SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
Diversität in Refugees Coding Schools
am Beispiel von refugees{code}
DanielaWolf
daniela.wolf@fernfh.ac.at
2
Background
“refugees crisis” 2015/16
3
Background
“refugees crisis” 2015/16
4
Background
“refugees crisis” 2015/16
5
6
Programmierausbildung für Geflüchtete mit dem Ziel der Integration in
den Arbeitsmarkt
• Aufbau auf bestehende Ressourcen (Harvard Online-Kurs,TUWien)
• Innovatives Lerndesign (Blended Learning, Flipped Classroom)
• Ergänzungsprogramm (Soft Skills Workshops, Praxisworkshops, Community-
Events)
• Österreicher und Geflüchtete lernen gemeinsam
• Praktikum alsTeil der Ausbildung
7
Programmierausbildung für Geflüchtete mit dem Ziel der Integration in
den Arbeitsmarkt
• Aufbau auf bestehende Ressourcen (Harvard Online-Kurs,TUWien)
• Innovatives Lerndesign (Blended Learning, Flipped Classroom)
• Ergänzungsprogramm (Soft Skills Workshops, Praxisworkshops, Community-
Events)
• Österreicher und Geflüchtete lernen gemeinsam
• Praktikum alsTeil der Ausbildung
8
Geschlecht nationale Herkunft Vorkenntnisse
(Programmieren,
Englisch)
Verfügbarkeit von
Laptops
Vorstudie im Rahmen eines größeren Projekts
Ziel: demografischen Daten von refugees{code} zu analysieren
Ziel der Forschung
Informationsverhalten
9
Frequenzanalyse (Häufigkeitsanalyse)
Forschungsmaterial: 140 Bewerbungsformulare, die zwischenAugust und
September 2017 bei refugees{code} eingereicht wurden
Stichprobe: 132 Männern und 8 Frauen
Diversitätsfacetten: „Geschlecht“ und „nationale Herkunft“
Zusätzlich wurden Vorkenntnisse im Bereich der Programmierung,
Englischkenntnisse, technischeAusstattung und Informationsverhalten analysiert
Methode
10
Ergebnisse
Nationale Herkunft BewerberInnen
vorwiegend Syrien (52 %), Irak (16 %),
Afghanistan (9 %)
Geschlecht
vorwiegend männlich (94 %)
Nationale HerkunftTeilnehmerInnen
Syrien (71%), Iran (10%) , Afghanistan, Irak ua. (5%)
Vorkenntnisse
gute Englischkenntnisse und
Vorwissen im Bereich der Programmierung (95%)
Informationsabruf
13 % verwenden Internet zur Informations-
suche
direkte Interaktionen und persönliche
Empfehlungen (33 %) sowie Facebook
(30 %) wird bevorzugt
Verfügbarkeit von Laptops
50 % der Frauen haben keinen Laptop
30 % der Männer haben keinen Laptop
11
direkte Benachteiligung kann mit den vorliegenden Daten nicht gezeigt, aber
auch nicht ausgeschlossen werden
 braucht weitere empirischeVertiefungen, wie etwa Einsatz qualitativerVerfahren
sowie Kontextanalyse z.B. zur Zielgruppenansprache
 braucht systematische Untersuchungen darüber, wie geflüchtete Frauen und
Minderheiten angesprochen und im Bewerbungsprozess unterstützt werden können
Bewerbungsbögen beinhalten keine Information über die Fluchtgeschichte
und schulische sowie akademischeVorbildung
 genauere Informationen über die schulische und akademischeVorbildung der
TeilnehmerInnen notwendig
Conclusio
12
Bewerbung des Programms
• aktiver dasVorhandensein derAusbildung kommunizieren
- nicht jedoch über das Internet bzw. Soziale Medien, sondern z.B.
bisherigeTeilnehmerInnen, die über Relevanz undWirksamkeit und den
Mehrwert für Frauen (z.B.Vereinbarkeit von Beruf und Familie, gute
Verdienstmöglichkeiten, Flexibilität, …) aufklären
Ansprache
• weniger stark auf eine Herausstellung von Frauen zielen, sondern darauf
zu achten, bei allen Kommunikationsmaßnahmen auch die Familien der
Frauen anzusprechen
Ausstattung
• Unterstützungsmaßnahmen (z.B. Leihgeräte) forcieren
Conclusio – Empfehlungen
13
Fragen?
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Diversität in Refugees Coding Schools am Beispiel von refugees{code}

