SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Deutsches Eigenkapitalforum
           2010
1. Über uns
2.   Business

3.   Finanzdaten

4.   Strategie




           2

                   2
„Wir sind einer der führenden europäischen Lizenzspezialisten für Comicware“




 4.500         52.000          60 Mio.            100         60 Mio.          Prime             25
  Kunden     Verkaufsstellen    verkaufte      verschiedene   Euro Umsatz     Gelistet im    Jahre Lizenz-
europaweit    in 25 Ländern    Artikel /Jahr     Lizenzen        2010       Prime Standard    Know-how




                                                                                                             3
1.   Über uns


2. Business
3.   Finanzdaten

4.   Strategie




           4

                   4
„UNITEDLABELS ist in der Schlüsselposition zwischen Rechteinhaber und Handel“
           Lizenzgeber                                             Handel




                                                        abverkaufsstarke
   überzeugende Lizenzumsetzung
                                                         Vertriebskonzepte
   Zugang zu Handelsflächen                            umfangreiches Produktangebot
                                                         aus einer Hand
   hohe Vertriebsdichte                                Lizenzportfolio mit
                                                         verkaufsstarken Marken
   Konzentration der Lizenzgeber
                                                        Lieferantenkonzentration

                                                                                        5
Mattel




                                                  INTERNATIONAL
                   TV-Mania
                                                                                           Hasbro
   Undercover                          P:OS                                                TOY


  Herding          van der Erve (BE)


            Sodirep               Sun City (FR)

SCHMALES SORTIMENT                                                                 BREITES SORTIMENT

       Jansen (D)                                                              Sunburst
                                Cookie Company
                                      (NL)
                                                                  Achterbahn
                Texass (D)
                                                  NATIONAL




     MLP FR                   Madness (ES)




                         UNITEDLABELS hat die strategische Poleposition                                6
„Full Service: Alles aus einer Hand“




Entwicklung & Design    Beschaffung                  Qualität                    Logistik

 Alle Warenwelten       Beschaffungsländer:         Tests und                  Organisation der
  werden speziell für     China, Indien,               Prüfverfahren sichern       kompletten
  den jeweiligen          Bangladesch,                 die hohe Qualität aller     Logistikkette von
  Kunden kreiert          Indonesien,                  Produkte                    der Fabrik bis ins
                          Kambodscha, Türkei                                       Warenhaus

 Hauseigene             Enge Zusammen-                                          Pünktliche
  Designabteilung         arbeit mit speziell                                      Lieferungen haben
   flexibel, schnell     geprüften Fabriken                                       oberste Priorität
  und effizient           (social compliances)




                                                 7
                                                                                                        7
Airport   Comicware    Regulär           Amusement    Promotions
                        Konzept, NOS,
 Shops                 Aktionsgeschäft                               New
                                                                   Business




          Fachhandel                     Großkunden


                           Endverbraucher



                                                                              8
1.   Über uns

2.   Business


3. Finanzdaten
4.   Strategie




           9

                 9
in Mio. €

       10
Umsatz                EBIT
              43,7     0,7


  35,3

                                0,4



  + 23,5%


2010        2011     2010      2011


                                         in Mio. €

                                                 11
                                *Umsatz Mio. €
1. Quartal    2. Quartal    3. Quartal                4. Quartal                          Gesamtjahr
25                                                            23,3


                                                                                      100
20                                                                                        90
                          15,8
                                   15,0
                                                                                          80
                                                                   14,2*
15          13,9                          14,0                                            70          58,7
                                                                                                             57,0*
                                                                                          60
     10,1          10,3
                                                                                          50
10
                                                                                          40
     +29%          +54%          -8%                                                      30
 5                                                                                        20
                                                                                          10
 0   2010   2011   2010   2011   2010   2011                2010   2011
                                                                                           0   2010          2011
                                               * Nach Auftragsbestand per 30.09. für Q4                              in Mio. €
                                                                                                                           12
Fachhandel               Großkunden
                                      Umsatz                      Umsatz
                                       Spalte1
                                                                                  32,0
                                                                Umsatz in T €
Fachhandel                     13,2                         22,1
 11,7 Mio.
             Großkunden                          11,7
              32,0 Mio.
                                     - 12%                      + 45%
                              2010
                                                  2011     2010
                                                                                  2011



                                      Ergebnis                    Ergebnis       2,2


                               1,1                        2,0

                                                  0,6


                                     - 48%                      + 10%
                  in Mio. €   2010                       2010
                                                 2011                           2011


