SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger
Blindleistung im Ersatzteillager
Lager ist nicht gleich Lager. Das gilt nicht nur für Produktionsläger, sondern
auch für Ersatzteilläger. Zur Anwendung kommt diese Erkenntnis auch für das
jährliche lästige Thema der Inventuren. Kleine, aber feine Unterschiede wirken
sich darauf aus, welche Vorgehensweise sich im Hinblick auf die Inventur emp-
fiehlt.
Es gilt zu optimieren. Denn vermeiden lässt sich diese Blindleistung nicht.
Ersatzteilläger nutzen Stichprobeninventuren:
was macht sie im Vergleich so geeignet dafür?
Ersatzteilläger verfügen über vergleichsweise viele Lagerpositionen. Der Auf-
wand für eine Voll-Inventur ist also sehr hoch.
Gleichzeitig bildet die große Anzahl an Lagerpositionen eine schöne, große sta-
tistische Menge im Rahmen der Stichprobeninventur.
Der Lagerumschlag von vielen Teilen (50 Prozent und mehr) ist oftmals sehr
gering oder geht gegen Null. Es findet also wenig Bewegung statt.
Warum dann jedes Jahr alles erneut zählen?
Sie interessieren sich für die Optimierung der Ersatzteillogistik?
Weitere Beiträge können Sie hierzu in der Seitenleiste finden.
Individuell mit Ihren eigenen Suchbegriffen.
Oder über ein Stichwort, zum Beispiel "Ersatzteillager".
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 2 von 10
Lagerphänomen:
Teilewert bestimmt Inventur-Aufwand
Ein Ersatzteillager hat zumeist eine heterogene Struktur: bevorratet werden
also ein paar teure und viele günstige Teile. Diese Verteilung nennt sich La-
gerphänomen , bei dem 20 Prozent der Lagerpositionen 80 Prozent des La-
gerwerts ausmachen. Entsprechend hat es sich bewährt, im Rahmen der Stich-
probeninventur 50 % des Lagerwerts über die Vollaufnahme abzudecken. Je
ausgeprägter das Lagerphänomen vorliegt, desto weniger Lagerpositionen sind
zur Erreichung des halben Lagerwerts zu zählen. Wenige, teure Lagerpositio-
nen reichen oft schon aus. Dadurch reduziert sich die Gesamtzahl der zu zäh-
lenden Positionen weiter.
Software zur Planung einer Stichprobeninventur veranschaulicht die
Lorenzkurve
Darüber hinaus enthalten Ersatzteilläger in der Regel keine strategisch wertvol-
len Teile für ein Unternehmen. Die Grundlage für eine Vollaufnahme aus stra-
tegischen Gründen ist also nicht gegeben.
Außerdem ist es ein „geschlossenes“ System. Publikumsverkehr und bestands-
verfälschender Diebstahl finden nicht statt. Das spricht für eine gute Qualität
der Daten im bestandsführenden System (ERP/WWS/LVS). Hochgerechnete
Abweichungen im Rahmen der Stichprobeninventur werden daher mit großer
Wahrscheinlichkeit innerhalb der erlaubten Toleranzen liegen.
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 3 von 10
Was ist überhaupt eine Stichprobeninventur?
Die Stichprobeninventur ist eines der in HGB §241 geregelten Verfahren zur
Vereinfachung. Bei diesen Vereinfachungsverfahren geht es primär um den
Zeitpunkt bzw. den Zeitraum für die körperliche Bestandsaufnahme. Das allein
ändert aber nichts daran, dass alle Positionen im Lager zu erfassen sind. Hier
bildet lediglich das Vereinfachungsverfahren der Stichprobeninventur eine Aus-
nahme, mit der eine drastische Reduzierung der zu zählenden Lagerpositionen
möglich ist. Sie stellt damit das einzige „wirkliche“ Vereinfachungsverfahren
dar.
Stichprobeninventur bezeichnet ein Verfahren, mit dem nicht mehr alle Positio-
nen im Lager gezählt werden müssen. Tatsächlich geht es nur noch um einen
Bruchteil – Stichproben. Den Rest machen die Mathematik und Statistik. Die
Hochrechnungen erweisen sich dabei im Vergleich zur Voll-Inventur häufig so-
gar als präziser. Die Stichprobeninventur lässt sich außerdem mit weiteren
Vereinfachungsverfahren kombinieren. Ein Video bei Youtube erklärt das Prin-
zip sehr einfach und anschaulich.
Betriebswirtschaftliche Vorteile und Erfolge
Die Stichprobeninventur verringert den Zählaufwand um 90 Prozent und mehr.
Das können im Idealfall sogar 99 Prozent werden. Die Inventurkosten sinken
dabei im Durchschnitt um 95 Prozent. Auslieferungsstopps oder längere Aus-
fallzeiten der Kunden-Anlagen werden auf wenige Stunden reduziert oder ganz
vermieden. Denn die Inventur lässt sich parallel zum Tagesgeschäft durchfüh-
ren. Überstunden sowie der Einsatz von Aushilfspersonal sind entsprechend
unnötig. Aufgrund dieser Einsparpotenziale ist die Investition in eine Stichpro-
beninventurlösung oft bereits mit der ersten Inventur amortisiert.
Neben Rationalisierungsargumenten spricht aber auch die Verbesserung der
Aussagekraft für die Stichprobenmethode:
Aufgrund des verringerten Aufnahmevolumens durch weniger Zusatzpersonal
passieren weniger Zählfehler. Gleichzeitig stehen deutlich mehr Kontrollmög-
lichkeiten im Vergleich zur Vollinventur zur Verfügung.
„Unsere Kunden beschweren sich über die Lieferqualität“
Dann nutzen Sie doch einfach einen Lager-Check,
um Ihr Ersatzteillager auf Kundenwunsch zu trimmen
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 4 von 10
Gesetzlicher Rahmen: Zulässigkeit einer Stichprobeninventur
HGB §241 bildet die Grundlage der Stichprobeninventur. Demnach sind drei
Anforderungen zu erfüllen:
1. Das Verfahren basiert auf mathematisch-statistischen Methoden
2. Die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung werden eingehalten
3. Der Aussagewert entspricht dem einer Vollinventur
Ergänzt werden diese Anforderungen um Vorgaben und Empfehlungen der Ar-
beitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV) und des Instituts der
Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW). Diese präzisieren vor allem die mathe-
matisch-statistischen Methoden.
Eine durch Wirtschaftsprüfer erfolgte Zertifizierung der entsprechenden Soft-
warelösung, beispielsweise nach IDW PS880, stellt die Einhaltung der genann-
ten Regelungen sicher. Zudem bildet sie die Basis für die Anerkennung zur
Nutzung bei den Wirtschaftsprüfern und Finanzbehörden der Kunden. Eine Zer-
tifizierung ist somit unabdingbar.
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 5 von 10
Zugelassene Verfahren der Stichprobeninventur
Entsprechend den Vorgaben und Empfehlungen der AWV und des IDW stehen
zwei Verfahren zur Wahl:
1. Die Differenzenschätzung als Hochrechnungsverfahren
Die Differenzenschätzung stellt das Standardverfahren der Stichprobeninventur
dar. Sie ist bereits bei einer durchschnittlichen Bestandsqualität anwendbar.
Bewährt hat sich, 50 Prozent des Lagerwerts über die Vollaufnahme abzude-
cken.
Das vorhandene Lagerphänomen führt zu einer Vollaufnahme einiger weniger
Positionen aufgrund ihrer Wertigkeit. Den
Rest teilt das System automatisch in soge-
nannte Schichten ein. Aus diesen werden
Stichproben nach dem Zufallsprinzip gezo-
gen. Mit der Differenzenschätzung werden
im Anschluss
• der Wert der saldierten Inventurdiffe-
renzen ermittelt
• und auf die Lagergesamtheit hochge-
rechnet.
Eine abschließende Prüfung bezüglich der
Einhaltung der Toleranzen bestätigt die
Ordnungsmäßigkeit der Bestandsführung.
Zulässig sind hochgerechnete buchmäßige
Abweichung von max. +/- 2 Prozent und
ein statistischer Fehler von max. 1 Prozent.
Damit endet die Inventur bereits erfolg-
reich.
Das Verfahren ist vergleichbar mit der
Hochrechnung eines Wahlergebnisses kurz
nach Schließung der Wahllokale.
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 6 von 10
2. Der Sequenzialtest
