SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Fortbildungsveranstaltung des VDB-Regionalverbandes
Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der SLUB


Herzlich Willkommen




Februar 1, 2013
      Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden
Michael Golsch, Stellvertreter des Generaldirektors, SLUB Dresden                                    slub-dresden.de
                                                                                 © by SLUB Dresden
Sachsens Staatsbibliothek

Eine der fünf bedeutendsten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland mit
einem besonders breiten Aufgabenprofil:



§    Universitätsbibliothek für eine der 10 größten Universitäten in der Bundesrepublik

                                                                                      +

§    Klassische Landesbibliothek (Sammeln und Verzeichnen von Medien aus und über
      Sachsen)

                                                                                      +

§    Staatsbibliothek mit vielfältigen Koordinierungs- und Servicefunktionen für das
      sächsische Bibliothekswesen




           Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden       Februar 1, 2013 | Seite 2   slub-dresden.de
           Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                           © by SLUB Dresden
Sachsens Staatsbibliothek




      Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 3   slub-dresden.de
      Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
SLUB Dresden
Sachsens Staatsbibliothek
Generaldirektion

Kennzahlen der SLUB Dresden 2009 - 2012
                                                               2012               2011             2010           2009
 Bestand (Bände)                                           5.187.780          5.081.805        4.989.600      4.900.139
 Bilddokumente der Deutschen Fotothek                      3.612.007          3.405.300        3.364.000      3.224.000
 Entleihungen                                              2.168.785          2.244.338        2.383.407      2.385.158
 Downloads (elektronische Volltexte)                       3.003.476          2.722.064
 Aktive Benutzer                                              45.175             48.403           50.028        49.818
 Angemeldete Benutzer p.a.                                    76.839             74.718           73.665        72.707
 Benutzerneuaufnahmen                                         15.220             14.378           13.931        14.921
 Bibliotheksbesuche                                        2.358.324          2.244.537        2.042.869     1.843.945
 Neuzugang (Bände)                                           105.975            107.491          103.461       109.239
 Laufende Zeitschriften insgesamt                             18.899             17.577           16.953        15.659
 Kaufzeitschriften (Print)                                     5.734              6.022            6.010         6.031
 Digitalisierungsleistung (Images)                         2.723.082          3.068.254        2.332.757       981.169
 Gesamtausgaben (!)                                       27.711.893         26.581.000       26.693.000    26.806.000
 Erwerbungsetat (!)                                        7.911.125           8.004.000       7.856.500      8.046.000
 Personaletat (!)                                         14.410.356         14.485.000       14.776.000    14.327.000
 Drittmittel (!)                                           4.297.341           3.135.000       2.843.000      3.103.000
 Erwerbungsmittel pro aktivem Benutzer (!)                          175                165          157                 161
 Neuzugang pro aktivem Benutzer                                      2,3                2,2          2,1                 2,2
 (Bände)
 Personalstellen zum 31.12.                                        269                 271           274               290
 Drittmittelstellen zum 31.12.                                      48                  40            38                41
 Laufende Drittmittelprojekte                                       17                  15            15                16
 Mitarbeiter inklusive Projektmitarbeiter                          418                 405           407               410
 Neuzugang pro Personalstelle                                    3.243               3.389         3.324             2.965
 im Monografiengeschäftsgang (Bände)
 Entleihungen pro Personalstelle                                38.728             40.077        44.169            40.876
 Abt. Benutzung                                                                                                                        Geschäftsbericht, 2012
                   Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden                Februar 1, 2013 | Seite 4                slub-dresden.de
                   Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                    © by SLUB Dresden
Sachsens Staatsbibliothek

2012 und 2011 im Vergleich: fünf Zahlen, die den Trend beschreiben


-  physische Entleihungen: -3,4%
-  Downloads elektronischer Volltexte: +10%
-  aktive BenutzerInnen: -6,7%
-  angemeldete BenutzerInnen mit aktiver Jahreskarte: +3%
-  Bibliotheksbesuche: +5%


•  Die Bibliothek wird nicht nur als Medienspeicher, sondern zunehmend als
   Studien- und Kommunikationszentrum genutzt.
•  Digitale Medien gewinnen weiter an Zuspruch und werden künftig bestimmend
   sein.
•  Digitale Mediennutzung und Bibliotheksbesuch vor Ort schließen einander nicht
   aus.

         Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 5   slub-dresden.de
         Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Digitale Revolution




      Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 6   slub-dresden.de
      Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Digitale Revolution
:'7*4%;/7,'74+<(8&<&0*.'(='6/.40&/+
@+,<=AB:,"+*9<=:$;C+D$%E*9.F+*$;@$G56//H




                                                                                                              Dr. Achim Bonte, SLUB Dresden
      Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden    Februar 1, 2013 | Seite 7                    slub-dresden.de
      Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                        © by SLUB Dresden
      !"#$%&%#$'()*+,'%-&-.&/0$'1(2 !0**0%3 4+,(5+&6'7%&0"0%-&-.&/0$'1(87'%,'+   /01$23.43*$56/7$8$%+9:+$0$                   %.4-3,7'%,'+9,'
      )*1$;<=9>$(?.:+                                                            ! "#$%&'($)*+,-+.
Digitale Revolution




                                                                                                             Dr. Achim Bonte, SLUB Dresden

      Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 8                    slub-dresden.de
      Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Digitale Revolution

Ø  Konkurrierende Angebote kommerzieller Anbieter wachsen oft sehr viel
    schneller und verfügen über eine wesentlich höhere Reichweite.

Ø  Bibliotheken haben kein Servicemonopol mehr.




                                                                                                                 Dr. Achim Bonte, SLUB Dresden

          Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 9                     slub-dresden.de
          Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Leistungsführerschaft als Unternehmensvision




                                                                                Unternehmensziele der SLUB Dresden, Dezember 2010

     Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden             Februar 1, 2013 | Seite 10    slub-dresden.de
     Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                 © by SLUB Dresden
Leistungsführerschaft als Unternehmensvision

Strategiebausteine:


-  Vorfahrt für digitale Dokumente
-  Konsequente Distribution von Diensten und Inhalten auch auf mobile Geräte
-  SLUB-Katalog als umfassendes Recherche- und Zugangssystem mit Merkmalen,
   die ihn von Google deutlich unterscheiden
  •  Kombination von analogen und digitalen Medien
  •  Kombination von gemeinfreien und lizenzpflichtigen Medien
  •  Besondere Erschließungstiefe mit Unterstützung semantischer Technologien
-  Stärkung der Innovationskraft und der Bündnisfähigkeit
  •  Ausbau der Bibliotheks-IT
  •  Steigerung des Drittmittelaufkommens
  •  Kooperation mit innovativenWissenschaftlerInnen und start-ups

         Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 11   slub-dresden.de
         Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
!07*0':&'-*4%0'&+'
%&'($@3:3A?BC;DD
Inhalte für mobile Geräte

                                                      E*,:+$-+4:,<=+$@3:3A?BC;DD$FG*$;DDA+$9H%$4.-$;.-*?
                                                      )9*+I:+*$J4B*9FF$34F$G"+*$K6$L9?1$A9M+.M9+*:+$)?I4>+
                                                      (+,:+AA4.B+.N$O?*>+*I4.B+.N$O+*AP.B+*4.B+.$"+Q4
                                                      R?.$4.:+*S+B,




                                                    erste deutsche Katalog-App für Apple iOS und Android

                                                   direkter Zugriff auf über 70 Mio. Medien

                                                   Bestellungen, Vormerkungen Verlängerungen bequem
                                                   von unterwegs

      Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden     Februar 1, 2013 | Seite 12                                 slub-dresden.de
      Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                         © by SLUB Dresden



        !"#$%&%#$'()*+,'%-&-.&/0$'1(2 !0**0%3 4+,(5+&6'7%&0"0%-&-.&/0$'1(87'%,'+                                /01$23.43*$56/7$8$%+9:+$//$
        )*1$;<=9>$(?.:+                                                                                         ! "#$%&'($)*+,-+.
Steigerung des Drittmittelaufkommens

SLUB	
  Dresden:	
  Entwicklung	
  Dri6mi6el	
  2005	
  -­‐	
  2012	
  

4.500.000	
  


4.000.000	
  


3.500.000	
  


3.000.000	
  


2.500.000	
  


2.000.000	
  


1.500.000	
  


1.000.000	
  


  500.000	
                                                                                                                                   Personalmi7el	
  

                                                                                                                                              Sachmi7el	
  	
  	
  
          0	
  
                  2005	
        2006	
         2007	
         2008	
        2009	
         2010	
     2011	
           2012	
  




                    Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden                     Februar 1, 2013 | Seite 13                    slub-dresden.de
                    Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                         © by SLUB Dresden
Kooperation mit leistungsfähigen Partnern




                                           !07*0':&'-*4%0'&+'
                                           A*B@CD*+9=>+$E@@F+*3:9@.$?9:$C+9,:4.D,BG>9D+.$%
                                                                                                                                 !


