SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Kritik der Finanzialisierung der
Commons und ihre Alternativen


            Berlin, 23.6.2012
Sommertagung »Kapitalismuskritik reloaded«
 Grüne Akademie der Heinrich-Böll-Stiftung

        Stefan Meretz, keimform.de
Wie begegnet uns Finanzialisierung?

● Finanzspekulationen als Preistreiber für Rohstoffe
  und Nahrungsmittel
● Derivatisierung der Spekulation: Freie Generierung

  von Finanztiteln
● Entkopplung von der realen Güterproduktion bei

  gleichzeitigem Eindringen der Logik der
  Finanzialisierung in die »Realwirtschaft«
● »Rumpelstilzchen-Kapitalismus« (Tricarico /

  Löschmann): Schaffung von Finanztiteln aus dem
  »Nichts«, zum Beispiel CO2-Zertifikate
● Globaler Kapitalmarkt = Global-BIP x 4


► Folge: Finanzielle Einhegung der Commons
Was bedeutet Finanzialisierung?

Finanzialisierung
 ● = Verwandlung von Gütern und Dienstleistungen in

   handelbare Finanztitel
 ● Finanztitel = Zahlungsversprechen = Kredit

 ● Finanztitel-Erzeugung = Geld-Schöpfung

 ● Handelbare Finanztitel = »fiktives Kapital« (Marx)

   = »Waren zweiter Ordnung« (Lohoff/Trenkle)
Waren zweiter Ordnung
 ● entstehen im Moment des Handels aus dem »Nichts«

 ● beziehen sich auf normale »Waren erster Ordnung«

 ● sind fiktiv und real zugleich = zukünftige Verwertung

 ● Begriff »Finanzindustrie« hat seinen Sinn!
Finanzialisierung veranschaulicht


                         Produktion                Commons

 Arbeitskraft              Ware1               Ressourcen

            Geld                                             »Enclosure
                                                               heute«

»Anzapfen                          Ware2
   der
 Zukunft«
                           Ware2           Ware2

                 Ware2      Ware2      Ware2        Ware2

            W2     W2    W2    W2     W2       W2    W2      W2
Ursachen der Finanzialisierung

► Dem Kapital gehen die Verwertungsmöglichkeiten aus
● Kontinuierlicher Anstieg der Arbeitsproduktivität

● Zunehmend weniger »Arbeit« steckt in den Waren

  (Achtung: Arbeit = globale Vergleichsarbeit)
● Immer mehr Waren müssen produziert werden, um ein

  gleiches Wertvolumen darzustellen
► Ressourcenverbrauch steigt selbst ohne Wachstum
● Wachstum obendrauf beschleunigt den Prozess


●
  Ware2 als Weg, »Wachstum trotz Schrumpfung« zu
  erreichen: durch Anzapfen der Zukunft
► Akkumulation von Krisenpotenzial!
► Monetäre Reichtumsform ist strukturell autodestruktiv
Fazit der Kritik

    Der »alte« Kapitalismus verfeuert die
  fossile Vergangenheit für seinen Aufstieg
      – Kommodifizierung ist das Mittel

   Der »neue« Kapitalismus verfeuert die
biomasse-basierte Zukunft für seinen Abstieg
     – Finanzialisierung ist das Mittel

           Immer ging es um die
         Einhegung der Commons
                  und die
   In-Wert-Setzung der Lebensgrundlagen
               der Menschen
Commons als Alternative

Commons repräsentieren eine andere Reichtumsform:
● Sinnlich-stofflicher Reichtum

● Sozialer Reichtum (Commoning)


Antrieb sind die Bedürfnisse:
● Produktiv: Selbstentfaltung

● Nutzend: sinnlich-vitale Erfüllung


Ex-ante-Konfliktvermittlung statt Folgen-Externalisierung
● Bedürfnisse werden vor der Produktion verhandelt

● Strukturelle Gemeinschaftlichkeit

● Inklusionslogik


► Mehr im Commons-Buch und hier: keimform.de
Wie sieht sowas aus?
… danke :-)

Literatur:
Tricarico, A. & Löschmann, H. (2012),
Finanzialisierung – ein Hebel zur
Einhegung der Commons, in: Helfrich. S.
& Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.), Commons.
Für eine neue Politik jenseits von Markt
und Staat, Bielefeld: transcript.
Lohoff, E. & Trenkle, N. (2012), Die große
Entwertung. Warum Spekulation und
Staatsverschuldung nicht Ursache der
Krise sind, Münster: Unrast.


