SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
FortschrittlicheTechnologien
für Leichtbaustrukturen
Univ.-Prof.Dr.-Ing.habil.Prof.E.h.Prof.LotharKroll
ProdekanForschung,InternationalesundGleichstellung
Direktor desInstituts für Strukturleichtbau unddesAn-Instituts Cetex
CEOFederal Clusterof Excellence MERGE
Leiter desFraunhofer ForschungszentrumsSTEXamIWU
www.tu-chemnitz.de
FaktenundZahlen Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
 8Fakultäten,ca.100Studiengänge
 ca.11.904Studenten (2.460ausländische Studierende)
 ca.2.300Mitarbeiter (161Professuren, 18Juniorprofessuren)
 TUChemnitz zählt zuden10besten Hochschulen bei Drittmitteleinnahmen je Professor
 ImMaschinenbau beträgt die durchschnittliche Drittmitteleinnahme je Professor: 1,43Mio.EUR
(Deutschland: 0,76 Mio.EUR)
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 2 www.tu-chemnitz.de
DrittmittelentwicklungFakultätfürMaschinenbau Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Drittmitteleinnahmen2015
40,10Mio.€
MB:1,43Mio./Professur
Bundesdurchschnitt: 0,76Mio.
SLK 2014  TUChemnitz aufPlatz 7
ca.200Mitarbeiter unter allen dt. Universitäten
 SLKSpitzenplatz bei ZIM-
Förderung
Prognose (von700Institutionen)
 Erste QMS-zertifizierteFakultät
in Deutschland
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 3 www.tu-chemnitz.de
Technologie-CampusderTUChemnitz Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Labore„Polymer- und
FKV-Analytik“ +„PUR-Werkstoffe
undTextilfunktionalisierung“
Straße der Nationen 62
HauptsitzSLK
ReichenhainerStr. 31/33
SLK-Akustik- undCrashlabor
Reichenhainer Str.70
MERGE
ZentrumIntegrativer
Leichtbau(ZIL)
HalleF
„Start-up“–Gebäude
Kompetenzzentrumfür
Strukturleichtbau e.V.(SLB)
ITC,Technologiehalle
Otto-Schmerbach-Str. 15-19
CETEXAn-Institut
Altchemnitzer Str. 11
Standorte
derProfessur
Textil undKunststoff Elektronische Systeme MetallintensiveTechnologien MERGEForschungszentrum
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 4 www.tu-chemnitz.de
Institutsverbund„Leichtbau“ Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Beginn:Juni2006
wiss.Mitarbeiter: 10
Heute:ca.400
Mitarbeiter ProfessurTextileTechnologien
Stiftungsprofessur
TextileKunststoffverbunde
HLFStiftungsprofessur
Institut fürStrukturleichtbau
ProfessurStrukturleichtbau
undKunststoffverarbeitung
ProfessurSportgerätetechnik
Stiftungsprofessur
SystemtechnikundSchaltmodule
HochleistungsfasernundVerarbeitung
ForschungszentrumSTEX
KunststoffzentrumOberlausitz
ForschungszentrumWolfsburg
CETEXAn-InstitutfürTextil-und
VerarbeitungsmaschinengemeinnützigeGmbH
ExzellenzclusterMERGE
Technologiefusionfürmultifunktionale
Leichtbaustrukturen
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 5 www.tu-chemnitz.de
Alleinstellungsmerkmale Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
 SerientauglicheLeichtbautechnologien
Faserverbundstrukturen, u. a. mit Carbon-, Glas-, BasalttextiliensowieHybridbauteile
 BauteileausnachwachsendenRohstoffen
Naturfasern,Biopolymere
 Integrationstechnologien für smarteundbionischeBauteile
Stahl
3837g
Hybridbauteil
1640g
Hartkomponente
(Spritzguss)
Organoblech
Weichkomponente
(Spritzguss)
EngeVerzahnungmitKMU
inSachsen
FührendePositionimZentralen
Innovationsprogramm Mittelstand(ZIM)
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 6 www.tu-chemnitz.de
PersonalentwicklungderProfessur SLK Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
 Interdisziplinäres Forscherteam:
Maschinenbau, Mechanik,Textiltechnik,
Elektrotechnik, Chemie,Informatik, Bauwesen
 Masterstudiengang „Leichtbau“,
Internationaler Masterstudiengang„MERGE“
 Mitwirkungin Bachelor-/Masterstudiengängen:
Maschinenbau,Leichtbau,
Automobilproduktion,Elektromobilität,
Systems Engineering, Sports Engineering,
MedicalEngineering,
Textile StrukturenundTechnologien
MergeTechnologies for ResourceEfficiency
 RegionaleAusbildungsallianzen
inTextiltechnik
 Ca.70Doktoranden
 Ca.200Mitarbeiter
 Ca.12.8Mio.EUR
Drittmittel
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 7 www.tu-chemnitz.de
InstitutfürStrukturleichtbau(IST)
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 8
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
www.tu-chemnitz.de
ProfessurStrukturleichtbauund
Kunststoffverarbeitung(SLK)
Professur
TextileTechnologien
Professur
Sportgerätetechnik