                                                                                                              !"#$%&%#$'()*+,'%-&-.&/0$'1(2 !0**0%3 4+,(5+&6'7%&0"0%-&-.&/0$'1(87'%,'+
                                                                                                              )*1$<=>9?$(@.:+




      Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 14                                slub-dresden.de
      Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Leistungen für Externe (Auswahl)

                                     Ø  Infrastruktur- und Softwareentwicklung
                                                                                                       -  Qucosa® –
                                                                                                          Sächsischer Dokumenten und Publikationsserver
                                                                                                       -  Databases on Demand® –
                                                                                                          der Datenbankdienst für Bibliotheken
                                                                                                       -  Integrierte maschinelle Tiefenerschließung
                                                                                                          auf Basis von DBoD®
ufgaben im SLUB-Katalog anzu-
e unterschiedliche Erschließungs-
 ten Dokumente. Während zum
te E-Journals im Volltext durch-
 nen, stehen für den gedruckten
 Bibliothek nur die klassischen
                                                                                                       -  Multilinguale Suche
 graphische Beschreibung, einige
sdaten) zur Verfügung. Zweitens
 n fast immer unzureichende the-
  die von Benutzern eigentlich
 ber titelgenauen Abfragen aber in   SLUBsemantics
 el schlechter bedient wird. Im      Ein dezidiert kooperativer Ansatz mit Öffnung auch
hieren nicht wenige Bibliotheks-     gegenüber innovativen High-Tech-Unternehmen
t in Internetsuchmaschinen oder
ändlern, bevor sie mit dem ermit-
rial „ihren“ Bibliothekskatalog
                                     Ø  Hosting und Consulting
                                     zählt seit einigen Jahren zum Markenzeichen der
                                     Dresdner Bibliotheksstrategie. Während die meist
                                     jungen Firmen ihre Ideen testen und sich erste Refe-
e als Nebeneffekt sollte drittens    renzen erarbeiten, profitiert die Bibliothek von
 nung getragen werden, dass viele    deren besonderer Innovationskraft und Einsatzbe-
ssenschaftlichen Bibliothek zwar
okumente verstehen, aber mit der
                                     reitschaft. Im intensiven Austausch der auf beiden
                                     Seiten beteiligten Experten entstehen auf diese
                                                                                                       -  Dresdner Erwerbungsmodell
nicht aktiv arbeiten können. Ziel    Weise besonders passgenaue Produkte. Entspre-
 ngabe von „Automatikgetriebe“       chend wäre auch die hier vorgestellte semantische
  Texte zu „automatic transmissi-    Suche ohne die enge Zusammenarbeit mit dem
                                     Dresdner Unternehmen „Avantgarde Labs“ keines-
                                                                                                       -  Goobi-Releasemanagement
                                                                                                       -  Nationaler Leistungsverbund Langzeitverfügbarkeit

                                                                     Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 15   slub-dresden.de
                                                                     Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Prozessteuerung durch Benchmarking
                       VD18 - Anzahl Digitalisate


                      30000




                      25000




                      20000
Anzahl Digitalisate




                                                                                                                                                                                                                                                                                       Berlin
                                                                                                                                                                                                                                                                                       Dresden
                      15000
                                                                                                                                                                                                                                                                                       Göttingen
                                                                                                                                                                                                                                                                                       Halle


                      10000




                      5000




                         0
                              31.01.2010


                                                31.03.2010


                                                             31.05.2010


                                                                          31.07.2010


                                                                                       30.09.2010


                                                                                                    30.11.2010


                                                                                                                 31.01.2011


                                                                                                                              31.03.2011


                                                                                                                                           31.05.2011


                                                                                                                                                         31.07.2011


                                                                                                                                                                      30.09.2011


                                                                                                                                                                                       30.11.2011


                                                                                                                                                                                                    31.01.2012


                                                                                                                                                                                                                 31.03.2012


                                                                                                                                                                                                                              31.05.2012


                                                                                                                                                                                                                                           31.07.2012


                                                                                                                                                                                                                                                        30.09.2012


                                                                                                                                                                                                                                                                       30.11.2012
                                                                                                                                                        Datum

                                           Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden                                                                Februar 1, 2013 | Seite 16                                                        slub-dresden.de
                                           Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                                                                    © by SLUB Dresden
Prozessteuerung mit dem Neuen Steuerungsmodell
!"#$%&'()*+,*(+,-
                                                                                                                                            '

                                                                                                                     !./0'.123"4$536#"#785'
                                                                                                                            9:8%46"1''

                                                                                                                                                                                                                                                             I'
                   '                                                            '                                 '                       '                    '                   !"##"3>2>728;                                                   '
                                                                                                                                                                                                             JK"1:$1'9:8L16"1'
               013"#$%3;                                                    013"#$%3;'                        F1%21$;               B$A8:C#"28$D'        9:H31$"#"28$'              "?16#:23=?1'                                             .#$%13<12"1'
                                                                                                                                                                                                               MN:2""C2""17;
                                                                                                                                                                                  @88:%2$21:4$53;
              1$"<2=674$5'                                                  1:?#7"4$5'                        $4"G4$5'                E4364$A"'                                                                  O:8L16"1P'                    9:8%46"1'
                                                                                                                                                                                     #4A5#>1$'

                                                                                                                                                                                                                                5676758[885!
                                                                                                                                                                                                                             "01R(+&(+S0('#(0'#(!
          !                      ,-(./01+&%'#(!                        !                    !                                                                                                                                     2T(//&+4!
     "#$%&%'#(!                     )(*&(+!                    "#$%&%'#(!           ,-(./01+&%'#(!
                                                                                                                                                                                                5676758V8885!                  5676758[8887!
      )(*&(+!                       23+-&+(4!                   )(*&(+!                )(*&(+!                                                                                                                               a&(A(+(0%'#-&(b=+>!
                                                                                                                                                                                              9(%/:+*%(+/<&'.-=+>!
                                                                                                                                                                                             &U!B:'#%(+.1+%10/&=U!

