SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Folgst du noch 
oder formst du schon? 
Wie wir Marken sinnvoll mitgestalten können 
statt nur Styleguides einzuhalten. 
Rupert Platz, IA Konferenz, Berlin, 23. Mai 2014
Marke? 
2
„A brandis a person‘sgut feeling 
about a product, a service, oran 
organisation“ 
Marty Neumeier: The Brand Gap
Oder, auf UX-Deutsch: 
Eine Marke ist das mentale Modell, 
das Menschen von einer 
Organisation und deren Produkten 
und Services haben.
Markenbilder schaffen konkrete Werte. 
millwardbrown.com/brandz, interbrand.com/best-global-brands
Brand Value = Financial Value x Brand Attribution 
Brand attribution 
Rational factors 
millwardbrown.com/brandz, interbrand.com/best-global-brands
Organisationen versuchen, dieses Bild zu steuern. 
Positionierung 
Produktentwicklung 
Portfoliosteuerung 
Brand Design 
Advertising 
Themen / PR 
usw.
Markenversprechen vs. Markenerlebnis 
werbeblogger.de/2011/03/02/mcdonalds-mcdouble-falschung-und-original/
brandtags.com 
Resultat: Reale vs. gewünschte Markenbilder
Was hat das mit UX zu tun? 
10
Das Markenbild in den Köpfen entsteht über die Zeit 
von Berührungspunkt zu Berührungspunkt. 
In Gespräch 
gehört 
Werbespot 
im TV 
Recherche 
online 
Kauf 
im Store 
Support 
online 
Artikel in 
Zeitung 
1 2 3 4 5 
– + 
5
Interaktive Begegnungen mit der Marke sind viel 
intensiver und prägender als passive. 
In Gespräch 
gehört 
Werbespot 
im TV 
Recherche 
online 
Kauf 
im Store 
Support 
online 
Artikel in 
Zeitung 
1 2 3 4 5 5 
– +
Immer mehr dieser Berührungspunkte sind interaktiv 
und digital. 
2004 
• Website 
• Einzelhandel 
• Physische Produkte 
• Servicetelefon 
• Fußgängerzonen-Promotion 
• Kunden werben Kunden 
• usw. 
2014 
• Website 
• E-Commerce / Digital POS 
• (Semi-)digitale Services 
• Online Support Platform 
• Location Based Offers 
• SocialMedia Marketing 
• usw.
Die Marke ist das Resultat einer 
Reihe von 
(zunehmend digitalen) 
Interaktions-Erlebnissen.
Das heißt: Als User Experience 
Designer kann man nicht 
nichtMarken mitgestalten.
Aber: Die Marke taucht als Faktor in den meisten UX 
Denkmodellen nicht auf.
Wie können wir die Marke 
sinnvoll in unsere Arbeit 
einbringen? 
17
Drei Potentialfelder für Marke und UX Design: 
Verstehen Differenzieren Entwickeln
Verstehen: 
Marke als Research-Faktor 
19
Kann ein Nutzungserlebnis markenunabhängig sein?
Mit welchem Bild im Kopf beginnt die Nutzung? 
Und mit welchem Bild endet sie? 
Start Suche Auswahl Buchung Bestätigung 
2 3
Kontextder Nutzer verstehen 
bedeutet auch: 
ihre Markenbilder verstehen.
Für das Research kann das bedeuten: 
• Haltung der Zielgruppe zu 
Marke und Wettbewerb 
erforschen 
• Brand Sentiment u.ä.Material 
kennen und verstehen 
• Markenwahrnehmung in die 
Persona-Entwicklung 
einbeziehen 
Heiner, 46 – der Umweltbewusste 
Bedürfnisse: 
Erwartungen: 
Ziele: 
Markenbilder:
Für die Erfolgsmessung kann das bedeuten: 
• Vorher- Nachher –Wahrnehmung der Marke in User Tests 
abfragen und vergleichen 
• Performance von Whitelabel-Lösung vs. gebrandeter Lösung 
vergleichen 
• Wenn möglich: Nachweis für Zusammenhang UX -> NPS führen 
2 3
Differenzieren: 
Persönlichkeit in der Interaktion 
schaffen. 
25
„Wenn alle das gleiche 
Problem rein nutzerzentriert 
angehen, was unterscheidet 
dann die Lösungen?“ 
Torsten Hensel, Greenkern
Top UX, aber auf welcher von den beiden Sites war 
ich gestern?
Gutes Design macht den Urheber dahinter 
in der Interaktion spürbar. 
