SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„Komfortlüftungen, gesunde Raumluft
und Hygiene“
ERFA-Veranstaltung MINERGIE Schweiz vom 4. und
12. Juni 2014
RAUMLUFT
QUALITÄT
HYGIENE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Innenraumklima
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
2
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Normen - Richtlinien
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
3
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Chemie
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
4
Kategorie Siedebereich Beispiele
VVOC < 0 bis 50 – 100 °C Formaldehyd, Aceton, Ethanol
VOC 50 – 100 bis 240 – 260 °C Toluol, Methylethylketon;
Ethylacetat, Nonanal
SVOC 240 – 260 bis 380 – 400 °C DEHP, PCB
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Chemie - Bewertung
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
5
Beschreibung Bemerkungen Beispiel
Grenzwert Rechtlich verbindlich Keine Grenzwerte für
Innenraumschadstoffe
Ozon
Richtwert Herleitung aufgrund
toxikologischer Daten
Bei Überschreitung
Handlungsbedarf
Form-
aldehyd
Orientierungs-
wert
Statistische Werte Keine Aussage bezüglich
Gesundheit möglich
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Beurteilung Formaldehyd
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
6
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Biologie
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
7
Keine Richtwerte
Bei RLT-Anlagen  SWKI VA104-01 «Der Gehalt der Zuluft an
organischen, anorganischen und biologischen Inhaltsstoffen darf
denjenigen der Vergleichsluft in keiner Kategorie überschreiten.»
Bei Fensterlüftung  vergleichend Aussenluft/Raumluft
Handlungsbedarf bei sichtbarem Schimmelpilzbefall und/oder Geruch
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Physik - Kohlendioxid
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
8
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Physik - Raumlufttemperatur
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
9
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Physik - Raumluftfeuchte
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
10
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Fensterlüftung
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
11
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Fensterlüftung
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
12
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Lüftung und Formaldehyd
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
13
Einfluss der Lüftungsart auf die
Formaldehydkonzentration (Normklima)
0
50
100
150
200
1.02 0.02 0.01
mg/m3
Standardbedingungen Nutzungsbedingungen
RLT
 45%
FL 4x
 60%
FL 6x
 47%
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Fensterlüftung und
Schimmelpilze
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
14
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Zeit
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
15
Formaldehydkonzentrationen
Schulzimmer B
0
20
40
60
80
100
120
140
160
23.07. 18.08. 08.09. 23.09.
mg/m3
Messwert berechnete Konzentration
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Klimabedingungen
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
16
Formaldehydkonzentrationen
Schulzimmer B
0
20
40
60
80
100
120
140
160
23.07. 18.08. 08.09. 23.09.
mg/m3
Messwert berechnete Konzentration
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
17
RICHT
-LINIE
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
Klimabedingungen
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
18
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
19
Resultate Hygienestudie
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
20
Resultate Hygienestudie
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
21
Resultate Hygienestudie
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
22
Resultate Hygienestudie
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
23
Resultate Hygienestudie
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
24
Resultate Hygienestudie
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
25
Resultate Hygienestudie
21%
58%
19%
2%
Zugänglichkeit - alle hygienerelevante
Komponenten
Zugang eingeschr.
Zugang i.O.
nicht einsehbar
k.A.
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
26
Resultate Hygienestudie
3%
75%
14%
8%
Zugänglichkeit -
BEF (n = 36)
17%
33%
50%
Zugänglichkeit -
NLK (n = 6)
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
27
Resultate Hygienestudie
1) Filterklassen  müssen SWKI VA104-01 konform sein
2) Zugänglichkeit  Komponenten müssen zugänglich sein
3) SWKI VA104-01  ist Stand der Technik, sollte bekannt sein
Die umfangreiche Studie ist als Download erhältlich unter:
www.hslu.ch/t-technik-architektur-zig-publikationen
ÜBER-
SICHT
EIN-
FLÜSSE
LÜF-
TUNG
FAZIT
ERFA-Veranstaltung „Komfortlüftungen, gesunde Raumluft und Hygiene“
Roland Ganz – 4. und 12. Juni 2014
28
Innenraumklima ist komplex und wird durch verschiedene Faktoren
beeinflusst – die RLT-Anlage ist nur einer davon!
Die RLT-Anlage ist nicht dazu da, Schadstoffkonzentrationen
abzulüften  ersetzt emissionsarmes Bauen nicht!
Wenn RLT-Anlage, dann strikte SWKI VA104-01 anwenden, vor allem
aber richtige Filterklasse einsetzen (mindestens F7) und auf
Zugänglichkeit achten!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Unidad 2 ESTUDIO DE MERCADO
Unidad 2  ESTUDIO DE MERCADOUnidad 2  ESTUDIO DE MERCADO
Unidad 2 ESTUDIO DE MERCADO
Yahir Acopa
 
Thomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenken
Thomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenkenThomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenken
Thomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenkenVorname Nachname
 
Jabon metodos
Jabon metodosJabon metodos
Jabon metodos
MariaBarajolaMarin
 
Workshop
WorkshopWorkshop
Urgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucena
Urgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucenaUrgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucena
Urgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucena
Juan Manuel Rossi Lucena
 
Ardennes
ArdennesArdennes
ArdennesCCDH75
 
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM Limited
 
Die smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce ArchitekturDie smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce Architektur
Torsten Köster
 
Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr...
 Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr... Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr...
Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
gold im Juli - DAS STAR-MAGAZIN
gold im Juli - DAS STAR-MAGAZINgold im Juli - DAS STAR-MAGAZIN
gold im Juli - DAS STAR-MAGAZIN
Netto_Blogger
 
Diapositivas De jhonatan escorche
Diapositivas De jhonatan escorche Diapositivas De jhonatan escorche
Diapositivas De jhonatan escorche
Bljhonatan14
 
Práctica 1 campamentos de inglés
Práctica 1 campamentos de inglésPráctica 1 campamentos de inglés
Práctica 1 campamentos de inglés
bnalamo
 
Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" Grundlagen
Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" GrundlagenEnquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" Grundlagen
Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" Grundlagen
Open-Enquete
 
Ingenieria de imagen y sonido
Ingenieria de imagen y sonidoIngenieria de imagen y sonido
Ingenieria de imagen y sonido
SergioELInformatico
 
Analyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher PublikationenAnalyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher PublikationenAdrian Wilke
 
Modelo relacional
Modelo relacionalModelo relacional
Modelo relacional
altair_17
 
Academia y administración. las estretegias del mercado. inocencio meléndez...
Academia y administración.  las estretegias del mercado. inocencio meléndez...Academia y administración.  las estretegias del mercado. inocencio meléndez...
Academia y administración. las estretegias del mercado. inocencio meléndez...
INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Herramientas comunicacion mensajeria
Herramientas comunicacion mensajeriaHerramientas comunicacion mensajeria
Herramientas comunicacion mensajeria
betza010
 
Modulo n2
Modulo n2Modulo n2
Modulo n2
brisioxrm
 

Andere mochten auch (19)

Unidad 2 ESTUDIO DE MERCADO
Unidad 2  ESTUDIO DE MERCADOUnidad 2  ESTUDIO DE MERCADO
Unidad 2 ESTUDIO DE MERCADO
 
Thomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenken
Thomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenkenThomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenken
Thomas metzler, wer nach minergie baut muss umdenken
 
Jabon metodos
Jabon metodosJabon metodos
Jabon metodos
 
Workshop
WorkshopWorkshop
Workshop
 
Urgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucena
Urgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucenaUrgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucena
Urgencias enfermería .presentación respiratorio. jm rossi lucena
 
Ardennes
ArdennesArdennes
Ardennes
 
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
ROHINIE.COM: Marketing - Pinterest gegen Twitter: wer ist effektiver?
 
Die smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce ArchitekturDie smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce Architektur
 
Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr...
 Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr... Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr...
Academia y administración. la contabilidad como herramienta de la administr...
 
gold im Juli - DAS STAR-MAGAZIN
gold im Juli - DAS STAR-MAGAZINgold im Juli - DAS STAR-MAGAZIN
gold im Juli - DAS STAR-MAGAZIN
 
Diapositivas De jhonatan escorche
Diapositivas De jhonatan escorche Diapositivas De jhonatan escorche
Diapositivas De jhonatan escorche
 
Práctica 1 campamentos de inglés
Práctica 1 campamentos de inglésPráctica 1 campamentos de inglés
Práctica 1 campamentos de inglés
 
Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" Grundlagen
Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" GrundlagenEnquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" Grundlagen
Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" Grundlagen
 
Ingenieria de imagen y sonido
Ingenieria de imagen y sonidoIngenieria de imagen y sonido
Ingenieria de imagen y sonido
 
Analyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher PublikationenAnalyse wissenschaftlicher Publikationen
Analyse wissenschaftlicher Publikationen
 
Modelo relacional
Modelo relacionalModelo relacional
Modelo relacional
 
Academia y administración. las estretegias del mercado. inocencio meléndez...
Academia y administración.  las estretegias del mercado. inocencio meléndez...Academia y administración.  las estretegias del mercado. inocencio meléndez...
Academia y administración. las estretegias del mercado. inocencio meléndez...
 
Herramientas comunicacion mensajeria
Herramientas comunicacion mensajeriaHerramientas comunicacion mensajeria
Herramientas comunicacion mensajeria
 
Modulo n2
Modulo n2Modulo n2
Modulo n2
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Vorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Vorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Vorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
Vorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Vorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Vorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Vorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Vorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Vorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 

Gesunde Raumluft