SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
N otwe nd igke it wis s e ns ch aftlich e r Me th od e n
   Alltagstehorien vs. wissenschaftliche Erkenntnisse
Merkmale und Funktion der Alltagstheorie

Merkmale                                       Funktion
Subjektivität ve rs ch ie d e ne P e rs one n Systematisierung d e r We lt
   kom m e n b e i e in u nd d e m s e lb e n R as ch e Beurteilung von P e rs one n
   S ach ve rh alt zu u nte rs ch ie d lich e n
                                                S ch ne lle Orientierung in ne u e n
   E rke nntnis s e n
                                                   S itu atione n
                                                S ch ne lle s Reagieren, „ ange m e s s e ne s
Orientierung an d e n e ige ne n                   Ve rh alte n“
   E rfah ru nge n u nd d e ne n and e re r

                                             D ie s e Tats ach e n ve rh ind e rn Angs t
Unzulässige Verallgemeinerungen                  u nd U ns ich e rh e it u nd ge b e n u ns
Orientierung an „Alltagsweisheiten“                d as G e füh l d e r S ich e rh e it u nd
D ie Alltags th e orie kann zu fällig wah r               Üb e rs ch au b arke it
     s e in, ih re Au s s age n s ind nich t
P rinzip ie n wis s e ns ch aftlich e r Arb e it:
Der wissenschaftliche Blick ist…
     … kritis ch
     Alle s is t m öglich
     Alle s is t re lativ
     Je d e Inform ation kann ve rs ch ie d e ne
         Be d e u tu nge n h ab e n.
     E s gib t oft nich t e ine rich tige Be d e u tu ng, nu r
         ve rs ch ie d e n b e gründ b are Be d e u tu nge n
     Wis s e ns ch aftlich e s Arb e ite n is t Hint fr
                                                   er agen u nd
         Begr ünden
Wissenschaftliches Arbeiten zeichnet sich
                aus durch...

... d e n G rad d e r R e fle xion üb e r d ie e ige ne n u nd fre m d e n
    Au s s age n

... b e le gte u nd b e gründ e te Au s s age n

... d e r Ab we s e nh e it von: Ane kd otis ch e E vid e nz
    (Alltags th e orie ) d as Be h au p te n u nb e le gte r Au s s age n,
    von d e ne n alle glau b e n, d as s s ie rich tig s ind .

... E m p iris ch e E vid e nz b e le gte Au s s age n
    (Zitie re n von Q u e lle n, U nte rm au e ru ng d u rch
     D ate ne rh e b u ng)
Soziale Arbeit als Profession benötigt systematisiertes Wissen
auf mehreren Ebenen!
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Alle vier Ebenen sind eng miteinander verbunden
Arbeitsteilung schafft im Idealfall konstruktive
                  Konflikte!


                  Wissenschaft




                  Soziale        Organisations-
Handlungswissen
                                    wissen
                   Arbeit


                     Praxis
Formen der wissenschaftlichen Arbeit im Studium



                                                                     Dissertation



                                                      Masterarbeit


                                   Bachelorarbeit /
                                    Seminararbeit


                Praktikumsarbeit



      Referat
Formen der wissenschaftlichen Arbeit im Studium


Referat                                        Praktikumsarbeit
D as R e fe rat is t e ine m ünd lich e        Im R ah m e n Ih re s P raktiku m s im
   wis s e ns ch aftlich e Arb e it, d ie in      4te n od e r 5te n S e m e s te r we rd e n
   d e r R e ge l inne rh alb von                 S ie P raktiku m s b e rich te
   Le h rve rans taltu nge n an d e r             ve rfas s e n. D ie s s ind m e is t
   H och s ch u le e rb rach t wird .             M is ch form e n au s
D as R e fe rat u m fas s t au ch                 wis s e ns ch aftlich e r u nd
   s ch riftlich e Te ile , wie z. B.             p raktis ch e r Arb e it
   H and ou ts .
Formen der wissenschaftlichen Arbeit
 Seminararbeit / Bachelorarbeit                 Masterarbeit
S ch riftlich e S e m inararb e ite n b zw.     Im R ah m e n e ine r M as te rarb e it wird
    S tu d ie narb e ite n we rd e n oft als       eigenständig e ine
    Le is tu ngs nach we is zu m E rwe rb          wis s e ns ch aftlich e
    von S ch e ine n inne rh alb von               Th e m e ns te llu ng b e arb e ite t.
    S e m inare n e rs te llt.
E s wird e in e ng ge fas s te s
    wis s e ns ch aftlich e s Te ilge b ie t
    b e arb e ite t.
S e m inararb e ite n d ie ne n als Üb u ng
    für größe re wis s e ns ch aftlich e
    Arb e ite n
Bach e lorarb e ite n s ind m e is t äh nlich
    au fge b au t, j d och u m fangre ich e r
                     e
e in
Formen der wissenschaftlichen Arbeit