Der Sequenzialtest stellt im Vergleich
zur Differenzenschätzung noch einmal
eine deutliche Vereinfachung dar. Er
bedarf im Gegenzug einer deutlich hö-
heren Bestandsqualität. Diese ist aller-
dings zumeist nur in automatisch ge-
führten Lägern gegeben. Bei diesem
Verfahren wird nicht der Wert der La-
gergesamtheit bzw. der Differenzen ge-
schätzt. Statt dessen wird die Genauig-
keit der Lagerbestandsführung getes-
tet. Dies erfolgt unabhängig von der
Größe des Lagers: in der Regel anhand
von 70 Stichproben. Ist innerhalb der
Stichproben eine ausreichende Anzahl
der Positionen nicht differenzbehaftet,
ist die Genauigkeit der Lagerbestands-
führung bestätigt. Damit ist die Inven-
tur erfolgreich abgeschlossen.
Praxis-Tipp
Mit der Inventur per Stichprobe wird die Höhe des gebuchten
Bestands bestätigt. Das heisst jedoch nicht, dass die Qualität der
Bestandsführung keine Rolle mehr spielt. Gerade bei einer Stichprobe
können einige wenige Fehler schon den Bestand infrage stellen.
Daher empfiehlt es sich, im laufenden Betrieb die vorhandenen
Bestände zu prüfen. Eine moderne Lagerverwaltung sollte daher
• Inventuren bei Nulldurchgang (=Behälter ist leer)
• Inventuren bei kleinen Restmengen (oft bis 5)
unterstützen.
Außerdem gilt bei allem Vertrauen in Lieferanten:
wird im Wareneingang tatsächlich der Inhalt jedes angelieferten
Behälters auch gezählt, reduzieren sich die Bestandsfehler.
Und speziell bei Einsatz der Stichprobeninventur gilt:
Verzichten Sie auf Zulagerung bei besonders werthaltigen Bestands-
positionen. Denn durch regelmäßig geleerte Behälter oder Stellplätze
fallen Inventur-Fehler schneller auf.
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 7 von 10
Ablauf einer Stichprobeninventur
Das folgende Schaubild stellt den immer gleichen Ablauf dar. Links sehen Sie
das bestandsführende System (WWS/ERP/LVS) des Kunden, in dem der Be-
stand des Ersatzteillagers geführt wird. Rechts das Stichprobeninventursystem,
hier INVENT XPERT von INFORM.
Die Anbindung bzw. das Zusammenspiel einer Inventur-Software sollte mit je-
dem beliebigen WWS, ERP, oder LVS erfolgen können. Hierzu werden üblicher-
weise Standard- und offene Schnittstellen zur Verfügung gestellt.
Bestehende Inventurprozesse im bestandsführenden System bleiben wie ge-
wohnt erhalten. Auch die Erfassung der Inventurdaten bzw. Zählergebnisse im
bestandsführenden System des Ersatzteillagers bleiben unverändert. Es sind
lediglich sehr viel weniger zu zählende Lagerpositionen erforderlich.
Die Verfahren der Stichprobeninventur lassen sich sowohl bei einer Stichtags-,
verlegten und permanenten Inventur als auch bei einer lagerplatz- und materi-
alnummernbezogenen Inventur anwenden.
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 8 von 10
Einführung der Stichprobeninventur:
Worauf ist zu achten?
Aus unserer Erfahrung heraus empfehlen wir Unternehmen im Zuge der
Auswahl und Einführung einer Stichprobeninventurlösung folgende Punkte zu
berücksichtigen:
• Der Anbieter weist eine langjährige Erfahrung im Bereich der Stichprobe-
ninventur auf
• Der Anbieter ist solide situiert. Dies gewährleistet eine langfristige und
zukunftsorientierte Zusammenarbeit (nicht durch Fremdinvestoren finan-
ziert, Lösung stellt kein Zukauf dar, etc.). Dies sichert Ihre Investition
und mindert Ihr Risiko
• Die Stichprobeninventurlösung ist von Wirtschaftsprüfern nach IDW
PS880 zertifiziert
• Die Lösung ist auf einem aktuellen Stand der Technik. Das heißt 2021,
sie ist webbasiert, und auch als Cloudlösung verfügbar
• Der Anbieter bietet flexible Services an von einer 24/7-Bereitschaft an.
Das reicht von der Begleitung von Gesprächen mit Wirtschaftsprüfern bis
zum Full-Service. Dabei übernimmt der Anbieter die gesamte Durchfüh-
rung auf der Seite der Stichprobeninventurlösung
• Die Stichprobeninventur ist grundsätzlich
bei Wirtschaftsprüfern und Finanzbehör-
den anerkannt. Trotzdem empfehlen wir
im Vorfeld eines erstmaligen Einsatzes
das Gespräch mit dem jeweiligen Wirt-
schaftsprüfer. Nicht jeder Wirtschaftsprü-
fer ist vertraut mit dem Verfahren. Seri-
öse Anbieter stellen hier entsprechende
Materialien zur Verfügung. Außerdem be-
gleiten solche Gespräche bei Bedarf.
• Um sicherzustellen, dass Ihr Lager wirk-
lich für das Verfahren der Stichprobenin-
ventur geeignet ist, empfehlen wir eine
Simulation. Diese basiert auf den Daten
einer vergangenen, typischerweise der
letzten Vollinventur. Damit wird die
Stichprobeninventur vollständig simuliert.
So erhält das Unternehmen eine valide
Aussage hinsichtlich der Eignung der Be-
standsqualität. Außerdem geht es auch um das konkrete Einsparpotenzi-
als. Seriöse Anbieter bieten eine entsprechende Simulation kostenfrei im
Vorfeld an.
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 9 von 10
Gastbeitrag der INFORM GmbH
INFORM ist im Bereich der Stichprobeninventur seit über 35 Jahren Pionier, Ex-
perte und führend am Markt. Über 700 Kunden weltweit mit über 20 Mio. La-
gerpositionen senkt mit der Lösung INVENT XPERT deren Inventuraufwand
erheblich. Dabei stellen Ersatzteilläger einen erheblichen Anteil dar.
INFORM entwickelt Software zur Optimierung von Geschäftsprozessen mittels
Digital Decision Making auf Basis von Künstlicher Intelligenz und Operations
Research. Sie ergänzt die klassischen IT-Systeme und steigert die Wirtschaft-
lichkeit und Resilienz vieler Unternehmen. Von Containerterminals, Verkehrs-
flughäfen, Finanzdienstleistern, Industriebetrieben, Großhändlern bis zu Lager-
und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen - heute betreuen über 850
Softwareingenieure, Datenanalysten und Berater mehr als 1.000 Kunden welt-
weit.
Über Gastautor Daniel Schulteis
Daniel Schulteis ist Key Account Manager im Geschäftsbereich Inventory &
Supply Chain bei INFORM GmbH in Aachen
Informieren Sie sich zu den Lösungen von
INVENT XPERT und der Expertise unter:
https://www.inform-software.de/supply-
chain-management/inventur
Oder kommen Sie direkt auf ihn zu
Sie erreichen Daniel Schulteis
telefonisch unter
+49 (0) 2408 9456 1740
per Mail unter
Daniel.Schulteis@inform-software.com
Andreas E. Noll
Beratung und Projektmanagement
in After Sales und Lagerlogistik
Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx
Seite 10 von 10
Sie wollen Ihre Lagerlogistik auf Vordermann bringen?
Ein externer Blick in Ihr Ersatzteillager deckt Schwachstellen nicht nur auf. Im
Projekt setzt no-stop.de auch mit Ihnen die Verbesserungen um.
Warum also nehmen Sie nun nicht einfach unverbindlich und kostenlos Kontakt
zu mir auf?
Denn als erfahrener Logistikberater für Maschinenbauer kann ich Sie bei der
Einführung schlanker Lager-Prozesse und auch der Prozessoptimierung unter-
stützen.
Zwar ist mein Büro im Taunus bei Frankfurt. Trotzdem bin ich natürlich nicht
nur in Hessen und den angrenzenden Bundesländern Rheinland-Pfalz, Bayern,
Baden-Württemberg, Thüringen und Nordrhein-Westfalen unterwegs. Denn
Hamburg / Niedersachsen / Schleswig-Holstein gehören selbstverständlich
ebenso zu meinem Aktionsradius wie auch Sachsen und Mecklenburg-Vorpom-
mern. Darüber hinaus berate ich sowohl Kunden in der Schweiz, wie auch in
Österreich.
Zusammengefasst:
Ich betreue Kunden in der gesamten DACH-Region.
Diplom-Ingenieur
Andreas E. Noll
Am Hang 12
61476 Kronberg
"Nutze Deine Zeit, sie kommt nie wie-
der"-Ivan Blatter
Andreas.Noll@no-stop.de
+49 160 581 97 13

