SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Strategien &Techniken zum erfolgreichen
Buch mit Selfpublishing
Berlin 2015 | Stefanie und Carlos Fischer Fernández
Outline
 Unsere Story & das Ziel des Workshops
 Warum ein eigenes Buch?
 3Todsünden für das eigene Buch als Marketinginstrument
 Strategien, die wirklich funktionieren
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 2
Das Ziel des
Workshops?
Nach demWorkshop …
 … habt ihr euer Warum für ein eigenes Buch
 … ist euch klar, welche 3 Fehler ihr beim eigenen Buch
unbedingt vermeiden müsst
 … habt ihr das Fundament für euer Buch geschaffen
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 3
Warum ein eigenes Buch?
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 4
Ein eigenes Buch, das Erfolg hat …
… ist wie eine Reise – ihr
lernt euch selbst dabei
besser kennen.
… macht euch
unabhängiger.
… gibt euch die
Möglichkeit, zahlreiche
Personen zu erreichen.
… erhöht euren
Expertenstatus.
… ist eines der besten
Marketinginstrumente für
euer Business.
… ist wie eine Reise – ihr
lernt euch selbst dabei
besser kennen.
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 5
Warum möchte ich ein Buch
schreiben?
2 Minuten
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 6
3Todsünden …
… für das eigene Buch als Marketinginstrument
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 7
Warum scheitern viele selbstveröffentlichte Bücher?
• Buch ohne Mehrwert
• Kein roter Faden
• Am Leser vorbei schreiben
Schlechter
Content
• Fehler in Rechtschreibung und Zeichensetzung
• Fehler in Layout undTypographie
• Halbherzig gestaltetesCover
Fehlende
Professionalität
• Unklare Zielgruppe
• Mangelnder Fokus
• Fehlendes Marketing
Buch ohne Plan
und ohne Aktion
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 8
Strategien, die wirklich
funktionieren
… auf demWeg zum Buch
… wenn das Buch fertig ist
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 9
Strategien-
Übersicht
 Strategie 1: „Wer ist meine Zielgruppe?“
 Strategie 2: „Content is King!“
 Strategie 3: „Zahlenoptimierung“
 Strategie 4: „Teamplayer statt Einzelkämpfer“
 Strategie 5: „Marketing-Mix“
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 10
Strategie 1: „Wer ist meine Zielgruppe?“
Demografie Bedürfnisse
€€€ Sprache
Meine
Zielgruppe
Geschlecht
Altersgruppe
Wohnort
Kultur
Wünsche
Ängste
Ziele &Träume
Hobbies
Formal vs.
Umgangssprachlich
Schlüsselwörter
Stories, die ich erzählen kann
Ausgabe-
bereitschaft
„Nur wer seine Zielgruppe kennt, kann sie auch ansprechen.“
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 11
Strategie 2: „Content is King!“
Struktur &
Antworten
geben
Kenntnisse
Erfahrungen
Welches
Problem
löse ich?
Was gibt es
schon?
 Worüber möchte ich schreiben?
 Welche Kenntnisse und
Erfahrungen habe ich?
 Was ist meine Leidenschaft?
 Schafft eine nachvollziehbare Buchstruktur
 Vergebt aussagekräftige Kapitelüberschriften, die Interesse wecken
„3 Fehler, die du unbedingt vermeiden musst“
 Formuliert aus jeder Überschrift eine Frage:
„Welche sind diese 3 Fehler?“ oder „Wie kann ich die 3 Fehler vermeiden?“
 Gebt im Kapitel 3 Antworten auf die Frage
 Was gibt es schon zu diesemThema?
 Welche einzigartige Komponente kann ich hineinbringen?
 „Ich helfe X,Y zu erreichen.“
X = Zielgruppe
Y = Ergebnis
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 12
1.Wer ist meine Zielgruppe?
5 Minuten
Demografie Bedürfnisse
€€€ Sprache
Meine
Zielgruppe
Struktur &
Antworten
geben
Kenntnisse
Erfahrungen
Welches
Problem
löse ich?
Was gibt es
schon?
2.Welche Kenntnisse habe ich?
Was gibt es schon?
Welches Problem
löse ich?
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 13
Strategie 3: „Zahlenoptimierung“
Ausgangspunkt
 Was kosten andere Bücher zumThema?
 Wie viel darf mein Buch noch kosten?
 Welche Kosten fallen für mich an?
 Einmalig (Entstehungsphase)
 Laufend (Produktion)
Beispiel: Buchpreis und Marge
 Paperback, 12x19 cm, 180 Seiten (0
Farbseiten) bei BoD:
Bei 1.000 verkauften Exemplaren würde der
Unterschied 3.040 € betragen!
Wie verändert sich die Marge, wenn sich
Format, Seitenzahl, Ladenpreis und
Selfpublishing-Anbieter verändern?
Schlüsselfrage zur Zahlenoptimierung:
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 14
Strategie 4: „Teamplayer statt Einzelkämpfer“
Content /
Interviews
Bekannte
Größen, Partner
Feedback &
Dranbleiben
Form &
StilLektorat
Layout &
Cover
Verkauf Distributoren
Partner
Publishing
„Du zahlst immer einen
Preis.
Den Preis für mehr
Schnelligkeit – oder den
Preis für die
Langsamkeit.“
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 15
Strategie 5: „Marketing-Mix“
Kostenloser Bonus-Download
im Buch | Zusätzlicher
Mehrwert | Upselling
Lesungen,Workshops &
Vorträge
Zusätzliche Partner gewinnen durch gezielte
Ansprache mit Kontaktiermöglichkeit auf der
Website
„Am Anfang mit wenig Budget auf nur eine einzige Marketingtechnik zu setzen, bedeutet Warten und
Hoffen ... Aber kaum Ergebnisse.“
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 16
… und jetzt:
Legt los!
Wir wünschen
euch viel
Erfolg!
Stefanie &
Carlos
www.climbingflex.de
DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING
17

