SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Krebstherapie wird smart: Wie digitale Technologien
die Personalisierte Medizin revolutionieren
Penzberg, 18. Oktober 2018
Dr. Martin H. Hager
Roche Pharma AG
Willkommen im Kompetenzzentrum der
Personalisierten Medizin –
wo Präzisionsmedizin unsere Mission ist
Digitale Tranformation in der Gesellschaft – Im Wandel wandelbar
bleiben
Digitalisierung verändert
alles….
auch die Medizin
Digitale Transformation in der Onkologie – Herausforderung & große
Chance
Digitalisierung
Mit intelligenten, digitalen Lösungen
kann Big Data kombiniert, strukturiert
und analysiert werden.
Personalisierte Medizin
Moderne Diagnostik erzeugt
gigantische Datenmengen mit
potenziell hoher klinischer Relevanz.
Digitalisierte, personalisierte Medizin gibt Big Data klinischen
Impact
Fortschritte in der personalisierten Medizin
Was bringt die Zukunft?
Zulassung
gestern heute morgen (~10 Jahre)
Vor der
Personalisierten Medizin:
„One drug fits all“
Personalisierte Medizin 1.0:
Eine Patientengruppe
Ein Biomarker
Eine Behandlungsoption
breit
Eng und
indikationsbasiert
Basierend auf
Patientenprofilen
Behandlungsentscheidung empirisch Biomarker-getrieben Profil-gesteuert
Behandlungs-monitoring
Klinische Entwicklung
Phänotyp-basiert Phänotyp-basiert
Real-time
Molekularprofil-
basiert
Große RCT RCT Kleine RCTs / RWE
PHC 2.0:
Ein Patient
Ein Tumorprofil
Mehrere Behandlungsoptionen
Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin
Warum ist sie so wichtig?
Eine umfassende Tumor
Diagnostik ist Voraussetzung für
eine personalisierte Behandlung
Wie viele Krebspatienten
erhalten eine umfassende
genetische Testung des
Tumors?
Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin
Warum ist sie so wichtig?
Einzel-Gen Test
25%
der Krebspatienten
werden auf einen
einzelnen Parameter hin
getestet
Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin
Warum ist sie so wichtig?
Multi-Gen Test
15%
der Krebspatienten werden
auf mehrere genetische
Parameter hin getestet
Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin
Warum ist sie so wichtig?
Kein Test
60%
der Krebspatienten werden
nicht genetisch getestet
Daten sind der Schlüssel zu einer
personalisierten Krebsforschung und
individuellen Therapie.
Hochdimensionale klinische Datentypen
Welche Daten gibt es?
Tumorsubtyp A Tumorsubtyp B
Gene GENOMISCHE
DATEN
z.B. Mutations- und
Expressionsinformationen
SENSORDATEN
z.B. Smartphone-basierte
klinische Biomarkerdaten
REAL WORLD DATEN
z.B. Patientendaten aus
elektronischen Gesundheitsakten
BILD-DATEN
z.B. Immunhistochemie
von Tumorgewebe
Datenbank &
Analyseschnittstelle
11
Pathologe schickt
Gewebeprobe zu FMI
Daten
Probenaufarbeitung
Gensequenzierung
Interpretation der Daten
Klinische Datenbank
Sequenzdaten von Patienten
Therapieresultate
Literatur
Individueller Bericht über das Patientengenom
Zeigt Behandlungsoptionen auf inklusive zugelassener
Therapien und Prüfsubstanzen in klinischen Studien
Eine neue Dimension der Personalisierten Medizin
Foundation Medicine auf einen Blick
Erkenntnisse gewinnen
Effektivere +
effizientere
F&E
Besserer Zugang
zu Therapien
&
Personalisierte
Behandlung
Werte schaffen
Zugriff auf umfassende
klinische Daten
Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin
Wie sieht unser Ansatz aus?
Daten aus der
Diagnostik
Daten aus
klinischen Studien
Daten aus der
Routineversorgung
Modernste Analytik
integrierter Daten
Wie verwirklichen wir unser Ziel?
Wir setzen auf strategische Partner
• Führendes Pharma- und Diagnostikunternehmen mit
umfassender Datenbasis zu klinischen Studien
• Führend in der Digitalisierung von Krankenakten und
Auswertung von Daten aus der Routineversorgung
(RWD)
• Pionier in der Sequenzierung und genetischen
Analyse von Krebserkrankungen
Effektivere und
effizientere F+E
vorantreiben
Patientenzugang &
personalisierte
Therapie verbessern
Doing now what patients need next

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...
Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...
Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...
AOK-Bundesverband
 
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
jangeissler
 
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtSubjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Ulrich Fischer-Hirchert
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
AOK-Bundesverband
 
DGOP-Pressemitteilung-201011.pdf
DGOP-Pressemitteilung-201011.pdfDGOP-Pressemitteilung-201011.pdf
DGOP-Pressemitteilung-201011.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Krankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - Patientenratgeber
Krankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - PatientenratgeberKrankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - Patientenratgeber
Krankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - Patientenratgeber
Martin Huber
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...
AOK-Bundesverband
 

Was ist angesagt? (7)

Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...
Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...
Pressemappe zur Pressekonferenz von AOK-Bundesverband und WIdO vom 20. Oktobe...
 