                                                                                         13
4,40
                                                          -25%

                                                                          3,27
                           +30%

2,50

                             2006      2007     2008    2009      2010

            EPS              0,35€    0,10€     0,19€   - 0,93€   0,26€

       Umsatz/Aktie         10,78€   10,29€    10,53€    9,59€    14,0€

       Buchwert/Aktie        7,96€    7,80€     7,73€    6,59€    6,82€

       Jahresschlusskurs     5,05€    3,54€    1,95€     2,46€    4,28€

       Dividende             0,20€    0,20€     0,20€       -     0,15€

       Dividendenrendite     4,0%     5,6%     10,26%       -     3,38%


                                                                                 14
Auftragsbestand für das Folgejahr in Mio. €


                                                   23,5

                 11,0
  10,0
                                                                  ?

+ 10%
2010          2011                              2010             2011
         Q3                                                 Q4
                                  15

                                                                        15
1.   Über uns

2.   Business

3.   Finanzdaten


4. Strategie



          16

                   16
NextGen
          17
NextGen
           Rentabilität                                    Märkte
• Marge steigern                                • Frankreich Montesquieu
• Guidance in den internen Eckwerten            • Ausbau Benelux
• Kunden- und Artikelschwerpunkte               • Ausbau UK Textil & Gift - direkt
                                                  und via Hongkong

                                     Human
                                   Ressources
             Kunden                                     Innovation
• breitere Kundenbasis                          • instore – online
• b2c                                           • social networks
• Handelspartnerschaften                        • neue Technologien (QR-Code,
                                                  mobile etc.)
                                                • Vertikalisierung


                                                                                     18
b2b




            Regulär                                      New
                                                                  Airport
Comicware                     Amusement   Promotions
            Konzept, NOS,                              Business   Shops

                                                                              ?
            Aktionsgeschäft




 Fach-                                                 Lizenz-
handel               Großkunden                        nehmer

                                                                     Endverbraucher
                                                                                      19
NextGen

 großes   bewährtes
 Markt-   Geschäfts-
volumen    modell

                                 20
Vielen Dank
    für Ihre
Aufmerksamkeit!
The content of this presentation is solely for information purposes and is not intended to
constitute a recommendation for investment or a solicitation to subscribe or an offer to buy or
sell securities of the company.

UNITEDLABELS AG shall undertake no liability for any loss in connection with this presentation or
the information contained therein. This also applies particularly to any eventual loss in
connection with the shares of UNITEDLABELS AG.

In some countries the dissemination of this presentation and the information contained therein
may be restricted or prohibited under the law. This presentation is therefore expressly not
intended for persons resident in legal systems under which such an offer or solicitation is not
permissible, or for persons for whom such an offer or invitation would constitute a breach of the
law.




                                                  22

                                                                                                    22
März 2012
Veröffentlichung Jahresabschluss
2011 und Bilanzpressekonferenz     Peter Boder
                                   CEO
Mai 2012                           UNITEDLABELS AG phone: +49 (0) 25 1 - 32 21 – 180
3-Monatsbericht                    Gildenstr. 6    fax:    +49 (09 25 1 - 32 21 – 852
                                   D-48157 Münster e-mail: pboder@unitedlabels.com
                                   Germany

8. Mai 2012
Hauptversammlung

August 2012
                                   Thorsten Laumann
6-Monatsbericht                    Leiter Unternehmenskommunikation

November 2012                      UNITEDLABELS AG phone: +49 (0) 25 1 - 32 21 – 406
                                   Gildenstr. 6    fax:    +49 (09 25 1 - 32 21 – 960
9-Monatsbericht                    D-48157 Münster e-mail: tlaumann@unitedlabels.com
                                   Germany

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

La navida leo
La navida leoLa navida leo
Kuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam Nutzen
Kuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam NutzenKuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam Nutzen
Kuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam Nutzen
erhard renz
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 PolenEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Austrian National Tourist Office
 
OLAT CoCo 2011 News from frentix
OLAT CoCo 2011 News from frentixOLAT CoCo 2011 News from frentix
OLAT CoCo 2011 News from frentix
Florian Gnägi
 
Definiciones 3
Definiciones 3Definiciones 3
Definiciones 3
jose cruz
 
Visual Merchandising - Ralph Lauren
Visual Merchandising - Ralph LaurenVisual Merchandising - Ralph Lauren
Visual Merchandising - Ralph Lauren
Tetyana Repetya
 
Mobile effects special edition Vol1 2012
Mobile effects special edition Vol1 2012Mobile effects special edition Vol1 2012
Mobile effects special edition Vol1 2012
TOMORROW FOCUS AG
 
