SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
//inspiration
DISRUPTION
FREUNDEN SIE SICH VON ANFANG AN
MIT DER DISRUPTION AN!
Eine disruptive Technologie ist eine Innovation, die bestehende
Technologien, Geschäftsmodelle oder Produkte möglicherweise
vollständig verdrängt.
—
•	 Veränderungen sind Chancen, keine Störungen!
•	 Die richtigen Dinge tun.
•	 Mit Mut und Überzeugung neue Wege gehen.
•	 „Wenn Deine Kunden vor Dir in der Zukunft sind, sitzt Du
irgendwann als Unternehmen in der zweiten Reihe.“
IMAGINATION
AKTIVIEREN UND NUTZEN SIE DIE
VORSTELLUNGSKRAFT IHRER MITARBEITER!
Motivation und Orientierung durch klare Bilder – vor allem
im hochkomplexen, technologischen Umfeld.
—
•	 Die Kraft der Bildernützen.
•	 Einfache, attraktive Bilder gestalten.
•	 Küssen Sie die vorhandenen Ressourcen wach.
•	 Eine klare Vorstellung schafft Identifikation.
GAME THEORY
ENTDECKEN UND GESTALTEN
SIE DIE NEUEN SPIELREGELN!
Die Digitalisierung ändert die ökonomischen Spielregeln radikal.
Beschäftigen Sie sich mit den neuen Regeln und akzeptieren Sie diese.
—
•	 Die Dinge richtig tun.
•	 Strategien überdenken.
•	 Die passende Sprache wählen.
•	 Grenzenlos lenken.
•	 Wertebasierte Mitarbeiterführung wird
zum Differenzierungsmerkmal.
INDIVIDUAL(S)
PERSONIFIZIEREN SIE
IHRE DIGITALISIERUNG.
So paradox es klingt: je digitaler/automatisierter die
Geschäftswelt wird, desto spielentscheidender wird
das Individuum – sowohl intern als auch extern.
—
•	 Lösen Sie sich vom Durchschnitt(-skunden/mitarbeiter).
•	 Berücksichtigen Sie individuelle Bedürfnisse.
•	 Respektieren Sie die Einzelperson.
•	 Von der Massenkommunikation zur individuellen Interaktion.
•	 Ermutigen Sie Nutzer zum Feedback.
TRUST
VERTRAUEN ALS SOZIALE WÄHRUNG
DIGITALER GESCHÄFTE!
Je dynamischer die Welt, desto wichtiger das Vertrauen in
Führungskräfte, Mitarbeiter, eigene Stärken und eigene Strategie.
Sowie aus Kundensicht in Marken, Produkte, Personen, …
—
•	 Vertrauen vs Zutrauen
•	 Selbstorganisation gelingt, wenn Mitarbeiter und Vorgesetzte
einen bestimmten Reifegrad haben und
kulturelle Leitplanken den Entscheidungsspielraum begrenzen.
AGILE
DAS UNTERNEHMEN
ALS AGILES WESEN!
Agilität ist die Fähigkeit einer Organisation, flexibel, aktiv,
anpassungsfähig und mit Initiative in Zeiten des Wandels und
Unsicherheit zu agieren.
—
•	 Die permanente Suche nach Quickwins.
•	 Inkrementales Arbeiten.
•	 Messen. Messen. Messen.
LIKE
DAS ALS KPI!
Begeisterung und Leidenschaft als Motor
der Veränderung zur Spitzenleistung.
—
•	 Emotionen fördern: Wir müssen die digitale Welt lieben.
Nur so sind Spitzenleistungen möglich. Und nur durch
Spitzenleistung ist eine Mundpropaganda möglich.
ERFOLGSFAKTOREN
So gelingt die
digitale Transformation
im Unterehmen.7
www.digitizer.com
Die digitale Transformation zu managen
ist die große Herausforderung von heute.
Allzu oft befassen sich Digitalisierungs-
projekte zu sehr mit der Technologie.
Unser Ansatz zur wirkungsvollen und
nachhaltigen Digitalisierung ist die
Entwicklung der kulturellen, sozialen
und natürlich auch technischen
Subsysteme von Organisationen.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Schreiben mit System I für Doktoranden der Medizin
Schreiben mit System I für Doktoranden der MedizinSchreiben mit System I für Doktoranden der Medizin
Schreiben mit System I für Doktoranden der Medizin
Dr. med. Jasmin Webinger
 