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bestandsmanagement für Ersatzteile optimieren
Bestandsmanagement für Ersatzteile optimierenBestandsmanagement für Ersatzteile optimieren
Bestandsmanagement für Ersatzteile optimieren
no-stop.de
 
Kapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysieren
Kapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysierenKapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysieren
Kapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysieren
no-stop.de
 
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
no-stop.de
 
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigernErsatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
no-stop.de
 
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
no-stop.de
 
Ersatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechen
Ersatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechenErsatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechen
Ersatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechen
no-stop.de
 
Methodische Bestandsoptimierung von Ersatzteilen
Methodische Bestandsoptimierung von ErsatzteilenMethodische Bestandsoptimierung von Ersatzteilen
Methodische Bestandsoptimierung von Ersatzteilen
no-stop.de
 
Wann make to-stock für Ersatzteile einsetzen
Wann make to-stock für Ersatzteile einsetzenWann make to-stock für Ersatzteile einsetzen
Wann make to-stock für Ersatzteile einsetzen
no-stop.de
 
Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellen
Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellenLieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellen
Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellen
no-stop.de
 
Retourenmanagement von Ersatzteilen optimieren
Retourenmanagement von Ersatzteilen optimierenRetourenmanagement von Ersatzteilen optimieren
Retourenmanagement von Ersatzteilen optimieren
no-stop.de
 
Consulting zur Bestandsoptimierung
Consulting zur BestandsoptimierungConsulting zur Bestandsoptimierung
Consulting zur Bestandsoptimierung
no-stop.de
 