Intelligenz
IntelligenzIntelligenz
Intelligenz
draco2111
 
Deber 4
Deber 4Deber 4
Pau
PauPau
Customer Involvement Platform mit mobilem Q&A-System
Customer Involvement Platform mit mobilem Q&A-SystemCustomer Involvement Platform mit mobilem Q&A-System
Customer Involvement Platform mit mobilem Q&A-System
Björn Behrendt
 
How to crear_firewall
How to crear_firewallHow to crear_firewall
How to crear_firewall
Cristian Lopez
 
Imbabura 1
Imbabura 1Imbabura 1
Imbabura 1
dgsetuesrths
 
Unvergessen
UnvergessenUnvergessen
Unvergessen
Aster46
 
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-ITOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS AG
 
Train the Trainer Ausbildung
Train the Trainer AusbildungTrain the Trainer Ausbildung
Train the Trainer Ausbildung
Alexander Schaaf
 

Andere mochten auch (20)

La navida leo
La navida leoLa navida leo
La navida leo
 
Kuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam Nutzen
Kuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam NutzenKuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam Nutzen
Kuernbacher Sonnenenergie Gemeinsam Nutzen
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 PolenEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
 
Edtech2
Edtech2Edtech2
Edtech2
 
Regionenpaket E-Marketing Schweden
Regionenpaket E-Marketing SchwedenRegionenpaket E-Marketing Schweden
Regionenpaket E-Marketing Schweden
 
OLAT CoCo 2011 News from frentix
OLAT CoCo 2011 News from frentixOLAT CoCo 2011 News from frentix
OLAT CoCo 2011 News from frentix
 
Definiciones 3
Definiciones 3Definiciones 3
Definiciones 3
 
Visual Merchandising - Ralph Lauren
Visual Merchandising - Ralph LaurenVisual Merchandising - Ralph Lauren
Visual Merchandising - Ralph Lauren
 
Mobile effects special edition Vol1 2012
Mobile effects special edition Vol1 2012Mobile effects special edition Vol1 2012
Mobile effects special edition Vol1 2012
 
Intelligenz
IntelligenzIntelligenz
Intelligenz
 
Deber 4
Deber 4Deber 4
Deber 4
 
wiener
wienerwiener
wiener
 
Pau
PauPau
Pau
 
Customer Involvement Platform mit mobilem Q&A-System
Customer Involvement Platform mit mobilem Q&A-SystemCustomer Involvement Platform mit mobilem Q&A-System
Customer Involvement Platform mit mobilem Q&A-System
 
How to crear_firewall
How to crear_firewallHow to crear_firewall
How to crear_firewall
 
Imbabura 1
Imbabura 1Imbabura 1
Imbabura 1
 
Unvergessen
UnvergessenUnvergessen
Unvergessen
 
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-ITOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
TOMORROW FOCUS Media Smart-TV Effects 2014-I
 
Train the Trainer Ausbildung
Train the Trainer AusbildungTrain the Trainer Ausbildung
Train the Trainer Ausbildung
 
Ausschreibung Standardaktivitäten 2014
Ausschreibung Standardaktivitäten 2014Ausschreibung Standardaktivitäten 2014
Ausschreibung Standardaktivitäten 2014
 

Ähnlich wie Eigenkapitalforum 2011 - United Labels

ITML CRM
ITML CRMITML CRM
ITML CRM
ITML GmbH
 
Speed invest inits public
Speed invest inits publicSpeed invest inits public
Speed invest inits public
Oliver Holle
 
Speed invest kurzvorstellung
Speed invest kurzvorstellungSpeed invest kurzvorstellung
Speed invest kurzvorstellung
INiTS
 
Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.
Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.
Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.
lernet
 
ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...
ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...
ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...
Unic
 
Chance Türkei
Chance TürkeiChance Türkei
Chance Türkei
Metin Aydin
 
DuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp KölnDuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp Köln
Philipp Moehring
 
Power Brands der nächsten Generation
Power Brands der nächsten GenerationPower Brands der nächsten Generation
Power Brands der nächsten Generation
Bloom Partners GmbH
 
Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008
Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008
Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008
Deutsche EuroShop AG
 
Hauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AG
Hauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AGHauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AG
Hauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AG
COLEXON Energy AG
 
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Mobile Lösungen für Vertrieb & Service
Mobile Lösungen für Vertrieb & ServiceMobile Lösungen für Vertrieb & Service
Mobile Lösungen für Vertrieb & Service
Connected-Blog
 
Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...
Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...
Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...
Vorname Nachname
 
Internationalisierung im Performance Advertising
Internationalisierung im Performance AdvertisingInternationalisierung im Performance Advertising
Internationalisierung im Performance Advertising
Markus Kellermann
 