                                                                                                                                                                                                                                5676758[888V!
                  567675858585!              567675858785!                 567675878585!         567675878785!        567675868885!             5676758M8885!            !                     5676758V8887!                     JB;Q:=C>=/!         56587788888M!
                    9(%/:+*%;                  9(%/:+*%;                         !                      !              ):>:S&+;!=+*!                  !            5676758P8885!             9WB!X!N:%!):>:S&+!                                        K-->(U(&+(!
                   (+/<&'.-=+>!               (+/<&'.-=+>!                 Q(%/:=0&(0=+>!        N:/(+%&'#(0=+>!     G0(&#:+**&(+%/(!             9(+=/S(0;!             !                   *(0!9&C-&1/#(.(+!&+!               5676758[888[!        ^AA(+/-&'#.(&/%;
                  )1+1>0:?#&(+!              )1+1>0:?#&(+!                                      =+*!K0'#&R&(0=+>!                                 C(0:/=+>!         T(C?0D%(+S!                   B:'#%(+!                    (911.%!1+!N(U:+*!
                                                                                                                                                                                                                                     ,1N!
                                                                                                                                                                                                                                                          :0C(&/!
                                                                                                                         567675868887!
                                                                                                                                                 B'#=-=+>(+!                                    5676758V8886!
                                                                                                                         K=%-(&#%(0R&'(!                                                       Q(>&1+:-(!N:/(+;                5676758[888_!
                  567675858587!              567675858787!                 567675878587!                                                            =+*!
                                                                                                                                                                         "0&U1!                C:+.&+A10U:/&1+Y!                    LN!5!           555675888885!
                    9(%/:+*%;                  9(%/:+*%;                          !                                                              G`#0=+>(+!         2,+/<&'.-=+>F!           N:/:C:%(%!1+!*(U:+*!
                                                                                                                          I&+/(0>0=+*;!                                                             2N91N4!                                          "=C-&.:/&1+(+!!
                   (+/<&'.-=+>!               (+/<&'.-=+>!                   "0DR(+/&1+!                                                         3?(+!K''(%%!          N:/(+;!
                                                                                                                             -1>&%/&.!                                                                                         5676758[8858!                !
                   @(&/%'#0&A/(+!             @(&/%'#0&A/(+!                                                                                                        U:+:>(U(+/F!
                                                                                                                                                 "=C-&S&(0(+!                                 5676758V888M!                     NGc;L&(<(0!
                             !                                                                                                                                     J10U:-&%&(0=+>4!
                                                                                                                                                                                             "=C-&.:/&1+%%(0R(0!!
                                                                                                                      G10*(0=+>%;!                                                                Z='1%:!
                                                                                                                                                       !                                                                        5676758[8855!
                 567675858586!                 567675858786!                                                         U:+:>(U(+/!&U!                                                                                               LN!5[!
                                                                                                                                                 9&C-&1U(/0&(!            !                                                                           55566788888M!
              9(%/:+*%(+/<&'.-=+>!          9(%/:+*%(+/<&'.-=+>!                                                       E(&#%(0R&'(!                                                                                             ):&+%/0(:U!
                B1+*(0C(%/D+*(!               B1+*(0C(%/D+*(!!
                                                                                                                                                                   5676758P8887!                                                                         B1+*(0;
                  2E19-:F!G1/1%F!H:0/(+F!     2&+.-O!9&C-&1>0:A&(+4!                                                                                                      !                         5676758V888V!                                    R(0:+%/:-/=+>(+!
                  I:+*%'#0&A/(+F!J1/(+F!
                                                                                                                                !               5576758M8887!                                 N(=/%'#(!=+*!,=01?D&%'#(!       5676758[88555[!
                                                                                                                                                  K=A/0:>%;          E(&#>:C(+!
                      KL;)(*&(+4!                                                                                           G(0+-(&#(!                                                       N&>&/:-(!9&C-&1/#(.!2NN9!=+*!
                                                                                                                                                                                                                                  LN!5[!
                                                                                                                                                                                                      ,=01?(:+:4!
                                                                                                                                                 0('#(0'#(+!                                                                   J=UU(0+-&%/(!
                  56767585858M!              56767585878M!                                                                      !                                                                                                                            !
                                                                                                                                                                          !                     5676758V888[!                   5676758[8857!
                          !                    9(%/:+*%;                                                                     B=C&/1!                                                                                             W--=%/0&(0/(!!       565657888885!
                                                                                                                                                                   555667888885!                 H110*&+:/&1+!
                  N&>&/:-&%&(0=+>!            (+/<&'.-=+>!                                                                                                                                     C&C-&1/#(.:0&%'#(0!                ):>:S&+(!             K=%C&-*=+>!
                                                                                                                                                                          !
                                              N:/(+C:+.(+!                                                                                                                                       W+A0:%/0=./=0!
                                                                                                                                                                   K=%%/(--=+>(+!
                                                                                                                                !                                                                                               5676758[8856!
                                                                                                                         ad;E&(A(0*&(+%/!                                                         5676758V888!                )&//(-:-/(0-&'#(!
                                                                                                                                                                                                 ,-(./01+&%'#(!                I:+*%'#0&A/(+!
                                              56767585878P!                                                                                                                                                                                           565656888885!
                                                                                                                                                                                                   E:+>S(&/;
                                                9(%/:+*%;                                                                                                                                        :0'#&R&(0=+>!                                          G10/;!=+*!
                                                                                                                         56767586888M!                                                                                         5676758[885M!
                                               (+/<&'.-=+>!                                                                                                                                                                       B'#-(>(-!           T(&/(0C&-*=+>!
                                               "=C-&.:/&1+%;
                                                                                                                         9='#%(U(%/(0;!
                                                                                                                                                                                                  5676758V888_!
                                                 *&(+%/(!                                                                  :??:0:/(!
                                                                                                                                                                                               E:+*(%%/(--(!A`0!
    .151$%1&'                                                                                                                                                                                 9(%/:+*%(0#:-/=+>!               5676758[885P!
                                                                                                                         55767586888P!                                                                                        3?(0+:0'#&R!*&>&/:-!
              !
         "01*=./!Y!
                                                                                                                           G1/1;!=+*!
          "01](./!                                                                                                          Q('#/(;
                                                                                                                                                                                                                               5676758[88555V!
                                                                                                                          U:+:>(U(+/!
                                                                                                                                                                                                                              K0'#&R!*(0!B/&UU(+!
'                                                               '                                                                                                                                                                                                  '
                                                                                                                                                                                                                                                                        !


                                   Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden                                                        Februar 1, 2013 | Seite 17                                                           slub-dresden.de
                                   Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                                                            © by SLUB Dresden
Prozessteuerung mit dem Neuen Steuerungsmodell

    4.2    Benutzung
Annäherung an Vollkostenbetrachtungen – ausgewählte Produktkosten
Ø  Für die Benutzungsleistungen ergibt sich bei Betrachtung der Vollkosten:
     Beispiel Bibliotheksservice
       Produkt                              Produktkosten                           Menge                             Stückkosten
 Magazin- und                                      408 Tsd. !                           271 Tsd.                      1,51 ! je Vorgang
 Freihanddienste                                                                      Vorgänge
 (ohne
 Freihandrevision)
 Ausleihservice                                              746 Tsd. !                  922 Tsd.                     0,81 ! je Vorgang
                                                                                       Vorgänge
 Lieferservice (inkl.                                        332 Tsd. !                    24 Tsd.                 13,59 ! je Bestellung
 Fernleihe)                                                                         Bestellungen
 Buchsemester- /                                               19 Tsd. !                      802                   23,89 ! je Exemplar
 Handapparate                                                                         Exemplare
 Foto- und                                                   165 Tsd. !                     6 Tsd.                   27,19 ! je Vorgang
 Rechtemanagement                                                                      Vorgänge

 Benutzerberatung                                            654 Tsd. !                   21 Tsd.                   31,58 ! je Auskunft
                                                                                       Auskünfte
                                                                                                               Quartalsbericht 2012/3
  Tabelle 4: Produktkosten in der Benutzung

         Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden     Februar 1, 2013 | Seite 18                  slub-dresden.de
         Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                         © by SLUB Dresden

  5.     Anlagen
richtswesen und die Weiterentwicklung des seit Mai 2010 auch als Hosting-Lösung angebote
Dresdner ErwerbungsmodellnenFachcluster, Workflow
                          – Modells zu Shelf-Ready-Leistungen vorgesehen.
und Buchhändler
  Dresdner ErwerbungsmodellErwerbungsmodell – Fachcluster,und Geschäftsm
                          Make or buy? Organisations-
                     Dresdner                             Workflow
                                                              und Buchhändler
                                                                   Praxisbeispiel: Das Dresdner Erwerbungsmodell – Roll out 2




            Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden     Februar 1, 2013 | Seite 19         slub-dresden.de
            Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                         © by SLUB Dresden

                                                                                       Ressourcenmanagement, Michael Golsch, 20. Oktober 2011
                                                              Finanzmittel
Finanzmittel
Dresdner Erwerbungsmodell




     Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 20   slub-dresden.de
     Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Make or buy? Organisations- und Geschäftsmodelle
Dresdner Erwerbungsmodell
Praxisbeispiel: Das Dresdner Erwerbungsmodell – Ersparnisse

Bearbeitungszeiten und Personalstückkosten 2011/12
      Ergebnisse pro bearbeiteten Band                               Zeitaufwand (min.)              Personalkosten (!)                Ergebnisse pro bearbeiteten Band                                  Zeitaufwand (min.)               Personalkosten (!)

