SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
Günter Refle
Leiter Felsenweg-Institut
der Karl Kübel Stiftung
GaBi: Öffnung der
Kita, Vernetzung im
Sozialraum und
Engagement für
Familien nach Early-
Excellence
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 2
Willkommen & Fahrplan
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 3
Von Early Excellence (GB)
zu GaBi (D)
• GaBi versteht sich als Übersetzung
der englischen Early-Excellence-
Pädagogik (EEC) für Deutschland
• EEC ist auch ein Raumkonzept zur
Armutsbekämpfung von Kindern, um
Familien zu stärken; Kita ist nur 1
Teil davon, u.a. auch Schwangeren-
beratung, Sprachkurse für Eltern…
• Ziel von EEC: Eltern als Erzieher der
Kinder in Einrichtung einbinden
• GaBi ergänzt die 3 Kernelemente von
EEC (l.) um 3 weitere Kernelemente
(r.)
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 4
Was ist GaBi?
• GaBi – Ganzheitliche Bildung im
Sozialraum ist eine Leitidee
• GaBi hat ihre Geschäftsstelle im
Felsenweg-Institut (Dresden) der
Karl Kübel Stiftung für Kind und
Familie
• GaBi-Team: Pädagogen, Coaches,
Moderatoren, Netzwerkexperten,
Organisationsberater, Supervisoren,
Qualitätsmanager
• GaBi berät, begleitet und unterstützt
Kommunen, freie Träger sowie
Einrichtungen
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 5
Warum Kitas für
Partizipation öffnen?
• Partizipation kann nur gemeinsam
mit Eltern gelingen, wir müssen sie
vorher abholen und ihre Unterstüt-
zung haben
• ErzieherInnen können nicht alles im
Arbeitsalltag leisten, haben ihre
Grenzen – bedürfen ebenfalls Hilfe
von außen
• Nur indem wir uns entlasten, können
wir qualitativ hochwertige Arbeit
leisten.
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 6
Wie öffnen wir Kitas für
Partizipation?
Kein Partizipationsprozess ohne Plan!
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 7
Das wollen wir bewirken
1. Festlegen:
a) wer in welchem Rahmen partizipativ
entscheiden darf: Kindern, Eltern
gewisse Mitspracherechte einräu-
men
b) wer in welchem Rahmen partizipative
Angebote gestaltet: Eltern, Studen-
ten, Nachbarn…
c) wie die Kita Partizipation ermöglicht.
Was gibt es intern zu beachten?
2. Welche Ressourcen, besondere
Kenntnisse, Angebote, Fähigkeiten
gibt es in unserem Sozialraum?
3. Erkennen, wo Eltern Spezialisten
sind.
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 8
Wen haben wir im Blick?
Augenmerk bei Gestaltung/Auswahl
der partizipativen Angebote immer in
zwei Richtungen lenken:
1. auf die Eltern: Experten in Familien
2. auf den Sozialraum: Akteure mit
Spezialwissen
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 9
Das müssen wir wissen!
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 10
So können wir es tun
• Welche Experten er-/kennen
Kinder im Sozialraum?
• Was interessiert die Kinder?
• Vertrauen zu Eltern als
Experten/zur Familie aufbauen
• Prozesse mit Kita-Kollegen
aufsetzen, damit Tür-&-
Angelgespräche mit Eltern möglich
werden
• Vertrauensverhältnis/Netzwerk zu
lokalen Institutionen aufbauen
• Wissensmanagement: Ressourcen
kennen und einbinden
02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 11
Stolpersteine
• Öffnung für Partizipation nicht
‚über‘s Knie brechen‘ – lieber in
kleinen Schritten
• keine Öffnung für Partizipation
ohne vorherige Planung
• Grenzen ziehen: Wo endet
Partizipation in Kita?
• Veränderung hin zur Partizipation
muss auch intern betreut und
gesteuert werden.
Verantwortliche?
12
Für Rückfragen und weitere
Informationen:
www.gabi-sozialraum.de
oder
g.refle@felsenweginstitut.de
Herzlichen Dank

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Dokumentation Praxisfenster Günter Refle "GaBi: Öffnung der Kita, Vernetzung im Sozialraum und Engagement für Familien nach Early- Excellence" 2014

Multilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des ProjektsMultilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des Projekts
Joel Josephson
 
GLP Fraktionserklärung Kinderbetreuung
GLP Fraktionserklärung KinderbetreuungGLP Fraktionserklärung Kinderbetreuung
GLP Fraktionserklärung Kinderbetreuung
Isabel Garcia
 
Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...
Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...
Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Eltern & Schule
Eltern & SchuleEltern & Schule
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im SozialraumFlyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
(Präsentation) fortbildung adhs.key
(Präsentation) fortbildung adhs.key(Präsentation) fortbildung adhs.key
(Präsentation) fortbildung adhs.key
Andreas Janke
 
Präsentation Bildungskiste
Präsentation BildungskistePräsentation Bildungskiste
Präsentation Bildungskiste
carbury91
 
D Heckt Gemeinsam Ungleich Stärker
D Heckt Gemeinsam Ungleich StärkerD Heckt Gemeinsam Ungleich Stärker
D Heckt Gemeinsam Ungleich Stärker
Green-Institut e.V.
 