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Clemens Frowein
 
ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...
ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...
ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...
Conny Dethloff
 
REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadaten
REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadatenREAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadaten
REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadaten
EUREB-Institute
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2
ICV_eV
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2
ICV_eV
 

Ähnlich wie Eigenkapitalforum 2011 - United Labels (20)

ITML CRM
ITML CRMITML CRM
ITML CRM
 
Speed invest inits public
Speed invest inits publicSpeed invest inits public
Speed invest inits public
 
Speed invest kurzvorstellung
Speed invest kurzvorstellungSpeed invest kurzvorstellung
Speed invest kurzvorstellung
 
I-KNOW 06: Wissensmanagement und Kernkompetenzen
I-KNOW 06: Wissensmanagement und KernkompetenzenI-KNOW 06: Wissensmanagement und Kernkompetenzen
I-KNOW 06: Wissensmanagement und Kernkompetenzen
 
Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.
Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.
Yves Peters: E-Learning bei der Hager-Tehalit Vertriebs GmbH & Co. KG.
 
ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...
ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...
ECS 2010 - Manor: E-Commerce bei der grössten Schweizer Warenhauskette - Alai...
 
Chance Türkei
Chance TürkeiChance Türkei
Chance Türkei
 
DuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp KölnDuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp Köln
 
Power Brands der nächsten Generation
Power Brands der nächsten GenerationPower Brands der nächsten Generation
Power Brands der nächsten Generation
 
Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008
Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008
Deutsche EuroShop Geschäftsbericht 2008
 
Hauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AG
Hauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AGHauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AG
Hauptversammlung 2010 - COLEXON Energy AG
 
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
Dim geschäftsfeld marktforschung_april2012
 
Mobile Lösungen für Vertrieb & Service
Mobile Lösungen für Vertrieb & ServiceMobile Lösungen für Vertrieb & Service
Mobile Lösungen für Vertrieb & Service
 
Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...
Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...
Takko Fashion - Die internationale Expansion - André Pleines - Deutscher Hand...
 
Internationalisierung im Performance Advertising
Internationalisierung im Performance AdvertisingInternationalisierung im Performance Advertising
Internationalisierung im Performance Advertising
 
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
 
ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...
ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...
ToC Anwenderkonferenz 2018: BI@OTTO - Nutzen des ToC Denkrahmens im BI Produk...
 
REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadaten
REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadatenREAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadaten
REAL ESTATE BRAND BOOK 2015 mediadaten
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2
 

