SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ABKOMMEN ÖSTERREICH – LIECHTENSTEIN
ÜBER DIE ZUSAMMENARBEIT IM BEREICH
DER STEUERN
Mag Margit Widinski / Dr Berndt Zinnöcker
BDO Austria GmbH
Mai 2013
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 2
ÜBERBLICK
• Abkommen wurde am 29.1.2013 von Regierungsvertreter beider
Staaten unterzeichnet und bereits am 20.3.2013 vom österreichischen
Nationalrat genehmigt
• Abkommen soll mit 1.1.2014 in Kraft treten
• Abkommen basiert in weiten Teilen auf dem Abkommen Ö – CH
• Ziele:
- Einhebung österreichischer Steuern von österreichischen Steuerpflichtigen
mit „Verbindung“ zu Liechtenstein für die Vergangenheit – verbunden mit
einer Amnestie
- Sicherstellung der zukünftigen Besteuerung – auch von Stiftungen
- Einführung von Kontrollmechanismen
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 3
ANWENDUNGSBEREICH
Wer/Was fällt unter das Abkommen?
Kapitalvermögen iwS einer in Österreich am 31.12.2011
ansässigen natürlichen Person
Direkt
(Vertragspartner /
Nutzungsberechtigter)
Indirekt
über Treuhänder in FL
verwaltetes Vermögens
in Vermögensstrukturen
Nicht betroffen
Konto / Depot
bei Bank in
Liechtenstein
Konto / Depot
weltweit
Konto / Depot
bei Bank in
Österreich mit
KESt-Abzug
Konto / Depot
bei Bank in
Schweiz
regularisiert
Abkommen
AT-CH
Non-bankable
assets
(Immobilien,
Beteiligungen,
Schließfächer)
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 4
AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT
Relevante Stichtage
31.12.2011 1.1.2014 31.5.2014
österreichische steuerliche
Ansässigkeit
an beiden Stichtagen
Konto/Depot bei FL-Bank
oder
von FL-Treuhänder
verwaltetes Vermögen
Wahlmöglichkeit
Einmalzahlung
oder
freiwillige Meldung
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 5
AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT
Einmalabgeltung
Berechnung der Einmalabgeltung
• Kapitalstand am Ende des Jahres, in dem die FL-Beziehung begründet wurde,
frühestens am 31.12.2003/1.1.2004
• Relevantes Kapital: höherer Wert des Standes zum 31.12.2011 oder 31.12.2013
• Steuersatz
• Mindeststeuersatz 15% auf relevantes Kapital
• 30% Steuer auf 2/3 des Wertzuwachs und 1/3 Kapitalbestand zuzügl fiktiver
Kapitalerträge
• Wenn so errechnete Steuerbelastung mindestens 30% und relevantes Kapital
> 2 Mio 32%, > 4 Mio 34%
> 6 Mio 36%, > 8 Mio 38%
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 6
AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT
Wirkung der Einmalabgeltung
• Abgeltungswirkung für Quelle und Kapitalerträge bis inklusive
31.12.2013 hinsichtlich
- Einkommensteuer
- Umsatzsteuer
- Erbschafts- und Schenkungssteuer
- Stiftungseingangssteuer
- Versicherungssteuer
- Nicht hingegen für Körperschaftsteuer (zB verdeckte Gewinnausschüttung)!
• Einlagen, die nach dem 29.1.2013 aus Österreich nach FL zufließen,
zeitigen keine Abgeltungswirkung (Einmalzahlung gilt insoweit als
Vorauszahlung für 2014)
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 7
AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT
Wirkung der Einmalabgeltung
• Abgeltungslücken sind Amnestielücken!
- zB das relevante Kapital (das ist der höhere Wert zum 31.12.2011 oder
31.12.2013) ist kleiner als das Anfangskapital (bedingt durch hohe
Wertverluste in den Jahren 2004 bis 2011, die nicht aufgeholt werden
können, Abflüsse)
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 8
AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT
freiwillige Offenlegung
• Alternative zur Einmalzahlung
• Ermächtigung bis Stichtag 3 (31.5.2014) notwendig
- oder bei fehlenden flüssigen Mitteln
• Offenlegung
- Name, Geburtsdatum, Wohnsitz
- FA+StNr, SV-Nr (soweit bekannt)
- FL Zahlstelle bzw. bei Treuhänderzahlstelle Name, Anschrift d. nat./jur.
Personen, bei denen Vermögenswerte auf Konten/Depots verbucht sind
- Kundennummer
- Jährlicher Kontostand ab 31.12.2003
• Wirkt als Selbstanzeige iSd § 29 Abs. 1 FinStrG, bezogen auf die gemeldeten
Konten
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 9
VORTEILHAFTIGKEITSVERGLEICH
Einmalabgeltung - freiwillige Offenlegung
• Vorteile freiwillige Meldung – (echte) Selbstanzeige:
- Steuerbelastung bei freiwilliger Meldung erfahrungsgemäß niedriger als
pauschale Abgeltung (außer Vermögen selbst stammt aus unversteuerten
Quellen)
- Problem: Veranlagung in schwarzen Fonds, zahlreiche Titel und
Transaktionen (Spekulationsbesteuerung vor 1.4.2012)
- Sanierung von Deckungslücken möglich
- Anrechnung von EU- und sonstigen Quellensteuer
- Steuerliche Absetzbarkeit der Steuerberatungskosten
- NACHTEIL: Aufgabe der Anonymität
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 10
LAUFENDE BESTEUERUNG AB 2014
Transparente vs intransparente Vermögensstruktur
• Regularisierung der Vergangenheit  alle von FL-Treuhändern
verwalteten Vermögensstrukturen gelten als transparent
• Intransparente Strukturen für zukünftige laufende Besteuerung bzw
zukünftige Besteuerung von Vermögenswidmungen und Zuwendungen
liechtensteinischer Stiftungen und Anstalten (ab 1.1.2014)
• Intransparenz-Kritieren
1. Keine Weisungsbefugnisse
• Weder Stifter noch Begünstigter noch eine diesen nahestehende
Person sind Mitglied im Stiftungsrat oder einem anderen Gremium,
dem Weisungsbefugnisse ggü dem Stiftungsrat zustehen
2. Kein Abberufungsrecht
• Kein Abberufungsrecht des Stiftungsrats durch Stifter, Begünstigte
oder einen diesen nahestehenden Person ohne wichtigen Grund
3. Kein Mandatsvertrag – weder ausdrücklich noch konkludent
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 11
LAUFENDE BESTEUERUNG AB 2014
Wahlmöglichkeit des österreichischen Anlegers für Einkünfte aus Kapitalvermögen ab 1.1.2014
(für natürliche Personen und Nutzungsberechtigte transparenter Vermögensstrukturen)
Anonyme jährliche Abgeltung
durch FL-Zahlstelle
• Steuersatz: 25% (Zinsen: 35%
aufgrund EU-Zinsabkommen)
• Abgeltungswirkung wie KESt
• Zinsen, Dividenden,
Veräußerungsgewinne,
Fondserträge, sonstige
Einkünfte
• Verlustverrechnung bei FL-
Zahlstelle
Freiwillige Meldung
Veranlagungspflicht in Österreich
Besteuerung nach österreichischen
Vorschriften
kann gegenüber Abgeltung Vorteile bieten
– bedeutet aber Aufgabe der Anonymität
Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein
Seite 12
ZUKÜNFTIGE BESTEUERUNG FL-STIFTUNG
Eingangssteuer
•Offenlegung aller
Dokumente ggü öst.
Finanzverwaltung
• 5% EGSt bei FL-
Stiftung
•7,5% EGSt bei PVS
ODER
•Anonyme
Eingangssteuer
• 7,5% EGSt bei FL-
Stiftung
•10,0% EGSt bei PVS
Zuwendungssteuer
•Freiwillige Meldung
• Besteuerung nach
österreichischem
Recht
ODER
•Anonyme
Zuwendungssteuer
• 25% Zuwendungs-
steuer durch FL-
Zahlstelle
• keine Substanzaus-
zahlung
Laufende Besteuerung
nach
liechtensteinischem
Steuerrecht
•Normalbesteuerung in
Liechtenstein
ODER
•Privatvermögens-
struktur (PVS)