LLL 08
LLL 08LLL 08
LLL 08
Nina Rebele
 
Kompetenzentwicklung im Social Web
Kompetenzentwicklung im Social WebKompetenzentwicklung im Social Web
Kompetenzentwicklung im Social Web
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien
Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien
Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Digitalisierung in der Weiterbildung
Digitalisierung in der WeiterbildungDigitalisierung in der Weiterbildung
Digitalisierung in der Weiterbildung
Johannes Maurek
 
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela PscheidaPräsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Saxon Open Online Course
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
Nina Rebele
 
eGender: Marc Jelitto
eGender: Marc JelittoeGender: Marc Jelitto
eGender: Marc Jelitto
jakob
 
Presentation ISI 2009
Presentation ISI 2009Presentation ISI 2009
Presentation ISI 2009
Nina Rebele
 
eGender: Heike Wiesner
eGender: Heike WiesnereGender: Heike Wiesner
eGender: Heike Wiesner
jakob
 
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen ZeitalterBologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
Florian Rampelt
 
ePartizipation in der Stadtentwicklung
ePartizipation in der StadtentwicklungePartizipation in der Stadtentwicklung
ePartizipation in der Stadtentwicklung
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Jan Schmidt
 
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlungIT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
wissmuth
 
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Jutta Pauschenwein
 
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im BildungsbereichHochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Philipp Höllermann
 
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
davidroethler
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Felix C Seyfarth
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Leuphana Digital School
 

Ähnlich wie Diversität in Refugees Coding Schools am Beispiel von refugees{code} (20)

LLL 08
LLL 08LLL 08
LLL 08
 
Kompetenzentwicklung im Social Web
Kompetenzentwicklung im Social WebKompetenzentwicklung im Social Web
Kompetenzentwicklung im Social Web
 
Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien
Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien
Einführung Kompetenzentwicklung mit Technologien
 
Digitalisierung in der Weiterbildung
Digitalisierung in der WeiterbildungDigitalisierung in der Weiterbildung
Digitalisierung in der Weiterbildung
 
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela PscheidaPräsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
Präsentation GML14 von Marlen Dubrau und Daniela Pscheida
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
 
eGender: Marc Jelitto
eGender: Marc JelittoeGender: Marc Jelitto
eGender: Marc Jelitto
 
Presentation ISI 2009
Presentation ISI 2009Presentation ISI 2009
Presentation ISI 2009
 
Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013
 
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
 
eGender: Heike Wiesner
eGender: Heike WiesnereGender: Heike Wiesner
eGender: Heike Wiesner
 
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen ZeitalterBologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
Bologna Digital – Europäische Hochschulbildung im digitalen Zeitalter
 
ePartizipation in der Stadtentwicklung
ePartizipation in der StadtentwicklungePartizipation in der Stadtentwicklung
ePartizipation in der Stadtentwicklung
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 9, "Kompetenzen in und für vernetzte...
 
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlungIT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
IT_Elearning_50plus_final_inkl_linksammlung
 
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
 
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im BildungsbereichHochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
Hochschule 2030. Innovationspotenzial der Digitalisierung im Bildungsbereich
 
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
PS Politische Kommunikation und Social Media SS 2012
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
 

Mehr von Daniela Wolf

Wie funktioniert ein Computer.pptx
Wie funktioniert ein Computer.pptxWie funktioniert ein Computer.pptx
Wie funktioniert ein Computer.pptx
Daniela Wolf
 
Herausforderungen virtueller Meetings
Herausforderungen virtueller MeetingsHerausforderungen virtueller Meetings
Herausforderungen virtueller Meetings
Daniela Wolf
 
Individualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform Moodle
Individualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform MoodleIndividualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform Moodle
Individualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform Moodle
Daniela Wolf
 
Einblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFH
Einblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFHEinblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFH
Einblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFH
Daniela Wolf
 
Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!
Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!
Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!
Daniela Wolf
 
Einkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-Lernvideos
Einkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-LernvideosEinkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-Lernvideos
Einkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-Lernvideos
Daniela Wolf
 
From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...
From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...
From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...
Daniela Wolf
 
Hybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die Hochschullehre
Hybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die HochschullehreHybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die Hochschullehre
Hybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die Hochschullehre
Daniela Wolf
 
Coding for Integration – Best practices from Austria
Coding for Integration – Best practices from AustriaCoding for Integration – Best practices from Austria
Coding for Integration – Best practices from Austria
Daniela Wolf
 
Coding for Integration. Best practices from Austria
Coding for Integration. Best practices from AustriaCoding for Integration. Best practices from Austria
Coding for Integration. Best practices from Austria
Daniela Wolf
 
Die Forschungsfrage
Die ForschungsfrageDie Forschungsfrage
Die Forschungsfrage
Daniela Wolf
 
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
 Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För... Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
Daniela Wolf
 
Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...
Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...
Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...
Daniela Wolf
 
Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...
Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...
Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...
Daniela Wolf
 
E-Lecture "Low Budget Lernvideos"
E-Lecture "Low Budget Lernvideos"E-Lecture "Low Budget Lernvideos"
E-Lecture "Low Budget Lernvideos"
Daniela Wolf
 
Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)
Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)
Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)
Daniela Wolf
 
Smart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)Lehre
Smart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)LehreSmart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)Lehre
Smart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)Lehre
Daniela Wolf
 

Mehr von Daniela Wolf (17)

Wie funktioniert ein Computer.pptx
Wie funktioniert ein Computer.pptxWie funktioniert ein Computer.pptx
Wie funktioniert ein Computer.pptx
 
Herausforderungen virtueller Meetings
Herausforderungen virtueller MeetingsHerausforderungen virtueller Meetings
Herausforderungen virtueller Meetings
 
Individualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform Moodle
Individualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform MoodleIndividualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform Moodle
Individualisiertes Unterrichten mit der Lernplattform Moodle
 
Einblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFH
Einblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFHEinblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFH
Einblicke in Lehr- und Lernszenarien der FernFH
 
Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!
Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!
Videos kinderleicht produziert: Wir machen einen Film!
 
Einkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-Lernvideos
Einkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-LernvideosEinkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-Lernvideos
Einkaufsliste für die Produktion von Low-Budget-Lernvideos
 
From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...
From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...
From Refugee to Programmer? An Action-Based Learning Approach for Teaching Co...
 
Hybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die Hochschullehre
Hybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die HochschullehreHybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die Hochschullehre
Hybride Schnitzeljagden -Ausloten der Potentiale für die Hochschullehre
 
Coding for Integration – Best practices from Austria
Coding for Integration – Best practices from AustriaCoding for Integration – Best practices from Austria
Coding for Integration – Best practices from Austria
 
Coding for Integration. Best practices from Austria
Coding for Integration. Best practices from AustriaCoding for Integration. Best practices from Austria
Coding for Integration. Best practices from Austria
 
Die Forschungsfrage
Die ForschungsfrageDie Forschungsfrage
Die Forschungsfrage
 
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
 Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För... Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
Webkonferenzen mit Mehrwert: Einsatzmöglichkeiten von Webkonferenzen zur För...
 
Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...
Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...
Verteidigung Masterarbeit "MOOCs an deutschsprachigen Hochschulen: Eine Analy...
 
Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...
Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...
Verteidigung Masterarbeit "Entwicklung eines E-Learning Programms zur Steiger...
 
E-Lecture "Low Budget Lernvideos"
E-Lecture "Low Budget Lernvideos"E-Lecture "Low Budget Lernvideos"
E-Lecture "Low Budget Lernvideos"
 
Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)
Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)
Low Budget Lernvideos - So gelingen Videos für den Unterricht (Teil 2)
 
Smart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)Lehre
Smart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)LehreSmart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)Lehre
Smart up your lesson - Einsatz von Smartboards in der (Fern-)Lehre
 