1.     Erwerbung / Bestellung                                     vor DEM       mit DEM          vor DEM          mit DEM        2.    Erwerbung / Rücknahme                                         vor DEM         mit DEM          vor DEM           mit DEM

1.1      Auswahl / Entscheidung über Titel                  hD              3               5              1,87         3,12 !            Eingang der Bestellungen:
                                                                                                                                 2.1        ? Aufrufen der Bestellaufnahmen im LIBERO: Vervollständigen und
                                                                                                                                                                                            gD                  1                                0,45
1.2      TA in LIBERO + ermittelt:                                                                                                            Ergänzen der Angaben im großen Bestellsatz
         dann weiter nur mit 1.7.                           gD              1                              0,45
oder                                                                                                                             3.    Erwerbung /AK: Hochkatal. der Bestell-TA und Lokalsatzbearb. im SWB
1.3      TA in LIBERO 00, TA in SWB-Hauptbestand +
         Lokalsatz SWB anlegen und weiter unter 1.6., 1.7   gD              1                              0,45                  3.1        TA ggf. korrigieren und ergänzen, Verknüpfungen herstellen, ins K-niveau setzen
                                                                                                                                                                                             gD                  5              2,5              2,25         1,13 !
oder
1.4      TA in LIBERO 00, TA in SWB-Fremddatenbereic h + :
         Import in SWB-Hauptbestand, Korrektur; Verknüpfungen;
                                                           gD               1                              0,45                  4.    Erwerbung /Inventarisierung
         Lokalsatz SWB anlegen und weiter unter 1.6, 1.7
oder                                                                                                                             4.1        Weiterbearbeitung des Ex. In Best.optionen: BC-Vergabe
                                                                                                                                                                                              gD                1               0,3              0,45         0,14 !
1.5      TA in LIBERO 00, TA in SWB-DB (gesamt) 00: Anlegen TA in SWB,:
                                                         gD                 5                              2,25
         Lokalsatz SWB anlegen und weiter unter 1.6, 1.7                                                                         4.2        Vergabe Inventarnummer in Ex.pflege und Vervollständigung weiterer 2
                                                                                                                                                                                             gD                Abfragen         1,8              0,90         0,81 !
oder
1.6      Import SWB-TA in LIBERO (Download) und                                                                                  4.3        Erfassung / Weiterleitung RVK                     gD                2                2               0,90         0,90 !
         Ergänzen/Kontrolle Katalogpflegesatz               gD              1                              0,45
                                                                                                                                 4.4        Kontrolle Rechnungssatz                           gD               0,5                               0,23
1.7      LIBERO Bestellsatz anlegen
                                                            gD              3                              1,35                  4.5        Genehmigung der Rechnung                          gD               0,5              0,5              0,23         0,23 !


      Ergebnisse pro bearbeiteten Band                               Zeitaufwand (min.)              Personalkosten (!)
                                                                                                                                 Ersparnis pro Band: 8,9 Min.; 3,67 Euro
6. Zentral anfallende Kosten
                                                                                                                                       Ergebnis pro bearbeitetem Band                                 Zeitaufwand/Band (min)              Personalstückkosten
6.1       Erwerbungskoordinierung                           gD1                            0,3                          0,19 !                                                                        ohne DEM     mit DEM              ohne DEM       mit DEM

6.2       Technische Betreuung                              gD2                                                                        Summe ohne zentrale Dienste                                             21              12,1              9,99         6,32 !
                                                            gD3                           0,03                          0,02 !         Summe mit zentralen Diensten                                            21              12,4              9,99         6,53 !


        Michael Golsch                                                                                                                                                                                                    27. März 2012


                               Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden                                                    Februar 1, 2013 | Seite 21                                                           slub-dresden.de
                               Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                                                        © by SLUB Dresden
                                     Ressourcenmanagement, Michael Golsch, 20. Oktober 2011                                                                                                                                                                            22
4.500 Stunden
 Umwandlung in VZÄ (HIS-Normativ)                                                         2,8 Stellen

Praxisbeispiel: DasBd. (Personalstückkosten)
 Kostenersparnis pro Dresdner Erwerbungsmodell3,67 Euro
Dresdner Erwerbungsmodell                        – Nutzenanalyse
 Kostenersparnis p. a. (Personalstückkosten) 110.000 Euro

 Investitionen SLUB 2009 - 2011
 !
Nutzenanalyse – Aufwand und Ertrag
 !
 Programmierarbeiten
 Investitionen SLUB 2009 - 2011
 extern                                                                       22.515 Euro
 intern + bibliothekarische Entwicklung                                       64.375 Euro
 Programmierarbeiten
 Hard- und Software
 extern
 Summe                                                                                  22.515 Euro
                                                                              86.890 Euro
 intern + bibliothekarische Entwicklung                                                 64.375 Euro
 Hard- und Software
 !
 Summe                                                                                  86.890 Euro
 !
 !
 !
 Ersparnis SLUB 2011

 Monografienzugang (Kauf)                                                               50.000 Bde.
 Dresdner Erwerbungsmodell (60%)                                                        30.000 Bde.
 Zeitersparnis pro Band                                                                    9 Minuten
 Zeitersparnis p. a.                                                                270.000 Minuten
                                                                                      4.500 Stunden
 Umwandlung in VZÄ (HIS-Normativ)                                                         2,8 Stellen

 Kostenersparnis pro Bd. (Personalstückkosten)                                            3,67 Euro
 Kostenersparnis p. a. (Personalstückkosten)                                           110.000 Euro

 !
         Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden           Februar 1, 2013 | Seite 22   slub-dresden.de
         Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                               © by SLUB Dresden

                 Ressourcenmanagement, Michael Golsch, 20. Oktober 2011
Dresdner Erwerbungsmodell




                                                                                                             !
     Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 23       slub-dresden.de
     Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Dresdner Erwerbungsmodell




     Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 24   slub-dresden.de
     Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
„Give Patrons What 5"&( 7*'8&05&0(F*/&BG&4(PDA%6+( :&440( ;*&#$&'+(
 30-&4&++%0-( +"05( /"&''&"#$-( %6#$(
                                      They Want“ –5"&(&0-'&$0-( $%G&9( 605( 5"&(
 <4=+&0-%-"*0( >,#$?&"-@&4( A#%5&B"#C( /*B( 1DE(
                                                 ,$&&-+9( "#$(
                                                               in der SLUB
 &G&07%''+(B"-(60+&4&B(&"8&0&0(H&I*4-"08(J*44&'"&4&0K((
 (
           Monatsübersicht

     Monat!     Februar 12!     März 12!     April 12!     Mai 12!       Juni 12!    Juli 12! August 12! September 12! Oktober 12 November 12!
     STLs!           1044!         886!          789!        962!           922!        779!      1146!         1206!       1437        1016!
     Downloads!       770!         605!          653!        686!           671!        607!       721!          773!       1124         760!
     Purchases!          3!          32!           22!         44!            44!         49!        59!           61!         99          83!
     Kosten
     STLs!          12332!         6864!        6414!        7338!         7121!        5700!    8556!            8660!          10208           6763!
     Kosten
     Käufe!           284!         2194!        1563!        2441!         2713!        3190!    2892!            3708!           4942           4709!



       1600

       1400

       1200

       1000

        800                                                                                                                               STLs
                                                                                                                                          Downloads
        600

        400

        200

          0
       Dezember 11       Februar 12          April 12           Mai 12              Juli 12      August 12         Oktober 12




                                                                                                                                                         (   30. 11. 2012
 (
 (               Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden                    Februar 1, 2013 | Seite 25                      slub-dresden.de
                 Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                        © by SLUB Dresden
 (
 (
                                                                  Käufe - PDA
„Give Patrons What They Want“ – PDA in der SLUB
 (

                Anzahl STLs
                                 3652
                                                Deutsch
                                                Englisch
     6534
                                                                                             Downloads


                                                                                             11
           Gekaufte E-Books
                                                                                                                         Owned ebook

                                192               Englisch
                                                                                        89                               Short Term Loan
                                                  English
     325                                          Deutsch
                                                  Deusch




                                                                                                                                           (   30. 11. 2012
 (
 (           Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden             Februar 1, 2013 | Seite 26                   slub-dresden.de
             Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                 © by SLUB Dresden
 (

                                                      !"#$%&'(
(
„Give Patrons What They Want“ – PDA in der SLUB
 (
 (
 (

                                                        !"#$%&'(
                                                                           STLs je Verlag!                                       Anzahl!
                                                                           John Wiley & Sons!                                          1026!
                                                                           Springer!                                                     929!
                                                                           Taylor & Francis!                                             737!
                                                                           Campus Verlag!                                                623!
                                                                           Cambridge University Press!                                   327!
                                                                           Vandenhoeck & Ruprecht!                                       305!
                                                                           Routledge!                                                    289!
                                                                           Palgrave Macmillan!                                           273!
                                                                           CRC Press!                                                    257!
                                                                           OUP Oxford!                                                   254!

     Titel (Zugriffe Online Reader)!                                            Anzahl!
     Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart!                                         77!
     Kompendium Multimediales Lernen!                                                         75!
     SPSS 19!                                                                                 70!