wis s e ns ch aftlich e s Th e m a
 Dissertation
 D ie D is s e rtation wird inne rh alb e ine s D oktorats s tu d iu m s e rs te llt.
     N ach Ih re m e rfolgre ich e n Ab s ch lu s s wird d e m Ve rfas s e r d e r
     D oktortite l ve rlie h e n.

 Be i d e r E rs te llu ng e ine r D is s e rtation is t d ie e ige ns tänd ige
     wis s e ns ch aftlich e Arb e it d e s Ve rfas s e rs s e lb s tve rs tänd lich .

 D arüb e r h inau s wird von d e n E rge b nis s e n e ine r D is s e rtation e in
    E rke nntnis ge winn für d ie j we ilige F ach d is zip lin e rwarte t. D e r
                                      e
    Ve rfas s e r m u s s als o ne u e E rke nntnis s e ge ne rie re n.
Kriterien für Wissenschaftlichkeit


                            Klar erkennbares Thema


                       Die Arbeit sollte von Nutzen sein


                      Intersubjektive Nachvollziehbarkeit


                           Adäquate Vorgehensweise


                               Allgemeingültigkeit
Formen wissenschaftlicher Arbeiten


Empirische Arbeit                               Theoretische Arbeit
Be antwortu ng wis s e ns ch aftlich e r        Be antwortu ng wis s e ns ch aftlich e r
    F rage s te llu ng d u rch d ie                 F rage s te llu nge n d u rch d ie
    th e orie ge le ite te E rh e b u ng,           Be arb e itu ng re le vante r
    Analys e u nd Inte rp re tation von             wis s e ns ch aftlich e r Lite ratu r
    D ate n.                                    Be is p ie le :
Be is p ie le :                                     E rs te llu ng e ine s
    Be fragu ng d e r Klie nte n e ine s            E inrich tu ngs konze p ts
    s ozialp s ych iatris ch e n D ie ns te s
    zu m Th e m a „ s oziale r
                                                   Ve rgle ich d e r G e s u nd h e its p olitik
    Au s s ch lu s s “
                                                   zwis ch e n d e r BR D u nd d e r U S A.
Entscheidung zwischen empirischer und theoretischer Arbeit



       Faktoren:
       Art der wissenschaftlichen Arbeit (Studienarbeit,
          Bachelorarbeit, Masterarbeit)
       Studienrichtung /Fachbereich
         In der Psychologie werden fast ausschließlich
          empirische Abschlussarbeiten geschrieben, In der
          Theologie sind theoretische Arbeiten üblich!
Präferenzen des Betreuers
 Hier bestehen erhebliche Unterschiede, beeinflussende Faktoren
   sind hier zeitliche Kapazitäten, Forschungsschwerpunkte und
   methodische Kenntnisse

Zeit- und Arbeitsaufwand
 In der Regel sind empirische Arbeiten zeitlich aufwendiger als
   Literaturarbeiten.

