SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Globalisierung und «Shareholder Value»
sind inzwischen gängige Begriffe des Le-
bens geworden,die im Widerstreit zu Ethik
und Moral von unternehmerischen Ent-
scheidungen zu stehen scheinen.
In der Kürze dieser Darstellung ist es nicht
möglich, Grundsätze einer Werteorientierung
herzuleiten,die wirtschaftliches Handel mora-
lisch richtig bewertet.Es ist aber möglich,eini-
ge Behauptungen aufzustellen und an Bei-
spielen zum eigenen Denken anzuregen. So
ist es zunächst wichtig festzulegen, dass
Grundwerte über die Zeiten (Epochen) als sta-
bil anzusehen sind. Gebote und Verbote des
Handelns leiten sich aus religiösen, ethischen
und philosophischen Grundlagen und Prozes-
sen ab,die zumTeil über Jahrtausende der Ge-
schichte andauern. Lediglich die Betrach-
tungsweise der Werte kann sich ändern,nicht
jedoch die Werte selbst. So hat sich die «Be-
wahrung der Würde des Menschen» als einer
der ethischen Eckpfeiler herauskristallisiert.
Die Antastung der Würde hat immer und im-
mer wieder zu weitreichendem Leid geführt.
Eine weitere Behauptung ist, dass ethisch
wertvolles wirtschaftliches Handeln, sich am
Gemeinwohl orientieren müsse. Reines Ge-
winnstreben sei verwerflich, dies gelte insbe-
sondere für Unternehmen, die nicht vor Exis-
tenzproblemen stünden.
Hierzu gibt es ein sehr interessantes Beispiel,
nämlich eine Massnahme der Deutschen
Bank. Die Bank hat im vergangen Jahr, trotz
sehr hoher Gewinne, eine erhebliche Anzahl
Ethik des Handelns in Wirt-
schaft und Gesellschaft!
vonMitarbeiternentlassen.Sehrschnellwarin
Staat und Gesellschaft der Vorwurf an Herrn
Ackermann formuliert, in unethischer Weise
Arbeitsplätze vernichtet zu haben.Tatsächlich
könntemanschnellundeindeutiganhandder
oben genannten Wertefestlegung zu diesem
negativen Ergebnis kommen.
Baut man die Argumentation aber anders auf,
sokannmanebensobehaupten,dassesfürei-
nenStaatausserordentlichwichtigist,eineau-
tonome und extrem handlungsfähige Gross-
bank zu haben.Die Bank kann allein durch ih-
ren Börsenwert international in grossem Stil
agierenundistvor«feindlichen»Übernahmen
geschützt.Somit würde mehr Gemeinwohl für
den Staat und die Gesellschaft entstehen, als
durchdie(alleinbetrachtet)ethischwertvolle-
re, aber betriebswirtschaftlich unnötige Wei-
terbeschäftigung von Mitarbeitern.
An diesem, scheinbar einfachen, Beispiel
scheiden sich bereits die Geister. Man kann
aber, zumindest gedanklich, eine Lösung für
diesenWiderspruchfinden,wennmansichdie
folgende Frage stellt und das Ergebnis auf die
bisherige Betrachtung überträgt.
Was ist «die Allgemeinheit», der das Gemein-
wohl gebührt? Ist sie das Volk der Schweizer
Bürger? Ist sie die Bevölkerung der Europäi-
schen Gemeinschaft inklusive der Schweiz,
Norwegens und der Türkei,oder gar die Welt-
bevölkerung?
AusderaktuellenDiskussionumdenmassiven
Missbrauch von Kindern in Indien zur Herstel-
lung von Designer-Mode kann man eine klare
Antwort auf diese Frage finden. Die Allge-
meinheit sind alle Menschen.Es ist ethisch ab-
solut unvertretbar, dass zur Herstellung von
Modeartikeln, die entweder billiger an End-
kunden abgegeben werden, oder die Gewin-
ne von Vertriebs- und Handelsorganisationen
entsprechend erhöhen, die Seelen der Geist
und die Körper von Kindern regelrecht ver-
nichtet werden.
Das besonders Schlimme daran ist, dass zu-
mindestinMitteleuropajedereinzelneundal-
le Institutionen, sich frei über diese Zusam-
menhänge informieren können,jedoch kaum
jemand Konsequenzen zieht. Zu einer ethi-
schen Gesellschaft gehört eine fortwährende
Aufklärung und Information über solche Zu-
sammenhänge.
Top-Manager und der einzelne Konsument
haben am Ende die gleiche Verantwortung.
Moral ist nicht teilbar, ebenso wenig wie
Grundwerte und Grundrechte.Finden wir den
Mut die Dinge beim Namen zu nennen, die
nicht in Ordnung zu sein scheinen. Kümmern
wir uns um das, was uns scheinbar nichts an-
geht. Mischen wir uns ein, wo auch immer ei-
ner sagt, dass dies niemand etwas angeht. So
kommen wir Stück für Stück ein wenig näher
zum Ziel.
Die im Artikel dargestellten Ansätze sind die
persönliche Meinung des Autors.
Mit den Kernfragen befasst sich aber auch die
(im April 2007 gegründete) Bellheim Gesell-
schaft (http://www.bellheim-gesellschaft.de),
die nicht nur im deutschen Raum aktiv ist,son-
dern vorrangig den gesamten Kulturraum der
Deutschen Sprache abdeckt.Der Autor dieses
Artikels ist Gründungsmitglied der Bellheim
Gesellschaft.
Dr. Ulrich Bellmann
Personalberatung ERFOLG
Anzeigen
Solidways
ist ein schweizer Unternehmen, das bereits
seit weit über 10 Jahren im Executive
Search und Consulting in Europa tätig ist.
Dr. Ulrich Bellmann
Solidways
Executive Search & Consulting
Zollikerstrasse 153
CH-8008 Zürich
bellmann@solidways.com
www.solidways.com
• qualifizierte Personalsuche im Kaderbereich
• Spezialistensuche
• Suche nach Verkaufs- und Einkaufsprofis
• Suche nach Marketingspezialisten
• Unternehmensanalyse
• Suche nach Einsparungspotential im Unternehmen.
• Kommunikation & Training der Mitarbeiter
im Unternehmen
• Consulting
• Erstellung von Gutachten im Bereich
TK- IT- Technologieanlagen