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
Effektive Zusammenarbeit im Kontext der EU-Verordnung im besten Sinne der P...
 
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus PatientensichtSubjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
Subjektive Sicherheit telemedizinischer Versorgung aus Patientensicht
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 12. Oktober 2021: Arbeiten trotz...
 
DGOP-Pressemitteilung-201011.pdf
DGOP-Pressemitteilung-201011.pdfDGOP-Pressemitteilung-201011.pdf
DGOP-Pressemitteilung-201011.pdf
 
Krankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - Patientenratgeber
Krankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - PatientenratgeberKrankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - Patientenratgeber
Krankenhaus: Krankenhausaufenthalt.aktiv - Klinikkompass - Patientenratgeber
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 16. November 2021: Neue Arbeitsh...
 

Ähnlich wie Dr. Hager 2018 presentation Roche media event ESMO

Sicht der Patienten auf Real World Data, Register und Versorgungsdaten
Sicht der Patienten auf Real World Data, Register und VersorgungsdatenSicht der Patienten auf Real World Data, Register und Versorgungsdaten
Sicht der Patienten auf Real World Data, Register und Versorgungsdaten
jangeissler
 
Wenn die Patientendaten zur leichten Beute werden
Wenn die Patientendaten zur leichten Beute werdenWenn die Patientendaten zur leichten Beute werden
Wenn die Patientendaten zur leichten Beute werden
Peter Welchering
 
Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.
Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.
Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.
MedTechBiz
 
Warum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan Geissler
Warum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan GeisslerWarum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan Geissler
Warum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan Geissler
jangeissler
 
Dr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche Wirtschaftsmagazin
Dr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche WirtschaftsmagazinDr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche Wirtschaftsmagazin
Dr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche Wirtschaftsmagazin
Dr. Martin Hager, MBA
 
gesundheitsforschung[1].pdf
gesundheitsforschung[1].pdfgesundheitsforschung[1].pdf
gesundheitsforschung[1].pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Automatisierung im Gesundheitswesen
Automatisierung im GesundheitswesenAutomatisierung im Gesundheitswesen
Automatisierung im Gesundheitswesen
FutureManagementGroup AG
 
Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?
Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?
Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?
jangeissler
 
Home health monitoring
Home health monitoringHome health monitoring
Home health monitoring
guest6b4218
 
6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...
6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...
6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...
WelldooPanorama
 
Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...
Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...
Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...
Laura Henrich
 
Gesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und Risiken
Gesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und RisikenGesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und Risiken
Gesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und Risiken
Anja Stagge
 
Clinical_Decision_Support_2018
Clinical_Decision_Support_2018Clinical_Decision_Support_2018
Clinical_Decision_Support_2018
PatrickScheidt3
 
Praesentation 1280 720 burda_end
Praesentation 1280 720 burda_endPraesentation 1280 720 burda_end
Praesentation 1280 720 burda_end
Jan Rottkamp
 
Pharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handout
Pharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handoutPharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handout
Pharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handout
Frank Wartenberg
 
Pflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale EntwicklungPflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Ulrich Schrader
 
Schlüsselfaktoren im Schweizer Spitaldatenschutz
Schlüsselfaktoren im Schweizer SpitaldatenschutzSchlüsselfaktoren im Schweizer Spitaldatenschutz
Schlüsselfaktoren im Schweizer Spitaldatenschutz
Philipp do Canto
 
Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?
Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?
Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?
jangeissler
 
Qualitätsmessung aus medizin-ethischer Sicht
Qualitätsmessung aus medizin-ethischer SichtQualitätsmessung aus medizin-ethischer Sicht
Qualitätsmessung aus medizin-ethischer Sicht
Michel Romanens
 
Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015
Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015
Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015
Daniel Schnelting
 

Ähnlich wie Dr. Hager 2018 presentation Roche media event ESMO (20)

Sicht der Patienten auf Real World Data, Register und Versorgungsdaten
Sicht der Patienten auf Real World Data, Register und VersorgungsdatenSicht der Patienten auf Real World Data, Register und Versorgungsdaten
Sicht der Patienten auf Real World Data, Register und Versorgungsdaten
 
Wenn die Patientendaten zur leichten Beute werden
Wenn die Patientendaten zur leichten Beute werdenWenn die Patientendaten zur leichten Beute werden
Wenn die Patientendaten zur leichten Beute werden
 
Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.
Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.
Künstliche Intelligenz (KI) und Medizin.
 