Sunday Morning - Effectuation & pitch
Sunday Morning - Effectuation & pitchSunday Morning - Effectuation & pitch
Sunday Morning - Effectuation & pitch
LaunchWeekend
 
What makes entrepeneurs
What makes entrepeneursWhat makes entrepeneurs
What makes entrepeneurs
Mohammed Talukdar
 
13 02-13 Dissertation
13 02-13 Dissertation13 02-13 Dissertation
13 02-13 DissertationXinmeng Li
 
Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...
Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...
Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...
The Higher Education Academy
 
Effectuation presentation gc20151210 (4)
Effectuation presentation gc20151210 (4)Effectuation presentation gc20151210 (4)
Effectuation presentation gc20151210 (4)
Norah Cussen
 
Systematic Literature Review & Mapping
Systematic Literature Review & MappingSystematic Literature Review & Mapping
Systematic Literature Review & Mapping
Education in the Knowledge Society PhD
 
Systematic Literature Review
Systematic Literature ReviewSystematic Literature Review
Systematic Literature Review
Tiago Silva da Silva
 
Introduction to Systematic Literature Review method
Introduction to Systematic Literature Review methodIntroduction to Systematic Literature Review method
Introduction to Systematic Literature Review method
Norsaremah Salleh
 
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal EntrepreneurshipOn Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
Ziya-B
 
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
Digital Transformation Network Nachname
 
The Entrepreneurial Mindset (Part I)
The Entrepreneurial Mindset (Part I)The Entrepreneurial Mindset (Part I)
The Entrepreneurial Mindset (Part I)
Chris Zobrist
 
Digitale Transformation - Learnings aus dem Silicon Valley
Digitale Transformation - Learnings aus dem Silicon ValleyDigitale Transformation - Learnings aus dem Silicon Valley
Digitale Transformation - Learnings aus dem Silicon Valley
Sven Ruoss
 
The Systematic Review of Literature in LIS: an approach
The Systematic Review of Literature in LIS: an approachThe Systematic Review of Literature in LIS: an approach
The Systematic Review of Literature in LIS: an approach
Grial - University of Salamanca
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
Sven Ruoss
 
How to write a journal article
How to write a journal articleHow to write a journal article
How to write a journal article
Khalid Mahmood
 
Literature Review
Literature ReviewLiterature Review
Literature Review
Anaika Alexander
 
Systematic review
Systematic reviewSystematic review
Systematic review
Khalid Mahmood
 
The Literature Review Process
The Literature Review ProcessThe Literature Review Process
The Literature Review Process
annielibrarian
 

Andere mochten auch (19)

Schreiben mit System I für Doktoranden der Medizin
Schreiben mit System I für Doktoranden der MedizinSchreiben mit System I für Doktoranden der Medizin
Schreiben mit System I für Doktoranden der Medizin
 
Sunday Morning - Effectuation & pitch
Sunday Morning - Effectuation & pitchSunday Morning - Effectuation & pitch
Sunday Morning - Effectuation & pitch
 
What makes entrepeneurs
What makes entrepeneursWhat makes entrepeneurs
What makes entrepeneurs
 
13 02-13 Dissertation
13 02-13 Dissertation13 02-13 Dissertation
13 02-13 Dissertation
 
Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...
Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...
Effectual thinking in entrepreneurship education - Nick Williams, Tim Vorley,...
 