Aber wie machen mehrere Experience-Gestalter eine greifbare 
Persönlichkeit über mehrere Touchpoints hinweg erlebbar? 
mytaxi.com
Styleguides gewährleisten Konsistenz. 
Schon sinnvoll: Einheitliches … 
• Logo 
• Farben, Formen, Schriften 
• Bildsprache 
• Corporate Wording 
• Content Tonality 
• usw … 
29
Markenverhalten ist in einem 
interaktiven Medium wichtiger als 
statische Wiedererkennbarkeit.
1. Dimension: Konsistenz 
Wiedererkennbarkeit über äußere Merkmale
2. Dimension: Kohärenz 
Übergreifend schlüssiges Verhalten in verschiedenen Kontexten
Wie wird Markenpersönlichkeit in der digitalen 
Interaktion erlebbar? 
33 
pterisglobal.com/brand_personality.html
Aus Markenwerten Verhaltensattribute entwickeln. 
Was bedeutet z.B. 
vertrauenswürdig für … 
• Optionsvielfalt / Kontrollgrad? 
• Feedback Policy? 
• Inhaltstiefe & -struktur? 
• Animationen & Transitions? 
• Performance & Ladezeiten? 
34 
Simyo Brand-Filter, aus: Marco Spies, Branded Interaction Design
Wie übersetzen wir „vertrauenswürdig“? 
35 
– Generisch 
• Informationen sind klar und 
leicht zu finden 
• Selbsterklärende Menü- 
Wordings 
• Klares Feedback auf User 
Input 
+ Markenrelevant 
• Nutzerdaten : Wenig 
abfragen, transparent sein 
• Authentische! (!) Trust 
Elements 
• Konservative, vertraute 
Interaktionsmuster 
• Lieber eine Rückversicherung 
zu viel als zu wenig 
• Sanfte Bewegungen
Was wir brauchen: Design Principles, die aus User 
Insights undMarkenwerten hergeleitet sind. 
36 
slideshare.net/mrtimothyloo/the-brand-experience-gap
Entwickeln: 
Neue Features und Services 
37
Brand Extension: Alte Marke, neue Kategorie.
Chancen und Bedürfnisse erkennen: 
z.B. mit Experience Mapping 
adaptivepath.com/ideas/the-anatomy-of-an-experience-map/
Priorisierungs-Kriterium: Hilft / schadet es der Marke? 
Kohärent? Differenzierend? 
Open Data 
Publikation von 
Mitarbeiter-Boni? 
Online-Marktplatz 
für gebrauchte 
Vintage-Uhren? 
Bewerbungs- 
Ratgeber für 
Arbeitssuchende?
Brand Persona: Was ist die interagierende 
Persönlichkeit hinter der Oberfläche? 
41 
Brand X – die Vertrauenswürdige 
Alter, Geschlecht: 
Umgangsstil: 
Überzeugungen: 
Charakterzüge: 
Verhalten zu 
Personas: 
Heiner, 46 – der Umweltbewusste 
Alter, Geschl.: 
Bedürfnisse: 
Erwartungen: 
Ziele: 
Markenbilder:
[Der Brand Persona Klassiker:] 
42 
I’m a PC. I’m a Mac. 
adweek.com/adfreak/apples-get-mac-complete-campaign-130552
Brand UXD? 
43
Trotz Silos: Irgendwie wächst da etwas zusammen! 
IA/ 
UXD 
Interface 
Usability 
Anwendung 
Botschaften 
Werte 
Styleguide 
Marke
Trotz Silos: Irgendwie wächst da etwas zusammen! 
Erlebnis, 
Erlebnis Gesamtkontext, 
Marke 
Emotion 
IA/ 
UXD 
Touchpoints 
Kontext 
Emotion 
Interface 
Usability 
Anwendung 
Botschaften 
Werte 
Styleguide 
Verhalten 
Interaktion 
Relevanz
Folgst du noch oder formst du schon? 
Evolutions-Potential: Von Marken-Exekution bis Marken-Mitführung 
Rein nutzer-zentriert 
konzipieren 
+ Styleguide 
befolgen 
Brand UX 
Principles 
entwickeln 
& in der 
Konzeption 
anwenden 
Marke als 
Sprungbrett 
& Filter für 
neue 
Feature- 
Ideen / 
Backlog 
Marke als 
Sprungbrett 
& Filter für 
digitales 
Produkt-portfolio 
Service 
Design für 
gesamte 
Brand 
Experience
T-shapedKompetenzprofil: 
Verständnis für die Marken- 
Perspektive gehört ebenso dazu 
wie Verständnis für User, Business 
und Technik.
Vielen Dank fürs Zuhören! 
twitter.com/r000pert 
xing.com/profile/Rupert_Platz 
linkedin.com/in/rupertplatz