Thema
 Eignet sich das Thema zur empirischen Bearbeitung?
Vielen Dank für Ihre
  Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

เกมเติมคำ
เกมเติมคำเกมเติมคำ
เกมเติมคำ
ningkanitta
 
volante
volantevolante
volante
pxndxpoveda
 
Eneng tita tosida rk
Eneng tita tosida rkEneng tita tosida rk
Eneng tita tosida rk
Mira Novia
 
TUTORIAL DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSS
TUTORIAL  DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSSTUTORIAL  DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSS
TUTORIAL DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSS
AMAZONIA
 
Cerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sica
Cerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sicaCerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sica
Cerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sica
Rege Glima
 
ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読
ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読
ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読
Hiromi Matsumae
 
130205rapport kollektivtrafik
130205rapport kollektivtrafik130205rapport kollektivtrafik
130205rapport kollektivtrafik
Björn Sundin
 

Andere mochten auch (7)

เกมเติมคำ
เกมเติมคำเกมเติมคำ
เกมเติมคำ
 
volante
volantevolante
volante
 
Eneng tita tosida rk
Eneng tita tosida rkEneng tita tosida rk
Eneng tita tosida rk
 
TUTORIAL DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSS
TUTORIAL  DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSSTUTORIAL  DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSS
TUTORIAL DE COMO COMPARTIR INFORMACIÓN RSS
 
Cerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sica
Cerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sicaCerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sica
Cerqueira (2004) ensino interativo de f+¡sica
 
ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読
ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読
ジャーナルクラブ2013年7月10日 中世ヨーロッパのハンセン病菌のゲノム解読
 
130205rapport kollektivtrafik
130205rapport kollektivtrafik130205rapport kollektivtrafik
130205rapport kollektivtrafik
 

Ähnlich wie Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell

Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuellDie notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
ZooTante
 
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuellDie notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
ZooTante
 
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuellDie notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
ZooTante
 
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBMNeue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Know How! AG
 
Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf
Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf
Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf
TheVelvethelmet1005
 
Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...
Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...
Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...
Gianna Reich
 
Bambeck-Master-Profil
Bambeck-Master-ProfilBambeck-Master-Profil
Bambeck-Master-Profil
Jörg Bussmann
 
Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt
Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt
Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...
Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...
Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...
Lean Knowledge Base UG
 
Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...
Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...
Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...
Petra Grell
 
DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...
DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...
DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...
DNX
 
Einführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten Informatik
Einführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten InformatikEinführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten Informatik
Einführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten Informatik
Hans-Joerg Happel
 
Digitale spuren des Lernens im Prozess der Arbeit
Digitale spuren des Lernens im Prozess der ArbeitDigitale spuren des Lernens im Prozess der Arbeit
Digitale spuren des Lernens im Prozess der Arbeit
Thomas Jenewein
 
Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...
Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...
Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...
Universitätsbiblitothek Würzburg
 
Agiles Arbeiten als neue Superkraft
Agiles Arbeiten als neue SuperkraftAgiles Arbeiten als neue Superkraft
Agiles Arbeiten als neue Superkraft
Ralf Freudenthal
 
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Gianna Reich
 
Die Forschungsfrage
Die ForschungsfrageDie Forschungsfrage
Die Forschungsfrage
Daniela Wolf
 
Mit dem E-Portfolio auf Lernreise
Mit dem E-Portfolio auf LernreiseMit dem E-Portfolio auf Lernreise
Mit dem E-Portfolio auf Lernreise
Pädagogische Hochschule St.Gallen
 
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 

Ähnlich wie Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell (20)

Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuellDie notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
 
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuellDie notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
 
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuellDie notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell
 
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBMNeue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
Neue Erfahrungen und Innovationen durch Jams - Erfahrungen der IBM
 
Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf
Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf
Bewerbung WissMitarbeiter Uni Düsseldorf
 
Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...
Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...
Kompetenzen von GeisteswissenschaftlerInnen und ihre Situation auf dem Arbei...
 
Lsb spiritualitat-fv-pb 0
Lsb spiritualitat-fv-pb 0Lsb spiritualitat-fv-pb 0
Lsb spiritualitat-fv-pb 0
 
Bambeck-Master-Profil
Bambeck-Master-ProfilBambeck-Master-Profil
Bambeck-Master-Profil
 
Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt
Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt
Die gute Forschungsfrage - und wie man dazu kommt
 
Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...
Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...
Lean Management wird nicht, ist nicht und war nie grün! Lean Management hat a...
 
Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...
Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...
Forschende Lernwerkstatt - Forschung jenseits von Interviews und Fragebogen (...
 
DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...
DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...
DNX Workshop ★ Vom Wantrepeneur zum Entrepreneur - Wissenschaftliche Erkenntn...
 
Einführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten Informatik
Einführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten InformatikEinführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten Informatik
Einführung Wissenschaftliches Arbeiten in der angewandten Informatik
 
Digitale spuren des Lernens im Prozess der Arbeit
Digitale spuren des Lernens im Prozess der ArbeitDigitale spuren des Lernens im Prozess der Arbeit
Digitale spuren des Lernens im Prozess der Arbeit
 
Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...
Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...
Informationskompetenz für Studierende der Political und Social Studies (IK Ba...
 
Agiles Arbeiten als neue Superkraft
Agiles Arbeiten als neue SuperkraftAgiles Arbeiten als neue Superkraft
Agiles Arbeiten als neue Superkraft
 
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
 
Die Forschungsfrage
Die ForschungsfrageDie Forschungsfrage
Die Forschungsfrage
 
Mit dem E-Portfolio auf Lernreise
Mit dem E-Portfolio auf LernreiseMit dem E-Portfolio auf Lernreise
Mit dem E-Portfolio auf Lernreise
 
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
Soziologie_Globale und Transnationale Soziologie an der Universität Duisburg-...
 

Die notwendigkeit wissenschaftlichen arbeitens virtuell

  • 1. N otwe nd igke it wis s e ns ch aftlich e r Me th od e n Alltagstehorien vs. wissenschaftliche Erkenntnisse
  • 2. Merkmale und Funktion der Alltagstheorie Merkmale Funktion Subjektivität ve rs ch ie d e ne P e rs one n Systematisierung d e r We lt kom m e n b e i e in u nd d e m s e lb e n R as ch e Beurteilung von P e rs one n S ach ve rh alt zu u nte rs ch ie d lich e n S ch ne lle Orientierung in ne u e n E rke nntnis s e n S itu atione n S ch ne lle s Reagieren, „ ange m e s s e ne s Orientierung an d e n e ige ne n Ve rh alte n“ E rfah ru nge n u nd d e ne n and e re r D ie s e Tats ach e n ve rh ind e rn Angs t Unzulässige Verallgemeinerungen u nd U ns ich e rh e it u nd ge b e n u ns Orientierung an „Alltagsweisheiten“ d as G e füh l d e r S ich e rh e it u nd D ie Alltags th e orie kann zu fällig wah r Üb e rs ch au b arke it s e in, ih re Au s s age n s ind nich t
  • 3. P rinzip ie n wis s e ns ch aftlich e r Arb e it:
  • 4. Der wissenschaftliche Blick ist… … kritis ch Alle s is t m öglich Alle s is t re lativ Je d e Inform ation kann ve rs ch ie d e ne Be d e u tu nge n h ab e n. E s gib t oft nich t e ine rich tige Be d e u tu ng, nu r ve rs ch ie d e n b e gründ b are Be d e u tu nge n Wis s e ns ch aftlich e s Arb e ite n is t Hint fr er agen u nd Begr ünden
  • 5. Wissenschaftliches Arbeiten zeichnet sich aus durch... ... d e n G rad d e r R e fle xion üb e r d ie e ige ne n u nd fre m d e n Au s s age n ... b e le gte u nd b e gründ e te Au s s age n ... d e r Ab we s e nh e it von: Ane kd otis ch e E vid e nz (Alltags th e orie ) d as Be h au p te n u nb e le gte r Au s s age n, von d e ne n alle glau b e n, d as s s ie rich tig s ind . ... E m p iris ch e E vid e nz b e le gte Au s s age n (Zitie re n von Q u e lle n, U nte rm au e ru ng d u rch D ate ne rh e b u ng)
  • 6. Soziale Arbeit als Profession benötigt systematisiertes Wissen auf mehreren Ebenen!
  • 9. Alle vier Ebenen sind eng miteinander verbunden
  • 10. Arbeitsteilung schafft im Idealfall konstruktive Konflikte! Wissenschaft Soziale Organisations- Handlungswissen wissen Arbeit Praxis
  • 11. Formen der wissenschaftlichen Arbeit im Studium Dissertation Masterarbeit Bachelorarbeit / Seminararbeit Praktikumsarbeit Referat