Kürzlich hochgeladen

Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 

Diversität in Refugees Coding Schools am Beispiel von refugees{code}

  • 1. 1 Diversität in Refugees Coding Schools am Beispiel von refugees{code} DanielaWolf daniela.wolf@fernfh.ac.at
  • 5. 5
  • 6. 6 Programmierausbildung für Geflüchtete mit dem Ziel der Integration in den Arbeitsmarkt • Aufbau auf bestehende Ressourcen (Harvard Online-Kurs,TUWien) • Innovatives Lerndesign (Blended Learning, Flipped Classroom) • Ergänzungsprogramm (Soft Skills Workshops, Praxisworkshops, Community- Events) • Österreicher und Geflüchtete lernen gemeinsam • Praktikum alsTeil der Ausbildung
  • 7. 7 Programmierausbildung für Geflüchtete mit dem Ziel der Integration in den Arbeitsmarkt • Aufbau auf bestehende Ressourcen (Harvard Online-Kurs,TUWien) • Innovatives Lerndesign (Blended Learning, Flipped Classroom) • Ergänzungsprogramm (Soft Skills Workshops, Praxisworkshops, Community- Events) • Österreicher und Geflüchtete lernen gemeinsam • Praktikum alsTeil der Ausbildung
  • 8. 8 Geschlecht nationale Herkunft Vorkenntnisse (Programmieren, Englisch) Verfügbarkeit von Laptops Vorstudie im Rahmen eines größeren Projekts Ziel: demografischen Daten von refugees{code} zu analysieren Ziel der Forschung Informationsverhalten
  • 9. 9 Frequenzanalyse (Häufigkeitsanalyse) Forschungsmaterial: 140 Bewerbungsformulare, die zwischenAugust und September 2017 bei refugees{code} eingereicht wurden Stichprobe: 132 Männern und 8 Frauen Diversitätsfacetten: „Geschlecht“ und „nationale Herkunft“ Zusätzlich wurden Vorkenntnisse im Bereich der Programmierung, Englischkenntnisse, technischeAusstattung und Informationsverhalten analysiert Methode
  • 10. 10 Ergebnisse Nationale Herkunft BewerberInnen vorwiegend Syrien (52 %), Irak (16 %), Afghanistan (9 %) Geschlecht vorwiegend männlich (94 %) Nationale HerkunftTeilnehmerInnen Syrien (71%), Iran (10%) , Afghanistan, Irak ua. (5%) Vorkenntnisse gute Englischkenntnisse und Vorwissen im Bereich der Programmierung (95%) Informationsabruf 13 % verwenden Internet zur Informations- suche direkte Interaktionen und persönliche Empfehlungen (33 %) sowie Facebook (30 %) wird bevorzugt Verfügbarkeit von Laptops 50 % der Frauen haben keinen Laptop 30 % der Männer haben keinen Laptop
  • 11. 11 direkte Benachteiligung kann mit den vorliegenden Daten nicht gezeigt, aber auch nicht ausgeschlossen werden  braucht weitere empirischeVertiefungen, wie etwa Einsatz qualitativerVerfahren sowie Kontextanalyse z.B. zur Zielgruppenansprache  braucht systematische Untersuchungen darüber, wie geflüchtete Frauen und Minderheiten angesprochen und im Bewerbungsprozess unterstützt werden können Bewerbungsbögen beinhalten keine Information über die Fluchtgeschichte und schulische sowie akademischeVorbildung  genauere Informationen über die schulische und akademischeVorbildung der TeilnehmerInnen notwendig Conclusio
  • 12. 12 Bewerbung des Programms • aktiver dasVorhandensein derAusbildung kommunizieren - nicht jedoch über das Internet bzw. Soziale Medien, sondern z.B. bisherigeTeilnehmerInnen, die über Relevanz undWirksamkeit und den Mehrwert für Frauen (z.B.Vereinbarkeit von Beruf und Familie, gute Verdienstmöglichkeiten, Flexibilität, …) aufklären Ansprache • weniger stark auf eine Herausstellung von Frauen zielen, sondern darauf zu achten, bei allen Kommunikationsmaßnahmen auch die Familien der Frauen anzusprechen Ausstattung • Unterstützungsmaßnahmen (z.B. Leihgeräte) forcieren Conclusio – Empfehlungen
  • 13. 13 Fragen? Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit