SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die neue Werbelinie der Österreich
Werbung.




26.04.2012
Die Anforderungen.
Zwei grundlegende inhaltliche
Anforderungen.

         Intelligente               Fokussierung auf
       Markenallianzen                Markenkern

  • Integrationsfähigkeit für   • Spitzenleistungen
    Partner                       herausarbeiten
  • Elemente                    • Markenkern: Wirkung von
                                  „Urlaub in Österreich“

   Wurde in der AD 10/ Marke
           bearbeitet
Spitzenleistung
 Inspirierende Entfaltung
Kern der Marke: Der Gast steht im
Mittelpunkt.

        Glücksmomente: Inspirierende Entfaltung
        = was der Gast empfindet und was es in ihm auslöst




              „Übersetzung“ in Werbung?
Die „Übersetzung“ in der Werbung.
Unser strategischer Ansatz.

Für uns bedeutet „inspirierende Entfaltung“ nicht nur eine
Momentaufnahme im Urlaub selbst.


Viel mehr bedeutet es, dass man nach Beendigung dieses Urlaubs
bereichernde Erfahrungen mit nach Hause nehmen kann.
Wir nennen diese bereichernden
Erfahrungen:



         Ein emotionales Souvenir
Ein emotionales Souvenir.

Aber wie fühlt sich ein solches emotionales Souvenir an?

Was können wir sagen, damit jeder versteht, was wir meinen?
Die Umsetzung: „Österreich.
Ankommen und aufleben.“
•   Warum lässt mich ein Urlaub in Österreich ankommen und
    aufleben?


•   Was passiert hier mit mir wirklich?


•   Warum begleiten mich diese einzigartigen Erfahrungen, die ich
    hier in Österreich machen kann noch lange nach dem
    eigentlichen Urlaubsaufenthalt?
Die Umsetzung: „Österreich.
Ankommen und aufleben.“
Die Antwort:

Das Außergewöhnliche an den einzigartigen Erfahrungen ist nicht
nur deren Erlebnis selbst, sondern dass sie sich für immer in uns
einprägen.

Sie bleiben uns erhalten wie ein Bild im Kopf, das nie verblasst
und das wir immer und immer wieder abrufen können.
Das Bild im Kopf, das einem nie mehr
aus dem Kopf geht.
Das Bild im Kopf, das einem nie mehr
aus dem Kopf geht.
Der Gast als das absolut Wichtigste für das Tourismusland
Österreich nimmt natürlich eine wichtige Rolle ein.

Genauer gesagt: Sein Erlebnis und die Wirkung des Erlebten auf
ihn.
Das Bild im Kopf, das einem nie mehr
aus dem Kopf geht.
Dieses Bild lässt sich nahezu eins zu eins mithilfe einer Art
Überblendung inszenieren.

Der Gast in Form eines Gesichtsportraits im Profil verschmilzt
dabei förmlich mit dem jeweiligen Ort und Moment der Inspiration.
Der Aufbau der Sujets im Detail.
Das Markenzeichen.
Das Markenzeichen und die Integration
bei Partnern.
Wintersujets 2012.
Zwei exemplarische Sommersujets
2013.
Die Kampagne in anderen Kanälen.

Beispielhafte Ideen/Umsetzungen.
Sonderwerbemittel.
Homepage.
Fazit.

Die neue Werbeline der Österreich Werbung

• fokussiert erstmals vorrangig auf den Gast, auf sein Erlebnis
  und die Wirkung des Erlebten
• ist hoch emotional
• entspricht der Ästhetik der definierten Zielgruppe
  (modern, ansprechend, inspirierend)
• ist international einsetzbar (Kulturkreise werden durch die
  unterschiedlichen Profile abgedeckt)
• ist integrationsfähig für Partner
• und sie ist differenzierend zum Mitbewerb.
Wir begeistern für Österreich.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Etiqueta (may román)
Etiqueta (may román)Etiqueta (may román)
Etiqueta (may román)
May Román
 
La Pasta Dental Presentación 4
La Pasta Dental Presentación 4La Pasta Dental Presentación 4
La Pasta Dental Presentación 4
monseortiiz
 
Winter Finland
Winter FinlandWinter Finland
Winter Finland
westberti71
 
Nutritamal
Nutritamal Nutritamal
Nutritamal
Nutritamal
 
Diabetes
DiabetesDiabetes
Diabetes
Luisfer81619
 
Presentacio trs sessio4
Presentacio trs sessio4Presentacio trs sessio4
Presentacio trs sessio4
Jordi Centelles
 
Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)
Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)
Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)
resultsrelations
 
Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"
Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"
Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"
frankstaude
 
Unglaublich
UnglaublichUnglaublich
Unglaublich
joan vallmy
 
FABRICATION - PEI 2016
FABRICATION - PEI 2016FABRICATION - PEI 2016
FABRICATION - PEI 2016Ray G. Brown
 
leider herrera componentes de un circuito electronico
leider herrera componentes de un circuito electronicoleider herrera componentes de un circuito electronico
leider herrera componentes de un circuito electronico
leiderherrera
 
El banner
El bannerEl banner
El banner
lorenaruiz_04
 
Legislación farmaceútica deber 1.
Legislación farmaceútica deber 1.Legislación farmaceútica deber 1.
Legislación farmaceútica deber 1.
May Román
 
VESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULA
VESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULAVESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULA
VESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULAIsaquel Silva
 
Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...
Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...
Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...
Elkin J. Avila
 
Club deportivo aguila
Club deportivo aguilaClub deportivo aguila
Club deportivo aguila
Veronicaromeroo
 

Andere mochten auch (20)

Etiqueta (may román)
Etiqueta (may román)Etiqueta (may román)
Etiqueta (may román)
 
Plewa pr 1_2013
Plewa pr 1_2013Plewa pr 1_2013
Plewa pr 1_2013
 
La Pasta Dental Presentación 4
La Pasta Dental Presentación 4La Pasta Dental Presentación 4
La Pasta Dental Presentación 4
 
Winter Finland
Winter FinlandWinter Finland
Winter Finland
 
Nutritamal
Nutritamal Nutritamal
Nutritamal
 
Diabetes
DiabetesDiabetes
Diabetes
 
Presentacio trs sessio4
Presentacio trs sessio4Presentacio trs sessio4
Presentacio trs sessio4
 
Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)
Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)
Loewe auf der IFA 2011 (Presseclippings)
 
Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"
Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"
Pear Praxis 1 oder "Früher ins Wochenende"
 
Unglaublich
UnglaublichUnglaublich
Unglaublich
 
Das Protokoll
Das ProtokollDas Protokoll
Das Protokoll
 
Understanding Autism2010
Understanding Autism2010Understanding Autism2010
Understanding Autism2010
 
FABRICATION - PEI 2016
FABRICATION - PEI 2016FABRICATION - PEI 2016
FABRICATION - PEI 2016
 
leider herrera componentes de un circuito electronico
leider herrera componentes de un circuito electronicoleider herrera componentes de un circuito electronico
leider herrera componentes de un circuito electronico
 
El banner
El bannerEl banner
El banner
 
Legislación farmaceútica deber 1.
Legislación farmaceútica deber 1.Legislación farmaceútica deber 1.
Legislación farmaceútica deber 1.
 
VESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULA
VESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULAVESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULA
VESTIBULAR UFPE 2014 - EDITAL DE MATRÍCULA
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...
Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...
Trabajo del sena: Discos solidos y convencional, panel frontal, Uso del multi...
 
Club deportivo aguila
Club deportivo aguilaClub deportivo aguila
Club deportivo aguila
 

Ähnlich wie Die neue Werbelinie. Michael Scheuch

wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNGwob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob AG
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Italien
ÖW Marketingkampagne 2013 ItalienÖW Marketingkampagne 2013 Italien
ÖW Marketingkampagne 2013 Italien
Austrian National Tourist Office
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Niederlande
ÖW Marketingkampagne 2013 NiederlandeÖW Marketingkampagne 2013 Niederlande
ÖW Marketingkampagne 2013 Niederlande
Austrian National Tourist Office
 
Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"
Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"
Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"
Rainer Buehler
 