Beschaffungsmanagement für Ersatzteile
Beschaffungsmanagement für ErsatzteileBeschaffungsmanagement für Ersatzteile
Beschaffungsmanagement für Ersatzteile
no-stop.de
 
Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...
Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...
Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...
no-stop.de
 
Produktivität im Ersatzteillager systematisch erhöhen
Produktivität  im Ersatzteillager systematisch erhöhenProduktivität  im Ersatzteillager systematisch erhöhen
Produktivität im Ersatzteillager systematisch erhöhen
no-stop.de
 
Ersatzteilversorgung für Service Techniker
Ersatzteilversorgung für Service TechnikerErsatzteilversorgung für Service Techniker
Ersatzteilversorgung für Service Techniker
no-stop.de
 
C-Teile-Management im Ersatzteilgeschäft
C-Teile-Management im ErsatzteilgeschäftC-Teile-Management im Ersatzteilgeschäft
C-Teile-Management im Ersatzteilgeschäft
no-stop.de
 
Wertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzieren
Wertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzierenWertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzieren
Wertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzieren
no-stop.de
 
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimierenErsatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
no-stop.de
 

Was ist angesagt? (18)

Bestandsmanagement für Ersatzteile optimieren
Bestandsmanagement für Ersatzteile optimierenBestandsmanagement für Ersatzteile optimieren
Bestandsmanagement für Ersatzteile optimieren
 
Kapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysieren
Kapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysierenKapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysieren
Kapitalbindung im Ersatzteil-Bestand analysieren
 
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
Demand Planning für Ersatzteile nach Strukturbrüchen (Covid)
 
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigernErsatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
Ersatzteilverfügbarkeit strukturell steigern
 
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
Das Ersatzteilgeschäft bei Restrukturierung in den Fokus nehmen
 
Ersatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechen
Ersatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechenErsatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechen
Ersatzteil-Bestand senken: Maßnahmen, die Erfolg versprechen
 
Methodische Bestandsoptimierung von Ersatzteilen
Methodische Bestandsoptimierung von ErsatzteilenMethodische Bestandsoptimierung von Ersatzteilen
Methodische Bestandsoptimierung von Ersatzteilen
 
Wann make to-stock für Ersatzteile einsetzen
Wann make to-stock für Ersatzteile einsetzenWann make to-stock für Ersatzteile einsetzen
Wann make to-stock für Ersatzteile einsetzen
 
Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellen
Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellenLieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellen
Lieferbereitschaft auch bei Mini-Bedarfen sicherstellen
 
Retourenmanagement von Ersatzteilen optimieren
Retourenmanagement von Ersatzteilen optimierenRetourenmanagement von Ersatzteilen optimieren
Retourenmanagement von Ersatzteilen optimieren
 
Consulting zur Bestandsoptimierung
Consulting zur BestandsoptimierungConsulting zur Bestandsoptimierung
Consulting zur Bestandsoptimierung
 
Beschaffungsmanagement für Ersatzteile
Beschaffungsmanagement für ErsatzteileBeschaffungsmanagement für Ersatzteile
Beschaffungsmanagement für Ersatzteile
 
Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...
Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...
Für die Minimierung der Durchlaufzeit im Ersatzteillager gibt es viele Stellh...
 
Produktivität im Ersatzteillager systematisch erhöhen
Produktivität  im Ersatzteillager systematisch erhöhenProduktivität  im Ersatzteillager systematisch erhöhen
Produktivität im Ersatzteillager systematisch erhöhen
 
Ersatzteilversorgung für Service Techniker
Ersatzteilversorgung für Service TechnikerErsatzteilversorgung für Service Techniker
Ersatzteilversorgung für Service Techniker
 
C-Teile-Management im Ersatzteilgeschäft
C-Teile-Management im ErsatzteilgeschäftC-Teile-Management im Ersatzteilgeschäft
C-Teile-Management im Ersatzteilgeschäft
 
Wertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzieren
Wertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzierenWertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzieren
Wertberichtigung auf Ersatzteile lassen sich reduzieren
 
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimierenErsatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
Ersatzteilmanagement als Ertragsperle mithilfe von Beratung optimieren
 

Ähnlich wie Mit Stichprobeninventur kaum Blindleistung im Ersatzteillager

Whitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im Maschinenbau
Whitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im MaschinenbauWhitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im Maschinenbau
Whitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im Maschinenbau
no-stop.de
 
Bestandsanalyse von Ersatzteilen
Bestandsanalyse von ErsatzteilenBestandsanalyse von Ersatzteilen
Bestandsanalyse von Ersatzteilen
no-stop.de
 
Kommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessern
Kommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessernKommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessern
Kommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessern
no-stop.de
 
Viele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senken
Viele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senkenViele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senken
Viele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senken
no-stop.de
 
Slow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfen
Slow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfenSlow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfen
Slow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfen
no-stop.de
 
Whitepaper Life Cycle Management Ersatzteile Unternehmensberatung
Whitepaper Life Cycle Management Ersatzteile UnternehmensberatungWhitepaper Life Cycle Management Ersatzteile Unternehmensberatung
Whitepaper Life Cycle Management Ersatzteile Unternehmensberatung
no-stop.de
 
Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen
Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegenWiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen
Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen
no-stop.de
 
Bestandscontrolling im Ersatzteilgeschäft
Bestandscontrolling im ErsatzteilgeschäftBestandscontrolling im Ersatzteilgeschäft
Bestandscontrolling im Ersatzteilgeschäft
no-stop.de
 
Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''
Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''
Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''
no-stop.de
 
Verdichtung im Ersatzteillager
Verdichtung im ErsatzteillagerVerdichtung im Ersatzteillager
Verdichtung im Ersatzteillager
no-stop.de
 
Lagerkapazität für Ersatzteile steigern
Lagerkapazität für Ersatzteile steigernLagerkapazität für Ersatzteile steigern
Lagerkapazität für Ersatzteile steigern
no-stop.de
 
Überbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im Ersatzteillager
Überbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im ErsatzteillagerÜberbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im Ersatzteillager
Überbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im Ersatzteillager
no-stop.de
 
Wertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeiden
Wertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeidenWertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeiden
Wertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeiden
no-stop.de
 
Durchlaufzeit im Ersatzteillager minimieren
Durchlaufzeit im Ersatzteillager minimierenDurchlaufzeit im Ersatzteillager minimieren
Durchlaufzeit im Ersatzteillager minimieren
no-stop.de
 