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Brand Positioning
Brand PositioningBrand Positioning
Brand Positioning
Citi bank
 
A2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representation
A2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representationA2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representation
A2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representation
KBucket
 
Chapter 7 message strategy and execution framwork
Chapter 7  message strategy and execution framwork Chapter 7  message strategy and execution framwork
Chapter 7 message strategy and execution framwork
Prof.(Dr.) Hong K. D.Litt, D.Sc., PhD.ក្រោយបណ្ឌិត
 
Mcom 341-19 Media Planning 1
Mcom 341-19 Media Planning 1Mcom 341-19 Media Planning 1
Mcom 341-19 Media Planning 1
schaferv
 
Brand Value
Brand ValueBrand Value
Synergy in the Film Industry
Synergy in the Film IndustrySynergy in the Film Industry
Synergy in the Film Industry
jphibbert1979
 
JC468 Digital Media Uniqlo Presentation
JC468 Digital Media Uniqlo PresentationJC468 Digital Media Uniqlo Presentation
JC468 Digital Media Uniqlo Presentation
Nontawit Sungworn
 
AS Media Studies - Full Glossary
AS Media Studies - Full GlossaryAS Media Studies - Full Glossary
AS Media Studies - Full Glossary
Elle Sullivan
 
What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM)
What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM) What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM)
What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM)
Joseph Chimkupete
 
Tv drama revision_booklet
Tv drama revision_bookletTv drama revision_booklet
Tv drama revision_booklet
leannacatherina
 
Film Industry Topics
 Film Industry Topics Film Industry Topics
Film Industry Topics
jphibbert
 
Fine Foods Group Food Branding and Packaging Design Workshop
Fine Foods Group Food Branding and Packaging Design WorkshopFine Foods Group Food Branding and Packaging Design Workshop
Fine Foods Group Food Branding and Packaging Design Workshop
Michel Algazi
 
Corporate identity,corporate image, corporate culture
Corporate identity,corporate image, corporate cultureCorporate identity,corporate image, corporate culture
Corporate identity,corporate image, corporate culture
Mehtap Malumbo
 
2019 Adobe Brand Content Survey
2019 Adobe Brand Content Survey2019 Adobe Brand Content Survey
2019 Adobe Brand Content Survey
Adobe
 

Was ist angesagt? (14)

Brand Positioning
Brand PositioningBrand Positioning
Brand Positioning
 
A2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representation
A2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representationA2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representation
A2 level Media Studies C1SA Water aid case study - language and representation
 
Chapter 7 message strategy and execution framwork
Chapter 7  message strategy and execution framwork Chapter 7  message strategy and execution framwork
Chapter 7 message strategy and execution framwork
 
Mcom 341-19 Media Planning 1
Mcom 341-19 Media Planning 1Mcom 341-19 Media Planning 1
Mcom 341-19 Media Planning 1
 
Brand Value
Brand ValueBrand Value
Brand Value
 
Synergy in the Film Industry
Synergy in the Film IndustrySynergy in the Film Industry
Synergy in the Film Industry
 
JC468 Digital Media Uniqlo Presentation
JC468 Digital Media Uniqlo PresentationJC468 Digital Media Uniqlo Presentation
JC468 Digital Media Uniqlo Presentation
 
AS Media Studies - Full Glossary
AS Media Studies - Full GlossaryAS Media Studies - Full Glossary
AS Media Studies - Full Glossary
 
What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM)
What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM) What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM)
What is Brand identity (BRAND IDENTITY PRISM)
 
Tv drama revision_booklet
Tv drama revision_bookletTv drama revision_booklet
Tv drama revision_booklet
 
Film Industry Topics
 Film Industry Topics Film Industry Topics
Film Industry Topics
 
Fine Foods Group Food Branding and Packaging Design Workshop
Fine Foods Group Food Branding and Packaging Design WorkshopFine Foods Group Food Branding and Packaging Design Workshop
Fine Foods Group Food Branding and Packaging Design Workshop
 
Corporate identity,corporate image, corporate culture
Corporate identity,corporate image, corporate cultureCorporate identity,corporate image, corporate culture
Corporate identity,corporate image, corporate culture
 
2019 Adobe Brand Content Survey
2019 Adobe Brand Content Survey2019 Adobe Brand Content Survey
2019 Adobe Brand Content Survey
 

Andere mochten auch

Why you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about it
Why you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about itWhy you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about it
Why you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about it
Rupert Platz
 
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
markuslackner
 
Multichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für Unternehmen
Multichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für UnternehmenMultichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für Unternehmen
Multichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für Unternehmen
TWT
 
E-Commerce treibt die Fashion Revolution
E-Commerce treibt die Fashion RevolutionE-Commerce treibt die Fashion Revolution
E-Commerce treibt die Fashion Revolution
Matthias Schrader
 
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
AllFacebook.de
 
10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung
10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung
10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung
ROHINIE.COM Limited
 
Una aldea para todos
Una aldea para todosUna aldea para todos
Una aldea para todos
Germán Lopez-Rey Fortuna
 
gold im Januar – das STAR-MAGAZIN
gold im Januar – das STAR-MAGAZINgold im Januar – das STAR-MAGAZIN
gold im Januar – das STAR-MAGAZIN
Netto_Blogger
 
Ganz schnell mehr haar mit Toppik!
Ganz schnell mehr haar mit Toppik!Ganz schnell mehr haar mit Toppik!
Ganz schnell mehr haar mit Toppik!
Haarbusiness International B.V.
 