Effectuation presentation gc20151210 (4)
Effectuation presentation gc20151210 (4)Effectuation presentation gc20151210 (4)
Effectuation presentation gc20151210 (4)
 
Systematic Literature Review & Mapping
Systematic Literature Review & MappingSystematic Literature Review & Mapping
Systematic Literature Review & Mapping
 
Systematic Literature Review
Systematic Literature ReviewSystematic Literature Review
Systematic Literature Review
 
Introduction to Systematic Literature Review method
Introduction to Systematic Literature Review methodIntroduction to Systematic Literature Review method
Introduction to Systematic Literature Review method
 
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal EntrepreneurshipOn Effectual vs. Causal Entrepreneurship
On Effectual vs. Causal Entrepreneurship
 
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
7 ERFOLGSFAKTOREN - so gelingt die digitale Transformation im Unternehmen
 
The Entrepreneurial Mindset (Part I)
The Entrepreneurial Mindset (Part I)The Entrepreneurial Mindset (Part I)
The Entrepreneurial Mindset (Part I)
 
Digitale Transformation - Learnings aus dem Silicon Valley
Digitale Transformation - Learnings aus dem Silicon ValleyDigitale Transformation - Learnings aus dem Silicon Valley
Digitale Transformation - Learnings aus dem Silicon Valley
 
The Systematic Review of Literature in LIS: an approach
The Systematic Review of Literature in LIS: an approachThe Systematic Review of Literature in LIS: an approach
The Systematic Review of Literature in LIS: an approach
 
Digitale Transformation
Digitale TransformationDigitale Transformation
Digitale Transformation
 
How to write a journal article
How to write a journal articleHow to write a journal article
How to write a journal article
 
Literature Review
Literature ReviewLiterature Review
Literature Review
 
Systematic review
Systematic reviewSystematic review
Systematic review
 
The Literature Review Process
The Literature Review ProcessThe Literature Review Process
The Literature Review Process
 

Ähnlich wie digitizer // inspiration : 7 Erfolgsfaktoren. So gelingt die digitale Transformation

Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Torsten Fell
 
Business Storytelling Workshops [PDF]
Business Storytelling Workshops [PDF]Business Storytelling Workshops [PDF]
Business Storytelling Workshops [PDF]
PatrickKappeler
 
10 Antworten zu trends2move
10 Antworten zu trends2move10 Antworten zu trends2move
10 Antworten zu trends2move
Dirk Hellmuth
 
SwissQ Culture Code
SwissQ Culture CodeSwissQ Culture Code
SwissQ Culture Code
SwissQ Consulting AG
 
AMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASER
AMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASERAMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASER
AMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASER
Marc Wagner
 
Was Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollenWas Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollen
Dirk Engel
 
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15 "Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
maxunger
 
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutschTRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
Clemens Frowein
 
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Frederik Bernard
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
40° Labor für Innovation
 
Die Kraft der Marke
Die Kraft der MarkeDie Kraft der Marke
Die Kraft der Marke
markenfaktur
 
Personalisierung in der Praxis
Personalisierung in der PraxisPersonalisierung in der Praxis
Personalisierung in der Praxisnetnomics GmbH
 
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
Jürg Stuker
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
Ahmet Emre Acar
 
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. MarkenführungKMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
Deutsches Institut für Marketing
 
Storytelling im Web
Storytelling im WebStorytelling im Web
Storytelling im Web
Kunz Michael
 
Integrierte Customer Experience im B2B
Integrierte Customer Experience im B2BIntegrierte Customer Experience im B2B
Integrierte Customer Experience im B2B
u+i interact
 
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance MagazinSharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Harald Schirmer
 
Horizont digital days dell 032012 michael buck
Horizont digital days dell 032012 michael buckHorizont digital days dell 032012 michael buck
Horizont digital days dell 032012 michael buckMichael Buck
 
