeskonformitätEdl-G - der Weg zur Gesetzeskonformität
Edl-G - der Weg zur Gesetzeskonformität
 
Präsentation RUP
Präsentation RUPPräsentation RUP
Präsentation RUP
 
Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...
Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...
Nachhaltiges Energiemonitoring in Rechenzentren, Vortrag vom 22.06.2016 von U...
 
Feinplanung von Fertigungsaufträgen
Feinplanung von FertigungsaufträgenFeinplanung von Fertigungsaufträgen
Feinplanung von Fertigungsaufträgen
 
IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012
IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012
IBM SmartCloud Provisioning Workshop, 25. Oktober 2012
 
YOUR SL GmbH
YOUR SL GmbHYOUR SL GmbH
YOUR SL GmbH
 
Green IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-Konsolidierung
Green IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-KonsolidierungGreen IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-Konsolidierung
Green IT BB Award 2012 - Bundesagentur für Arbeit - RZ-Konsolidierung
 
DIN EN ISO 50001 Einführung
DIN EN ISO 50001 EinführungDIN EN ISO 50001 Einführung
DIN EN ISO 50001 Einführung
 
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-PracticeNachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
Nachhaltigkeit – von Strategie bis Best-Practice
 
SYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen EnergieSYNECO Leistungen Energie
SYNECO Leistungen Energie
 
Datenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgenDatenqualitätsmanagement heute und morgen
Datenqualitätsmanagement heute und morgen
 
Wie sich ECM-Projekte rechnen
Wie sich ECM-Projekte rechnenWie sich ECM-Projekte rechnen
Wie sich ECM-Projekte rechnen
 

Mehr von Netzwerk GreenIT-BB

Daxten praesentation zum green it bb award 2012
Daxten praesentation zum green it bb award 2012Daxten praesentation zum green it bb award 2012
Daxten praesentation zum green it bb award 2012Netzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube SummitGreen IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube SummitNetzwerk GreenIT-BB
 
GreenIT BB Award 2012 - Q2 web - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Q2 web - SummitGreenIT BB Award 2012 - Q2 web - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Q2 web - SummitNetzwerk GreenIT-BB
 
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - SummitGreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - SummitNetzwerk GreenIT-BB
 
GreenIT BB Award 2012 - Cisco - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Cisco - SummitGreenIT BB Award 2012 - Cisco - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Cisco - SummitNetzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - Samsung - Summit
Green IT BB Award 2012 - Samsung - SummitGreen IT BB Award 2012 - Samsung - Summit
Green IT BB Award 2012 - Samsung - Summit
Netzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...
Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...
Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...
Netzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - AfB social & greenIT
Green IT BB Award 2012 - AfB social & greenITGreen IT BB Award 2012 - AfB social & greenIT
Green IT BB Award 2012 - AfB social & greenITNetzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - Megware
Green IT BB Award 2012 - MegwareGreen IT BB Award 2012 - Megware
Green IT BB Award 2012 - MegwareNetzwerk GreenIT-BB
 
Green IT Award 2012 - CyberPower
Green IT Award 2012 - CyberPowerGreen IT Award 2012 - CyberPower
Green IT Award 2012 - CyberPowerNetzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + Medien
Green IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + MedienGreen IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + Medien
Green IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + MedienNetzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - Megware (2)
Green IT BB Award 2012 - Megware (2)Green IT BB Award 2012 - Megware (2)
Green IT BB Award 2012 - Megware (2)Netzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiency
Green IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiencyGreen IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiency
Green IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiencyNetzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - Stadt Konstanz
Green IT BB Award 2012 - Stadt KonstanzGreen IT BB Award 2012 - Stadt Konstanz
Green IT BB Award 2012 - Stadt KonstanzNetzwerk GreenIT-BB
 
Green IT BB Award 2012 - GreenIT@Daimler
Green IT BB Award 2012 - GreenIT@DaimlerGreen IT BB Award 2012 - GreenIT@Daimler
Green IT BB Award 2012 - GreenIT@DaimlerNetzwerk GreenIT-BB
 
Durabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie IIIDurabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie III
Netzwerk GreenIT-BB
 
mib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie Imib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie I
Netzwerk GreenIT-BB
 
Solardynamik - nominiert in Kategorie III
Solardynamik - nominiert in Kategorie IIISolardynamik - nominiert in Kategorie III
Solardynamik - nominiert in Kategorie III
Netzwerk GreenIT-BB
 

Mehr von Netzwerk GreenIT-BB (20)

Daxten praesentation zum green it bb award 2012
Daxten praesentation zum green it bb award 2012Daxten praesentation zum green it bb award 2012
Daxten praesentation zum green it bb award 2012
 
