SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Förderung kommunikativer Kompetenzen mit iPads
ZUR PERSON
‣ Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart
‣ Projektgruppe tabletBS
‣ Multimediaberater
‣ Multiplikator/Konzeption Fortbildungen
‣ Leitung Tablet Projekt Josef-Durler-Schule,

Rastatt (BW)
Jan Hambsch
@teachham
www.tabletBS.de
SCHULVERSUCH TABLETS IM UNTERRICHT 

AN BERUFLICHEN SCHULEN ‒ TABLET.BS
SCHULVERSUCH TABLETS IM UNTERRICHT 

AN BERUFLICHEN SCHULEN ‒ TABLET.BS
‣ Alle Schülerinnen und Schüler der Schulversuchsklassen haben ein Tablet rund um die
Uhr zur Verfügung.
‣ Einsatz der Tablets in allen Fächern der Klasse. 

→ Das gesamte Lehrerteam der Klasse macht mit!
Ziel:
‣ Weiterentwicklung des Unterrichts ‒ auch im Sinne der individuellen Förderung.
1:1-Setting
TABLET.BS – PROJEKTVERLAUF
SJ                   Schulen Klassen
Planung*
Klassen
Ist-Stand
Schüler
Ist-Stand
Lehrer

Ist-Stand
2015/16
1.1
                14 21 25 641 Ca. 230
2016/17
1.2 2.1
            28 63 ca. 1900
2017/18
1.3 2.2 3.1
      40 123 ca. 3800
2018/19  
2.3 3.2
  40 141 ca. 4350
2019/20      
3.3
40 117 ca. 3600
2020/21             26 57 ca. 1750
2021/22                 12 18 ca. 550
                    *bei 1,5 Klassen/
Schule
1,78 Kl./
Schule
TABLET.BS – STANDORTE, BETRIEBSSYSTEME
TABLET.BS – BETRIEBSSYSTEME TABLETS
Projekt Fortbildung (LAK)
Konzeption,Organisation und Durchführung von Lehrer-Fortbildungen u.a. zu Fragen des
Unterrichtseinsatzes,der Technik und des Datenschutzes
Einbeziehung von Seminarlehrkräften
Projekt Technik (KM 45)
• Technik/Netzwerk
• Gerätemanagement
• Applikationen
• Datenschutz
• Ausschreibung Geräte
Kernprojekt Unterrichtseinsatz (LS)
Weiterentwicklung des Unterrichts ‒ auch im Sinne der individuellen Förderung ‒ u. a. in
Mathematik, in den Profilfächern des Beruflichen Gymnasiums und in Sprachen
Aufbau einer Plattform mit Unterrichtsbeispielen (elektronische Handreichung)
Einbeziehung von Seminarlehrkräften
Steuerungsgruppe
KM / LAK / LS / KLVn / RPn
Wissenschaftliche
Begleitung
Fragestellung:
Auf welche Art und
Weise können
Tablets zur
Gestaltung von
Lernprozessen -
auch im Sinne der
Individuellen
Förderung - in
einzelnen Fächern
eingesetztwerden?
Universität
Hamburg
Expertenbeirat
LSBR, LEB, LSB,
HPR, BLV, GEW,
ADV, SAP, Cisco,
Seminare,LMZ,
Schulbuchverlage
Tablets im Unterricht an Beruflichen Schulen ‒ tabletBS
Projekt Organisation (LS)
• Unterrichtsorganisation
• Lernorganisation
• Individuelle Förderung
• Schulorganisation
• Datenschutz
Gesamtkoordination
(KM)
Projekt-
Gruppen-
Sprecher
SCHULVERSUCH TABLETS IM UNTERRICHT 

AN BERUFLICHEN SCHULEN ‒ TABLET.BS
schriftliches Abitur in
Fremdsprachen in BW
KommP
33 %
schriftlich
67 %
KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT
Monolog
&
Dialog
‣ S-L Gespräch
‣ Dialoge vor der Klasse vorführen
‣ Debating
‣ Think-Pair-Share
KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT
Probleme:
Feedback &
Aktivierung allerLernenden
ham 2012
THINK! Pair!
Bla Bla Bla!
Bla Bla Bla!
Bla Bla Bla!
Bla Bla Bla!
Bla Bla Bla!
Bla Bla Bla!
Share!
walk walk
KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT: APPS
‣ Explain Everything (Puppet Pals)
‣ Opinion
‣ iThoughts
‣ Tellagami
‣ iStopMotion
‣ PDF-Expert
‣ GarageBand
‣ VoiceRecorderPro 7
KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT: BEISPIELE
KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT: FEEDBACK
‣ Selbstfeedback
‣ L-S Audio Feedback
‣ P2P-Audio-Feedback
‣ Audio-Annotation
‣ Record Role-Plays
‣ Record Debates
KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT: MEHR
‣ Comics
‣ kollaboratives 