Renaissance der Corporate Blogs
Renaissance der Corporate BlogsRenaissance der Corporate Blogs
Renaissance der Corporate Blogs
Wolfgang Luenenbuerger-Reidenbach
 
Goba AG, Mineralquelle & Manufaktur
Goba AG, Mineralquelle & ManufakturGoba AG, Mineralquelle & Manufaktur
Goba AG, Mineralquelle & Manufaktur
HWZ Hochschule für Wirtschaft
 
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP-E
 
Kurznewsletter September 2012
Kurznewsletter September 2012Kurznewsletter September 2012
Kurznewsletter September 2012emotion banking
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Belgien
ÖW Marketingkampagne 2013 BelgienÖW Marketingkampagne 2013 Belgien
ÖW Marketingkampagne 2013 Belgien
Austrian National Tourist Office
 
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
Roland Rupp
 
Goldbach Audience Austria | Reise Special
Goldbach Audience Austria | Reise SpecialGoldbach Audience Austria | Reise Special
Goldbach Audience Austria | Reise SpecialGoldbach Group AG
 
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchenBerufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Volker Bienert
 
etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT) "Brand Loyalty Management"
etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT)  "Brand Loyalty Management"etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT)  "Brand Loyalty Management"
etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT) "Brand Loyalty Management"
Werbeplanung.at Summit
 
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologiePraesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologieChristian Thiel
 
Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...
Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...
Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...Austrian National Tourist Office
 
Agenturpräsentation
AgenturpräsentationAgenturpräsentation
Agenturpräsentation
Fricke inszeniert. GmbH
 
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUsInbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Brandsensations
 

Ähnlich wie Die neue Werbelinie. Michael Scheuch (20)

Markenführung 2020. Michael Scheuch und Olaf Nitz
Markenführung 2020. Michael Scheuch und Olaf NitzMarkenführung 2020. Michael Scheuch und Olaf Nitz
Markenführung 2020. Michael Scheuch und Olaf Nitz
 
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNGwob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
wob brand afternoon 10 - KLISCHEES IN DER B2B-WERBUNG
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Italien
ÖW Marketingkampagne 2013 ItalienÖW Marketingkampagne 2013 Italien
ÖW Marketingkampagne 2013 Italien
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Niederlande
ÖW Marketingkampagne 2013 NiederlandeÖW Marketingkampagne 2013 Niederlande
ÖW Marketingkampagne 2013 Niederlande
 
Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"
Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"
Creative Brief und Creative Briefing / "Why to" und "How to"
 
Präsentation ÖW Tourismustag
Präsentation ÖW TourismustagPräsentation ÖW Tourismustag
Präsentation ÖW Tourismustag
 
Renaissance der Corporate Blogs
Renaissance der Corporate BlogsRenaissance der Corporate Blogs
Renaissance der Corporate Blogs
 
Goba AG, Mineralquelle & Manufaktur
Goba AG, Mineralquelle & ManufakturGoba AG, Mineralquelle & Manufaktur
Goba AG, Mineralquelle & Manufaktur
 
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
PRINZIP E - Marke. Kommunikation. Design.
 
Kurznewsletter September 2012
Kurznewsletter September 2012Kurznewsletter September 2012
Kurznewsletter September 2012
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Belgien
ÖW Marketingkampagne 2013 BelgienÖW Marketingkampagne 2013 Belgien
ÖW Marketingkampagne 2013 Belgien
 
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
 
Goldbach Audience Austria | Reise Special
Goldbach Audience Austria | Reise SpecialGoldbach Audience Austria | Reise Special
Goldbach Audience Austria | Reise Special
 
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchenBerufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
Berufliche neuorientierung manager praxisguide karriereberatung muenchen
 
etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT) "Brand Loyalty Management"
etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT)  "Brand Loyalty Management"etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT)  "Brand Loyalty Management"
etailment WIEN 2015 - Manfred F. Berger (NEUSICHT) "Brand Loyalty Management"
 
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologiePraesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
Praesentation Freizeitsoziologie und -psychologie
 
Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...
Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...
Impulse für Innovation und Produktentwicklung. Michael Duscher und Florian Fe...
 