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Etude Facebook & les grandes villes
Etude Facebook & les grandes villes Etude Facebook & les grandes villes
Etude Facebook & les grandes villes Aurélia Ledoux
 
Social-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
Social-Media-Monitoring für KulturinstitutionenSocial-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
Social-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
Christoph Deeg
 
Tqc digital
Tqc digitalTqc digital
Tqc digital
Marc Le Norgant
 
Fid. Politica de Investigacion Teorica y Aplicada
Fid. Politica de Investigacion Teorica y AplicadaFid. Politica de Investigacion Teorica y Aplicada
Fid. Politica de Investigacion Teorica y Aplicada
fundafid
 
Yunohost language
Yunohost language  Yunohost language
Yunohost language
mermouy
 
Négociation partenariale
Négociation partenarialeNégociation partenariale
Négociation partenariale
GeoParks
 
Lexique.hc.serre
Lexique.hc.serreLexique.hc.serre
Lexique.hc.serre
abdelkrim abdellaoui
 
Fette Reifen Rennen Konzept
Fette Reifen Rennen KonzeptFette Reifen Rennen Konzept
Fette Reifen Rennen Konzept
sick.rick
 
1940 kitchen
1940 kitchen1940 kitchen
1940 kitchen
rachmartin
 
Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...
Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...
Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...
co2online gem. GmbH
 
Tome 4 : Pour aller plus loin
Tome 4 : Pour aller plus loinTome 4 : Pour aller plus loin
Tome 4 : Pour aller plus loin
paroles d'élus
 
Carrefour de l_air4_v2
Carrefour de l_air4_v2Carrefour de l_air4_v2
Carrefour de l_air4_v2Phil75
 
Autisme grande cause nationale 2012
Autisme grande cause nationale 2012Autisme grande cause nationale 2012
Autisme grande cause nationale 2012Marta Montoro
 
Impressionist
ImpressionistImpressionist
Impressionistnaomi2121
 
La justice transitionnelle dans le monde francophone : état des lieux Confer...
La justice transitionnelle dans le  monde francophone : état des lieux Confer...La justice transitionnelle dans le  monde francophone : état des lieux Confer...
La justice transitionnelle dans le monde francophone : état des lieux Confer...
marsed kadha
 
Actualités unsa hebdo - 12 mars 2012
Actualités   unsa hebdo - 12 mars 2012Actualités   unsa hebdo - 12 mars 2012
Actualités unsa hebdo - 12 mars 2012Miguel Iglesias
 
Digitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und KulturinstitutionenDigitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und KulturinstitutionenChristoph Deeg
 