Essay-Writing
‣ e-twinning
‣ Audio ins Arbeitsblatt
QUELLEN
Teaching controversial issues 

by Ian Cook on Flickr

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Förderung kommunikativer Kompetenzen mit iPads

Medienkonzept Schulmedientag
Medienkonzept SchulmedientagMedienkonzept Schulmedientag
Medienkonzept Schulmedientag
Tim Krumkühler
 
2014-DGfE_Design-based-research-DBR
2014-DGfE_Design-based-research-DBR2014-DGfE_Design-based-research-DBR
2014-DGfE_Design-based-research-DBR
Isa Jahnke
 
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Martin Rehm
 
Cobocards Lehrer Präsentation
Cobocards Lehrer PräsentationCobocards Lehrer Präsentation
Cobocards Lehrer Präsentation
CoboCards
 
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
vhornung
 
Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...
Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...
Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...
Univention GmbH
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Martin Ebner
 
Lehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahn
Lehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahnLehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahn
Lehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahn
didactic_dude
 
Heilbronn-isajahnke-V3.pptx
Heilbronn-isajahnke-V3.pptxHeilbronn-isajahnke-V3.pptx
Heilbronn-isajahnke-V3.pptx
Isa Jahnke
 
CzaputaForsterMoodlemoot2012
CzaputaForsterMoodlemoot2012CzaputaForsterMoodlemoot2012
CzaputaForsterMoodlemoot2012
Christian Czaputa
 
Projektabschluss Mobile Learning in der Berufsausbildung
Projektabschluss Mobile Learning in der BerufsausbildungProjektabschluss Mobile Learning in der Berufsausbildung
Projektabschluss Mobile Learning in der Berufsausbildung
Karsten Meier
 
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und LehrendenFernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1
Martin Ebner
 
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
IDT_2017_Kulturkiosk
IDT_2017_KulturkioskIDT_2017_Kulturkiosk
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der HochschuleeLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
Martin Ebner
 
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und WebanwendungenHybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
e-teaching.org
 
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & NachhaltigkeitEuromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Monika Schwarze
 

Ähnlich wie Förderung kommunikativer Kompetenzen mit iPads (20)

Medienkonzept Schulmedientag
Medienkonzept SchulmedientagMedienkonzept Schulmedientag
Medienkonzept Schulmedientag
 
2014-DGfE_Design-based-research-DBR
2014-DGfE_Design-based-research-DBR2014-DGfE_Design-based-research-DBR
2014-DGfE_Design-based-research-DBR
 
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
 
Cobocards Lehrer Präsentation
Cobocards Lehrer PräsentationCobocards Lehrer Präsentation
Cobocards Lehrer Präsentation
 
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
Potential of E-Learning for Gifted Education, 10th ECHA Conference, Salzburg ...
 
Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...
Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...
Das Ende der Kreidezeit? ID-Management und Lernplattform als Basis des hannov...
 
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
Methoden und Werkzeuge zur didaktischen technologiegestützten Umsetzung von ...
 
Lehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahn
Lehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahnLehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahn
Lehrerfortbildung im digitalen_wandel_ borde_spahn
 
Heilbronn-isajahnke-V3.pptx
Heilbronn-isajahnke-V3.pptxHeilbronn-isajahnke-V3.pptx
Heilbronn-isajahnke-V3.pptx
 
CzaputaForsterMoodlemoot2012
CzaputaForsterMoodlemoot2012CzaputaForsterMoodlemoot2012
CzaputaForsterMoodlemoot2012
 
Projektabschluss Mobile Learning in der Berufsausbildung
Projektabschluss Mobile Learning in der BerufsausbildungProjektabschluss Mobile Learning in der Berufsausbildung
Projektabschluss Mobile Learning in der Berufsausbildung
 
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und LehrendenFernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
 
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 1
 
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
 
IDT_2017_Kulturkiosk
IDT_2017_KulturkioskIDT_2017_Kulturkiosk
IDT_2017_Kulturkiosk
 
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der HochschuleeLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
eLearning / Entwicklung von Online- Lehrangeboten an der Hochschule
 
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und WebanwendungenHybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
Hybrides Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen
 
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-ZukunftDie Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
Die Pionierzeiten sind noch nicht vorbei - Aufbruch in die ICT-Zukunft
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
 
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & NachhaltigkeitEuromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
Euromission- Umwelt & Nachhaltigkeit
 

Mehr von Jan Hambsch

Gerund and infinitive
Gerund and infinitiveGerund and infinitive
Gerund and infinitive
Jan Hambsch
 
Past present participle
Past present participlePast present participle
Past present participle
Jan Hambsch
 

Mehr von Jan Hambsch (6)

Gerund and infinitive
Gerund and infinitiveGerund and infinitive
Gerund and infinitive
 
Past present participle
Past present participlePast present participle
Past present participle
 