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Ethik des Handelns in Wrtschaft und Gesellschaft!

Hays world 0214 vertrauen
Hays world 0214 vertrauenHays world 0214 vertrauen
Hays world 0214 vertrauenahoecker
 
Executive Sparring - Lonely at the Top
Executive Sparring - Lonely at the TopExecutive Sparring - Lonely at the Top
Executive Sparring - Lonely at the Top
Thomas Gelmi - InterPersonal Competence
 
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
Competence Books
 
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Heinz Peter Wallner
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
Frank Edelkraut
 
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Andrea Maria Bokler
 
Marketing DNA
Marketing DNAMarketing DNA
Marketing DNA
Batten & Company
 
Werte, Wertewandel und Big Data
Werte, Wertewandel und Big DataWerte, Wertewandel und Big Data
Werte, Wertewandel und Big Data
Brigitte Holzhauer
 
Gute Arbeit braucht neue Autorität in der Führung
Gute Arbeit braucht neue Autorität in der FührungGute Arbeit braucht neue Autorität in der Führung
Gute Arbeit braucht neue Autorität in der Führung
baumann.partner - systemische organisationsberatung
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
Nico Kunkel
 
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchenGewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Competence Books
 
Wir führt!
Wir führt!Wir führt!
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und WirklichkeitZwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
St.Galler Business School
 
Interview zum Buch
Interview zum BuchInterview zum Buch
Interview zum Buch
Niels Pflaeging
 
Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingTobias Illig
 
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successorEntrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
anjana251160
 
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Heinz Peter Wallner
 
Leadership-Logiken der Zukunft
Leadership-Logiken der ZukunftLeadership-Logiken der Zukunft
Leadership-Logiken der Zukunft
Toshihiko1
 

Ähnlich wie Ethik des Handelns in Wrtschaft und Gesellschaft! (20)

Hays world 0214 vertrauen
Hays world 0214 vertrauenHays world 0214 vertrauen
Hays world 0214 vertrauen
 
Executive Sparring - Lonely at the Top
Executive Sparring - Lonely at the TopExecutive Sparring - Lonely at the Top
Executive Sparring - Lonely at the Top
 
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
 
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
Wir brauchen eine neue, agile Führung - 10 Thesen - Heinz Peter Wallner 2017
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
 
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
 
HA_2014_04_Mitte-Nord
HA_2014_04_Mitte-NordHA_2014_04_Mitte-Nord
HA_2014_04_Mitte-Nord
 
Marketing DNA
Marketing DNAMarketing DNA
Marketing DNA
 
Werte, Wertewandel und Big Data
Werte, Wertewandel und Big DataWerte, Wertewandel und Big Data
Werte, Wertewandel und Big Data
 
Gute Arbeit braucht neue Autorität in der Führung
Gute Arbeit braucht neue Autorität in der FührungGute Arbeit braucht neue Autorität in der Führung
Gute Arbeit braucht neue Autorität in der Führung
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
 
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchenGewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
Gewinnmaximierung riskiert Zukunft und warum wir deshalb New Work brauchen
 
Wir führt!
Wir führt!Wir führt!
Wir führt!
 