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Dr. Berndt Zinnöcker (Prokurist BDO Austria GmbH)

Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland downloadSteuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Christoph Albeck Luxury Real Estate and Finance
 
Präsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademy
Präsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademyPräsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademy
Präsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademy
BerlinStartupAcademy
 
Steuertips für Startupgründer
Steuertips für StartupgründerSteuertips für Startupgründer
Steuertips für Startupgründer
Christoph Raethke
 
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und TokenBesteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
CryptoTax
 
Sparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems shortSparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems short
Werner Drizhal
 
Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?
Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?
Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?
BLTSRegensburg
 
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht Investitionsrecht
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht InvestitionsrechtRechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht Investitionsrecht
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht Investitionsrecht
Dr. Oliver Massmann
 
Die Besteuerung von Vermögen
Die Besteuerung von VermögenDie Besteuerung von Vermögen
Die Besteuerung von Vermögen
I W
 
Steuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-law
Steuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-lawSteuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-law
Steuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-law
Christine Khariv
 

Ähnlich wie Dr. Berndt Zinnöcker (Prokurist BDO Austria GmbH) (12)

Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland downloadSteuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
 
Präsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademy
Präsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademyPräsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademy
Präsentation_Ecovis_BerlinStartupAcademy
 
Leitfaden ecovis bsa quiznight
Leitfaden ecovis bsa quiznightLeitfaden ecovis bsa quiznight
Leitfaden ecovis bsa quiznight
 
Steuertips für Startupgründer
Steuertips für StartupgründerSteuertips für Startupgründer
Steuertips für Startupgründer
 
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und TokenBesteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
Besteuerung von digitalen Assets wie Kryptowährungen und Token
 
Sparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems shortSparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems short
 
Sr9
Sr9Sr9
Sr9
 
Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?
Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?
Soll ich wirklich eine Selbstanzeige einreichen?
 
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht Investitionsrecht
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht InvestitionsrechtRechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht Investitionsrecht
Rechtsanwalt in Vietnam Dr. Oliver Massmann Wirtschaftsrecht Investitionsrecht
 
Sr1
Sr1Sr1
Sr1
 
Die Besteuerung von Vermögen
Die Besteuerung von VermögenDie Besteuerung von Vermögen
Die Besteuerung von Vermögen
 
Steuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-law
Steuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-lawSteuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-law
Steuern in der Ukraine: doing Business in der Ukraine by DLF attorneys-at-law
 

Mehr von Agenda Europe 2035

Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023
Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023
Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023
Agenda Europe 2035
 
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Agenda Europe 2035
 
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Agenda Europe 2035
 
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Agenda Europe 2035
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Agenda Europe 2035
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Agenda Europe 2035
 
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Agenda Europe 2035
 
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Agenda Europe 2035
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Agenda Europe 2035
 
Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)
Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)
Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)
Agenda Europe 2035
 
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAKabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Agenda Europe 2035
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Agenda Europe 2035
 
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Agenda Europe 2035
 
Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010
Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010
Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010
Agenda Europe 2035
 
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)
Agenda Europe 2035
 
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Agenda Europe 2035
 

Mehr von Agenda Europe 2035 (20)

Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023
Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023
Agenda Europe 2035 vom 24.04.2023
 
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
 
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
 
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
 
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
 
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
 
Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)
Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)
Sabine Bühn, Bernd Aschauer (Aschauer IT & Business)
 
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAKabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
 
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
 
Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010
Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010
Einladung Agenda Europe 2035 am 02.11.2010
 
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps)
 
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
 

Kürzlich hochgeladen

Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!
Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!
Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!
Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!
Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Zwangstherapie (ZT) 1987–2024 und Januarkonferenz: 20.01.2012
 

Kürzlich hochgeladen (9)

Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Helmut Kohl (CDU) wurde am 15.01.2017 mit Medikamenten ermordet!
 
Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
 
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) und seine Frau Franca Lehfeldt w...
 
Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!
Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!
Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin-Schöneberg ermordet!
 
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdoğan (AKP) wurde am 09.04.2023 in Berlin...
 
Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!
Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!
Altkanzler Olaf Scholz (SPD) nach Missbrauchsskandal am 30.08.2021 ermordet!
 
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde am 09.04.2021 mit Medikamenten ermordet!
 