             No rights reserved. Do what you want.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Shareconomy und Commons
Shareconomy und CommonsShareconomy und Commons
Shareconomy und Commons
StefanMz
 
Open Source Economy
Open Source EconomyOpen Source Economy
Open Source Economy
StefanMz
 
Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013
Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013
Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013
jeuler
 
Peer-Commonismus
Peer-CommonismusPeer-Commonismus
Peer-Commonismus
StefanMz
 
Perspektiven jenseits der Geldlogik
Perspektiven jenseits der GeldlogikPerspektiven jenseits der Geldlogik
Perspektiven jenseits der Geldlogik
StefanMz
 
(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion
(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion
(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion
StefanMz
 
Gesellschaft - Individuum - Emanzipation
Gesellschaft - Individuum - EmanzipationGesellschaft - Individuum - Emanzipation
Gesellschaft - Individuum - Emanzipation
StefanMz
 
Wissenskommunismus bei André Gorz
Wissenskommunismus bei André GorzWissenskommunismus bei André Gorz
Wissenskommunismus bei André Gorz
StefanMz
 
Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?
Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?
Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?
StefanMz
 
Hegelsche Dialektik
Hegelsche DialektikHegelsche Dialektik
Hegelsche Dialektik
StefanMz
 
Lastenräder und Commons
Lastenräder und CommonsLastenräder und Commons
Lastenräder und Commons
StefanMz
 
From Commons to Commonism?
From Commons to Commonism?From Commons to Commonism?
From Commons to Commonism?
StefanMz
 
Commonismus statt Sozialismus?
Commonismus statt Sozialismus?Commonismus statt Sozialismus?
Commonismus statt Sozialismus?
StefanMz
 
Kommunismus oder Commonismus
Kommunismus oder CommonismusKommunismus oder Commonismus
Kommunismus oder Commonismus
StefanMz
 

Andere mochten auch (14)

Shareconomy und Commons
Shareconomy und CommonsShareconomy und Commons
Shareconomy und Commons
 
Open Source Economy
Open Source EconomyOpen Source Economy
Open Source Economy
 
Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013
Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013
Presentation at RLS Berlin Nov. 8, 2013
 
Peer-Commonismus
Peer-CommonismusPeer-Commonismus
Peer-Commonismus
 
Perspektiven jenseits der Geldlogik
Perspektiven jenseits der GeldlogikPerspektiven jenseits der Geldlogik
Perspektiven jenseits der Geldlogik
 
(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion
(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion
(V)ermittelt – Bedürfnisse in der gesellschaftlichen Produktion
 
Gesellschaft - Individuum - Emanzipation
Gesellschaft - Individuum - EmanzipationGesellschaft - Individuum - Emanzipation
Gesellschaft - Individuum - Emanzipation
 
Wissenskommunismus bei André Gorz
Wissenskommunismus bei André GorzWissenskommunismus bei André Gorz
Wissenskommunismus bei André Gorz
 
Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?
Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?
Polyamorie: Anders Lieben im mononormativen Kapitalismus?
 
Hegelsche Dialektik
Hegelsche DialektikHegelsche Dialektik
Hegelsche Dialektik
 
Lastenräder und Commons
Lastenräder und CommonsLastenräder und Commons
Lastenräder und Commons
 
From Commons to Commonism?
From Commons to Commonism?From Commons to Commonism?
From Commons to Commonism?
 
Commonismus statt Sozialismus?
Commonismus statt Sozialismus?Commonismus statt Sozialismus?
Commonismus statt Sozialismus?
 
Kommunismus oder Commonismus
Kommunismus oder CommonismusKommunismus oder Commonismus
Kommunismus oder Commonismus
 

Ähnlich wie Finanzialisierung der Commons

Geld- und Kapitalismuskritik
Geld- und KapitalismuskritikGeld- und Kapitalismuskritik
Geld- und Kapitalismuskritik
zukunftswerkstatt
 
open goods
open goodsopen goods
open goods
neuwerk
 
Solidarische öKonomie + Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie + GemeinwirtschaftSolidarische öKonomie + Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie + Gemeinwirtschaft
brikarus
 
Solidarische öKonomie Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie GemeinwirtschaftSolidarische öKonomie Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie Gemeinwirtschaft
brikarus
 
Commons als Grundlage einer neuen Produktionsweise
Commons als Grundlage einer neuen ProduktionsweiseCommons als Grundlage einer neuen Produktionsweise
Commons als Grundlage einer neuen Produktionsweise
StefanMz
 
Mit Marx, Commons und Internet zum Commonismus
Mit Marx, Commons und Internet zum CommonismusMit Marx, Commons und Internet zum Commonismus
Mit Marx, Commons und Internet zum Commonismus
StefanMz
 
Trügerische Stabilität
Trügerische StabilitätTrügerische Stabilität
Trügerische Stabilität
Dobusch Leonhard
 
Hackonomy
HackonomyHackonomy
Hackonomy
ihdl
 
2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf
2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf
2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf
philosophenstuebchen
 