     Die Konsumgesellschaft in Deutschland 1890-1990 : Ein Handbuch!                          58!
     Delegation and Agency in International Organizations!                                    57!
     Change Management : Den Unternehmenswandel gestalten!                                    56!
     Innovationsmanagement!                                                                   55!
     Marketing : Eine managementorientierte Einführung!                                       52!
     Konsumentenverhalten!                                                                    51!
     Globalgeschichte : Theorien, Ansätze, Themen!                                            50!
     Das große Bewerbungshandbuch!                                                            49!




                                                                                                                                                (   30. November 2012
 !"#$%&'()*'+#$                                                                                              ,&"-&(.(/*0(1.( (
                   Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden              Februar 1, 2013 | Seite 27                        slub-dresden.de
                   Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                                  © by SLUB Dresden
Leistungsführerschaft als Unternehmensvision

Entwicklungsziele für 2013


-  Digitalisierung weiterer Handschriften, Drucke, Karten, Tonträger ... Im Umfang
   von rd. 3 Millionen Images
-  OCR-Routine im Digitalisierungsworkflow
-  Intelligente Datenmanagementplattform zur Integration bibliothekarischer
   Daten und Internetquellen in der Linked Open Data Cloud (EFRE-Projekt)
-  Weitere mobile Anwendungen für Smartphones und Tablets
-  Führung eines nationalen Leistungsverbundes Landzeitverfügbarkeit (DFG-
   Projekt)
-  Budgetierung im Kontext mit Staatsbetriebsgründung und Neuem
   Steuerungsmodell per 01. 01. 2014




         Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden   Februar 1, 2013 | Seite 28   slub-dresden.de
         Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                       © by SLUB Dresden
Fortbildungsveranstaltung des VDB-Regionalverbandes
Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der SLUB




                                        Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


                                                                        Kontakt:
                                             michael.golsch@slub-dresden.de




     Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden      Februar 1, 2013 | Seite 29   slub-dresden.de
     Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors                          © by SLUB Dresden

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Fortbildungsveranstaltung des vdb regionalverbandes

Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012
Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012
Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012
Michael Golsch
 
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Michael Golsch
 
SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013
Dr. Achim Bonte
 
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen RevolutionKonsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Michael Golsch
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dr. Achim Bonte
 
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im InformationszeitalterZukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Dr. Achim Bonte
 
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015
Michael Golsch
 
eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010
eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010
eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010
PBoehm
 
A Map to Go
A Map to GoA Map to Go
A Map to Go
Jens Mittelbach
 
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB DresdenBestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Michael Golsch
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
Dr. Achim Bonte
 
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Felix Lohmeier
 
Eine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB DresdenEine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB Dresden
Jens Mittelbach
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Dr. Achim Bonte
 
Jahresbericht 12 15
Jahresbericht 12 15Jahresbericht 12 15
Jahresbericht 12 15
stabihh
 
SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016 SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016
Dr. Achim Bonte
 
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Dr. Achim Bonte
 
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Dr. Achim Bonte
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
Dr. Achim Bonte
 
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Dr. Achim Bonte
 

Ähnlich wie Fortbildungsveranstaltung des vdb regionalverbandes (20)

Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012
Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012
Vortrag Unifinanz, Berlin, 14. September 2012
 
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
 
SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013SLUB Geschäftsbericht 2013
SLUB Geschäftsbericht 2013
 
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen RevolutionKonsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
 
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im InformationszeitalterZukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
 
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015
 
eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010
eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010
eAusleihe Vortrag Arnsberg 23.6.2010
 
A Map to Go
A Map to GoA Map to Go
A Map to Go
 
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB DresdenBestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
 
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
 
Eine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB DresdenEine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB Dresden
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
 
Jahresbericht 12 15
Jahresbericht 12 15Jahresbericht 12 15
Jahresbericht 12 15
 
SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016 SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016
 
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
 
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
 
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
 

Mehr von Michael Golsch

Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...
Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...
Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...
Michael Golsch
 
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUBAgresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Michael Golsch
 
Budgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes
Budgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des HaushaltesBudgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes
Budgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes
Michael Golsch
 
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Michael Golsch
 
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Michael Golsch
 
Projektmanagement als Instrument der betrieblichen Steuerung
Projektmanagement als Instrument der betrieblichen SteuerungProjektmanagement als Instrument der betrieblichen Steuerung
Projektmanagement als Instrument der betrieblichen Steuerung
Michael Golsch
 
Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...
Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...
Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...
Michael Golsch
 
Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel
Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel
Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel
Michael Golsch
 
Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...
Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...
Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...
Michael Golsch
 
Der große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der Praxis
Der große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der PraxisDer große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der Praxis
Der große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der Praxis
Michael Golsch
 
Aussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB Dresden
Aussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB DresdenAussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB Dresden
Aussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB Dresden
Michael Golsch
 
Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011
Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011
Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011
Michael Golsch
 
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11
Michael Golsch
 
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11
Michael Golsch
 
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11
Michael Golsch
 
Zukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUB
Zukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUBZukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUB
Zukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUB
Michael Golsch
 
Oekonomisierung der Bibliothek
Oekonomisierung der BibliothekOekonomisierung der Bibliothek
Oekonomisierung der Bibliothek
Michael Golsch
 

Mehr von Michael Golsch (17)

Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...
Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...
Outsourcing und Approval Plan im Erwerbungsmanagement der SLUB Dresden, Vortr...
 
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUBAgresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
 
Budgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes
Budgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des HaushaltesBudgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes
Budgetierung für die SLUB - Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes
 
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
 
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
 
Projektmanagement als Instrument der betrieblichen Steuerung
Projektmanagement als Instrument der betrieblichen SteuerungProjektmanagement als Instrument der betrieblichen Steuerung
Projektmanagement als Instrument der betrieblichen Steuerung
 
Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...
Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...
Dresdner Erwerbungsmodell. Automatisiertes Dateneinspiel in Verbund- und Loka...
 
Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel
Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel
Wenn der Buchhändler katalogisiert. Automatisiertes Dateneinspiel
 
Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...
Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...
Datenerhebung im Kontext. Des universitaeren Controllings und im politischen ...
 
Der große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der Praxis
Der große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der PraxisDer große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der Praxis
Der große Wurf. Das Dresdner Erwerbungsmodell in der Praxis
 
Aussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB Dresden
Aussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB DresdenAussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB Dresden
Aussonderung als Bestandsentwicklung. Ansaetze und Erfahrungen SLUB Dresden
 
Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011
Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011
Padron driven acquisition (pda) 13.7.2011
 
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.12.11
 
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 21.9.11
 
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11
Budgetierung SLUB. Zukunft durch Flexibilisierung 18.5.11
 
Zukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUB
Zukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUBZukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUB
Zukunft durch Flexibilisierung. Das Neue Steuerungsmodell in der SLUB
 
Oekonomisierung der Bibliothek
Oekonomisierung der BibliothekOekonomisierung der Bibliothek
Oekonomisierung der Bibliothek
 