Organización de centro
Organización de centroOrganización de centro
Organización de centro
Germán Lopez-Rey Fortuna
 
Balance de actuaciones - Distrito Centro
Balance de actuaciones - Distrito CentroBalance de actuaciones - Distrito Centro
Balance de actuaciones - Distrito Centro
Lakshmi I. Aguirre
 
Practica 4
Practica 4Practica 4
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Bankenverband
 
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im WandelZukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
TECLA e.V.
 
Demo i punkt
Demo i punktDemo i punkt
Demo i punkt
MErkelenz
 
Emprendimiento
EmprendimientoEmprendimiento
Emprendimiento
mejiavillamil23
 
Enseñar derechos humanos
Enseñar derechos humanosEnseñar derechos humanos
Enseñar derechos humanos
Germán Lopez-Rey Fortuna
 
¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas
¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas
¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas
Luis Salvador Velasquez Rosas
 
Movilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizaje
Movilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizajeMovilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizaje
Movilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizaje
Arturo Suástegui
 

Andere mochten auch (20)

Why you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about it
Why you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about itWhy you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about it
Why you’re a Brand Shaper (knowingly or not) and what you can do about it
 
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
Collaborative Brand Persona - Markus Lackner (#iak14)
 
Multichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für Unternehmen
Multichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für UnternehmenMultichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für Unternehmen
Multichannel-Handel: Trends und strategische Herausforderungen für Unternehmen
 
Eigenmarken im deutschen Handel
Eigenmarken im deutschen HandelEigenmarken im deutschen Handel
Eigenmarken im deutschen Handel
 
E-Commerce treibt die Fashion Revolution
E-Commerce treibt die Fashion RevolutionE-Commerce treibt die Fashion Revolution
E-Commerce treibt die Fashion Revolution
 
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
Facebook Marketing Apps – Content Marketing, trifft auf Technik und Community...
 
10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung
10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung
10 Instagram-Apps zur Foto-Verbesserung
 
Una aldea para todos
Una aldea para todosUna aldea para todos
Una aldea para todos
 
gold im Januar – das STAR-MAGAZIN
gold im Januar – das STAR-MAGAZINgold im Januar – das STAR-MAGAZIN
gold im Januar – das STAR-MAGAZIN
 
Ganz schnell mehr haar mit Toppik!
Ganz schnell mehr haar mit Toppik!Ganz schnell mehr haar mit Toppik!
Ganz schnell mehr haar mit Toppik!
 
Organización de centro
Organización de centroOrganización de centro
Organización de centro
 
Balance de actuaciones - Distrito Centro
Balance de actuaciones - Distrito CentroBalance de actuaciones - Distrito Centro
Balance de actuaciones - Distrito Centro
 
Practica 4
Practica 4Practica 4
Practica 4
 
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
Langfristfinanzierung und Finanzmarktregulierung (Update 03/2014)
 
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im WandelZukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
Zukunft der Pflege: Stationärer Pflegemarkt im Wandel
 
Demo i punkt
Demo i punktDemo i punkt
Demo i punkt
 
Emprendimiento
EmprendimientoEmprendimiento
Emprendimiento
 
Enseñar derechos humanos
Enseñar derechos humanosEnseñar derechos humanos
Enseñar derechos humanos
 
¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas
¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas
¿Qué es el bio hacking? Luis Salvador Velasquez Rosas
 
Movilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizaje
Movilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizajeMovilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizaje
Movilización de prácticas educativas abiertas en ambientes de aprendizaje
 

Ähnlich wie Folgst du noch oder formst du schon? Über Brands und UX Design

Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...
Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...
Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...
think moto GmbH
 
Wie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiertWie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiert
elementb
 
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Robert Weller
 
Don't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für Menschen
Don't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für MenschenDon't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für Menschen
Don't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für Menschen
think moto GmbH
 
The experience is the brand / salient doremus
The experience is the brand  / salient doremusThe experience is the brand  / salient doremus
The experience is the brand / salient doremus
Lars Ohlerich
 
diefirma gmbh webthinking® Quickguide
diefirma gmbh webthinking® Quickguide diefirma gmbh webthinking® Quickguide
diefirma gmbh webthinking® Quickguide
die firma . experience design GmbH
 
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo GmbH
 
WOLF Employer Branding (DE)
WOLF Employer Branding (DE)WOLF Employer Branding (DE)
WOLF Employer Branding (DE)
WOLFcorporate
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturen
idealogues
 
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media MarketingUnternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Oliver T. Hellriegel
 
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Matthias Specht
 
Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016
Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016
Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016
Christian Paul Stobbe
 
Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...
Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...
Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...
NeumTh
 
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social MediaBedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Brands and Friends Markenmangement
 