Betacodex2010 06-14
Betacodex2010 06-14Betacodex2010 06-14
Betacodex2010 06-14
Gebhard Borck
 

Ähnlich wie digitizer // inspiration : 7 Erfolgsfaktoren. So gelingt die digitale Transformation (20)

Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
 
Business Storytelling Workshops [PDF]
Business Storytelling Workshops [PDF]Business Storytelling Workshops [PDF]
Business Storytelling Workshops [PDF]
 
10 Antworten zu trends2move
10 Antworten zu trends2move10 Antworten zu trends2move
10 Antworten zu trends2move
 
SwissQ Culture Code
SwissQ Culture CodeSwissQ Culture Code
SwissQ Culture Code
 
AMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASER
AMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASERAMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASER
AMBIDEXTRIE - INNOVATION & EFFIZIENZ TEASER
 
Was Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollenWas Kunden wirklich wollen
Was Kunden wirklich wollen
 
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15 "Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
"Power to the Community!" Session vom Community BarCamp #CCB15
 
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutschTRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
 
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
 
Die Kraft der Marke
Die Kraft der MarkeDie Kraft der Marke
Die Kraft der Marke
 
Personalisierung in der Praxis
Personalisierung in der PraxisPersonalisierung in der Praxis
Personalisierung in der Praxis
 
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
 
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. MarkenführungKMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
KMT2014: Marketing-Führungskraft vs. Markenführung
 
Storytelling im Web
Storytelling im WebStorytelling im Web
Storytelling im Web
 
Integrierte Customer Experience im B2B
Integrierte Customer Experience im B2BIntegrierte Customer Experience im B2B
Integrierte Customer Experience im B2B
 
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance MagazinSharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
 
Horizont digital days dell 032012 michael buck
Horizont digital days dell 032012 michael buckHorizont digital days dell 032012 michael buck
Horizont digital days dell 032012 michael buck
 
Betacodex2010 06-14
Betacodex2010 06-14Betacodex2010 06-14
Betacodex2010 06-14
 

Mehr von Digital Transformation Network Nachname

MEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum Produktivitätsgewinn
MEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum ProduktivitätsgewinnMEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum Produktivitätsgewinn
MEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum Produktivitätsgewinn
Digital Transformation Network Nachname
 
DIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Unternehmen
DIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs UnternehmenDIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Unternehmen
DIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Unternehmen
Digital Transformation Network Nachname
 
CRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys success
CRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys successCRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys success
CRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys success
Digital Transformation Network Nachname
 
7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...
7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...
7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...
Digital Transformation Network Nachname
 
OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...
OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...
OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...
Digital Transformation Network Nachname
 
OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?
OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?
OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?
Digital Transformation Network Nachname
 
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
Digital Transformation Network Nachname
 

Mehr von Digital Transformation Network Nachname (7)

MEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum Produktivitätsgewinn
MEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum ProduktivitätsgewinnMEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum Produktivitätsgewinn
MEETING-KULTUR - In 5 Schritten vom versumpften Ritual zum Produktivitätsgewinn
 
DIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Unternehmen
DIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs UnternehmenDIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Unternehmen
DIGITIZER INSIGHTS #1 Einfluss der Digitalisierung auf Österreichs Unternehmen
 
CRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys success
CRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys successCRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys success
CRAZY WORLD - the influence of digitalisation on a companys success
 
7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...
7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...
7 FACTORS FOR SUCCESS - how to achieve the digital transformation within the ...
 
OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...
OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...
OUTPUT-MANAGEMENT: Machen Sie mehr aus dem Einkauf neuer Kopierer, Drucker un...
 
OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?
OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?
OUTPUT-MANAGEMENT: Kennen Sie die Follow Me/You-Funktionalität?
 