Warum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan Geissler
Warum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan GeisslerWarum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan Geissler
Warum Studien für uns Patienten so wichtig sind - Jan Geissler
 
Dr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche Wirtschaftsmagazin
Dr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche WirtschaftsmagazinDr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche Wirtschaftsmagazin
Dr. Hager 2019 Interview Bilanz Das Deutsche Wirtschaftsmagazin
 
gesundheitsforschung[1].pdf
gesundheitsforschung[1].pdfgesundheitsforschung[1].pdf
gesundheitsforschung[1].pdf
 
Automatisierung im Gesundheitswesen
Automatisierung im GesundheitswesenAutomatisierung im Gesundheitswesen
Automatisierung im Gesundheitswesen
 
Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?
Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?
Wie funktionieren die Entwicklungsprozesse neuer Therapien?
 
Home health monitoring
Home health monitoringHome health monitoring
Home health monitoring
 
6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...
6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...
6 Hans Wormann - Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - g...
 
Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...
Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...
Therapiepotentiale für den Patienten optimal ausschöpfen - gemeinsam neue Mög...
 
Gesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und Risiken
Gesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und RisikenGesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und Risiken
Gesundheitsinformationen aus dem Internet - Chancen und Risiken
 
Clinical_Decision_Support_2018
Clinical_Decision_Support_2018Clinical_Decision_Support_2018
Clinical_Decision_Support_2018
 
Praesentation 1280 720 burda_end
Praesentation 1280 720 burda_endPraesentation 1280 720 burda_end
Praesentation 1280 720 burda_end
 
Pharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handout
Pharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handoutPharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handout
Pharmatrends 2016 trends in pharma fwa_handout
 
Pflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale EntwicklungPflegeinformatik - Internationale Entwicklung
Pflegeinformatik - Internationale Entwicklung
 
Schlüsselfaktoren im Schweizer Spitaldatenschutz
Schlüsselfaktoren im Schweizer SpitaldatenschutzSchlüsselfaktoren im Schweizer Spitaldatenschutz
Schlüsselfaktoren im Schweizer Spitaldatenschutz
 
Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?
Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?
Wie können Patienten zur Deutschen CML-Allianz beitragen?
 
Qualitätsmessung aus medizin-ethischer Sicht
Qualitätsmessung aus medizin-ethischer SichtQualitätsmessung aus medizin-ethischer Sicht
Qualitätsmessung aus medizin-ethischer Sicht
 
Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015
Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015
Daniel Schnelting, Masterarbeit MBAHM, 17112015
 

Mehr von Dr. Martin Hager, MBA

Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29
Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29
Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager 2021 Interview
Dr. Hager 2021 Interview Dr. Hager 2021 Interview
Dr. Hager 2021 Interview
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager 2020 Interview Journal Onkologie
Dr. Hager 2020 Interview Journal OnkologieDr. Hager 2020 Interview Journal Onkologie
Dr. Hager 2020 Interview Journal Onkologie
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine Zeitung
Dr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine ZeitungDr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine Zeitung
Dr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine Zeitung
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...
Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...
Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"
Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"
Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"
Dr. Martin Hager, MBA
 
MBA Practicum: Global Venture Capital
MBA Practicum: Global Venture CapitalMBA Practicum: Global Venture Capital
MBA Practicum: Global Venture Capital
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando
Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando
Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)
Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)
Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)
Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)
Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)
Dr. Martin Hager, MBA
 
Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd.
Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd. Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd.
Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd.
Dr. Martin Hager, MBA
 

Mehr von Dr. Martin Hager, MBA (11)

Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29
Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29
Dr. Hager 2022 Interview Gesundhyte.de Magazine, page 29
 
Dr. Hager 2021 Interview
Dr. Hager 2021 Interview Dr. Hager 2021 Interview
Dr. Hager 2021 Interview
 
Dr. Hager 2020 Interview Journal Onkologie
Dr. Hager 2020 Interview Journal OnkologieDr. Hager 2020 Interview Journal Onkologie
Dr. Hager 2020 Interview Journal Onkologie
 
Dr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine Zeitung
Dr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine ZeitungDr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine Zeitung
Dr. Hager 2020 Interview Frankfurter Allgemeine Zeitung
 
Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...
Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...
Dr. Hager 2016 Presentation The Challenges of Achieving Early Efficacy in Cli...
 
Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"
Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"
Dr. Hager 2018 Interview "Im Focus Onkologie"
 
MBA Practicum: Global Venture Capital
MBA Practicum: Global Venture CapitalMBA Practicum: Global Venture Capital
MBA Practicum: Global Venture Capital
 
Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando
Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando
Dr. Martin H. Hager IMPaCT Conference Orlando
 
Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)
Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)
Dr. Hager Scholarship at Harvard (2012)
 
Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)
Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)
Dr. Hager 2014 interview, Daiichi Sankyo Co. Ltd. (page 64)
 
Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd.
Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd. Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd.
Dr. Hager 2012 interview Daiichi Sankyo Co. Ltd.
 