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
no-stop.de
 
Bestandskosten im Ersatzteilwesen
Bestandskosten im ErsatzteilwesenBestandskosten im Ersatzteilwesen
Bestandskosten im Ersatzteilwesen
no-stop.de
 
Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...
Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...
Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...
Götz-Andreas Kemmner
 
Optimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-Organisationen
Optimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-OrganisationenOptimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-Organisationen
Optimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-Organisationen
no-stop.de
 
Kleinteilepauschale / Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulieren
Kleinteilepauschale /  Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulierenKleinteilepauschale /  Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulieren
Kleinteilepauschale / Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulieren
no-stop.de
 

Ähnlich wie Mit Stichprobeninventur kaum Blindleistung im Ersatzteillager (19)

Whitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im Maschinenbau
Whitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im MaschinenbauWhitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im Maschinenbau
Whitepaper ''Ersatzteil-Supply-Chain'' im Maschinenbau
 
Bestandsanalyse von Ersatzteilen
Bestandsanalyse von ErsatzteilenBestandsanalyse von Ersatzteilen
Bestandsanalyse von Ersatzteilen
 
Kommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessern
Kommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessernKommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessern
Kommissionieren Ware-zum-Mann lässt sich deutlich verbessern
 
Viele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senken
Viele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senkenViele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senken
Viele Wege, den Ersatzteil Bestand zu senken
 
Slow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfen
Slow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfenSlow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfen
Slow Mover im Ersatzteillager wirksam bekämpfen
 
Whitepaper Life Cycle Management Ersatzteile Unternehmensberatung
Whitepaper Life Cycle Management Ersatzteile UnternehmensberatungWhitepaper Life Cycle Management Ersatzteile Unternehmensberatung
Whitepaper Life Cycle Management Ersatzteile Unternehmensberatung
 
Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen
Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegenWiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen
Wiederbeschaffungszeit von Teilen pflegen
 
Bestandscontrolling im Ersatzteilgeschäft
Bestandscontrolling im ErsatzteilgeschäftBestandscontrolling im Ersatzteilgeschäft
Bestandscontrolling im Ersatzteilgeschäft
 
Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''
Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''
Whitepaper ''Ersatzteileinkauf ist anders als Serieneinkauf''
 
Verdichtung im Ersatzteillager
Verdichtung im ErsatzteillagerVerdichtung im Ersatzteillager
Verdichtung im Ersatzteillager
 
Lagerkapazität für Ersatzteile steigern
Lagerkapazität für Ersatzteile steigernLagerkapazität für Ersatzteile steigern
Lagerkapazität für Ersatzteile steigern
 
Überbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im Ersatzteillager
Überbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im ErsatzteillagerÜberbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im Ersatzteillager
Überbestände, Lagerleichen, Ladenhüter im Ersatzteillager
 
Wertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeiden
Wertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeidenWertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeiden
Wertberichtigung auf Ersatzteile ermitteln, reduzieren, vermeiden
 
Durchlaufzeit im Ersatzteillager minimieren
Durchlaufzeit im Ersatzteillager minimierenDurchlaufzeit im Ersatzteillager minimieren
Durchlaufzeit im Ersatzteillager minimieren
 
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
Unternehmensberatung für Ersatzteillogistik
 
Bestandskosten im Ersatzteilwesen
Bestandskosten im ErsatzteilwesenBestandskosten im Ersatzteilwesen
Bestandskosten im Ersatzteilwesen
 
Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...
Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...
Systematische Bestandsreduzierung bei gesicherter Lieferbereitschaft – eine H...
 
Optimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-Organisationen
Optimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-OrganisationenOptimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-Organisationen
Optimaler Ersatzteil-Bestand für Händler und Service-Organisationen
 
Kleinteilepauschale / Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulieren
Kleinteilepauschale /  Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulierenKleinteilepauschale /  Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulieren
Kleinteilepauschale / Kleinmaterialpauschale bei Ersatzteilen kalkulieren
 

Mehr von no-stop.de

Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''
Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''
Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''
no-stop.de
 
Ersatzteile Definition
Ersatzteile DefinitionErsatzteile Definition
Ersatzteile Definition
no-stop.de
 
Ersatzteilmanagement Software
Ersatzteilmanagement Software Ersatzteilmanagement Software
Ersatzteilmanagement Software
no-stop.de
 
Ersatzteilmanagement Software jenseits des ERP
Ersatzteilmanagement Software jenseits des ERPErsatzteilmanagement Software jenseits des ERP
Ersatzteilmanagement Software jenseits des ERP
no-stop.de
 
Absatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzen
Absatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzenAbsatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzen
Absatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzen
no-stop.de
 
Der Aftermarket im Maschinenbau
Der Aftermarket im MaschinenbauDer Aftermarket im Maschinenbau
Der Aftermarket im Maschinenbau
no-stop.de
 
Ersatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauen
Ersatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauenErsatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauen
Ersatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauen
no-stop.de
 
After Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdf
After Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdfAfter Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdf
After Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdf
no-stop.de
 
Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...
Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...
Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...
no-stop.de
 
Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...
Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...
Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...
no-stop.de
 
Ersatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergeben
Ersatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergebenErsatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergeben
Ersatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergeben
no-stop.de
 
Die first-time-fix-Rate im Field-Service steigern
Die first-time-fix-Rate im Field-Service steigernDie first-time-fix-Rate im Field-Service steigern
Die first-time-fix-Rate im Field-Service steigern
no-stop.de
 
Ersatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereiten
Ersatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereitenErsatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereiten
Ersatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereiten
no-stop.de
 
Unternehmensberatung für das Preismanagement einsetzen
Unternehmensberatung für das Preismanagement einsetzenUnternehmensberatung für das Preismanagement einsetzen
Unternehmensberatung für das Preismanagement einsetzen
no-stop.de
 
Preismonitoring von Ersatzteilen im Web
Preismonitoring von Ersatzteilen im WebPreismonitoring von Ersatzteilen im Web
Preismonitoring von Ersatzteilen im Web
no-stop.de
 

Mehr von no-stop.de (15)

Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''
Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''
Whitepaper ''Unternehmensberatung Pricing''
 
Ersatzteile Definition
Ersatzteile DefinitionErsatzteile Definition
Ersatzteile Definition
 