Univ.-Prof.Dr.-Ing.habil. Prof.E.h.Prof.
L. Kroll
Prof. H.Cebulla Prof. S. Odenwald
Stiftungsprofessur Textile Kunststoffverbunde
Prof.D.Nestler
BundesexzellenzclusterMERGE Stiftungsprofessur Systemtechnik undSchaltmodule
Technologiefusionfürmultifunktionale Leichtbaustrukturen
Prof. W.Nendel
Forschungsbereichsleiter
Prof. Nendel Dr.Gelbrich DIScheffer DIElsner Dr.Müller
Dr.Kempt Dr.Rinberg Dr.Roth-Panke Dr.Tröltzsch
Stiftungsprofessur HochleistungsfasernundVerarbeitung
N.N.
CETEXAn-Institut fürTextil- undVerarbeitungsmaschinengemeinnützigeGmbH
Prof. L. Kroll
Steinbeis-Transferzentrum
Prof. W.Nendel
FraunhoferForschungszentrumSTEXamIWU
Prof. L. Kroll
SLK-Forschungsschwerpunkte Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Kunststofftechnologienund
Maschinenkonstruktion
FluideLeichtbausysteme
Berechnung,Simulation undAuslegung
Textile Kunststoffverbunde
Aktive Werkstoffe undVerbundstrukturen
LeichtbauimBauwesen
ExtrusionstechnologienundRecycling
Polymer- undGrenzflächenchemie
BiopolymereundNaturfaserverbunde
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 9 www.tu-chemnitz.de
StiftungsprofessurSystemtechnikundSchaltmodule Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Prof.Dr.-Ing.WolfgangNendel
Stiftungsprofessur derRittalGmbH&Co.KG
Inhaltliche Analyse undZuordnung
Rittal-Produktentwicklung Rittal-Systemtechnik
 Kunststoffgehäuse
 Verschlusssysteme
 Verbindungstechnik
 InnovativeMaterialkonzepte
(PCM, Elektr.Abschirmung)
 Oberflächentechnologie
 Funktionsintegration
Produkte
 NeuartigeBearbeitungsmaschinen
 Robotikin Montageund Verdrahtung
 Handlingkonzepte
Prozess
 Durchgängige Engineering Konzepte
 Datenmodelle
 Tools: Verdrahtungsanleitungvia Tablet,
Schaltpläne, Fehleranalyse
Projekte der Rittal GmbH & Co. KG werden von der Stiftungsprofessur koordiniert
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 10 www.tu-chemnitz.de
Stiftungsprofessur:TextileKunststoffverbunde(TKV) Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Prof.Dr.-Ing.habil.DaisyNestler
ArchitekturenundTechnologienfürdenLeichtbau
 TextileArchitekturenfür großserientauglicheLeichtbaustrukturen
 Werkstoff- undprozesskompatibletextileArchitekturen
 Verstärkungsstrukturenfürressourceneffiziente FertigungtextilverstärkterKunststoffverbunde
 GroßserientauglicheFKV-Fertigungmitprozessorientierter VerifikationderVerbundeigenschaften
 ModellierungvonStruktureigenschaftsbeziehungentextilverstärkterKunststoffverbunde
 Bauteilorientierte Validierung derVerbundwirkung textilerVerstärkungen
Strategisches TKV -Forschungskonzept
Prozess- und strukturspezifische Kunststoffkomponenten
Werkstoffe/Materialien Prozessverkettung Verarbeitungstechnik Bauteilorientierte Auslegung und Simulation
Strukturelastische
Verbundkomponenten
TextilbasierteFKV-
Komponenten und -Bauteile
Textilverstärkter
Mehrkomponenten-
Verbunddeckel
Textilbasierte Werkstoffkombinationen Textile Architekturen Textilverstärkte Verbundhalbzeuge und Bauteile
Prozess- und anwendungsspezifische textile Verstärkungsstrukturen
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 11 www.tu-chemnitz.de
Professur Sportgerätetechnik Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Univ.-Prof.Dr.-Ing.StephanOdenwald
 OptimierungundEntwicklung bedarfsgerechterSport-,Trainings- undTherapiegeräte
 Entwicklung undWeiterentwicklung mechanischer Prüfmethoden
 Sensorentwicklung anderPeripherie desMenschen
 …inderInteraktion bewegenderMensch-Technik
Vorfußmessung
E-BikeEntwicklung
InstrumentierteEinlage
AntropometrischeMessung
mitVialux-Scanner
"RealSnow"Biegeprüfung
 Forschungsfelder
Fahrrad (Rahmen, Laufrad, Schaltung); Wintersport (Ski alpin/nordisch, Bob/Schlitten); Medizin-
/Rehatechnik(Orthetik,Prothetik,Diagnosesysteme); Antropometrische Messung(Fuß, Body,Bikefitting);
Stoß/Schwingung (orthopädische Hilfsmittel, Fahrrad); Impactprüfung (Helm, Fahrrad, Eishockey,
Klettern); Sitzen (Auto, Büro,Schule,Trainingsgeräte)
SchwingungstestFahrradlenker
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 12 www.tu-chemnitz.de
Professur TextileTechnologien Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Univ.-Prof.Dr.-Ing.HolgerCebulla
 Textiltechnik undTextiltechnologiefür klassischeTextilien undTechnischeTextilien
 Maschinenadaption und-modifikation für dieHerstellung kundenspezifischerTextilien
 KostenreduzierungderHerstellkostenvonTextilmaschinen