L’indice Jones Lang LaSalle de la logistique
L’indice Jones Lang LaSalle de la logistiqueL’indice Jones Lang LaSalle de la logistique
L’indice Jones Lang LaSalle de la logistique
JLL France
 
Carrefour de l_air5_v2
Carrefour de l_air5_v2Carrefour de l_air5_v2
Carrefour de l_air5_v2
Phil75
 

Andere mochten auch (19)

Etude Facebook & les grandes villes
Etude Facebook & les grandes villes Etude Facebook & les grandes villes
Etude Facebook & les grandes villes
 
Social-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
Social-Media-Monitoring für KulturinstitutionenSocial-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
Social-Media-Monitoring für Kulturinstitutionen
 
Tqc digital
Tqc digitalTqc digital
Tqc digital
 
Fid. Politica de Investigacion Teorica y Aplicada
Fid. Politica de Investigacion Teorica y AplicadaFid. Politica de Investigacion Teorica y Aplicada
Fid. Politica de Investigacion Teorica y Aplicada
 
Yunohost language
Yunohost language  Yunohost language
Yunohost language
 
Négociation partenariale
Négociation partenarialeNégociation partenariale
Négociation partenariale
 
Lexique.hc.serre
Lexique.hc.serreLexique.hc.serre
Lexique.hc.serre
 
Fette Reifen Rennen Konzept
Fette Reifen Rennen KonzeptFette Reifen Rennen Konzept
Fette Reifen Rennen Konzept
 
1940 kitchen
1940 kitchen1940 kitchen
1940 kitchen
 
Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...
Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...
Genauigkeit von Schadstoff- und Klimavorhersagemodellen (Prof. Dr. Eberhard S...
 
Tome 4 : Pour aller plus loin
Tome 4 : Pour aller plus loinTome 4 : Pour aller plus loin
Tome 4 : Pour aller plus loin
 
Carrefour de l_air4_v2
Carrefour de l_air4_v2Carrefour de l_air4_v2
Carrefour de l_air4_v2
 
Autisme grande cause nationale 2012
Autisme grande cause nationale 2012Autisme grande cause nationale 2012
Autisme grande cause nationale 2012
 
Impressionist
ImpressionistImpressionist
Impressionist
 
La justice transitionnelle dans le monde francophone : état des lieux Confer...
La justice transitionnelle dans le  monde francophone : état des lieux Confer...La justice transitionnelle dans le  monde francophone : état des lieux Confer...
La justice transitionnelle dans le monde francophone : état des lieux Confer...
 
Actualités unsa hebdo - 12 mars 2012
Actualités   unsa hebdo - 12 mars 2012Actualités   unsa hebdo - 12 mars 2012
Actualités unsa hebdo - 12 mars 2012
 
Digitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und KulturinstitutionenDigitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
Digitale Infrastruktur und Kulturinstitutionen
 
L’indice Jones Lang LaSalle de la logistique
L’indice Jones Lang LaSalle de la logistiqueL’indice Jones Lang LaSalle de la logistique
L’indice Jones Lang LaSalle de la logistique
 
Carrefour de l_air5_v2
Carrefour de l_air5_v2Carrefour de l_air5_v2
Carrefour de l_air5_v2
 

Ähnlich wie DNX Workshop ★ Strategien und Techniken zum eigenen erfolgreichen Buch mit Self-Publishing - Stefanie & Carlos Fischer Fernández

Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content MarketingVon Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Christian Münch
 
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)U-Form:e Testsysteme
 
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager GesamtkonzeptSocial Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Frontlegs GmbH
 
German Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content Marketing
German Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content MarketingGerman Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content Marketing
German Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content Marketing
Stefan Dettmering
 
Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!
Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!
Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!
☆ Business Texter ☆ Marketingberater ☆
 
Die Content-Strategie für zukünftige Erfolgsblogger
Die Content-Strategie für zukünftige ErfolgsbloggerDie Content-Strategie für zukünftige Erfolgsblogger
Die Content-Strategie für zukünftige Erfolgsblogger
Matthias Süß
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg
 
Leitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia HilkerLeitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Leitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMC
Leitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMCLeitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMC
Leitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMC
AllFacebook.de
 
Storytelling
StorytellingStorytelling
MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...
MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...
MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...
dotpulse Webagentur AG
 