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und WirklichkeitZwischen Wunsch und Wirklichkeit
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit
 
Interview zum Buch
Interview zum BuchInterview zum Buch
Interview zum Buch
 
Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-Being
 
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successorEntrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
 
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
Slideshare blogging - Widerspruchskompetenzen im Fuehrungskraeftetrainig - he...
 
Lean management
Lean managementLean management
Lean management
 
Leadership-Logiken der Zukunft
Leadership-Logiken der ZukunftLeadership-Logiken der Zukunft
Leadership-Logiken der Zukunft
 

Mehr von WM-Pool Pressedienst

In der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die KraftIn der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die Kraft
WM-Pool Pressedienst
 
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT SinnGutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
WM-Pool Pressedienst
 
Internationale Geschäftsabwicklung
Internationale GeschäftsabwicklungInternationale Geschäftsabwicklung
Internationale GeschäftsabwicklungWM-Pool Pressedienst
 
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere OutputkostenBis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere OutputkostenWM-Pool Pressedienst
 
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMUDie Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMUWM-Pool Pressedienst
 
Der Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als VerkaufsinstrumentDer Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als VerkaufsinstrumentWM-Pool Pressedienst
 
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-BetriebeWirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-BetriebeWM-Pool Pressedienst
 
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)WM-Pool Pressedienst
 
Damit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren gehtDamit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren gehtWM-Pool Pressedienst
 
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...WM-Pool Pressedienst
 
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…WM-Pool Pressedienst
 

Mehr von WM-Pool Pressedienst (20)

In der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die KraftIn der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die Kraft
 
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT SinnGutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
 
Wein aus Zypern
Wein aus ZypernWein aus Zypern
Wein aus Zypern
 
Internationale Geschäftsabwicklung
Internationale GeschäftsabwicklungInternationale Geschäftsabwicklung
Internationale Geschäftsabwicklung
 
Start für Netzwerk-TV
Start für Netzwerk-TVStart für Netzwerk-TV
Start für Netzwerk-TV
 
Bei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparenBei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparen
 
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere OutputkostenBis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
 
Ich mache mich selbständig
Ich mache mich selbständigIch mache mich selbständig
Ich mache mich selbständig
 
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMUDie Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
 
Internationale Kontakte pflegen
Internationale Kontakte pflegenInternationale Kontakte pflegen
Internationale Kontakte pflegen
 
Mahnen und Betreiben
Mahnen und BetreibenMahnen und Betreiben
Mahnen und Betreiben
 
Der Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als VerkaufsinstrumentDer Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als Verkaufsinstrument
 
Sind Sie fit für 2011?
Sind Sie fit für 2011?Sind Sie fit für 2011?
Sind Sie fit für 2011?
 
Externs Rating
Externs RatingExterns Rating
Externs Rating
 
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-BetriebeWirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
 
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
 
«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»
 
Damit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren gehtDamit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren geht
 
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
 
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
 

Ethik des Handelns in Wrtschaft und Gesellschaft!