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu..."Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Schulengel tätigkeitsbericht 2010
Schulengel tätigkeitsbericht 2010Schulengel tätigkeitsbericht 2010
Schulengel tätigkeitsbericht 2010
schulengel
 
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis..."Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Leitfadengrundschulbetreuung
LeitfadengrundschulbetreuungLeitfadengrundschulbetreuung
Leitfadengrundschulbetreuung
miriamgo
 
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmannFachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
Dr. Daniel Stoller-Schai
 
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 

Ähnlich wie Dokumentation Praxisfenster Günter Refle "GaBi: Öffnung der Kita, Vernetzung im Sozialraum und Engagement für Familien nach Early- Excellence" 2014 (20)

Ws 07 maya_mulle_de
Ws 07 maya_mulle_deWs 07 maya_mulle_de
Ws 07 maya_mulle_de
 
Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013
 
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
 
Multilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des ProjektsMultilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des Projekts
 
GLP Fraktionserklärung Kinderbetreuung
GLP Fraktionserklärung KinderbetreuungGLP Fraktionserklärung Kinderbetreuung
GLP Fraktionserklärung Kinderbetreuung
 
Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...
Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...
Modellprojekt „Familienbildung in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen“, ...
 
Eltern & Schule
Eltern & SchuleEltern & Schule
Eltern & Schule
 
Eltern & schule web
Eltern & schule webEltern & schule web
Eltern & schule web
 
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im SozialraumFlyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
Flyer GaBi - Ganzheitliche Bildung im Sozialraum
 
(Präsentation) fortbildung adhs.key
(Präsentation) fortbildung adhs.key(Präsentation) fortbildung adhs.key
(Präsentation) fortbildung adhs.key
 
Präsentation Bildungskiste
Präsentation BildungskistePräsentation Bildungskiste
Präsentation Bildungskiste
 
D Heckt Gemeinsam Ungleich Stärker
D Heckt Gemeinsam Ungleich StärkerD Heckt Gemeinsam Ungleich Stärker
D Heckt Gemeinsam Ungleich Stärker
 
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu..."Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
"Familien stark in Sachsen; Familienbildung in Kooperation mit Kitas - Handbu...
 
Schulengel tätigkeitsbericht 2010
Schulengel tätigkeitsbericht 2010Schulengel tätigkeitsbericht 2010
Schulengel tätigkeitsbericht 2010
 
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis..."Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
"Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern - Ein Leitfaden für den frühpädagogis...
 
Leitfadengrundschulbetreuung
LeitfadengrundschulbetreuungLeitfadengrundschulbetreuung
Leitfadengrundschulbetreuung
 
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmannFachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
Fachtagung professional e learning 2011 stoller-schai-krieger_hesselmann
 
Vortrag schoenhuette
Vortrag schoenhuetteVortrag schoenhuette
Vortrag schoenhuette
 
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
 
Stella finance 2010
Stella finance 2010Stella finance 2010
Stella finance 2010
 

Mehr von Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...
Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...
Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Publikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_web
Publikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_webPublikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_web
Publikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_web
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Publikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_web
Publikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_webPublikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_web
Publikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_web
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Publikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_web
Publikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_webPublikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_web
Publikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_web
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Vernetzung der Akteure in der Familienbildung
Vernetzung der Akteure in der FamilienbildungVernetzung der Akteure in der Familienbildung
Vernetzung der Akteure in der Familienbildung
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
M2 webversion
M2 webversionM2 webversion
Vernetzung der Akteure
Vernetzung der AkteureVernetzung der Akteure
Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...
Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...
Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...
Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...
Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007
Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007
Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 
Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010
Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010
Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010
Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie
 

Mehr von Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie (12)

Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...
Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...
Methodensammlung: Wualifizierungsmodule für Familienhebammen und Familein-Ges...
 
Publikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_web
Publikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_webPublikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_web
Publikation nzfh modul_6_entwicklung_begleiten_web
 
Publikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_web
Publikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_webPublikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_web
Publikation nzfh modul_4_gespraeche_mit_familien_fuehren_web
 
Publikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_web
Publikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_webPublikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_web
Publikation nzfh modul_3_ressourcenorientiert_mit_familien_arbeiten_web
 
Publikation nzfh modul_7_eltern_kind_interaktion_begleiten
Publikation nzfh modul_7_eltern_kind_interaktion_begleitenPublikation nzfh modul_7_eltern_kind_interaktion_begleiten
Publikation nzfh modul_7_eltern_kind_interaktion_begleiten
 
Vernetzung der Akteure in der Familienbildung
Vernetzung der Akteure in der FamilienbildungVernetzung der Akteure in der Familienbildung
Vernetzung der Akteure in der Familienbildung
 
M2 webversion
M2 webversionM2 webversion
M2 webversion
 
Vernetzung der Akteure
Vernetzung der AkteureVernetzung der Akteure
Vernetzung der Akteure
 
Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...
Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...
Aufgaben und Rolle klären: Qualifizierungsmodul für Familienhebammen und Fami...
 
Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...
Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...
Kompetenzorientiertes Arbeiten in der Qualifizierung von Familienhebammen und...
 
Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007
Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007
Vortrag "Grundlagen der Familienbildung", G. Refle, 2007
 
Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010
Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010
Vortrag "Mit Vätern arbeiten", Günter Refle, 2010
 

Dokumentation Praxisfenster Günter Refle "GaBi: Öffnung der Kita, Vernetzung im Sozialraum und Engagement für Familien nach Early- Excellence" 2014

  • 1. 1 Günter Refle Leiter Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung GaBi: Öffnung der Kita, Vernetzung im Sozialraum und Engagement für Familien nach Early- Excellence
  • 2. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 2 Willkommen & Fahrplan
  • 3. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 3 Von Early Excellence (GB) zu GaBi (D) • GaBi versteht sich als Übersetzung der englischen Early-Excellence- Pädagogik (EEC) für Deutschland • EEC ist auch ein Raumkonzept zur Armutsbekämpfung von Kindern, um Familien zu stärken; Kita ist nur 1 Teil davon, u.a. auch Schwangeren- beratung, Sprachkurse für Eltern… • Ziel von EEC: Eltern als Erzieher der Kinder in Einrichtung einbinden • GaBi ergänzt die 3 Kernelemente von EEC (l.) um 3 weitere Kernelemente (r.)
  • 4. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 4 Was ist GaBi? • GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum ist eine Leitidee • GaBi hat ihre Geschäftsstelle im Felsenweg-Institut (Dresden) der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie • GaBi-Team: Pädagogen, Coaches, Moderatoren, Netzwerkexperten, Organisationsberater, Supervisoren, Qualitätsmanager • GaBi berät, begleitet und unterstützt Kommunen, freie Träger sowie Einrichtungen
  • 5. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 5 Warum Kitas für Partizipation öffnen? • Partizipation kann nur gemeinsam mit Eltern gelingen, wir müssen sie vorher abholen und ihre Unterstüt- zung haben • ErzieherInnen können nicht alles im Arbeitsalltag leisten, haben ihre Grenzen – bedürfen ebenfalls Hilfe von außen • Nur indem wir uns entlasten, können wir qualitativ hochwertige Arbeit leisten.
  • 6. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 6 Wie öffnen wir Kitas für Partizipation? Kein Partizipationsprozess ohne Plan!
  • 7. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 7 Das wollen wir bewirken 1. Festlegen: a) wer in welchem Rahmen partizipativ entscheiden darf: Kindern, Eltern gewisse Mitspracherechte einräu- men b) wer in welchem Rahmen partizipative Angebote gestaltet: Eltern, Studen- ten, Nachbarn… c) wie die Kita Partizipation ermöglicht. Was gibt es intern zu beachten? 2. Welche Ressourcen, besondere Kenntnisse, Angebote, Fähigkeiten gibt es in unserem Sozialraum? 3. Erkennen, wo Eltern Spezialisten sind.
  • 8. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 8 Wen haben wir im Blick? Augenmerk bei Gestaltung/Auswahl der partizipativen Angebote immer in zwei Richtungen lenken: 1. auf die Eltern: Experten in Familien 2. auf den Sozialraum: Akteure mit Spezialwissen
  • 9. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 9 Das müssen wir wissen!
  • 10. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 10 So können wir es tun • Welche Experten er-/kennen Kinder im Sozialraum? • Was interessiert die Kinder? • Vertrauen zu Eltern als Experten/zur Familie aufbauen • Prozesse mit Kita-Kollegen aufsetzen, damit Tür-&- Angelgespräche mit Eltern möglich werden • Vertrauensverhältnis/Netzwerk zu lokalen Institutionen aufbauen • Wissensmanagement: Ressourcen kennen und einbinden
  • 11. 02.04.2014 G. Refle: Ganzheitliche Bildung – Öffnung der Kita 11 Stolpersteine • Öffnung für Partizipation nicht ‚über‘s Knie brechen‘ – lieber in kleinen Schritten • keine Öffnung für Partizipation ohne vorherige Planung • Grenzen ziehen: Wo endet Partizipation in Kita? • Veränderung hin zur Partizipation muss auch intern betreut und gesteuert werden. Verantwortliche?
  • 12. 12 Für Rückfragen und weitere Informationen: www.gabi-sozialraum.de oder g.refle@felsenweginstitut.de Herzlichen Dank