Slides green it bb 2012final
Slides green it bb 2012finalSlides green it bb 2012final
Slides green it bb 2012final
 
Verleihung2012 sonderpreisonly
Verleihung2012 sonderpreisonlyVerleihung2012 sonderpreisonly
Verleihung2012 sonderpreisonly
 
Green IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube SummitGreen IT BB Award 2012 - eCube Summit
Green IT BB Award 2012 - eCube Summit
 
GreenIT BB Award 2012 - Q2 web - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Q2 web - SummitGreenIT BB Award 2012 - Q2 web - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Q2 web - Summit
 
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - SummitGreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
GreenIT BB Award 2012 - BB Think Tank - Summit
 
GreenIT BB Award 2012 - Cisco - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Cisco - SummitGreenIT BB Award 2012 - Cisco - Summit
GreenIT BB Award 2012 - Cisco - Summit
 
Green IT BB Award 2012 - Samsung - Summit
Green IT BB Award 2012 - Samsung - SummitGreen IT BB Award 2012 - Samsung - Summit
Green IT BB Award 2012 - Samsung - Summit
 
Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...
Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...
Green IT BB Award 2012 - Deutsche Bank - 8 Punkte-Programm für eine umweltfre...
 
Green IT BB Award 2012 - AfB social & greenIT
Green IT BB Award 2012 - AfB social & greenITGreen IT BB Award 2012 - AfB social & greenIT
Green IT BB Award 2012 - AfB social & greenIT
 
Green IT BB Award 2012 - Megware
Green IT BB Award 2012 - MegwareGreen IT BB Award 2012 - Megware
Green IT BB Award 2012 - Megware
 
Green IT Award 2012 - CyberPower
Green IT Award 2012 - CyberPowerGreen IT Award 2012 - CyberPower
Green IT Award 2012 - CyberPower
 
Green IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + Medien
Green IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + MedienGreen IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + Medien
Green IT BB Award 2012 - Christmann Informationstechnik + Medien
 
Green IT BB Award 2012 - Megware (2)
Green IT BB Award 2012 - Megware (2)Green IT BB Award 2012 - Megware (2)
Green IT BB Award 2012 - Megware (2)
 
Green IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiency
Green IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiencyGreen IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiency
Green IT BB Award 2012 - IBM Improving data center and IT efficiency
 
Green IT BB Award 2012 - Stadt Konstanz
Green IT BB Award 2012 - Stadt KonstanzGreen IT BB Award 2012 - Stadt Konstanz
Green IT BB Award 2012 - Stadt Konstanz
 
Green IT BB Award 2012 - GreenIT@Daimler
Green IT BB Award 2012 - GreenIT@DaimlerGreen IT BB Award 2012 - GreenIT@Daimler
Green IT BB Award 2012 - GreenIT@Daimler
 
Durabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie IIIDurabilit - nominiert in Kategorie III
Durabilit - nominiert in Kategorie III
 
mib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie Imib solutions - nominiert in Kategorie I
mib solutions - nominiert in Kategorie I
 
Solardynamik - nominiert in Kategorie III
Solardynamik - nominiert in Kategorie IIISolardynamik - nominiert in Kategorie III
Solardynamik - nominiert in Kategorie III
 