Deutschland
DeutschlandDeutschland
Deutschland
 
Schweiz
SchweizSchweiz
Schweiz
 
Ddr
DdrDdr
Ddr
 
Frankreich
FrankreichFrankreich
Frankreich
 

Förderung kommunikativer Kompetenzen mit iPads

  • 2. ZUR PERSON ‣ Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart ‣ Projektgruppe tabletBS ‣ Multimediaberater ‣ Multiplikator/Konzeption Fortbildungen ‣ Leitung Tablet Projekt Josef-Durler-Schule,
 Rastatt (BW) Jan Hambsch @teachham www.tabletBS.de
  • 3. SCHULVERSUCH TABLETS IM UNTERRICHT 
 AN BERUFLICHEN SCHULEN ‒ TABLET.BS
  • 4. SCHULVERSUCH TABLETS IM UNTERRICHT 
 AN BERUFLICHEN SCHULEN ‒ TABLET.BS ‣ Alle Schülerinnen und Schüler der Schulversuchsklassen haben ein Tablet rund um die Uhr zur Verfügung. ‣ Einsatz der Tablets in allen Fächern der Klasse. 
 → Das gesamte Lehrerteam der Klasse macht mit! Ziel: ‣ Weiterentwicklung des Unterrichts ‒ auch im Sinne der individuellen Förderung. 1:1-Setting
  • 5. TABLET.BS – PROJEKTVERLAUF SJ                   Schulen Klassen Planung* Klassen Ist-Stand Schüler Ist-Stand Lehrer
 Ist-Stand 2015/16 1.1                 14 21 25 641 Ca. 230 2016/17 1.2 2.1             28 63 ca. 1900 2017/18 1.3 2.2 3.1       40 123 ca. 3800 2018/19   2.3 3.2   40 141 ca. 4350 2019/20       3.3 40 117 ca. 3600 2020/21             26 57 ca. 1750 2021/22                 12 18 ca. 550                     *bei 1,5 Klassen/ Schule 1,78 Kl./ Schule
  • 6. TABLET.BS – STANDORTE, BETRIEBSSYSTEME
  • 8. Projekt Fortbildung (LAK) Konzeption,Organisation und Durchführung von Lehrer-Fortbildungen u.a. zu Fragen des Unterrichtseinsatzes,der Technik und des Datenschutzes Einbeziehung von Seminarlehrkräften Projekt Technik (KM 45) • Technik/Netzwerk • Gerätemanagement • Applikationen • Datenschutz • Ausschreibung Geräte Kernprojekt Unterrichtseinsatz (LS) Weiterentwicklung des Unterrichts ‒ auch im Sinne der individuellen Förderung ‒ u. a. in Mathematik, in den Profilfächern des Beruflichen Gymnasiums und in Sprachen Aufbau einer Plattform mit Unterrichtsbeispielen (elektronische Handreichung) Einbeziehung von Seminarlehrkräften Steuerungsgruppe KM / LAK / LS / KLVn / RPn Wissenschaftliche Begleitung Fragestellung: Auf welche Art und Weise können Tablets zur Gestaltung von Lernprozessen - auch im Sinne der Individuellen Förderung - in einzelnen Fächern eingesetztwerden? Universität Hamburg Expertenbeirat LSBR, LEB, LSB, HPR, BLV, GEW, ADV, SAP, Cisco, Seminare,LMZ, Schulbuchverlage Tablets im Unterricht an Beruflichen Schulen ‒ tabletBS Projekt Organisation (LS) • Unterrichtsorganisation • Lernorganisation • Individuelle Förderung • Schulorganisation • Datenschutz Gesamtkoordination (KM) Projekt- Gruppen- Sprecher
  • 9. SCHULVERSUCH TABLETS IM UNTERRICHT 
 AN BERUFLICHEN SCHULEN ‒ TABLET.BS
  • 10. schriftliches Abitur in Fremdsprachen in BW KommP 33 % schriftlich 67 % KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT Monolog & Dialog
  • 11. ‣ S-L Gespräch ‣ Dialoge vor der Klasse vorführen ‣ Debating ‣ Think-Pair-Share KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT Probleme:
Feedback &
Aktivierung allerLernenden
  • 12. ham 2012 THINK! Pair! Bla Bla Bla! Bla Bla Bla! Bla Bla Bla! Bla Bla Bla! Bla Bla Bla! Bla Bla Bla! Share! walk walk
  • 13. KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT: APPS ‣ Explain Everything (Puppet Pals) ‣ Opinion ‣ iThoughts ‣ Tellagami ‣ iStopMotion ‣ PDF-Expert ‣ GarageBand ‣ VoiceRecorderPro 7
  • 15. KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT: FEEDBACK ‣ Selbstfeedback ‣ L-S Audio Feedback ‣ P2P-Audio-Feedback ‣ Audio-Annotation ‣ Record Role-Plays ‣ Record Debates
  • 16. KOMMUNIKATION IM UNTERRICHT: MEHR ‣ Comics ‣ kollaboratives 
 Essay-Writing ‣ e-twinning ‣ Audio ins Arbeitsblatt
  • 17. QUELLEN Teaching controversial issues 
 by Ian Cook on Flickr