  • 1. Globalisierung und «Shareholder Value» sind inzwischen gängige Begriffe des Le- bens geworden,die im Widerstreit zu Ethik und Moral von unternehmerischen Ent- scheidungen zu stehen scheinen. In der Kürze dieser Darstellung ist es nicht möglich, Grundsätze einer Werteorientierung herzuleiten,die wirtschaftliches Handel mora- lisch richtig bewertet.Es ist aber möglich,eini- ge Behauptungen aufzustellen und an Bei- spielen zum eigenen Denken anzuregen. So ist es zunächst wichtig festzulegen, dass Grundwerte über die Zeiten (Epochen) als sta- bil anzusehen sind. Gebote und Verbote des Handelns leiten sich aus religiösen, ethischen und philosophischen Grundlagen und Prozes- sen ab,die zumTeil über Jahrtausende der Ge- schichte andauern. Lediglich die Betrach- tungsweise der Werte kann sich ändern,nicht jedoch die Werte selbst. So hat sich die «Be- wahrung der Würde des Menschen» als einer der ethischen Eckpfeiler herauskristallisiert. Die Antastung der Würde hat immer und im- mer wieder zu weitreichendem Leid geführt. Eine weitere Behauptung ist, dass ethisch wertvolles wirtschaftliches Handeln, sich am Gemeinwohl orientieren müsse. Reines Ge- winnstreben sei verwerflich, dies gelte insbe- sondere für Unternehmen, die nicht vor Exis- tenzproblemen stünden. Hierzu gibt es ein sehr interessantes Beispiel, nämlich eine Massnahme der Deutschen Bank. Die Bank hat im vergangen Jahr, trotz sehr hoher Gewinne, eine erhebliche Anzahl Ethik des Handelns in Wirt- schaft und Gesellschaft! vonMitarbeiternentlassen.Sehrschnellwarin Staat und Gesellschaft der Vorwurf an Herrn Ackermann formuliert, in unethischer Weise Arbeitsplätze vernichtet zu haben.Tatsächlich könntemanschnellundeindeutiganhandder oben genannten Wertefestlegung zu diesem negativen Ergebnis kommen. Baut man die Argumentation aber anders auf, sokannmanebensobehaupten,dassesfürei- nenStaatausserordentlichwichtigist,eineau- tonome und extrem handlungsfähige Gross- bank zu haben.Die Bank kann allein durch ih- ren Börsenwert international in grossem Stil agierenundistvor«feindlichen»Übernahmen geschützt.Somit würde mehr Gemeinwohl für den Staat und die Gesellschaft entstehen, als durchdie(alleinbetrachtet)ethischwertvolle- re, aber betriebswirtschaftlich unnötige Wei- terbeschäftigung von Mitarbeitern. An diesem, scheinbar einfachen, Beispiel scheiden sich bereits die Geister. Man kann aber, zumindest gedanklich, eine Lösung für diesenWiderspruchfinden,wennmansichdie folgende Frage stellt und das Ergebnis auf die bisherige Betrachtung überträgt. Was ist «die Allgemeinheit», der das Gemein- wohl gebührt? Ist sie das Volk der Schweizer Bürger? Ist sie die Bevölkerung der Europäi- schen Gemeinschaft inklusive der Schweiz, Norwegens und der Türkei,oder gar die Welt- bevölkerung? AusderaktuellenDiskussionumdenmassiven Missbrauch von Kindern in Indien zur Herstel- lung von Designer-Mode kann man eine klare Antwort auf diese Frage finden. Die Allge- meinheit sind alle Menschen.Es ist ethisch ab- solut unvertretbar, dass zur Herstellung von Modeartikeln, die entweder billiger an End- kunden abgegeben werden, oder die Gewin- ne von Vertriebs- und Handelsorganisationen entsprechend erhöhen, die Seelen der Geist und die Körper von Kindern regelrecht ver- nichtet werden. Das besonders Schlimme daran ist, dass zu- mindestinMitteleuropajedereinzelneundal- le Institutionen, sich frei über diese Zusam- menhänge informieren können,jedoch kaum jemand Konsequenzen zieht. Zu einer ethi- schen Gesellschaft gehört eine fortwährende Aufklärung und Information über solche Zu- sammenhänge. Top-Manager und der einzelne Konsument haben am Ende die gleiche Verantwortung. Moral ist nicht teilbar, ebenso wenig wie Grundwerte und Grundrechte.Finden wir den Mut die Dinge beim Namen zu nennen, die nicht in Ordnung zu sein scheinen. Kümmern wir uns um das, was uns scheinbar nichts an- geht. Mischen wir uns ein, wo auch immer ei- ner sagt, dass dies niemand etwas angeht. So kommen wir Stück für Stück ein wenig näher zum Ziel. Die im Artikel dargestellten Ansätze sind die persönliche Meinung des Autors. Mit den Kernfragen befasst sich aber auch die (im April 2007 gegründete) Bellheim Gesell- schaft (http://www.bellheim-gesellschaft.de), die nicht nur im deutschen Raum aktiv ist,son- dern vorrangig den gesamten Kulturraum der Deutschen Sprache abdeckt.Der Autor dieses Artikels ist Gründungsmitglied der Bellheim Gesellschaft. Dr. Ulrich Bellmann Personalberatung ERFOLG Anzeigen Solidways ist ein schweizer Unternehmen, das bereits seit weit über 10 Jahren im Executive Search und Consulting in Europa tätig ist. Dr. Ulrich Bellmann Solidways Executive Search & Consulting Zollikerstrasse 153 CH-8008 Zürich bellmann@solidways.com www.solidways.com • qualifizierte Personalsuche im Kaderbereich • Spezialistensuche • Suche nach Verkaufs- und Einkaufsprofis • Suche nach Marketingspezialisten • Unternehmensanalyse • Suche nach Einsparungspotential im Unternehmen. • Kommunikation & Training der Mitarbeiter im Unternehmen • Consulting • Erstellung von Gutachten im Bereich TK- IT- Technologieanlagen