Fortbildungsveranstaltung des vdb regionalverbandes

  • 1. Fortbildungsveranstaltung des VDB-Regionalverbandes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der SLUB Herzlich Willkommen Februar 1, 2013 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Michael Golsch, Stellvertreter des Generaldirektors, SLUB Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden
  • 2. Sachsens Staatsbibliothek Eine der fünf bedeutendsten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland mit einem besonders breiten Aufgabenprofil: §  Universitätsbibliothek für eine der 10 größten Universitäten in der Bundesrepublik + §  Klassische Landesbibliothek (Sammeln und Verzeichnen von Medien aus und über Sachsen) + §  Staatsbibliothek mit vielfältigen Koordinierungs- und Servicefunktionen für das sächsische Bibliothekswesen Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 2 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 3. Sachsens Staatsbibliothek Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 3 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 4. SLUB Dresden Sachsens Staatsbibliothek Generaldirektion Kennzahlen der SLUB Dresden 2009 - 2012 2012 2011 2010 2009 Bestand (Bände) 5.187.780 5.081.805 4.989.600 4.900.139 Bilddokumente der Deutschen Fotothek 3.612.007 3.405.300 3.364.000 3.224.000 Entleihungen 2.168.785 2.244.338 2.383.407 2.385.158 Downloads (elektronische Volltexte) 3.003.476 2.722.064 Aktive Benutzer 45.175 48.403 50.028 49.818 Angemeldete Benutzer p.a. 76.839 74.718 73.665 72.707 Benutzerneuaufnahmen 15.220 14.378 13.931 14.921 Bibliotheksbesuche 2.358.324 2.244.537 2.042.869 1.843.945 Neuzugang (Bände) 105.975 107.491 103.461 109.239 Laufende Zeitschriften insgesamt 18.899 17.577 16.953 15.659 Kaufzeitschriften (Print) 5.734 6.022 6.010 6.031 Digitalisierungsleistung (Images) 2.723.082 3.068.254 2.332.757 981.169 Gesamtausgaben (!) 27.711.893 26.581.000 26.693.000 26.806.000 Erwerbungsetat (!) 7.911.125 8.004.000 7.856.500 8.046.000 Personaletat (!) 14.410.356 14.485.000 14.776.000 14.327.000 Drittmittel (!) 4.297.341 3.135.000 2.843.000 3.103.000 Erwerbungsmittel pro aktivem Benutzer (!) 175 165 157 161 Neuzugang pro aktivem Benutzer 2,3 2,2 2,1 2,2 (Bände) Personalstellen zum 31.12. 269 271 274 290 Drittmittelstellen zum 31.12. 48 40 38 41 Laufende Drittmittelprojekte 17 15 15 16 Mitarbeiter inklusive Projektmitarbeiter 418 405 407 410 Neuzugang pro Personalstelle 3.243 3.389 3.324 2.965 im Monografiengeschäftsgang (Bände) Entleihungen pro Personalstelle 38.728 40.077 44.169 40.876 Abt. Benutzung Geschäftsbericht, 2012 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 4 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 5. Sachsens Staatsbibliothek 2012 und 2011 im Vergleich: fünf Zahlen, die den Trend beschreiben -  physische Entleihungen: -3,4% -  Downloads elektronischer Volltexte: +10% -  aktive BenutzerInnen: -6,7% -  angemeldete BenutzerInnen mit aktiver Jahreskarte: +3% -  Bibliotheksbesuche: +5% •  Die Bibliothek wird nicht nur als Medienspeicher, sondern zunehmend als Studien- und Kommunikationszentrum genutzt. •  Digitale Medien gewinnen weiter an Zuspruch und werden künftig bestimmend sein. •  Digitale Mediennutzung und Bibliotheksbesuch vor Ort schließen einander nicht aus. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 5 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 6. Digitale Revolution Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 6 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 7. Digitale Revolution :'7*4%;/7,'74+<(8&<&0*.'(='6/.40&/+ @+,<=AB:,"+*9<=:$;C+D$%E*9.F+*$;@$G56//H Dr. Achim Bonte, SLUB Dresden Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 7 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden !"#$%&%#$'()*+,'%-&-.&/0$'1(2 !0**0%3 4+,(5+&6'7%&0"0%-&-.&/0$'1(87'%,'+ /01$23.43*$56/7$8$%+9:+$0$ %.4-3,7'%,'+9,' )*1$;<=9>$(?.:+ ! "#$%&'($)*+,-+.
  • 8. Digitale Revolution Dr. Achim Bonte, SLUB Dresden Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 8 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 9. Digitale Revolution Ø  Konkurrierende Angebote kommerzieller Anbieter wachsen oft sehr viel schneller und verfügen über eine wesentlich höhere Reichweite. Ø  Bibliotheken haben kein Servicemonopol mehr. Dr. Achim Bonte, SLUB Dresden Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 9 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 10. Leistungsführerschaft als Unternehmensvision Unternehmensziele der SLUB Dresden, Dezember 2010 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 10 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 11. Leistungsführerschaft als Unternehmensvision Strategiebausteine: -  Vorfahrt für digitale Dokumente -  Konsequente Distribution von Diensten und Inhalten auch auf mobile Geräte -  SLUB-Katalog als umfassendes Recherche- und Zugangssystem mit Merkmalen, die ihn von Google deutlich unterscheiden •  Kombination von analogen und digitalen Medien •  Kombination von gemeinfreien und lizenzpflichtigen Medien •  Besondere Erschließungstiefe mit Unterstützung semantischer Technologien -  Stärkung der Innovationskraft und der Bündnisfähigkeit •  Ausbau der Bibliotheks-IT •  Steigerung des Drittmittelaufkommens •  Kooperation mit innovativenWissenschaftlerInnen und start-ups Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 11 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 12. !07*0':&'-*4%0'&+' %&'($@3:3A?BC;DD Inhalte für mobile Geräte E*,:+$-+4:,<=+$@3:3A?BC;DD$FG*$;DDA+$9H%$4.-$;.-*? )9*+I:+*$J4B*9FF$34F$G"+*$K6$L9?1$A9M+.M9+*:+$)?I4>+ (+,:+AA4.B+.N$O?*>+*I4.B+.N$O+*AP.B+*4.B+.$"+Q4 R?.$4.:+*S+B, erste deutsche Katalog-App für Apple iOS und Android direkter Zugriff auf über 70 Mio. Medien Bestellungen, Vormerkungen Verlängerungen bequem von unterwegs Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 12 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden !"#$%&%#$'()*+,'%-&-.&/0$'1(2 !0**0%3 4+,(5+&6'7%&0"0%-&-.&/0$'1(87'%,'+ /01$23.43*$56/7$8$%+9:+$//$ )*1$;<=9>$(?.:+ ! "#$%&'($)*+,-+.