Neue Markenführung in digitalen Zeiten
Neue Markenführung in digitalen ZeitenNeue Markenführung in digitalen Zeiten
Neue Markenführung in digitalen Zeiten
neuwaerts
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturen
idealogues
 
Brand Holism Lecture an der FH JOANNEUM Graz
Brand Holism Lecture an der FH JOANNEUM GrazBrand Holism Lecture an der FH JOANNEUM Graz
Brand Holism Lecture an der FH JOANNEUM Graz
Emanuel Jochum
 
Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation
Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation
Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation
Sascha Böhr
 
PräSentation Xo C
PräSentation Xo CPräSentation Xo C
PräSentation Xo C
RohbeckPR
 
PräSentation Xo C
PräSentation Xo CPräSentation Xo C
PräSentation Xo C
RohbeckPR
 

Ähnlich wie Folgst du noch oder formst du schon? Über Brands und UX Design (20)

Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...
Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...
Branded Interaction Design – Digitale Markenerlebnisse planen und gestalten. ...
 
Wie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiertWie man eine Marke kreiert
Wie man eine Marke kreiert
 
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
Content ist Design. Design ist Content – Ansätze für eine ganzheitliche Conte...
 
Don't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für Menschen
Don't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für MenschenDon't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für Menschen
Don't shoot me – I'm only the customer. 7 Thesen für Marken für Menschen
 
The experience is the brand / salient doremus
The experience is the brand  / salient doremusThe experience is the brand  / salient doremus
The experience is the brand / salient doremus
 
diefirma gmbh webthinking® Quickguide
diefirma gmbh webthinking® Quickguide diefirma gmbh webthinking® Quickguide
diefirma gmbh webthinking® Quickguide
 
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
 
WOLF Employer Branding (DE)
WOLF Employer Branding (DE)WOLF Employer Branding (DE)
WOLF Employer Branding (DE)
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturen
 
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media MarketingUnternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
Unternehmenskommunikation im Zeitalter des Social Media Marketing
 
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
Digital Branding meets Leadgeneration meets Content Marketing in der B2B Komm...
 
Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016
Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016
Digital Experience for Pharma and Healthcare @ pharmaplace 2016
 
Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...
Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...
Präsentation Webkomm Corporate Identity | Farben | Wording | Themenstrukturen...
 
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social MediaBedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
Bedeutung von Marke & Einstieg in Social Media
 
Neue Markenführung in digitalen Zeiten
Neue Markenführung in digitalen ZeitenNeue Markenführung in digitalen Zeiten
Neue Markenführung in digitalen Zeiten
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturen
 
Brand Holism Lecture an der FH JOANNEUM Graz
Brand Holism Lecture an der FH JOANNEUM GrazBrand Holism Lecture an der FH JOANNEUM Graz
Brand Holism Lecture an der FH JOANNEUM Graz
 
Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation
Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation
Social Media Recruiting - Workshop-Präsentation
 
PräSentation Xo C
PräSentation Xo CPräSentation Xo C
PräSentation Xo C
 
PräSentation Xo C
PräSentation Xo CPräSentation Xo C
PräSentation Xo C
 

Mehr von Rupert Platz

Selling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perception
Selling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perceptionSelling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perception
Selling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perception
Rupert Platz
 
Sh*t we should stop saying
Sh*t we should stop sayingSh*t we should stop saying
Sh*t we should stop saying
Rupert Platz
 
Hyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant change
Hyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant changeHyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant change
Hyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant change
Rupert Platz
 
Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...
Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...
Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...
Rupert Platz
 
“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...
“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...
“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...
Rupert Platz
 
Value, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauft
Value, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauftValue, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauft
Value, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauft
Rupert Platz
 
"The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t...
"The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t..."The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t...
"The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t...
Rupert Platz
 
Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...
Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...
Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...
Rupert Platz
 
Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...
Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...
Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...
Rupert Platz
 
Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?
Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?
Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?
Rupert Platz
 

Mehr von Rupert Platz (10)

Selling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perception
Selling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perceptionSelling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perception
Selling the Carrot, or: how to convert by balancing value, cost and perception
 
Sh*t we should stop saying
Sh*t we should stop sayingSh*t we should stop saying
Sh*t we should stop saying
 
Hyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant change
Hyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant changeHyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant change
Hyper! Hyper!! How to deal with trends, fads and constant change
 
Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...
Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...
Hyper! Hyper!! (Über den Umgang mit Trends: Zwischen Begeisterung, Gelassenhe...
 
“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...
“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...
“You can’t fix a wrong problem”: Design-Problemstellungen richtig auf den Pun...
 
Value, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauft
Value, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauftValue, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauft
Value, Cost, Persuasion, Conversion, oder: Wie man die Möhre verkauft
 
"The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t...
"The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t..."The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t...
"The problem is we don't understand the problem": Problem Framing as a tool t...
 
Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...
Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...
Mach dich nützlich und sieh gut aus dabei! Wie digitale Branded Services nach...
 
Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...
Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...
Dürfen wir mit Erbsen auf den Elefanten zielen? Ein Einschätzungsmodell zum p...
 
Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?
Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?
Das neue AJAX - Frischeformel für strahlende Nutzer?
 

Folgst du noch oder formst du schon? Über Brands und UX Design

  • 1. Folgst du noch oder formst du schon? Wie wir Marken sinnvoll mitgestalten können statt nur Styleguides einzuhalten. Rupert Platz, IA Konferenz, Berlin, 23. Mai 2014
  • 3. „A brandis a person‘sgut feeling about a product, a service, oran organisation“ Marty Neumeier: The Brand Gap
  • 4. Oder, auf UX-Deutsch: Eine Marke ist das mentale Modell, das Menschen von einer Organisation und deren Produkten und Services haben.
  • 5. Markenbilder schaffen konkrete Werte. millwardbrown.com/brandz, interbrand.com/best-global-brands
  • 6. Brand Value = Financial Value x Brand Attribution Brand attribution Rational factors millwardbrown.com/brandz, interbrand.com/best-global-brands
  • 7. Organisationen versuchen, dieses Bild zu steuern. Positionierung Produktentwicklung Portfoliosteuerung Brand Design Advertising Themen / PR usw.
  • 8. Markenversprechen vs. Markenerlebnis werbeblogger.de/2011/03/02/mcdonalds-mcdouble-falschung-und-original/
  • 9. brandtags.com Resultat: Reale vs. gewünschte Markenbilder
  • 10. Was hat das mit UX zu tun? 10
  • 11. Das Markenbild in den Köpfen entsteht über die Zeit von Berührungspunkt zu Berührungspunkt. In Gespräch gehört Werbespot im TV Recherche online Kauf im Store Support online Artikel in Zeitung 1 2 3 4 5 – + 5
  • 12. Interaktive Begegnungen mit der Marke sind viel intensiver und prägender als passive. In Gespräch gehört Werbespot im TV Recherche online Kauf im Store Support online Artikel in Zeitung 1 2 3 4 5 5 – +
  • 13. Immer mehr dieser Berührungspunkte sind interaktiv und digital. 2004 • Website • Einzelhandel • Physische Produkte • Servicetelefon • Fußgängerzonen-Promotion • Kunden werben Kunden • usw. 2014 • Website • E-Commerce / Digital POS • (Semi-)digitale Services • Online Support Platform • Location Based Offers • SocialMedia Marketing • usw.
  • 14. Die Marke ist das Resultat einer Reihe von (zunehmend digitalen) Interaktions-Erlebnissen.
  • 15. Das heißt: Als User Experience Designer kann man nicht nichtMarken mitgestalten.
  • 16. Aber: Die Marke taucht als Faktor in den meisten UX Denkmodellen nicht auf.
  • 17. Wie können wir die Marke sinnvoll in unsere Arbeit einbringen? 17
  • 18. Drei Potentialfelder für Marke und UX Design: Verstehen Differenzieren Entwickeln
  • 19. Verstehen: Marke als Research-Faktor 19
  • 20. Kann ein Nutzungserlebnis markenunabhängig sein?
  • 21. Mit welchem Bild im Kopf beginnt die Nutzung? Und mit welchem Bild endet sie? Start Suche Auswahl Buchung Bestätigung 2 3
  • 22. Kontextder Nutzer verstehen bedeutet auch: ihre Markenbilder verstehen.
  • 23. Für das Research kann das bedeuten: • Haltung der Zielgruppe zu Marke und Wettbewerb erforschen • Brand Sentiment u.ä.Material kennen und verstehen • Markenwahrnehmung in die Persona-Entwicklung einbeziehen Heiner, 46 – der Umweltbewusste Bedürfnisse: Erwartungen: Ziele: Markenbilder:
  • 24. Für die Erfolgsmessung kann das bedeuten: • Vorher- Nachher –Wahrnehmung der Marke in User Tests abfragen und vergleichen • Performance von Whitelabel-Lösung vs. gebrandeter Lösung vergleichen • Wenn möglich: Nachweis für Zusammenhang UX -> NPS führen 2 3
  • 25. Differenzieren: Persönlichkeit in der Interaktion schaffen. 25