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...
Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) wurde am 06.02.2022 mit Medikame...
 
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wurde am 30.08.2021 mit Medikamenten ermordet!
 

Dr. Berndt Zinnöcker (Prokurist BDO Austria GmbH)

  • 1. ABKOMMEN ÖSTERREICH – LIECHTENSTEIN ÜBER DIE ZUSAMMENARBEIT IM BEREICH DER STEUERN Mag Margit Widinski / Dr Berndt Zinnöcker BDO Austria GmbH Mai 2013
  • 2. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 2 ÜBERBLICK • Abkommen wurde am 29.1.2013 von Regierungsvertreter beider Staaten unterzeichnet und bereits am 20.3.2013 vom österreichischen Nationalrat genehmigt • Abkommen soll mit 1.1.2014 in Kraft treten • Abkommen basiert in weiten Teilen auf dem Abkommen Ö – CH • Ziele: - Einhebung österreichischer Steuern von österreichischen Steuerpflichtigen mit „Verbindung“ zu Liechtenstein für die Vergangenheit – verbunden mit einer Amnestie - Sicherstellung der zukünftigen Besteuerung – auch von Stiftungen - Einführung von Kontrollmechanismen
  • 3. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 3 ANWENDUNGSBEREICH Wer/Was fällt unter das Abkommen? Kapitalvermögen iwS einer in Österreich am 31.12.2011 ansässigen natürlichen Person Direkt (Vertragspartner / Nutzungsberechtigter) Indirekt über Treuhänder in FL verwaltetes Vermögens in Vermögensstrukturen Nicht betroffen Konto / Depot bei Bank in Liechtenstein Konto / Depot weltweit Konto / Depot bei Bank in Österreich mit KESt-Abzug Konto / Depot bei Bank in Schweiz regularisiert Abkommen AT-CH Non-bankable assets (Immobilien, Beteiligungen, Schließfächer)
  • 4. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 4 AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT Relevante Stichtage 31.12.2011 1.1.2014 31.5.2014 österreichische steuerliche Ansässigkeit an beiden Stichtagen Konto/Depot bei FL-Bank oder von FL-Treuhänder verwaltetes Vermögen Wahlmöglichkeit Einmalzahlung oder freiwillige Meldung
  • 5. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 5 AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT Einmalabgeltung Berechnung der Einmalabgeltung • Kapitalstand am Ende des Jahres, in dem die FL-Beziehung begründet wurde, frühestens am 31.12.2003/1.1.2004 • Relevantes Kapital: höherer Wert des Standes zum 31.12.2011 oder 31.12.2013 • Steuersatz • Mindeststeuersatz 15% auf relevantes Kapital • 30% Steuer auf 2/3 des Wertzuwachs und 1/3 Kapitalbestand zuzügl fiktiver Kapitalerträge • Wenn so errechnete Steuerbelastung mindestens 30% und relevantes Kapital > 2 Mio 32%, > 4 Mio 34% > 6 Mio 36%, > 8 Mio 38%
  • 6. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 6 AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT Wirkung der Einmalabgeltung • Abgeltungswirkung für Quelle und Kapitalerträge bis inklusive 31.12.2013 hinsichtlich - Einkommensteuer - Umsatzsteuer - Erbschafts- und Schenkungssteuer - Stiftungseingangssteuer - Versicherungssteuer - Nicht hingegen für Körperschaftsteuer (zB verdeckte Gewinnausschüttung)! • Einlagen, die nach dem 29.1.2013 aus Österreich nach FL zufließen, zeitigen keine Abgeltungswirkung (Einmalzahlung gilt insoweit als Vorauszahlung für 2014)
  • 7. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 7 AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT Wirkung der Einmalabgeltung • Abgeltungslücken sind Amnestielücken! - zB das relevante Kapital (das ist der höhere Wert zum 31.12.2011 oder 31.12.2013) ist kleiner als das Anfangskapital (bedingt durch hohe Wertverluste in den Jahren 2004 bis 2011, die nicht aufgeholt werden können, Abflüsse)