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
Contentpepper
 
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation
 
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020 Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
STOIKA CONSULT UNTERNEHMENSBERATUNG + STRATEGIE + MARKEN + AGENTUR
 
Eine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker Werbetexte
Eine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker WerbetexteEine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker Werbetexte
Eine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker Werbetexte
☆ Business Texter ☆ Marketingberater ☆
 
Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019
Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019
Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019
Nedim Sabic
 
Marketing für Berater
Marketing für BeraterMarketing für Berater
Marketing für Berater
ICV
 
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
Marketing Club München
 
Kreativ Schreiben
Kreativ SchreibenKreativ Schreiben
Kreativ Schreiben
Martin Schuster
 

Ähnlich wie DNX Workshop ★ Strategien und Techniken zum eigenen erfolgreichen Buch mit Self-Publishing - Stefanie & Carlos Fischer Fernández (20)

Von Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content MarketingVon Corporate Publishing zu Content Marketing
Von Corporate Publishing zu Content Marketing
 
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
A-Recruiter Tage 2013: Workshop IV "Marketing" (Frau Ullrich)
 
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager GesamtkonzeptSocial Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
Social Selling Bootcamp für Vertriebsmanager Gesamtkonzept
 
German Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content Marketing
German Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content MarketingGerman Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content Marketing
German Dev Days (GDD) - Stefan Dettmering Speaker Content Marketing
 
Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!
Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!
Gute Werbetexte: Man sieht beim Lesen nur noch Bilder!
 
Die Content-Strategie für zukünftige Erfolgsblogger
Die Content-Strategie für zukünftige ErfolgsbloggerDie Content-Strategie für zukünftige Erfolgsblogger
Die Content-Strategie für zukünftige Erfolgsblogger
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
 
Leitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia HilkerLeitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
Leitfaden Content Marketing_Claudia Hilker
 
Leitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMC
Leitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMCLeitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMC
Leitfaden: Content-Marketing in der Praxis #AFBMC
 
Storytelling
StorytellingStorytelling
Storytelling
 
MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...
MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...
MeetUp@dotpulse: Facebook und Linkedin im B2B-Bereich – Mit hochpräzisem Targ...
 
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
30 B2B Content Marketing Tipps für mehr Leads
 
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
6 schritte zur_onlinekommunikationsstrategie
 
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020 Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
Erfolgreiche Marketing Strategien für Unternehmen 2020
 
Eine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker Werbetexte
Eine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker WerbetexteEine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker Werbetexte
Eine Anleitung zum Erstellen verkaufsstarker Werbetexte
 
Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019
Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019
Effektive B2C & B2B SEO Funnels - Campixx 2019
 
Marketing für Berater
Marketing für BeraterMarketing für Berater
Marketing für Berater
 
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 02/16 - Das Magazin des Marketing Club München
 
Marketing Und Bibliotheken
Marketing Und BibliothekenMarketing Und Bibliotheken
Marketing Und Bibliotheken
 
Kreativ Schreiben
Kreativ SchreibenKreativ Schreiben
Kreativ Schreiben
 

Mehr von DNX

Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah Dixon
DNX
 
Tom Levene
Tom LeveneTom Levene
Tom Levene
DNX
 
Heike Bielek
Heike BielekHeike Bielek
Heike Bielek
DNX
 
Philip Pentaliotis
Philip PentaliotisPhilip Pentaliotis
Philip Pentaliotis
DNX
 
Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah Dixon
DNX
 
Chris Reynolds
Chris ReynoldsChris Reynolds
Chris Reynolds
DNX
 
Orest Zub
Orest ZubOrest Zub
Orest Zub
DNX
 
Oliver Nold
Oliver NoldOliver Nold
Oliver Nold
DNX
 
Azul Terronez
Azul TerronezAzul Terronez
Azul Terronez
DNX
 
Rosanna Lopes
Rosanna LopesRosanna Lopes
Rosanna Lopes
DNX
 
Dave Williams
Dave WilliamsDave Williams
Dave Williams
DNX
 
Idahosa Ness
Idahosa NessIdahosa Ness
Idahosa Ness
DNX
 
Estela Kun & John Abbott
Estela Kun & John AbbottEstela Kun & John Abbott
Estela Kun & John Abbott
DNX
 