 Verfahrensentwicklung zur Herstellung formgerechter bzw. belastungsgerechtertextiler
Verstärkungsstrukturen
 AnwendungenderVerstärkungstextilien in Hochleistungs-Faser-Kunststoff-Verbunden, textilverstärktem
Betonsowiein metallischen Verbunden
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 13 www.tu-chemnitz.de
CETEXAn-Institut für Textil- undVerarbeitungsmaschinengemeinnützige GmbH
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Institutsdirektor: Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Hon.-Prof.LotharKroll
Geschäftsführender Direktor: Dipl.-Ing. Hans-JürgenHeinrich
ShapeText-Anlage: Near-Net-ShapeTechnologienfürthermoplastische
FaserverbundstruktureninGroßserie
UD-Anlage:Herstellung unidirektionalerFasergelegestrukturenaus
Filamentbündeln
BionischeStruktur
(MAG-KV)
MD-Anlage:HerstellungmultidirektionalerHalbzeuge
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 14 www.tu-chemnitz.de
4InstituteimregionalenNetzwerk:AllianzTextilerLeichtbau Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Textilhauptstadt
Deutschlands
Forschungszentrum STEX
KunststoffzentrumOberlausitz
Forschungszentrum Wolfsburg
(ca.30Mitarbeiter)
ATL
TechnischeUniversität Chemnitz
InstitutfürStrukturleichtbau
(ca.240Mitarbeiter)
SächsischesTextil Forschungsinstitute.V.
An-InstitutTUC
(ca.120Mitarbeiter)
InstitutfürTextil- undVerarbeitungsmaschinen
gemeinnützigeGmbH
An-InstitutTUC
(ca.50Mitarbeiter)
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 15 www.tu-chemnitz.de
FraunhoferKunststoffzentrumOberlausitz Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Technologie-TransferProduktionstechnikimDreiländereck(TTP)
Faser-Kunststoff-Verbund-Halbzeuge
Generative FertigungvonKunststoffbauteilen Thermoplastische
Verbundhalbzeuge
Hohl- und
Sandwichstrukturen
 HerstellungvonDemonstratoren undPrototypen  Um- undVorformen  Gas- undWasserinjektion
 EntwicklungundHerstellung von Funktions- und
Strukturbauteilen
 Krafteinleitungssysteme  Projektiltechnik
 Maschinen-undVerfahrensentwicklung  LFT-Verarbeitung  Kunststoffschäumen
 Materialentwicklung,Multi-Material-Strukturen  Materialentwicklung  IntegrationTextilhalbzeuge
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 16 www.tu-chemnitz.de
BionischeBauweise Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
 Beispiel:ICE-ÜbergangskupplungausCFK
 Zuglastfall: 40 t
 Drucklastfall: 25 t
 Massereduktion: über 50%
Variabelaxiale
Preformtechnologie
42kg
Konstruktion Berechnung Test
19kg
Voith/East-4D/TUC-SLK
Prototypenbau
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 17 www.tu-chemnitz.de
Mehrkomponenten-SpritzgießbauteilemitTextilverstärkung Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
 Weltweit erstesintegrales TauchkantenwerkzeugfürWendeplattenmaschine
zur Einbettung vonTextileinlegern, Metamaterialien, Quantum-dot-Folien,
gedrucktenLautsprechernundSolarzellen
 Imprägnierschuss: Niedrigviskoser ThermoplastoderSpritzgieß-Duroplast
Technologiedemonstrator:Textilverstärktes Mehrkomponenten-Hutprofil Wendeplattenmaschine
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 18 www.tu-chemnitz.de
1. InnovationspreisderVolkswagengruppe Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Batterieträger
AudiR8e-tron
Technologiefusion
Thermoformen Spritzgießen
Komplexehybride Leichtbaustruktur
ThermischesFügen
Leichtbau-Batterieträger
1. Innovationspreisder
VolkswagenGruppe
Patentanmeldung:K19979DE
Vorderseite
Rückseite
TUChemnitz,SLK:M.Meyer; Prof.L. Kroll, Prof.W.Nendel, K.-H.Hoyer, 1.IMTC, Chemnitz:2013
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 19 www.tu-chemnitz.de
MultikriterielleOptimierung Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
GekoppelteSimulationenvonFertigungsprozessenundKomponentenmiteffizientemDatenmanagement
undkompatiblerParallelrechnung
 BivalenteOptimierung, unterBerücksichtigung
derGesamtkettevonparametrisierten
gekoppelten Simulation
 Hochleistungs-Daten-Management-Strategien
 Paralleles Rechnenaufheterogenen Plattformen
 ErweiterteStoffgesetze für numerische
Simulation
Herstellungsverfahren multi-criteria, integrative
optimisation
Hybrid-Strukturen
A
Navier-Stokes-Brinkmann-Gleichung
Schmelzeimprägnierung, Temperaturverteilung
A-A
A-A
A
v
 i
t
K 
3 v 3 2 v p
i g i
j1 j x j i j 1 x2j xi
K Bereiche mit Textilverstärkung