Ersatzteilmanagement Software
Ersatzteilmanagement Software Ersatzteilmanagement Software
Ersatzteilmanagement Software
 
Ersatzteilmanagement Software jenseits des ERP
Ersatzteilmanagement Software jenseits des ERPErsatzteilmanagement Software jenseits des ERP
Ersatzteilmanagement Software jenseits des ERP
 
Absatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzen
Absatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzenAbsatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzen
Absatzanalyse der Ersatzteile für den aktiven Verkauf einsetzen
 
Der Aftermarket im Maschinenbau
Der Aftermarket im MaschinenbauDer Aftermarket im Maschinenbau
Der Aftermarket im Maschinenbau
 
Ersatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauen
Ersatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauenErsatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauen
Ersatzteilgeschäft professionell und erfolgreich ausbauen
 
After Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdf
After Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdfAfter Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdf
After Sales Service im Maschinenbau 20220711 v1.pdf
 
Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...
Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...
Rabattierung bei Ersatzteilen: Gratwanderung zwischen Kundenbindung und Gewin...
 
Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...
Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...
Preislisten für Ersatzteile gewinnorientiert erstellen / gestalten / verwalte...
 
Ersatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergeben
Ersatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergebenErsatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergeben
Ersatzteillisten - Stammdaten im Excel-Format weitergeben
 
Die first-time-fix-Rate im Field-Service steigern
Die first-time-fix-Rate im Field-Service steigernDie first-time-fix-Rate im Field-Service steigern
Die first-time-fix-Rate im Field-Service steigern
 
Ersatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereiten
Ersatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereitenErsatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereiten
Ersatzteil-Pricing - Stammdaten systematisch aufbereiten
 
Unternehmensberatung für das Preismanagement einsetzen
Unternehmensberatung für das Preismanagement einsetzenUnternehmensberatung für das Preismanagement einsetzen
Unternehmensberatung für das Preismanagement einsetzen
 
Preismonitoring von Ersatzteilen im Web
Preismonitoring von Ersatzteilen im WebPreismonitoring von Ersatzteilen im Web
Preismonitoring von Ersatzteilen im Web
 