  • 12. Formen der wissenschaftlichen Arbeit im Studium Referat Praktikumsarbeit D as R e fe rat is t e ine m ünd lich e Im R ah m e n Ih re s P raktiku m s im wis s e ns ch aftlich e Arb e it, d ie in 4te n od e r 5te n S e m e s te r we rd e n d e r R e ge l inne rh alb von S ie P raktiku m s b e rich te Le h rve rans taltu nge n an d e r ve rfas s e n. D ie s s ind m e is t H och s ch u le e rb rach t wird . M is ch form e n au s D as R e fe rat u m fas s t au ch wis s e ns ch aftlich e r u nd s ch riftlich e Te ile , wie z. B. p raktis ch e r Arb e it H and ou ts .
  • 13. Formen der wissenschaftlichen Arbeit Seminararbeit / Bachelorarbeit Masterarbeit S ch riftlich e S e m inararb e ite n b zw. Im R ah m e n e ine r M as te rarb e it wird S tu d ie narb e ite n we rd e n oft als eigenständig e ine Le is tu ngs nach we is zu m E rwe rb wis s e ns ch aftlich e von S ch e ine n inne rh alb von Th e m e ns te llu ng b e arb e ite t. S e m inare n e rs te llt. E s wird e in e ng ge fas s te s wis s e ns ch aftlich e s Te ilge b ie t b e arb e ite t. S e m inararb e ite n d ie ne n als Üb u ng für größe re wis s e ns ch aftlich e Arb e ite n Bach e lorarb e ite n s ind m e is t äh nlich au fge b au t, j d och u m fangre ich e r e
  • 14. e in Formen der wissenschaftlichen Arbeit wis s e ns ch aftlich e s Th e m a Dissertation D ie D is s e rtation wird inne rh alb e ine s D oktorats s tu d iu m s e rs te llt. N ach Ih re m e rfolgre ich e n Ab s ch lu s s wird d e m Ve rfas s e r d e r D oktortite l ve rlie h e n. Be i d e r E rs te llu ng e ine r D is s e rtation is t d ie e ige ns tänd ige wis s e ns ch aftlich e Arb e it d e s Ve rfas s e rs s e lb s tve rs tänd lich . D arüb e r h inau s wird von d e n E rge b nis s e n e ine r D is s e rtation e in E rke nntnis ge winn für d ie j we ilige F ach d is zip lin e rwarte t. D e r e Ve rfas s e r m u s s als o ne u e E rke nntnis s e ge ne rie re n.
  • 15. Kriterien für Wissenschaftlichkeit Klar erkennbares Thema Die Arbeit sollte von Nutzen sein Intersubjektive Nachvollziehbarkeit Adäquate Vorgehensweise Allgemeingültigkeit
  • 16. Formen wissenschaftlicher Arbeiten Empirische Arbeit Theoretische Arbeit Be antwortu ng wis s e ns ch aftlich e r Be antwortu ng wis s e ns ch aftlich e r F rage s te llu ng d u rch d ie F rage s te llu nge n d u rch d ie th e orie ge le ite te E rh e b u ng, Be arb e itu ng re le vante r Analys e u nd Inte rp re tation von wis s e ns ch aftlich e r Lite ratu r D ate n. Be is p ie le : Be is p ie le : E rs te llu ng e ine s Be fragu ng d e r Klie nte n e ine s E inrich tu ngs konze p ts s ozialp s ych iatris ch e n D ie ns te s zu m Th e m a „ s oziale r Ve rgle ich d e r G e s u nd h e its p olitik Au s s ch lu s s “ zwis ch e n d e r BR D u nd d e r U S A.
  • 17. Entscheidung zwischen empirischer und theoretischer Arbeit Faktoren: Art der wissenschaftlichen Arbeit (Studienarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit) Studienrichtung /Fachbereich In der Psychologie werden fast ausschließlich empirische Abschlussarbeiten geschrieben, In der Theologie sind theoretische Arbeiten üblich!
  • 18. Präferenzen des Betreuers Hier bestehen erhebliche Unterschiede, beeinflussende Faktoren sind hier zeitliche Kapazitäten, Forschungsschwerpunkte und methodische Kenntnisse Zeit- und Arbeitsaufwand In der Regel sind empirische Arbeiten zeitlich aufwendiger als Literaturarbeiten. Thema Eignet sich das Thema zur empirischen Bearbeitung?
  • 19. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Hinweis der Redaktion

  1. Kompromiss Management, andere Berufsgruppen