 0 Bereicheohne Textilverstärkung
3 1
 
j1 Kij
vi
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 20 www.tu-chemnitz.de
   
   
v
Bundesexzellenzinitiative,43Exzellenzclusterinsgesamt Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Nur2Exzellenzcluster imBereichMaschinenbau
RWTHAachen
MERGEist deutschlandweitdereinzige
BundesexzellenzclusterimZukunftsthema
Leichtbau!
Finanzierungvon ca. 100wissenschaftlichen
undtechnischen Mitarbeitern sowieneuen
Anlagen
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 21 www.tu-chemnitz.de
Bundesexzellenzinitiative MERGE Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
PartnerinWissenschaftundIndustrie
 14Institute derTUChemnitz,3Institute derTUDresden; 7Fakultäten
 3An-Institute derTUChemnitz,2Fraunhofer Institute, 1Leibniz Institut
AusgewählteIndustriepartner AusgewählteWissenschaftspartner
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 22 www.tu-chemnitz.de
In-Line- undIn-Situ-Prozessketten
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 23
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
www.tu-chemnitz.de
In-lineprocess
IRDA/B IRDD IRDA/D
IRDA
IRDA
IRDD
Faser-FolienbandEinheit Sensorin
tegration
Falt-Wickeln Orbital-Wickeln
ILCx
MasterUnitwith
Plug&Produce
Modules
Preform-Wind-
Energie-
Rotorblatt
(WERB)
ChemnitzCar
Concept (CCC)
In-situprocess
IRDB
IRDC
MERGETECHNOLOGYCENTRE,LightweightStructures
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
InfrastrukturundStrukturbildung
 Etablierungganzheitlicher Wertschöpfungsketten
für multifunktionale Leichtbaustrukturen
MERGEHalle(1.Bauabschnitt)
Gesamtfläche: 3.565m²
Bauzeit: 05/2014- 06/2015
Laborgebäude(2. Bauabschnitt)
Prüftechnik fürStrukturbauteile
Pressverarbeitung
Spritzgießverarbeitung
Compoundier- undExtrusionstechnik
inkl.ThermoPre-Anlage CFK-Verarbeitung
Lagerbereich
Sozialer Bereich
MERGEGroßanlage–Fertigungskomplex
(2500t Wendeplattenmaschine)
Bürogebäude(3.Bauabschnitt)
Gesamtfläche: 2.246m²
Gesamtfläche:
Baubeginn:
1.550m²
Anfang2018
Prof. Unland, 01.06.2015
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 24 www.tu-chemnitz.de
MERGETECHNOLOGYCENTRE,LightweightStructures
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
InfrastrukturundStrukturbildung
 MERGETechnologyCentrezurEtablierungganzheitlicher
Wertschöpfungskettenfürmultifunktionale Leichtbaustrukturen
Prüftechnikfür Strukturbauteile
Pressverarbeitung
Spritzgießverarbeitung Compoundier-
undExtrusionstechnik inkl.
ThermoPre-Anlage
CFK-Verarbeitung
Lagerbereich
SozialerBereich
MERGEGroßanlage–
Fertigungskomplex
(2500t Wendeplattenmaschine)
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 25 www.tu-chemnitz.de
MERGETECHNOLOGYCENTRE,LightweightStructures Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
MERGETECHNOLOGY
CENTRE
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 26 www.tu-chemnitz.de
Technologieträger: Chemnitz CarConcept (CCC)
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Funktionsintegrationüber
mikrostrukturierteGrenzflächen
Funktionsintegrierter
Rückspiegel
Ergonomische
Mittelkonsole
Innovative
Sitzanlage
Hochbelastbarer
Dachquerträger Aktiver Heckspoiler
LasttragendeMotorhaube
mit integriertem Scharnier
AktiveStrömungsbeeinflussungvonaerodynamischen Strukturen
Leichtbauradmiteinstufig
thermogeformten
Kernverbbund
Energieeffizienter
Antriebsstrang
Neuartiges
Radkonzept Funktionale
Exterieur-Elemente
Leistungsfähige
Fahrwerkskomponenten
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 27 www.tu-chemnitz.de
NachhaltigkeitvonMERGE Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
FlankierendeGroßvorhabenzuMERGE
BMBF-Programme
Programm2020:futureTex(140)
Wachstumskern:ThermoPre(23)
Wachstumskern:highStick(16)
InnoProfile: PaFaTherm(10)
InnoProfile: InnoZug(5)
(xx) AnzahlderProjektpartner,
insbesondereKMUausSachsen
BMBF: Internationalisierungvon Spitzenclustern
ExzellenzclusterMERGE
Technologiefusionfürmultifunktionale
Leichtbaustrukturen
Forschungszentrum STEX
KunststoffzentrumOberlausitz
ForschungszentrumWolfsburg
Bundesweite
Fraunhofer-Allianz
TEXTIL
15Fh-Institute
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 28 www.tu-chemnitz.de
NachhaltigkeitMERGE Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
TUChemnitz
Institut fürStrukturleichtbau
GrundlagenforschungundLehre
 Vorlaufforschung
FraunhoferForschungszentrum
STEX
AnwendungsnaheForschung
 InnovationeninMaschinenund
Prozessen
An-Institut Cetexder
TUChemnitz
EngineeringundVerwertung
 GroßserientauglicheAnlagen,
Reparatur, Gewährleistung,Service
AllianzTextiler
Leichtbau ALLIANZ TEXTIL
15 Fh-Institute
AllianzTextiler
Leichtbau
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 29 www.tu-chemnitz.de
InternationalisierungMERGE Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
InternationalisierungalsWin-Win-Strategie
Bydgoszcz
CAMT+ICT
Wrocław
Technologieansätze imDreiländereck
 FlexibleintegraleFormwerkzeuge
 Generative Fertigung
 Nanobeschichtung vonFasern