Green IT BB Award 2012 - Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT

  • 1. Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein November 2012
  • 2. Ausgangssituation: Energieeinsparmaßnahmen sind gekennzeichnet durch ein fehlendes Zielsystem Herausforderung bei unternehmerischen Entscheidungen Entscheidungen basieren auf Amortisation der Investitionen und Produktivität – die Energieeffizienz spielt eine untergeordnete Rolle Ursachen: • Energieverbrauch bekannt aber nicht in bestehendes Zielsystem/ KPI´s/ Optimierungsprozesse eingebunden; zudem oft kein Energiebeauftragten im Geschäftsleiterkreis  Keine koordinierte Umsetzung/Nachverfolgung von Maßnahmen und Entwicklungen
  • 3. Entwicklung der Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT Auslösende Unternehmensinterner Transfer auf Mittelstand Entwicklungen Geschäftsprozess •Klimaziele der Verantwortlichkeiten Konzerne Maßnahmen •Zertifizierung und anpassen Einsparpotentiale durch die Summe Wirtschaftlichkeit aller Maßnahmen untersuchen In Prozess integrieren  Lückenschluss zwischen Initiativen von Großunternehmen und Maßnahmen für Kleinverbraucher (z.B. Haushalte)
  • 4. Technologische Entwicklungen werden durch Standarisierung zu qualifizierbaren Prozessbausteinen Geschäftsmodell Qualifizierbare Prozessbausteine Standort 1 • Übertragbare Maßnahmen Maßnahme 1 Montage-Produktionswerke • Zentrale Verantwortung Maßnahme 2 KPI KVP, Beispiele Verwaltung Maßnahme 3 KVP • Wirtschaftlichkeit in Referenzprozessen Maßnahme 4 Standort 2 • Aufbau Energiecontrolling Maßnahme n Energie- Maßnahmen management • Integration in laufende Prozesse Montage Technologie Standards Standort n • Mobile Energiemesssysteme Umsetzung mit Aufnahme von • Energieeffiziente Server und Endgeräte Fachabteilungen ökologischen KPI Verwaltung • Steuerungsintegration Etablierung von Einbindung in Energiemanagement KVP mit Entscheidungs- Ressourcenbezug prozesse Montage • Techn. Gebäudeausstattung
  • 5. Maßnahmen-Analyse in Referenzmontagewerk der Automotive Produktion Initialisierung Unternehmensweiter Prozess Untersuchung von Maßnahmen Maßnahmen- katalog Erfolgsfaktoren Übertragung Auswahl • Überdimensionierte Strukturen in Referenz- Transfer in geeigneter prozesse verschiedene Maßnahmen anpassen Standorte • Kleine Effekte nutzen Umsetzung und Controlling • Verbraucher - Steuerung integrieren durch KPIs Prozess- integration • Mitarbeiter motivieren  Katalog mit wirtschaftlichen Referenzmaßnahmen  Kontinuierliche Weiterentwicklung & Übertragung auf verschiedene Standorte
  • 6. Schrittweises Vorgehen zur Untersuchung von SAS Cockpit Montage (Automotive) Beispielprozess Vorgehen Ergebnis Maßnahmen zur Organisationsveränderung - Einbindung in Entscheidungsprozesse - Energie-Controlling mit Zielvereinbarungen Maßnahmen zur Prozessveränderung - Steuerungsintegration durch Energie- managementsystem - Kapazitäten interdisziplinär abstimmen
  • 7. Im Referenzwerk der SAS Autosystemtechnik konnten 9 % Energie (entspricht 100 t CO2/a) eingespart werden. Maßnahme Einsparung Einsparung pro Werk* Durchschnitt Organisatorische Integration in Unternehmensprozesse – z.B. Energieverbrauch als 47,2 t CO2 /a ca. 4 % Entscheidungskriterium bei Beschaffungen; Aufnahme in die Zielvereinbarungen Steuerungsintegration in der Montage – z.B. Abschaltung von Teilsystemen (Schraubern, 35,8 t CO2 /a 3% Transportbändern) mit Bezug auf Arbeitstakt und Pausenzeiten; Anpassung der Beleuchtung Strukturelle Optimierungen – z.B. Anpassung/Dimensionierung Drucklufterzeugung: 10,4 t CO2 /a 2% Ersatzbeschaffung durch energieeffiziente Systeme (Beleuchtung etc.) Konzepte für energieeffiziente Serverräume – z.B. Optimierung der Klimatisierung; 5,1 t CO2 /a 48 % Virtualisierung, USV-Anpassung etc. Einführung eines Energiecockpits - Controlling & Steuerung von IP fähigen Endgeräten (PCs, 2,2 t CO2 /a 37 % Telefone, Bildschirme) in Büro und Produktion * durchschnittlicher Energieverbrauch pro Arbeitsplatz 250 W– ohne zentrale Verwaltung – ausgehend von 20 Arbeitsplätzen und 2 Servern
  • 8. Folgende Partner waren am Projekt beteiligt SAS Autosystemtechnik Verwaltungs GmbH - www.sas-automotive.com • Joint Venture zwischen Continental und Faurecia • Systemlieferant von Automobilcockpits (Referenzprozess) IMW Synetics GmbH - www.imw-synetics.de • Forschungs- und Entwicklungsdientleistungen Universität Siegen - www.uni-siegen.de/fb11/lfa/ • Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Montage • Technologieanalyse und Ableitung qualifizierbarer Prozessbausteine
  • 9. Fazit - Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT • Zuordnung der Verantwortung der IT für Qualifizierbare Energieeffizienz demonstriert Prozessbausteine • Technologien untersucht und erprobt • Energieoptimierung in laufende Geschäfts- Mittelstand Technologie modell Geschäftsmodelle integriert • Qualifizierbare Prozessbausteine identifiziert und in Maßnahmenkatalog gesammelt Erprobt in Referenzprozess • Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen im Referenzprozess bestätigt • Übertragbarkeit in Mittelstand gewährleistet Übertragbar und standardisiert