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
VER-RÜCKTE WELT - Ist die Digitalisierung ein Frage von 0 und 1? Oder mehr?
 

digitizer // inspiration : 7 Erfolgsfaktoren. So gelingt die digitale Transformation

  • 1. //inspiration DISRUPTION FREUNDEN SIE SICH VON ANFANG AN MIT DER DISRUPTION AN! Eine disruptive Technologie ist eine Innovation, die bestehende Technologien, Geschäftsmodelle oder Produkte möglicherweise vollständig verdrängt. — • Veränderungen sind Chancen, keine Störungen! • Die richtigen Dinge tun. • Mit Mut und Überzeugung neue Wege gehen. • „Wenn Deine Kunden vor Dir in der Zukunft sind, sitzt Du irgendwann als Unternehmen in der zweiten Reihe.“ IMAGINATION AKTIVIEREN UND NUTZEN SIE DIE VORSTELLUNGSKRAFT IHRER MITARBEITER! Motivation und Orientierung durch klare Bilder – vor allem im hochkomplexen, technologischen Umfeld. — • Die Kraft der Bildernützen. • Einfache, attraktive Bilder gestalten. • Küssen Sie die vorhandenen Ressourcen wach. • Eine klare Vorstellung schafft Identifikation. GAME THEORY ENTDECKEN UND GESTALTEN SIE DIE NEUEN SPIELREGELN! Die Digitalisierung ändert die ökonomischen Spielregeln radikal. Beschäftigen Sie sich mit den neuen Regeln und akzeptieren Sie diese. — • Die Dinge richtig tun. • Strategien überdenken. • Die passende Sprache wählen. • Grenzenlos lenken. • Wertebasierte Mitarbeiterführung wird zum Differenzierungsmerkmal. INDIVIDUAL(S) PERSONIFIZIEREN SIE IHRE DIGITALISIERUNG. So paradox es klingt: je digitaler/automatisierter die Geschäftswelt wird, desto spielentscheidender wird das Individuum – sowohl intern als auch extern. — • Lösen Sie sich vom Durchschnitt(-skunden/mitarbeiter). • Berücksichtigen Sie individuelle Bedürfnisse. • Respektieren Sie die Einzelperson. • Von der Massenkommunikation zur individuellen Interaktion. • Ermutigen Sie Nutzer zum Feedback. TRUST VERTRAUEN ALS SOZIALE WÄHRUNG DIGITALER GESCHÄFTE! Je dynamischer die Welt, desto wichtiger das Vertrauen in Führungskräfte, Mitarbeiter, eigene Stärken und eigene Strategie. Sowie aus Kundensicht in Marken, Produkte, Personen, … — • Vertrauen vs Zutrauen • Selbstorganisation gelingt, wenn Mitarbeiter und Vorgesetzte einen bestimmten Reifegrad haben und kulturelle Leitplanken den Entscheidungsspielraum begrenzen. AGILE DAS UNTERNEHMEN ALS AGILES WESEN! Agilität ist die Fähigkeit einer Organisation, flexibel, aktiv, anpassungsfähig und mit Initiative in Zeiten des Wandels und Unsicherheit zu agieren. — • Die permanente Suche nach Quickwins. • Inkrementales Arbeiten. • Messen. Messen. Messen. LIKE DAS ALS KPI! Begeisterung und Leidenschaft als Motor der Veränderung zur Spitzenleistung. — • Emotionen fördern: Wir müssen die digitale Welt lieben. Nur so sind Spitzenleistungen möglich. Und nur durch Spitzenleistung ist eine Mundpropaganda möglich. ERFOLGSFAKTOREN So gelingt die digitale Transformation im Unterehmen.7 www.digitizer.com Die digitale Transformation zu managen ist die große Herausforderung von heute. Allzu oft befassen sich Digitalisierungs- projekte zu sehr mit der Technologie. Unser Ansatz zur wirkungsvollen und nachhaltigen Digitalisierung ist die Entwicklung der kulturellen, sozialen und natürlich auch technischen Subsysteme von Organisationen.