Verfügbarkeit vonFachkräften
 Internationaler MasterMERGE
CXI,Liberec 3.000
Mio.t/a
CO2
StärkungderInnovationskraft und
Wettbewerbsfähigkeitdurchneue
Leichtbaulösungen
ErfolgreicheVerteidigungdesBMBF-Internationalisierungskonzeptes imJuni2015in Berlin, nur11vonüber100Clustern prämiert, MERGEist dereinzige Bundesexzellenzcluster!
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 30 www.tu-chemnitz.de
-10%
Gewicht
ELCA:EuropeanLightweightingClusterAlliance Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
7OUTOF11EUROPEANCLUSTERJOINEDFORCES,
REPRESENTINGMORETHANONETHOUSANDCOMPANIES
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 31
CO-FOUNDER
AND
COORDINATOR
MERGE
www.tu-chemnitz.de
Lehre derProfessur SLK
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Neueingerichtet
Masterstudiengang„Leichtbau“
InternationalerMasterstudiengang „MergeTechnologiesfor ResourceEfficiency“
Beteiligungan6Bachelor-Studiengängen
Maschinenbau,SportsEngineering,Automobilproduktion,Elektromobilität,
RegenerativeEnergietechnik,MedicalEngineering
Beteiligungan7Master-Studiengängen
Maschinenbau,Leichtbau,SportsEngineering,MergeTechnologiesfor Resource
Efficiency,SystemsEngineering,Automobilproduktion,Textile Strukturenund
Technologien(in ZusammenarbeitmitderWH-Zwickau)
LehrveranstaltunganderTUC:32
AnzahlderstudentischenAbschlussarbeiten:ca.200(2006-2016)
Promotionen:17(2006-2016)
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 32 www.tu-chemnitz.de
Internationaler MasterstudiengangMERGE
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 33
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
www.tu-chemnitz.de
Internationaler MasterstudiengangMERGE Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
InternationalerMasterstudiengang
 Abschluss:MasterofScience(M.Sc.)
 Interdisziplinäres Kursangebot
 FachspezifischeAusbildungin
6individuellen Profillinien
 Erforderlicher Bachelorabschluss:
 Maschinenbau
 Mathematik
 Informatik
 Wirtschaftswissenschaften
 Physik
 Chemie
 Elektrotechnik
 Sprachen:DeutschundEnglisch
Bewerbungsfristfür ausländischeStudieninteressenten
 Sommersemester/Wintersemester: 15.Januar / 15.Juli
Kontakt:Dr.JanaKausch,E-Mail:study-merge@tu-chemnitz.de
InternationalMasterProgrammein
MergeTechnologiesfor Resource
Efficiency
MergeTechnologiesforResourceEfficiency
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 34 www.tu-chemnitz.de
LightweightStructures
SmartSystemsandStructures
SimulationandOptimisation
LifeCycleEngineeringandManagement
NanotechnologyandInterfaces
ChemicalProductionTechnologies
Prüftechnik(Auswahl) Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Statischer Prüfstand
Wärmeleit-Prüfstand Druckprüfmaschine
Dynamischer Strukturprüfstand
4-Punkt-Biegeversuch
Zugversuch
3-Punkt-Biegeversuch
Impact-Versuch
Druckversuch
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 35 www.tu-chemnitz.de
TagungenundMitgliedschaften Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
Ausrichtungen von Internationalen Fachtagungen
 International BridgeConference
 International MergeTechnologyConference(IMTC)
 ChemnitzerTextiltechnik-Tagung
 Bautechnik-ForumChemnitz
 Thermopre®-Tagung
 PaFaTherm-Symposium
 LiMA-SymposiumLeichtbauimMaschinen- undAnlagenbau
Auszeichnungen (Auswahl)
 OutstandingInternationalAcademicAllianceAwardof KMUTNB
inThailand, 2015
 PrämierungderBMBF-Bewerbung„Internationalisierungvon
Spitzenclustern undNetzwerken“ in Berlin,2015
 EhrenmedaillederTechnischenUniversität Oppeln,2014
 AuszeichnungderSüdwestsachsen e.V. inderKategorieder
Wissenschaft, KunstundKultur, 2013
 1.Innovationspreis derVolkswagengruppeweltweit für:
Leichtbau-Batterieträger inMischbauweise,2012
 AVK-Innovationspreis für dasThermomechanische
Ausformfügen,2011
Mitgliedschaften
 InnovationsverbundMaschinenbauSachsen
VEMASinnovativ
 Industrie-AusschussStrukturberechnungsunterlagen (IASB)
derLuftfahrtechnischen Handbücher(LTH)
 IndustrievereinigungVerstärkteKunststoffee.V.(AVK)
 Gesellschaftfür ChemischeTechnikundBiotechnologie
e. V.(DECHEMA)
 Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e. V.(SLB)
 Förderverein Cetexe.V.
 VereinDeutscherIngenieure(VDI)
 EuropeanAlliance forSMC/BMC
 ForschungsvereinigungWerkstoffeausnachwachsenden
Rohstoffen e.V.
 „Netzwerk“Textilforschung inEuropa
12.07.2017 IST-Kurzpräsentation2016 36 www.tu-chemnitz.de
Strukturleichtbau
Kunststoffverarbeitung
VielenDankfür
IhreAufmerksamkeit!
12.07.2017
Kontakt Univ.-Prof. Dr.-Ing.habil.Prof. E.h.Prof. LotharKroll
ProdekanForschung,InternationalesundGleichstellung
DirektordesInstitutsfürStrukturleichtbauunddesAn-InstitutsCetex
CEOFederalClusterofExcellenceMERGE
Leiter desFraunhoferForschungszentrumsSTEXamIWU
ReichenhainerStraße31/33
Raum105
09126Chemnitz
Telefon: +4937153123120
Telefax:+4937153123129
E-Mail:slk@mb.tu-chemnitz.de
IST-Kurzpräsentation2016 37 www.tu-chemnitz.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Fortschrittliche Technologien für Leichtbaustrukturen