A.Lersch profil & branding
A.Lersch profil & brandingA.Lersch profil & branding
A.Lersch profil & branding
 
Agenturpräsentation
AgenturpräsentationAgenturpräsentation
Agenturpräsentation
 
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUsInbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
 

Mehr von Austrian National Tourist Office

Mostviertel
MostviertelMostviertel
Strategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social MediaStrategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social Media
Austrian National Tourist Office
 
Itb 2015 hu_s_eng
Itb 2015 hu_s_engItb 2015 hu_s_eng
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Deutschland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 DeutschlandEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Deutschland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Deutschland
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Belgien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 BelgienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Belgien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Belgien
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Ungarn
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 UngarnEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Ungarn
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Ungarn
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Tschechien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 TschechienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Tschechien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Tschechien
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Russland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 RusslandEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Russland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Russland
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Rumänien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 RumänienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Rumänien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Rumänien
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 PolenEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Niederlande
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 NiederlandeEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Niederlande
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Niederlande
Austrian National Tourist Office
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 GroßbritannienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Austrian National Tourist Office
 
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemark
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemarkMarktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemark
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemark
Austrian National Tourist Office
 
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 schweden
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 schwedenMarktpaket skandinavien online winter 2015 16 schweden
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 schweden
Austrian National Tourist Office
 
E marketing bausteinsystem sommer dk & se
E marketing bausteinsystem sommer dk & seE marketing bausteinsystem sommer dk & se
E marketing bausteinsystem sommer dk & se
Austrian National Tourist Office
 
Regionenpaket e marketing schweden
Regionenpaket e marketing schwedenRegionenpaket e marketing schweden
Regionenpaket e marketing schweden
Austrian National Tourist Office
 
Regionenpaket e marketing dänemark
Regionenpaket e marketing dänemarkRegionenpaket e marketing dänemark
Regionenpaket e marketing dänemark
Austrian National Tourist Office
 
Hotelpaket e marketing schweden
Hotelpaket e marketing schwedenHotelpaket e marketing schweden
Hotelpaket e marketing schweden
Austrian National Tourist Office
 
Hotelpaket e marketing dänemark
Hotelpaket e marketing dänemarkHotelpaket e marketing dänemark
Hotelpaket e marketing dänemark
Austrian National Tourist Office
 
E partner des monats schweden
E partner des monats schwedenE partner des monats schweden
E partner des monats schweden
Austrian National Tourist Office
 

Mehr von Austrian National Tourist Office (20)

Mostviertel
MostviertelMostviertel
Mostviertel
 
Strategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social MediaStrategische Nutzung von Social Media
Strategische Nutzung von Social Media
 
Itb 2015 hu_s_eng
Itb 2015 hu_s_engItb 2015 hu_s_eng
Itb 2015 hu_s_eng
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Deutschland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 DeutschlandEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Deutschland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Deutschland
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Belgien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 BelgienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Belgien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Belgien
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Ungarn
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 UngarnEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Ungarn
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Ungarn
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Tschechien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 TschechienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Tschechien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Tschechien
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Russland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 RusslandEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Russland
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Russland
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Rumänien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 RumänienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Rumänien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Rumänien
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 PolenEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Polen
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Niederlande
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 NiederlandeEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Niederlande
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Niederlande
 
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 GroßbritannienEin Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
Ein Winter voller Lebensfreude 2015/2016 Großbritannien
 
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemark
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemarkMarktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemark
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 dänemark
 
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 schweden
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 schwedenMarktpaket skandinavien online winter 2015 16 schweden
Marktpaket skandinavien online winter 2015 16 schweden
 
E marketing bausteinsystem sommer dk & se
E marketing bausteinsystem sommer dk & seE marketing bausteinsystem sommer dk & se
E marketing bausteinsystem sommer dk & se
 
Regionenpaket e marketing schweden
Regionenpaket e marketing schwedenRegionenpaket e marketing schweden
Regionenpaket e marketing schweden
 
Regionenpaket e marketing dänemark
Regionenpaket e marketing dänemarkRegionenpaket e marketing dänemark
Regionenpaket e marketing dänemark
 
Hotelpaket e marketing schweden
Hotelpaket e marketing schwedenHotelpaket e marketing schweden
Hotelpaket e marketing schweden
 
Hotelpaket e marketing dänemark
Hotelpaket e marketing dänemarkHotelpaket e marketing dänemark
Hotelpaket e marketing dänemark
 
E partner des monats schweden
E partner des monats schwedenE partner des monats schweden
E partner des monats schweden
 

Die neue Werbelinie. Michael Scheuch

  • 1. Die neue Werbelinie der Österreich Werbung. 26.04.2012
  • 3. Zwei grundlegende inhaltliche Anforderungen. Intelligente Fokussierung auf Markenallianzen Markenkern • Integrationsfähigkeit für • Spitzenleistungen Partner herausarbeiten • Elemente • Markenkern: Wirkung von „Urlaub in Österreich“ Wurde in der AD 10/ Marke bearbeitet
  • 5. Kern der Marke: Der Gast steht im Mittelpunkt. Glücksmomente: Inspirierende Entfaltung = was der Gast empfindet und was es in ihm auslöst „Übersetzung“ in Werbung?
  • 6.
  • 7.
  • 9. Unser strategischer Ansatz. Für uns bedeutet „inspirierende Entfaltung“ nicht nur eine Momentaufnahme im Urlaub selbst. Viel mehr bedeutet es, dass man nach Beendigung dieses Urlaubs bereichernde Erfahrungen mit nach Hause nehmen kann.
  • 10. Wir nennen diese bereichernden Erfahrungen: Ein emotionales Souvenir
  • 11. Ein emotionales Souvenir. Aber wie fühlt sich ein solches emotionales Souvenir an? Was können wir sagen, damit jeder versteht, was wir meinen?
  • 12. Die Umsetzung: „Österreich. Ankommen und aufleben.“ • Warum lässt mich ein Urlaub in Österreich ankommen und aufleben? • Was passiert hier mit mir wirklich? • Warum begleiten mich diese einzigartigen Erfahrungen, die ich hier in Österreich machen kann noch lange nach dem eigentlichen Urlaubsaufenthalt?
  • 13. Die Umsetzung: „Österreich. Ankommen und aufleben.“ Die Antwort: Das Außergewöhnliche an den einzigartigen Erfahrungen ist nicht nur deren Erlebnis selbst, sondern dass sie sich für immer in uns einprägen. Sie bleiben uns erhalten wie ein Bild im Kopf, das nie verblasst und das wir immer und immer wieder abrufen können.
  • 14. Das Bild im Kopf, das einem nie mehr aus dem Kopf geht.
  • 15. Das Bild im Kopf, das einem nie mehr aus dem Kopf geht. Der Gast als das absolut Wichtigste für das Tourismusland Österreich nimmt natürlich eine wichtige Rolle ein. Genauer gesagt: Sein Erlebnis und die Wirkung des Erlebten auf ihn.
  • 16. Das Bild im Kopf, das einem nie mehr aus dem Kopf geht. Dieses Bild lässt sich nahezu eins zu eins mithilfe einer Art Überblendung inszenieren. Der Gast in Form eines Gesichtsportraits im Profil verschmilzt dabei förmlich mit dem jeweiligen Ort und Moment der Inspiration.
  • 17. Der Aufbau der Sujets im Detail.
  • 18.
  • 19.
  • 20.
  • 22.
  • 23. Das Markenzeichen und die Integration bei Partnern.
  • 24.
  • 25.
  • 27.
  • 28.
  • 29.
  • 30.
  • 31.
  • 32.
  • 33.
  • 35.
  • 36.
  • 37. Die Kampagne in anderen Kanälen. Beispielhafte Ideen/Umsetzungen.
  • 39.
  • 41.
  • 42. Fazit. Die neue Werbeline der Österreich Werbung • fokussiert erstmals vorrangig auf den Gast, auf sein Erlebnis und die Wirkung des Erlebten • ist hoch emotional • entspricht der Ästhetik der definierten Zielgruppe (modern, ansprechend, inspirierend) • ist international einsetzbar (Kulturkreise werden durch die unterschiedlichen Profile abgedeckt) • ist integrationsfähig für Partner • und sie ist differenzierend zum Mitbewerb.
  • 43. Wir begeistern für Österreich.