Gustav Kotkas
Gustav KotkasGustav Kotkas
Gustav Kotkas
DNX
 
Jeremy Hendon
Jeremy HendonJeremy Hendon
Jeremy Hendon
DNX
 
Tal Gur
Tal GurTal Gur
Tal Gur
DNX
 
Adrian Librestado
Adrian LibrestadoAdrian Librestado
Adrian Librestado
DNX
 
Laura Petersen
Laura PetersenLaura Petersen
Laura Petersen
DNX
 
Nadav Wilf
Nadav WilfNadav Wilf
Nadav Wilf
DNX
 
Felicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus MeurerFelicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus Meurer
DNX
 

Mehr von DNX (20)

Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah Dixon
 
Tom Levene
Tom LeveneTom Levene
Tom Levene
 
Heike Bielek
Heike BielekHeike Bielek
Heike Bielek
 
Philip Pentaliotis
Philip PentaliotisPhilip Pentaliotis
Philip Pentaliotis
 
Hannah Dixon
Hannah DixonHannah Dixon
Hannah Dixon
 
Chris Reynolds
Chris ReynoldsChris Reynolds
Chris Reynolds
 
Orest Zub
Orest ZubOrest Zub
Orest Zub
 
Oliver Nold
Oliver NoldOliver Nold
Oliver Nold
 
Azul Terronez
Azul TerronezAzul Terronez
Azul Terronez
 
Rosanna Lopes
Rosanna LopesRosanna Lopes
Rosanna Lopes
 
Dave Williams
Dave WilliamsDave Williams
Dave Williams
 
Idahosa Ness
Idahosa NessIdahosa Ness
Idahosa Ness
 
Estela Kun & John Abbott
Estela Kun & John AbbottEstela Kun & John Abbott
Estela Kun & John Abbott
 
Gustav Kotkas
Gustav KotkasGustav Kotkas
Gustav Kotkas
 
Jeremy Hendon
Jeremy HendonJeremy Hendon
Jeremy Hendon
 
Tal Gur
Tal GurTal Gur
Tal Gur
 
Adrian Librestado
Adrian LibrestadoAdrian Librestado
Adrian Librestado
 
Laura Petersen
Laura PetersenLaura Petersen
Laura Petersen
 
Nadav Wilf
Nadav WilfNadav Wilf
Nadav Wilf
 
Felicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus MeurerFelicia Hargarten & Marcus Meurer
Felicia Hargarten & Marcus Meurer
 

DNX Workshop ★ Strategien und Techniken zum eigenen erfolgreichen Buch mit Self-Publishing - Stefanie & Carlos Fischer Fernández