  • 8. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 8 AMNESTIE FÜR DIE VERGANGENHEIT freiwillige Offenlegung • Alternative zur Einmalzahlung • Ermächtigung bis Stichtag 3 (31.5.2014) notwendig - oder bei fehlenden flüssigen Mitteln • Offenlegung - Name, Geburtsdatum, Wohnsitz - FA+StNr, SV-Nr (soweit bekannt) - FL Zahlstelle bzw. bei Treuhänderzahlstelle Name, Anschrift d. nat./jur. Personen, bei denen Vermögenswerte auf Konten/Depots verbucht sind - Kundennummer - Jährlicher Kontostand ab 31.12.2003 • Wirkt als Selbstanzeige iSd § 29 Abs. 1 FinStrG, bezogen auf die gemeldeten Konten
  • 9. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 9 VORTEILHAFTIGKEITSVERGLEICH Einmalabgeltung - freiwillige Offenlegung • Vorteile freiwillige Meldung – (echte) Selbstanzeige: - Steuerbelastung bei freiwilliger Meldung erfahrungsgemäß niedriger als pauschale Abgeltung (außer Vermögen selbst stammt aus unversteuerten Quellen) - Problem: Veranlagung in schwarzen Fonds, zahlreiche Titel und Transaktionen (Spekulationsbesteuerung vor 1.4.2012) - Sanierung von Deckungslücken möglich - Anrechnung von EU- und sonstigen Quellensteuer - Steuerliche Absetzbarkeit der Steuerberatungskosten - NACHTEIL: Aufgabe der Anonymität
  • 10. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 10 LAUFENDE BESTEUERUNG AB 2014 Transparente vs intransparente Vermögensstruktur • Regularisierung der Vergangenheit  alle von FL-Treuhändern verwalteten Vermögensstrukturen gelten als transparent • Intransparente Strukturen für zukünftige laufende Besteuerung bzw zukünftige Besteuerung von Vermögenswidmungen und Zuwendungen liechtensteinischer Stiftungen und Anstalten (ab 1.1.2014) • Intransparenz-Kritieren 1. Keine Weisungsbefugnisse • Weder Stifter noch Begünstigter noch eine diesen nahestehende Person sind Mitglied im Stiftungsrat oder einem anderen Gremium, dem Weisungsbefugnisse ggü dem Stiftungsrat zustehen 2. Kein Abberufungsrecht • Kein Abberufungsrecht des Stiftungsrats durch Stifter, Begünstigte oder einen diesen nahestehenden Person ohne wichtigen Grund 3. Kein Mandatsvertrag – weder ausdrücklich noch konkludent
  • 11. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 11 LAUFENDE BESTEUERUNG AB 2014 Wahlmöglichkeit des österreichischen Anlegers für Einkünfte aus Kapitalvermögen ab 1.1.2014 (für natürliche Personen und Nutzungsberechtigte transparenter Vermögensstrukturen) Anonyme jährliche Abgeltung durch FL-Zahlstelle • Steuersatz: 25% (Zinsen: 35% aufgrund EU-Zinsabkommen) • Abgeltungswirkung wie KESt • Zinsen, Dividenden, Veräußerungsgewinne, Fondserträge, sonstige Einkünfte • Verlustverrechnung bei FL- Zahlstelle Freiwillige Meldung Veranlagungspflicht in Österreich Besteuerung nach österreichischen Vorschriften kann gegenüber Abgeltung Vorteile bieten – bedeutet aber Aufgabe der Anonymität
  • 12. Abgeltungssteuerabkommen mit Liechtenstein Seite 12 ZUKÜNFTIGE BESTEUERUNG FL-STIFTUNG Eingangssteuer •Offenlegung aller Dokumente ggü öst. Finanzverwaltung • 5% EGSt bei FL- Stiftung •7,5% EGSt bei PVS ODER •Anonyme Eingangssteuer • 7,5% EGSt bei FL- Stiftung •10,0% EGSt bei PVS Zuwendungssteuer •Freiwillige Meldung • Besteuerung nach österreichischem Recht ODER •Anonyme Zuwendungssteuer • 25% Zuwendungs- steuer durch FL- Zahlstelle • keine Substanzaus- zahlung Laufende Besteuerung nach liechtensteinischem Steuerrecht •Normalbesteuerung in Liechtenstein ODER •Privatvermögens- struktur (PVS)