Eigenkapitalforum 2011 - United Labels

  • 2. 1. Über uns 2. Business 3. Finanzdaten 4. Strategie 2 2
  • 3. „Wir sind einer der führenden europäischen Lizenzspezialisten für Comicware“ 4.500 52.000 60 Mio. 100 60 Mio. Prime 25 Kunden Verkaufsstellen verkaufte verschiedene Euro Umsatz Gelistet im Jahre Lizenz- europaweit in 25 Ländern Artikel /Jahr Lizenzen 2010 Prime Standard Know-how 3
  • 4. 1. Über uns 2. Business 3. Finanzdaten 4. Strategie 4 4
  • 5. „UNITEDLABELS ist in der Schlüsselposition zwischen Rechteinhaber und Handel“ Lizenzgeber Handel  abverkaufsstarke  überzeugende Lizenzumsetzung Vertriebskonzepte  Zugang zu Handelsflächen  umfangreiches Produktangebot aus einer Hand  hohe Vertriebsdichte  Lizenzportfolio mit verkaufsstarken Marken  Konzentration der Lizenzgeber  Lieferantenkonzentration 5
  • 6. Mattel INTERNATIONAL TV-Mania Hasbro Undercover P:OS TOY Herding van der Erve (BE) Sodirep Sun City (FR) SCHMALES SORTIMENT BREITES SORTIMENT Jansen (D) Sunburst Cookie Company (NL) Achterbahn Texass (D) NATIONAL MLP FR Madness (ES) UNITEDLABELS hat die strategische Poleposition 6
  • 7. „Full Service: Alles aus einer Hand“ Entwicklung & Design Beschaffung Qualität Logistik  Alle Warenwelten  Beschaffungsländer:  Tests und  Organisation der werden speziell für China, Indien, Prüfverfahren sichern kompletten den jeweiligen Bangladesch, die hohe Qualität aller Logistikkette von Kunden kreiert Indonesien, Produkte der Fabrik bis ins Kambodscha, Türkei Warenhaus  Hauseigene  Enge Zusammen-  Pünktliche Designabteilung arbeit mit speziell Lieferungen haben  flexibel, schnell geprüften Fabriken oberste Priorität und effizient (social compliances) 7 7
  • 8. Airport Comicware Regulär Amusement Promotions Konzept, NOS, Shops Aktionsgeschäft New Business Fachhandel Großkunden Endverbraucher 8
  • 9. 1. Über uns 2. Business 3. Finanzdaten 4. Strategie 9 9
  • 11. Umsatz EBIT 43,7 0,7 35,3 0,4 + 23,5% 2010 2011 2010 2011 in Mio. € 11 *Umsatz Mio. €
  • 12. 1. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal Gesamtjahr 25 23,3 100 20 90 15,8 15,0 80 14,2* 15 13,9 14,0 70 58,7 57,0* 60 10,1 10,3 50 10 40 +29% +54% -8% 30 5 20 10 0 2010 2011 2010 2011 2010 2011 2010 2011 0 2010 2011 * Nach Auftragsbestand per 30.09. für Q4 in Mio. € 12
  • 13. Fachhandel Großkunden Umsatz Umsatz Spalte1 32,0 Umsatz in T € Fachhandel 13,2 22,1 11,7 Mio. Großkunden 11,7 32,0 Mio. - 12% + 45% 2010 2011 2010 2011 Ergebnis Ergebnis 2,2 1,1 2,0 0,6 - 48% + 10% in Mio. € 2010 2010 2011 2011 13
  • 14. 4,40 -25% 3,27 +30% 2,50 2006 2007 2008 2009 2010 EPS 0,35€ 0,10€ 0,19€ - 0,93€ 0,26€ Umsatz/Aktie 10,78€ 10,29€ 10,53€ 9,59€ 14,0€ Buchwert/Aktie 7,96€ 7,80€ 7,73€ 6,59€ 6,82€ Jahresschlusskurs 5,05€ 3,54€ 1,95€ 2,46€ 4,28€ Dividende 0,20€ 0,20€ 0,20€ - 0,15€ Dividendenrendite 4,0% 5,6% 10,26% - 3,38% 14
  • 15. Auftragsbestand für das Folgejahr in Mio. € 23,5 11,0 10,0 ? + 10% 2010 2011 2010 2011 Q3 Q4 15 15
  • 16. 1. Über uns 2. Business 3. Finanzdaten 4. Strategie 16 16
  • 17. NextGen 17
  • 18. NextGen Rentabilität Märkte • Marge steigern • Frankreich Montesquieu • Guidance in den internen Eckwerten • Ausbau Benelux • Kunden- und Artikelschwerpunkte • Ausbau UK Textil & Gift - direkt und via Hongkong Human Ressources Kunden Innovation • breitere Kundenbasis • instore – online • b2c • social networks • Handelspartnerschaften • neue Technologien (QR-Code, mobile etc.) • Vertikalisierung 18
  • 19. b2b Regulär New Airport Comicware Amusement Promotions Konzept, NOS, Business Shops ? Aktionsgeschäft Fach- Lizenz- handel Großkunden nehmer Endverbraucher 19
  • 20. NextGen großes bewährtes Markt- Geschäfts- volumen modell 20
  • 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
  • 22. The content of this presentation is solely for information purposes and is not intended to constitute a recommendation for investment or a solicitation to subscribe or an offer to buy or sell securities of the company. UNITEDLABELS AG shall undertake no liability for any loss in connection with this presentation or the information contained therein. This also applies particularly to any eventual loss in connection with the shares of UNITEDLABELS AG. In some countries the dissemination of this presentation and the information contained therein may be restricted or prohibited under the law. This presentation is therefore expressly not intended for persons resident in legal systems under which such an offer or solicitation is not permissible, or for persons for whom such an offer or invitation would constitute a breach of the law. 22 22
  • 23. März 2012 Veröffentlichung Jahresabschluss 2011 und Bilanzpressekonferenz Peter Boder CEO Mai 2012 UNITEDLABELS AG phone: +49 (0) 25 1 - 32 21 – 180 3-Monatsbericht Gildenstr. 6 fax: +49 (09 25 1 - 32 21 – 852 D-48157 Münster e-mail: pboder@unitedlabels.com Germany 8. Mai 2012 Hauptversammlung August 2012 Thorsten Laumann 6-Monatsbericht Leiter Unternehmenskommunikation November 2012 UNITEDLABELS AG phone: +49 (0) 25 1 - 32 21 – 406 Gildenstr. 6 fax: +49 (09 25 1 - 32 21 – 960 9-Monatsbericht D-48157 Münster e-mail: tlaumann@unitedlabels.com Germany