Ähnlich wie Finanzialisierung der Commons (9)

Geld- und Kapitalismuskritik
Geld- und KapitalismuskritikGeld- und Kapitalismuskritik
Geld- und Kapitalismuskritik
 
open goods
open goodsopen goods
open goods
 
Solidarische öKonomie + Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie + GemeinwirtschaftSolidarische öKonomie + Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie + Gemeinwirtschaft
 
Solidarische öKonomie Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie GemeinwirtschaftSolidarische öKonomie Gemeinwirtschaft
Solidarische öKonomie Gemeinwirtschaft
 
Commons als Grundlage einer neuen Produktionsweise
Commons als Grundlage einer neuen ProduktionsweiseCommons als Grundlage einer neuen Produktionsweise
Commons als Grundlage einer neuen Produktionsweise
 
Mit Marx, Commons und Internet zum Commonismus
Mit Marx, Commons und Internet zum CommonismusMit Marx, Commons und Internet zum Commonismus
Mit Marx, Commons und Internet zum Commonismus
 
Trügerische Stabilität
Trügerische StabilitätTrügerische Stabilität
Trügerische Stabilität
 
Hackonomy
HackonomyHackonomy
Hackonomy
 
2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf
2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf
2023_07_15_ASC_Es gibt keine Jobs....pdf
 

Mehr von StefanMz

Planning of societal re/production in a commonist society
Planning of societal re/production in a commonist societyPlanning of societal re/production in a commonist society
Planning of societal re/production in a commonist society
StefanMz
 
Commons - Eine Einführung
Commons - Eine EinführungCommons - Eine Einführung
Commons - Eine Einführung
StefanMz
 
Commonistische Inklusionsgesellschaft
Commonistische InklusionsgesellschaftCommonistische Inklusionsgesellschaft
Commonistische Inklusionsgesellschaft
StefanMz
 
Industrie 4.0 und Autonomie
Industrie 4.0 und AutonomieIndustrie 4.0 und Autonomie
Industrie 4.0 und Autonomie
StefanMz
 
Zur Entstehung und Überwindung des Geldes
Zur Entstehung und Überwindung des GeldesZur Entstehung und Überwindung des Geldes
Zur Entstehung und Überwindung des Geldes
StefanMz
 
Was heißt hier Transformation? Drei Konzepte im Vergleich
Was heißt hier Transformation? Drei Konzepte im VergleichWas heißt hier Transformation? Drei Konzepte im Vergleich
Was heißt hier Transformation? Drei Konzepte im Vergleich
StefanMz
 
Das »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen Figur
Das »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen FigurDas »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen Figur
Das »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen Figur
StefanMz
 
GdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im Kapitalismus
GdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im KapitalismusGdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im Kapitalismus
GdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im Kapitalismus
StefanMz
 
GdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des Menschen
GdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des MenschenGdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des Menschen
GdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des Menschen
StefanMz
 
GdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperation
GdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperationGdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperation
GdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperation
StefanMz
 
GdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur Lernfähigkeit
GdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur LernfähigkeitGdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur Lernfähigkeit
GdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur Lernfähigkeit
StefanMz
 

Mehr von StefanMz (11)

Planning of societal re/production in a commonist society
Planning of societal re/production in a commonist societyPlanning of societal re/production in a commonist society
Planning of societal re/production in a commonist society
 
Commons - Eine Einführung
Commons - Eine EinführungCommons - Eine Einführung
Commons - Eine Einführung
 
Commonistische Inklusionsgesellschaft
Commonistische InklusionsgesellschaftCommonistische Inklusionsgesellschaft
Commonistische Inklusionsgesellschaft
 
Industrie 4.0 und Autonomie
Industrie 4.0 und AutonomieIndustrie 4.0 und Autonomie
Industrie 4.0 und Autonomie
 
Zur Entstehung und Überwindung des Geldes
Zur Entstehung und Überwindung des GeldesZur Entstehung und Überwindung des Geldes
Zur Entstehung und Überwindung des Geldes
 
Was heißt hier Transformation? Drei Konzepte im Vergleich
Was heißt hier Transformation? Drei Konzepte im VergleichWas heißt hier Transformation? Drei Konzepte im Vergleich
Was heißt hier Transformation? Drei Konzepte im Vergleich
 
Das »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen Figur
Das »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen FigurDas »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen Figur
Das »Arrangement mit den Herrschenden« - Kritik einer analytischen Figur
 
GdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im Kapitalismus
GdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im KapitalismusGdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im Kapitalismus
GdP-Kurs 4: Handlungs­fähigkeit im Kapitalismus
 
GdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des Menschen
GdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des MenschenGdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des Menschen
GdP-Kurs 3: Die gesellschaft­liche Natur des Menschen
 
GdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperation
GdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperationGdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperation
GdP-Kurs 2: Von der Sozial­koordination zur Sozial­kooperation
 
GdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur Lernfähigkeit
GdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur LernfähigkeitGdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur Lernfähigkeit
GdP-Kurs 1: Von der Sensibilität zur Lernfähigkeit
 

Finanzialisierung der Commons

  • 1. Kritik der Finanzialisierung der Commons und ihre Alternativen Berlin, 23.6.2012 Sommertagung »Kapitalismuskritik reloaded« Grüne Akademie der Heinrich-Böll-Stiftung Stefan Meretz, keimform.de
  • 2. Wie begegnet uns Finanzialisierung? ● Finanzspekulationen als Preistreiber für Rohstoffe und Nahrungsmittel ● Derivatisierung der Spekulation: Freie Generierung von Finanztiteln ● Entkopplung von der realen Güterproduktion bei gleichzeitigem Eindringen der Logik der Finanzialisierung in die »Realwirtschaft« ● »Rumpelstilzchen-Kapitalismus« (Tricarico / Löschmann): Schaffung von Finanztiteln aus dem »Nichts«, zum Beispiel CO2-Zertifikate ● Globaler Kapitalmarkt = Global-BIP x 4 ► Folge: Finanzielle Einhegung der Commons
  • 3. Was bedeutet Finanzialisierung? Finanzialisierung ● = Verwandlung von Gütern und Dienstleistungen in handelbare Finanztitel ● Finanztitel = Zahlungsversprechen = Kredit ● Finanztitel-Erzeugung = Geld-Schöpfung ● Handelbare Finanztitel = »fiktives Kapital« (Marx) = »Waren zweiter Ordnung« (Lohoff/Trenkle) Waren zweiter Ordnung ● entstehen im Moment des Handels aus dem »Nichts« ● beziehen sich auf normale »Waren erster Ordnung« ● sind fiktiv und real zugleich = zukünftige Verwertung ● Begriff »Finanzindustrie« hat seinen Sinn!
  • 4. Finanzialisierung veranschaulicht Produktion Commons Arbeitskraft Ware1 Ressourcen Geld »Enclosure heute« »Anzapfen Ware2 der Zukunft« Ware2 Ware2 Ware2 Ware2 Ware2 Ware2 W2 W2 W2 W2 W2 W2 W2 W2
  • 5. Ursachen der Finanzialisierung ► Dem Kapital gehen die Verwertungsmöglichkeiten aus ● Kontinuierlicher Anstieg der Arbeitsproduktivität ● Zunehmend weniger »Arbeit« steckt in den Waren (Achtung: Arbeit = globale Vergleichsarbeit) ● Immer mehr Waren müssen produziert werden, um ein gleiches Wertvolumen darzustellen ► Ressourcenverbrauch steigt selbst ohne Wachstum ● Wachstum obendrauf beschleunigt den Prozess ● Ware2 als Weg, »Wachstum trotz Schrumpfung« zu erreichen: durch Anzapfen der Zukunft ► Akkumulation von Krisenpotenzial! ► Monetäre Reichtumsform ist strukturell autodestruktiv
  • 6. Fazit der Kritik Der »alte« Kapitalismus verfeuert die fossile Vergangenheit für seinen Aufstieg – Kommodifizierung ist das Mittel Der »neue« Kapitalismus verfeuert die biomasse-basierte Zukunft für seinen Abstieg – Finanzialisierung ist das Mittel Immer ging es um die Einhegung der Commons und die In-Wert-Setzung der Lebensgrundlagen der Menschen
  • 7. Commons als Alternative Commons repräsentieren eine andere Reichtumsform: ● Sinnlich-stofflicher Reichtum ● Sozialer Reichtum (Commoning) Antrieb sind die Bedürfnisse: ● Produktiv: Selbstentfaltung ● Nutzend: sinnlich-vitale Erfüllung Ex-ante-Konfliktvermittlung statt Folgen-Externalisierung ● Bedürfnisse werden vor der Produktion verhandelt ● Strukturelle Gemeinschaftlichkeit ● Inklusionslogik ► Mehr im Commons-Buch und hier: keimform.de
  • 9. … danke :-) Literatur: Tricarico, A. & Löschmann, H. (2012), Finanzialisierung – ein Hebel zur Einhegung der Commons, in: Helfrich. S. & Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.), Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat, Bielefeld: transcript. Lohoff, E. & Trenkle, N. (2012), Die große Entwertung. Warum Spekulation und Staatsverschuldung nicht Ursache der Krise sind, Münster: Unrast. No rights reserved. Do what you want.