Dr. Hager 2018 presentation Roche media event ESMO

  • 1. Krebstherapie wird smart: Wie digitale Technologien die Personalisierte Medizin revolutionieren Penzberg, 18. Oktober 2018 Dr. Martin H. Hager Roche Pharma AG
  • 2. Willkommen im Kompetenzzentrum der Personalisierten Medizin – wo Präzisionsmedizin unsere Mission ist
  • 3. Digitale Tranformation in der Gesellschaft – Im Wandel wandelbar bleiben Digitalisierung verändert alles…. auch die Medizin
  • 4. Digitale Transformation in der Onkologie – Herausforderung & große Chance Digitalisierung Mit intelligenten, digitalen Lösungen kann Big Data kombiniert, strukturiert und analysiert werden. Personalisierte Medizin Moderne Diagnostik erzeugt gigantische Datenmengen mit potenziell hoher klinischer Relevanz. Digitalisierte, personalisierte Medizin gibt Big Data klinischen Impact
  • 5. Fortschritte in der personalisierten Medizin Was bringt die Zukunft? Zulassung gestern heute morgen (~10 Jahre) Vor der Personalisierten Medizin: „One drug fits all“ Personalisierte Medizin 1.0: Eine Patientengruppe Ein Biomarker Eine Behandlungsoption breit Eng und indikationsbasiert Basierend auf Patientenprofilen Behandlungsentscheidung empirisch Biomarker-getrieben Profil-gesteuert Behandlungs-monitoring Klinische Entwicklung Phänotyp-basiert Phänotyp-basiert Real-time Molekularprofil- basiert Große RCT RCT Kleine RCTs / RWE PHC 2.0: Ein Patient Ein Tumorprofil Mehrere Behandlungsoptionen
  • 6. Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin Warum ist sie so wichtig? Eine umfassende Tumor Diagnostik ist Voraussetzung für eine personalisierte Behandlung Wie viele Krebspatienten erhalten eine umfassende genetische Testung des Tumors?
  • 7. Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin Warum ist sie so wichtig? Einzel-Gen Test 25% der Krebspatienten werden auf einen einzelnen Parameter hin getestet
  • 8. Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin Warum ist sie so wichtig? Multi-Gen Test 15% der Krebspatienten werden auf mehrere genetische Parameter hin getestet
  • 9. Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin Warum ist sie so wichtig? Kein Test 60% der Krebspatienten werden nicht genetisch getestet
  • 10. Daten sind der Schlüssel zu einer personalisierten Krebsforschung und individuellen Therapie.
  • 11. Hochdimensionale klinische Datentypen Welche Daten gibt es? Tumorsubtyp A Tumorsubtyp B Gene GENOMISCHE DATEN z.B. Mutations- und Expressionsinformationen SENSORDATEN z.B. Smartphone-basierte klinische Biomarkerdaten REAL WORLD DATEN z.B. Patientendaten aus elektronischen Gesundheitsakten BILD-DATEN z.B. Immunhistochemie von Tumorgewebe Datenbank & Analyseschnittstelle 11
  • 12. Pathologe schickt Gewebeprobe zu FMI Daten Probenaufarbeitung Gensequenzierung Interpretation der Daten Klinische Datenbank Sequenzdaten von Patienten Therapieresultate Literatur Individueller Bericht über das Patientengenom Zeigt Behandlungsoptionen auf inklusive zugelassener Therapien und Prüfsubstanzen in klinischen Studien Eine neue Dimension der Personalisierten Medizin Foundation Medicine auf einen Blick
  • 13. Erkenntnisse gewinnen Effektivere + effizientere F&E Besserer Zugang zu Therapien & Personalisierte Behandlung Werte schaffen Zugriff auf umfassende klinische Daten Die Weiterentwicklung der Personalisierten Medizin Wie sieht unser Ansatz aus? Daten aus der Diagnostik Daten aus klinischen Studien Daten aus der Routineversorgung Modernste Analytik integrierter Daten
  • 14. Wie verwirklichen wir unser Ziel? Wir setzen auf strategische Partner • Führendes Pharma- und Diagnostikunternehmen mit umfassender Datenbasis zu klinischen Studien • Führend in der Digitalisierung von Krankenakten und Auswertung von Daten aus der Routineversorgung (RWD) • Pionier in der Sequenzierung und genetischen Analyse von Krebserkrankungen Effektivere und effizientere F+E vorantreiben Patientenzugang & personalisierte Therapie verbessern
  • 15. Doing now what patients need next