Hftl - Ulrike Planert
Hftl - Ulrike PlanertHftl - Ulrike Planert
Hftl - Ulrike Planert
Community ITmitte.de
 
Additive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein Statusreport
Additive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein StatusreportAdditive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein Statusreport
Additive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein Statusreport
ETH, Zurich
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015
Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015
Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2
Messe München GmbH
 
Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer DatenkuratorinAus dem Alltag einer Datenkuratorin
ICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer StudiumICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer Studium
Martin Guggisberg
 
Erfolgreiche Formen des Wissenstransfers
Erfolgreiche Formen des WissenstransfersErfolgreiche Formen des Wissenstransfers
Erfolgreiche Formen des Wissenstransfers
Fraunhofer Academy
 
Impfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. Papillomviren
Impfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. PapillomvirenImpfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. Papillomviren
Impfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. Papillomviren
Wolfgang Geiler
 
Lebenslauf_Thomas_Karte_160831
Lebenslauf_Thomas_Karte_160831Lebenslauf_Thomas_Karte_160831
Lebenslauf_Thomas_Karte_160831
Thomas Karte
 
Bat40 Programmheft
Bat40 ProgrammheftBat40 Programmheft
Bat40 Programmheft
BATbern
 
IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister
IT-Ringvorlesung - Präsentation UnisterIT-Ringvorlesung - Präsentation Unister
IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister
Empfehlungsbund
 
Methodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdf
Methodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdfMethodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdf
Methodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdf
2uuengv94
 
OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.
OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.
OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.
Community ITmitte.de
 
Learntec Januar09 D
Learntec Januar09 DLearntec Januar09 D
Learntec Januar09 D
pnyx
 
Beschreibung des Projekts
Beschreibung des ProjektsBeschreibung des Projekts
Beschreibung des Projekts
integro
 