  • 26. „Wenn alle das gleiche Problem rein nutzerzentriert angehen, was unterscheidet dann die Lösungen?“ Torsten Hensel, Greenkern
  • 27. Top UX, aber auf welcher von den beiden Sites war ich gestern?
  • 28. Gutes Design macht den Urheber dahinter in der Interaktion spürbar. Aber wie machen mehrere Experience-Gestalter eine greifbare Persönlichkeit über mehrere Touchpoints hinweg erlebbar? mytaxi.com
  • 29. Styleguides gewährleisten Konsistenz. Schon sinnvoll: Einheitliches … • Logo • Farben, Formen, Schriften • Bildsprache • Corporate Wording • Content Tonality • usw … 29
  • 30. Markenverhalten ist in einem interaktiven Medium wichtiger als statische Wiedererkennbarkeit.
  • 31. 1. Dimension: Konsistenz Wiedererkennbarkeit über äußere Merkmale
  • 32. 2. Dimension: Kohärenz Übergreifend schlüssiges Verhalten in verschiedenen Kontexten
  • 33. Wie wird Markenpersönlichkeit in der digitalen Interaktion erlebbar? 33 pterisglobal.com/brand_personality.html
  • 34. Aus Markenwerten Verhaltensattribute entwickeln. Was bedeutet z.B. vertrauenswürdig für … • Optionsvielfalt / Kontrollgrad? • Feedback Policy? • Inhaltstiefe & -struktur? • Animationen & Transitions? • Performance & Ladezeiten? 34 Simyo Brand-Filter, aus: Marco Spies, Branded Interaction Design
  • 35. Wie übersetzen wir „vertrauenswürdig“? 35 – Generisch • Informationen sind klar und leicht zu finden • Selbsterklärende Menü- Wordings • Klares Feedback auf User Input + Markenrelevant • Nutzerdaten : Wenig abfragen, transparent sein • Authentische! (!) Trust Elements • Konservative, vertraute Interaktionsmuster • Lieber eine Rückversicherung zu viel als zu wenig • Sanfte Bewegungen
  • 36. Was wir brauchen: Design Principles, die aus User Insights undMarkenwerten hergeleitet sind. 36 slideshare.net/mrtimothyloo/the-brand-experience-gap
  • 37. Entwickeln: Neue Features und Services 37
  • 38. Brand Extension: Alte Marke, neue Kategorie.
  • 39. Chancen und Bedürfnisse erkennen: z.B. mit Experience Mapping adaptivepath.com/ideas/the-anatomy-of-an-experience-map/
  • 40. Priorisierungs-Kriterium: Hilft / schadet es der Marke? Kohärent? Differenzierend? Open Data Publikation von Mitarbeiter-Boni? Online-Marktplatz für gebrauchte Vintage-Uhren? Bewerbungs- Ratgeber für Arbeitssuchende?
  • 41. Brand Persona: Was ist die interagierende Persönlichkeit hinter der Oberfläche? 41 Brand X – die Vertrauenswürdige Alter, Geschlecht: Umgangsstil: Überzeugungen: Charakterzüge: Verhalten zu Personas: Heiner, 46 – der Umweltbewusste Alter, Geschl.: Bedürfnisse: Erwartungen: Ziele: Markenbilder:
  • 42. [Der Brand Persona Klassiker:] 42 I’m a PC. I’m a Mac. adweek.com/adfreak/apples-get-mac-complete-campaign-130552
  • 44. Trotz Silos: Irgendwie wächst da etwas zusammen! IA/ UXD Interface Usability Anwendung Botschaften Werte Styleguide Marke
  • 45. Trotz Silos: Irgendwie wächst da etwas zusammen! Erlebnis, Erlebnis Gesamtkontext, Marke Emotion IA/ UXD Touchpoints Kontext Emotion Interface Usability Anwendung Botschaften Werte Styleguide Verhalten Interaktion Relevanz
  • 46. Folgst du noch oder formst du schon? Evolutions-Potential: Von Marken-Exekution bis Marken-Mitführung Rein nutzer-zentriert konzipieren + Styleguide befolgen Brand UX Principles entwickeln & in der Konzeption anwenden Marke als Sprungbrett & Filter für neue Feature- Ideen / Backlog Marke als Sprungbrett & Filter für digitales Produkt-portfolio Service Design für gesamte Brand Experience
  • 47. T-shapedKompetenzprofil: Verständnis für die Marken- Perspektive gehört ebenso dazu wie Verständnis für User, Business und Technik.
  • 48. Vielen Dank fürs Zuhören! twitter.com/r000pert xing.com/profile/Rupert_Platz linkedin.com/in/rupertplatz