  • 13. Steigerung des Drittmittelaufkommens SLUB  Dresden:  Entwicklung  Dri6mi6el  2005  -­‐  2012   4.500.000   4.000.000   3.500.000   3.000.000   2.500.000   2.000.000   1.500.000   1.000.000   500.000   Personalmi7el   Sachmi7el       0   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 13 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 14. Kooperation mit leistungsfähigen Partnern !07*0':&'-*4%0'&+' A*B@CD*+9=>+$E@@F+*3:9@.$?9:$C+9,:4.D,BG>9D+.$% ! !"#$%&%#$'()*+,'%-&-.&/0$'1(2 !0**0%3 4+,(5+&6'7%&0"0%-&-.&/0$'1(87'%,'+ )*1$<=>9?$(@.:+ Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 14 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 15. Leistungen für Externe (Auswahl) Ø  Infrastruktur- und Softwareentwicklung -  Qucosa® – Sächsischer Dokumenten und Publikationsserver -  Databases on Demand® – der Datenbankdienst für Bibliotheken -  Integrierte maschinelle Tiefenerschließung auf Basis von DBoD® ufgaben im SLUB-Katalog anzu- e unterschiedliche Erschließungs- ten Dokumente. Während zum te E-Journals im Volltext durch- nen, stehen für den gedruckten Bibliothek nur die klassischen -  Multilinguale Suche graphische Beschreibung, einige sdaten) zur Verfügung. Zweitens n fast immer unzureichende the- die von Benutzern eigentlich ber titelgenauen Abfragen aber in SLUBsemantics el schlechter bedient wird. Im Ein dezidiert kooperativer Ansatz mit Öffnung auch hieren nicht wenige Bibliotheks- gegenüber innovativen High-Tech-Unternehmen t in Internetsuchmaschinen oder ändlern, bevor sie mit dem ermit- rial „ihren“ Bibliothekskatalog Ø  Hosting und Consulting zählt seit einigen Jahren zum Markenzeichen der Dresdner Bibliotheksstrategie. Während die meist jungen Firmen ihre Ideen testen und sich erste Refe- e als Nebeneffekt sollte drittens renzen erarbeiten, profitiert die Bibliothek von nung getragen werden, dass viele deren besonderer Innovationskraft und Einsatzbe- ssenschaftlichen Bibliothek zwar okumente verstehen, aber mit der reitschaft. Im intensiven Austausch der auf beiden Seiten beteiligten Experten entstehen auf diese -  Dresdner Erwerbungsmodell nicht aktiv arbeiten können. Ziel Weise besonders passgenaue Produkte. Entspre- ngabe von „Automatikgetriebe“ chend wäre auch die hier vorgestellte semantische Texte zu „automatic transmissi- Suche ohne die enge Zusammenarbeit mit dem Dresdner Unternehmen „Avantgarde Labs“ keines- -  Goobi-Releasemanagement -  Nationaler Leistungsverbund Langzeitverfügbarkeit Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 15 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 16. Prozessteuerung durch Benchmarking VD18 - Anzahl Digitalisate 30000 25000 20000 Anzahl Digitalisate Berlin Dresden 15000 Göttingen Halle 10000 5000 0 31.01.2010 31.03.2010 31.05.2010 31.07.2010 30.09.2010 30.11.2010 31.01.2011 31.03.2011 31.05.2011 31.07.2011 30.09.2011 30.11.2011 31.01.2012 31.03.2012 31.05.2012 31.07.2012 30.09.2012 30.11.2012 Datum Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 16 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 17. Prozessteuerung mit dem Neuen Steuerungsmodell !"#$%&'()*+,*(+,- ' !./0'.123"4$536#"#785' 9:8%46"1'' I' ' ' ' ' ' !"##"3>2>728; ' JK"1:$1'9:8L16"1' 013"#$%3; 013"#$%3;' F1%21$; B$A8:C#"28$D' 9:H31$"#"28$' "?16#:23=?1' .#$%13<12"1' MN:2""C2""17; @88:%2$21:4$53; 1$"<2=674$5' 1:?#7"4$5' $4"G4$5' E4364$A"' O:8L16"1P' 9:8%46"1' #4A5#>1$' 5676758[885! "01R(+&(+S0('#(0'#(! ! ,-(./01+&%'#(! ! ! 2T(//&+4! "#$%&%'#(! )(*&(+! "#$%&%'#(! ,-(./01+&%'#(! 5676758V8885! 5676758[8887! )(*&(+! 23+-&+(4! )(*&(+! )(*&(+! a&(A(+(0%'#-&(b=+>! 9(%/:+*%(+/<&'.-=+>! &U!B:'#%(+.1+%10/&=U! 5676758[888V! 567675858585! 567675858785! 567675878585! 567675878785! 567675868885! 5676758M8885! ! 5676758V8887! JB;Q:=C>=/! 56587788888M! 9(%/:+*%; 9(%/:+*%; ! ! ):>:S&+;!=+*! ! 5676758P8885! 9WB!X!N:%!):>:S&+! K-->(U(&+(! (+/<&'.-=+>! (+/<&'.-=+>! Q(%/:=0&(0=+>! N:/(+%&'#(0=+>! G0(&#:+**&(+%/(! 9(+=/S(0;! ! *(0!9&C-&1/#(.(+!&+! 5676758[888[! ^AA(+/-&'#.(&/%; )1+1>0:?#&(+! )1+1>0:?#&(+! =+*!K0'#&R&(0=+>! C(0:/=+>! T(C?0D%(+S! B:'#%(+! (911.%!1+!N(U:+*! ,1N! :0C(&/! 567675868887! B'#=-=+>(+! 5676758V8886! K=%-(&#%(0R&'(! Q(>&1+:-(!N:/(+; 5676758[888_! 567675858587! 567675858787! 567675878587! =+*! "0&U1! C:+.&+A10U:/&1+Y! LN!5! 555675888885! 9(%/:+*%; 9(%/:+*%; ! G`#0=+>(+! 2,+/<&'.-=+>F! N:/:C:%(%!1+!*(U:+*! I&+/(0>0=+*;! 2N91N4! "=C-&.:/&1+(+!! (+/<&'.-=+>! (+/<&'.-=+>! "0DR(+/&1+! 3?(+!K''(%%! N:/(+;! -1>&%/&.! 5676758[8858! ! @(&/%'#0&A/(+! @(&/%'#0&A/(+! U:+:>(U(+/F! "=C-&S&(0(+! 5676758V888M! NGc;L&(<(0! ! J10U:-&%&(0=+>4! "=C-&.:/&1+%%(0R(0!! G10*(0=+>%;! Z='1%:! ! 5676758[8855! 567675858586! 567675858786! U:+:>(U(+/!&U! LN!5[! 9&C-&1U(/0&(! ! 55566788888M! 9(%/:+*%(+/<&'.-=+>! 9(%/:+*%(+/<&'.-=+>! E(&#%(0R&'(! ):&+%/0(:U! B1+*(0C(%/D+*(! B1+*(0C(%/D+*(!! 5676758P8887! B1+*(0; 2E19-:F!G1/1%F!H:0/(+F! 2&+.-O!9&C-&1>0:A&(+4! ! 5676758V888V! R(0:+%/:-/=+>(+! I:+*%'#0&A/(+F!J1/(+F! ! 5576758M8887! N(=/%'#(!=+*!,=01?D&%'#(! 5676758[88555[! K=A/0:>%; E(&#>:C(+! KL;)(*&(+4! G(0+-(&#(! N&>&/:-(!9&C-&1/#(.!2NN9!=+*! LN!5[! ,=01?(:+:4! 0('#(0'#(+! J=UU(0+-&%/(! 56767585858M! 56767585878M! ! ! ! 5676758V888[! 5676758[8857! ! 9(%/:+*%; B=C&/1! W--=%/0&(0/(!! 565657888885! 555667888885! H110*&+:/&1+! N&>&/:-&%&(0=+>! (+/<&'.-=+>! C&C-&1/#(.:0&%'#(0! ):>:S&+(! K=%C&-*=+>! ! N:/(+C:+.(+! W+A0:%/0=./=0! K=%%/(--=+>(+! ! 5676758[8856! ad;E&(A(0*&(+%/! 5676758V888! )&//(-:-/(0-&'#(! ,-(./01+&%'#(! I:+*%'#0&A/(+! 56767585878P! 565656888885! E:+>S(&/; 9(%/:+*%; :0'#&R&(0=+>! G10/;!=+*! 56767586888M! 5676758[885M! (+/<&'.-=+>! B'#-(>(-! T(&/(0C&-*=+>! "=C-&.:/&1+%; 9='#%(U(%/(0;! 5676758V888_! *&(+%/(! :??:0:/(! E:+*(%%/(--(!A`0! .151$%1&' 9(%/:+*%(0#:-/=+>! 5676758[885P! 55767586888P! 3?(0+:0'#&R!*&>&/:-! ! "01*=./!Y! G1/1;!=+*! "01](./! Q('#/(; 5676758[88555V! U:+:>(U(+/! K0'#&R!*(0!B/&UU(+! ' ' ' ! Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 17 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 18. Prozessteuerung mit dem Neuen Steuerungsmodell 4.2 Benutzung Annäherung an Vollkostenbetrachtungen – ausgewählte Produktkosten Ø  Für die Benutzungsleistungen ergibt sich bei Betrachtung der Vollkosten: Beispiel Bibliotheksservice Produkt Produktkosten Menge Stückkosten Magazin- und 408 Tsd. ! 271 Tsd. 1,51 ! je Vorgang Freihanddienste Vorgänge (ohne Freihandrevision) Ausleihservice 746 Tsd. ! 922 Tsd. 0,81 ! je Vorgang Vorgänge Lieferservice (inkl. 332 Tsd. ! 24 Tsd. 13,59 ! je Bestellung Fernleihe) Bestellungen Buchsemester- / 19 Tsd. ! 802 23,89 ! je Exemplar Handapparate Exemplare Foto- und 165 Tsd. ! 6 Tsd. 27,19 ! je Vorgang Rechtemanagement Vorgänge Benutzerberatung 654 Tsd. ! 21 Tsd. 31,58 ! je Auskunft Auskünfte Quartalsbericht 2012/3 Tabelle 4: Produktkosten in der Benutzung Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 18 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden 5. Anlagen
  • 19. richtswesen und die Weiterentwicklung des seit Mai 2010 auch als Hosting-Lösung angebote Dresdner ErwerbungsmodellnenFachcluster, Workflow – Modells zu Shelf-Ready-Leistungen vorgesehen. und Buchhändler Dresdner ErwerbungsmodellErwerbungsmodell – Fachcluster,und Geschäftsm Make or buy? Organisations- Dresdner Workflow und Buchhändler Praxisbeispiel: Das Dresdner Erwerbungsmodell – Roll out 2 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 19 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden Ressourcenmanagement, Michael Golsch, 20. Oktober 2011 Finanzmittel Finanzmittel