Informationsfolder MFA 2012
Informationsfolder MFA 2012Informationsfolder MFA 2012
Informationsfolder MFA 2012
dankl+partner consulting gmbh
 

Ähnlich wie Fortschrittliche Technologien für Leichtbaustrukturen (20)

Hftl - Ulrike Planert
Hftl - Ulrike PlanertHftl - Ulrike Planert
Hftl - Ulrike Planert
 
Additive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein Statusreport
Additive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein StatusreportAdditive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein Statusreport
Additive Fertigung in der industriellen Serienproduktion – ein Statusreport
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015
Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015
Veranstaltungsflyer - Fachkongress Composite Simulation 2015
 
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
Flyer 1. Fachkongress Composite Simulation 2012
 
productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2productronica Daily Day 2 / Tag 2
productronica Daily Day 2 / Tag 2
 
Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer DatenkuratorinAus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
 
ICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer StudiumICT-Kompetenzen fuer Studium
ICT-Kompetenzen fuer Studium
 
PROFACTOR Gruppe | NANO
PROFACTOR Gruppe | NANOPROFACTOR Gruppe | NANO
PROFACTOR Gruppe | NANO
 
Erfolgreiche Formen des Wissenstransfers
Erfolgreiche Formen des WissenstransfersErfolgreiche Formen des Wissenstransfers
Erfolgreiche Formen des Wissenstransfers
 
Impfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. Papillomviren
Impfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. PapillomvirenImpfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. Papillomviren
Impfung gegen Humane Papillomviren, Teil 1. Papillomviren
 
Lebenslauf_Thomas_Karte_160831
Lebenslauf_Thomas_Karte_160831Lebenslauf_Thomas_Karte_160831
Lebenslauf_Thomas_Karte_160831
 
Bat40 Programmheft
Bat40 ProgrammheftBat40 Programmheft
Bat40 Programmheft
 
IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister
IT-Ringvorlesung - Präsentation UnisterIT-Ringvorlesung - Präsentation Unister
IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister
 
Methodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdf
Methodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdfMethodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdf
Methodik für den modellbasierten Vorentwurf.pdf
 
OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.
OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.
OpenNetwork Event ITmitte.de: Institut für Angewandte Informatik e.V.
 
Learntec Januar09 D
Learntec Januar09 DLearntec Januar09 D
Learntec Januar09 D
 
Beschreibung des Projekts
Beschreibung des ProjektsBeschreibung des Projekts
Beschreibung des Projekts
 
Informationsfolder MFA 2012
Informationsfolder MFA 2012Informationsfolder MFA 2012
Informationsfolder MFA 2012
 
Compressor
CompressorCompressor
Compressor
 

Mehr von AgroSax e.V.

Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und HerdenmanagementTiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
AgroSax e.V.
 
Fütterung und Tiergesundheit
Fütterung und TiergesundheitFütterung und Tiergesundheit
Fütterung und Tiergesundheit
AgroSax e.V.
 
Automatisches Melken
Automatisches MelkenAutomatisches Melken
Automatisches Melken
AgroSax e.V.
 
Vorstellung Hofgut Eichigt
Vorstellung Hofgut EichigtVorstellung Hofgut Eichigt
Vorstellung Hofgut Eichigt
AgroSax e.V.
 
Vermarktung oekologisch erzeugter Produkte
Vermarktung oekologisch erzeugter ProdukteVermarktung oekologisch erzeugter Produkte
Vermarktung oekologisch erzeugter Produkte
AgroSax e.V.
 
Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...
Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...
Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...
AgroSax e.V.
 
Nur gesunde Kühe sind fruchtbar
Nur gesunde Kühe sind fruchtbarNur gesunde Kühe sind fruchtbar
Nur gesunde Kühe sind fruchtbar
AgroSax e.V.
 
Mit der reibungslosen Geburt beginnt es
Mit der reibungslosen Geburt beginnt esMit der reibungslosen Geburt beginnt es
Mit der reibungslosen Geburt beginnt es
AgroSax e.V.
 
Systemanalyse im Milchviehbestand
Systemanalyse im MilchviehbestandSystemanalyse im Milchviehbestand
Systemanalyse im Milchviehbestand
AgroSax e.V.
 
Der Tierarzt und der Stallbau
Der Tierarzt und der StallbauDer Tierarzt und der Stallbau
Der Tierarzt und der Stallbau
AgroSax e.V.
 
Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...
Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...
Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...
AgroSax e.V.
 
Ein moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in Produktion
Ein moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in ProduktionEin moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in Produktion
Ein moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in Produktion
AgroSax e.V.
 
Direktvermarktung in der praxis
Direktvermarktung in der praxisDirektvermarktung in der praxis
Direktvermarktung in der praxis
AgroSax e.V.
 