Mit Stichprobeninventur kaum Blindleistung im Ersatzteillager

  • 1. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager Lager ist nicht gleich Lager. Das gilt nicht nur für Produktionsläger, sondern auch für Ersatzteilläger. Zur Anwendung kommt diese Erkenntnis auch für das jährliche lästige Thema der Inventuren. Kleine, aber feine Unterschiede wirken sich darauf aus, welche Vorgehensweise sich im Hinblick auf die Inventur emp- fiehlt. Es gilt zu optimieren. Denn vermeiden lässt sich diese Blindleistung nicht. Ersatzteilläger nutzen Stichprobeninventuren: was macht sie im Vergleich so geeignet dafür? Ersatzteilläger verfügen über vergleichsweise viele Lagerpositionen. Der Auf- wand für eine Voll-Inventur ist also sehr hoch. Gleichzeitig bildet die große Anzahl an Lagerpositionen eine schöne, große sta- tistische Menge im Rahmen der Stichprobeninventur. Der Lagerumschlag von vielen Teilen (50 Prozent und mehr) ist oftmals sehr gering oder geht gegen Null. Es findet also wenig Bewegung statt. Warum dann jedes Jahr alles erneut zählen? Sie interessieren sich für die Optimierung der Ersatzteillogistik? Weitere Beiträge können Sie hierzu in der Seitenleiste finden. Individuell mit Ihren eigenen Suchbegriffen. Oder über ein Stichwort, zum Beispiel "Ersatzteillager".
  • 2. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 2 von 10 Lagerphänomen: Teilewert bestimmt Inventur-Aufwand Ein Ersatzteillager hat zumeist eine heterogene Struktur: bevorratet werden also ein paar teure und viele günstige Teile. Diese Verteilung nennt sich La- gerphänomen , bei dem 20 Prozent der Lagerpositionen 80 Prozent des La- gerwerts ausmachen. Entsprechend hat es sich bewährt, im Rahmen der Stich- probeninventur 50 % des Lagerwerts über die Vollaufnahme abzudecken. Je ausgeprägter das Lagerphänomen vorliegt, desto weniger Lagerpositionen sind zur Erreichung des halben Lagerwerts zu zählen. Wenige, teure Lagerpositio- nen reichen oft schon aus. Dadurch reduziert sich die Gesamtzahl der zu zäh- lenden Positionen weiter. Software zur Planung einer Stichprobeninventur veranschaulicht die Lorenzkurve Darüber hinaus enthalten Ersatzteilläger in der Regel keine strategisch wertvol- len Teile für ein Unternehmen. Die Grundlage für eine Vollaufnahme aus stra- tegischen Gründen ist also nicht gegeben. Außerdem ist es ein „geschlossenes“ System. Publikumsverkehr und bestands- verfälschender Diebstahl finden nicht statt. Das spricht für eine gute Qualität der Daten im bestandsführenden System (ERP/WWS/LVS). Hochgerechnete Abweichungen im Rahmen der Stichprobeninventur werden daher mit großer Wahrscheinlichkeit innerhalb der erlaubten Toleranzen liegen.
  • 3. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 3 von 10 Was ist überhaupt eine Stichprobeninventur? Die Stichprobeninventur ist eines der in HGB §241 geregelten Verfahren zur Vereinfachung. Bei diesen Vereinfachungsverfahren geht es primär um den Zeitpunkt bzw. den Zeitraum für die körperliche Bestandsaufnahme. Das allein ändert aber nichts daran, dass alle Positionen im Lager zu erfassen sind. Hier bildet lediglich das Vereinfachungsverfahren der Stichprobeninventur eine Aus- nahme, mit der eine drastische Reduzierung der zu zählenden Lagerpositionen möglich ist. Sie stellt damit das einzige „wirkliche“ Vereinfachungsverfahren dar. Stichprobeninventur bezeichnet ein Verfahren, mit dem nicht mehr alle Positio- nen im Lager gezählt werden müssen. Tatsächlich geht es nur noch um einen Bruchteil – Stichproben. Den Rest machen die Mathematik und Statistik. Die Hochrechnungen erweisen sich dabei im Vergleich zur Voll-Inventur häufig so- gar als präziser. Die Stichprobeninventur lässt sich außerdem mit weiteren Vereinfachungsverfahren kombinieren. Ein Video bei Youtube erklärt das Prin- zip sehr einfach und anschaulich. Betriebswirtschaftliche Vorteile und Erfolge Die Stichprobeninventur verringert den Zählaufwand um 90 Prozent und mehr. Das können im Idealfall sogar 99 Prozent werden. Die Inventurkosten sinken dabei im Durchschnitt um 95 Prozent. Auslieferungsstopps oder längere Aus- fallzeiten der Kunden-Anlagen werden auf wenige Stunden reduziert oder ganz vermieden. Denn die Inventur lässt sich parallel zum Tagesgeschäft durchfüh- ren. Überstunden sowie der Einsatz von Aushilfspersonal sind entsprechend unnötig. Aufgrund dieser Einsparpotenziale ist die Investition in eine Stichpro- beninventurlösung oft bereits mit der ersten Inventur amortisiert. Neben Rationalisierungsargumenten spricht aber auch die Verbesserung der Aussagekraft für die Stichprobenmethode: Aufgrund des verringerten Aufnahmevolumens durch weniger Zusatzpersonal passieren weniger Zählfehler. Gleichzeitig stehen deutlich mehr Kontrollmög- lichkeiten im Vergleich zur Vollinventur zur Verfügung. „Unsere Kunden beschweren sich über die Lieferqualität“ Dann nutzen Sie doch einfach einen Lager-Check, um Ihr Ersatzteillager auf Kundenwunsch zu trimmen
  • 4. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 4 von 10 Gesetzlicher Rahmen: Zulässigkeit einer Stichprobeninventur HGB §241 bildet die Grundlage der Stichprobeninventur. Demnach sind drei Anforderungen zu erfüllen: 1. Das Verfahren basiert auf mathematisch-statistischen Methoden 2. Die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung werden eingehalten 3. Der Aussagewert entspricht dem einer Vollinventur Ergänzt werden diese Anforderungen um Vorgaben und Empfehlungen der Ar- beitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV) und des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW). Diese präzisieren vor allem die mathe- matisch-statistischen Methoden. Eine durch Wirtschaftsprüfer erfolgte Zertifizierung der entsprechenden Soft- warelösung, beispielsweise nach IDW PS880, stellt die Einhaltung der genann- ten Regelungen sicher. Zudem bildet sie die Basis für die Anerkennung zur Nutzung bei den Wirtschaftsprüfern und Finanzbehörden der Kunden. Eine Zer- tifizierung ist somit unabdingbar.
  • 5. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 5 von 10 Zugelassene Verfahren der Stichprobeninventur Entsprechend den Vorgaben und Empfehlungen der AWV und des IDW stehen zwei Verfahren zur Wahl: 1. Die Differenzenschätzung als Hochrechnungsverfahren Die Differenzenschätzung stellt das Standardverfahren der Stichprobeninventur dar. Sie ist bereits bei einer durchschnittlichen Bestandsqualität anwendbar. Bewährt hat sich, 50 Prozent des Lagerwerts über die Vollaufnahme abzude- cken. Das vorhandene Lagerphänomen führt zu einer Vollaufnahme einiger weniger Positionen aufgrund ihrer Wertigkeit. Den Rest teilt das System automatisch in soge- nannte Schichten ein. Aus diesen werden Stichproben nach dem Zufallsprinzip gezo- gen. Mit der Differenzenschätzung werden im Anschluss • der Wert der saldierten Inventurdiffe- renzen ermittelt • und auf die Lagergesamtheit hochge- rechnet. Eine abschließende Prüfung bezüglich der Einhaltung der Toleranzen bestätigt die Ordnungsmäßigkeit der Bestandsführung. Zulässig sind hochgerechnete buchmäßige Abweichung von max. +/- 2 Prozent und ein statistischer Fehler von max. 1 Prozent. Damit endet die Inventur bereits erfolg- reich. Das Verfahren ist vergleichbar mit der Hochrechnung eines Wahlergebnisses kurz nach Schließung der Wahllokale.