  • 20. Dresdner Erwerbungsmodell Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 20 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 21. Make or buy? Organisations- und Geschäftsmodelle Dresdner Erwerbungsmodell Praxisbeispiel: Das Dresdner Erwerbungsmodell – Ersparnisse Bearbeitungszeiten und Personalstückkosten 2011/12 Ergebnisse pro bearbeiteten Band Zeitaufwand (min.) Personalkosten (!) Ergebnisse pro bearbeiteten Band Zeitaufwand (min.) Personalkosten (!) 1. Erwerbung / Bestellung vor DEM mit DEM vor DEM mit DEM 2. Erwerbung / Rücknahme vor DEM mit DEM vor DEM mit DEM 1.1 Auswahl / Entscheidung über Titel hD 3 5 1,87 3,12 ! Eingang der Bestellungen: 2.1 ? Aufrufen der Bestellaufnahmen im LIBERO: Vervollständigen und gD 1 0,45 1.2 TA in LIBERO + ermittelt: Ergänzen der Angaben im großen Bestellsatz dann weiter nur mit 1.7. gD 1 0,45 oder 3. Erwerbung /AK: Hochkatal. der Bestell-TA und Lokalsatzbearb. im SWB 1.3 TA in LIBERO 00, TA in SWB-Hauptbestand + Lokalsatz SWB anlegen und weiter unter 1.6., 1.7 gD 1 0,45 3.1 TA ggf. korrigieren und ergänzen, Verknüpfungen herstellen, ins K-niveau setzen gD 5 2,5 2,25 1,13 ! oder 1.4 TA in LIBERO 00, TA in SWB-Fremddatenbereic h + : Import in SWB-Hauptbestand, Korrektur; Verknüpfungen; gD 1 0,45 4. Erwerbung /Inventarisierung Lokalsatz SWB anlegen und weiter unter 1.6, 1.7 oder 4.1 Weiterbearbeitung des Ex. In Best.optionen: BC-Vergabe gD 1 0,3 0,45 0,14 ! 1.5 TA in LIBERO 00, TA in SWB-DB (gesamt) 00: Anlegen TA in SWB,: gD 5 2,25 Lokalsatz SWB anlegen und weiter unter 1.6, 1.7 4.2 Vergabe Inventarnummer in Ex.pflege und Vervollständigung weiterer 2 gD Abfragen 1,8 0,90 0,81 ! oder 1.6 Import SWB-TA in LIBERO (Download) und 4.3 Erfassung / Weiterleitung RVK gD 2 2 0,90 0,90 ! Ergänzen/Kontrolle Katalogpflegesatz gD 1 0,45 4.4 Kontrolle Rechnungssatz gD 0,5 0,23 1.7 LIBERO Bestellsatz anlegen gD 3 1,35 4.5 Genehmigung der Rechnung gD 0,5 0,5 0,23 0,23 ! Ergebnisse pro bearbeiteten Band Zeitaufwand (min.) Personalkosten (!) Ersparnis pro Band: 8,9 Min.; 3,67 Euro 6. Zentral anfallende Kosten Ergebnis pro bearbeitetem Band Zeitaufwand/Band (min) Personalstückkosten 6.1 Erwerbungskoordinierung gD1 0,3 0,19 ! ohne DEM mit DEM ohne DEM mit DEM 6.2 Technische Betreuung gD2 Summe ohne zentrale Dienste 21 12,1 9,99 6,32 ! gD3 0,03 0,02 ! Summe mit zentralen Diensten 21 12,4 9,99 6,53 ! Michael Golsch 27. März 2012 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 21 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden Ressourcenmanagement, Michael Golsch, 20. Oktober 2011 22
  • 22. 4.500 Stunden Umwandlung in VZÄ (HIS-Normativ) 2,8 Stellen Praxisbeispiel: DasBd. (Personalstückkosten) Kostenersparnis pro Dresdner Erwerbungsmodell3,67 Euro Dresdner Erwerbungsmodell – Nutzenanalyse Kostenersparnis p. a. (Personalstückkosten) 110.000 Euro Investitionen SLUB 2009 - 2011 ! Nutzenanalyse – Aufwand und Ertrag ! Programmierarbeiten Investitionen SLUB 2009 - 2011 extern 22.515 Euro intern + bibliothekarische Entwicklung 64.375 Euro Programmierarbeiten Hard- und Software extern Summe 22.515 Euro 86.890 Euro intern + bibliothekarische Entwicklung 64.375 Euro Hard- und Software ! Summe 86.890 Euro ! ! ! Ersparnis SLUB 2011 Monografienzugang (Kauf) 50.000 Bde. Dresdner Erwerbungsmodell (60%) 30.000 Bde. Zeitersparnis pro Band 9 Minuten Zeitersparnis p. a. 270.000 Minuten 4.500 Stunden Umwandlung in VZÄ (HIS-Normativ) 2,8 Stellen Kostenersparnis pro Bd. (Personalstückkosten) 3,67 Euro Kostenersparnis p. a. (Personalstückkosten) 110.000 Euro ! Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 22 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden Ressourcenmanagement, Michael Golsch, 20. Oktober 2011
  • 23. Dresdner Erwerbungsmodell ! Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 23 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 24. Dresdner Erwerbungsmodell Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 24 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 25. „Give Patrons What 5"&( 7*'8&05&0(F*/&BG&4(PDA%6+( :&440( ;*&#$&'+( 30-&4&++%0-( +"05( /"&''&"#$-( %6#$( They Want“ –5"&(&0-'&$0-( $%G&9( 605( 5"&( <4=+&0-%-"*0( >,#$?&"-@&4( A#%5&B"#C( /*B( 1DE( ,$&&-+9( "#$( in der SLUB &G&07%''+(B"-(60+&4&B(&"8&0&0(H&I*4-"08(J*44&'"&4&0K(( ( Monatsübersicht Monat! Februar 12! März 12! April 12! Mai 12! Juni 12! Juli 12! August 12! September 12! Oktober 12 November 12! STLs! 1044! 886! 789! 962! 922! 779! 1146! 1206! 1437 1016! Downloads! 770! 605! 653! 686! 671! 607! 721! 773! 1124 760! Purchases! 3! 32! 22! 44! 44! 49! 59! 61! 99 83! Kosten STLs! 12332! 6864! 6414! 7338! 7121! 5700! 8556! 8660! 10208 6763! Kosten Käufe! 284! 2194! 1563! 2441! 2713! 3190! 2892! 3708! 4942 4709! 1600 1400 1200 1000 800 STLs Downloads 600 400 200 0 Dezember 11 Februar 12 April 12 Mai 12 Juli 12 August 12 Oktober 12 ( 30. 11. 2012 ( ( Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 25 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden ( ( Käufe - PDA
  • 26. „Give Patrons What They Want“ – PDA in der SLUB ( Anzahl STLs 3652 Deutsch Englisch 6534 Downloads 11 Gekaufte E-Books Owned ebook 192 Englisch 89 Short Term Loan English 325 Deutsch Deusch ( 30. 11. 2012 ( ( Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 26 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden ( !"#$%&'(
  • 27. ( „Give Patrons What They Want“ – PDA in der SLUB ( ( ( !"#$%&'( STLs je Verlag! Anzahl! John Wiley & Sons! 1026! Springer! 929! Taylor & Francis! 737! Campus Verlag! 623! Cambridge University Press! 327! Vandenhoeck & Ruprecht! 305! Routledge! 289! Palgrave Macmillan! 273! CRC Press! 257! OUP Oxford! 254! Titel (Zugriffe Online Reader)! Anzahl! Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart! 77! Kompendium Multimediales Lernen! 75! SPSS 19! 70! Die Konsumgesellschaft in Deutschland 1890-1990 : Ein Handbuch! 58! Delegation and Agency in International Organizations! 57! Change Management : Den Unternehmenswandel gestalten! 56! Innovationsmanagement! 55! Marketing : Eine managementorientierte Einführung! 52! Konsumentenverhalten! 51! Globalgeschichte : Theorien, Ansätze, Themen! 50! Das große Bewerbungshandbuch! 49! ( 30. November 2012 !"#$%&'()*'+#$ ,&"-&(.(/*0(1.( ( Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 27 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 28. Leistungsführerschaft als Unternehmensvision Entwicklungsziele für 2013 -  Digitalisierung weiterer Handschriften, Drucke, Karten, Tonträger ... Im Umfang von rd. 3 Millionen Images -  OCR-Routine im Digitalisierungsworkflow -  Intelligente Datenmanagementplattform zur Integration bibliothekarischer Daten und Internetquellen in der Linked Open Data Cloud (EFRE-Projekt) -  Weitere mobile Anwendungen für Smartphones und Tablets -  Führung eines nationalen Leistungsverbundes Landzeitverfügbarkeit (DFG- Projekt) -  Budgetierung im Kontext mit Staatsbetriebsgründung und Neuem Steuerungsmodell per 01. 01. 2014 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 28 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden
  • 29. Fortbildungsveranstaltung des VDB-Regionalverbandes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in der SLUB Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Kontakt: michael.golsch@slub-dresden.de Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Februar 1, 2013 | Seite 29 slub-dresden.de Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors © by SLUB Dresden