  • 1. Strategien &Techniken zum erfolgreichen Buch mit Selfpublishing Berlin 2015 | Stefanie und Carlos Fischer Fernández
  • 2. Outline  Unsere Story & das Ziel des Workshops  Warum ein eigenes Buch?  3Todsünden für das eigene Buch als Marketinginstrument  Strategien, die wirklich funktionieren DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 2
  • 3. Das Ziel des Workshops? Nach demWorkshop …  … habt ihr euer Warum für ein eigenes Buch  … ist euch klar, welche 3 Fehler ihr beim eigenen Buch unbedingt vermeiden müsst  … habt ihr das Fundament für euer Buch geschaffen DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 3
  • 4. Warum ein eigenes Buch? DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 4
  • 5. Ein eigenes Buch, das Erfolg hat … … ist wie eine Reise – ihr lernt euch selbst dabei besser kennen. … macht euch unabhängiger. … gibt euch die Möglichkeit, zahlreiche Personen zu erreichen. … erhöht euren Expertenstatus. … ist eines der besten Marketinginstrumente für euer Business. … ist wie eine Reise – ihr lernt euch selbst dabei besser kennen. DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 5
  • 6. Warum möchte ich ein Buch schreiben? 2 Minuten DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 6
  • 7. 3Todsünden … … für das eigene Buch als Marketinginstrument DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 7
  • 8. Warum scheitern viele selbstveröffentlichte Bücher? • Buch ohne Mehrwert • Kein roter Faden • Am Leser vorbei schreiben Schlechter Content • Fehler in Rechtschreibung und Zeichensetzung • Fehler in Layout undTypographie • Halbherzig gestaltetesCover Fehlende Professionalität • Unklare Zielgruppe • Mangelnder Fokus • Fehlendes Marketing Buch ohne Plan und ohne Aktion DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 8
  • 9. Strategien, die wirklich funktionieren … auf demWeg zum Buch … wenn das Buch fertig ist DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 9
  • 10. Strategien- Übersicht  Strategie 1: „Wer ist meine Zielgruppe?“  Strategie 2: „Content is King!“  Strategie 3: „Zahlenoptimierung“  Strategie 4: „Teamplayer statt Einzelkämpfer“  Strategie 5: „Marketing-Mix“ DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 10
  • 11. Strategie 1: „Wer ist meine Zielgruppe?“ Demografie Bedürfnisse €€€ Sprache Meine Zielgruppe Geschlecht Altersgruppe Wohnort Kultur Wünsche Ängste Ziele &Träume Hobbies Formal vs. Umgangssprachlich Schlüsselwörter Stories, die ich erzählen kann Ausgabe- bereitschaft „Nur wer seine Zielgruppe kennt, kann sie auch ansprechen.“ DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 11
  • 12. Strategie 2: „Content is King!“ Struktur & Antworten geben Kenntnisse Erfahrungen Welches Problem löse ich? Was gibt es schon?  Worüber möchte ich schreiben?  Welche Kenntnisse und Erfahrungen habe ich?  Was ist meine Leidenschaft?  Schafft eine nachvollziehbare Buchstruktur  Vergebt aussagekräftige Kapitelüberschriften, die Interesse wecken „3 Fehler, die du unbedingt vermeiden musst“  Formuliert aus jeder Überschrift eine Frage: „Welche sind diese 3 Fehler?“ oder „Wie kann ich die 3 Fehler vermeiden?“  Gebt im Kapitel 3 Antworten auf die Frage  Was gibt es schon zu diesemThema?  Welche einzigartige Komponente kann ich hineinbringen?  „Ich helfe X,Y zu erreichen.“ X = Zielgruppe Y = Ergebnis DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 12
  • 13. 1.Wer ist meine Zielgruppe? 5 Minuten Demografie Bedürfnisse €€€ Sprache Meine Zielgruppe Struktur & Antworten geben Kenntnisse Erfahrungen Welches Problem löse ich? Was gibt es schon? 2.Welche Kenntnisse habe ich? Was gibt es schon? Welches Problem löse ich? DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 13
  • 14. Strategie 3: „Zahlenoptimierung“ Ausgangspunkt  Was kosten andere Bücher zumThema?  Wie viel darf mein Buch noch kosten?  Welche Kosten fallen für mich an?  Einmalig (Entstehungsphase)  Laufend (Produktion) Beispiel: Buchpreis und Marge  Paperback, 12x19 cm, 180 Seiten (0 Farbseiten) bei BoD: Bei 1.000 verkauften Exemplaren würde der Unterschied 3.040 € betragen! Wie verändert sich die Marge, wenn sich Format, Seitenzahl, Ladenpreis und Selfpublishing-Anbieter verändern? Schlüsselfrage zur Zahlenoptimierung: DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 14
  • 15. Strategie 4: „Teamplayer statt Einzelkämpfer“ Content / Interviews Bekannte Größen, Partner Feedback & Dranbleiben Form & StilLektorat Layout & Cover Verkauf Distributoren Partner Publishing „Du zahlst immer einen Preis. Den Preis für mehr Schnelligkeit – oder den Preis für die Langsamkeit.“ DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 15
  • 16. Strategie 5: „Marketing-Mix“ Kostenloser Bonus-Download im Buch | Zusätzlicher Mehrwert | Upselling Lesungen,Workshops & Vorträge Zusätzliche Partner gewinnen durch gezielte Ansprache mit Kontaktiermöglichkeit auf der Website „Am Anfang mit wenig Budget auf nur eine einzige Marketingtechnik zu setzen, bedeutet Warten und Hoffen ... Aber kaum Ergebnisse.“ DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 16
  • 17. … und jetzt: Legt los! Wir wünschen euch viel Erfolg! Stefanie & Carlos www.climbingflex.de DNX BERLIN 2015 – STRATEGIEN UND TECHNIKEN ZUM EIGENEN BUCH MIT SELFPUBLISHING 17