  • 6. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 6 von 10 2. Der Sequenzialtest Der Sequenzialtest stellt im Vergleich zur Differenzenschätzung noch einmal eine deutliche Vereinfachung dar. Er bedarf im Gegenzug einer deutlich hö- heren Bestandsqualität. Diese ist aller- dings zumeist nur in automatisch ge- führten Lägern gegeben. Bei diesem Verfahren wird nicht der Wert der La- gergesamtheit bzw. der Differenzen ge- schätzt. Statt dessen wird die Genauig- keit der Lagerbestandsführung getes- tet. Dies erfolgt unabhängig von der Größe des Lagers: in der Regel anhand von 70 Stichproben. Ist innerhalb der Stichproben eine ausreichende Anzahl der Positionen nicht differenzbehaftet, ist die Genauigkeit der Lagerbestands- führung bestätigt. Damit ist die Inven- tur erfolgreich abgeschlossen. Praxis-Tipp Mit der Inventur per Stichprobe wird die Höhe des gebuchten Bestands bestätigt. Das heisst jedoch nicht, dass die Qualität der Bestandsführung keine Rolle mehr spielt. Gerade bei einer Stichprobe können einige wenige Fehler schon den Bestand infrage stellen. Daher empfiehlt es sich, im laufenden Betrieb die vorhandenen Bestände zu prüfen. Eine moderne Lagerverwaltung sollte daher • Inventuren bei Nulldurchgang (=Behälter ist leer) • Inventuren bei kleinen Restmengen (oft bis 5) unterstützen. Außerdem gilt bei allem Vertrauen in Lieferanten: wird im Wareneingang tatsächlich der Inhalt jedes angelieferten Behälters auch gezählt, reduzieren sich die Bestandsfehler. Und speziell bei Einsatz der Stichprobeninventur gilt: Verzichten Sie auf Zulagerung bei besonders werthaltigen Bestands- positionen. Denn durch regelmäßig geleerte Behälter oder Stellplätze fallen Inventur-Fehler schneller auf.
  • 7. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 7 von 10 Ablauf einer Stichprobeninventur Das folgende Schaubild stellt den immer gleichen Ablauf dar. Links sehen Sie das bestandsführende System (WWS/ERP/LVS) des Kunden, in dem der Be- stand des Ersatzteillagers geführt wird. Rechts das Stichprobeninventursystem, hier INVENT XPERT von INFORM. Die Anbindung bzw. das Zusammenspiel einer Inventur-Software sollte mit je- dem beliebigen WWS, ERP, oder LVS erfolgen können. Hierzu werden üblicher- weise Standard- und offene Schnittstellen zur Verfügung gestellt. Bestehende Inventurprozesse im bestandsführenden System bleiben wie ge- wohnt erhalten. Auch die Erfassung der Inventurdaten bzw. Zählergebnisse im bestandsführenden System des Ersatzteillagers bleiben unverändert. Es sind lediglich sehr viel weniger zu zählende Lagerpositionen erforderlich. Die Verfahren der Stichprobeninventur lassen sich sowohl bei einer Stichtags-, verlegten und permanenten Inventur als auch bei einer lagerplatz- und materi- alnummernbezogenen Inventur anwenden.
  • 8. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 8 von 10 Einführung der Stichprobeninventur: Worauf ist zu achten? Aus unserer Erfahrung heraus empfehlen wir Unternehmen im Zuge der Auswahl und Einführung einer Stichprobeninventurlösung folgende Punkte zu berücksichtigen: • Der Anbieter weist eine langjährige Erfahrung im Bereich der Stichprobe- ninventur auf • Der Anbieter ist solide situiert. Dies gewährleistet eine langfristige und zukunftsorientierte Zusammenarbeit (nicht durch Fremdinvestoren finan- ziert, Lösung stellt kein Zukauf dar, etc.). Dies sichert Ihre Investition und mindert Ihr Risiko • Die Stichprobeninventurlösung ist von Wirtschaftsprüfern nach IDW PS880 zertifiziert • Die Lösung ist auf einem aktuellen Stand der Technik. Das heißt 2021, sie ist webbasiert, und auch als Cloudlösung verfügbar • Der Anbieter bietet flexible Services an von einer 24/7-Bereitschaft an. Das reicht von der Begleitung von Gesprächen mit Wirtschaftsprüfern bis zum Full-Service. Dabei übernimmt der Anbieter die gesamte Durchfüh- rung auf der Seite der Stichprobeninventurlösung • Die Stichprobeninventur ist grundsätzlich bei Wirtschaftsprüfern und Finanzbehör- den anerkannt. Trotzdem empfehlen wir im Vorfeld eines erstmaligen Einsatzes das Gespräch mit dem jeweiligen Wirt- schaftsprüfer. Nicht jeder Wirtschaftsprü- fer ist vertraut mit dem Verfahren. Seri- öse Anbieter stellen hier entsprechende Materialien zur Verfügung. Außerdem be- gleiten solche Gespräche bei Bedarf. • Um sicherzustellen, dass Ihr Lager wirk- lich für das Verfahren der Stichprobenin- ventur geeignet ist, empfehlen wir eine Simulation. Diese basiert auf den Daten einer vergangenen, typischerweise der letzten Vollinventur. Damit wird die Stichprobeninventur vollständig simuliert. So erhält das Unternehmen eine valide Aussage hinsichtlich der Eignung der Be- standsqualität. Außerdem geht es auch um das konkrete Einsparpotenzi- als. Seriöse Anbieter bieten eine entsprechende Simulation kostenfrei im Vorfeld an.
  • 9. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 9 von 10 Gastbeitrag der INFORM GmbH INFORM ist im Bereich der Stichprobeninventur seit über 35 Jahren Pionier, Ex- perte und führend am Markt. Über 700 Kunden weltweit mit über 20 Mio. La- gerpositionen senkt mit der Lösung INVENT XPERT deren Inventuraufwand erheblich. Dabei stellen Ersatzteilläger einen erheblichen Anteil dar. INFORM entwickelt Software zur Optimierung von Geschäftsprozessen mittels Digital Decision Making auf Basis von Künstlicher Intelligenz und Operations Research. Sie ergänzt die klassischen IT-Systeme und steigert die Wirtschaft- lichkeit und Resilienz vieler Unternehmen. Von Containerterminals, Verkehrs- flughäfen, Finanzdienstleistern, Industriebetrieben, Großhändlern bis zu Lager- und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen - heute betreuen über 850 Softwareingenieure, Datenanalysten und Berater mehr als 1.000 Kunden welt- weit. Über Gastautor Daniel Schulteis Daniel Schulteis ist Key Account Manager im Geschäftsbereich Inventory & Supply Chain bei INFORM GmbH in Aachen Informieren Sie sich zu den Lösungen von INVENT XPERT und der Expertise unter: https://www.inform-software.de/supply- chain-management/inventur Oder kommen Sie direkt auf ihn zu Sie erreichen Daniel Schulteis telefonisch unter +49 (0) 2408 9456 1740 per Mail unter Daniel.Schulteis@inform-software.com
  • 10. Andreas E. Noll Beratung und Projektmanagement in After Sales und Lagerlogistik Durch Stichprobeninventur weniger Blindleistung im Ersatzteillager 20211201 v2.docx Seite 10 von 10 Sie wollen Ihre Lagerlogistik auf Vordermann bringen? Ein externer Blick in Ihr Ersatzteillager deckt Schwachstellen nicht nur auf. Im Projekt setzt no-stop.de auch mit Ihnen die Verbesserungen um. Warum also nehmen Sie nun nicht einfach unverbindlich und kostenlos Kontakt zu mir auf? Denn als erfahrener Logistikberater für Maschinenbauer kann ich Sie bei der Einführung schlanker Lager-Prozesse und auch der Prozessoptimierung unter- stützen. Zwar ist mein Büro im Taunus bei Frankfurt. Trotzdem bin ich natürlich nicht nur in Hessen und den angrenzenden Bundesländern Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Nordrhein-Westfalen unterwegs. Denn Hamburg / Niedersachsen / Schleswig-Holstein gehören selbstverständlich ebenso zu meinem Aktionsradius wie auch Sachsen und Mecklenburg-Vorpom- mern. Darüber hinaus berate ich sowohl Kunden in der Schweiz, wie auch in Österreich. Zusammengefasst: Ich betreue Kunden in der gesamten DACH-Region. Diplom-Ingenieur Andreas E. Noll Am Hang 12 61476 Kronberg "Nutze Deine Zeit, sie kommt nie wie- der"-Ivan Blatter Andreas.Noll@no-stop.de +49 160 581 97 13