Hinweis der Redaktion

  1. d.h. eine Marke ist nicht das, was ein Unternehmen über sich und seine Produkte sagt, sondwern das, was seine Zielgruppe darüber fühlt und denkt.
  2. Das ist kein optisches Feelgood Voodoo Chi Chi, sondern ein knallharter Wirtschaftsfaktor Langfristiegr Wert vs. Kurzfristige Konversion, Profit, Revenue, Cost reduction Seiner Marke zu schaden hat mitelfristig auch wirtschaftliche Folgen MillwardBrown: „how much brand alone contributes to corporate value “ Fin value Brand Attribution – peel away rational factors Brand Value = Financial Value x Brand Contribution = X$ondern ein knallharter Business Faktor
  3. Das ist kein optisches Feelgood Chi Chi, s Langfristiegr Wert vs. Kurzfristige Konversion, Profit, Revenue, Cost reduction Seiner Marke zu schaden hat mitelfristig auch wirtschaftliche Folgen MillwardBrown: „how much brand alone contributes to corporate value “ Fin value Brand Attribution – peel away rational factors Brand Value = Financial Value x Brand Contribution = X$ondern ein knallharter Business Faktor
  4. Nicht nur Marketing
  5. Betrifft nicht nur Werbung Markenerlebnis ist für Markenbild viel prägender als Versprechen
  6. … und der Grund dafür sind nicht die Kampagnen, sondern die tatsächlichen Experiences ….
  7. Größer als Journey Markenbild ist nicht statisch Upgrades des Markenbildes, Differenzierung Experience-Perspektive statt Markenzentrische Perspektive
  8. Dazu kommt: … / Zweiter Punkt: Verschiedene Qualitäten von Brand Touchpoints! Prägender sind die, an denen echte Experiences entstehen und nicht nur Wahrnehmung
  9. Weder in den Anatomie Modellen, welche Faktoren zur Disziplin gehören, noch in den Prozessmodellen Zu den Ausnahmen gehört das Branded Interaction Design Modell von Marco Spies, oder das Enterprise Architecture Modell von Milan Günther.
  10. Ich habe hier kein neues UX Modell dabei, wo riegndwo auch noch Marke steht, aber ei paar Ideen
  11. Differenzierung nur och über das Marketing?
  12. Die Lösungen unterscheiden sich durchaus weil Designer Individuen sind die ihre Persönlichkeit in die Lösung stecken. Das Problem beginnt da, wo mehrere Designer zu unterschlichen Zeitpunkten Lösungen für versch. Touchpoints finden
  13. Aber das ist nur Oberfläche
  14. Wiedererkennbarkeit Physiognomie Gesichtszüge, Haare Promis sind super Beispiele weil sie Marken, aber auch echte, lebende Menschen sind, die als Persönlichkeit wahrgenommen werden Harry tut mehr als immer nur gleich auszusehen & sagt auch nicht immer das gleiche, sonst wäre er ein Roboter
  15. Stimmiges Verhalten / Gesamtbild, sinnvolles Verhalten in versch. Kontexten / Tourchpoints Das unterscheidet Menschen von Roboter!
  16. Viele Markendokumentation haben noch eine viel zu starke Ich sich: „Wir sind so & so …“
  17. Gefahr: Generische Übersetzung. „Vertrauenswürdig = Informationen sind leicht zu finden“ Vertrauenswürdig kann aber heißen, dass man bei Änderung von Daten nochmal nachfragt ob ich das wirklich will, statt „Alles klar, ist geändert. Rückgängig machen“? Dass man Prozesse eher langsam und sicher gestaltet als schnell und bequem. Dass man der Marke mehr schadet als einer anderen, wenn man keine SSL Verschlüsselung anbietet. Brand Experience heißt nicht dass man es irgendwie nett schön macht
  18. Gefahr: Generische Übersetzung. „Vertrauenswürdig = Informationen sind leicht zu finden“ Vertrauenswürdig kann aber heißen, dass man bei Änderung von Daten nochmal nachfragt ob ich das wirklich will, statt „Alles klar, ist geändert. Rückgängig machen“? Dass man Prozesse eher langsam und sicher gestaltet als schnell und bequem. Dass man der Marke mehr schadet als einer anderen, wenn man keine SSL Verschlüsselung anbietet. Brand Experience heißt nicht dass man es irgendwie nett & schön macht
  19. Brand Extension ist ein Feld auf das man sich als UX Designer auch oft begibt Heineken Star Player
  20. Auch hier sollte man nicht nur Nutzer- und Business-zentriert denken, sondern die Marke mit ins Spiel bringen Dinge, an denen Zielgruppen der Marke durchaus Bedarf hätten, die aber niemals zur Marke passen würden
  21. Es gibt da natürlich die vielbeschworenen Silos, die so einer Entwicklung im Wege stehen. Es gibt fehlendes Verständnis für Markenführung auf Seiten von Business Entscheidern, Es gibt starre Strukturen & Revierkämpfe und unterschiedliche Denkmodelle bei UX Leuten, Beratern, Markenstrategen, Marketingleuten Ich bin noch nicht an dem Punkt wo ich da universelle aktische Empfehlugen geben kann Aber Tatsache ist: Da nähern sich Dinge einander an.
  22. Es gibt da natürlich die vielbeschworenen Silos, die so einer Entwicklung im Wege stehen. Es gibt fehlendes Verständnis für Markenführung auf Seiten von Business Entscheidern, Es gibt starre Strukturen & Revierkämpfe und unterschiedliche Denkmodelle bei UX Leuten, Beratern, Markenstrategen, Marketingleuten Ich bin noch nicht an dem Punkt wo ich da universelle aktische Empfehlugen geben kann Aber Tatsache ist: Da nähern sich Dinge einander an.