Rechtliche absicherung in der Direktvermarktung
Rechtliche absicherung in der DirektvermarktungRechtliche absicherung in der Direktvermarktung
Rechtliche absicherung in der Direktvermarktung
AgroSax e.V.
 
Direktvermarktung erfolgreich gestalten
Direktvermarktung erfolgreich gestaltenDirektvermarktung erfolgreich gestalten
Direktvermarktung erfolgreich gestalten
AgroSax e.V.
 
Strategien Futterversorgung unter Extrembedingungen
Strategien Futterversorgung unter ExtrembedingungenStrategien Futterversorgung unter Extrembedingungen
Strategien Futterversorgung unter Extrembedingungen
AgroSax e.V.
 
Vortrag Grundlagen des Risikomanagement in der Landwirtschaft
Vortrag Grundlagen des Risikomanagement in der LandwirtschaftVortrag Grundlagen des Risikomanagement in der Landwirtschaft
Vortrag Grundlagen des Risikomanagement in der Landwirtschaft
AgroSax e.V.
 
Erfolgreich direkt vermarkten
Erfolgreich direkt vermarktenErfolgreich direkt vermarkten
Erfolgreich direkt vermarkten
AgroSax e.V.
 
Hofgut kaltenbach
Hofgut kaltenbachHofgut kaltenbach
Hofgut kaltenbach
AgroSax e.V.
 
Vortrag Kaelbergesundheit
Vortrag KaelbergesundheitVortrag Kaelbergesundheit
Vortrag Kaelbergesundheit
AgroSax e.V.
 

Mehr von AgroSax e.V. (20)

Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und HerdenmanagementTiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
Tiergesundheitsmanagement und Herdenmanagement
 
Fütterung und Tiergesundheit
Fütterung und TiergesundheitFütterung und Tiergesundheit
Fütterung und Tiergesundheit
 
Automatisches Melken
Automatisches MelkenAutomatisches Melken
Automatisches Melken
 
Vorstellung Hofgut Eichigt
Vorstellung Hofgut EichigtVorstellung Hofgut Eichigt
Vorstellung Hofgut Eichigt
 
Vermarktung oekologisch erzeugter Produkte
Vermarktung oekologisch erzeugter ProdukteVermarktung oekologisch erzeugter Produkte
Vermarktung oekologisch erzeugter Produkte
 
Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...
Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...
Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-Winte...
 
Nur gesunde Kühe sind fruchtbar
Nur gesunde Kühe sind fruchtbarNur gesunde Kühe sind fruchtbar
Nur gesunde Kühe sind fruchtbar
 
Mit der reibungslosen Geburt beginnt es
Mit der reibungslosen Geburt beginnt esMit der reibungslosen Geburt beginnt es
Mit der reibungslosen Geburt beginnt es
 
Systemanalyse im Milchviehbestand
Systemanalyse im MilchviehbestandSystemanalyse im Milchviehbestand
Systemanalyse im Milchviehbestand
 
Der Tierarzt und der Stallbau
Der Tierarzt und der StallbauDer Tierarzt und der Stallbau
Der Tierarzt und der Stallbau
 
Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...
Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...
Ein moderner, innovativer, ergonomischer, tierwohlgerechter Milchviehstall – ...
 
Ein moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in Produktion
Ein moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in ProduktionEin moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in Produktion
Ein moderner Milchviehstall – Von der Idee zur Realität in Produktion
 
Direktvermarktung in der praxis
Direktvermarktung in der praxisDirektvermarktung in der praxis
Direktvermarktung in der praxis
 
Rechtliche absicherung in der Direktvermarktung
Rechtliche absicherung in der DirektvermarktungRechtliche absicherung in der Direktvermarktung
Rechtliche absicherung in der Direktvermarktung
 
Direktvermarktung erfolgreich gestalten
Direktvermarktung erfolgreich gestaltenDirektvermarktung erfolgreich gestalten
Direktvermarktung erfolgreich gestalten
 
Strategien Futterversorgung unter Extrembedingungen
Strategien Futterversorgung unter ExtrembedingungenStrategien Futterversorgung unter Extrembedingungen
Strategien Futterversorgung unter Extrembedingungen
 
Vortrag Grundlagen des Risikomanagement in der Landwirtschaft
Vortrag Grundlagen des Risikomanagement in der LandwirtschaftVortrag Grundlagen des Risikomanagement in der Landwirtschaft
Vortrag Grundlagen des Risikomanagement in der Landwirtschaft
 
Erfolgreich direkt vermarkten
Erfolgreich direkt vermarktenErfolgreich direkt vermarkten
Erfolgreich direkt vermarkten
 
Hofgut kaltenbach
Hofgut kaltenbachHofgut kaltenbach
Hofgut kaltenbach
 
Vortrag Kaelbergesundheit
Vortrag KaelbergesundheitVortrag Kaelbergesundheit
Vortrag Kaelbergesundheit
 

Fortschrittliche Technologien für Leichtbaustrukturen